Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 72 Antworten
und wurde 3.585 mal aufgerufen
 Judentum
Seiten 1 | 2 | 3
Reklov Offline




Beiträge: 5.087

17.12.2015 18:50
#51 RE: Was ist jungen Juden heilig? Antworten

Zitat
Zum Nachdenken vielleicht, zur Bewusstseinserhellung wohl eher nicht.
Aber Gysis Laden hat schon seinen Wert, sonst würde ich meinen Senf nicht dazu geben.

Reisender,

... das wird Gysi aber freuen. Ernsthaftes und beharrlich fragendes, forschendes Denken führt immer zu einer Bewusstseinserweiterung - meiner Erfahrung nach.
Aus diesem Grund waren und sind die Hüter der Macht ja auch immer darauf aus, kritische Gedanken zu unterbinden - bis hin zum Mittel der Gefängnishaft oder der Todesstrafe. Auch die Bücherverbrennungen der Vergangenheit zeugen von der Angst gegenüber mächtigen/mächtigeren Gedanken.

Allein mit angelesenem Wissen kann man leider noch nicht alles erreichen. Wenn das Wissen nicht verinnerlicht wird und zu weiteren Fragen drängt, welche auch außerhalb unserer bisherigen Erkenntnisstufe vordringen möchten, ist der Zweck solcher Bemühungen nicht komplett und erlahmt auch bald wieder.

Gruß von Reklov

Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.376

19.12.2015 20:47
#52 RE: Was ist jungen Juden heilig? Antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #51


Allein mit angelesenem Wissen kann man leider noch nicht alles erreichen. Wenn das Wissen nicht verinnerlicht wird und zu weiteren Fragen drängt, welche auch außerhalb unserer bisherigen Erkenntnisstufe vordringen möchten, ist der Zweck solcher Bemühungen nicht komplett und erlahmt auch bald wieder.



Was verstehst du unter angelesenem Wissen?
Wissen im Sinne naturwissenschaftlicher Erkenntnis, ist eigentlich etwas ganz anderes als angelesener Glaube. Jeder Mensch der seine Weltanschauung nach naturwissenschaftlichen Erkenntnissen ausrichtet, versucht sich selbst und seine Mitwelt nach diesen Erkenntnissen zu verstehen. Das erfordert weit mehr geistige Leistung, als einfach nur an Wunder zu glauben. Mal ganz abgesehen davon, dass solche Menschen die Welt auch philosophisch und kulturell durchaus gleich nachempfinden können, wie jeder andere auch.

Wer glaubt der muss auch zweifeln können.
Wer im Glauben nicht zweifelt, ist entweder ein Kind oder ein Idiot.






Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.376

19.12.2015 21:10
#53 RE: Was ist jungen Juden heilig? Antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #51

Ernsthaftes und beharrlich fragendes, forschendes Denken führt immer zu einer Bewusstseinserweiterung - meiner Erfahrung nach.
Aus diesem Grund waren und sind die Hüter der Macht ja auch immer darauf aus, kritische Gedanken zu unterbinden.


In der Regel handelt es sich bei solchen Hütern nur um erbärmliche Narzissten, die sich gerne auf der einzigen Ebene des Menschseins selbst was vormachen, auf der sie sich selber am besten gefallen. Dafür haben sie ihre ganzes Leben lang bedeutsame Sprüche eingelernt, die sie dann auch noch aus aus einem Kontext gerissen haben, welcher mit dem, was diese erbärmlichen Narzissten damit zum Ausdruck bringen wollen, nicht im Geringsten etwas zu tun hat.

Wer glaubt der muss auch zweifeln können.
Wer im Glauben nicht zweifelt, ist entweder ein Kind oder ein Idiot.






Reklov Offline




Beiträge: 5.087

20.12.2015 19:18
#54 RE: Was ist jungen Juden heilig? Antworten

Zitat
Was verstehst du unter angelesenem Wissen?

Perquestavolta,

... das meiste Wissen ist angelesen oder aus 2. Hand. - Wenn ich z.B. einen naturwissenschaftlichen Bericht lese, so kann ich (mangels eigenem Labor und der dazu nötigen Ausbildung und Erfahrung nicht sofort beurteilen, ob die Zeilen eines solchen Berichtes auch etwas taugen. Die Frage kommt also zuerst: Wer hat ihn geschrieben und warum hat er ihn so verfasst? Spricht er etwa im Interesse einer bestimmten Industrie (etc.)? Wie kann ich also nun die Behauptungen auf Stimmigkeit überprüfen, denn, dass es unter Fachleuten zu heftigem wissenschaftlichen Meinungsstreit kommen kann, ist ja hinreichend bekannt!

Zitat
Jeder Mensch der seine Weltanschauung nach naturwissenschaftlichen Erkenntnissen ausrichtet, versucht sich selbst und seine Mitwelt nach diesen Erkenntnissen zu verstehen.

Du formulierst es vollkommen richtig: Er "versucht" es eben auf diesem berechenbaren Weg mit Fakten und Zahlen!

Zitat
Das erfordert weit mehr geistige Leistung, als einfach nur an Wunder zu glauben.

Richtig - man braucht heute nicht mehr an Wunder zu glauben, ist doch schon unser kleiner blauer Planet ein echtes "Wunder", auch wenn man viele seiner Verhältnisse inzwischen erforscht hat.
Das Staunen darüber ist, gerade unter manchen Experten, deswegen nicht geringer geworden.

Zitat
Mal ganz abgesehen davon, dass solche Menschen die Welt auch philosophisch und kulturell durchaus gleich nachempfinden können, wie jeder andere auch.

Sie können es in der Regel sogar besser und nicht ohne Grund lehrten bereits die antiken Philosophie-Schulen u.a. auch Geometrie, Geologie, Biologie, Astronomie, Logik, Ethik, Metaphysik, Kausallehre etc.

Den sprichwörtlichen Philosophen, der im "Elfenbeinturm" alleine vor sich hinsiniert, hat es wohl nie gegeben. Dieser hätte mit solch einer Arbeitsweise auch wenig Anerkennung verbuchen können.
Philosophie schließt heute alle Wissenschaftsgebiete in ihr Denken mit ein.

Gruß von Reklov

Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.376

25.12.2015 09:57
#55 RE: Was ist jungen Juden heilig? Antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #54

Zitat
Was verstehst du unter angelesenem Wissen?
Perquestavolta,

... das meiste Wissen ist angelesen oder aus 2. Hand. - Wenn ich z.B. einen naturwissenschaftlichen Bericht lese, so kann ich (mangels eigenem Labor und der dazu nötigen Ausbildung und Erfahrung nicht sofort beurteilen, ob die Zeilen eines solchen Berichtes auch etwas taugen. Die Frage kommt also zuerst: Wer hat ihn geschrieben und warum hat er ihn so verfasst?



Erstaunlicherweise tust du das nur bei "naturwissenschaftlichen Berichten". Obwohl, erstaunlich ist an diesem deinem "kritischen" Verhalten gar nichts. was man schon daran ablesen kann, dass du meinst, in einem eigenen Labor und ein bisschen Ausbildung und "Erfahrung" alle naturwissenschaftlichen Aussagen selbst überprüfen zu können.

Tatsächlich aber, müsste es dir hier schon der eigene Hausverstand melden, dass man als einzelner Mensch, selbst mit einem Labor und der besten aller Ausbildungen, niemals alle "naturwissenschaftlichen Erkenntnis-Berichte" nachprüfen könnte.

Mann kann z. B. der beste und erfahrenste Mediziner der Welt sein und kann damit trotzdem keine neuen Erkenntnisse der Klimaforschung überprüfen,,
Man kann der erfahrenste und bestausgebildetste Genbiologe mit dem hervorragendsten Labor sein und kann trotzdem keinen einzigen "Fachbericht" der Teilchen-Physik nachprüfen. Mann kann ein Supergenie in Mathematik sein, aber ein kompletter Versager in der praktischen Anwendung der Mathematik im Alltag..

Und jetzt drehen wird das mal um und versuchen eine "Ableitung" bezüglich deines Vergleiches. Dann kommt da nichts anderes dabei heraus, als die alte naturwissenschaftliche Erkenntnis, die besagt, dass die menschliche "Dummheit" nicht messbar ist, aber sehr viel größer zu sein scheint, als jeder nur erdenkliche Gott.

Wer glaubt der muss auch zweifeln können.
Wer im Glauben nicht zweifelt, ist entweder ein Kind oder ein Idiot.






Reklov Offline




Beiträge: 5.087

25.01.2016 13:03
#56 RE: Was ist jungen Juden heilig? Antworten

Zitat
Mann kann z. B. der beste und erfahrenste Mediziner der Welt sein und kann damit trotzdem keine neuen Erkenntnisse der Klimaforschung überprüfen,,
Man kann der erfahrenste und bestausgebildetste Genbiologe mit dem hervorragendsten Labor sein und kann trotzdem keinen einzigen "Fachbericht" der Teilchen-Physik nachprüfen. Mann kann ein Supergenie in Mathematik sein, aber ein kompletter Versager in der praktischen Anwendung der Mathematik im Alltag..

Perquestavolta,

... richtig, - ich hätte besser schreiben sollen, dass eigentlich nur ein Spezialist die Aussagen seiner Fachkollegen tiefer verstehen oder beurteilen kann.
So kann und darf sich z.B. auch ein Naturwissenschaftler auf das heikle Gebiet der Transzendenz wagen, er sollte aber nicht auch noch erwarten, dass man seine persönlichen Aussagen zu theologischen Themen als unumstößlich hinnimmt.

Zitat
Dann kommt da nichts anderes dabei heraus, als die alte naturwissenschaftliche Erkenntnis, die besagt, dass die menschliche "Dummheit" nicht messbar ist, aber sehr viel größer zu sein scheint, als jeder nur erdenkliche Gott.

Anders ausgedrückt: Ein "Gottesbild" passt(e) sich stets dem Bewusstseinsstand des Gläubigen an!

Das Wort "Dummheit" sollte man hierbei, mit Rücksicht auf die historischen Entwicklungen der einzelnen Völker, besser vermeiden, denn wir sind als Menschheit noch nicht am Ziel angelangt und unsere Historie belehrt uns deutlich, dass schon manche Religion dann doch wieder ziemlich schnell im Sand der Geschichte verschwunden ist. Un das nicht nur, weil sie z.T. menschenverachtende Dogmen in ihre Lehrmeinung eingebunden hatte, sondern auch, weil die Gläubigen nach und nach spürten, dass ihnen hier keine eigentliche "Wahrheit" angeboten wurde (angeboten werden konnte). In Deutschland wurde z.B. erst mit der Bibelübersetzung M. Luthers eine Diskussion über deren Texte in jede Wohnstube gebracht und löste damit auch die bekannten Spaltungen aus.

Gruß von Reklov

Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.376

26.01.2016 20:17
#57 RE: Was ist jungen Juden heilig? Antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #56

Zitat
Mann kann z. B. der beste und erfahrenste Mediziner der Welt sein und kann damit trotzdem keine neuen Erkenntnisse der Klimaforschung überprüfen.
Man kann der erfahrenste und bestausgebildetste Genbiologe mit dem hervorragendsten Labor sein und kann trotzdem keinen einzigen "Fachbericht" der Teilchen-Physik nachprüfen. Mann kann ein Supergenie in Mathematik sein, aber ein kompletter Versager in der praktischen Anwendung der Mathematik im Alltag..



... richtig, - ich hätte besser schreiben sollen, dass eigentlich nur ein Spezialist die Aussagen seiner Fachkollegen tiefer verstehen oder beurteilen kann.
So kann und darf sich z.B. auch ein Naturwissenschaftler auf das heikle Gebiet der Transzendenz wagen, er sollte aber nicht auch noch erwarten, dass man seine persönlichen Aussagen zu theologischen Themen als unumstößlich hinnimmt.

Die Sache mit der Transzendenz ist immer eine ganz persönliche.
Aus Naturwissenschaftlicher Sicht - dem Spezialgebiet der Gehirnforschung und Psychologie - ist die Transzendenz ein rein körperliches Phänomen, noch nicht mal ein geistiges. Auch das Phänomen der außerkörperlichen Erfahrungen wurden da schon erfolgreich "simuliert". Außerdem wurden diesbezüglich auch das Phänomen der paranormalen Erlebenisse untersucht und deren Geheimnis gelüftet.




Zitat von Reklov im Beitrag #56

Das Wort "Dummheit" sollte man hierbei, mit Rücksicht auf die historischen Entwicklungen der einzelnen Völker, besser vermeiden, denn wir sind als Menschheit noch nicht am Ziel angelangt und unsere Historie belehrt uns deutlich, dass schon manche Religion dann doch wieder ziemlich schnell im Sand der Geschichte verschwunden ist.

Ich bin da genau der gegenteiligen Überzeugung.
Das Wort "Dummheit" im Zusammenhang mit Religion und Transzendenz, kann man nach meiner Auffassung nicht oft genug in den Mund nehmen. Je mehr man den Glauben an das Übersinnliche, Übernatürliche, Paranormale... mit rationaler Argumentation unter die Rubrik "tragisch-Heiteres und Belustigendes" verschiebt, um so mehr versaut man den Halbleuchten der Realitätsverweigerung die Neukundenaquise.. Was unter den derzeitigen besonders ungünstigen Umständen, die alle damit zu tun haben, dass man im 21. Jh. noch immer an eine 1. allem Sein zugrundeliegende Ursache glaubt und anderes herum, trotzdem dass es so viel Gläubige an den transzendenten Glauben gibt, die Welt auch sonst nicht besser wird.

Wer glaubt der muss auch zweifeln können.
Wer im Glauben nicht zweifelt, ist entweder ein Kind oder ein Idiot.






Reklov Offline




Beiträge: 5.087

26.01.2016 21:20
#58 RE: Was ist jungen Juden heilig? Antworten

Zitat
Das Wort "Dummheit" im Zusammenhang mit Religion und Transzendenz, kann man nach meiner Auffassung nicht oft genug in den Mund nehmen. Je mehr man den Glauben an das Übersinnliche, Übernatürliche, Paranormale... mit rationaler Argumentation unter die Rubrik "tragisch-Heiteres und Belustigendes" verschiebt, um so mehr versaut man den Halbleuchten der Realitätsverweigerung die Neukundenaquise.. Was unter den derzeitigen besonders ungünstigen Umständen, die alle damit zu tun haben, dass man im 21. Jh. noch immer an eine 1. allem Sein zugrundeliegende Ursache glaubt und anderes herum, trotzdem dass es so viel Gläubige an den transzendenten Glauben gibt, die Welt auch sonst nicht besser wird.

Perquestavolta,

Übersinnliches kann nicht wirklich "untersucht" oder gar "beurteilt" werden, da ES sich ja eben gerade dieser Untersuchung entzieht!
Eine allem Sein zugrundeliegende Ursache ist als Denkmuster verständlich, denn auch die Wissenschaften stoßen während ihrer Forschungsarbeiten stets auf Ableitungen und Ursachen.

Es geht bei Glaubensthemen u.a. auch um die Beziehung von Denken und Glauben und wie der Glaube zur Reife kommt, wenn auch die Glaubenden ernsthaft das Geglaubte durchdenken. Kein unwichtiges Thema, wenn Religionen einmal mehr unter den Generalverdacht gestellt werden, gewaltförmig und gewaltfördernd zu sein.
Würden die Glaubenden beherzigen, dass an Gott glauben nicht bedeutet zu sagen: "Ich glaube an Gott", sondern: "Gott glaubt an mich", und wären sie frohe Zeugen dieses Bewusstseins, gäbe es wohl kaum Anlass, ihrer Botschaft mit so viel Skepsis zu begegnen. Wer Gott sucht, kann heute mit frommen Redensarten nichts mehr anfangen. Der „Gott der Überlieferung“ ist nicht mehr gefragt. Als „Erfüllungsgehilfe“ eines egoistisch-hedonistischen Strebens und als Lückenbüßer spielt er, Gott sei Dank, kaum noch eine Rolle. Ist es nicht Frömmigkeit, die nicht mehr an einen Kinder-Himmel glauben lässt?... –

Den Spuren solcher Frömmigkeit des Fragens und Denkens folgend, soll nach der Bedeutung des “Atheismus” für den Glauben gefragt werden, für einen Glauben für Erwachsene, die bereit sind, Gott in Gott zu suchen (anstatt sich selbst).

Gruß von Reklov

Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.376

27.01.2016 16:02
#59 RE: Was ist jungen Juden heilig? Antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #58

Zitat
Das Wort "Dummheit" im Zusammenhang mit Religion und Transzendenz, kann man nach meiner Auffassung nicht oft genug in den Mund nehmen. Je mehr man den Glauben an das Übersinnliche, Übernatürliche, Paranormale... mit rationaler Argumentation unter die Rubrik "tragisch-Heiteres und Belustigendes" verschiebt, um so mehr versaut man den Halbleuchten der Realitätsverweigerung die Neukundenaquise.. Was unter den derzeitigen besonders ungünstigen Umständen, die alle damit zu tun haben, dass man im 21. Jh. noch immer an eine 1. allem Sein zugrundeliegende Ursache glaubt und anderes herum, trotzdem dass es so viel Gläubige an den transzendenten Glauben gibt, die Welt auch sonst nicht besser wird.


Übersinnliches kann nicht wirklich "untersucht" oder gar "beurteilt" werden, da ES sich ja eben gerade dieser Untersuchung entzieht!


Woher weist du, dass es sich "gerade dieser Untersuchung" entzieht? Und warum entzieht es sich nicht anderen Untersuchungen auch? Besteht da möglicherweise ein Zusammenhang damit, dass sich absurde und völlig irrationale Behauptungen grundsätzlich jedweder naturwissenschaftlichen Logik entziehen? Immerhin entziehen sich auch Rosa Einhörner und unsichtbar um die Erde kreisende Teekannen jedweder naturwissenschaftlichen Untersuchung. Ist das, dass sich Rosa Einhörnern und unsichtbar um die Erde kreisende Teekannen jedweder naturwissenschaftlichen Untersuchung entziehen, ein Beweis dass sie tatsächlich real existieren?


Zitat von Reklov im Beitrag #58

Eine allem Sein zugrundeliegende Ursache ist als Denkmuster verständlich, denn auch die Wissenschaften stoßen während ihrer Forschungsarbeiten stets auf Ableitungen und Ursachen.
Mit dem Unterschied, dass die Wissenschaften ihre Ableitungen stets genauestens begründen können weil sich die Ursachen gerade wieder mal wieder nicht ihren Untersuchungen entziehen...........


Zitat von Reklov im Beitrag #58

Es geht bei Glaubensthemen u.a. auch um die Beziehung von Denken und Glauben und wie der Glaube zur Reife kommt...
Das ist doch kein Problem! Wenn sonst gesundheitlich alles stimmt, dann kann man gut damit alt werden.

Zitat von Reklov im Beitrag #58
[quote]
Kein unwichtiges Thema, wenn Religionen einmal mehr unter den Generalverdacht gestellt werden, gewaltförmig und gewaltfördernd zu sein.

Das würde sich sicher wieder ändern, wenn Religionen den Beweis erbringen, dass sie nichts mit Gewaltförmigkeit und Gewaltförderung zu tun haben.

Zitat von Reklov im Beitrag #58

Würden die Glaubenden beherzigen, dass an Gott glauben nicht bedeutet zu sagen: "Ich glaube an Gott", sondern: "Gott glaubt an mich", und wären sie frohe Zeugen dieses Bewusstseins, gäbe es wohl kaum Anlass, ihrer Botschaft mit so viel Skepsis zu begegnen. Wer Gott sucht, kann heute mit frommen Redensarten nichts mehr anfangen. Der „Gott der Überlieferung“ ist nicht mehr gefragt. Als „Erfüllungsgehilfe“ eines egoistisch-hedonistischen Strebens und als Lückenbüßer spielt er, Gott sei Dank, kaum noch eine Rolle. Ist es nicht Frömmigkeit, die nicht mehr an einen Kinder-Himmel glauben lässt?... F
Wie sich jeder einzelne sein Paradies vorstellt, in dem er ewig leben möchte, entzieht sich bedauerlicherweise noch immer jeder naturwissenschaftlichen Untersuchung.

Zitat von Reklov im Beitrag #58

Den Spuren solcher Frömmigkeit des Fragens und Denkens folgend, soll nach der Bedeutung des “Atheismus” für den Glauben gefragt werden, für einen Glauben für Erwachsene, die bereit sind, Gott in Gott zu suchen (anstatt sich selbst).



"Gott sei Dank" - gehört heute/gegenwärtig die überwiegende Mehrheit der Atheisten zu den friedliebensten und weisesten Menschen überhaupt, die jemals auf dem Planeten gelebt haben.. Atheist zu sein bedeutet Realist zu sein und wem der Realitätssinn fehlt, der muss sich halt anderweitig orientieren.

Wer glaubt der muss auch zweifeln können.
Wer im Glauben nicht zweifelt, ist entweder ein Kind oder ein Idiot.






Reklov Offline




Beiträge: 5.087

26.02.2016 16:47
#60 RE: Was ist jungen Juden heilig? Antworten

Zitat
Woher weist du, dass es sich "gerade dieser Untersuchung" entzieht? Und warum entzieht es sich nicht anderen Untersuchungen auch? Besteht da möglicherweise ein Zusammenhang damit, dass sich absurde und völlig irrationale Behauptungen grundsätzlich jedweder naturwissenschaftlichen Logik entziehen? Immerhin entziehen sich auch Rosa Einhörner und unsichtbar um die Erde kreisende Teekannen jedweder naturwissenschaftlichen Untersuchung. Ist das, dass sich Rosa Einhörnern und unsichtbar um die Erde kreisende Teekannen jedweder naturwissenschaftlichen Untersuchung entziehen, ein Beweis dass sie tatsächlich real existieren?

Perquestavolta,

... eine um die Erde kreisende Teekanne oder ein rosa Eichhörnchen würden sicher auch aus atomaren Bausteinen bestehen. Hier aber fängt ja bereits das Rätseln an: Woher kommen die Atome und warum ist atomare Strahlung für uns tödlich?
Dass sie es ist und wie sie sich auswirkt, wissen wir inzwischen. Mehr nicht.
Um mit einer naturwissenschaftlichen Logik bereits ALLES erklären zu können, müssten sich auch alle Dinge im Universum vor den Mikroskopen der Fachwelt zur Untersuchung einfinden. So weit sind wir aber noch lange nicht! Naturwissenschaftliche Logik kann also nur mit dem für sie Greifbaren arbeiten.
Wer von uns wollte aber behaupten, er wisse, was z.B. auf anderen, entfernten Galaxien los ist, die sich unserer Erforschung gänzlich entziehen?!
Das Wissensgebiet, welches mit naturwissenschaftlicher Logik abgedeckt werden kann, ist also, relativ zum Universum, noch mehr als winzig.

Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 5.087

26.02.2016 16:56
#61 RE: Was ist jungen Juden heilig? Antworten

Zitat
Wie sich jeder einzelne sein Paradies vorstellt, in dem er ewig leben möchte, entzieht sich bedauerlicherweise noch immer jeder naturwissenschaftlichen Untersuchung.

Perquestavolta,
... einer naturwissenschaftlichen Untersuchung schon, aber nicht einer psychologischen! Dieses Fach gehört aber zu den Geisteswissenschaften.
Um psychologisch zu bleiben: Wäre ein jenseitiges Paradies naturwissenschaftlich untersuchbar, wäre es auch zu erobern, zu besetzen, zu reservieren oder (was unsere Spezies besonders gerne macht) zu zerstören.

Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 5.087

26.02.2016 17:05
#62 RE: Was ist jungen Juden heilig? Antworten

Zitat
"Gott sei Dank" - gehört heute/gegenwärtig die überwiegende Mehrheit der Atheisten zu den friedliebensten und weisesten Menschen überhaupt, die jemals auf dem Planeten gelebt haben..

Perquestavolta,

... es war und ist eben nicht die überwiegende Mehrheit, welche stets das Streichholz an die Zündschnur zum Pulverfass legte, sondern bekanntlich Einzelne, welche damit Unzählige ins große Elend stießen! Auch die heutigen Atomsprengköpfe liegen in den Händen Einzelner und es bedarf nur eines psychisch kranken Machthabers, dem eine kleine Militärgruppe bedingungslos folgt und eine neue Katastrophe würde über alle friedliebenden und weisen Menschen dieser Erde hereinbrechen!
(So sieht es aus!)

Gruß von Reklov

Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.376

26.02.2016 19:25
#63 RE: Was ist jungen Juden heilig? Antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #60

Zitat
Woher weist du, dass es sich "gerade dieser Untersuchung" entzieht? Und warum entzieht es sich nicht anderen Untersuchungen auch? Besteht da möglicherweise ein Zusammenhang damit, dass sich absurde und völlig irrationale Behauptungen grundsätzlich jedweder naturwissenschaftlichen Logik entziehen? Immerhin entziehen sich auch Rosa Einhörner und unsichtbar um die Erde kreisende Teekannen jedweder naturwissenschaftlichen Untersuchung. Ist das, dass sich Rosa Einhörnern und unsichtbar um die Erde kreisende Teekannen jedweder naturwissenschaftlichen Untersuchung entziehen, ein Beweis dass sie tatsächlich real existieren?
Perquestavolta,

... eine um die Erde kreisende Teekanne oder ein rosa Eichhörnchen würden sicher auch aus atomaren Bausteinen bestehen. Hier aber fängt ja bereits das Rätseln an: Woher kommen die Atome und warum ist atomare Strahlung für uns tödlich?



Für wen fängt hier das Rätsel an Reklov? Du musst das genauer definieren.


Zitat von Reklov im Beitrag #60
[quote]
Dass sie es ist und wie sie sich auswirkt, wissen wir inzwischen. Mehr nicht.
Wer ist Wir? Seit wann sprichst du in Mehrzahl, wenn du von dir selber redest..?

Zitat von Reklov im Beitrag #60
[quote]
Um mit einer naturwissenschaftlichen Logik bereits ALLES erklären zu können, müssten sich auch alle Dinge im Universum vor den Mikroskopen der Fachwelt zur Untersuchung einfinden. So weit sind wir aber noch lange nicht! Naturwissenschaftliche Logik kann also nur mit dem für sie Greifbaren arbeiten.

Und du bist dir da ganz sicher?

Zitat von Reklov im Beitrag #60
[quote]
Wer von uns wollte aber behaupten, er wisse, was z.B. auf anderen, entfernten Galaxien los ist, die sich unserer Erforschung gänzlich entziehen?!

Tun sie das wirklich? Hast du Astrophysik studiert? Wenn nicht, muss man dich in diesen Aussagen dann trotzdem noch ernst nehmen?

Zitat von Reklov im Beitrag #60
[quote]
Das Wissensgebiet, welches mit naturwissenschaftlicher Logik abgedeckt werden kann, ist also, relativ zum Universum, noch mehr als winzig.

Was dann aber noch lange nicht heißt, dass wir für alles was WIR noch nicht genau darüber wissen, mit Glauben an übernatürlichen Unsinn als Füll-Halter
ergänzen müssen.

Wenn dir das selbst was bringt, steht es dir ja frei. Was ich aber nicht verstehe, warum du so viel Zeit und Energie investierst auch "UNS" dazu überreden zu wollen..
(Dass ich es nicht verstehe, stimmt eigentlich nicht wirklich!)

Wer glaubt der muss auch zweifeln können.
Wer im Glauben nicht zweifelt, ist entweder ein Kind oder ein Idiot.






Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.376

26.02.2016 19:40
#64 RE: Was ist jungen Juden heilig? Antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #61

Zitat
Wie sich jeder einzelne sein Paradies vorstellt, in dem er ewig leben möchte, entzieht sich bedauerlicherweise noch immer jeder naturwissenschaftlichen Untersuchung.
Perquestavolta,
... einer naturwissenschaftlichen Untersuchung schon, aber nicht einer psychologischen! Dieses Fach gehört aber zu den Geisteswissenschaften.


Nein Reklov! Psychologie gehört nicht ausschließlich zu den Geisteswissenschaft. Wie kommst du zu dieser Annahme?


https://de.wikipedia.org/wiki/Psychologie
Um psychologisch zu bleiben: Wäre ein jenseitiges Paradies naturwissenschaftlich untersuchbar, wäre es auch zu erobern, zu besetzen, zu reservieren oder (was unsere Spezies besonders gerne macht) zu zerstören.[/qote] Die "Wahnvorstellungen" selbst sind wissenschaftlich durchaus untersuchbar.
[/quote] Was sich der Wissenschaft aber entzieht, sind die individuellen Ausschmückungen dieser Wahnvorstellungen.

Wer glaubt der muss auch zweifeln können.
Wer im Glauben nicht zweifelt, ist entweder ein Kind oder ein Idiot.






Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.376

26.02.2016 19:46
#65 RE: Was ist jungen Juden heilig? Antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #62

Zitat
"Gott sei Dank" - gehört heute/gegenwärtig die überwiegende Mehrheit der Atheisten zu den friedliebensten und weisesten Menschen überhaupt, die jemals auf dem Planeten gelebt haben..
Perquestavolta,

... es war und ist eben nicht die überwiegende Mehrheit, welche stets das Streichholz an die Zündschnur zum Pulverfass legte, sondern bekanntlich Einzelne, welche damit Unzählige ins große Elend stießen!

Idioten gibt es überall, Reklov. So wie es auch überall Leute gibt, die nur einen einzigen Augenblick nicht aufpassen und dabei selber zu schaden kommen oder dass jemand anderer deswegen stirbt.

Wer glaubt der muss auch zweifeln können.
Wer im Glauben nicht zweifelt, ist entweder ein Kind oder ein Idiot.






Reklov Offline




Beiträge: 5.087

25.04.2016 11:57
#66 RE: Was ist jungen Juden heilig? Antworten

Zitat
Nein Reklov! Psychologie gehört nicht ausschließlich zu den Geisteswissenschaft. Wie kommst du zu dieser Annahme?

Psychologie, die Lehre von den bewussten und unbewussten Seelenzuständen des Menschen, kann uns in vielen Lebenssituationen helfen. Wer sich auf diesem Gebiet auskennt, weiß, wie Menschen z. B. unter Stress reagieren, wie sie sich in Gruppen verhalten, wie Konflikte entstehen, was es mit Intelligenztests auf sich hat oder welche Entwicklungsstadien einen Jugendlichen prägen.
Der reine Mediziner, der ja ein Naturwissenschaftler ist, wird aber vom Psychologen (dem Geisteswissenschaftler) schon noch unterschieden, obwohl auch hier eine Vermengung beider Fachgebiete in einer Person zu finden ist. - Wenn Du hierzu förderlichere Infos hast, höre ich Dir aber gerne zu.

Gruß von Reklov

Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.376

25.04.2016 14:30
#67 RE: Was ist jungen Juden heilig? Antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #66

Zitat
Nein Reklov! Psychologie gehört nicht ausschließlich zu den Geisteswissenschaft. Wie kommst du zu dieser Annahme?
Psychologie, die Lehre von den bewussten und unbewussten Seelenzuständen des Menschen, kann uns in vielen Lebenssituationen helfen. Wer sich auf diesem Gebiet auskennt, weiß, wie Menschen z. B. unter Stress reagieren, wie sie sich in Gruppen verhalten, wie Konflikte entstehen, was es mit Intelligenztests auf sich hat oder welche Entwicklungsstadien einen Jugendlichen prägen.
Der reine Mediziner, der ja ein Naturwissenschaftler ist, wird aber vom Psychologen (dem Geisteswissenschaftler) schon noch unterschieden, obwohl auch hier eine Vermengung beider Fachgebiete in einer Person zu finden ist. - Wenn Du hierzu förderlichere Infos hast, höre ich Dir aber gerne zu.



Reklov..! Psychologie ist eine empirische Wissenschaft, die im eigentlichen Sinn mit "einer Seele" als solches überhaupt nichts zu tun hat. Die Psychologie befasst sich mit den Störungen der menschlichen Wirklichkeitsverarbeitung, die sehr viel mehr mit dem hormonellen Gleichgewicht unseres Körpers zu tun hat, als mit irgendwelchen außergewöhnlichen "geistigen Bewusstseinszuständen". Hormone (Botenstoffe) regulieren und stimulieren unser Ruhe- & Aktivitätsgelichgewicht. Umgekehrt kann unsere durch den technologischen Fortschritt stark veränderter Lebensrhythmus, diesen komplexen Regulationsmechanismus übermäßig beanspruchen und gar nicht so selten total aus dem Gleichgewicht werfen. Auch angeborene genetische Veranlagung, wie eine unzureichende oder übermäßige Hormonproduktion der Schilddrüse, der Nebennieren... kann zu schwerwiegenden psychischen Störungen (Verarbeitung der Wahrnehmung) führen... Ein Traumata ist die Folge/Reaktion auf eine extreme Stresssituation, bei der unsere Nebennieren den Körper schlagartig mit einer unverträglich hohen Dosis Adrenalin voll pumpen, was zur Folge hat, dass wir die Realität um herum überhaupt nicht mehr wahrnehmen.. Der Fachmann spricht dann von einem Schockzustand.. der sich sehr tief in unser tiefer liegendes Unterbewusstsein brennen kann..
Diese Unterbewusstsein ist nichts übernatürliches, geistiges oder außergewöhnliches, sondern die Steurungszentrale mit der wir z. B. auch Auto fahren und besonders schnell auf Hindernisse oder andere Gefahren reagieren..

Die "Psychologie" ist also zuerst mal nichts anderes, als eine Wissenschaft, die sich mit den verschieden Möglichkeiten befasst, auf diese unterbewusste Ebene der Wahrnehmungsverarbeitung zuzugreifen, um bei Störungen des Verhaltens korrigierend einzugreifen. Die Psychiatrie befasst sich hingegen mit den organischen medizinischen Ursachen hinter psychischen Verhaltensstörungen..

Dass die Methodiken und die Erkenntnisse der Psychologie auch für andere Zwecke "missbraucht" werden können um Menschen zu manipulieren - wofür immer auch - steht auf einem ganz anderen Blatt.

Nur mit dem Schwachsinn den du mit Psychologie in Verbindung zu bringen versuchst, hat das ganze überhaupt nichts zu tun! Es sei denn, man möchte sich damit gerne das "gesellschaftlich Umfeld" dem eigenen Wohlbefinden gefügig machen... Diesbezüglich besteht bei dir aber keine Gefahr, weil man dafür schon um einige Schuhgrößen schlauer sein müsste.

Wer glaubt der muss auch zweifeln können.
Wer im Glauben nicht zweifelt, ist entweder ein Kind oder ein Idiot.






Reklov Offline




Beiträge: 5.087

26.04.2016 14:16
#68 RE: Was ist jungen Juden heilig? Antworten

Zitat
Psychologie ist eine empirische Wissenschaft, die im eigentlichen Sinn mit "einer Seele" als solches überhaupt nichts zu tun hat.

Perquestavolta,

... zunächst ist die Psychologie eine sehr junge Wissenschaft, die erst Anfang des 19. Jahrhunderts als akademische Disziplin in Leipzig und Königsberg ihre Anfänge hatte. -
S. Freud verwendete 1896 zum ersten Mal den Begriff Psychoanalyse. - Da Empirie allein nicht alle psychologischen Phänomene erfassen kann, wird auch auf die Bedeutung der geisteswissenschaftlichen Psychologie verwiesen.
Als Wissenschaft ist dieses Fach jedoch bereichsübergreifend und ist weder den Naturwissenschaften, noch den Sozialwissenschaften oder den Geisteswissenschaften allein zuzuordnen!!! Die Anthropologie bildet im weitesten Sinne die Grundlage.

Zitat
Hormone (Botenstoffe) regulieren und stimulieren unser Ruhe- & Aktivitätsgelichgewicht. Umgekehrt kann unsere durch den technologischen Fortschritt stark veränderter Lebensrhythmus, diesen komplexen Regulationsmechanismus übermäßig beanspruchen und gar nicht so selten total aus dem Gleichgewicht werfen.

Ein entsprechend geistig geschulter Mensch wird auch bei schlechteren körperlichen Voraussetzungen nicht aus der Ruhe gebracht, wie ein Ungeschulter, der, auf geistiger Ebene unvorbereitet, den Einflüssen seiner Umgebung hilfloser ausgeliefert ist und deswegen von den Affekten seines Körpers regelrecht aus dem Gleichgewicht geworfen werden kann. Eine starke Abwehrwand ist jedoch nur mit entsprechender Übung zu erreichen. (Du scheinst diese Stufe noch lange nicht erreicht zu haben, weil Du Deine sprachlichen Argumente stets noch mit Kraftausdrücken hinterlegen musst, was diese aber deswegen nicht überzeugender machen!)
Botenstoffe allein sind nicht der oberste Regulator unseres Körpers, sondern in erster Linie ist das Denken/der Geist eines jeden Menschen für seinen Lebensweg, seine Ziele, den damit verbundenen Stress, mögliche Verluste und Gewinne, die dadurch entstehenden Ängste, Leiden oder Freuden verantwortlich. Dass sich aber dies alles auch auf der körperlichen/medizinischen Ebene niederschlägt, ist von Dir korrekt vermerkt. -
Es ist aber auch bezeichnend für Dich, dass Du den Menschen lediglich auf seine materiellen Aspekte begrenzen möchtest oder kannst und lediglich mit bekannten naturwissenschaftlichen Fakten rüber kommst. Wer so verfährt, springt dabei immer etwas zu kurz! In Deutschland darf eine "erkrankte Seele" nur mit einer entsprechenden Approbation behandelt werden. Ohne diese darf ein Psychologe nicht als Psychotherapeut arbeiten.-

Innerhalb der noch mal anders zu betrachtenden "Psychiatrie" haben sich heute viele Spezialfächer entwickelt, die sich alle auf ihre Weise mit den krankhaften Veränderungen des menschlichen Bewusstseins beschäftigen.

Bewusstsein kann aber nicht allein mit dem Sammeln von Wissen erreicht werden, sondern jedes angelesene Wissen muss auch philosophisch entsprechend durchdrungen werden können. Wer das nicht vermag, bleibt lediglich ein "wandelndes Lexikon" oder eine Art buchstabengebildeter SUPERMAN, der in jeder TV-Quiz-Show locker den Hauptpreis einstreichen kann. Mehr aber nicht!

Noch eine Frage: Wie kann man Perquestavolta am treffendsten in einen deutschen Sprachsinn übertragen/übersetzen?

Gruß von Reklov

Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.376

26.04.2016 18:12
#69 RE: Was ist jungen Juden heilig? Antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #68

Zitat
Psychologie ist eine empirische Wissenschaft, die im eigentlichen Sinn mit "einer Seele" als solches überhaupt nichts zu tun hat.
Perquestavolta,

... zunächst ist die Psychologie eine sehr junge Wissenschaft, die erst Anfang des 19. Jahrhunderts als akademische Disziplin in Leipzig und Königsberg ihre Anfänge hatte. -

Danke Reklov, aber ich hatte selber auch ein paar Semester "akademische Psychologie" als Nebenfach..
Was mich persönlich jetzt wieder ganz besonders "aufregt", ist deine demente Gelassenenheit gegenüber deinen idiotischen Behauptungen in den vorhergehenden Beiträgen bezüglich der Sinn-Bedeutung und Zuordnung des Begriffes "Psychologie"... Was wohl damit zusammenhängt, dass du dich inzwischen ein bisschen im Internet umgeschaut hast, wie du das sonst auch immer machst, wenn du "hinterher" noch mal als ganz schlauer "Schulmeister aufzufallen versuchst....

Auch sonst Reklov, hat das ganze überhaupt nichts mehr mit dem eigentlichen Thema zu tun, um das es hier ursprünglich ging. Und auch mein Schulwissen über Psychologie sagt mir schon seit längerem, dass mein schwerwiegendster Persönlichkeitsfehler, "grenzenlose Geduld", bei dir nicht sonderlich gut investiert ist.

Schönen Abend noch Reklov!

Wer glaubt der muss auch zweifeln können.
Wer im Glauben nicht zweifelt, ist entweder ein Kind oder ein Idiot.






Reklov Offline




Beiträge: 5.087

27.04.2016 11:25
#70 RE: Was ist jungen Juden heilig? Antworten

Zitat
Und auch mein Schulwissen über Psychologie sagt mir schon seit längerem, dass mein schwerwiegendster Persönlichkeitsfehler, "grenzenlose Geduld", bei dir nicht sonderlich gut investiert ist.

Perquestavolta,

... Dein schwerwiegndster Fehler ist Dein dünnhäutiges Gemüt, aber dieses ist Dir nun mal als Erblast auf die Schultern gelegt. Eine in Dir gepflanzte Ungeduld/Intoleranz bringt Deine Botenstoffe dazu, Deine ja nicht unklugen Beiträge stets mit Kraftausdrücken aus der Gosse zu garnieren. Wenn Du etwas Psychologie "studiert" hast, dann müsstest Du eigentlich in der Lage sein, eine bessere Selbsterkenntnis und entsprechende Korrektur zu betreiben und dabei zunächst mal Deine Gossenausdrücke vermeiden! Wir tauschen hier im Forum ja lediglich unterschiedliche Infos aus und können darauf verzichten, uns mit Kraftausdrücken bewerfen zu lassen. In Deutschland herrschen nun mal andere Vorstellungen über einen gepflegten Gesprächsstil vor! - Ich nehme an, Du hast zu Hause einen Spiegel - also schau einfach mal rein!

Wenn es um schnelles Nachschlagen von Jahreszahlen oder speziellen Fakten geht, dann bediene ich mich gerne im Internet. Schließlich ist es auch dazu da! Das Thema PSYCHOLOGIE hat mich aber schon in frühen Jahren interessiert und so stehen in meinem Bücherschrank die Standardwerke der bekannten Pioniere dieser Wissenschaft: Mc Dougall, Freud, Jung, Thorndike, Pawlow, Murray und Cattel. - Im gleichen Schrank steht aber auch eine Buchreihe der wichtigsten Philosophen - quer durch die Jahrhunderte. Ich weiß also nicht nur, in kurzer Qiuz-Manier zu sagen, wer PLATON war, sondern habe auch seine DIALOGE gründlich inhalliert. Mein Gehirn kann zwar nicht alle Texte meines Bücherschranks auf Abruf speichern, aber ich weiß stets, wo ich nachzuschlagen habe, wenn ich bestimmte Stellen noch mal heraussuchen will.

Also, - besser den Dampf etwas raus lassen und einfach nur Infos austauschen. Wenn einem die Infos des anderen nicht recht gefallen, kann man ja nachfragen, woher er denn diese hat und warum sie ihm mehr zusagen, als andere.

(Übrigens: meine 2 Fragen, wie man denn "Perquestavolta" am besten ins Deutsche übersetzen kann und ob Du auf Deinen Klavier/Orgeltasten auch improvisieren kannst, hast Du mir noch nicht verraten.)

Gruß von Reklov

Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.376

27.07.2016 16:53
#71 RE: Was ist jungen Juden heilig? Antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #70


(Übrigens: meine 2 Fragen, wie man denn "Perquestavolta" am besten ins Deutsche übersetzen kann und ob Du auf Deinen Klavier/Orgeltasten auch improvisieren kannst, hast Du mir noch nicht verraten.)






Wenn du nicht zu 90% nur mit dem Arsch denken würdest, dann würde dir auffallen wie überflüssig diese Fragen zu Thema und zum Forum sind. Ich bin kein narzisstischer Wurstaufschneider wie du, der sich ständig bei anderen Leuten die besten Stücke vom Teller holt und als seine eigenen ausgibt.

Außerdem solltest auch wissen, dass eine Orgel ein polyphones Instrument ist und von daher geradezu prädestiniert für improvisierte und freie Interpretationen. Dir ist auch nicht aufgefallen, dass alle wichtigen Begriffe in der Musik aus dem Italienischen stammen. Das Improvisieren leitet sich vom italineischen (a)l`improviso ab, was im Deutsch inhaltlich gelichviel bedeutet wie "plötzlich bzw, überraschend". In der korrekten Übersetzung bedeutet al improviso "nicht vor(her)gesehen)"

Per-questa-volta bedeutet gleichviel "für dieses mal" ...

Wer glaubt der muss auch zweifeln können.
Wer im Glauben nicht zweifelt, ist entweder ein Kind oder ein Idiot.






Reklov Offline




Beiträge: 5.087

28.07.2016 15:55
#72 RE: Was ist jungen Juden heilig? Antworten

Zitat
Außerdem solltest auch wissen, dass eine Orgel ein polyphones Instrument ist und von daher geradezu prädestiniert für improvisierte und freie Interpretationen. Dir ist auch nicht aufgefallen, dass alle wichtigen Begriffe in der Musik aus dem Italienischen stammen. Das Improvisieren leitet sich vom italineischen (a)l`improviso ab, was im Deutsch inhaltlich gelichviel bedeutet wie "plötzlich bzw, überraschend". In der korrekten Übersetzung bedeutet al improviso "nicht vor(her)gesehen)"

Perquestavolta,

... dass nicht nur manche Begriffe der Musik, sondern auch viele, im Bankwesen genutzten, aus dem Italienischen stammen, ist mir bestens bekannt: Giro, Skonto, Valuta, Saldo, Storno, Rabatt, Rendite und Dividende. - Auch weiß ich, dass eine Orgel ein polyphones Instrument ist, schließlich habe ich über Jahrzehnte mit guten Keyboardern gespielt.
Als es noch keine E-Pianos und Synthesizer gab, habe ich öfter mitgeholfen, eine Hammond-Orgel auf ein fahrbares Brett zu heben und das schwere Gerät auf die Bühne zu schieben.
Nur - ich habe ja nicht nach bekanntem Lexikon-Wissen gefragt, sondern lediglich danach, ob Du auch gerne improvisierst, - d.h., Jazz spielen kannst. Daraus hätte sich ja ein Gespräch über Jazz entwickeln können, ohne, dass der eine dem anderen irgendwelche "Wurstscheiben" vom Brot nimmt.

Also: "für dieses Mal" -
Gruß von Reklov

Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.376

29.07.2016 16:30
#73 RE: Was ist jungen Juden heilig? Antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #72

Zitat
Außerdem solltest auch wissen, dass eine Orgel ein polyphones Instrument ist und von daher geradezu prädestiniert für improvisierte und freie Interpretationen. Dir ist auch nicht aufgefallen, dass alle wichtigen Begriffe in der Musik aus dem Italienischen stammen. Das Improvisieren leitet sich vom italineischen (a)l`improviso ab, was im Deutsch inhaltlich gelichviel bedeutet wie "plötzlich bzw, überraschend". In der korrekten Übersetzung bedeutet al improviso "nicht vor(her)gesehen)"
Perquestavolta,

... dass nicht nur manche Begriffe der Musik, sondern auch viele, im Bankwesen genutzten, aus dem Italienischen stammen, ist mir bestens bekannt: Giro, Skonto, Valuta, Saldo, Storno, Rabatt, Rendite und Dividende. - Auch weiß ich, dass eine Orgel ein polyphones Instrument ist, schließlich habe ich über Jahrzehnte mit guten Keyboardern



Du improvisierst mal wieder... und Rabat, stammt auch nicht aus dem Italienischen. Die im Deutschen Bankwesen verwendeten Begriff haben mit dem Italienischen Bankwesen
so gut wie nichts zu tun. Im Gegensatz zu den Begriffen in der Musik, Reklov. Die Valuta wird übrigens im Deutschen Bankwesen gar nicht benutzt. Da die Valuta (la valuta) nichts anderes bedeutet als Währung. Auch der Begriff "Storno" ist ein germanisiertes Wort. "Storno" bedeutet im Deutschen Bankwesen gleichviel wie das annullieren einer Buchung. Im Italienischen gibt es aber keinen "storno". Stornare bedeute im Italienischen das zurückziehen einer Zusage und der Begriff findet zwar häufig im Geschäftswesen statt, aber mit dem, was im deutschen Sprachverständnis ein "Storno" sein soll, hat das gleich viel zu tun, wie im Italienischen "gli Crauti" mit dem deutschen Sauerkraut etwas zu tun haben..Auch der Begriff "Saldo", der im Italienischen nichts anderes bedeutet als eine Geldschuld/Rechnung die man hat, oder die einem zusteht, bedeutet im Deutschen Bankwesen wieder etwas ganz anderes, nämlich Kontostand. Die Parallele ist zwar offensichtlich, nur aber ist der (il) saldo im im Italienischen Sprachverständnis eine Angelegenheit, mit der jede Italienische Hausfrau täglich im Supermarkt zu tun hat, sowie auch jeder "Halbstarke" in der Pizzeria..

Jetzt kommen wir zurück auf Deine Ur(srungs)frage, in der es ums Improvisieren in der Musik ging.

Improvisieren bedarf keines besonderen Könnens. Man kann aber auch ein Kunst daraus machen.
So wie du und alle anderen narzisstischen Hochstapler und manischen Lügner, die nur vom Improvisieren leben, in dem sie ständig davon profitiert hat, dass ihre Gegenüber auf Grund einer/ihrer meist anerzogenen Benehmenskultur und Vertrauenseeligkeit, nicht schnell genug merken, bzw, es überhaupt nicht registrieren, wenn jemand ständig von einem angeschnittenen Thema zu etwas ganz anderen hüpft und sich dabei überall nur selbst in beste Licht stellen will. Um solche professionellen Hochstapler wie dich zu durchschauen, muss man deswegen seine gute Benehmnskultur immer ein wenig zurückstellen.

Nehmen wir deine Behauptung, DU würdest dich mit Philosophie beschäftigen. In der Philosophie gibt es keine Aussage wie: "wir wüssten nicht".. zum einen, weil jeder ernsthafte Philosoph weis, das was er heute nicht weis, vielleicht aber morgen weis und zum anderen, weil kein Mensch darüber eine Aussage machen kann, was andere möglicherweise vielleicht doch wissen..

Somit ist schon mal klar, dass Philosophie keine Wissenschaft des Wissens ist, sondern dass es sich bei all dem nur um das Verstehen von Wissen und vorliegenden Informationen geht. Alle großen Philosophen ihrer Zeit, haben nie solche Aussagen gemacht wie, "weil wir nicht wissen". Womit aber wieder klar ist, dass alle Philosophen, die eine geschichtliche Relevanz haben, sich auch immer nur mit dem Informationsfluss (dem Geist) der Zeit befasst haben, in der sie gelebt haben.

Aussagen wie: "wir wissen nicht"; "wir dürfen nicht"; und "wir müssen/sollen", haben in der Philosophie kein Gültigkeit! Schon mal deswegen, weil solche Auflagen das um was es in der Philosophie überhaupt geht, nämlich eine möglichst objektive/ehrliche Beschreibung der Realität/Wirklichkeit, komplett behindern.

Dann redest du wieder von einer Logik des Denkens, aber anstatt zu definieren was du damit genau meinst, sprichst du einfach mal allen Norditalienern das logische Denken ab. Nicht weil, es dafür irgendwelche Beweise gäbe, sondern um damit deine eigene "hohle Birne" vom plattdeuschtschen (ostfriesischen) Stand, als naturgegebene
höhere geistige Rangordnung zu beweisen. Eine Logik des Denkens, lässt sich dahinter wohl von niemanden hier in diesem Forum und auch draußen bei den Mitlesern nachvollziehen.

Ich würde das jetzt gar nicht mal erwähnen, aber es ging ja ums Improvisieren und darum, dass die deutsche Kultur-Logik in vielen Bereichen ziemlich viele norditalienische Wurzeln hat. Gerade auf dem Gebiet, wo du gerade noch halbwegs auf sicherem Terrain stehst, der Musik.

Wer glaubt der muss auch zweifeln können.
Wer im Glauben nicht zweifelt, ist entweder ein Kind oder ein Idiot.






Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor