Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 507 mal aufgerufen
 Antireligiöse Politik und Kultur
Lukrez Offline




Beiträge: 5.537

25.02.2016 19:26
Sprüche antworten

Ich mache mal hier den Anfang:

Mit dummen Menschen zu streiten ist wie gegen eine Taube Schach zu spielen: Egal wie gut Du spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Direktkontakt Offline



Beiträge: 829

25.02.2016 19:41
#2 RE: Sprüche antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #1
Ich mache mal hier den Anfang:

Mit dummen Menschen zu streiten ist wie gegen eine Taube Schach zu spielen: Egal wie gut Du spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen.





Vorschlag

Machen wir unseren Platz am Brett für eine Katze frei.
Die schlägt dann mit der Pranke zu, lässt es sich schmecken und hat die "Punkte" gewonnen.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.537

19.03.2016 10:30
#3 RE: Sprüche antworten

Im religiösen Sinn bedeutet das Verb „glauben“ etwas ganz anderes als „nicht wissen“. Es bedeutet: „sich unterwerfen“. Es umschreibt verschämt einen Tatbestand, den man nicht so gern offen benennt. Was ist nun der beschämende Tatbestand, den das Wort „glauben“ umschreibt ? Es ist die selbstgewählte Rückkehr des Menschen in den Zustand der kindlichen Unmündigkeit.
(Richard Beiderbeck)

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Direktkontakt Offline



Beiträge: 829

20.03.2016 09:18
#4 RE: Sprüche antworten

Das Unterwerfen wie z. B. im religiösen Milieu hat auch etwas mit dem Drücken vor "Entscheidungen" zu tun, obwohl das Resultat meiner Meinung nach von Anfang an determiniert ist.

Der "freie Wille eines Feiglings" wird an einen Vormund abgetreten, damit man nicht selbst zur Verantwortung gezogen werden kann?

Was ist mit denen oder wie ticken diejenigen, die für andere Menschen denken und mit (sadistischem?) Vergnügen gedenken, ihre Umgebung zu manipulieren?
Geben diese "Großschnauzen" nur täuschend und egoistisch-zweckmäßig vor, auch sich selbst dem gemeinsam propagierten Ziel oder Idol zu unterwerfen und Opfer zu bringen?

Reklov Offline




Beiträge: 3.215

20.03.2016 13:06
#5 RE: Sprüche antworten

Zitat
Im religiösen Sinn bedeutet das Verb „glauben“ etwas ganz anderes als „nicht wissen“. Es bedeutet: „sich unterwerfen“. Es umschreibt verschämt einen Tatbestand, den man nicht so gern offen benennt. Was ist nun der beschämende Tatbestand, den das Wort „glauben“ umschreibt ? Es ist die selbstgewählte Rückkehr des Menschen in den Zustand der kindlichen Unmündigkeit.
(Richard Beiderbeck)

Lukrez,

... kindliche Unmündigkeit findet sich auch in den nebulösen Vorstellungen eines nur auf die materiellen Erscheinungen blickenden Menschen! Er misst, wiegt, vergleicht, rechnet und vergisst dabei, zunächst die übergreifenden Ordnungen in seinem Denken herzustellen!
Meine Anregungen, z.B. einige wenige Lehrsätze von B. Spinoza, welche ich hier neulich reinstellte, verhallten bisher ohne Echo! -
Klar, die Denkfaulen scheuen solch einfache Grundschritte, denn dabei müssten sie ja ihre bisherige eigene Meinung, sei sie nun dogmatisch oder atheistisch gefärbt, nochmals neu hinterfragen!

Gruß von Reklov

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.092

20.03.2016 14:07
#6 Sprüche antworten

Zitat von Reklov
Meine Anregungen, z.B. einige wenige Lehrsätze von B. Spinoza, welche ich hier neulich reinstellte, verhallten bisher ohne Echo! -

Ja, warum wohl? ICH kann aus dieser Zusammenstellung eine etwas zu hochgestochene Wesensbestimmung der Substanz erkennen, aber keine "Lehrsätze" zu einer Diskussion!

Zitat
Klar, die Denkfaulen scheuen solch einfache Grundschritte,

Wenn du deine potenziellen Diskussionspartner von vornherein derart zusammenfaltest, wird es dir schwer fallen, welche bei der Stange zu halten, geschweige denn, neu zu akquirieren. Sei mal selber ein wenig bescheidener und setze einer Diskussion mit dir nicht das Pauken eines bestimmten Grundlehrstoffes voraus. Komm mal runter auf den Teppich! Wir sind bisher in den Diskussionen ohne Spinoza-Lehrsätze ausgekommen, und wir werden das auch weiterhin tun. So schlecht wie immer, aber wegen Spinoza gewiss nicht besser... Mach dich hier nicht zum unentbehrlichen Oberpauker. Denn Oberpauker sind generell entbehrlich.

Ich werde die Spinoza-Sätze nicht verstanden haben, klar. Dann liegt das vielleicht daran, dass du nicht in der Lage bist, die einem verständlich zu vermitteln? Also, ich meine ja, dass man die als allgemeine Leitsätze zu einer Diskussion gar nicht braucht, auch nicht zu einer Diskussion über "Gott", das ist deine Erfindung! Das sind Thesen, die zur Diskussion stehen. Aber keine Paradigmen FÜR jegliche Diskussion!

Warum bin ich denn wieder so grantig? Weil Usern mit Oberlehrerdünkel erst mal der Respekt vor den anderen Usern beigebracht werden muss - und nicht deren Unterwerfung vor ihm! Immer schön erst mal an die eigene Nase packen, bevor du deine Schüler den Tanzbären machen lässt! So ein Gelehrtengestaube kann einer fruchtbaren Diskussion in diesem Forum nicht zuträglich sein!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Perquestavolta Offline



Beiträge: 2.638

20.03.2016 20:41
#7 RE: Sprüche antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #5

Meine Anregungen, z.B. einige wenige Lehrsätze von B. Spinoza, welche ich hier neulich reinstellte, verhallten bisher ohne Echo! -
Klar, die Denkfaulen scheuen solch einfache Grundschritte, denn dabei müssten sie ja ihre bisherige eigene Meinung, sei sie nun dogmatisch oder atheistisch gefärbt, nochmals neu hinterfragen!


Mal abgesehen davon, dass Gysi da mit seinem Kommentar schon so alles gesagt hat, was vorneweg mit dir zu klären ist, um überhaupt noch darüber nachzudenken, was du uns " wieder mal "lehrsam Wichtiges" über dich selbst sagen möchtest, bzw. wolltest"...

Und auch sonst finde ich es irgendwie überhaupt nicht lustig, was du diesbezüglich über die "Denkfaulen" bei dir selbst wieder mal so richtig zum glänzen zu bringen versuchst. Ich bin, wenn du es genau wissen willst, auch nicht der einzige Denkfaule, dem das schon öfter aufgefallen ist...

-----
Ich habe nichts gegen Gläubige, es sei denn, sie behaupten, die Würde des Menschen hinge alleine davon ab, dass man an einen Gott/höheres Ideal glaubt.

Reklov Offline




Beiträge: 3.215

22.03.2016 19:25
#8 RE: Sprüche antworten

Zitat
Ja, warum wohl? ICH kann aus dieser Zusammenstellung eine etwas zu hochgestochene Wesensbestimmung der Substanz erkennen, aber keine "Lehrsätze" zu einer Diskussion!

Gysi,

... also, wenn Du nichts an solch einfachen Lehrsätzen "erkennen" kannst, wo soll ich, Deiner Meinung nach, bei dem immerhin doch schon etwas anspruchsvolleren Thema dieses Forums denn beginnen?

Zitat
Wir sind bisher in den Diskussionen ohne Spinoza-Lehrsätze ausgekommen, und wir werden das auch weiterhin tun.

Das ist richtig, deswegen drehen sich aber manche sprachlich auch ständig im alt bekannten Kreis. Mit Spinoza wollte ich an sich nur eine neue Basis ins Spiel bringen und hoffte auf fruchtbare Antworten. Es kam aber leider nichts - nicht mal ein Nachhaken oder eine zumindest interessierte, neugierige Frage! Ich wäre dann schon noch ins Detail gegangen.

Zitat
Also, ich meine ja, dass man die als allgemeine Leitsätze zu einer Diskussion gar nicht braucht, auch nicht zu einer Diskussion über "Gott", das ist deine Erfindung!

Spinozas erste Abhandlung in seiner berühmten ETHIK geht ja direkt auf das Thema des "Göttlichen" (das Thema dieses Forums!) ein. Dein Einwand ist also nicht nur falsch, sondern auch sachunkundig, wie neulich beim Thema Musik auch, wobei Du meintest, mal einfach so locker mitreden zu können. Solche kritischen Bemerkungen solltest Du (als Leiter dieses Forums!) Dir schon anhören können, ohne gleich beleidigt zu sein.

Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 3.215

22.03.2016 19:42
#9 RE: Sprüche antworten

Zitat
Und auch sonst finde ich es irgendwie überhaupt nicht lustig, was du diesbezüglich über die "Denkfaulen" bei dir selbst wieder mal so richtig zum glänzen zu bringen versuchst. Ich bin, wenn du es genau wissen willst, auch nicht der einzige Denkfaule, dem das schon öfter aufgefallen ist...

Perquestavolta,

... wenn sich jemand durch meine Zeilen geschubst fühlt, dann ist das ja nichts NEGATIVES. Vielleicht stellt er mir dann auch die richtigen Fragen zu meinen Beiträgen und bellt nicht nur aus seiner Ecke heraus in den Leser-Raum hinein. - Zu Spinoza kam z.B. keine einzige sachorientierte Nachfrage, deswegen mein Vorwurf der Denkfaulheit. Damit habe ich aber niemand speziell angesprochen!!! - Die Beiträge hier können/sollen aus Zeit- und Platzmangel ja nicht immer 3 oder 4 Seiten füllen, müssen also stets angerissen sein und deswegen musste ich Spinoza eben nur als Kontur skizzieren. Bei Interesse hätte ich schon noch Einiges vertiefend nachgeliefert.

Wenn ich sehe, wie fleißig und ausführlich hier (auch von Dir) das Info-Material zu manchen naturwissenschaftlichen Themen abgeliefert wird, dann komme ich doch auch nicht auf die Idee, denjenigen als "Lehrmeister oder Oberlehrer" zu bezeichnen, sondern lese seinen Beitrag, frage nach oder melde Kritik an.

Gruß von Reklov

Lukrez Offline




Beiträge: 5.537

12.06.2017 22:27
#10 RE: Sprüche antworten

„Seid arglos gegen die Zyniker und Nihilisten, die sich in ihren Büchern und Pamphleten ausrasen, aber hütet euch vor Überzeugungstätern und Prinzipienreitern, vor allem, denen hohe Ideale im Kopf herumgehen. Bis ans Ende der Tage werden sie nicht aufhören zu Kreuzzügen aufzuhetzen, Scheiterhaufen anzuzünden. Die gute Absicht und das gute Gewissen macht sie toll.“
(Ulrich Horstmann)

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 433

11.07.2017 03:34
#11 RE: Sprüche antworten

– Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

– Albert Einstein: Wissenschaft ohne Religion ist lahm, Religion ohne Wissenschaft ist blind.

– Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom. Albert Einstein

– Falls Gott die Welt geschaffen hat, war seine Hauptsorge sicher nicht, sie so zu machen, dass wir sie verstehen können. Albert Einstein

– Es gibt zur zwei Arten zu leben. Entweder so als wäre nichts ein Wunder oder so als wäre alles ein Wunder. Albert Einstein

– Das Schönste, was wir erleben können, ist das Geheimnisvolle. Albert Einstein

– Raffiniert ist der Herrgott, aber boshaft ist er nicht. Albert Einstein

– Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben. Albert Einstein

– Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten! Albert Einstein

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor