Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 172 Antworten
und wurde 4.237 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Perquestavolta Offline



Beiträge: 2.532

06.08.2016 13:52
#126 RE: Der Islam hasst uns - hasst der Islam den Westen? antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #125
Was wir brauchen, ist eine atomwaffenfreie und eine islamfreie Welt! Der Kalte Krieg mit seiner Ausfrüstungs- und Abschreckungspolitik hätte uns mehrmals beinahe den 3. Weltkrieg gekostet: Kubakrise 1962, Computerfehler 1984. Wenn Gorbatschow nicht gekommen wäre, sähe unsere Welt jetzt anders aus, vor allem Europa...

Und Atomwaffen möchte ich nicht in den Händen des IS wissen - da funktioniert die Abschreckung nicht. Die sind zum Sterben bereit.



Ich bin auch kein Anhänger von Atomwaffen. Aber sie sind nun mal da und wir verdanken ihnen tatsächlich, dass es heute keinen symmetrischen Kriege mit Abermillionen Opfern mehr gibt. Menschen mit krimineller Energie wird es aber auch weiterhin immer geben und eine friedliche Welt in der nie jemand einem anderen mehr unrecht tut, wird es nie geben. Eine islamfreie Welt.. ich glaube nicht, dass so etwas jemals geben wird. Und den IS werden wir auch ganz sicher ohne Atomwaffen und nur mit guten Argeumenten nie mehr los werden.

Du kennst ja meine Prognostik, Gysi, und du weist inzwischen auch, dass ich kein trübseeliger Pessimist bin. Aber ohne dass es mal wieder ordentlich kracht, werden wir all die Problem die wir jetzt haben, nie mehr in den Griff kriegen. Evolution funktioniert nun mal nicht friedlich und nach den Maßstäben menschlicher Vernunft oder gar menschlicher Intelligenz. Und das Problem bei all dem ist nur unser Sinn für Ästhetik, der wie du ja selber beobachten kannst, immer mehr zu krankhaftem Narzissmus ausartet. Dabei geht es ja aber eigentlich nur um verletztes Selbstwertgefühle und um die Kompensation von Minderwertigkeitskomplexen.

Wer kein Russe ist, ist kein richtiger Mensch und somit sind alle jene beleidigt, die keine Russen sein wollen... Wer kein muslimischer Palästinenser ist, ist ein israelischer Kufur.. Wer kein Jude ist, ist kein Auserwählter Gottes.. Wer kein Christ ist, ist ein zweifelhafter Unmensch.. Wer kein Moslem ist, ist Feuerholz für die Hölle.. Wer keine Kunstverständnis hat, darf nicht mit mitreden, wer sich nicht für die Philosophie interessiert, ist ein materialistischer Handwerker ohne "wahres Wissen"...

Also ist man so gut wie gezwungen jedem der kein Atheist ist zu sagen: "leckt mich am Arsch"

-----
Nur der eitle Narzisst ist sich sicher, dass wenn er mal etwas nicht versteht, könne nur ein Gott es geschaffen haben.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.930

06.08.2016 15:52
#127 Der Islam hasst uns - hasst der Islam den Westen? antworten

Zitat von Perquestavolta
Also ist man so gut wie gezwungen jedem der kein Atheist ist zu sagen: "leckt mich am Arsch"

Du willst mehr sagen, du willst erklären. Sonst wärst du nicht hier.

Zitat
Atomwaffen. Aber sie sind nun mal da und wir verdanken ihnen tatsächlich, dass es heute keinen symmetrischen Kriege mit Abermillionen Opfern mehr gibt.

Weil wir Glück gehabt hatten! Nur deswegen! Weil Chruschtschow kein Verrückter war. Weil der russische U-Boot-Kommandant in der Karibik 1962 Nerven behielt. Weil ein russischer Verarntwortlicher eines Rechenzentrums 1984 nach seiner Intuition handelte und den Computer-Daten misstraute, die einen US-Angriff anzeigten! Dass ein Wahnsinniger, oder ein unberechenbarer Choleriker wie Donald Trump, Macht über riesige Atomwaffen-Arsenale bekommt, kann immer geschehen!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Perquestavolta Offline



Beiträge: 2.532

06.08.2016 17:36
#128 RE: Der Islam hasst uns - hasst der Islam den Westen? antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #127

Zitat von Perquestavolta
Also ist man so gut wie gezwungen jedem der kein Atheist ist zu sagen: "leckt mich am Arsch"
Du willst mehr sagen, du willst erklären. Sonst wärst du nicht hier. Ja sicher, "ich gehöre nicht zu denen, die einfach nur den Hintern hinhalten" ohne vorher die Gründe dafür zu nennen.
Zitat von Reklov im Beitrag Diesseits vs. Jenseits


Zitat
Atomwaffen. Aber sie sind nun mal da und wir verdanken ihnen tatsächlich, dass es heute keinen symmetrischen Kriege mit Abermillionen Opfern mehr gibt.

Weil wir Glück gehabt hatten! Nur deswegen! Weil Chruschtschow kein Verrückter war.


Kann man auch so sehen. Aber ganz "holle" war er auch nicht.
Dass es ihm gelingen würde Atomraketen auf Kuba in Stellung zu bringen, ohne dabei entdeckt zu werden, wollte er vorher auch nicht einsehen.

Zitat von Gysi im Beitrag #127

Weil der russische U-Boot-Kommandant in der Karibik 1962 Nerven behielt. Weil ein russischer Verarntwortlicher eines Rechenzentrums 1984 nach seiner Intuition handelte und den Computer-Daten misstraute, die einen US-Angriff anzeigten! Dass ein Wahnsinniger, oder ein unberechenbarer Choleriker wie Donald Trump, Macht über riesige Atomwaffen-Arsenale bekommt, kann immer geschehen!


Ich persönlich denke, dass das alles nichts mit Glück zu tun hatte, sondern viel mehr mit der Angst vor dem Sterben. Hätte der verantwortliche Offizier im Rechenzentrum selbst keine Angst vor dem Sterben gehabt, hätte er sehr wahrscheinlich die Befehle nicht missachtet. Er hat einfach nur gehofft, dass es sich um einen Computerfehler handelt. Denn hätte er die den Startkode freigegeben, wäre er sicher trotzdem gestorben. Auch dann, wenn es nur ein Computerfehler gewesen wäre, der den Untergang der Menschheit verursacht hätte. Die Explosionskraft des damaligen Atomwaffenarsenals auf beiden Seiten hätte ausgereicht, die gesamte Menschheit einige tausende male auszulöschen. Dessen waren sich auch alle Verantwortlichen Offiziere auf beiden Seiten bewusst. Und das waren meist Leute, die nicht einfach nur durchschnittlich intelligent waren. Ich bin mir ganz sicher, Gysi, dass wenn einer von uns beiden in der selben Situation gewesen wären, wie damals diese Offiziere, wir hätten das mit dem Sterben noch so lange hinausgezögert, als irgendwie möglich und nichts anders haben auch diese Offiziere getan.

Ich habe übrigens eine Livedokumentation über den genannten russischen Offizier im schicksalhaften Rechenzentrum gesehen. Ein verbitterter Mann, der sich immer dagegen gewehrt hat, als Held gefeiert zu werden. Sein Mut bestand einzig und alleine darin, sich im entscheidenden Augenblick die eigene Angst einzugestehen.
Atombomben haben neben ihrer vernichtenden Wirkung einen viel wertvolleren psychologischen Aspekt, sie bringen uns auch der Einsicht näher, wie wertvoll das Leben sein kann.

-----
Nur der eitle Narzisst ist sich sicher, dass wenn er mal etwas nicht versteht, könne nur ein Gott es geschaffen haben.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.420

26.08.2016 15:53
#129 RE: Der Islam hasst uns - hasst der Islam den Westen? antworten

Das "Allah"-Virus schlägt immer wieder zu:
http://www.epochtimes.de/politik/welt/my...t-a1926449.html
Der Mörder, ein ehemaliger französischer Student und Kickboxer war als ruhig und ausgeglichen bekannt in der Herberge in Home Hill, Australien. Ein Freund von ihm, Edward Moine (25), Rucksacktourist aus Frankreich, sagte, dass ihn eigentlich jeder mochte. Doch was passierte plötzlich mit dem Kampfsportler? Wurde er von einer Art bösem Geist heimgesucht? "Etwas blies in seinen Kopf hinein, denke ich", glaubt Edward Moine, sein Freund.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Reklov Offline




Beiträge: 2.914

27.08.2016 13:55
#130 RE: Der Islam hasst uns - hasst der Islam den Westen? antworten

Zitat
Ich habe übrigens eine Livedokumentation über den genannten russischen Offizier im schicksalhaften Rechenzentrum gesehen. Ein verbitterter Mann, der sich immer dagegen gewehrt hat, als Held gefeiert zu werden. Sein Mut bestand einzig und alleine darin, sich im entscheidenden Augenblick die eigene Angst einzugestehen.
Atombomben haben neben ihrer vernichtenden Wirkung einen viel wertvolleren psychologischen Aspekt, sie bringen uns auch der Einsicht näher, wie wertvoll das Leben sein kann.

Perquestavolta,

... Atomwaffen gehören weltweit unbedingt abgeschafft, denn sie bedrohen uns alle gleichermaßen und wir sollten nicht darauf vertrauen, dass immer besonnene Offiziere in den schicksalhaften Rechenzentren sitzen! Dein psychologischer Aspekt geht nämlich in dem Augenblick baden, wenn sich leicht Gestörte an den entsprechenden Schaltern zu schaffen machen oder die entsprechenden Befehle erteilen.

Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 2.914

27.08.2016 14:11
#131 RE: Der Islam hasst uns - hasst der Islam den Westen? antworten

Zitat
Dass ein Wahnsinniger, oder ein unberechenbarer Choleriker wie Donald Trump, Macht über riesige Atomwaffen-Arsenale bekommt, kann immer geschehen!

Gysi,

... D. Trump hat eine große Familie, die er sicher liebt (!?). - Es ist also schwer anzunehmen, dass er, wenn er "normal" geblieben ist, seine und die Existenz seiner Familie einem Atomkrieg aussetzen würde.
Das würde ich eher einem verbitterten und seelisch Verarmten zutrauen, der aus einem ähnlichen Holz geschnitzt sein müsste, wie z.B. Shakespeares RICHARD III.

Gruß von Reklov

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.930

27.08.2016 14:23
#132 Der Islam hasst uns - hasst der Islam den Westen? antworten

Zitat von Reklov
.. D. Trump hat eine große Familie, die er sicher liebt (!?). - Es ist also schwer anzunehmen, dass er, wenn er "normal" geblieben ist, seine und die Existenz seiner Familie einem Atomkrieg aussetzen würde.

JFK hatte seine Familie und Marilyn gewiss auch geliebt, und trotzdem sind wir damals 1962 nur mit Glück dem großen Knall entkommen! In Krisensituationen darf man nicht kopflos sein. Nikita und JFK waren das erfreulicherweise auch nicht. Und Donald ist nicht unbedingt der nordisch Unterkühlte. Und auch der kann einen Bombenangriff oder eine Mobilmachung nicht nach einem Familienrat entscheiden.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.420

28.08.2016 17:07
#133 RE: Der Islam hasst uns - hasst der Islam den Westen? antworten

"Allah"-Virus hat am Samstag auch in Deutschland wieder zugeschlagen:
http://www.focus.de/regional/oberhausen/...id_5868501.html
Am Samstagabend gegen 19.20 Uhr randalierte ein Mann am Kanalufer an der Lindner Straße und belästigte die sich dort aufhaltenden Personen. Im weiteren Verlauf attackierte er ein Pärchen und stach mit einem Messer auf die 66-jährige Frau und den 57-jährigen Mann ein.
-
Nach Angaben des Geschädigten soll der Beschuldigte bei der Tatbegehung "Allahu akbar" gerufen haben. Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch unklar.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.420

02.09.2016 20:53
#134 RE: Der Islam hasst uns - hasst der Islam den Westen? antworten

Berufswunsch: Dschihadist!
http://hessenschau.de/gesellschaft/staat...kinder-100.html
Mit ihren beiden Kindern im Schlepptau und einer Rohrbombe im Gepäck wird eine Mutter 2014 bei der Ausreise in den Dschihad geschnappt. Nun wartet sie auf ihren Prozess vor dem Landgericht Frankfurt. Seit die Frau aus der Untersuchungshaft entlassen ist, leben ihre Kinder wieder bei ihr.
Das ist einer von mehreren Fällen, in denen Wolfgang Trusheim eine neue Herausforderung für die Gesellschaft sieht. Der Leiter der Staatsschutz-Abteilung im Polizeipräsidium Frankfurt und seine Mitarbeiter beobachten bei ihrer Arbeit immer mehr Fälle sogenannter Hass-Kinder.
Diese Kinder werden nach Trusheims Darstellung von ihren Eltern von Kindesbeinen an zur Ablehnung aller "Ungläubigen" und zu Hass auf die Gesellschaft erzogen. Spätestens in der Schule sei mit diesen Kindern fast nicht mehr umzugehen. Sie malten Kämpfer der Terrormiliz IS in Kampfmontur und fantasierten von ihrem zukünftigen Leben als Dschihadisten. "Sie bekommen zu Hause eingetrichtert, dass sie andere Kinder nicht akzeptieren sollen, weil sie Ungläubige seien", sagte Trusheim zu hr-iNFO.
-
Der Polizist sieht die Jugendämter und Familiengerichte in der Pflicht, gegen solche Eltern vorzugehen. "Es kann nicht sein, dass Menschen, die versuchen, in den Dschihad auszureisen, ihre Kinder in Obhut behalten", findet Trusheim. Im Zweifelsfall müssten die Behörden die Kinder aus solchen Familien herausholen. Seines Wissens gibt es in Frankfurt keinen Fall, in dem das geschehen ist.
-
Der Deutsche Kinderschutzbund fordert ein konsequenteres Vorgehen gegen radikal salafistische Eltern. "Wenn es konkrete Hinweise gibt, dass Eltern ihre Kinder gewaltverherrlichend erziehen, müssen Jugendämter im Interesse des Kindes handeln", betonte Kinderschutzbund-Präsident Heinz Hilgers. Dabei dürfe es keinen Rabatt für vermeintlich religiöse Besonderheiten geben.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.420

17.09.2016 14:30
#135 RE: Der Islam hasst uns - hasst der Islam den Westen? antworten

Der wahre Islam will den totalen Sieg und die totale Unterwerfung.
Imam schockt mit Hetzpredigt in Mekka: Dschihadisten sollen „bösartige Christen besiegen“
http://www.epochtimes.de/politik/welt/im...n-a1935804.html
„Oh Allah, schenke Sieg, Ehre und Macht unseren Brüdern, den Dschihadisten im Jemen, in Syrien, im Irak, auf der ganzen Welt. Lass sie triumphieren über die verräterischen Juden, die bösartigen Christen und die unzuverlässigen Heuchler!,“ hetzte der Imam Abdurrahman ibn Abdulaziz as-Sudais, in Mekka vor Hunderttausenden Pilgern.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Perquestavolta Offline



Beiträge: 2.532

23.09.2016 19:10
#136 RE: Der Islam hasst uns - hasst der Islam den Westen? antworten

Dieses Video sollten sich mal all jene zu Geiste führen, die überzeugt sind, dass Islamkritik etwas bringt. https://www.youtube.com/watch?v=61tOU5Cq...h?v=61tOU5CqSb8

-----
Nur der eitle Narzisst ist sich sicher, dass wenn er mal etwas nicht versteht, könne nur ein Gott es geschaffen haben.

Reklov Offline




Beiträge: 2.914

02.10.2016 19:24
#137 RE: Der Islam hasst uns - hasst der Islam den Westen? antworten

>> Mit ihren beiden Kindern im Schlepptau und einer Rohrbombe im Gepäck wird eine Mutter 2014 bei der Ausreise in den Dschihad geschnappt. Nun wartet sie auf ihren Prozess vor dem Landgericht Frankfurt. Seit die Frau aus der Untersuchungshaft entlassen ist, leben ihre Kinder wieder bei ihr.
Das ist einer von mehreren Fällen, in denen Wolfgang Trusheim eine neue Herausforderung für die Gesellschaft sieht. Der Leiter der Staatsschutz-Abteilung im Polizeipräsidium Frankfurt und seine Mitarbeiter beobachten bei ihrer Arbeit immer mehr Fälle sogenannter Hass-Kinder. <<

Meine Meinung:
Die Ungarn wissen schon, warum sie keine Muslime unter sich haben, oder gar mit ihnen leben wollen. - Die anderen Europäer werden u.U. noch bittere Lektionen lernen müssen, bis sie dies auch nchvollziehen können.

Gruß von Reklov

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.930

03.10.2016 09:03
#138  Der Islam hasst uns - hasst der Islam den Westen? antworten

Zitat von Reklov
Die Ungarn wissen schon, warum sie keine Muslime unter sich haben, oder gar mit ihnen leben wollen. - Die anderen Europäer werden u.U. noch bittere Lektionen lernen müssen, bis sie dies auch nchvollziehen können.

Das glaube ich auch.

Das Volk resagiert mit Unmut, es wird aber nicht direkt befragt. Die - teilweise unausgegorenen - Begründungen werden nicht als Volkswillen akzeptiert, sondern von Politik und Medien verhöhnt.

Es hat schon immer Völkerwanderungen gegeben. Aber nie so viele auf einen Streich! Es stünde einer Demokratie gut, das Volk gerade in diesem Punkt nicht einfach vor vollendete Tatsachen zu stellen. Die Völker müssen das Maß der Zuwanderungen selbst bestimmen dürfen!

Problematisch ist aus (nicht nur) meiner Sicht die Zuwanderung der Moslems und dass wir den Umgang mit dem Islam de facto selbst ausschalten, Probleme ignorieren, und gar die stigmatisieren, die die Probleme sehen und versuchen öffentlich zu machen. Wir leisten uns ja sogar die Posse zu behaupten, der Islam habe gar nichts mit dem Dschihad zu tun...

Die Menschen, die hier eine neue Heimat finden wollen, müssen wissen, dass wir eine Demokratie haben und dass sie dem Islam in eine entscheidende Grenze weist: Der Kuffar ist nicht nach dem Koran zu behandeln! Wir müssen den Islam direkt angehen, substanziell: Was haltet ihr Gläubigen von uns Kuffars? Sind wir euch weniger wert? Aber ihr müsst euch von uns zur Integration anleiten lassen! Wie kommt ihr damit zurecht? Diese Fragen werden NIE gestellt!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 2.914

03.10.2016 17:23
#139 RE: Der Islam hasst uns - hasst der Islam den Westen? antworten

Zitat
Der Islam ist eine Religion des Hasses auf die Ungläubigen. Man schaue nur in den Koran. Das Schreckliche, was da steht, lässt sich nicht weglügen.

seneca,

... die beiden christlichen Kirchen haben, als man ihnen noch nicht die Zähne gezogen hatte, sich ebenfalls für die Besitzer des einzig richtigen Dogmas gehalten und Andersgläubige verachtet und verfolgt. - Der Islam braucht dringend auch (s)ein Zeitalter der "Aufklärung" und vielleicht erkennen die hier lebenden Moslems, dass unser demokratisches System, obwohl nicht perfekt, auch einige Vorteile hat?

Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 2.914

03.10.2016 17:38
#140 RE: Der Islam hasst uns - hasst der Islam den Westen? antworten

Zitat
JFK hatte seine Familie und Marilyn gewiss auch geliebt, und trotzdem sind wir damals 1962 nur mit Glück dem großen Knall entkommen!

Gysi,

... die Kuba-Krise war aber nur entstanden, weil die Russen ihre Raketen auch auf Kuba, vor den Toren der USA, stationieren wollten. - JFK soll übrigens ständig Schmerzmittel genommen haben, weil er an einer Rückenverletzung litt, die er sich während seinem Militär-Dienst geholt hatte.
Die Ehe von JFK hatte, wie zu lesen war, stets große Spannungen und Krisen auszuhalten und Marilyn spielte wohl eine alles lindernde Rolle. Über das Innenleben von JFK war jedoch sowieso nur das zu erfahren, was eben die Klatschblätter so hergeben.

Viel mysteriöser war der Tod von JFK und bis heute konnten die Hintermänner des Attentats (wenn es denn welche gab?) nicht ans Licht gezogen werden. So öffnete sich ein weites Feld für Vermutungen verschiedenster Art.

Gruß von Reklov

Perquestavolta Offline



Beiträge: 2.532

29.10.2016 15:17
#141 RE: Der Islam hasst uns - hasst der Islam den Westen? antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #139

Zitat
Der Islam ist eine Religion des Hasses auf die Ungläubigen. Man schaue nur in den Koran. Das Schreckliche, was da steht, lässt sich nicht weglügen.
seneca,

... die beiden christlichen Kirchen haben, als man ihnen noch nicht die Zähne gezogen hatte, sich ebenfalls für die Besitzer des einzig richtigen Dogmas gehalten und Andersgläubige verachtet und verfolgt. - Der Islam braucht dringend auch (s)ein Zeitalter der "Aufklärung"



Solange DU dich dafür nicht selber auf die Hinterbeine stellst und statt dessen lieber die Atheisten zu deiner UR-Grund-Philosophie bekehren willst, wird daraus wohl nichts werden.

Allah ist in der Vorstellung der Mus(s)lime nichts anderes, als eine Verabsolutierung des allumfassende UR-Grundes, dem sich jeder zu Unterwerfen hat.

-----
Nur der eitle Narzisst ist sich sicher, dass wenn er mal etwas nicht versteht, könne nur ein Gott es geschaffen haben.

Reklov Offline




Beiträge: 2.914

29.10.2016 16:55
#142 RE: Der Islam hasst uns - hasst der Islam den Westen? antworten

Zitat
Solange DU dich dafür nicht selber auf die Hinterbeine stellst und statt dessen lieber die Atheisten zu deiner UR-Grund-Philosophie bekehren willst, wird daraus wohl nichts werden.

Allah ist in der Vorstellung der Mus(s)lime nichts anderes, als eine Verabsolutierung des allumfassende UR-Grundes, dem sich jeder zu Unterwerfen hat.

Perquestavolta,

... über den Ur-Grund ist keine Aussage möglich, weil uns dafür jegliche Mittel der Erfahrung/Anschauung fehlen! - Ein Dogma kann also niemals den Ur-Grund in die Worthülsen seiner unzureichenden Erklärungen pressen! Die Verwalter der Weltreligionen wissen das natürlich auch, aber wenn man schon über Jahrhunderte mit einem Buch ganze Völker an der geistigen Leine führen kann, dann macht man dies, denn schließlich geht es hier auch um viel Geld, Macht und Einfluss. Weniger um "Wahrheit".

Übrigens: Bekehren wollte/will ich hier niemanden! Sagte ich aber schon öfter! Bin ja schließlich kein Guru!

Gruß von Reklov

Perquestavolta Offline



Beiträge: 2.532

29.10.2016 17:01
#143 RE: Der Islam hasst uns - hasst der Islam den Westen? antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #142

Zitat
Solange DU dich dafür nicht selber auf die Hinterbeine stellst und statt dessen lieber die Atheisten zu deiner UR-Grund-Philosophie bekehren willst, wird daraus wohl nichts werden.

Allah ist in der Vorstellung der Mus(s)lime nichts anderes, als eine Verabsolutierung des allumfassende UR-Grundes, dem sich jeder zu Unterwerfen hat.
Perquestavolta,

... über den Ur-Grund ist keine Aussage möglich, weil uns dafür jegliche Mittel der Erfahrung/Anschauung fehlen!



Dann halt doch einfach mal "die Tasten"..

-----
Nur der eitle Narzisst ist sich sicher, dass wenn er mal etwas nicht versteht, könne nur ein Gott es geschaffen haben.

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 376

19.11.2016 11:52
#144 RE: Der Islam hasst uns - hasst der Islam den Westen? antworten

Islam ist keine Gemeinschaft die Gestiftet worden ist, Islam ist auch kein Bund der mit einem der Propheten abgeschlossen worden ist. Islam ist der einzige Religion der Ansehen bei Gott hat. Islam bezeugt und bekräftigt die Heiligen Schriften der Völker somit auch ihre Gemeinden und ihre Propheten. Wenn jemand sich zurechtweisen möchte, ist dieser an die Worte dessen angewiesen der erschafft hat Himmel und Erde. Wenn die Völker der Schrift von ihrer Glaube abhanden gekommen sind und laut Koran haben alle Völker einen Gesandten empfangen und der Koran sie zurechtweisen wollte dann kann da von hassen nicht die Rede sein. Sie haben auf die Predigt darin nicht gehört, all die Kriege haben auch nichts bedeutendes gebracht also werden sie gezwungenermaßen an das Wort Gottes glauben müssen. Hoffen wir mal das bis dahin der Eine oder Andere etwas Gehörs an das Wort seines Schöpfers schenkt und sich mit seiner freien Wahl und Wille zurechtweist, egal zur welcher Weg, Weisung und Richtschnur sie auch angehörig sein mögen.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.930

19.11.2016 12:53
#145 Der Islam hasst uns - hasst der Islam den Westen? antworten

Erst mal ein herzliches Willkommen hier im RF! Lange keine muslimischen Mitdiskutanten mehr gehabt!

Zitat von Die Geheimnisse
Islam ist der einzige Religion der Ansehen bei Gott hat.

Naja. Das sagen die gläubigen Moslems. Muss aber nicht stimmen. Die einen glauben es, die anderen nicht. Und dieses Forum ist dazu da, einander seinen Glauben oder Unglauben zu erklären. Die einen glauben an Allah, andere an Jesus, Jahwe, Jehova, Buddha, Krishna, die Substanz, die Transzendenz und so weiter - und andere glauben an all das nicht! Diese Anders- und Ungläubigen sind darauf angewiesen, dass der Gläubige seinen Glauben erklärt. Und der Ungläubige erklärt seinen Unglauben.

Daher die Fragen der nichtmuslimischen Community des RFs an dich:
- Warum glaubst du an Allah?
- Warum glaubst du an den Koran?
- Ist der Koran von Allah gesandt und original im 7. Himmel aufgehoben?
- Wie sind die eklatanten Widersprüche der koranischen Handlungsanweisungen zu harmonisieren?
- Was hältst du von Hamed Abdel-Samad, Sabatina James und den anderen aus dem Islam Konvertierten?
- Ist der Hass gegen die Ungläubigen demokratiekompatibel?
- Oder ist der Koran gar die Quelle des Humanismus und der Demokratie?
- Warum tun sich hauptsächlich die Moslems mit der Meinungsfreiheit so schwer?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SOL demiurg Offline




Beiträge: 640

19.11.2016 18:47
#146 RE: Der Islam hasst uns - hasst der Islam den Westen? antworten

Zitat von DieGeheimnisse im Beitrag #144
Islam ist keine Gemeinschaft die Gestiftet worden ist, Islam ist auch kein Bund der mit einem der Propheten abgeschlossen worden ist. Islam ist die einzige Religion die Ansehen bei Gott hat.

Erstmal Guten Abend gesagt...
Den fetten Text solltest du dir nocheinmal durch den Kopf gehen lassen...denn aus solchen Äußerungen entsteht der "Hass", der über die Jahrtausende die Menschenwelt beherrscht!
Deine Worte "nach" dieser Äußerung sind also nur Luftblasen, die einen Glauben widerspiegeln.

Jede heutige Religion, die in der Menschenwelt "herrscht", auch der Islam...ist nichts weiter als "Dschahiliyya"!

Zitat von Gysi im Beitrag #145

Daher die Fragen der nichtmuslimischen Community des RFs an dich:
- Warum glaubst du ...?
- Warum glaubst du ...?


Auf diese Antworten bin ich auch gespannt.

Aber Gysi...denkst du, das du von "den Geheimnissen" noch etwas erfahren könntest...was dich umstimmt? Was dir Neu ist?
Oder bist du im Vorfeld darauf aus die Aussagen vom Geheimnis zu widerlegen?

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.930

20.11.2016 09:19
#147 Der Islam hasst uns - hasst der Islam den Westen? antworten

Zitat von SOL demiurg
Aber Gysi...denkst du, das du von "den Geheimnissen" noch etwas erfahren könntest...was dich umstimmt? Was dir Neu ist?
Oder bist du im Vorfeld darauf aus die Aussagen vom Geheimnis zu widerlegen?

Ich möchte mit den verschieden Gläubigen und Ungläubigen reden. Statt an denen stumm und Vorurteile aufbauend vorüberzugehen. Darum rede (schreibe) ich auch mit dir. Und was ist dein Motiv, das dich in das RF gebracht hat?

Zitat
"Dschahiliyya"

Was ist denn das? Warum gebrauchst du dieses Wort, ohne es zu übersetzen? Du willst mit deinem Wissen schillern und dich als was ganz Tolles uns gegenüberstellen... Ihr wisst nicht, was ich weiß *staubstaub* Tja, wer's nötig hat...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SOL demiurg Offline




Beiträge: 640

20.11.2016 10:07
#148 RE: Der Islam hasst uns - hasst der Islam den Westen? antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #147

Zitat von SOL demiurg
Aber Gysi...denkst du, das du von "den Geheimnissen" noch etwas erfahren könntest...was dich umstimmt? Was dir Neu ist?
Oder bist du im Vorfeld darauf aus die Aussagen vom Geheimnis zu widerlegen?
Ich möchte mit den verschieden Gläubigen und Ungläubigen reden. Statt an denen stumm und Vorurteile aufbauend vorüberzugehen. Darum rede (schreibe) ich auch mit dir. Und was ist dein Motiv, das dich in das RF gebracht hat?

Zitat
"Dschahiliyya"

Was ist denn das? Warum gebrauchst du dieses Wort, ohne es zu übersetzen? Du willst mit deinem Wissen schillern und dich als was ganz Tolles uns gegenüberstellen... Ihr wisst nicht, was ich weiß *staubstaub* Tja, wer's nötig hat...



Hallo Gysi...

Du tappst aber auch immer wieder in die selbe Falle!
Schau auf deinen ersten Satz und vergleich diesen mit deinem zweiten! Merkst du was?

Bevor ich darauf eingehe, warte ich noch ein wenig ab was "die Geheimnisse" schreibt. Geduld soll eine Tugend sein Gysi...und wer diese nicht hat, bekommt auch die Möglichkeit eines "Verstehens" nicht! ;)

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 376

20.11.2016 10:19
#149 RE: Der Islam hasst uns - hasst der Islam den Westen? antworten

Ich glaube an einen einzigen Schöpfer, der Herr der Welten hat sich an so einigen seiner Auserwählten, die als Boten entsandt worden waren offenbart doch mit seinem Namen hat Gott sich nach allem Anschein dem Moses und der Mohammed offenbart. Ein im Himmelreich gesalbter Prophet Allahs (hoch erhaben ist der König des Universums über dem was sie IHM unterstellen) kannte sicherlich die Namen wie El-Shaddaj, El-Gibor, Zebaoth etc. Doch da die arabisch Sprache nicht gleich hebräisch ist unterscheiden sich die Namen voneinander doch ihre Bedeutungen sind gleich. Ein Beispiel Yeshua Mossiach = Isa Mesih = Jesus Christus. Also glaube ich an Allah und an Koran weil mit seinem letzten Prophet sein Religion mit seinen Wörtern höchstpersönlich vollbracht worden ist. Jawohl, der Glaube erfordert bedingungslose Ergebenheit, sowohl die Geheimnisse als auch der Offenbarte müssen beachtet und respektiert werden. Also habe ich keinerlei Zweifel daran dass Sie von Gott herabgesandt worden ist und unter seinem Schutz steht. Es sind keine Widersprüche vorhanden wenn man sich danach richtet was aktuell ist, die Gesetze egal ob Gebote oder Verbote werden aufgehoben und durch einfachere ersetzt. Wie ich bereits betont habe umfasst der Islam alle Heiligen Bücher, sie werden mit dem Koran bezeugt, bekräftigt und bestätigt. Darüber hinaus steht auch jeden das Tor zur Hölle zu denn niemand kann zur etwas gezwungen werden. Wenn es sowas gäbe dann bräuchte Gott seine Boten nicht auszusenden, da sie zum hassen wären. Die Quelle, der Basis kann allein der Spruch Gottes sein, wie diese zu verstehen, praktizieren, interpretieren sind hat der Geist Gottes an die 7 Gemeinden in Asien, die Engel an die Propheten und die Propheten an ihre Gemeinden und Mitmenschen gepredigt. Jesus Christus war mit dem Spruch Gottes ebenso ein Moslem denn er hatte nur einen Herrn dem er sich niederwarf und nach dessen Wille er ausgerichtet war also hat er nicht dem Cesar das gegeben was ihm ist und ebenso wenig das Getan was die Menschen in seiner Umgebung wollten sondern das Tun wollen was seinerzeit auf den Heiligen Schriften vorhanden waren. Ein Vorbildlicher Prophet!

Lukrez Offline




Beiträge: 5.420

20.11.2016 10:27
#150 RE: Der Islam hasst uns - hasst der Islam den Westen? antworten

"Die Geheimnisse" ist wirklich ein Musterbeispiel für Islamunterworfene und nimmt uns zumindest ab - oder bestätigt es, dass wir mit dieser Religion niemals freiheitlich und friedlich zusammenleben können und der Islam einen permanenten Herrschaftsanspruch über Andersdenkende für sich beansprucht.
Diesen Herrschaftsanspruch übt der Islam auch immer und überall dort aus, wo er über die erforderliche Machtbasis verfügt.
Man braucht ja auch nur noch auf den Fall Westeuropas zu warten...

Es scheint sich bei "Die Geheimnisse" um einen dieser Koranverteiler zu handeln.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor