Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 32 Antworten
und wurde 1.176 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2
SOL demiurg Offline




Beiträge: 733

07.02.2016 10:35
Einigung? antworten

Ich möchte hier mal etwas ansprechen, was in der Geschichte und Evolution anscheinend nicht zum Gedankengut gehört.

Ist es möglich das gläubige Menschen, also diejenigen die nach einem nicht wissenschaftlich beweisbaren Grund leben und denken, mit denjenigen die nach wissenschaftlichen und beweisbaren Gründen leben und denken...eine Einigung und Zusammenhalt erschaffen können ohne dabei Leben und Lebewesen zerstören zu müssen?
Wie könnte solch ein Zusammenleben aussehen? Würde dadurch nicht eventuell das gedanklich erarbeitete Gut eine Erneuerung von Wissen erfahren?

Auf welcher Stufe müsste sich der Mensch dann sehen (müssen)? Wäre solch ein Zusammenleben überhaupt möglich?

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.198

07.02.2016 14:55
#2 Einigung? antworten

Zitat von SOL demiurg
Wäre solch ein Zusammenleben überhaupt möglich?

In die Einigung steuert die ganze Menschheit!

Was meinst du jetzt mit "Einheit"? Oder "Einigung". => Ein Zusammenleben ohne Krieg? In einem Staat?
Oder meinst du gar eine "Einigung" ohne Widersprüche? Eine Gesellschaft, die durch die Bank weg an einen Gott glaubt oder nicht. Hatten wir im Mittelalter mehr "Einigung" als heute, weil einheitlicher an einen Gott geglaubt wurde? Und an Hexen und dem Teufel. Ist "Einigung" von Vorteil oder doch von Nachteil?

Die "Streitkultur" zum Beispiel ist auf Wissenschaftlichkeit basierend und absolut von Vorteil, sofern die Andersdenkenden (Andersgläubigen) respektiert und vollwertig toleriert werden. Trotzdem ist das Uneinssein nicht der angestrebte Dauerzustand. Der ist das "Einssein". Kann man ihn erreichen? Keine Ahnung. Muss aber auch nicht sein. Würde das nicht das Ende allen Erkenntniszuwachses bedeuten?

Was sein muss und auch herstellbar ist, ist die Abschaffung aller Kriege und die Herstellung des relativen Wohlstandes, der Bildung, der Souveränität und des Glücklichseins für alle.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 4.865

07.02.2016 15:56
#3 RE: Einigung? antworten

Zitat
Auf welcher Stufe müsste sich der Mensch dann sehen (müssen)? Wäre solch ein Zusammenleben überhaupt möglich?

SOL demiurg,

... man müsste zunächst bereits den Schulkindern philosophisches Grundwissen beibringen, denn dann könnten sie die "Schwächen" im Dogma ihrer jeweiligen Religionen selbst aufspüren/erkennen. Überlässt man aber die Deutungen religiöser Texte allein den sog. "Profis", werden diese natürlich nicht den Ast absägen, auf dem sie schon so lange bestens sitzen, also nichts unternehmen, was sie arbeitslos machen könnte!

Ein friedliches Leben von Gläubigen und Ungläubigen ist in den emsig produzierenden Industrieländern schon eher möglich, weil dort das Hauptaugenmerk auf der Jagd nach Geschäftsaufträgen und dem damit verbundenen Geld liegt, während in Ländern mit wenig Reichtum und Privatbesitz sich das Denken doch stärker auf die Religion oder aber auf einen erklärten Feind/Gegner (im In- oder Ausland) fokusiert (fokusieren lässt).

Gruß von Reklov

SOL demiurg Offline




Beiträge: 733

07.02.2016 16:52
#4 RE: Einigung? antworten

Zitat Gysi: In die Einigung steuert die ganze Menschheit!
Menschheit ist es erst, wenn der einzelne Mensch einen andern Menschen auch als Mensch ansieht.

Zitat Gysi: Was meinst du jetzt mit "Einheit"? Oder "Einigung". => Ein Zusammenleben ohne Krieg? In einem Staat?
Oder meinst du gar eine "Einigung" ohne Widersprüche?

Einigung untereinander. Annehmen von andersdenkenden Meinungen ohne dabei gleich das Kriegsbeil heraus zu holen; diese auf eine bestimmte Art der Aufklärung zufügen.
Konzepte ausarbeiten die nicht auf kommerzieller Basis ruhen um Geld und Macht ausüben zu müssen oder um nur eigene Interessen Weniger zu Gute kommen.

Zitat Gysi: Kann man ihn erreichen? Würde das nicht das Ende allen Erkenntniszuwachses bedeuten?
Ja und zur zweiten, Nein. Stell dir vor das Einigung erziehlt werden könne. Was entsteht daraus? Worauf würden sich dann Menschen konzentrieren? Auf Kriege oder oder eventuell auf Dinge, die die Gemeinschaft weiter voran bringen könnten? Jeder Einzelne könnte sich, unter bestimmten Vorrausetzungen, einbringen.

Zitat Reklov: ... man müsste zunächst bereits den Schulkindern philosophisches Grundwissen beibringen, denn dann könnten sie die "Schwächen" im Dogma ihrer jeweiligen Religionen selbst aufspüren/erkennen.
Das finde ich gut. Ein Neugeborenes kommt ja "leer" zur Welt und wird dann in den jeweiligen befindlichen Umfeld "erzogen".

Zitat Reklov: überlässt man aber die Deutungen religiöser Texte allein den sog. "Profis", werden diese natürlich nicht den Ast absägen, auf dem sie schon so lange bestens sitzen,

Wer aber sollte sich dieser Aufgabe stellen? Oder wer hat die Macht solch Dinge zur Wirkung zu bringen?
Viele sind ja schon dieser Auffassung, können aber den "Profis" nicht die Stirn bieten.

Zitat Reklov: Ein friedliches Leben von Gläubigen und Ungläubigen ist in den emsig produzierenden Industrieländern schon eher möglich, weil dort das Hauptaugenmerk auf der Jagd nach Geschäftsaufträgen und dem damit verbundenen Geld liegt, während in Ländern mit wenig Reichtum und Privatbesitz sich das Denken doch stärker auf die Religion oder aber auf einen erklärten Feind/Gegner (im In- oder Ausland) fokusiert (fokusieren lässt).
Hmmm...ja, ok. Aber...hier finde ich, das man beide Einstellungen(Glaube - Nicht-Glaube) zusammenbringen müsste. Bis heute kann keiner der beiden Gruppen die jeweils andere wirklich erklären.
Hier bin ich dann der Meinung, das man diese beiden Gruppen zu einer "Einigung" heranführen müsste.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

07.02.2016 17:23
#5 RE: Einigung? antworten

Hört sich alles sehr gut an.
Eine Einigung von Vegetarier und Kannibalen.
Muß doch irgendwie möglich sein, ob das freilich zu Vielfalt führt bleibt abzuwarten,
aber man kann ja träumen.

SOL demiurg Offline




Beiträge: 733

07.02.2016 17:55
#6 RE: Einigung? antworten

Zitat von Reisender im Beitrag #5
Hört sich alles sehr gut an.
Eine Einigung von Vegetarier und Kannibalen.
Muß doch irgendwie möglich sein, ob das freilich zu Vielfalt führt bleibt abzuwarten,
aber man kann ja träumen.


Zitat Gysi: In die Einigung steuert die ganze Menschheit!

Ich möchte den Satz von Gysi mal ein wenig ändern.

In die Einigung steuert die ganze Evolution.

Selbst Vegetarier, die Sport treiben, bemerken, das ohne Eiweißzufuhr die sportliche Ausdauer nicht ausreicht um Höchstleistungen zu erbringen. Warum also nun entgegen Evolution wirken und dieses Eiweiß "künstlich" herstellen, wenn doch schon unsere Vorfahren Fleisch aßen?

Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.394

07.02.2016 23:03
#7 RE: Einigung? antworten

Eine Einigung wird es niemals geben, denn wenn sich schon zwei Menschen nicht
wirklich verstehen, wie sollten sich dann ganze Völker und Nationen verstehen!?

Denke eine Hauptursache ist auch die Intoleranz, die sich besonders in den religiösen Ideologien abzeichnet.
Dazu kommt noch die Habgier der Neid, Ausbeutung, Herrschsucht, usw., usf.

Das Wunschkonzert

--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.198

08.02.2016 09:24
#8  Einigung? antworten

Zitat von SOL demiurg
Einigung untereinander. Annehmen von andersdenkenden Meinungen ohne dabei gleich das Kriegsbeil heraus zu holen; diese auf eine bestimmte Art der Aufklärung zufügen.

Die einzelnen Menschen nehmen zeitlebens verschiedene Positionen ein und werden daher verschiedene Blickwinkel haben und verschiedene Interessen. Diese Verschiedenheiten müssen wie Mosaiksteine zusammengesteckt werden, dann ergibt sich ein gesamtes Bild des gesellschaftlichen Interesses. Die individuellen Interessen müssen harmonisiert werden. Die Werkzeuge hierzu sind:
- genauere Artikulation der eigenen Interessen
- die Fähigkeit, die Interessen anderer zu verstehen und sich für sie zu interessieren (Respekt, Empathie)

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 4.865

08.02.2016 18:56
#9 RE: Einigung? antworten

Zitat
Die individuellen Interessen müssen harmonisiert werden. Die Werkzeuge hierzu sind:
- genauere Artikulation der eigenen Interessen
- die Fähigkeit, die Interessen anderer zu verstehen und sich für sie zu interessieren (Respekt, Empathie)

@Gysi,

... eine schöne Vorstellung, nur ihre Umsetzung leidet darunter, dass die Werkzeuge der unsichtbaren Mächtigen (auch Besitzer der Gelddruckmaschinen!) in der Regel wenig Interesse für Respekt und Empathie gegenüber der grauen "Sklavenmasse" aufzubringen gewillt sind, wissen sie doch genau, dass ihr luxuriöses Lebens nur funktionieren kann, wenn sie ihre Werkzeuge verwenden,
wie z.B: UNTERDRÜCKUNG oder Erzeugen von MANGEL und SORGE.

Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 4.865

08.02.2016 19:13
#10 RE: Einigung? antworten

Zitat
Selbst Vegetarier, die Sport treiben, bemerken, das ohne Eiweißzufuhr die sportliche Ausdauer nicht ausreicht um Höchstleistungen zu erbringen. Warum also nun entgegen Evolution wirken und dieses Eiweiß "künstlich" herstellen, wenn doch schon unsere Vorfahren Fleisch aßen?

SOL demiurg,

... wer sagt denn, dass wir Sport mit Höchstleistungen erbringen sollen? Die olympischen Disziplinen waren in der Antike allesamt nur körperliche Vorbereitung auf den Kampf im Heer, Mann gegen Mann - z.B. Speerwerfen, Laufen, Ringen, Boxen, Hammerwerfen, Bogenschießen, Wagenrennen etc.
Unsere Vorfahren aßen Fleisch in Mengen, hatten aber auch die bekannten Folgekrankheiten zu erleiden!
Der Verzehr von Fleisch mag einem Jäger, der seinem Wild noch persönlich nacheilen, es erlegen und zerteilen muss, anstehen. Sieht man jedoch auf unsere erbärmliche Massentierhaltung und das damit verbundene tägliche Massenschlachten, so können einen Nachdenklichen die appetitlichen Auslagen beim Metzger nicht mehr so recht auf den Geschmack bringen. Viele der jagenden Naturvölker baten sogar den Geist des von ihnen getöteten Tieres um Verzeihung! (Manchem gedankenlosen Fleischkonsumenten würde solch ein Bewusstsein auch nicht schlecht stehen!)

Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 4.865

08.02.2016 19:35
#11 RE: Einigung? antworten

Zitat
Bis heute kann keiner der beiden Gruppen die jeweils andere wirklich erklären.
Hier bin ich dann der Meinung, das man diese beiden Gruppen zu einer "Einigung" heranführen müsste.

SOL demiurg,

... lese bitte, was ich dazu Gysi unter #9 geschrieben habe.-

Der desinteressierte Geist, mit dem z.B. die superreichen Saudis das Elend in Syrien betrachten, anstatt von ihren Milliarden ihren, im Elend steckenden Glaubensbrüder etwas abzugeben, lässt vorerst wenig Hoffnung aufkommen, die Unbarmherzigkeit der sorglosen arabischen Eliten wach rütteln zu können! Scheinbar steckt die saudische Geldelite ihr großes Vermögen lieber in westliche Fußballvereine oder in deren Industriezweige?
Bisher haben jedenfalls die sog. "ungläubigen Hunde" (so wurden und werden noch heute viele Christen im arabischen Raum genannt) erstaunlich viel Geld und Engagement in eine Sache gesteckt, deren Elend das Ergebnis einer alten historische Fehde zwischen Sunniten und Schiiten ist.
Frage: Hat sich die arabische Welt um das Elend des 30jähr. Glaubenskrieges in Europa gekümmert,
oder etwa um das des 1. und 2. Weltkrieges?

Gruß von Reklov

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.198

09.02.2016 11:16
#12 Einigung? antworten

Zitat von Reklov
.. eine schöne Vorstellung, nur ihre Umsetzung leidet darunter, dass die Werkzeuge der unsichtbaren Mächtigen (auch Besitzer der Gelddruckmaschinen!) in der Regel wenig Interesse für Respekt und Empathie gegenüber der grauen "Sklavenmasse" aufzubringen gewillt sind,

Die historische Aufgabe der "Sklavenmasse" ist es, sich zu erheben! "Die Geschichte ist die Geschichte von Klassenkämpfen." (Marx) Oder: "Es rettet uns kein höh'res Wesen, kein Gott, kein Kaiser, noch Tribun. Uns aus dem Elend zu erlösen, müssen wir schon SELBER tun!" (Die Internationale) Oder: "You've got to serve YOURSELF!" (John Lennon)

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SOL demiurg Offline




Beiträge: 733

09.02.2016 11:20
#13 RE: Einigung? antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #11
Frage: Hat sich die arabische Welt um das Elend des 30jähr. Glaubenskrieges in Europa gekümmert,
oder etwa um das des 1. und 2. Weltkrieges? Gruß von Reklov

Ich weiß das eine Einigung unter momentan herrschenden Weltbild kaum möglich scheint. Mir verschließt sich aber noch der Gedanke des "Warums". Ist der einzelne Mensch wirklich so naiv und glaubt, das er durch sein überschwängliches Handeln eine bessere Welt für seine Söhne erschafft? Vielleicht bin ich aber selbst zu naiv oder ungebildet und glaube zu sehr an das Gute im einzelnen Menschen.

Zu deiner Frage: In gewisser Weise haben sie das. Und zwar in der Ausnutzung der Situation, die eventuell sogar genau dafür vorgesehen war.
Das Warum was sich mir verschließt ist, das doch jeder Mensch sieht und erkennen kann, das durch Krieg und dessen Auswirkung und Wirkung nicht viel verbessert wird. Ja ich weiß, für Industrie und Weltwirtschaft Einzelner ist das der Weg zu Ruhm und Reichtum, zu Ehre und Heldentum...aber das ist doch abgedroschener Wahn.

Ich möchte meine Einigungsfrage mal in eine andere Richtung führen. Es bringt ja nicht viel sich über vergangenes, was nicht mehr zu ändern ist, zu unterhalten.
Was wäre denn eine Lösung oder ein Lösungsweg, solch eine Einigung zu erzielen?
Stellen wir uns mal vor, das jetzt die Stunde Null herrscht. Sagen wir mal das sich etwas zeigt, was alle Menschen auf diesen Planeten in solch ein Staunen versetzt, das alle Irrwege von Religion und Realismus ausgehebelt werden.
Eine Diskussion darüber würde verschwinden und der Mensch sieht sich vor seinen eigenen Fehlverhalten. Er hat weder die Macht einzugreifen noch die Macht auszurufen, einzig allein das Zuschauen bleibt ihm.
Der Mensch wüßte, das sein Handeln durch Mutter Natur hart bestraft würde und jedes Fehlverhalten eine Auswirkung nicht auf sich selbst hat, sondern auf seinen Nächsten.
Er wüsste also, das sein Handeln jeglicher Art Auswirkungen auf die ganze Natur hat...ihm ist oder wird es bewusst, das es so ist!

Wie egoistisch würde der Mensch sich verhalten - in seiner kurzen Lebensphase auf diesen Planeten? Was würde sich ändern?

SOL demiurg Offline




Beiträge: 733

09.02.2016 14:22
#14 RE: Einigung? antworten

Zitat Gysi: Die historische Aufgabe der "Sklavenmasse" ist es, sich zu erheben! "Die Geschichte ist die Geschichte von Klassenkämpfen." (Marx) Oder: "Es rettet uns kein höh'res Wesen,kein Gott, kein Kaiser, noch Tribun. Uns aus dem Elend zu erlösen, müssen wir schon SELBER tun!"

Genau darauf wollte ich mit meiner Idee der "Einigung" hinaus und habe dazu folgende Idee:

Ich möchte etwas vorschlagen, eine Art Gedankenexperiment inklusive einer Fallstudie.
Dazu wird folgendes notwendig sein:

Drei Personen werden diesen Thread „leiten“
Mein Vorschlag hierfür wären:
Gysi – als Admin des Forums und Realist mit beachtlichem Wissen darüber (Abmahnung und Ausschluss aus dem Thread)
Reklov – als sehr neutrale Person gegenüber beiden Themen (Weise Begutachtung der Inhalte)
Ich selbst – als Wegbereiter dieser Idee (Erste Vorschläge und Vorbereiter der Idee)

Jeder hier im Forum soll und muss sich diesem Thema stellen.
Ausgangspunkt ist meine vorhergehende Idee des „Nullpunktes“. Die benannten Personen sind die einzigen mit „Handlungsfähigkeit“ und Ausübung dieser Idee.
Jeder, der sich diesem Thema stellt sollte sich bewusst sein, das sein Handeln und Reden Auswirkungen hat. Die Auswirkungen werden im Vorfeld weder beschrieben noch behandelt, sondern werden eine direkte Handlung seitens der drei Personen nach sich ziehen. (zu gegebener Zeit werde ich hier Ideen einfließen lassen)

Persönliche Nachrichten an vorgeschlagene Personen werden konsequent aufgedeckt und veröffentlicht (Hier würde ich dann die beiden benannten Personen darum bitten dies auch auszuführen)
Ich würde euch bitten, Gysi und Reklov, in dieser Idee mit einzusteigen. Folgender Ausgangspunkt:

Gysi, falls du jetzt sagen möchtest, das ich darüber ein eigenes Forum eröffnen solle, dann folgendes (bezugnehmend zu deiner Aussage):
Realität – niemand wird sich einen neuen Planeten „aufmachen“ können, wir müssen mit dem auskommen was wir vor uns liegen haben. Streitigkeiten, die im Vorfeld ausgetragen wurden, sollten nun „vergessen werden“...Vertrauen sollte aufgebaut und umgesetzt werden. Wir können und müssen uns über diese Idee auseinander setzen.
Ernsthaftigkeit sollte eine Grundlage dieser Idee sein, denn – wenn wir es nichteinmal hier im kleinen Thread schaffen, wie sollen es dann Menschen auf der großen Welt umsetzen können?
Nehmt dieses Forum mit seinen Mitgliedern als Ausgangslage der Welt. Gläubige und Nichtgläubige zusammen auf einem Planeten(Forum)

Es wird sich mit der Zeit zeigen, welch Auswirkungen diese Idee beinhaltet. Sie wird in den ersten Zügen recht radikal wirken, mit der Zeit wird aber „jeder“ damit zufrieden werden können. Versprochen!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.198

09.02.2016 14:55
#15  Einigung? antworten

Du willst etwas angestoßen haben, SOL demiurg, und dem möchte ich auch nicht im Weg stehen. Nur: Ich verstehe nicht was du willst! Vielleicht hilft mir ja jemand, dich zu verstehen.

Zitat
Gysi – als Admin des Forums und Realist mit beachtlichem Wissen darüber (Abmahnung und Ausschluss aus dem Thread)

Mein "Wissen" sind in dem Fall meine bedienungstechnischen Möglichkeiten als Administrator dieses Forums. SIE lassen mich dieses Forum "leiten", sonst nichts!

Du, SOL demiurg, hast diesen Thread eröffnet, und dieses - dein - Thema wird auch den Faden steuern. Aber eine ebensolche Macht zur Steuerung können auch die Beiträge der Mituser haben. Die willst du doch nicht ernsthaft verhindern wollen! Vermutlich verstehe ich dich falsch.

Zitat
Ausgangspunkt ist meine vorhergehende Idee des „Nullpunktes“.

Wo ist diese Idee niedergeschrieben? Was ist dieser "Nullpunkt"?

Zitat
wenn wir es nichteinmal hier im kleinen Thread schaffen, wie sollen es dann Menschen auf der großen Welt umsetzen können?

Mein Reden, mein Reden. Aber so einen Thread kann man nur mit konkreten Begriffen erfolgreich beginnen. Wir müssen kommunizierbar argumentieren!

Zitat
Drei Personen werden diesen Thread „leiten“

Verstehe ich nicht. DU bist der Themengeber. Niemand MUSS mitdiskutieren, nur der, der will! Und der Forumsleiter bin immer noch ich.

Zitat
Nehmt dieses Forum mit seinen Mitgliedern als Ausgangslage der Welt.

Und wir drei (Reklov, Demiurg, Gysi) sind die Dreieinigkeit zur Heilung der Welt... Mensch SOL demiurg - geht's nicht 'ne Nummer kleiner?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SOL demiurg Offline




Beiträge: 733

09.02.2016 15:48
#16 RE: Einigung? antworten

Die angehauchte Idee hatte ich hier geschrieben: Hier

Die Idee ist, das wir drei uns dieser Aufgabe gegenüber stellen müssen. (Es ist nur ein Gedankenexperiment!)
Es wird auch keine Diskussion darüber geben, ob wir dies tun "wollen" hier im Gedankenexperiment "müssen" wir dies tun. Das ist der Nullpunkt!

Zitat: Du, SOL demiurg, hast diesen Thread eröffnet, und dieses - dein - Thema wird auch den Faden steuern.
Das habe ich auch vor und die Ideen die ich dazu habe, werden auch nur hier im Thread von mir dargelegt. Ob hier ein anderer in die Diskussion einsteigt ist erstmal völlig egal...aber...und darauf kommt es an..."wenn" jemand einsteigt, dann hat er sich dieser Aufgabe ebenso zu stellen wie wir drei! Es wird ein "MUSS" ohne Diskussion eines WOLLENS (jedenfalls hier im Thread)

Die meisten die sich "äußern" hören sich eben nur gern selbst reden! Ich will hier aber auf "Lösungen des Weltproblems" ansprechen und nicht über Glaube an Gott oder an ein totes Atom! (Dies wird aber Teil des Experimentes werden (müssen))

Zitat: Aber so einen Thread kann man nur mit konkreten Begriffen erfolgreich beginnen. Wir müssen kommunizierbar argumentieren!

Darauf will ich hinaus.

Zitat: Verstehe ich nicht. DU bist der Themengeber. Niemand MUSS mitdiskutieren, nur der, der will! Und der Forumsleiter bin immer noch ich.
Und eben das "will" ich vermeiden, das man hier nur "WILL" diesem Problem "MUSS" man sich stellen (Gedankenexperiment)
Und da du der Forumsleiter bist, also der einzige mit der "Macht" dies ins Rollen zu bringen und auch Konsequenzen ausprechen darfst, bist du eben einer der Drei.

In anderen Threads kann ja darüber unendlich diskutiert werden, in diesen aber würde ich dann "bitten", das wir drei uns da raus halten (Vorerst). Nenn ich es mal ein Kneipengespräch unter dem Volk.

Ich möchte, das wir alle verstehen, wie "ernst" die Situation für "herrschende" Menschen ist und wohin dies auch "ausarten" kann.

Zitat: Und wir drei (Reklov, Demiurg, Gysi) sind die Dreieinigkeit zur Heilung der Welt... Mensch SOL demiurg - geht's nicht 'ne Nummer kleiner?
Ein absolutes NEIN von mir.
Du wirst sehen wohin das führt.

Das Schöne daran ist, das wir alle, gerade die Gespräche hier im Forum, uns schon gezofft haben und Einblicke vom anderen und dessen Denken haben und jetzt vor der Aufgabe stehen, dies alles für das Wohl des weiteren Lebens "zurückstellen müssen"
Es sollte auch keine Diskussion geben ob wir das wollen oder nicht...das steht nicht zur Auswahl.

Der Ernst der Lage soll bewusst werden...sozusagen wirst du einfach vom Leben in diese Rolle geworfen.

Die Zahl der User hier im Forum stellt die Weltbevölkerung dar und unter diesen ist heller Aufruhr, da alle führenden Spitzen nicht mehr existieren. Diejenigen die hier kontinuierlich im Forum mitdiskutieren, stellen diejenigen dar, die auch den Mut haben den Mund zu öffnen. Diesen soll aber bewusst werden, das ihre Aussagen Konsequenzen nach sich ziehen, da ihre Aussage sich auf unsere Stimmung niederschlägt.
Streitigkeiten werden hier im Thread nicht geduldet und mit Ausschluss geahndet (auf Zeit) und werden auch nicht in die Streitarena geschoben.

Wir drei stehen nun vor der Aufgabe die Unruhen zu kontrollieren und eine Struktur aufzubauen die dem Wohl von Mensch, Tier und Pflanzenwelt zugute kommt, sozusagen sind wir drei die einzigen die die Befugnis haben, über all das mit unseren Entscheidungen das Leben "fortzuführen"

Das wäre der Grundgedanke dieses Experimentes!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.198

09.02.2016 16:06
#17  Einigung? antworten

Zitat von SOL demiurg
Zitat: Aber so einen Thread kann man nur mit konkreten Begriffen erfolgreich beginnen. Wir müssen kommunizierbar argumentieren!
Darauf will ich hinaus.

Ja, dann mach! Ich warte...

Zitat
Zitat: Verstehe ich nicht. DU bist der Themengeber. Niemand MUSS mitdiskutieren, nur der, der will! Und der Forumsleiter bin immer noch ich.
Und eben das "will" ich vermeiden, das man hier nur "WILL" diesem Problem "MUSS" man sich stellen (Gedankenexperiment)Und da du der Forumsleiter bist, also der einzige mit der "Macht" dies ins Rollen zu bringen und auch Konsequenzen ausprechen darfst, bist du eben einer der Drei.

Und ich soll also die User rausschmeißen, die deiner Direktive nicht folgen mögen und der Diskussion fernbleiben? Du hast doch einen Sprung in der Schüssel!

Zitat
Das wäre der Grundgedanke dieses Experimentes!

Ich verstehe immer noch nicht seinen Sinn! Außer den der Befriedigung deines Größenwahns!


Ich würde gern andere Meinungen zu dir lesen: Reklov, Snooker, Blackysmart, Lukrez, Reisender usf. (Was aber nicht heißt, dass ihr sie - gemäß der Demiurg-Direktive - geben müsst... Mich würde nur eure Antwort interessieren. Vielleicht übersehe ich ja was SOL-Geniales...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SOL demiurg Offline




Beiträge: 733

09.02.2016 16:21
#18 RE: Einigung? antworten

Zitat SOL demiurg: Ernsthaftigkeit sollte eine Grundlage dieser Idee sein, denn – wenn wir es nichteinmal hier im kleinen Thread schaffen, wie sollen es dann Menschen auf der großen Welt umsetzen können?

Zitat Gysi: Ich verstehe immer noch nicht seinen Sinn! Außer den der Befriedigung deines Größenwahns!
Zitat SOL demiurg: Es wird sich mit der Zeit zeigen, welch Auswirkungen diese Idee beinhaltet. Sie wird in den ersten Zügen recht radikal wirken,

Zitat Gysi: Ja, dann mach! Ich warte...
Es hat doch schon längst begonnen...
Zitat Gysi: Ich würde gern andere Meinungen zu dir lesen: Reklov, Snooker, Blackymart, Reisender usf.

Bist du dir "sicher" mit deiner Frage an die Anderen?

Zitat SOL demiurg: Ob hier ein anderer in die Diskussion einsteigt ist erstmal völlig egal...aber...und darauf kommt es an..."wenn" jemand einsteigt, dann hat er sich dieser Aufgabe ebenso zu stellen wie wir drei! Es wird ein "MUSS" ohne Diskussion eines WOLLENS

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.359

09.02.2016 16:28
#19 RE: Einigung? antworten

Also ich halte mich da lieber raus... Mich, bzw. die ZJ wird es in SOL´s Nullstunde ohnehin nicht geben.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SOL demiurg Offline




Beiträge: 733

09.02.2016 16:35
#20 RE: Einigung? antworten

@SnookerRI Zitat SOL demiurg: Ich will hier aber auf "Lösungen des Weltproblems" ansprechen und nicht über Glaube an Gott oder an ein totes Atom! (Dies wird aber Teil des Experimentes werden (müssen))

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.198

09.02.2016 16:36
#21 RE: Einigung? antworten

Zitat von Snooker
Also ich halte mich da lieber raus... Mich, bzw. die ZJ wird es in SOL´s Nullstunde ohnehin nicht geben.

Ich hab das mit der "Nullstunde" immer noch nicht verstanden.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SOL demiurg Offline




Beiträge: 733

09.02.2016 16:37
#22 RE: Einigung? antworten

Zitat Gysi: Ich hab das mit der "Nullstunde" immer noch nicht verstanden.

Zitat SOL demiurg:Stellen wir uns mal vor, das jetzt die Stunde Null herrscht. Sagen wir mal das sich etwas zeigt, was alle Menschen auf diesen Planeten in solch ein Staunen versetzt, das alle Irrwege von Religion und Realismus ausgehebelt werden.
Eine Diskussion darüber würde verschwinden und der Mensch sieht sich vor seinen eigenen Fehlverhalten.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.198

09.02.2016 16:46
#23  Einigung? antworten

Zitat von SOL demiurg
Zitat SOL demiurg:Stellen wir uns mal vor, das jetzt die Stunde Null herrscht. Sagen wir mal das sich etwas zeigt, was alle Menschen auf diesen Planeten in solch ein Staunen versetzt, das alle Irrwege von Religion und Realismus ausgehebelt werden.

WAS denn? Der große Kick der kollektiven Erleuchtung? Dann würde es deine Beiträge schon mal nicht geben... Und nicht deine Diktate, mit denen du dich über die User und die Forumsregeln setzt. Du willst doch nur der Chef der Welt werden (weil du das Forums-Biotop als Beispiel für die ganze Welt setzt)... DAS ist das, was ich mit deinem Größenwahn meine.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SOL demiurg Offline




Beiträge: 733

09.02.2016 17:26
#24 RE: Einigung? antworten

Zitat Gysi: WAS denn? Der große Kick der kollektiven Erleuchtung?

Zitat SOL demiurg: Die Auswirkungen werden im Vorfeld weder beschrieben noch behandelt, sondern werden eine direkte Handlung...nach sich ziehen. (zu gegebener Zeit werde ich hier Ideen einfließen lassen)
Es bringt ja nicht viel sich über vergangenes, was nicht mehr zu ändern ist, zu unterhalten.

Was wäre denn eine Lösung oder ein Lösungsweg, solch eine Einigung zu erzielen?

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.198

09.02.2016 17:45
#25  Einigung? antworten

Zitat von SOL demiurg
Was wäre denn eine Lösung oder ein Lösungsweg, solch eine Einigung zu erzielen?

Siehe # 2 dieses Threads: Erstmal muss erläutert werden, was denn mit "Einigung" gemeint und ob sie überhaupt erstrebenswert ist. Und eine LÖSUNG unserer Probleme kann es nur geben, wenn man die Geschichte nicht negiert, sondern in den Lösungsplan mit einbezieht! Erst aus unserer Geschichte und unserem Sein - so wie wir sind und geworden sind -, kannst du unsere Pläne extrapolieren! Wenn du die Geschichte (der Uneinigkeiten) löschst, bist du beim Einzeller angelangt. Dein Diskussionsansatz ist schon falsch angelegt, SOL demiurg!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor