Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.459 Antworten
und wurde 281.183 mal aufgerufen
 Antireligiöse Politik und Kultur
Seiten 1 | ... 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | ... 59
Direktkontakt Offline



Beiträge: 810

26.07.2015 12:50
#1226 RE: Witze und Cartoons zu religiösen Themen antworten

Leicht enttäuscht bin ich natürlich von den Reaktionen auf meine Beiträge.

Gerechnet hatte ich mit einem Rudel getroffener Hunde, die so laut bellen, dass das Fundament des Himalaya wackelt.

Immerhin drückt man sich gelegentlich um eine Beantwortung der aktuellen Fragen und lenkt wortreich davon ab.

Das wird mit einem leichten Grinsen registriert.

Athon Offline




Beiträge: 1.237

27.07.2015 16:58
#1227 RE: Witze und Cartoons zu religiösen Themen antworten

Der Volksmund sagt: Religion ist Opium für das Volk. Das ist irreführend. Opium ist eine bewußtseinserweiternde Droge...
(Volker Pispers, dt. Kabarettist)

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Athon Offline




Beiträge: 1.237

28.07.2015 10:08
#1228 RE: Witze und Cartoons zu religiösen Themen antworten

Wenn Kirchen die Häuser Gottes sind, warum haben sie dann Blitzableiter...?

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Athon Offline




Beiträge: 1.237

28.07.2015 10:11
#1229 RE: Witze und Cartoons zu religiösen Themen antworten

In dunklen Zeiten wurden die Völker am besten durch die Religion geleitet, wie in stockfinstrer Nacht ein Blinder unser bester Wegweiser ist; er kennt dann die Wege und Stege besser als ein Sehender. Es ist aber töricht, sobald es Tag ist, noch immer die alten Blinden als Wegweiser zu gebrauchen.

Heinrich Heine

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Direktkontakt Offline



Beiträge: 810

28.07.2015 10:53
#1230 RE: Witze und Cartoons zu religiösen Themen antworten

Zwei Frauen unterhalten sich über Gott.

Adele:
„Gott hat den Menschen zu seinem Ebenbild erschaffen!“

Kunigunde:
„So?“

Adele:
„Er hat mit Adam von Angesicht zu Angesicht auf Augenhöhe gesprochen.“

Kunigunde:
„Gleicht Adam als Kopie von Gott seinem Schöpfer wie ein Ei dem anderen?“

Adele:
„Ja.“

Kunigunde:
„Trägt Gott in seiner Nacktheit auch ein Feigenblatt?“

Adele:
„Hm – Da bin ich überfragt. Als Jungfrau kurz vor der Menopause würde mich dies auch brennend interessieren, weil ER meine letzte Chance ist.“

Kunigunde:
„Wenn ER nur diesen mickrigen Täuberich schickt (und nicht selber KOMMT) , bleibst du ewig Jungfrau!“

Adele:
„In dem Fall würden die winzigen Sperma-Flecken nicht auffallen und meine Empfängnis gälte als unbefleckt?“

Kunigunde:
„Ja. Du wärest die perfekte Gottesmutter mit der Version 2.0!“

Beide hantieren mit geröteten Wangen aufgeregt an ihrem Rosenkranz...

Direktkontakt Offline



Beiträge: 810

30.07.2015 09:27
#1231 RE: Witze und Cartoons zu religiösen Themen antworten

Hinz:
"Ist Gott eine männliche Jungfrau?"

Kunz:
"Ja."

Hinz:
"Wieso?"

Kunz:
"Nirgendwo in der Heiligen Schrift ist eine ähnliche Aktion von ihm wie die des Täuberichs überliefert.
Der wurde nur einmal auf die Erde geschickt und war ansonsten auch sehr enthaltsam."

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

30.07.2015 12:22
#1232 RE: Witze und Cartoons zu religiösen Themen antworten

„Wir haben also einen dreifachen Gott, der gleichzeitig ein einziger Gott ist.“ erklärte Ferdis. „Die meisten Leute verstehen das überhaupt nicht, sie nehmen es einfach so hin und plappern es nach. Gewöhnlich glaubt der Mensch, wenn er nur Worte hört, es müsse sich dabei doch auch was denken lassen, sagt Goethe. Das Denken ist zwar allen erlaubt, den meisten Menschen aber bleibt es erspart. Bei den Katholiken, mit denen wir es hier zu tun haben, hat man nun in der Regel den Eindruck, sie hätten eine vierteilige Gottheit. Zu Vater, Sohn und Heiliger Geist kommt noch die Mutter von Jesus, die Maria. Sie spielt eine sehr große Rolle, viele Katholiken beten fast ausschließlich zu ihr. Auf jeden Fall wird überall in der katholischen Welt ein großer Marienkult betrieben, und diese kleine Stadt hier lebt sogar davon.“
„Das finde ich etwas merkwürdig.“ sagte Dora. „Du hast mich gelehrt, daß die Kirche die Frau verachtet, diskriminiert und sie dem Mann unterordnet. Und dieser Gott ist doch ein Mann?“
„Und was für einer. Und sein Sohn Jesus schließlich auch. Maria, die Mutter Jesu, wird tatsächlich diskriminiert. Sie wird als reine Magd Gottes bezeichnet, und eine Magd ist eine Dienerin, ein völlig untergeordnetes rechtloses Wesen. Man unterstellt ihr, daß sie Jungfrau war und blieb und heute noch Jungfrau ist. Das ist übrigens schlichtweg gelogen, denn Jesus hatte noch zwei jüngere Brüder.“
„Nochmal, Ferdis.“ bat Susanne. „Habe ich das richtig verstanden? Diese Maria wird immer noch Jungfrau bezeichnet, auch nachdem sie Mutter wurde?“
„Richtig. Viele evangelische Christen wissen das gar nicht, sie nehmen selbstverständlich an, daß Maria spätestens nach der Geburt des Jesus keine Jungfrau mehr war.“
„Habe ich auch gedacht. Weiter!“
„Die Kirche behauptet, daß sie ihren Sohn Jesus nicht nur jungfräulich empfing, sondern ihn auch jungfräulich geboren hat.“
„Jungfräulich empfing? Soll das heißen, ohne Zeugung? Eine Parthenogenese?“
„Nein. Gezeugt hat ihn Gott, der sein Vater ist. Das ist wichtig, ihr wißt, welche Bedeutung die Vaterschaft hat. Der Vater ist der, der das Kind zeugte. Wenn also Jesus der Sohn Gottes sein soll, so muß er von Gott gezeugt worden sein.“
„Ja, das ist mir nun schon klar. Aber soll das nun heißen, daß Gott mit Maria gevögelt hat und sie trotzdem Jungfrau geblieben ist?“ Die Skepsis war nicht zu überhören.
„Einem Gott ist nichts unmöglich.“ meinte Barbara.
Sie lachten.
„Das ist mir tatsächlich neu.“ erklärte Susanne. „Wenn von der heiligen Jungfrau die Rede war, habe ich immer angenommen, daß sie das war, bevor sie ihren Jesus bekam.“
„Susi, die Kirche lehrt, Maria habe ihren Sohn durch den Heiligen Geist empfangen. Was mich betrifft,“ er lachte wieder, „ich kann mir das nur als so eine Art künstlicher Befruchtung vorstellen.“
„Und was ist nun der Heilige Geist?“ wollte Susanne weiter wissen.
„Das kann ich dir so genau auch nicht sagen. Es ist eine der drei Erscheinungsformen dieses Gottes. Jesus ist angeblich sein Sohn gewesen, nämlich damals, als er als Mensch hier auf dieser Welt lebte. Nach seinem irdischen Tod ist er zu Gott zurückgekehrt und mit ihm gewissermaßen verschmolzen. Der Heilige Geist - also wenn dieser Gott hier auf der Erde was zu tun hat, dann kommt er nicht selbst, es kommt sein Heiliger Geist. In der Kunst wird der immer als weiße Taube dargestellt.“
„Aha, die Sache wird klarer.“ Doras blaue Augen funkelten fröhlich, da tanzte ein Kobold darin. „Das wissen wir aus den Märchen: Geister können durch Schlüssellöcher oder feine Ritzen hindurch. Also kann der Heilige Geist leicht sich um das Jungfernhäutchen herumschlängeln...“
Weiter kam sie nicht, ihre Eltern explodierten mal wieder.
„Also gut, die Mutter von Jesus war Jungfrau. Aber das konnte sie doch nach der Geburt ihres Sohnes nicht mehr sein?!“ beharrte Susanne.
„Oh doch, so lehrt die Katholische Kirche. Durch Gottes Allmacht blieb ihre Jungfernschaft unbeschädigt. Die Mutter Gottes ist Jungfrau geblieben.“
„Die Mutter Gottes?“ fragte Dora nach.
„Jesus war Gottes Sohn, jetzt ist er Gott, ja?“
„Richtig. Die Dreifaltigkeit.“
„Somit ist sie die Mutter eines Gottes.“
„Aha. - Gott hat also mittels des Heiligen Geistes seinen Sohn mit Maria gezeugt. Waren die beiden eigentlich verheiratet?“ wollte Dora wissen. „So viel weiß ich schon: Bei den Katholiken ist es Sünde, wenn man ein Kind bekommt und nicht verheiratet ist.“
Sie lachten schon wieder.
„Ein Gott heiratet nicht.“ erklärte Ferdis. „Maria war mit dem Zimmermann Joseph verheiratet.“
„Wie?“ staunte das Mädchen. „Der Gott hat mit einer verheirateten Frau...? Das war doch Ehebruch!“
„Nein, da war sie erst verlobt. Der Joseph hat sie geheiratet, als sie schwanger war.“
„Dann war die Maria vor ihrer Ehe Gottes Konkubine, seine Geliebte? Gott und Maria waren nicht verheiratet und hatten zusammen ein Kind. Also war sie seine Konkubine, und Jesus wäre ein uneheliches Kind gewesen, wenn der Joseph das Mädchen nicht geheiratet hätte!“
„Sie war die Mutter von Jesus, und der war der Sohn Gottes.“ wiederholte Ferdis geduldig. „Jesus ging dann zu Gott ein und wurde mit ihm eins. Vater, Sohn und Heiliger Geist sind eins. Drei gleich eins, die heilige Trinität. Somit ist Jesus eins mit Gott und Maria nun die Mutter eines Gottes.“
„Ts, ts, ts.“ schüttelte Dora den Kopf. „Wieso stört es die Terraner nicht, daß ihr Gott seine eigene Mutter gevögelt hat?“
Wieder hatte sie ihre Eltern umgehauen.
„Da war sie doch noch nicht seine Mutter.“ korrigierte Ferdis und schnappte dabei nach Luft.
„Ah - freilich. Aber dann hat er sich doch selbst gezeugt? Das ist wirklich eine tolle Religion! Mach weiter, Paps!“
Er klaubte sich zusammen. „Hört doch auf zu lachen!“ fauchte er Barbara und Susanne an. „Das sind ernsthafte Sachen!“
Sie lachten nur noch mehr. Endlich konnte er weiterreden.
„Die katholische Kirche lehrt also, daß Maria Jungfrau war. Das blieb sie auch nach der Geburt ihres Sohnes, und das ist sie heute noch. In der Bibel steht zwar, daß sie nach Jesus noch zwei Söhne hatte...“
„...aber doch nicht auch von diesem Gott!“ fiel Dora ihm ins Wort.
„Nein, von ihrem Mann, Joseph hieß der. Muß wohl ein geduldiger Mann gewesen sein, es hat ihn nicht gestört, daß seine Braut mit dem Lieben Gott fremdgegangen ist, er hat ohne Murren an dem Kuckucksei Jesus die Vaterstelle übernommen. Dafür ist er auch ein Heiliger geworden. Aber die Kirche hat seine Brüder dann zu Vettern umgelogen und die Maria zu einer Jungfrau. Und das, liebes Kind, ist eine Diskriminierung dieser Frau, wie wir nur zu gut wissen.“
„Allerdings. Man betrügt sie gerade um das, was eine Frau zu sein bedeutet.“ stimmte Dora ihm überzeugt zu.
„Sie ist auch im Himmel absolut asexuell. Denn auch dort ist sie die Ewigreine, die Engelgleiche und was weiß ich noch. Die Kirche lehrt, daß sie nicht starb, sondern noch zu Lebzeiten gen Himmel gefahren ist.“
„Das bin ich auch, und mehr als einmal.“ kam es trocken von Susanne.
„Du bist aber immer wieder herunter gekommen.“ konterte Ferdis. „Die Maria aber ist oben geblieben.“
„Was denn? Ein Dauerorgasmus?“
So ist in diesem (schein)heiligen Städtchen schon lange nicht mehr gelacht worden.

Aus einem Roman, den ich vor vielen Jahren mal nur so zum Vergnügen schrieb, aber nie irgendeinem Verlag schickte.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Athon Offline




Beiträge: 1.237

02.08.2015 18:58
#1233 RE: Witze und Cartoons zu religiösen Themen antworten

Der Glaube ist eine sechste Art von Sinn, der wirksam wird, wenn die Vernunft versagt.

(Mahatma Ghandi)

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.030

02.08.2015 19:36
#1234 Witze und Cartoons zu religiösen Themen antworten

Glaube ist Hoffnung. Darum sind besonders Verzweifelte mehr für die Hoffnungsversprechungen anfällig.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Athon Offline




Beiträge: 1.237

02.08.2015 20:13
#1235 RE: Witze und Cartoons zu religiösen Themen antworten

Je mehr Licht man in die Kirchengeschichte bringt, umso dunkler wird's.

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Direktkontakt Offline



Beiträge: 810

03.08.2015 08:44
#1236 RE: Witze und Cartoons zu religiösen Themen antworten

Anton:
„Was ist ein Glaubensbekenntnis?“

Berti:
„Ganz einfach – nehmen wir einen Warnhinweis auf einer Zigarettenschachtel!“

Anton:
„Na klar – du bist passionierter Raucher.“

Berti:
„Unverbindlich aufgedruckt steht da z. B. schon sinngemäß seit Jahrzehnten, dass ich, wenn ich rauche, mir selbst und den Menschen in meiner Umgebung erheblichen Schaden zufügen soll! Inzwischen glaubt dies einfach kaum noch ein Zeitgenosse!“

Anton:
„Sicherlich ist das auch eine unverbindliche Behauptung. Ist denn daran wenigstens ein Körnchen Wahrheit zu finden?“

Berti:
„Beim Huberwirt hatten wir mal einen Gast, der einen Rocker mit muskulösen und tätowierten Oberarmen grinsend gefragt hat, ob dieser (als Raucher) ein gemeingefährlicher Idiot oder ein rücksichtsloser Schwerverbrecher sei und wies dabei auf den Warnhinweis auf dessen Zigarettenpackung hin.“

Anton:
„Ja und...?“

Berti:
„Im Krankenhaus hat der Leichtsinnige nach einigen Wochen in Gips seinen Austritt aus der katholischen Kirche erklärt, weil er keinem Glaubensbekenntnis mehr Vertrauen schenken will!“

Athon Offline




Beiträge: 1.237

03.08.2015 09:56
#1237 RE: Witze und Cartoons zu religiösen Themen antworten

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Direktkontakt Offline



Beiträge: 810

04.08.2015 08:26
#1238 RE: Witze und Cartoons zu religiösen Themen antworten

Frage:
"Warum gibt es heute keine Saurier mehr?"

Antwort:
"Für das mühsam ausgewählte T-Rex-Pärchen stand "nachweislich" fest, dass es die Einladung des Noah, die auf hebräisch verfasst war, nicht verstanden hatte. Die anderen höherentwickelten prähistorischen Kreaturen sind vermutlich auch vollständig wegen mangelnder Sprachkenntnisse ertrunken."

Athon Offline




Beiträge: 1.237

04.08.2015 13:06
#1239 RE: Witze und Cartoons zu religiösen Themen antworten

Hier sollte eigentlich ein Bild rein. Ich versuch's nochmal...

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Athon Offline




Beiträge: 1.237

05.08.2015 13:35
#1240 RE: Witze und Cartoons zu religiösen Themen antworten

Geschafft!


[img][/img]

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Athon Offline




Beiträge: 1.237

05.08.2015 13:54
#1241 RE: Witze und Cartoons zu religiösen Themen antworten

@Direktkontakt

Könnte auch so gewesen sein:


----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.030

05.08.2015 16:43
#1242  Witze und Cartoons zu religiösen Themen antworten

Zitat von Athon
Wo ist dein Gott jetzt?

Ist so eine scharfe Satire in einem Land der Meinungsfreiheit erlaubt? Müsste. Ich weiß aber noch aus dem Anfang des RF (2005), in dem jemand postete, er würde Surentexte auf Klopapier drucken lassen und die Moscheen damit beliefern. Die Idee fand ich gut. Der User ist allerdings dafür verknackt worden, und ich wurde dazu gezwungen (von der Staatsanwwaltschaft und der Polizei während einer Razzia in meiner Bude!), den Text zu löschen! Der STA verdonnerte mich zu 350 € Strafe. Die ich allerdings nie zahlte, denn ich wollte einen Prozess. Den ich aber nie bekam.

Dein Cartoon kann natürlich bleiben. Denn ich bin immer noch der Auffassung, dass man das in einem meinugsfreiheitlichen Land darf.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Direktkontakt Offline



Beiträge: 810

05.08.2015 19:36
#1243 RE: Witze und Cartoons zu religiösen Themen antworten

@Athon

Zum Beitrag #1240 mit Bild:

in dieser Situation und Verlegenheit hilft neben dem mühsamen Pressen bei Verstopfung nur noch wochenlanges Beten! Es wird "garantiert" ausreichend Papier regnen statt Manna und Abführmittel werden überflüssig.

Zum Beitrag #1241 mit Bild:

Jetzt geht die Suche der kreationistischen "Forscher" nach der zweiten Arche (der Saurier) los und es werden wahrscheinlich wieder keine Reste gefunden wie am Berge Ararat.
Wo genau wurde die andere Arche von dem Kriegsschiff des frommen Noah versenkt?
Hierzu brauchen wir unbedingt die GPS-Koordinaten!

Athon Offline




Beiträge: 1.237

06.08.2015 09:40
#1244 RE: Witze und Cartoons zu religiösen Themen antworten

@Gysi

Zitat von Gysi #1242
Ist so eine scharfe Satire in einem Land der Meinungsfreiheit erlaubt? Müsste. Ich weiß aber noch aus dem Anfang des RF (2005), in dem jemand postete, er würde Surentexte auf Klopapier drucken lassen und die Moscheen damit beliefern


Ich glaube, wenn jemand vorgeschlagen hätte, das Vaterunser ebenso zu "verewigen", wäre der "Fall" wohl Dank unserer katholischen Anti-Satiriker ähnlich verlaufen und ich hätte es dann auch auf einen Prozess ankommen lassen!
Im Mittelalter wären wir vermutlich beide verbrannt worden. Aber, zum Glück ist ja auf dem Bild kein Klopapier zu sehen...

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Athon Offline




Beiträge: 1.237

06.08.2015 09:44
#1245 RE: Witze und Cartoons zu religiösen Themen antworten

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.030

06.08.2015 09:49
#1246 Witze und Cartoons zu religiösen Themen antworten

Zitat von Athon
Ich glaube, wenn jemand vorgeschlagen hätte, das Vaterunser ebenso zu "verewigen", wäre der "Fall" wohl Dank unserer katholischen Anti-Satiriker ähnlich verlaufen

Das glaube ich nicht. Vielleicht wäre der Fall angezeigt worden, aber die Staatsanwaltschaft hätte sie nicht so weit verfolgt. Das machen die nur beim Islam, weil die Angst vor möglicher Bambule sie treibt! Wenn du als Atheist mit einem Christen über das Chrsitentum diskutierst, fährst du muffiges Zähneknirschen ein. Diskutierst du aber mit einem Moslem, ist scharfe Aggression als Reaktion wahrscheinlich!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Athon Offline




Beiträge: 1.237

06.08.2015 09:49
#1247 RE: Witze und Cartoons zu religiösen Themen antworten

@Direktkontakt

Wenn man genau hinsieht, schien damals das Fischen mit Dynamit noch erlaubt zu sein. Habe in der Bibel auch kein explizites Verbot entdecken können...

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Athon Offline




Beiträge: 1.237

06.08.2015 09:55
#1248 RE: Witze und Cartoons zu religiösen Themen antworten

@Gysi #1246

Möglich. Ich kenne aber mehrere katholische Hardliner persönlich, bei denen ich mich nicht auf humorige Nachsicht verlassen würde. Ich finde es nur recht und billig, wenn man bei Androhung ewigen Fegefeuers ab und zu einmal "zurückschlägt!"

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

06.08.2015 11:54
#1249 RE: Witze und Cartoons zu religiösen Themen antworten

Klopapier mit Koransuren darauf - deutsch oder Originalsprache? Wäre ich Druckereibesitzer, ich würde es nicht drucken. Viel zu riskant, daß ich ähnlichen Besuch bekäme wie Charlie Hebdo.
Klopapier mit Bibelversen dagegen? Wahrscheinlich wird irgendein katholischer Priester laut zu zetern beginnen - und damit erst richtig darauf aufmerksam machen. Die Kerle sind ja so dumm, sie lernen es nie. Immer regen sie sich auf, schreien laut los und machen damit nur Werbung für sowas, der Film "Das Schweigen" damals und einige folgende wären ohne die Proteste der Katholiken nur zum Flop geworden. Das gilt auch für so manches Buch.
Juristisch kann man dagegen nur vorgehen unter dem umstrittenen § 166 "Störung des Religionsfriedens". Aber ob und inwieweit das den Religionsfrieden stört wäre dann sehr umstritten. Aber Henning Venske wurde damals auch verknackt, als er eine Karikatur abdruckte, wo der Ochse dem Jesuskind in der Krippe das Pimmelchen leckte.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Athon Offline




Beiträge: 1.237

06.08.2015 12:41
#1250 RE: Witze und Cartoons zu religiösen Themen antworten

Der Mensch denkt, Gott lenkt...


----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Seiten 1 | ... 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | ... 59
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor