Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um Samuel Paty


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 42 Antworten
und wurde 1.909 mal aufgerufen
 Andere Religionsgemeinschaften
Seiten 1 | 2
Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.952

04.09.2015 13:19
#26 Warum Zeugen Jehovas keine Christen sind. Antworten

Zitat von Perquestavolta
Du hast auch deinen Kosmos. Der zudem ziemlich Ideal-ideologisch strukturiert ist.

Logisch, nicht ideologisch! Du schießt hier mal wieder deine rhetorischen Rechtfertigungssalven ab, die alle Dialogqualität zerstören! Wenn die Menschen nur weniger versnobt und STOLZ wären, so wie du dich hier präsentierst, würde es uns besser gehen.

Zitat
Den Jesus wie ihn die Bibel darstellt, kann es gar nicht gegeben haben. Dieser Jesus ist eine Legende. Aber sehr wahrscheinlich hat es einen anderen historischen Jesus gegeben, der tatsächlich von den Römern gekreuzigt wurde.

Danke für die Info. Jetzt weiß ich es auch! Das hat aber nichts mit dem Grundpfeiler des Christentums, nämlich der Wiederauferstehung, zu tun.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

04.09.2015 20:45
#27 RE: Warum Zeugen Jehovas keine Christen sind. Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #26

Zitat von Perquestavolta
Du hast auch deinen Kosmos. Der zudem ziemlich Ideal-ideologisch strukturiert ist.
Logisch, nicht ideologisch! Du schießt hier mal wieder deine rhetorischen Rechtfertigungssalven ab, die alle Dialogqualität zerstören! Wenn die Menschen nur weniger versnobt und STOLZ wären, so wie du dich hier präsentierst, würde es uns besser gehen.

Zitat
Den Jesus wie ihn die Bibel darstellt, kann es gar nicht gegeben haben. Dieser Jesus ist eine Legende. Aber sehr wahrscheinlich hat es einen anderen historischen Jesus gegeben, der tatsächlich von den Römern gekreuzigt wurde.

Danke für die Info. Jetzt weiß ich es auch! Das hat aber nichts mit dem Grundpfeiler des Christentums, nämlich der Wiederauferstehung, zu tun.




Dein persönliches Klische?

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

13.09.2015 22:05
#28 RE: Warum Zeugen Jehovas keine Christen sind. Antworten

Warum die Zeugen Jehovas keine Christen sind.

Der Abschiedsbrief, eine Zeugen Jehovas: http://www.vafk.de/medien/Radio/2004/vjekos~1.pdf

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

13.09.2015 22:10
#29 RE: Warum Zeugen Jehovas keine Christen sind. Antworten

Dass dieser Anschiedsbrief keine Fälschung ist, belegen diese Untersuchungen: http://www.sektenausstieg.net/sekten/14-...-zeugen-jehovas

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

15.09.2015 20:28
#30 RE: Warum Zeugen Jehovas keine Christen sind. Antworten

Solche und ähnliche Berichte von Aussteigern sind ja nichts Neues! Hat es gegeben, gibt es und wird es noch ne ganze Weile geben. Wie Perquestavolta selbst zugeben wird, wird in ihnen ausschließlich eine bestimmte relativistische Wahrheit formuliert. Die Schlussfolgerung, bei solchen Berichten handelt es sich um die absolute Wahrheit über ZJ, ist somit nicht korrekt. Auch lässt sich daraus nicht ableiten, ob ZJ Christen sind oder nicht.

Durch solche und ähnliche Berichte wird vielmehr bestätigt, dass das Wort der Bibel wahr ist. Gottes Volk sieht sich in der heutigen Zeit einer Vielfalt von Spott, Aggression und Hass konfrontiert (2.Pet. 3:3; Jud 17,18; Math. 5:11 . Perquestavolta bringt es auf den Punkt:

Zitat von Perquestatvolta
Wir müssen dafür sorgen, dass sie von der Öffentlichkeit so geächtet werden

. Das ist sein Ziel und dafür ist ihm jedes Mittel recht. Er führt einen persönlichen Kleinkrieg, dem sein überbordener Hass auf Menschen, die seiner Meinung widersprechen, zugrundeliegt.

Er wird nicht aufhören... er wird weiterkämpfen. Er kann nicht anders. Er muss vernichten, töten und zerstören. Das ist seine Wahrheit und dafür lebt er...

Je mehr Berichte, Internetseiten etc. Perquestatvolta hier noch verlinkt, desto mehr bestätigt er das, was die Bibel über die heutige Zeit und Gottes Volk vorrausgesagt hat.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

15.09.2015 21:12
#31 RE: Warum Zeugen Jehovas keine Christen sind. Antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #30
Solche und ähnliche Berichte von Aussteigern sind ja nichts Neues! Hat es gegeben, gibt es und wird es noch ne ganze Weile geben. Wie Perquestavolta selbst zugeben wird, wird in ihnen ausschließlich eine bestimmte relativistische Wahrheit formuliert. Die Schlussfolgerung, bei solchen Berichten handelt es sich um die absolute Wahrheit über ZJ, ist somit nicht korrekt. Auch lässt sich daraus nicht ableiten, ob ZJ Christen sind oder nicht.

Durch solche und ähnliche Berichte wird vielmehr bestätigt, dass das Wort der Bibel wahr ist. Gottes Volk sieht sich in der heutigen Zeit einer Vielfalt von Spott, Aggression und Hass konfrontiert (2.Pet. 3:3; Jud 17,18; Math. 5:11 . Perquestavolta bringt es auf den Punkt:

Zitat von Perquestatvolta
Wir müssen dafür sorgen, dass sie von der Öffentlichkeit so geächtet werden
. Das ist sein Ziel und dafür ist ihm jedes Mittel recht. Er führt einen persönlichen Kleinkrieg, dem sein überbordener Hass auf Menschen, die seiner Meinung widersprechen, zugrundeliegt.

Er wird nicht aufhören... er wird weiterkämpfen. Er kann nicht anders. Er muss vernichten, töten und zerstören. Das ist seine Wahrheit und dafür lebt er...

Je mehr Berichte, Internetseiten etc. Perquestatvolta hier noch verlinkt, desto mehr bestätigt er das, was die Bibel über die heutige Zeit und Gottes Volk vorrausgesagt hat.



Vorsicht Snoker, dass auserwählte Volk Gottes sind immer noch die Juden. Vielleicht könnten dazu ein paar einschjägige Informationen deine aunderslautende Meinung dazu noch ändern.

Zeugen Jehovas und Wachturm Gesellschaft zum Thema Judenvernichtung während des dritten Reiches.

Da könnte man fast meinen, dass die Zeugen Jehovas ihre Konkurenten den den Rang streitig machen wollen, wenn man das liest. http://www.politik.dergloeckel.eu/2010/0...r-adolf-hitler/

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

15.09.2015 22:15
#32 RE: Warum Zeugen Jehovas keine Christen sind. Antworten

Zitat von Perquestavolta
Da könnte man fast meinen, dass die Zeugen Jehovas ihre Konkurenten den den Rang streitig machen wollen, wenn man das liest.

Aber auch nur fast! Hitler hat die Zeugen gehasst, in KZ gesteckt und erschossen. Wäre alles nicht nötig gewesen, wenn diese "einschjägigen Informationen" korrekt wären. Wahr können sie ja auch nach deiner Auffassung nicht sein!


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

15.09.2015 23:17
#33 RE: Warum Zeugen Jehovas keine Christen sind. Antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #32

Zitat von Perquestavolta
Da könnte man fast meinen, dass die Zeugen Jehovas ihre Konkurenten den den Rang streitig machen wollen, wenn man das liest.
Aber auch nur fast! Hitler hat die Zeugen gehasst, in KZ gesteckt und erschossen. Wäre alles nicht nötig gewesen, wenn diese "einschjägigen Informationen" korrekt wären. Wahr können sie ja auch nach deiner Auffassung nicht sein!



Übrigens Snooker, das einzige was Absolut ist sind Fakten. Wahrheit und Fakten sind zwei ganz verschieden Dinge. Wahrheit ist auch deswegen relativistisch, weil sie immer von jemandem Interpretiert werden kann, wie es ihm passt und zweckmäßig scheint. Von daher ist die Wahrheit der Zeugen Jehovas relativistisch. Da die Bibel auf welche sie sie sich für ihre Wahrheit berufen, keinen Anspruch auf faktische Wahrheit stellt und stellen kann. Und daher ist auch der notwendige Umstand der unabhängigen Beobachtung für die relativistische Wahrheit der Zeugen Jehovas gegeben, weil ja es noch viele andere Spinner gibt, welche die Bibel als Wahrheit interpretieren.

Und in dem Link geht es nicht darum was Hitler zu den Zeugen Jehovas und über diese meinte, sonder dass die Zeugen Jehovas in einem offiziellen Schreiben sich schon vor 1838 erklärten, mit den Zielen der Nationalsozialisten in allen Punkten Konform zu gehen. Und diese Ziele konnten sich nur auf die Vernichtung der Juden beziehen.

Fakten sind Fakten! Wahrheit ist immer eine Interpretation die in jedem Falle nur der Zweckmäßigkeit dient. Und daher immer der eigenen..

Also, wieder mal selber ins Knie gefickt Snooker.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

15.09.2015 23:35
#34 RE: Warum Zeugen Jehovas keine Christen sind. Antworten

Zitat von Perquestavolta
Von daher ist die Wahrheit der Zeugen Jehovas relativistisch.

Genau so wie deine!

Zitat von Perquestavolta
Also, wieder mal selber ins Knie gefickt Snooker.

Ja und dir selbst ins Knie zu ficken, scheint dir auch noch Spaß zu machen...

Zitat von Perquestavolta
Fakten sind Fakten!

Genau! Und Fakt ist nur das, was du als Fakt bezeichnest. Alles andere ist Lüge...

Zitat von Perquestavolta
Und in dem Link geht es nicht darum was Hitler zu den Zeugen Jehovas und über diese meinte, sonder dass die Zeugen Jehovas in einem offiziellen Schreiben sich schon vor 1838 erklärten, mit den Zielen der Nationalsozialisten in allen Punkten Konform zu gehen. Und diese Ziele konnten sich nur auf die Vernichtung der Juden beziehen.

Du widersprichst dir wieder einmal selbst... Grandios, Perquestavolta!


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

16.09.2015 09:15
#35 RE: Warum Zeugen Jehovas keine Christen sind. Antworten

Dann werden wir jetzt hier mal Butter zu die Fische legen. Snooker.

Wahrheit ist eine menschliche Interpretation der Wirklichkeit. Immer und ausnahmslos. Wahrheit kann daher völlig realitätsfremd, aber auch ziemlich nahe an die Wirklichkeit heran reichen. Niemand kann daher einen Anspruch darauf stellen, dass seine Interpretation der Wirklichkeit absolut und endgültig und alles umfassend ist.

Aber DU Zeuge Jehovas, @SnookerRI, tust genau das! Und du beziehst dich noch nicht mal auf eine halbwegs realistische Wirklichkeit, sondern untermauerst deine Behauptungen mit Argumenten wie "Satan" "Jehova" "Bibel" die aber alle keine faktischen Tatsachen sind, sondern zweckmäßige Interpretationen von Legenden, Mythen und Sagen und daher keiner objektiven Überprüfung standhalten.

Du behauptest dazu auch noch, dass alle Meinungen gleichwertig sind und nur die Meinung der Zeugen Jehovas höherwertig ist, da es hierfür in der Bibel ausreichend Beweise gibt. Das ist aber nichts anderes, als eine schizophrene Wirklichkeitsinterpretation, die immer wieder von Aussteigern und Kritikern der Zeugen Jehovas gleich bestätigt und immer wieder von denn Zeugen Jehovas bestritten wird, in dem sie sich auf die "wirklichkeitsfremde"die Behauptunge stützen: wie, Satan gibt uns schließlich recht..

Wenn es immer Satan ist welcher den Zeugen Jehovas immer Recht gibt, weil er die Bibelinterpretation der Zeugen Jehovas bestätigt, dann können die Jehovazeugen wohl keine Christen sein..

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

16.09.2015 10:35
#36 RE: Warum Zeugen Jehovas keine Christen sind. Antworten

Wenn man das Wirken Satans als Bestätigung dafür braucht, dass die eigene Bibelinterpretation die absolute, alles umfassende, endgültige und für alle Ewigkeit gültige Wahrheit ist, dann ist das eine schizophrene wie ebenso narzisstische Wirklichkeitsinterpretation.

Weil: man dabei immer selber bestimmt, was als Wirken Satans Gültigkeit hat und daher Satan einem im Zweifelsfalle immer Recht gibt.

Von daher ist jede wirklichkeitsnahe Beschreibung, was die Zeugen Jehovas wirklich sind, eine lüge Satans. Aber immer dann, wenn Satan den absoluten und endgültigen und bis in alle Ewigkeit wirksamen Wahrheitsanspruch auf die Bibelauslegungen der Zeugen Jehovas bestätigt, ist er ihr wichtigster Verbündeter,

Was für ein pathologischer Club!!

Direktkontakt Offline



Beiträge: 842

16.09.2015 11:08
#37 RE: Warum Zeugen Jehovas keine Christen sind. Antworten

Die Zeugen Jehovas geben sich als Zeugen aus und sind logischerweise und auch paradoxerweise überhaupt keine Zeugen!

Ihre Behauptungen und Aussagen beruhen auf "Zeugnissen" noch nicht einmal aus erster oder zweiter Hand.

Welcher "Zeuge" Jehovas könnte z. B. vor Gericht als echter Zeuge drei Finger zum Schwur erheben (mit der Eidesformel: "bei Jehova!!!") und erklären, dass er mit Noah in der Arche über die Fluten geschippert ist, dabei so nebenbei das T-Rex-Pärchen gefüttert und dessen Exkremente beseitigt hat?

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

16.09.2015 14:12
#38 RE: Warum Zeugen Jehovas keine Christen sind. Antworten

Zitat von Direktkontakt im Beitrag #37
Die Zeugen Jehovas geben sich als Zeugen aus und sind logischerweise und auch paradoxerweise überhaupt keine Zeugen!

Die zeugen Jehovas schwören auf Satan, dass die Bibel recht hat.. wobei das nur auf ihre eigene Interpretation der Bibel zutrifft. Alle anderen Religionen sind das Werk Satans.. nur aber ihre eigene Nicht. Obwohl.. wenn man sich mit dem totalitären System der Zeugen Jehovas genauer auseinander setzt, Satan ihr wichtigster Zeuge ist, dass nur sie die wahren Auserwählten Gottes sind. Jesus ist bei den Zeugen Jehovas nur der Notar, der für das Rechtliche zuständig ist.
Sozusagen der Mittler, zwischen Gott und Zeugen Jehovas gegenüber der Welt. ^^

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

16.09.2015 20:11
#39 RE: Warum Zeugen Jehovas keine Christen sind. Antworten

Zitat von Perquestavolta
Wahrheit ist eine menschliche Interpretation der Wirklichkeit. Immer und ausnahmslos. Wahrheit kann daher völlig realitätsfremd, aber auch ziemlich nahe an die Wirklichkeit heran reichen. Niemand kann daher einen Anspruch darauf stellen, dass seine Interpretation der Wirklichkeit absolut und endgültig und alles umfassend ist.

Warum tust DU es dann? Wie willst du beurteilen, wann diese Interpretation völlig realitätsfremd ist und wann sie ziemlich nahe an die Wirklichkeit heran reicht? Was ist dann die Wirklichkeit? Woher kannst du wissen, dass es sowas wie Wirklichkeit überhaupt gibt? Ach weißt du was: Ist alles egal. Dir geht es eh nur darum, zu beweisen, dass du den Längsten hast

Zitat von Perquestavolta
Aber DU Zeuge Jehovas, @SnookerRI, tust genau das! Und du beziehst dich noch nicht mal auf eine halbwegs realistische Wirklichkeit, sondern untermauerst deine Behauptungen mit Argumenten wie "Satan" "Jehova" "Bibel" die aber alle keine faktischen Tatsachen sind, sondern zweckmäßige Interpretationen von Legenden, Mythen und Sagen und daher keiner objektiven Überprüfung standhalten.

Das findet nur in deiner Interpretation der Wirklichkeit so statt. Du kämpfst gegen dich selbst. Für dich ist nur das faktische tatsache, was du dafür hälst. Alles andere ist Lüge. Ja, für dich ist das so...

Zitat von Perquestavolta
Du behauptest dazu auch noch, dass alle Meinungen gleichwertig sind und nur die Meinung der Zeugen Jehovas höherwertig ist, da es hierfür in der Bibel ausreichend Beweise gibt. Das ist aber nichts anderes, als eine schizophrene Wirklichkeitsinterpretation, die immer wieder von Aussteigern und Kritikern der Zeugen Jehovas gleich bestätigt und immer wieder von denn Zeugen Jehovas bestritten wird, in dem sie sich auf die "wirklichkeitsfremde"die Behauptunge stützen: wie, Satan gibt uns schließlich recht..

Wenn es immer Satan ist welcher den Zeugen Jehovas immer Recht gibt, weil er die Bibelinterpretation der Zeugen Jehovas bestätigt, dann können die Jehovazeugen wohl keine Christen sein..

Du verstehst doch selbst nicht mehr, was du da schreibst. Ich finde es immer wieder interessant, zu lesen, was da bei dir im Oberstübchen stattfindet. Immerhin du machst dir eine Menge Arbeit so ein Feindbild aufzubauen. Das hat allerdings nichts mit der Wirklichkeit zu tun. Das ist lediglich deine Interpretation der Wirklichkeit, die du für dich als Wahrheit bezeichnest. Hast du selbst gesagt!

Zitat von Perquestavolta
Dann werden wir jetzt hier mal Butter zu die Fische legen. Snooker.

So? Wo denn? Den letzten Beitrag hättest du dir sparen können, denn du hast dich lediglich wiederholt. Immer und Immer wieder das Gleiche. Lass dir doch mal was Neues einfallen. Sei mal kreativ! Sonst verhungern dir deine Fische noch!


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

16.09.2015 20:14
#40 RE: Warum Zeugen Jehovas keine Christen sind. Antworten

Zitat von Perquestavolta
Die zeugen Jehovas schwören auf Satan, dass die Bibel recht hat.. wobei das nur auf ihre eigene Interpretation der Bibel zutrifft. Alle anderen Religionen sind das Werk Satans.. nur aber ihre eigene Nicht. Obwohl.. wenn man sich mit dem totalitären System der Zeugen Jehovas genauer auseinander setzt, Satan ihr wichtigster Zeuge ist, dass nur sie die wahren Auserwählten Gottes sind. Jesus ist bei den Zeugen Jehovas nur der Notar, der für das Rechtliche zuständig ist.
Sozusagen der Mittler, zwischen Gott und Zeugen Jehovas gegenüber der Welt. ^^

Wenn du weiter so gegen deinen Satan-Gott lästerst, versohlt er dir noch heute Abend gehörig den Hintern.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

17.09.2015 21:45
#41 RE: Warum Zeugen Jehovas keine Christen sind. Antworten

Da muss ich mich jetzt wirklich nicht fürchten..Satan ist der Gott der Zeugen Jehovas, denn ihm verdanken sie ja all ihre Bestätigungen und Beweise, dass die Bibel Recht hat.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

18.09.2015 22:20
#42 RE: Warum Zeugen Jehovas keine Christen sind. Antworten

Zitat von Perquestavolta
Da muss ich mich jetzt wirklich nicht fürchten..Satan ist der Gott der Zeugen Jehovas, denn ihm verdanken sie ja all ihre Bestätigungen und Beweise, dass die Bibel Recht hat.

Jo und das ist jetzt die absolute Wahrheit für dich? In dem anderen Thread meintest du noch, dass sich ZJ vor der großen Dragsal in Form von der Kritik Satans noch mehr fürchten, als vor dem Weltuntergang selbst (also wenn Perquestavolta die Weltherrschaft übernimmt ) ... Was denn nun?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

19.09.2015 10:22
#43 RE: Warum Zeugen Jehovas keine Christen sind. Antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #42

Zitat von Perquestavolta
Da muss ich mich jetzt wirklich nicht fürchten..Satan ist der Gott der Zeugen Jehovas, denn ihm verdanken sie ja all ihre Bestätigungen und Beweise, dass die Bibel Recht hat.
Jo und das ist jetzt die absolute Wahrheit für dich? In dem anderen Thread meintest du noch, dass sich ZJ vor der großen Dragsal in Form von der Kritik Satans noch mehr fürchten, als vor dem Weltuntergang selbst (also wenn Perquestavolta die Weltherrschaft übernimmt ) ... Was denn nun?



Du hast also verstanden was ich meine..

Die Weltherrschaft strebt per questa volta gar nicht an. Nicht nur, weil die Wirklichkeit der Welt so unendlich komplex ist, als dass wir Menschen jemals darüber herrschen könnten, ohne sie soweit zu zerstören, dass sie für uns selbst zur Hölle wird, sondern weil per questa volta an die in sich selbst göttliche Vielfalt des Lebens glaubt, die eine unabdingbare Voraussetzung für unseres eigenes Sein ist. Und und schon deswegen gar nicht beherrscht werden kann, sondern nur eine symbiotische Koexistenz zulässt.

Von daher hält per questa volta Artgenossen, die sich eine Weltherrschaft (in jedweder Form) wünschen, die alleine ihren eigenen emotionalen Befindlichkeiten zweckdienlich sein soll und daher mit dem Wunsch von Herrschaftsansprüchen über die Welt einhergehen, für äußerst gefährliche und manipulative Idioten, deren eigene Wirklichkeitsinterpretation (Wahrheit) so weit von der Realität abweicht, als man es mit der Größe des uns bekannten Universums noch halbwegs vergleichen könnte.

Seiten 1 | 2
Henotheismus »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz