Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 596 mal aufgerufen
 Christentum
Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.224

23.09.2016 19:51
Evangelikale Fanatiker in den Usa und Europa. antworten

Evangelikale Fanatiker haben die gleichen Ziele, wie radikale und fundamentalistische Muslime. Die amerikanische Regierung, das Rechtswesen, das Militär.. einfach alles ist durchseucht mit fanatischen, fundamentalistischen ""Cranks" des evangelikalen Jesusglaubens. Auch in Europa und vor allem in Deutschland ist die Bewegung immer mehr auf dem Vormarsch. Keine andere Glaubensbewegung hat derzeit mehr Zulauf, als die protestantischen Freikirchen.

Ziel dieser Bewegung ist es, die Welt in einen christlichen Gottesstaat zu verwandeln und dieses Ziel auch durch Destabilisierung der demokratischen Rechtsordnungen Europas voran zu treiben. Tatsächlich verdanken wir die "Flüchtlingskriese" nichts anderem, als der zunehmenden Politisierung der Religionen und die, die immer gerne mit dem Finger auf den Katholizismus zeigen, haben wohl einiges noch nicht verstanden.

https://www.youtube.com/watch?v=ZjWGjWlrS2I

Wer glaubt der muss auch zweifeln können.
Wer im Glauben nicht zweifelt, ist entweder ein Kind oder ein Idiot.

Der B-Konforme Offline



Beiträge: 47

15.05.2017 12:13
#2 RE: Evangelikale Fanatiker in den Usa und Europa. antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #1

- - -
Tatsächlich verdanken wir die "Flüchtlingskriese" nichts anderem, als der zunehmenden Politisierung der Religionen...



Dann hat Frau Dr. Merkel infolge eines religiösen Anfalls die Kriegsflüchtlinge ins Land gerufen?

Desperado ( gelöscht )
Beiträge:

15.05.2017 12:44
#3 RE: Evangelikale Fanatiker in den Usa und Europa. antworten

Zitat von Der B-Konforme im Beitrag #2
Dann hat Frau Dr. Merkel infolge eines religiösen Anfalls die Kriegsflüchtlinge ins Land gerufen?

Mag sogar sein, dass der christliche Gedanke eine Rolle gespielt hat bei der Entscheidung der Pfarrerstochter. Ich war fremd... Wäre auch absolut nichts einzuwenden gewesen dagegen, wenn die vorherige Absprache mit den übrigen EU Staaten erfolgt wäre, diese nicht trotzig reagiert hätten und die Flut mit vereinten Kräften hätte aufgefangen werden können. So wurd's eben zum Desaster. Vor allem der hohe Anteil an jungen Männern unter den Flüchtlingen warf die eine oder andere Frage auf. Frauen und Kinder sollten eigentlich die Ersten sein, die in den Rettungsbooten Platz finden. Es wäre kein Verbrechen gegen die Menschlichkeit gewesen, die gesunden jungen Kerls abzuweisen und dafür umso mehr von den wirklich Hilflosen und Hilfsbedürftigen aufzunehmen. Auch die Sache mit dem Familiennachzug ist zweischneidig, weil man nie sagen kann, ob diese Absicht ursächlich war für die Flucht der Männer oder sich diese einfach davongemacht haben. Die Abweisung der ledigen Männer jedenfalls hätte durchaus dem in Europa üblichen Ehrenkodex entsprochen. So sagten viele Leute natürlich, dass es sich bei den Burschen um Feiglinge und Drückeberger handelt. Und nach dem halbwegs vereitelten Terroranschlag eines jungen Syrers kippte die Stimmung endgültig.

Da wurden Fehler gemacht, deren Folgen uns noch lange beschäftigen werden.

Reklov Offline




Beiträge: 4.833

15.05.2017 13:06
#4 RE: Evangelikale Fanatiker in den Usa und Europa. antworten

Zitat
Es wäre kein Verbrechen gegen die Menschlichkeit gewesen, die gesunden jungen Kerls abzuweisen und dafür umso mehr von den wirklich Hilflosen und Hilfsbedürftigen aufzunehmen.

Desperado,

... man könnte meinen/vermuten, dass gerade die "gesunden jungen Kerls" den Industriebossen willkommen sind, denn man kann diese bestens für Arbeiten einspannen, die kein deutscher Jugendlicher mehr machen will.
Der mich beliefernden DHL-Fahrer und HERMES-Fahrer sind z.B. beides junge Männer aus Pakistan und hinten auf dem Müllwagen, der unsere Gegend bedient, sehe ich einen Afrikaner mitfahren. - Wer weiß schon, was sonst noch für unangenehme Arbeitsplätze in den versch. Industriehallen auf die "jungen Kerls" warten, wenn diese von den deutschen Arbeitern verlassen werden, weil die in absehbarer Zeit ja alle in Rente gehen.

Gruß von Reklov

Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.224

15.05.2017 21:13
#5 RE: Evangelikale Fanatiker in den Usa und Europa. antworten

Zitat
Es wäre kein Verbrechen gegen die Menschlichkeit gewesen, die gesunden jungen Kerls abzuweisen und dafür umso mehr von den wirklich Hilflosen und Hilfsbedürftigen aufzunehmen.

Früher oder Später werden Flüchtlinge auch ohne irgendwelche Auswahlkriterien für die Zustimmung ins Land kommen. Sogar entgegen jeden Einverständnisses.

Götter sind wie die Syphilis.. Und im Endstadium, wenn der Erreger auch die letzten rationalen Gehirnzellen zerfressen hat, kommt es zum letzten großen End-Kampf zwischen den Guten und den Bösen und letztere werden ja von den Götter definiert...

Wer glaubt der muss auch zweifeln können.
Wer im Glauben nicht zweifelt, ist entweder ein Kind oder ein Idiot.

Desperado ( gelöscht )
Beiträge:

16.05.2017 10:05
#6 RE: Evangelikale Fanatiker in den Usa und Europa. antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #4
Der mich beliefernden DHL-Fahrer und HERMES-Fahrer sind z.B. beides junge Männer aus Pakistan und hinten auf dem Müllwagen, der unsere Gegend bedient, sehe ich einen Afrikaner mitfahren. -

Sicher, Reklov, sind auch die jungen Kerls Menschen, der Grund für ihre Flucht vor Krieg ist grundsätzlich kein anderer. Kennt man sie persönlich, wirkt mein Anstoß sarkastisch und geradezu obszön. Wenn aber die eigenen Kapazitäten gnadenlos überfordert sind, muss man irgendwo ansetzen. Es ist ja niemandem geholfen damit, wenn die Strukturen im sicheren und stabilen Land zusammenbrechen, die dieses überhaupt zum Fluchtpunkt gemacht haben. Dann hätten die Flüchtlinge tatsächlich ebenso gut zuhause bleiben können.

Der B-Konforme Offline



Beiträge: 47

16.05.2017 10:59
#7 RE: Evangelikale Fanatiker in den Usa und Europa. antworten

Zitat von Desperado im Beitrag #3
Zitat von Der B-Konforme im Beitrag #2
Dann hat Frau Dr. Merkel infolge eines religiösen Anfalls die Kriegsflüchtlinge ins Land gerufen?

Mag sogar sein, dass der christliche Gedanke eine Rolle gespielt hat bei der Entscheidung der Pfarrerstochter.
- - -
Da wurden Fehler gemacht, deren Folgen uns noch lange beschäftigen werden.

Ich unterstelle Frau Merkel mal, dass sie weiß, welche Staaten für das Fiasko im Nahen und Mittleren Osten und in Nordafrika verantwortlich sind, dass sie - im Gegensatz zum Friedensfürsten Obama - tatsächlich so etwas wie Gewissensbisse bekam.

Obwohl viele Regierungsmitglieder besonders auf der westlichen Hälfte der Erdkugel aus christlichen Familien stammen, denken diese offenbar nicht im Traum daran, ihre Politik nach christlichen Maßstäben auszurichten.

Der B-Konforme Offline



Beiträge: 47

16.05.2017 11:52
#8 RE: Evangelikale Fanatiker in den Usa und Europa. antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #1
Evangelikale Fanatiker haben die gleichen Ziele, wie radikale und fundamentalistische Muslime. Die amerikanische Regierung, das Rechtswesen, das Militär.. einfach alles ist durchseucht mit fanatischen, fundamentalistischen ""Cranks" des evangelikalen Jesusglaubens.
- - -


Unter der Regierung Reagens wandte sich ein wohl evangelikaler Minister gegen die Furcht vor Energieengpässen durch Ausbeutung fossiler Ressourcen mit dem Hinweis, dass die gegenwärtige Phase eh dem Ende zugehe, und unter der politischen Oberherrschaft des zur Erde zurückkehrenden Messias sich die Energiefrage nicht mehr stellen würde. Merkwürdigerweise war seinerzeit der Widerspruch gegen diese Auffassung nicht stark.

Dass man gegenwärtig verstärkt auf die letzten Reserven zurückgreift (Stichwort "Fracking"), lässt baldige Engpässe befürchten. Wie wohl jeder weiß, rechnen streng Schrift-orientierte Christen mit dem baldigen Ende der gegenwärtige Ära. Wenn diese Recht haben, sind die Sorgen über Energienpässe weitgehend unbegründet. Welche Katastrophe Störungen in der Energieversorgung besonders für Industriestaaten bedeuten würde, lässt sich zumindest erahnen. Das macht übrigens auch die Position Putins gegenüber der Frau Merkel zur überlegenen.

Das eigentliche Fiasko ist dann zu erwarten, wenn es zu kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen Großmächten kommt. Panzer lassen sich nun mal nicht mit Solar-Energie betreiben...

Man mag sich in Gedanken für die eine oder andere Zukunftsvorstellung entscheiden: Gibt man den üblichen gesellschaftlichen Analysen den Vorzug oder den Vorhersagen, von deren Eintreffen biblisch Orientierte ausgehen...

Reklov Offline




Beiträge: 4.833

17.05.2017 18:47
#9 RE: Evangelikale Fanatiker in den Usa und Europa. antworten

Zitat
Gibt man den üblichen gesellschaftlichen Analysen den Vorzug oder den Vorhersagen, von deren Eintreffen biblisch Orientierte ausgehen...

Der B-Konforme,

... das hängt davon ab, wie seriös die einzelnen gesellschaftlichen Analysen denn wirklich sind!

Gruß von Reklov

Gerlinde24 Offline




Beiträge: 54

04.06.2017 09:40
#10 RE: Evangelikale Fanatiker in den Usa und Europa. antworten

Ich stimme zu, dass christliche Fundis mehr und mehr versuchen, Einfluss in Europa/Deutschland zu nehmen. Doch meist haben sie ein Nischendasein. Wie die Partei Bibeltreuer Christen. Jedoch, sollte man sie nicht unterschätzen. Hier eine Geschichte, die einer Freundin in Österreich passierte:

Sie war schwanger mit dem vierten Kind, wollte abtreiben, ging in eine staatliche Klinik (sie hatte früh einen Termin). Als sie raus kam, stand dort ein Priester und etwa zwei Dutzend Menschen, die meisten Frauen, Eine der Frauen gab ihr einen Plastikfötus in die Hand, und sagte ihr, wenn sie ihr unschuldiges "Baby" töten würde, sie eine Mörderin sei. Um zu provozieren, sagte meine Freundin, dass das "Baby" durch eine Vergewaltigung entstanden sei. Und wisst ihr, was diese dämliche Religionstussi gesagt hat? Das Gott ihr das Kind geschenkt habe, und sie es austragen solle. Die Frau, so meine Freundin, sei ihr mit anderen Frauen bis zum Auto gefolgt. Eine Frau soll sich sogar die Nummer aufgeschrieben haben. Übrigens, die Abtreibung ist erfolgreich verlaufen.

Viel mehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, Harry, die zeigen, wer wir wirklich sind - J.K. Rowling (Albus Dumbledore, in "Harry Potter und die Kammer des Schreckens).

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor