Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!" - "Je suis Berlin!"


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 118 Antworten
und wurde 3.330 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 369

24.11.2016 08:47
Warum Alt und Neu, wenn im Neuen ständig das Alte auftaucht? antworten

Sondern wir reden, wie geschrieben steht (Jesaja 64,3): »Was kein Auge gesehen hat und kein Ohr gehört hat und in keines Menschen Herz gekommen ist, was Gott bereitet hat denen, die ihn lieben.« 1. Kor.2/9

Und wiederum spricht Jesaja (Jesaja 11,10): »Es wird kommen der Spross aus der Wurzel Isais, und der wird aufstehen, zu herrschen über die Völker; auf den werden die Völker hoffen.« Römer 15/12

Wir werden alle vor den Richterstuhl Gottes gestellt werden. 11 Denn es steht geschrieben (Jesaja 45,23): »So wahr ich lebe, spricht der Herr, mir sollen sich alle Knie beugen, und alle Zungen sollen Gott bekennen.« 12 So wird nun jeder von uns für sich selbst Gott Rechenschaft geben. Römer 14, 10-12

Wessen Testament sind all die Sprüche und warum werden sie ständig wiederholt, sind die Menschen etwas schwer vom Begriff ?

Reisender Offline



Beiträge: 3.995

24.11.2016 14:58
#2 RE: Warum Alt und Neu wenn in der Neuen ständig die Alten auftauchen ? antworten

Zitat von DieGeheimnisse im Beitrag #1
Sondern wir reden, wie geschrieben steht (Jesaja 64,3): »Was kein Auge gesehen hat und kein Ohr gehört hat und in keines Menschen Herz gekommen ist, was Gott bereitet hat denen, die ihn lieben.« 1. Kor.2/9

Und wiederum spricht Jesaja (Jesaja 11,10): »Es wird kommen der Spross aus der Wurzel Isais, und der wird aufstehen, zu herrschen über die Völker; auf den werden die Völker hoffen.« Römer 15/12

Wir werden alle vor den Richterstuhl Gottes gestellt werden. 11 Denn es steht geschrieben (Jesaja 45,23): »So wahr ich lebe, spricht der Herr, mir sollen sich alle Knie beugen, und alle Zungen sollen Gott bekennen.« 12 So wird nun jeder von uns für sich selbst Gott Rechenschaft geben. Römer 14, 10-12

Wessen Testament sind all die Sprüche und warum werden sie ständig wiederholt, sind die Menschen etwas schwer vom Begriff ?


Ja, Menschen sind schwer von Begriff. Schuld ist aber der Konstrukteur und nicht die Menschen.
Mit der Erschaffung von Pflanzen und Tieren ist ER ja einigermaßen klar gekommen, aber Menschen hätte er nie machen dürfen, diese Aufgabe
war eindeutig zu schwer für IHN.

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 369

24.11.2016 20:30
#3 RE: Warum Alt und Neu wenn in der Neuen ständig die Alten auftauchen ? antworten

Zitat von DieGeheimnisse im Beitrag #1
Sondern wir reden, wie geschrieben steht (Jesaja 64,3): »Was kein Auge gesehen hat und kein Ohr gehört hat und in keines Menschen Herz gekommen ist, was Gott bereitet hat denen, die ihn lieben.« 1. Kor.2/9

Und wiederum spricht Jesaja (Jesaja 11,10): »Es wird kommen der Spross aus der Wurzel Isais, und der wird aufstehen, zu herrschen über die Völker; auf den werden die Völker hoffen.« Römer 15/12

Wir werden alle vor den Richterstuhl Gottes gestellt werden. 11 Denn es steht geschrieben (Jesaja 45,23): »So wahr ich lebe, spricht der Herr, mir sollen sich alle Knie beugen, und alle Zungen sollen Gott bekennen.« 12 So wird nun jeder von uns für sich selbst Gott Rechenschaft geben. Römer 14, 10-12

Wessen Testament sind all die Sprüche und warum werden sie ständig wiederholt, sind die Menschen etwas schwer vom Begriff ?


Zitat von Reisender im Beitrag #2
Zitat von DieGeheimnisse im Beitrag #1
Sondern wir reden, wie geschrieben steht (Jesaja 64,3): »Was kein Auge gesehen hat und kein Ohr gehört hat und in keines Menschen Herz gekommen ist, was Gott bereitet hat denen, die ihn lieben.« 1. Kor.2/9

Und wiederum spricht Jesaja (Jesaja 11,10): »Es wird kommen der Spross aus der Wurzel Isais, und der wird aufstehen, zu herrschen über die Völker; auf den werden die Völker hoffen.« Römer 15/12

Wir werden alle vor den Richterstuhl Gottes gestellt werden. 11 Denn es steht geschrieben (Jesaja 45,23): »So wahr ich lebe, spricht der Herr, mir sollen sich alle Knie beugen, und alle Zungen sollen Gott bekennen.« 12 So wird nun jeder von uns für sich selbst Gott Rechenschaft geben. Römer 14, 10-12

Wessen Testament sind all die Sprüche und warum werden sie ständig wiederholt, sind die Menschen etwas schwer vom Begriff ?


Ja, Menschen sind schwer von Begriff. Schuld ist aber der Konstrukteur und nicht die Menschen.
Mit der Erschaffung von Pflanzen und Tieren ist ER ja einigermaßen klar gekommen, aber Menschen hätte er nie machen dürfen, diese Aufgabe
war eindeutig zu schwer für IHN.


Viele Menschen sind undenkbar und heimtückisch ihrem Schöpfer gegenüber genauso wie der Teufel mit all seinen Dämonen. Doch das soll nicht heißen dass es niemanden gibt der treu und dankbar ist. Da hätten wir einmal einen Regenbogen als ein Bund, der dieses bezeugt und bestätigt und ein weiteres mal all die in der Trübsal, die in einer schmalen Weg, engen Pforte sich mit all der Abschaum in breiten Wegen befassen muss leider. Schwer oder Leicht gilt für Geschöpfe ebenso auch für Geschöpfe die sich für Götter halten möglicherweise deshalb weil ihre Vorfahren von der verbotenen Frucht im Himmel außen doch für Gott gibt es nichts wie schwer oder leicht. Jedoch hält Gott seine Versprechungen deshalb werden die meisten auch bestraft anstatt belohnt denn sie haben sich mit ihrem offensichtlichen Feine dem Teufel verbündet und die Hölle zu ihrer eigen gemacht.

SnookerRI Online

Soul-Societist


Beiträge: 5.397

25.11.2016 06:25
#4 RE: Warum Alt und Neu wenn in der Neuen ständig die Alten auftauchen ? antworten

Zitat von DieGeheimnisse
Warum Alt und Neu wenn in der Neuen ständig die Alten auftauchen

Nachdruck durch Wiederholung! Die Grundsätze aus dem sog alten Testatment finden sich auch im sog. neuen Testament. Das sollte nicht verwundern, denn das Gesetz Gottes was den Juden durch Moses übermittelt wurde war "eine Erziehungsmaßnahme, die zu Christus führte" (Gal. 3: 24). Damit alle Menschen durch Glauben an das Lösegeld des Opfers Jesu von dem Gesetz der Sünde und damit dem Gesetz des Todes über alle Menschen befreit werden könnten.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 369

25.11.2016 08:29
#5 RE: Warum Alt und Neu wenn in der Neuen ständig die Alten auftauchen ? antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #4
Nachdruck durch Wiederholung! Die Grundsätze aus dem sog alten Testatment finden sich auch im sog. neuen Testament. Das sollte nicht verwundern, denn das Gesetz Gottes was den Juden durch Moses übermittelt wurde war "eine Erziehungsmaßnahme, die zu Christus führte" (Gal. 3: 24). Damit alle Menschen durch Glauben an das Lösegeld des Opfers Jesu von dem Gesetz der Sünde und damit dem Gesetz des Todes über alle Menschen befreit werden könnten.


Hatten die ersten Menschen auf der Erde keinen Gesetz, was haben die Söhne Adams getan, hatten sie keine Gesetze zum Opfern, wurde auf die Menschen auf der Erde schon seit Anbeginn her keine schwere Last gelegt, wo wird Jesus in der Thora erwähnt, die 5 Bücher Moses sind insgesamt die Sprüche Gottes doch welches Vers in der Bibel ist dies auch, welches hat eine höhere Priorität, die des Heiligen Geistes, der an die 7 Gemeinden spricht oder doch die des Gesalbten, der einen Vater im Himmel bitten musste damit der Tröster kam, sie meinen sicher mit alle Menschen die ihm würdig sind doch was sind die Voraussetzungen, doch nicht die lügen lieben und sie tun, sich nicht beschneiden lassen, Hurerei, Götzendienst, Zauberei, sich von anderen an die Leone binden wie ein Hund oder etwa doch ?

SnookerRI Online

Soul-Societist


Beiträge: 5.397

29.11.2016 06:40
#6 RE: Warum Alt und Neu wenn in der Neuen ständig die Alten auftauchen ? antworten

Zitat von DieGeheimnisse
Hatten die ersten Menschen auf der Erde keinen Gesetz, was haben die Söhne Adams getan, hatten sie keine Gesetze zum Opfern, wurde auf die Menschen auf der Erde schon seit Anbeginn her keine schwere Last gelegt,

Die Gesetze zum Opfern traten erst mit dem mosaischen Gesetz in Erscheinung. Davor war es loyalen Anbetern Gottes schon ein Bedürfnis mit Gott in Gemeinschaft zu sein. Von Kain und Abel wird berichtet, dass sie damals schon Opfergaben darbrachten. Was aber letztlich zählte, war der Beweggrund, welcher bei Abel und Kain unterschiedlich war. Die schwere Last der Sünde legten sich die ersten Menschen durch die Abkehr von Gott selbst auf. (siehe Genesis 3 und 4)

Zitat von DieGeheimnisse
wo wird Jesus in der Thora erwähnt,

In Gen. 3: 15 wird von einem "Samen" gesprochen, der der "Schlange" den Kopf zermalmen wird. Die Bedeutung dieses heiligen Geheimnisses wurde über die Jahrhunderte hinweg Schritt für Schritt offenbart (z.B. Bund mit Abraham) und es wurde deutlich, dass es sich bei diesem "Samen" um Jesus Christus handelt.

Zitat von DieGeheimnisse
die 5 Bücher Moses sind insgesamt die Sprüche Gottes doch welches Vers in der Bibel ist dies auch, welches hat eine höhere Priorität, die des Heiligen Geistes, der an die 7 Gemeinden spricht oder doch die des Gesalbten, der einen Vater im Himmel bitten musste damit der Tröster kam, sie meinen sicher mit alle Menschen die ihm würdig sind doch was sind die Voraussetzungen, doch nicht die lügen lieben und sie tun, sich nicht beschneiden lassen, Hurerei, Götzendienst, Zauberei, sich von anderen an die Leone binden wie ein Hund oder etwa doch ?

In welchem Sinne vermutest du eine höhere Priorität bei den Aussprüchen Gottes?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 369

29.11.2016 12:17
#7 RE: Warum Alt und Neu wenn in der Neuen ständig die Alten auftauchen ? antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #6

Zitat von DieGeheimnisse
Hatten die ersten Menschen auf der Erde keinen Gesetz, was haben die Söhne Adams getan, hatten sie keine Gesetze zum Opfern, wurde auf die Menschen auf der Erde schon seit Anbeginn her keine schwere Last gelegt,
Die Gesetze zum Opfern traten erst mit dem mosaischen Gesetz in Erscheinung. Davor war es loyalen Anbetern Gottes schon ein Bedürfnis mit Gott in Gemeinschaft zu sein. Von Kain und Abel wird berichtet, dass sie damals schon Opfergaben darbrachten. Was aber letztlich zählte, war der Beweggrund, welcher bei Abel und Kain unterschiedlich war. Die schwere Last der Sünde legten sich die ersten Menschen durch die Abkehr von Gott selbst auf. (siehe Genesis 3 und 4)

Zitat von DieGeheimnisse
wo wird Jesus in der Thora erwähnt,

In Gen. 3: 15 wird von einem "Samen" gesprochen, der der "Schlange" den Kopf zermalmen wird. Die Bedeutung dieses heiligen Geheimnisses wurde über die Jahrhunderte hinweg Schritt für Schritt offenbart (z.B. Bund mit Abraham) und es wurde deutlich, dass es sich bei diesem "Samen" um Jesus Christus handelt.

Zitat von DieGeheimnisse
die 5 Bücher Moses sind insgesamt die Sprüche Gottes doch welches Vers in der Bibel ist dies auch, welches hat eine höhere Priorität, die des Heiligen Geistes, der an die 7 Gemeinden spricht oder doch die des Gesalbten, der einen Vater im Himmel bitten musste damit der Tröster kam, sie meinen sicher mit alle Menschen die ihm würdig sind doch was sind die Voraussetzungen, doch nicht die lügen lieben und sie tun, sich nicht beschneiden lassen, Hurerei, Götzendienst, Zauberei, sich von anderen an die Leone binden wie ein Hund oder etwa doch ?

In welchem Sinne vermutest du eine höhere Priorität bei den Aussprüchen Gottes?




Sie meinen also das Abel und Kain sich nicht nach dem Gesetz ihres Vaters Adam nach verhielten sondern selber darauf kamen ihrem Schöpfer Opfergaben zu spenden. Interessant, sie müssen ja wirklich sehr Weiße und Dankbar gewesen sein und das obwohl ihre Eltern aus dem Paradies verworfen worden sind.

Ein Menschensohn also wird sich mit einem ehemaligen Engel messen und das vollbringen was Mikael mit seinen Engel nicht geschafft hat, klingt wirklich wie in einem Märchen.


Allein das Wort Gottes mit der seinen Geschöpfen zu Vergleichen ist für mich als ein Gotteslästerung genug. Gott ist Gott und seine Wörter kehren erst dann wieder zur IHM zurück wenn die Wörter zur Tat werden. Sie können glauben und sich dazu bekennen ist eine andere Sache als diese in unzähligen Variationen zu interpretieren oder zu erweitern. All die Richtungen und Konfessionen der verschiedensten Gemeinden müssen darin schon geschult und Meister sein. Als würden diese sich auf dem Fußstapfen ihrer Gemeinden Stifter befinden, halten sie sich für rechtgeleitete und behaupten sie sorgen um Rechtschaffenheit.

Langer Rede, kurzer Sinn wenn einer nicht in der Lage ist die Religion mit dem Wort Gottes zu lernen trotz all der Wiederholungen und Belehrungen in verschiedenster weise dann ist dieser entweder etwas schwer vom Begriff oder aber er ist einer der Teufelskinder höchstpersönlich. Denn wie uns allen bekannt ist, sind weder der Luzifer noch eins seiner ehemaligen Engel als Teufel erschafft worden, sie wurden alle erst im nachhinein zu diesem verdammt, verfluchten Dämonen. So ist das auch mit den Menschen, dem Abbilder des Herrn der Welten.

SnookerRI Online

Soul-Societist


Beiträge: 5.397

29.11.2016 19:48
#8 RE: Warum Alt und Neu wenn in der Neuen ständig die Alten auftauchen ? antworten

Zitat von DieGeheimnisse
Sie meinen also das Abel und Kain sich nicht nach dem Gesetz ihres Vaters Adam nach verhielten sondern selber darauf kamen ihrem Schöpfer Opfergaben zu spenden. Interessant, sie müssen ja wirklich sehr Weiße und Dankbar gewesen sein und das obwohl ihre Eltern aus dem Paradies verworfen worden sind.

Hast du andere Informationen ... Nur her damit: Wie lautet denn das "Gesetz Adams" und wo kann man es nachlesen?

Zitat von DieGeheimnisse
Ein Menschensohn also wird sich mit einem ehemaligen Engel messen und das vollbringen was Mikael mit seinen Engel nicht geschafft hat, klingt wirklich wie in einem Märchen.

Mikael (falls du den Erzengel Michael meinst), ist der verherrlichte Menschensohn zur Rechten Gottes. (Apog. 7:56)

Zitat von DieGeheimnisse
Allein das Wort Gottes mit der seinen Geschöpfen zu Vergleichen ist für mich als ein Gotteslästerung genug.

Wo siehst du einen solchen Vergleich?

Zitat von DieGeheimnisse
Gott ist Gott und seine Wörter kehren erst dann wieder zur IHM zurück wenn die Wörter zur Tat werden.

Korrekt!

Zitat von DieGeheimnisse
Langer Rede, kurzer Sinn wenn einer nicht in der Lage ist die Religion mit dem Wort Gottes zu lernen trotz all der Wiederholungen und Belehrungen in verschiedenster weise dann ist dieser entweder etwas schwer vom Begriff oder aber er ist einer der Teufelskinder höchstpersönlich. Denn wie uns allen bekannt ist, sind weder der Luzifer noch eins seiner ehemaligen Engel als Teufel erschafft worden, sie wurden alle erst im nachhinein zu diesem verdammt, verfluchten Dämonen. So ist das auch mit den Menschen, dem Abbilder des Herrn der Welten.

Wir als Gläubige müssen zuallererst auf uns selbst aufpassen, dass wir nicht hochmütig werden und selbst durch Überheblichkeit das Urteil über uns bringen, was über den Teufel und seine Dämonen gesprochen ist. Kennst du die Religion mit dem Wort Gottes schon vollkommen?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SOL demiurg Offline




Beiträge: 640

29.11.2016 20:01
#9 RE: Warum Alt und Neu wenn in der Neuen ständig die Alten auftauchen ? antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #8

Zitat von DieGeheimnisse

Langer Rede, kurzer Sinn...
Wir als Gläubige müssen zuallererst auf uns selbst aufpassen, ...


Jeder Mensch sollte das tun...nicht nur Gläubige oder Ungläubige!

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 369

30.11.2016 06:39
#10 RE: Warum Alt und Neu wenn in der Neuen ständig die Alten auftauchen ? antworten

Zitat von SOL demiurg im Beitrag #9
Zitat von SnookerRI im Beitrag #8

Zitat von DieGeheimnisse

Langer Rede, kurzer Sinn...
Wir als Gläubige müssen zuallererst auf uns selbst aufpassen, ...

Jeder Mensch sollte das tun...nicht nur Gläubige oder Ungläubige!



Ich meinte aber aufpassen in dem Sinne dass wir auch zum Schluss wegen unserer Glaube belohnt werden. Die Hohen Priester im Tempel können einen durch Wunder geborenen Gesandten Gottes vor die Schweine werfen trotz all der Prophezeiungen und Wunder, die Schweine können behaupten willst du dich denn nicht verteidigen, wir haben die Macht dich zu zertretten aber auch die Kraft dich laufen zu lassen.
All diese mögen auf der Straße gerne begrüßt werden, bei der Versammlungen an die beste Position Anspruch erheben, mit all ihrer Wohltat angeben somit ihre Lohne bereits empfangen haben.

SnookerRI Online

Soul-Societist


Beiträge: 5.397

30.11.2016 06:49
#11 RE: Warum Alt und Neu wenn in der Neuen ständig die Alten auftauchen ? antworten

Zitat von DieGeheimnisse im Beitrag #10
Zitat von SOL demiurg im Beitrag #9
Zitat von SnookerRI im Beitrag #8

Zitat von DieGeheimnisse

Langer Rede, kurzer Sinn...
Wir als Gläubige müssen zuallererst auf uns selbst aufpassen, ...

Jeder Mensch sollte das tun...nicht nur Gläubige oder Ungläubige!


Ich meinte aber aufpassen in dem Sinne dass wir auch zum Schluss wegen unserer Glaube belohnt werden. Die Hohen Priester im Tempel können einen durch Wunder geborenen Gesandten Gottes vor die Schweine werfen trotz all der Prophezeiungen und Wunder, die Schweine können behaupten willst du dich denn nicht verteidigen, wir haben die Macht dich zu zertretten aber auch die Kraft dich laufen zu lassen.
All diese mögen auf der Straße gerne begrüßt werden, bei der Versammlungen an die beste Position Anspruch erheben, mit all ihrer Wohltat angeben somit ihre Lohne bereits empfangen haben.


Wenn also schon die Priester darauf achten müssen, nicht hochmütig zu werden, dann müssen wir wohl alle achtgeben, nicht hochmütig zu werden. Sonst empfangen auch wir schon unseren Lohn vor dem Schluss.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 369

30.11.2016 06:59
#12 RE: Warum Alt und Neu wenn in der Neuen ständig die Alten auftauchen ? antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #8

Zitat von DieGeheimnisse
Sie meinen also das Abel und Kain sich nicht nach dem Gesetz ihres Vaters Adam nach verhielten sondern selber darauf kamen ihrem Schöpfer Opfergaben zu spenden. Interessant, sie müssen ja wirklich sehr Weiße und Dankbar gewesen sein und das obwohl ihre Eltern aus dem Paradies verworfen worden sind.
Hast du andere Informationen ... Nur her damit: Wie lautet denn das "Gesetz Adams" und wo kann man es nachlesen?

Zitat von DieGeheimnisse
Ein Menschensohn also wird sich mit einem ehemaligen Engel messen und das vollbringen was Mikael mit seinen Engel nicht geschafft hat, klingt wirklich wie in einem Märchen.

Mikael (falls du den Erzengel Michael meinst), ist der verherrlichte Menschensohn zur Rechten Gottes. (Apog. 7:56)

Zitat von DieGeheimnisse
Allein das Wort Gottes mit der seinen Geschöpfen zu Vergleichen ist für mich als ein Gotteslästerung genug.

Wo siehst du einen solchen Vergleich?

Zitat von DieGeheimnisse
Gott ist Gott und seine Wörter kehren erst dann wieder zur IHM zurück wenn die Wörter zur Tat werden.

Korrekt!

Zitat von DieGeheimnisse
Langer Rede, kurzer Sinn wenn einer nicht in der Lage ist die Religion mit dem Wort Gottes zu lernen trotz all der Wiederholungen und Belehrungen in verschiedenster weise dann ist dieser entweder etwas schwer vom Begriff oder aber er ist einer der Teufelskinder höchstpersönlich. Denn wie uns allen bekannt ist, sind weder der Luzifer noch eins seiner ehemaligen Engel als Teufel erschafft worden, sie wurden alle erst im nachhinein zu diesem verdammt, verfluchten Dämonen. So ist das auch mit den Menschen, dem Abbilder des Herrn der Welten.

Wir als Gläubige müssen zuallererst auf uns selbst aufpassen, dass wir nicht hochmütig werden und selbst durch Überheblichkeit das Urteil über uns bringen, was über den Teufel und seine Dämonen gesprochen ist. Kennst du die Religion mit dem Wort Gottes schon vollkommen?




Für mich ist die Information das sie so gehandelt haben ein Beweis genug, an deiner Stelle würde ich mir erst einmal Gedanken darüber machen wann die Menschen das Lesen und Schreiben erfunden haben. Wenn du Zweifel an all der Überlieferungen hast oder aber diese Taten und Werke als von Menschen erfunden betrachtest also von Adam, da damals außer ihm kein anderer vorhanden war dann kann man dir in der Tat nicht mehr weiterhelfen.

Mikael gilt laut Bibel als der Stärkste der Engel jedoch verliert er einen Schlacht gegen Luzifer und im Koran macht der Herr alle zu seinen Feinden die gegen seine Engel kämpfen damit nicht genug verflucht Mikael im den Ibis. Wieso also nur verfluchen, war er etwa nicht Siegreich gegen ihm ?


Vergleichen sie einmal die Gesetze derselben Gemeinden mit all ihrer Konfessionen dann werden sie mit Sicherheit erkennen können dass es gleich um mehrere Stifter handeln muss. Doch bis auf einen der in der Tat mit Gott in Verbindung stand, betrieben all die anderen falsche Prophetie.

Ob ich sie alle auswendig kenne, nein. Ob ich ständig an diesen Büchern lese und darüber nachdenke, ja mit Sicherheit. Doch zu behaupten ich habe sie vollkommen verstanden trotz all seiner Geheimnisse, würde ich als ein Gräuel bei Gott verstehen.

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.795

30.11.2016 11:56
#13 RE: Warum Alt und Neu wenn in der Neuen ständig die Alten auftauchen ? antworten

Zitat von DieGeheimnisse im Beitrag #7
. Langer Rede, kurzer Sinn wenn einer nicht in der Lage ist die Religion mit dem Wort Gottes zu lernen trotz all der Wiederholungen und Belehrungen in verschiedenster weise dann ist dieser entweder etwas schwer vom Begriff oder aber er ist einer der Teufelskinder höchstpersönlich.


Weder noch. So jemand ist entweder mit einem anderen Glauben aufgewachsen, von dem auch behauptet wird, er ist der richtige, oder er hat begriffen, dass das angebliche Wort Gottes von Menschen und nicht von einem Gott stammt.

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 369

30.11.2016 13:11
#14 RE: Warum Alt und Neu wenn in der Neuen ständig die Alten auftauchen ? antworten

Zitat von Blackysmart im Beitrag #13
Zitat von DieGeheimnisse im Beitrag #7
. Langer Rede, kurzer Sinn wenn einer nicht in der Lage ist die Religion mit dem Wort Gottes zu lernen trotz all der Wiederholungen und Belehrungen in verschiedenster weise dann ist dieser entweder etwas schwer vom Begriff oder aber er ist einer der Teufelskinder höchstpersönlich.


Weder noch. So jemand ist entweder mit einem anderen Glauben aufgewachsen, von dem auch behauptet wird, er ist der richtige, oder er hat begriffen, dass das angebliche Wort Gottes von Menschen und nicht von einem Gott stammt.



Was die Menschen so alles an Staats- bzw. Herrschaftsform erfunden haben ist nun wirklich kein Geheimnis, sie hatten all diese auch zur Tat umgesetzt diese mehrere Jahre und Generationen praktiziert. Dabei mussten auch viele um ihren Leben fürchten oder sogar umkommen. Doch ich frage mich zur welcher Zeit der Geschichte, die Gesetze Gottes in all der Gemeinden zusammen gleichzeitig mit all ihren Wegen, Weisungen und dem für die jeweilige Gemeinde zugeordnete Richtschnur nach mit dem Wort Gottes zur wahrem Begebenheit wurde ?

Lukrez Offline




Beiträge: 5.238

30.11.2016 13:36
#15 RE: Warum Alt und Neu wenn in der Neuen ständig die Alten auftauchen ? antworten

Zitat
Was die Menschen so alles an Staats- bzw. Herrschaftsform erfunden haben ist nun wirklich kein Geheimnis, sie hatten all diese auch zur Tat umgesetzt diese mehrere Jahre und Generationen praktiziert. Dabei mussten auch viele um ihren Leben fürchten oder sogar umkommen.


Warum bloß sind die Menschen in islamischem Staaten am rechtlosesten und der religiös bestimmten Willkür total ausgeliefert?
Warum gibt es keinen islamischen Staat wo wirklich unabhängig Recht gesprochen wird?

Gottesstaaten waren und sind schon immer die totalitärsten und menschenverachtendsten überhaupt.
Und genau solche Islambestimmten Gottesstaaten sind im Islam zwingend vorgeschrieben!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.795

30.11.2016 13:52
#16 RE: Warum Alt und Neu wenn in der Neuen ständig die Alten auftauchen ? antworten

Zitat von DieGeheimnisse im Beitrag #14
. Doch ich frage mich zur welcher Zeit der Geschichte, die Gesetze Gottes in all der Gemeinden zusammen gleichzeitig mit all ihren Wegen, Weisungen und dem für die jeweilige Gemeinde zugeordnete Richtschnur nach mit dem Wort Gottes zur wahrem Begebenheit wurde ?


Welche Gesetzte Gottes meinst Du jetzt konkret. Die der Juden, die der Moslems oder die der Christen?

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 369

30.11.2016 15:51
#17 RE: Warum Alt und Neu wenn in der Neuen ständig die Alten auftauchen ? antworten

Zitat von Blackysmart im Beitrag #16
Zitat von DieGeheimnisse im Beitrag #14
. Doch ich frage mich zur welcher Zeit der Geschichte, die Gesetze Gottes in all der Gemeinden zusammen gleichzeitig mit all ihren Wegen, Weisungen und dem für die jeweilige Gemeinde zugeordnete Richtschnur nach mit dem Wort Gottes zur wahrem Begebenheit wurde ?


Welche Gesetzte Gottes meinst Du jetzt konkret. Die der Juden, die der Moslems oder die der Christen?



Zuallererst möchte ich als Christ sagen, kann mein Weg allein die sein welches Christus gegangen war. Nämlich die Gesetze zu erfüllen welches in der Alten Testament vorzufinden sind und diese dann mit der im Bibel zu erweitern. Also allein die Gesetze Gottes berücksichtigen und sich vom all der Gesetze der Menschen mit all ihrer Brauch und Tradition fernhalten in allen Punkten und von jeder ihrer einzelnen Wörter ohne dabei einen Konflikt zu verursachen denn die Demokratie ermöglicht es mir mit ihrer Grundrecht und Verfassung.

Die Kinder Israels brauchen die Gesetze in der Bibel nicht zu berücksichtigen, wie etwa das Verzehren von nicht Koscheren Lebensmittel doch das heißt noch lange nicht das sie einen Propheten Gottes verleugnen und seine Zurechtweisung außer acht lassen dürfen. Sie mögen viele gemeinsame Gesetze haben und doch gehören sie nicht zusammen sondern haben ihre eigene Gemeinschaft.

Die Mohammedaner haben mit dem Koran haben ihre eigene Basis doch bei ihnen geht es nicht allein darum die Götzendiener zur bekehren, sie möchten auch dass sich sowohl die Juden als auch die Christen zurechtweisen nach dem Wort ihres Schöpfers nach. Darin heißt es zum Beispiel, erst waren alle Lebensmittel der Kinder Israels koscher doch durch ihre Sünden wurde sie ihnen als Strafe für nicht koscher erklärt.

SnookerRI Online

Soul-Societist


Beiträge: 5.397

30.11.2016 18:32
#18 RE: Warum Alt und Neu wenn in der Neuen ständig die Alten auftauchen ? antworten

Zitat von DieGeheimnisse
Für mich ist die Information das sie so gehandelt haben ein Beweis genug,

Beweis genug wofür? Wie lautet denn das "Gesetz Adams" und wo kann man es nachlesen?

Zitat von DieGeheimnisse
Mikael gilt laut Bibel als der Stärkste der Engel jedoch verliert er einen Schlacht gegen Luzifer

Michael ist als Erzengel sicherlich das mächtigste Geschöpf. Von welher Schlacht sprichst du, welche Michael gegen Luzifer verliert?

Zitat von DieGeheimnisse
Vergleichen sie einmal die Gesetze derselben Gemeinden mit all ihrer Konfessionen dann werden sie mit Sicherheit erkennen können dass es gleich um mehrere Stifter handeln muss. Doch bis auf einen der in der Tat mit Gott in Verbindung stand, betrieben all die anderen falsche Prophetie.

Wer ist dieser "Eine", der in der Tat mit Gott in Verbindung stand?

Zitat von DieGeheimnisse
Ob ich sie alle auswendig kenne, nein. Ob ich ständig an diesen Büchern lese und darüber nachdenke, ja mit Sicherheit. Doch zu behaupten ich habe sie vollkommen verstanden trotz all seiner Geheimnisse, würde ich als ein Gräuel bei Gott verstehen.

Richtig, das Studium der heiligen Schrift ist ein Projekt für das ganze Leben


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SOL demiurg Offline




Beiträge: 640

30.11.2016 18:49
#19 RE: Warum Alt und Neu wenn in der Neuen ständig die Alten auftauchen ? antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #18

Zitat von DieGeheimnisse
Doch bis auf einen der in der Tat mit Gott in Verbindung stand, betrieben all die anderen falsche Prophetie.

Wer ist dieser "Eine", der in der Tat mit Gott in Verbindung stand?


Eine gute Frage...

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 369

01.12.2016 05:53
#20 RE: Warum Alt und Neu wenn in der Neuen ständig die Alten auftauchen ? antworten

Bei den Menschen war es an erster stelle der Adam, er hat mit Gott gesprochen dann gibt es da noch all die Auserwählten die mit Gott im Verbindung standen obwohl die meisten nicht einmal eine Gemeinschaft gestiftet haben, ich weiß nur nicht welche mehr aufweisen, die Hebräer oder die Juden, die Stifter der einzelnen Gemeinden jedoch haben nicht nur seine Wörter empfangen sondern auch mit IHM gesprochen.Doch der Dialog vom Teufel und der Engel mit Gott ist uns ebenso bekannt. All die anderen können unter Halluzinationen leiden.

SnookerRI Online

Soul-Societist


Beiträge: 5.397

01.12.2016 06:24
#21 RE: Warum Alt und Neu wenn in der Neuen ständig die Alten auftauchen ? antworten

Zitat von DieGeheimnisse
Bei den Menschen war es an erster stelle der Adam, er hat mit Gott gesprochen dann gibt es da noch all die Auserwählten die mit Gott im Verbindung standen obwohl die meisten nicht einmal eine Gemeinschaft gestiftet haben, ich weiß nur nicht welche mehr aufweisen, die Hebräer oder die Juden, die Stifter der einzelnen Gemeinden jedoch haben nicht nur seine Wörter empfangen sondern auch mit IHM gesprochen.Doch der Dialog vom Teufel und der Engel mit Gott ist uns ebenso bekannt. All die anderen können unter Halluzinationen leiden.



Zitat von DieGeheimnisse
Doch bis auf einen der in der Tat mit Gott in Verbindung stand, betrieben all die anderen falsche Prophetie.

Gehören jetzt die "Auserwählten, die mit Gott in Verbindung standen" zu denen die falsche Prophetie betrieben?

Von welcher Schlacht sprichst du, welche Michael gegen Luzifer verliert?

Wie lautet denn das "Gesetz Adams" und wo kann man es nachlesen?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 369

01.12.2016 10:32
#22 RE: Warum Alt und Neu wenn in der Neuen ständig die Alten auftauchen ? antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #21

Zitat von DieGeheimnisse
Bei den Menschen war es an erster stelle der Adam, er hat mit Gott gesprochen dann gibt es da noch all die Auserwählten die mit Gott im Verbindung standen obwohl die meisten nicht einmal eine Gemeinschaft gestiftet haben, ich weiß nur nicht welche mehr aufweisen, die Hebräer oder die Juden, die Stifter der einzelnen Gemeinden jedoch haben nicht nur seine Wörter empfangen sondern auch mit IHM gesprochen.Doch der Dialog vom Teufel und der Engel mit Gott ist uns ebenso bekannt. All die anderen können unter Halluzinationen leiden.


Zitat von DieGeheimnisse
Doch bis auf einen der in der Tat mit Gott in Verbindung stand, betrieben all die anderen falsche Prophetie.

Gehören jetzt die "Auserwählten, die mit Gott in Verbindung standen" zu denen die falsche Prophetie betrieben?

Von welcher Schlacht sprichst du, welche Michael gegen Luzifer verliert?

Wie lautet denn das "Gesetz Adams" und wo kann man es nachlesen?




Ich meinte vielmehr all jene die sich möglicherweise durch ihre Praktizierung der Gesetze Gottes so sehr im 7. Himmel betrachten und von sich so selbstsicher sind obwohl sie weder berufen noch auserwählt sind und schon gar nicht mit einen der erhofften Titel benannt, eine Vorgehensweise entwickeln also einen Weg eingehen welches nicht einmal ihre Gemeinden Stifter gewagt hatte zu begehen doch die Propheten höchstpersönlich können ebenso falsche Prophetie betreiben. Da es mit dem Spruch des Herrn geschrieben steht in Deuteronomium Kapitel 18 Vers 20 - 22 Doch wenn ein Prophet vermessen ist, zu reden in meinem Namen, was ich ihm nicht geboten habe zu reden, und wenn einer redet in dem Namen anderer Götter, derselbe Prophet soll sterben. Ob du aber in deinem Herzen sagen würdest: Wie kann ich merken, welches Wort der HERR nicht geredet hat? Wenn der Prophet redet in dem Namen des HERRN, und es wird nichts daraus und es kommt nicht, das ist das Wort, das der HERR nicht geredet hat, darum scheue dich nicht vor ihm.

Ich glaube kaum, das in dem Buch des Lebens welches dem Lamm Gottes zugesprochen wird ausgerechnet die Namen dieser Propheten geschrieben stehen werden, damit wird der Spruch wahr werden viele wurden auserwählt aber wenige berufen.


„Als der Erzengel Michael mit dem Teufel rechtete und über den Leichnam des Mose stritt, wagte er nicht, den Teufel zu lästern und zu verurteilen, sondern sagte: Der Herr weise dich in die Schranken.“

Oder aber

„Im Himmel entbrannte ein Kampf; Michael und seine Engel erhoben sich, um mit dem Drachen zu kämpfen. Der Drache und seine Engel kämpften, aber sie konnten sich nicht halten, und sie verloren ihren Platz im Himmel. Er wurde gestürzt, der große Drache, die alte Schlange, die Teufel oder Satanas heißt und die ganze Welt verführt; der Drache wurde auf die Erde gestürzt, und mit ihm wurden seine Engel hinabgeworfen.“

Und doch ist von einer vernichtenden Niederlage nicht der Rede.


Wie du sicher kennst wurde das Schreiben und Lesen erst viel später erfunden daher hätten die Menschen diese damals nicht ins Schriftliche verfassen können. Doch andere Propheten haben ihre Taten und Werke uns mit dem Wort Gottes wiedergegeben. Ich glaube kaum das sie aus Lust und Laune ohne eine Anforderung dazu kamen ihrem Schöpfer etwas zu opfern.

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.795

01.12.2016 12:32
#23 RE: Warum Alt und Neu wenn in der Neuen ständig die Alten auftauchen ? antworten

Zitat von DieGeheimnisse im Beitrag #17
Nämlich die Gesetze zu erfüllen welches in der Alten Testament vorzufinden sind und diese dann mit der im Bibel zu erweitern. Also allein die Gesetze Gottes berücksichtigen und sich vom all der Gesetze der Menschen mit all ihrer Brauch und Tradition fernhalten in allen Punkten und von jeder ihrer einzelnen Wörter ohne dabei einen Konflikt zu verursachen denn die Demokratie ermöglicht es mir mit ihrer Grundrecht und Verfassung.


Hallo DieGeheimnisse,

da Du die göttlichen Gesetze im Alten Testament angesprochen hast und einhalten willst, bist Du sicherlich ein Spezialist darin und kannst die Fragen von Thomas, dem Verfasser des Briefs bestimmt beantworten. Er schrieb den Brief vor über 10 Jahren an die US Radiomoderatorin Laura Schlessinger, die in ihrer Ratgebersendung Leuten Empfehlungen gab, die sie einhalten sollen und die der Bibel entsprechen. Vor allem bezeichnete sie Homosexualität als Gräuel, weil das auch so in der Bibel stünde. Hier der Brief:

„Liebe Dr. Laura,

vielen Dank, dass Sie sich so aufopfernd bemühen, den Menschen die Gesetze Gottes näher zu bringen. Ich habe einiges durch Ihre Sendung gelernt und versuche das Wissen mit so vielen anderen wie nur möglich zu teilen. Wenn etwa jemand versucht seinen homosexuellen Lebenswandel zu verteidigen, erinnere ich ihn einfach an das Buch Mose 3, Leviticus 18:22, wo klargestellt wird, dass es sich dabei um ein Gräuel handelt. Ende der Debatte. Ich benötige allerdings ein paar Ratschläge von Ihnen im Hinblick auf einige der speziellen Gesetze und wie sie zu befolgen sind
a) Wenn ich am Altar einen Stier als Brandopfer darbiete, weiß ich, dass dies für den Herrn einen lieblichen Geruch erzeugt (Lev. 1:9). Das Problem sind meine Nachbarn. Sie behaupten, der Geruch sei nicht lieblich für sie. Soll ich sie niederstrecken?
b) Ich würde gerne meine Tochter in die Sklaverei verkaufen, wie es in Exodus 21:7 erlaubt wird. Was wäre Ihrer Meinung nach heutzutage ein angemessener Preis für sie?
c) Ich weiß, dass ich mit keiner Frau in Kontakt treten darf, wenn sie sich im Zustand ihrer menstrualen Unreinheit befindet (Lev. 15:19-24). Das Problem ist, wie kann ich das wissen? Ich hab versucht zu fragen, aber die meisten Frauen reagieren darauf pikiert.
d) Lev. 25:44 stellt fest, dass ich Sklaven besitzen darf, sowohl männliche als auch weibliche, wenn ich sie von benachbarten Nationen erwerbe. Einer meiner Freunde meint, das würde auf Mexikaner zutreffen, aber nicht auf Kanadier. Können Sie das klären? Warum darf ich keine Kanadier besitzen?
e) Ich habe einen Nachbarn, der stets am Samstag arbeitet. Exodus 35:2 stellt deutlich fest, dass er getötet werden muss. Allerdings: bin ich moralisch verpflichtet ihn eigenhändig zu töten?
f) Ein Freund von mir meint, obwohl das Essen von Schalentieren, wie Muscheln oder Hummer, ein Gräuel darstellt (Lev. 11:10), sei es ein geringeres Gräuel als Homosexualität. Ich stimme dem nicht zu. Könnten Sie das klarstellen?
g) In Lev. 21:20 wird dargelegt, dass ich mich dem Altar Gottes nicht nähern darf, wenn meine Augen von einer Krankheit befallen sind. Ich muss zugeben, dass ich eine Lesebrille trage. Muss meine Sehkraft perfekt sein oder gibt’s hier ein wenig Spielraum?
h) Die meisten meiner männlichen Freunde lassen sich ihre Haupt- und Barthaare schneiden, inklusive der Haare ihrer Schläfen, obwohl das eindeutig durch Lev. 19:27 verboten wird. Wie sollen sie sterben?
i) Ich weiß aus Lev. 11:16-18, dass das Berühren der Haut eines toten Schweines mich unrein macht. Darf ich aber dennoch Fußball spielen, wenn ich dabei Handschuhe anziehe?
j) Mein Onkel hat einen Bauernhof. Er verstößt gegen Lev. 19:19, weil er zwei verschiedene Saaten auf ein und demselben Feld anpflanzt. Darüberhinaus trägt seine Frau Kleider, die aus zwei verschiedenen Stoffen gemacht sind (Baumwolle/Polyester). Er flucht und lästert außerdem recht oft. Ist es wirklich notwendig, dass wir den ganzen Aufwand betreiben, das komplette Dorf zusammen zu holen, um sie zu steinigen (Lev. 24:10-16)? Genügt es nicht, wenn wir sie in einer kleinen, familiären Zeremonie verbrennen, wie man es ja auch mit Leuten macht, die mit ihren Schwiegermüttern schlafen? (Lev. 20:14) Ich weiß, dass Sie sich mit diesen Dingen ausführlich beschäftigt haben, daher bin ich auch zuversichtlich, dass Sie uns behilflich sein können.

Und vielen Dank nochmals dafür, dass Sie uns daran erinnern, dass Gottes Wort ewig und unabänderlich ist.

Ihr ergebener Jünger und bewundernder Fan, Thomas.“


Wie sollen wir mit diesen Gesetzen Gottes umgehen? Ich freue mich auf Deine Antworten.

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 369

01.12.2016 13:14
#24 RE: Warum Alt und Neu wenn in der Neuen ständig die Alten auftauchen ? antworten

Zitat von Blackysmart im Beitrag #23
Zitat von DieGeheimnisse im Beitrag #17
Nämlich die Gesetze zu erfüllen welches in der Alten Testament vorzufinden sind und diese dann mit der im Bibel zu erweitern. Also allein die Gesetze Gottes berücksichtigen und sich vom all der Gesetze der Menschen mit all ihrer Brauch und Tradition fernhalten in allen Punkten und von jeder ihrer einzelnen Wörter ohne dabei einen Konflikt zu verursachen denn die Demokratie ermöglicht es mir mit ihrer Grundrecht und Verfassung.


Hallo DieGeheimnisse,

da Du die göttlichen Gesetze im Alten Testament angesprochen hast und einhalten willst, bist Du sicherlich ein Spezialist darin und kannst die Fragen von Thomas, dem Verfasser des Briefs bestimmt beantworten. Er schrieb den Brief vor über 10 Jahren an die US Radiomoderatorin Laura Schlessinger, die in ihrer Ratgebersendung Leuten Empfehlungen gab, die sie einhalten sollen und die der Bibel entsprechen. Vor allem bezeichnete sie Homosexualität als Gräuel, weil das auch so in der Bibel stünde. Hier der Brief:

„Liebe Dr. Laura,

vielen Dank, dass Sie sich so aufopfernd bemühen, den Menschen die Gesetze Gottes näher zu bringen. Ich habe einiges durch Ihre Sendung gelernt und versuche das Wissen mit so vielen anderen wie nur möglich zu teilen. Wenn etwa jemand versucht seinen homosexuellen Lebenswandel zu verteidigen, erinnere ich ihn einfach an das Buch Mose 3, Leviticus 18:22, wo klargestellt wird, dass es sich dabei um ein Gräuel handelt. Ende der Debatte. Ich benötige allerdings ein paar Ratschläge von Ihnen im Hinblick auf einige der speziellen Gesetze und wie sie zu befolgen sind
a) Wenn ich am Altar einen Stier als Brandopfer darbiete, weiß ich, dass dies für den Herrn einen lieblichen Geruch erzeugt (Lev. 1:9). Das Problem sind meine Nachbarn. Sie behaupten, der Geruch sei nicht lieblich für sie. Soll ich sie niederstrecken?
b) Ich würde gerne meine Tochter in die Sklaverei verkaufen, wie es in Exodus 21:7 erlaubt wird. Was wäre Ihrer Meinung nach heutzutage ein angemessener Preis für sie?
c) Ich weiß, dass ich mit keiner Frau in Kontakt treten darf, wenn sie sich im Zustand ihrer menstrualen Unreinheit befindet (Lev. 15:19-24). Das Problem ist, wie kann ich das wissen? Ich hab versucht zu fragen, aber die meisten Frauen reagieren darauf pikiert.
d) Lev. 25:44 stellt fest, dass ich Sklaven besitzen darf, sowohl männliche als auch weibliche, wenn ich sie von benachbarten Nationen erwerbe. Einer meiner Freunde meint, das würde auf Mexikaner zutreffen, aber nicht auf Kanadier. Können Sie das klären? Warum darf ich keine Kanadier besitzen?
e) Ich habe einen Nachbarn, der stets am Samstag arbeitet. Exodus 35:2 stellt deutlich fest, dass er getötet werden muss. Allerdings: bin ich moralisch verpflichtet ihn eigenhändig zu töten?
f) Ein Freund von mir meint, obwohl das Essen von Schalentieren, wie Muscheln oder Hummer, ein Gräuel darstellt (Lev. 11:10), sei es ein geringeres Gräuel als Homosexualität. Ich stimme dem nicht zu. Könnten Sie das klarstellen?
g) In Lev. 21:20 wird dargelegt, dass ich mich dem Altar Gottes nicht nähern darf, wenn meine Augen von einer Krankheit befallen sind. Ich muss zugeben, dass ich eine Lesebrille trage. Muss meine Sehkraft perfekt sein oder gibt’s hier ein wenig Spielraum?
h) Die meisten meiner männlichen Freunde lassen sich ihre Haupt- und Barthaare schneiden, inklusive der Haare ihrer Schläfen, obwohl das eindeutig durch Lev. 19:27 verboten wird. Wie sollen sie sterben?
i) Ich weiß aus Lev. 11:16-18, dass das Berühren der Haut eines toten Schweines mich unrein macht. Darf ich aber dennoch Fußball spielen, wenn ich dabei Handschuhe anziehe?
j) Mein Onkel hat einen Bauernhof. Er verstößt gegen Lev. 19:19, weil er zwei verschiedene Saaten auf ein und demselben Feld anpflanzt. Darüberhinaus trägt seine Frau Kleider, die aus zwei verschiedenen Stoffen gemacht sind (Baumwolle/Polyester). Er flucht und lästert außerdem recht oft. Ist es wirklich notwendig, dass wir den ganzen Aufwand betreiben, das komplette Dorf zusammen zu holen, um sie zu steinigen (Lev. 24:10-16)? Genügt es nicht, wenn wir sie in einer kleinen, familiären Zeremonie verbrennen, wie man es ja auch mit Leuten macht, die mit ihren Schwiegermüttern schlafen? (Lev. 20:14) Ich weiß, dass Sie sich mit diesen Dingen ausführlich beschäftigt haben, daher bin ich auch zuversichtlich, dass Sie uns behilflich sein können.

Und vielen Dank nochmals dafür, dass Sie uns daran erinnern, dass Gottes Wort ewig und unabänderlich ist.

Ihr ergebener Jünger und bewundernder Fan, Thomas.“


Wie sollen wir mit diesen Gesetzen Gottes umgehen? Ich freue mich auf Deine Antworten.



Völliger Blödsinn, von wegen Spezialist ich bin erst am Anfang meiner Weg. Ich kann dazu nur soviel sagen, du sollst niemanden richten also auf gar keinen fall Gott spielen. Du bist nicht verantwortlich über andere, es sei denn es handelt sich und deine eigenen Nachfahren. Sie haben ihre freie Wahl und Wille und ich die Meinen. Niemand kann zur Glaube gezwungen werden doch sie können darauf aufmerksam gemacht werden. Einer der aus tiefstem Herzen glaubt hat die Konsequenzen zu ertragen und flieht davor nicht weg. Andere stellen die Erde auf dem Kopf damit sie verschont bleiben, auf so einen Glauben sollten sie lieber ganz verzichten.

Doch trotzdem möchte ich mal auf die Fragen des Thomas eingehen, ich nehme an er lebt in Israel, in dem Land also welches ohne Grundrecht und Verfassung der Menschen ist sondern sich allein und einzig auf die Altes Testament beruht.

a) Ich würde vorschlagen dass die Liebe zur Gott keineswegs die Nächstenliebe gefährden sollte, also kann ein Altar von all der Wohn- und Familienhäusern dermaßen entfernt errichtet werden dass niemand sich beklagen kann.

b) Wenn es zum Wohl deiner Tochter geht, würde ich mir eine Familie aussuchen, die Ehrfurcht vor Gott hat und sie an ihnen verschenken.

c) Da bin ich auch überträgt, diese Frage solltest du lieber an die Frauen stellen oder an Frauenärzte. Doch es steht geschrieben, was man nicht weißt kann einem vergeben werden aber nimmer was man nicht glaubt. Während der Kontakt mit ihr also wirst du es schon merken müssen.

d) Ich denke, sie können von jeder Sprache, Stamm, Volk und Nation sein deine Butler, Köche, Reinigungskräfte, Fahrer, Sekretäre etc.

e) Soweit ich weiß muss du vor die Toren von Israel also an die Grenze zur Palästina, Jordanien oder Ägypten aber vorher könntest du im Tempel eine Menge zusammentrommeln. Ob sie ihn dann verbrennen lassen oder steinigen sollte schon im Gesetz verkündet worden sein. Dann hat der Arme möglicherweise im jenseits nichts mehr zu befürchten und entkommt der ewigen Hölle weil er für seine Übertretung auf Erden gebüßt hat.

f) Er könnte damit meinen, dass nicht außer dir noch andere davon betroffen sind also wird die Sünde nicht Gemeinschaftlich begangen wie bei der Homosexualität sondern als Individuum.

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 369

01.12.2016 14:03
#25 RE: Warum Alt und Neu wenn in der Neuen ständig die Alten auftauchen ? antworten

g) Da es der Wille Gottes ist sich mit einer Krankheit am Auge von seiner Altar fernzuhalten dann sollte dieses auch berücksichtigt werden. Nein, es gibt keinen Spielraum.

h) Das weißt nur Gott, sie könnten Buße tun und zur Gott umkehren. Solange sie leben ist ihnen die Gelegenheit dazu gegeben oder etwa nicht, halten sie all die Taten für eine Todsünden, warum sofort sterben ?

i) Wieso, berührst du mit der Handschuhe nicht ebenso das Lederball, gibt es keinen Ausweg wieder Rein zu werden ?

j) Ganz klar, die Liebe zur Gott verlangt die Taten nach seiner Weisung. Da kannst und darfst du nicht das eine außer Acht lassen und das andere tätigen. Entweder du lässt es ganz sein oder du machst es vollständig.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor