Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 65 Antworten
und wurde 2.704 mal aufgerufen
 Philosophie und Wissenschaft
Seiten 1 | 2 | 3
Athon Offline




Beiträge: 2.424

27.08.2016 17:13
#26 RE: GLÄUBIGE GEHIRNE Antworten

@SOL demiurg

Zitat
...so wie ich herauslesen konnte, hat Reklov mehr Erfahrung mit dem "natürlich Göttlichen" als Du.


Nun ja, wie man Erfahrungen über etwas sammeln kann, dass es nicht gibt, ist schon erstaunlich...

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.581

27.08.2016 18:56
#27 RE: GLÄUBIGE GEHIRNE Antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #22

Zitat
Wir selbst Reklov! Nur wir selbst" Du hast eine total unrealistische Vorstellung von der Wirklichkeit, und davon was Wahrheit ist.
Perquestavolta,

... willst Du damit ausdrücken, dass wir die Erschaffer des Universums sind?

Das Universum ist ohne jemanden der darüber nachdenkt, ohne überhaupt irgend etwas von Bedeutung, Reklov. Und schon dein Ansatz zu deiner Frage ist völlig falsch! Du gehst davon aus, dass das Universum von jemand erschaffen worden sein muss und da dies nicht der Mensch sein kann, muss es ein Gott gewesen sein.

Selbst wenn wir hier mal weg lassen, dass das ein "Universums" eine nur rein menschliche Modellschöpfung eines scheinbar fast endlosen Welten-Raumes ist, mit allem an Materie und ihren Erscheinungsformen darin, wissen wir nichts darüber, ob das Universum überhaupt ein Universum ist!! Wir wissen nichts darüber, ob es jenseits der kleinsten Auflösung unser Mess-Teleskope noch weiter geht und in der Endlosigkeit des selben Raum-Zeitgefüge nicht endlos viele Erscheinungen gibt, die von einer drin "lebenden opportunistischen Intelligenz" als Universum (Alles was ist) definiert wird.

So gesehen sind wir freilich die Schöpfer des "Universums", Reklov. Auch weil wir eigentlich wissen, dass "Vergangenheit" nur aus den übriggeblieben Informationen dessen besteht was mal gewesen ist. Wir wissen, dass die Lichtgeschwindigkeit die absolute Nullgrenze der Zeit ist und deswegen wissen wir, dass die sogenannte kosmische Strahlung, wenn sie von unseren Messgeräten oder unseren Augen eingefangen wird, oftmals viel Milliarden Jahre alt ist, so dass eigentlich jedem klar sein müsste, dass das Universum das wir meinen, nur eine Interpretation von Milliarden Jahre alten Informationen ist.. Reklov!




Zitat von SOL demiurg im Beitrag Hat "Gott" ein Bewusstsein?

Es ist zwar bekannt, dass sich manche Wirklichkeiten physikalischer Versuche danach ausrichten, wie sie vom Wissenschaftler angegangen werden, aber über die Herkunft der Atome und ihrer innewohnenden, noch kleineren "Dinge" ist damit ja überhaupt nichts ausgesagt!
Siehst du! Wir denken uns nur Modelle darüber aus, und versuchen an Hand von, wahrscheinlichen Verhaltensvorhersagen, die wir nur indirekt experimentell überprüfen könenn, diese Modelle zu bestätigen oder zu widerlegen! Wir können die Atome gar nicht so sehen wie tatsächlich sind.



Zitat von SOL demiurg im Beitrag Hat "Gott" ein Bewusstsein?

Was willst du mir also mitteilen? Doch nicht etwa, dass Du uns hier beibringen kannst, was der Unterschied zwischen Wirklichkeit und Wahrheit ist?
Das will ich nur dir beweisen..bei den meisten anderen ist das gar nicht nötig, Reklov. Statistisch gesehen werden nur 6% von uns mit einer natürlichen psychischen Veranlagung zu soziopathischen Verhaltensstörung geboren!


Zitat von SOL demiurg im Beitrag Hat "Gott" ein Bewusstsein?

Man kann sagen, dass sich die Wahrheit von der Wirklichkeit in Ihrem Bezug unterscheidet. Die Wirklichkeit ist feststehend und hängt nicht vom inneren Empfinden des Menschen ab.
Ach..???? und DU willst uns hier jetzt damit den Unterschied zwischen Wirklichkeit und Wahrheit predigen?

Die Wirklichkeit ist die die wirkt. Fest steht da gar nichts. Es hängt einzig und alleine von dir oder mir und jedem anderen auch ab, was die Wirklichkeit für ihn/sie selbst also ist. Man könnte fast sagen, dass die Wirklichkeit das ganz persönliche Empfindungs-Universum eines jedes einzelnen Menschen ist. Aber auch jeden anderen lebendigen Seins!
Du als kranhafter Narzisst möchtest aber gerne die Kontrolle darüber.. du möchtest die Gefühle und Emotionen anderer Menschen kontrollieren und zugunsten deiner eigenen Befindlichkeitsansprüche manipulieren. Das ist die Wahrheit und Deine Wirklichkeit!

Zitat von SOL demiurg im Beitrag Hat "Gott" ein Bewusstsein?

Mit der Wahrheit ist das etwas anders. Denn Wahrheit wird von jedem Menschen auch subjektiv anders wahrgenommen.
Das hättest du wohl gerne?
Aber stell dir mal vor, du stündest unschuldig vor Gericht und der Richter, wäre einer deiner Wahrheitschüler. Wahrheit ist ein relatives Modell, welches die Realität am wahrscheinlichsten wiedergibt. Auch deswegen sind Wahrheitsmodelle die besonders groß und umfangreich sind, überhaupt nicht geeignet, um unsere Welt zu beschreiben oder gar zu erklären.



Zitat von SOL demiurg im Beitrag Hat "Gott" ein Bewusstsein?

Allerdings unterliegt die Wahrheit auch vielen Konventionen und moralischen Dogmen.
Die gerne von Soziopathen festgelegt werden.

Zitat von SOL demiurg im Beitrag Hat "Gott" ein Bewusstsein?

Daher ist zum Beispiel in einem Kulturkreis die Wahrheit für viele gleich.
Weil das immer von Soziopathen so festgelegt wird.

Zitat von SOL demiurg im Beitrag Hat "Gott" ein Bewusstsein?

Aber es gibt eben auch Dinge, die nicht für jeden Menschen wahr sind. So gehört Okkultismus zum Beispiel für die einen zur Wahrheit, für andere ist das nichts als Hirngespinst.

Okkultismus ist der soziopathische Wahn, der gerne alles in geheimnisvolle Kisten packt...

Aller Fortschritt ist der Erfolg von Konflikten, Katastrophen, Tragödien und Unzufriedenheit.
Dass aber gerade die Philosophen und die Prediger des wahren Glaubens sich gerne die ganze Ehre dieser Erfolge selbst zuschreiben, mag uns nachdenklich stimmen.

Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.581

27.08.2016 19:55
#28 RE: GLÄUBIGE GEHIRNE Antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #23

Zitat
Die Christen haben so etwa ab dem 3. bis mitte 4. Jahrhundert alle abendländischne Bibliotheken heidnischen Bewusstseins (das war bis dahin auch das einzig brauchbare) angezündet und niedergebrannt... und in ihrer Gotteswut auch viele Menschen getötet, die damals schon sehr fundiertes naturwissenschaftliches Bewusstsein besaßen.. Die Folge davon waren ein fast tausend Jahre währendes finsteres
Mittelalter des Feudalherrschafts- Bewusstseins... durch den Katholischen Klerus und seinen treuen wie überaus eifrigen Henkerknechte im Namen Gottes.


... der Siegeszug des Christentums konnte erst unter Kaiser Konstantin beginnen. - Konstantin stellte sich, wie viele Kaiser vor ihm, unter den persönlichen Schutz eines Gottes: des Kriegsgottes Mars. Später wendete er sich dem Sonnengott Sol Invictus zu.

Und du bildest dir jetzt ein, dass wir das gar nicht wussten?

Wäre "Konstantin der Große" ein anderer gewesen, wäre die Geschichte des Christentums nicht viel anders gelaufen. Der Siegeszug der Christen, hat also ganz wo anders begonnen, Reklov, nämlich mit dem intriganten, untergrabenden Chaos, das die christlichen Märtyrer in der feudalistischen Gesellschaftsordnung des Weströmischen Reiches schon lange vor der Regierungszeit Konstantins nach und nach immer mehr anrichteten. Ein Christ zu sein wurde zur Mode und immer schicker. Besonders auch bei den gelangweilten Aristokratinnen, die sonst nichts zu tun hatten, als ihre Sklaven zu organisieren und möglichst gutgelaunt über den Tag zu kommen.

Aber das alles hat nichts mit dem zu tun, was ich eigentlich angesprochen habe.

Der fanatisch emotionale Christenmob des 3. und 4. Jahrhundert hat alles verbrannt und vernichtet, was ihm an heidnischen Schriften und deren Lagerstätten unter Finger kam..Darüber gibt es historische Berichte. Selbst die berühmte Bibliothek von Alexandria soll von Leuten nieder gefackelt worden sein, die den göttlichen Glauben für wichtiger hielten als alles irdische Wissen.. bewiesen ist das zwar nicht, aber da man schon einschlägige Erfahrungen mit den Christen gemacht hat, ist es bis heute auch nicht widerlegt.

Aller Fortschritt ist der Erfolg von Konflikten, Katastrophen, Tragödien und Unzufriedenheit.
Dass aber gerade die Philosophen und die Prediger des wahren Glaubens sich gerne die ganze Ehre dieser Erfolge selbst zuschreiben, mag uns nachdenklich stimmen.

Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.581

27.08.2016 20:54
#29 RE: GLÄUBIGE GEHIRNE Antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #23

... der Siegeszug des Christentums konnte erst unter Kaiser Konstantin beginnen. - Konstantin stellte sich, wie viele Kaiser vor ihm, unter den persönlichen Schutz eines Gottes: des Kriegsgottes Mars. Später wendete er sich dem Sonnengott Sol Invictus zu.

Man könnte sagen, dass die Schlacht an der Milvischen Brücke (im Norden Roms) die Weichenstellung für den Weg des Christentums bedeutete. Konstantin verweigerte damals das übliche Siegesopfer für den römischen Gott Jupiter. Er war überzeugt, dass ihn der Gott der Christen zum Sieg über seinen Gegner Maxentius verholfen hatte.




Das ist zudem eine Legende, Reklov. Eine etwas genauere historische Version der Geschichte findest du hier. http://www.theologe.de/kaiser-konstantin_kirche.htm

Aller Fortschritt ist der Erfolg von Konflikten, Katastrophen, Tragödien und Unzufriedenheit.
Dass aber gerade die Philosophen und die Prediger des wahren Glaubens sich gerne die ganze Ehre dieser Erfolge selbst zuschreiben, mag uns nachdenklich stimmen.

Reklov Offline




Beiträge: 5.119

28.08.2016 11:53
#30 RE: GLÄUBIGE GEHIRNE Antworten

Zitat
Das ist zudem eine Legende, Reklov. Eine etwas genauere historische Version der Geschichte findest du hier. http://www.theologe.de/kaiser-konstantin_kirche.htm

Peerquestavolta,

... der link zeigt uns beiden, dass auch unter Historikern stets unterschiedlichste Meinungen und Interpretationen vorherrschen. Russische Historiker schildern z.B. den Verlauf der deutschen Aggression im 2. Weltkrieg völlig anders, als es deutsche Militärexperten zu tun pflegen. Auch die Italianisierung Südtirols, die sich mit der Machtergreifung der Faschisten ja verstärkte, wird wohl in italienischen Schulbüchern etwas anders besprochen, als z.B. in einem Geschichtsbuch aus Österreich.
Japan betrauert z.B. jedes Jahr den damaligen Atombombenabwurf auf seine Insel, jedoch keiner von denen erwähnt auch mal die Gründe hierfür, denn diese lagen in den nicht zu brechenden japanischen Militäraktionen.
Je größer der zeitliche Abstand zu einem historischen Ereignis wird, desto schwieriger wird seine reale Einschätzung von der Nachwelt.

Beispiel: Während der Zweite Weltkrieg im Pazifik aus europäischer Perspektive eher zu einem Nebenkriegsschauplatz gerinnt, stellt er sich in China und Japan als eine Auseinandersetzung dar, die selbst den deutschen Vernichtungskrieg im Osten in den Schatten stellt. 15 Jahre lang führte Japan seinen Eroberungskrieg in China, einen Krieg, in dem alle bekannten Massenvernichtungswaffen eingesetzt wurden (biologische und chemische Waffen von der japanischen Armee, die Atombombe von den USA). Bis zuletzt kämpfte die überwiegende Mehrzahl der japanischen Division in China.
Und auch die Brutalität der Kriegführung und die Verluste können es mit den Killing Fields in Osteuropa aufnehmen. Dieser Krieg war ungeheuer grausam, wurde von rassistischen Ideologien angetrieben und forderte allein in China mindestens 15 Millionen Tote – und er ist weit von jeglicher Aufarbeitung durch die Beteiligten entfernt. Die Ankündigung der konservativen japanischen Regierung, Japans Rolle im Zweiten Weltkrieg neu zu bewerten, hat einmal mehr die Gemüter erregt.

Gruß von Reklov

Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.581

28.08.2016 13:13
#31 RE: GLÄUBIGE GEHIRNE Antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #30

Zitat
Das ist zudem eine Legende, Reklov. Eine etwas genauere historische Version der Geschichte findest du hier. http://www.theologe.de/kaiser-konstantin_kirche.htm
Peerquestavolta,

... der link zeigt uns beiden, dass auch unter Historikern stets unterschiedlichste Meinungen und Interpretationen vorherrschen.



Meinungen, Reklov müssen gar nichts mit der Wahrheit zu tun haben. Was aber nicht heißt, dass sie es nicht trotzdem können.
Selbstverständlich, wird jeder zuerst mal seine eigene Meinung für die wahrere halten und um so mehr, als die eigene Meinung auch ein möglichst edles Allgemeinbild der eigenen Identität wider spiegeln soll. Deswegen braucht es ja Historiker, die darauf keine Rücksicht nehmen.
Historiker die darauf Rücksicht nehmen, kann man nicht als besonders zuverlässig und vertrauenswürdig einschätzen.

Die Rolle Konstantins des großen für das Christentum ist nicht die, die christliche Historiker ihm zugeteilt haben. Er war ein Soziopath, ein Lügner, Mörder, hinterhältiger Betrüger, der rücksichtslos jeden übergangen ist und jeden beseitigt hat, der ihm nicht bequem genug war.

Die Geschichte von der berühmten Schlacht an der Milvischen Brücke im Zusammenhang mit dem Aufstieg des Christentumms ist eine schöne Legende. Hat aber mit der wahren Geschichte nichts zu tun. Sie wurden von christlichen (gläubigen) Historikern gefälscht und sehr wahrscheinlich auch in enger Zusammenarbeit mit dem soziopathischen Hauptakteur selbst.

Aller Fortschritt ist der Erfolg von Konflikten, Katastrophen, Tragödien und Unzufriedenheit.
Dass aber gerade die Philosophen und die Prediger des wahren Glaubens sich gerne die ganze Ehre dieser Erfolge selbst zuschreiben, mag uns nachdenklich stimmen.

SOL demiurg Offline




Beiträge: 734

28.08.2016 14:12
#32 RE: GLÄUBIGE GEHIRNE Antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #31
Meinungen, Reklov müssen gar nichts mit der Wahrheit zu tun haben. Was aber nicht heißt, dass sie es nicht trotzdem können.

Lass dir diesen(deinen) Satz mal durch den Kopf gehen und betrachte dann deine "Angriffe" hier gegen so einige User!

SOL demiurg Offline




Beiträge: 734

28.08.2016 14:15
#33 RE: GLÄUBIGE GEHIRNE Antworten

Zitat von Athon im Beitrag #26
@SOL demiurg

Zitat
...so wie ich herauslesen konnte, hat Reklov mehr Erfahrung mit dem "natürlich Göttlichen" als Du.

Nun ja, wie man Erfahrungen über etwas sammeln kann, dass es nicht gibt, ist schon erstaunlich...


Oh...Du scheinst dir 100%ig sicher zu sein, das es "das Göttliche" nicht gibt (mal abgesehen davon, das du noch nicht mal weißt was damit gemeint ist)

Erfahrungen - in diese Richtung - kann man genug sammeln, da kannst du auch dieses Forum hier nutzen. Nun kommt es aber darauf an, wie man sich diesen Erfahrungen stellt!

Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.581

28.08.2016 14:44
#34 RE: GLÄUBIGE GEHIRNE Antworten

Zitat von SOL demiurg im Beitrag #32
Zitat von Perquestavolta im Beitrag #31
Meinungen, Reklov müssen gar nichts mit der Wahrheit zu tun haben. Was aber nicht heißt, dass sie es nicht trotzdem können.

Lass dir diesen(deinen) Satz mal durch den Kopf gehen und betrachte dann deine "Angriffe" hier gegen so einige User!


Ich greife hier keine User an, SOL demiurg.. im Gegensatz zu dir. Ich greife hier falsche Informationen an und bemühe mich die Fälschung argumentativ und nachvollziehbar auf zu decken.. dafür werde ich immer wieder selber zum Ziel von Angriffen jener User, welche die Urheber dieser Fälschungen sind. Dass ich darauf gelegentlich unverhältnismäßig scharf reagiere, ist sicher eine schlechte Chraktereigenschaft von mir, mit der ich aber leben kann, SOL demiurg.

Aller Fortschritt ist der Erfolg von Konflikten, Katastrophen, Tragödien und Unzufriedenheit.
Dass aber gerade die Philosophen und die Prediger des wahren Glaubens sich gerne die ganze Ehre dieser Erfolge selbst zuschreiben, mag uns nachdenklich stimmen.

Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.581

28.08.2016 14:59
#35 RE: GLÄUBIGE GEHIRNE Antworten

Zitat von SOL demiurg im Beitrag #33
Zitat von Athon im Beitrag #26
@SOL demiurg

Zitat
...so wie ich herauslesen konnte, hat Reklov mehr Erfahrung mit dem "natürlich Göttlichen" als Du.

Nun ja, wie man Erfahrungen über etwas sammeln kann, dass es nicht gibt, ist schon erstaunlich...



Oh...Du scheinst dir 100%ig sicher zu sein, das es "das Göttliche" nicht gibt (mal abgesehen davon, das du noch nicht mal weißt was damit gemeint ist)
Was für eine psychotische Argumentation, SOL demiurg!!!!!!.

Was heißt denn: "mal abgesehen davon, dass du noch nicht mal weist was damit gemeint ist?"
Das heißt, dass hier nur einer weis, was damit gemeint sein darf und muss! Und wer dieser eine sein SOL(L), steht auch schon fest.




Zitat von SOL demiurg im Beitrag #33

Erfahrungen - in diese Richtung - kann man genug sammeln, da kannst du auch dieses Forum hier nutzen.
Und schon wieder eine Psychotenfalle!

Wenn du behauptest, dass man gar nicht wisse, was mit diesem Göttlichen gemeint sei, aber jederzeit Erfahrungen damit machen könne..auch hier in diesem Forum, dann willst du uns wohl etwas verkaufen!


Zitat von SOL demiurg im Beitrag #33

Nun kommt es aber darauf an, wie man sich diesen Erfahrungen stellt!
Auf Allmystery.de hat man sich diesen göttlichen Erfahrungen mit dir nicht sonderlich erfreulich gestellt. Und das will was heißen, bei all den Verrückten die sich dort tummeln.

Aller Fortschritt ist der Erfolg von Konflikten, Katastrophen, Tragödien und Unzufriedenheit.
Dass aber gerade die Philosophen und die Prediger des wahren Glaubens sich gerne die ganze Ehre dieser Erfolge selbst zuschreiben, mag uns nachdenklich stimmen.

Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.581

28.08.2016 15:14
#36 RE: GLÄUBIGE GEHIRNE Antworten

http://www.heise.de/tp/artikel/38/38824/1.html

Verdrehte Geschichte der Intoleranz.

Aller Fortschritt ist der Erfolg von Konflikten, Katastrophen, Tragödien und Unzufriedenheit.
Dass aber gerade die Philosophen und die Prediger des wahren Glaubens sich gerne die ganze Ehre dieser Erfolge selbst zuschreiben, mag uns nachdenklich stimmen.

SOL demiurg Offline




Beiträge: 734

28.08.2016 15:29
#37 RE: GLÄUBIGE GEHIRNE Antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #34
Zitat von SOL demiurg im Beitrag #32
Zitat von Perquestavolta im Beitrag #31
Meinungen, Reklov müssen gar nichts mit der Wahrheit zu tun haben. Was aber nicht heißt, dass sie es nicht trotzdem können.

Lass dir diesen(deinen) Satz mal durch den Kopf gehen und betrachte dann deine "Angriffe" hier gegen so einige User!


Ich greife hier keine User an, SOL demiurg.. im Gegensatz zu dir. Ich greife hier falsche Informationen an und bemühe mich die Fälschung argumentativ und nachvollziehbar auf zu decken.. dafür werde ich immer wieder selber zum Ziel von Angriffen jener User, welche die Urheber dieser Fälschungen sind. Dass ich darauf gelegentlich unverhältnismäßig scharf reagiere, ist sicher eine schlechte Chraktereigenschaft von mir, mit der ich aber leben kann, SOL demiurg.

Ich musste kurz schmunzeln (fett)
Ich weiß was du meinst, kann mich auch hineinversetzen, mir ging es am Beginn meiner "Suche" genauso. Ich tanzte wie das Rumpelstielzchen um das Feuer und bewarf alle anderen, die in die Richtung "Gott" sprachen, mit den verbrannten Holzstücken...bis ich mich dann selbst verbrannte und mir gezeigt wurde was mit dem Thema Gott gemeint war, ist und wird.
Meiner "Suche" stellte ich mich persönlich und will hier auch keinen dazu drängen meinen Weg zu gehen, das würde nicht viel bringen. Aber das es einen Weg zum "Göttlichen" gibt werde ich nicht mehr bestreiten - dieser Streit wurde mir genommen.

Du greifst dir hier den zweiten Teil des Satzes heraus, obwohl dieser erst beginnt zu wirken wenn du den ersten Teil des Satzes verinnerlichen konntest.

SOL demiurg Offline




Beiträge: 734

28.08.2016 15:46
#38 RE: GLÄUBIGE GEHIRNE Antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #35
Zitat von SOL demiurg im Beitrag #33
Zitat von Athon im Beitrag #26
@SOL demiurg

Zitat
...so wie ich herauslesen konnte, hat Reklov mehr Erfahrung mit dem "natürlich Göttlichen" als Du.

Nun ja, wie man Erfahrungen über etwas sammeln kann, dass es nicht gibt, ist schon erstaunlich...



Oh...Du scheinst dir 100%ig sicher zu sein, das es "das Göttliche" nicht gibt (mal abgesehen davon, das du noch nicht mal weißt was damit gemeint ist)
Was für eine psychotische Argumentation, SOL demiurg!!!!!!.
Was heißt denn: "mal abgesehen davon, dass du noch nicht mal weist was damit gemeint ist?"
Das heißt, dass hier nur einer weis, was damit gemeint sein darf und muss! Und wer dieser eine sein SOL(L), steht auch schon fest.


Nicht nur Einer - es sind Viele - aber das nur nebenbei.
Du weißt doch wie der Mensch psychisch aufgebaut ist und dadurch "leicht" beeinflussbar - ist es da clever bestimmte Dinge erklären zu wollen, die genau darauf abzielen und eine "Gefahr" bedeuten können?



Zitat von Perquestavolta im Beitrag #35
Zitat von SOL demiurg im Beitrag #33

Erfahrungen - in diese Richtung - kann man genug sammeln, da kannst du auch dieses Forum hier nutzen.
Und schon wieder eine Psychotenfalle!

Wenn du behauptest, dass man gar nicht wisse, was mit diesem Göttlichen gemeint sei, aber jederzeit Erfahrungen damit machen könne..auch hier in diesem Forum, dann willst du uns wohl etwas verkaufen!

Wenn du dies als Psycho Falle ansiehst ist das (d)ein "Problem" - und eine Lehrmeinung - die sich über die Jahrhunderte gebildet hat. Wer mit offenen Augen und Ohren durch die Welt schreitet wird das ein oder andere Geschehnis beobachten können, welches sich in einer Weise zeigt - die sehr "normal" erscheint - welche von Anderen aber als Wunder oder Psychotenfalle gedeutet wird.


Zitat von Perquestavolta im Beitrag #35
Zitat von SOL demiurg im Beitrag #33

Nun kommt es aber darauf an, wie man sich diesen Erfahrungen stellt!
Auf Allmystery.de hat man sich diesen göttlichen Erfahrungen mit dir nicht sonderlich erfreulich gestellt. Und das will was heißen, bei all den Verrückten die sich dort tummeln.

Du solltest nicht so viel auf Seiten herumsuchen die der allgemeinen Meinungsbildung unterliegen. Solche Seiten sind mehr verwirrend als nützlich.

Ich für meinen Teil habe damals meine Abneigung abgelegt und versuchte so "neutral" wie mir möglich an dieses Thema heranzugehen um Antworten zu finden. Ich kann dir sagen das ich mehrere Jahre so eine Art Studium betrieb und alles mögliche auseinander nahm was mir dienlich oder hilfreich erschien. Je tiefer man sich mit dem Thema auseinandersetzt, desto mehr Info´s "bekommt man"!!

Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.581

28.08.2016 18:20
#39 RE: GLÄUBIGE GEHIRNE Antworten

Zitat von SOL demiurg im Beitrag #38
Zitat von Perquestavolta im Beitrag #35


Oh...Du scheinst dir 100%ig sicher zu sein, das es "das Göttliche" nicht gibt (mal abgesehen davon, das du noch nicht mal weißt was damit gemeint ist)
Was für eine psychotische Argumentation, SOL demiurg!!!!!!.
Was heißt denn: "mal abgesehen davon, dass du noch nicht mal weist was damit gemeint ist?"
Das heißt, dass hier nur einer weis, was damit gemeint sein darf und muss! Und wer dieser eine sein SOL(L), steht auch schon fest.

Nicht nur Einer - es sind Viele - aber das nur nebenbei.[/quote] Was den für nebenbei, SOL demiurg? Wer sind diese vielen?

Zitat von SOL demiurg im Beitrag #38
Zitat von SOL demiurg im Beitrag #38

Du weißt doch wie der Mensch psychisch aufgebaut ist und dadurch "leicht" beeinflussbar..
Nein SOL demiurg, davon weis ich nichts. Für mich ist jeder Mensch ein eigenes psychisches Universum, dass zwar viel Parallelen hat, aber auch eine eigene Biografie, eine eigene unverkennbare Persönlichkeit, welche sich aus vielen Einflüssen und eigenen Begabungen, eigenen Interessen, eigenen Besonderheiten und eigenen Chancen zusammensetzt, die nicht immer jeder nutzen kann, wie er eigentlich als Mensch ein Recht darauf hat...

Zitat von SOL demiurg im Beitrag #38

- ist es da clever bestimmte Dinge erklären zu wollen, die genau darauf abzielen und eine "Gefahr" bedeuten können?
Was sollte da für eine Gefahr dahinter stecken? Gefährlich ist es den Menschen vernünftige und rationale Erklärungen vor zu enthalten und statt dessen alles Vernünftige und Rationale in "geheimnisvolle Kisten zu verpacken"!!


Zitat von SOL demiurg im Beitrag #33

Erfahrungen - in diese Richtung - kann man genug sammeln, da kannst du auch dieses Forum hier nutzen.
Und schon wieder eine Psychotenfalle!
Zitat von Perquestavolta im Beitrag #35

Wenn du behauptest, dass man gar nicht wisse, was mit diesem Göttlichen gemeint sei, aber jederzeit Erfahrungen damit machen könne..auch hier in diesem Forum, dann willst du uns wohl etwas verkaufen!

Wenn du dies als Psycho Falle ansiehst ist das (d)ein "Problem" - und eine Lehrmeinung - die sich über die Jahrhunderte gebildet hat. Wer mit offenen Augen und Ohren durch die Welt schreitet wird das ein oder andere Geschehnis beobachten können, welches sich in einer Weise zeigt - die sehr "normal" erscheint - welche von Anderen aber als Wunder oder Psychotenfalle gedeutet wird.


Soziopathen erkennt man daran, dass sie gerne zweideutig reden und mehrdeutige Fragen stellen, SOL demiurg. !!! Mit welchen Absichten, wenn nicht um damit ihre Opfer genau dahin zu lenken, wo sie am wehrlosesten sind? Soziopathen sind Psychoparasiten!

Zitat von SOL demiurg im Beitrag #38


Du solltest nicht so viel auf Seiten herumsuchen die der allgemeinen Meinungsbildung unterliegen. Solche Seiten sind mehr verwirrend als nützlich.

Woher willst du denn wissen, was für mich verwirrend oder nützlich ist, SOL demiurg? Immerhin treibst du dich ja auch auf solchen Seiten herum, solange man dich dort lässt! Ich schreibe auf Allmystery nicht einen einzigen Beitrag und wenn ich da mal vorbeischaue, dann wird mir jedes mal übel davon, was Psychoparasiten mit ihren göttlichen Geheimnissen die gar keine sind, für Schäden in den Gehirnen von Menschen anrichten können.


Zitat von SOL demiurg im Beitrag #38
[
Ich für meinen Teil habe damals meine Abneigung abgelegt und versuchte so "neutral" wie mir möglich an dieses Thema heranzugehen um Antworten zu finden. Ich kann dir sagen das ich mehrere Jahre so eine Art Studium betrieb und alles mögliche auseinander nahm was mir dienlich oder hilfreich erschien.
Offensichtlich hast du dabei immer nur an DICH gedacht und hast dabei überhaupt nichts gelernt.


Zitat von SOL demiurg im Beitrag #38

Je tiefer man sich mit dem Thema auseinandersetzt, desto mehr Info´s "bekommt man"!!
Um damit was zu erreichen?

Aller Fortschritt ist der Erfolg von Konflikten, Katastrophen, Tragödien und Unzufriedenheit.
Dass aber gerade die Philosophen und die Prediger des wahren Glaubens sich gerne die ganze Ehre dieser Erfolge selbst zuschreiben, mag uns nachdenklich stimmen.

Reklov Offline




Beiträge: 5.119

28.08.2016 18:25
#40 RE: GLÄUBIGE GEHIRNE Antworten

Zitat
Die Geschichte von der berühmten Schlacht an der Milvischen Brücke im Zusammenhang mit dem Aufstieg des Christentumms ist eine schöne Legende. Hat aber mit der wahren Geschichte nichts zu tun. Sie wurden von christlichen (gläubigen) Historikern gefälscht und sehr wahrscheinlich auch in enger Zusammenarbeit mit dem soziopathischen Hauptakteur selbst.

Perquestavolta,

... im Deutschen Mittelalter hatte mancher Herrscher auch seinen eigenen Chronisten im Gefolge und dieser schrieb natürlich nur Zeilen, die seinen "Arbeitgeber" günstig darstellten.
So weit so gut.-
Wenn also ein Historiker die Schlacht an der Milvischen Brücke einigermaßen korrekt untersuchen/beurteilen wollte, wäre es zunächst seine Aufgabe, möglichst viele unterschiedliche Berichte über dieses Ereignis zu sichten. Erst daraus könnte er dann seine Art von Rückschlüssen ziehen.

Woher aber Du die vielen schlechten Eigenschaften von Kaiser Konstantin aufgelesen hast, müsste also auch erst mal seriös untersucht werden können!?

Gruß von Reklov

Athon Offline




Beiträge: 2.424

28.08.2016 18:28
#41 RE: GLÄUBIGE GEHIRNE Antworten

@SOL demiurg

Zitat von Sol demiurg #38
Je tiefer man sich mit dem Thema auseinandersetzt, desto mehr Info´s "bekommt man"!!


Dieser Frage von @Perquestavolta in #39 schließe ich mich voll umfänglich an: Was willst Du mit Deinen "Erkenntnissen" eigentlich erreichen?

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.581

28.08.2016 18:32
#42 RE: GLÄUBIGE GEHIRNE Antworten

Zitat von SOL demiurg im Beitrag #37
Zitat von Perquestavolta im Beitrag #34
Zitat von SOL demiurg im Beitrag #32
Zitat von Perquestavolta im Beitrag #31
Meinungen, Reklov müssen gar nichts mit der Wahrheit zu tun haben. Was aber nicht heißt, dass sie es nicht trotzdem können.

Lass dir diesen(deinen) Satz mal durch den Kopf gehen und betrachte dann deine "Angriffe" hier gegen so einige User!


Ich greife hier keine User an, SOL demiurg.. im Gegensatz zu dir. Ich greife hier falsche Informationen an und bemühe mich die Fälschung argumentativ und nachvollziehbar auf zu decken.. dafür werde ich immer wieder selber zum Ziel von Angriffen jener User, welche die Urheber dieser Fälschungen sind. Dass ich darauf gelegentlich unverhältnismäßig scharf reagiere, ist sicher eine schlechte Chraktereigenschaft von mir, mit der ich aber leben kann, SOL demiurg.

Ich musste kurz schmunzeln (fett)

Ich weiß was du meinst, kann mich auch hineinversetzen, mir ging es am Beginn meiner "Suche" genauso. Ich tanzte wie das Rumpelstielzchen um das Feuer und bewarf alle anderen, die in die Richtung "Gott" sprachen, mit den verbrannten Holzstücken...bis ich mich dann selbst verbrannte und mir gezeigt wurde was mit dem Thema Gott gemeint war, ist und wird.
DEIN GOTT IST DEIN ICH.. Du kennst nur die 4 Himmelsrichtungen ICH MEIN MICH und MIR und das ist keine Diskussionsgrundlage auf der du jemanden von DIR überzeugen kannst.



Zitat von SOL demiurg im Beitrag #38

Meiner "Suche" stellte ich mich persönlich und will hier auch keinen dazu drängen meinen Weg zu gehen, das würde nicht viel bringen. Aber das es einen Weg zum "Göttlichen" gibt werde ich nicht mehr bestreiten - dieser Streit wurde mir genommen.
Du hast dir selber das Hirn verbrannt!

Zitat von SOL demiurg im Beitrag #38

Du greifst dir hier den zweiten Teil des Satzes heraus, obwohl dieser erst beginnt zu wirken wenn du den ersten Teil des Satzes verinnerlichen konntest.


Was soll ich denn da verinnerlichen.. Wenn sich alles nur um dein eigenes MICH ICH MIR MEIN dreht?

Aller Fortschritt ist der Erfolg von Konflikten, Katastrophen, Tragödien und Unzufriedenheit.
Dass aber gerade die Philosophen und die Prediger des wahren Glaubens sich gerne die ganze Ehre dieser Erfolge selbst zuschreiben, mag uns nachdenklich stimmen.

Reklov Offline




Beiträge: 5.119

28.08.2016 18:35
#43 RE: GLÄUBIGE GEHIRNE Antworten

Zitat
und wenn ich da mal vorbeischaue, dann wird mir jedes mal übel davon, was Psychoparasiten mit ihren göttlichen Geheimnissen die gar keine sind, für Schäden in den Gehirnen von Menschen anrichten können.

Perquestavolta,

... hierbei muss es sich aber dann um unterentwickelte oder schon vorher leicht beschädigte Gehirne handeln. Wer die richtigen Fragen zu stellen vermag, der bekommt nämlich auch stets die entsprechenden Antworten und zwar ganz ohne Schaden für seine Gehirnwindungen.
Einfacher Tipp hierzu: >> Prüft aber alles und das Gute behaltet. << (1.Thess.5,19-21)

Gruß von Reklov

Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.581

28.08.2016 18:54
#44 RE: GLÄUBIGE GEHIRNE Antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #43

Zitat
und wenn ich da mal vorbeischaue, dann wird mir jedes mal übel davon, was Psychoparasiten mit ihren göttlichen Geheimnissen die gar keine sind, für Schäden in den Gehirnen von Menschen anrichten können.
Perquestavolta,

... hierbei muss es sich aber dann um unterentwickelte oder schon vorher leicht beschädigte Gehirne handeln.


Ein Psychopath/Soziopath über sich: https://erkennepsychopathie.wordpress.co...path-uber-sich/
Ich bin gut darin, die Verletzlichkeiten von Menschen herauszufinden. Es ist ein Spaziergang, wenn man in einer Beziehung ist, denn früher oder später erzählen sie sie einem. Kenne ich die wunden Stellen, benutze ich sie wie eine Waffe, um die Person zu tyrannisieren/mobben. Kriege ich nicht, was ich will, drehe ich die Situation so um, dass es um eine deiner Schwächen oder Unsicherheiten geht, und benutze diese, um dich abzuwerten, bis es schlussendlich entweder damit endet, dass du dich wie ein Stück Dreck fühlst, oder dass ich meinen Willen bekomme.“



Zitat von Reklov im Beitrag #43

Wer die richtigen Fragen zu stellen vermag, der bekommt nämlich auch stets die entsprechenden Antworten und zwar ganz ohne Schaden für seine Gehirnwindungen.

Genau das wollen Sozioathen und Psychoparasiten immer.

Zitat von Reklov im Beitrag #43

Einfacher Tipp hierzu: >> Prüft aber alles und das Gute behaltet. << (1.Thess.5,19-21)
Das Leitmotiv von Psychoparasiten.

Aller Fortschritt ist der Erfolg von Konflikten, Katastrophen, Tragödien und Unzufriedenheit.
Dass aber gerade die Philosophen und die Prediger des wahren Glaubens sich gerne die ganze Ehre dieser Erfolge selbst zuschreiben, mag uns nachdenklich stimmen.

Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.581

28.08.2016 19:13
#45 RE: GLÄUBIGE GEHIRNE Antworten

Und keine Sorge.. sollte sich jemand Sorgen um die verletzten Gefühle von von irgendwem machen, den ich hier hart anfasse. Er hat keine Gefühle. Es ist ihm egal ob man ihm auf den Kopf scheißt.. Was ihn wütend macht, ist einzig und allein die Gegenwehr mit der man sich seinen parasitären Machtansprüchen entzieht.

Amen.

Aller Fortschritt ist der Erfolg von Konflikten, Katastrophen, Tragödien und Unzufriedenheit.
Dass aber gerade die Philosophen und die Prediger des wahren Glaubens sich gerne die ganze Ehre dieser Erfolge selbst zuschreiben, mag uns nachdenklich stimmen.

SOL demiurg Offline




Beiträge: 734

28.08.2016 21:44
#46 RE: GLÄUBIGE GEHIRNE Antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #39

Was denn für nebenbei, SOL demiurg? Wer sind diese vielen?

Nein SOL demiurg, davon weis ich nichts. Für mich ist jeder Mensch ein eigenes psychisches Universum, dass zwar viel Parallelen hat, aber auch eine eigene Biografie, eine eigene unverkennbare Persönlichkeit, welche sich aus vielen Einflüssen und eigenen Begabungen, eigenen Interessen, eigenen Besonderheiten und eigenen Chancen zusammensetzt, die nicht immer jeder nutzen kann, wie er eigentlich als Mensch ein Recht darauf hat...

Was sollte da für eine Gefahr dahinter stecken? Gefährlich ist es den Menschen vernünftige und rationale Erklärungen vor zu enthalten und statt dessen alles Vernünftige und Rationale in "geheimnisvolle Kisten zu verpacken"!!

Soziopathen erkennt man daran, dass sie gerne zweideutig reden und mehrdeutige Fragen stellen, SOL demiurg!!! Mit welchen Absichten, wenn nicht um damit ihre Opfer genau dahin zu lenken, wo sie am wehrlosesten sind? Soziopathen sind Psychoparasiten!

Woher willst du denn wissen, was für mich verwirrend oder nützlich ist, SOL demiurg? Immerhin treibst du dich ja auch auf solchen Seiten herum, solange man dich dort lässt! Ich schreibe auf Allmystery nicht einen einzigen Beitrag und wenn ich da mal vorbeischaue, dann wird mir jedes mal übel davon, was Psychoparasiten mit ihren göttlichen Geheimnissen die gar keine sind, für Schäden in den Gehirnen von Menschen anrichten können.

Offensichtlich hast du dabei immer nur an DICH gedacht und hast dabei überhaupt nichts gelernt.

Um damit was zu erreichen?


Wer diese Vielen sind? Finde es doch heraus. Oder bist du Jemand den man ständig an die Hand nehmen und mit der Nase auf Hinweise stucken muss?

Die "geheimnisvollen Kisten", die du hier des Öfteren erwähnst...stell dir das Leben doch mal als Abenteuer vor und "suche" diese Kisten zu öffnen! Na klar ist das zweideutig, was erwartest Du bei solch einem Thema?
Der Mensch ist "kein eigenes psychisches Universum" - er ist "Gleich seinem Nächsten"!
Menschenrecht? Fürn Arsch - welches "Recht" nimmt sich der Mensch heraus alles andere zu "unterdrücken"?

Hier scheiden sich dann die "Geister"! Wie gehe ich mit dem mir zugekommenen Leben um? Nutze ich es aus oder versuche ich herauszufinden "WAS" wir sind???

Was DIR nützlich sein könnte, kannst nur du dir beantworten - lebe aber mit den Konsequenzen deiner Handlungen! Auch wenn jemand kommt, wie z.B. ich, der anders denkt und andere Erfahrungen sammeln durfte. Lerne doch daraus und blocke nicht von vornherein ab. Stell dir doch vor, das ich deinen "gedanklichen Weg" schon gegangen bin - auch wenn ich jünger erscheine. Müssen sollst du aber nicht, das ist ganz allein deine Entscheidung.

Ich habe von dieser Seite (Allmysterie.de) heute zum ersten mal gehört und schaute auch mal kurz vorbei (Hauptseite) - was mich am meisten bei Seiten stört, die solch ein Thema behandeln, ist der "Spendenaufruf" und das abstellen des Ad-Blockers. Das gefällt mir hier auf Gysis Seite gut, ihn interessiert es nicht ob er mit seinem Forum Geld verdient und macht auch keine Spendenaufrufe in eigener Sache.
Entweder man möchte eine "gute" Diskussion führen oder Geld verdienen.

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #42

Ich weiß was du meinst, kann mich auch hineinversetzen, mir ging es am Beginn meiner "Suche" genauso. Ich tanzte wie das Rumpelstielzchen um das Feuer und bewarf alle anderen, die in die Richtung "Gott" sprachen, mit den verbrannten Holzstücken...bis ich mich dann selbst verbrannte und mir gezeigt wurde was mit dem Thema Gott gemeint war, ist und wird. DEIN GOTT IST DEIN ICH.. Du kennst nur die 4 Himmelsrichtungen ICH MEIN MICH und MIR und das ist keine Diskussionsgrundlage auf der du jemanden von DIR überzeugen kannst.

Von mir überzeugen...warum sollte ich das tun, wenn ich doch ständig sage, das nur jeder für sich dieses Thema bewältigen kann??

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #42
Zitat von SOL demiurg im Beitrag #38

Meiner "Suche" stellte ich mich persönlich und will hier auch keinen dazu drängen meinen Weg zu gehen, das würde nicht viel bringen. Aber das es einen Weg zum "Göttlichen" gibt werde ich nicht mehr bestreiten - dieser Streit wurde mir genommen.
Du hast dir selber das Hirn verbrannt!

Anscheinend fehlt dir die Gabe, sich auf Themen einzulassen, welche nur "außerhalb" der normalen (logischen) Denkweise zu bewerkstelligen sind. Was aber nicht heißt, das man die logischen "normalen" Denkweisen mit einbeziehen sollte. Ist nicht eine Aussage, das "Gott" ALLES ist (sein kann)?

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #42
Zitat von SOL demiurg im Beitrag #38

Du greifst dir hier den zweiten Teil des Satzes heraus, obwohl dieser erst beginnt zu wirken wenn du den ersten Teil des Satzes verinnerlichen konntest.


Was soll ich denn da verinnerlichen... Wenn sich alles nur um dein eigenes MICH ICH MIR MEIN dreht?

Ich sags ja, man muss dich an die Hand nehmen. Dein Text an Reklov: Meinungen, Reklov müssen gar nichts mit der Wahrheit zu tun haben. Was aber nicht heißt, dass sie es nicht trotzdem können.

Meinungen - Reklovs?! - müssen nichts mit der Wahrheit zu tun haben! - Das heißt aber nicht, das sie es trotzdem könnten.
Warum also, stellst du dich ständig "gegen" die Meinung von Reklov (oder mir) wenn du doch selbst annimmst, das diese Meinungen "trotzdem wahr sein können". Ist es hier nicht von Vorteil "darauf einzugehen" und den eigenen Weg zu "überdenken"?

Das was du als "Real, Wahrheit oder Wirklichkeit" betrachtest, ist unumstößlich, da es praktisch "bewiesen" werden kann. Das heißt aber nicht, das theoretische, also noch nicht in der Praxis "bewiesene"(hier für jeden Einzelnen) Annahmen, es trotzdem sein können.
Mit dieser deiner Aussage, stellst du dir selbst ein Bein und stolperst über deine Sicht der Dinge - bist aber nicht gewillt, deine eigenen Annahmen und Aussagen auf "das Ganze" (Alles) auszuweiten.

SOL demiurg Offline




Beiträge: 734

28.08.2016 21:47
#47 RE: GLÄUBIGE GEHIRNE Antworten

Zitat von Athon im Beitrag #41
@SOL demiurg

Zitat von Sol demiurg #38
Je tiefer man sich mit dem Thema auseinandersetzt, desto mehr Info´s "bekommt man"!!

Dieser Frage von @Perquestavolta in #39 schließe ich mich voll umfänglich an: Was willst Du mit Deinen "Erkenntnissen" eigentlich erreichen?


Ein typisches Gruppenverhalten - das Anschließen an Meinungen ohne "selbst und allein" sich auf den Weg einer Erkenntnis zu begeben. Es ist die Angst vor dem "Unbekannten".

Ich erreiche "für mich selbst" etwas!

SOL demiurg Offline




Beiträge: 734

28.08.2016 22:00
#48 RE: GLÄUBIGE GEHIRNE Antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #45
Und keine Sorge.. sollte sich jemand Sorgen um die verletzten Gefühle von irgendwem machen, den ich hier hart anfasse. Er hat keine Gefühle. Es ist ihm egal ob man ihm auf den Kopf scheißt.. Was ihn wütend macht, ist einzig und allein die Gegenwehr mit der man sich seinen parasitären Machtansprüchen entzieht.

Amen.

Wie kommst du auf so einen Blödsinn? Wieso sollten Andere, die anders denken, keine Gefühle haben?
Nur sollte man sich nicht von Gefühlen/Emotionen "leiten" lassen - das sind ja deine ständigen "Gefühlsausbrüche" die du uns hier mitteilst. Du lässt dich von deinen "biologischen" Reaktionen des Körpers leiten und "reagierst" auf dir zukommende Aktionen immer mit Reaktionen deines Befindens (Gefühlsausbrüche), welche "tierischer" Natur sind.
Aber auch hier solltest du bedenken, das deine Aussage (fett) auf dich selbst zu beziehen ist!

Und wenn du schon das Gebetsende schreibst, dann nicht das verkorkste Amen der Christen, welches aus dem ägyptischen AMUN abgeleitet wurde.

Und vielleicht noch etwas zu den Aussagen die ich mir hier anhören durfte, welche auf meine ägyptischen Annahmen der "Gottfindung" beruhen. Wer sich ein wenig mit Geschichte beschäftigt, hat die Möglichkeit einen Zusammenhang zu finden, das der ägyptische Gottglaube viel älteren Ursprungs ist und schon vor mehr als 12.000 Jahren "ausgearbeitet" war. Das wieder nur "nebenbei"!!!

Reklov Offline




Beiträge: 5.119

29.08.2016 10:02
#49 RE: GLÄUBIGE GEHIRNE Antworten

Zitat
Wer sich ein wenig mit Geschichte beschäftigt, hat die Möglichkeit einen Zusammenhang zu finden, das der ägyptische Gottglaube viel älteren Ursprungs ist und schon vor mehr als 12.000 Jahren "ausgearbeitet" war.

SOL demiurg,

... wie ich lesen konnte, sollen die antiken Ägypter die "Erfinder" des Monotheismus sein. Moses (eine historisch allerdings nicht zu belegende Person!) soll sich mit dieser "Gottesidee" während seiner Jugend am Hofe des Pharaos angefreundet und diese übernommen haben. (?)
Im Zentrum der ägyptischen Vorstellungen stand als einziger der Sonnengott.

Gruß von Reklov

Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.581

29.08.2016 13:41
#50 RE: GLÄUBIGE GEHIRNE Antworten

Zitat von SOL demiurg im Beitrag #48


Und vielleicht noch etwas zu den Aussagen die ich mir hier anhören durfte, welche auf meine ägyptischen Annahmen der "Gottfindung" beruhen. Wer sich ein wenig mit Geschichte beschäftigt, hat die Möglichkeit einen Zusammenhang zu finden, das der ägyptische Gottglaube viel älteren Ursprungs ist und schon vor mehr als 12.000 Jahren "ausgearbeitet" war. Das wieder nur "nebenbei"!!!


Deine ägyptische Gottfindung kannst du doch für dich selbst genießen bis du entweder satt davon bist, oder einbalsamiert in der Kiste liegst!

Wir verstehen nur nicht, warum du sie auch uns unbedingt auf-schwätzen musst und uns dabei ständig als kleine unwissende, ahnunglose und störische Untermenschen klassifizieren willst, wenn wir dir eine klare Ansage machen, dass wir damit nichts anfangen können? Wir haben ja als überzeugte Atheisten schließlich auch unsere "Gottesfindung" gemacht, die nicht allen bequem genug ist.

Aller Fortschritt ist der Erfolg von Konflikten, Katastrophen, Tragödien und Unzufriedenheit.
Dass aber gerade die Philosophen und die Prediger des wahren Glaubens sich gerne die ganze Ehre dieser Erfolge selbst zuschreiben, mag uns nachdenklich stimmen.

Seiten 1 | 2 | 3
«« Homöopathie
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz