Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!" - "Je suis Berlin!"


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 114 Antworten
und wurde 3.953 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.781

11.01.2017 11:07
#76 Die Teufel nach dem Islam! antworten

@DieGeheimnisse

Zitat von Gysi
Ich habe dich schon mal in einem anderen Thread gefragt, aber keine Antwort bekommen: Was muss mit den Ungläubigen geschehen, wenn die Moslems die Macht dazu hätten? Was muss mit denen geschehen, die den Islam als Unterrichtsfach in den Schulen und Universitäten als humanismus- und demokratieinkompatibel ablehnen und (politisch) bekämpfen?

Ich bitte dich darum, meine obige Frage endlich zu beantworten! Oder lieber doch nicht?

_____________________________________________
Reden ist Silber, Schweigen ist Blech! (gz)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.322

11.01.2017 18:49
#77 RE: Die Teufel nach dem Islam! antworten

Zitat
Ich bitte dich darum, meine obige Frage endlich zu beantworten! Oder lieber doch nicht?


Hat er längst getan.
Man muss sie abschlachten!

@Die Geheimnisse:
Es sind nicht die Menschen die verachtend werden, es sind auch nicht die Engel, die Verachtend werden, es sind die Dämonen (die ehemaligen Engel) mit ihren Zombies (die ehemaligen Menschen) die Verachtend werden. Es heißt, diese sind es deren Wohnsitz die Hölle sein wird und diese sind es denen der Herr unser Gott der Einzig ist an seinem Jüngsten Tag nicht einmal einen Blick zuwerfen wird. Wozu sollte man diese nun Achten und Respektieren ?

Manchmal muss man halt abschlachten um Leben zu können denn sonst bist du ihnen ausgeliefert, diese Heuchler nämlich lassen weder Leben noch können sie selber Leben sie haben sich dazu gewidmet zu Lügen und zu Morden und die Krönung ist dass sie ständig davon kommen.
Doch lange bzw. Bis in alle Ewigkeit kann das nicht Gut gehen. Es heißt gegen Ende ihrer Zeit werden sie so richtig den Sau rauslassen, ich denke wir leben genau in dieser Zeit.


Der Mann steht voll auf der Linie des IS - was er allerdings manchmal geschickt zu ummänteln versucht.
Er ist tatsächlich ein bedingungsloser Befürworter des Terrors.
Nicht islamkonforme Menschen sind für ihn von Dämonen besessene Zombies und müssen eben abgeschlachtet werden.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.781

11.01.2017 19:51
#78 Die Teufel nach dem Islam! antworten

Zitat von Lukrez
Hat er längst getan.
Man muss sie abschlachten!

Hab ich gelesen. Ich wollte das nur von DieGeheimnisse bestätigt bekommen. Nicht dass wir da irgendwas falsch verstanden haben... Er redet ja von Dämonen und ehemaligen Engeln. Ob er damit die Ungläubigen meint, will ich wissen. Wenn Dämonen "abgeschlachtet" werden können, muss es sich um MENSCHEN handeln, die von denen besessen sind... Wir kriegen hier echt was geboten im RF...
Ich hoffe, dass die Geheimdienste Gläubige seines Kalibers auf dem Schirm haben.

Schlimm ist, dass Kornpicker, der sich als Khorchide-Fan gibt - also einen auf human und tolerant macht - seinen Glaubensgenossen hier zwar bemerkt und gelesen hat, aber kommentarlos belässt. Dafür hackt er wortreich auf uns Islamkritiker herum. Kornpicker macht mich mehr wütend als DieGeheimnisse. Letzterer mag einen an der Klatsche haben, aber Kornpicker ist verschlagen, rhetorikbegabt, intelligent und - deshalb gefährlicher!

_____________________________________________
Reden ist Silber, Schweigen ist Blech! (gz)

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 373

13.01.2017 05:15
#79 RE: Die Teufel nach dem Islam! antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #77

Zitat
Ich bitte dich darum, meine obige Frage endlich zu beantworten! Oder lieber doch nicht?


Hat er längst getan.
Man muss sie abschlachten!

@Die Geheimnisse:
Es sind nicht die Menschen die verachtend werden, es sind auch nicht die Engel, die Verachtend werden, es sind die Dämonen (die ehemaligen Engel) mit ihren Zombies (die ehemaligen Menschen) die Verachtend werden. Es heißt, diese sind es deren Wohnsitz die Hölle sein wird und diese sind es denen der Herr unser Gott der Einzig ist an seinem Jüngsten Tag nicht einmal einen Blick zuwerfen wird. Wozu sollte man diese nun Achten und Respektieren ?

Manchmal muss man halt abschlachten um Leben zu können denn sonst bist du ihnen ausgeliefert, diese Heuchler nämlich lassen weder Leben noch können sie andere Leben lassen, sie haben sich dazu gewidmet zu Lügen und zu Morden und die Krönung ist dass sie ständig davon kommen mit ihrer diplomatischen Immunität.
Doch lange bzw. Bis in alle Ewigkeit kann das nicht Gut gehen. Es heißt gegen Ende ihrer Zeit werden sie so richtig den Sau rauslassen, ich denke wir leben genau in dieser Zeit, in ihrer Zeit.


Der Mann steht voll auf der Linie des IS - was er allerdings manchmal geschickt zu ummänteln versucht.
Er ist tatsächlich ein bedingungsloser Befürworter des Terrors.
Nicht islamkonforme Menschen sind für ihn von Dämonen besessene Zombies und müssen eben abgeschlachtet werden.




So manche Religiöse Gemeinden richten sich nun mal nach der Weisung ihres Schöpfers nach mit all ihren Wörtern und Punkten nach, ich nehme an sie glauben an einem Tag an der Sie Rechenschaft ablegen müssen und dies nach dem Gesetz ihres Gottes nach. Die angehörigen dieser Gemeinden fürchten also Gott allein und können der Wahrheit ins Auge schauen, sie sprechen also nicht nur aus was alles zur einer Todsünden gehört, sie praktizieren diese auch aus. Es ist vergleichbar mit all der Menschengeboten und ihren Befürworter, die nach ihrer Gesetz nach auch wenn die Richter irren, die Geschworenen getäuscht werden, die Zeugen unter einer Eid lügen, die Angeklagten mit einer Todesspritze oder mit der Elektrostuhl etc. umgebracht werden.

Die Terroristen dagegen können wir mit all jenen vergleichen die Hausfriedensbrüche begehen, Menschen entführen, irgendwelche Drogen benutzen damit Menschen ihre Bewusstsein und Selbstkontrolle verlieren. Naja bei denen scheint an Courage zu mangeln und diese scheinen nicht nach der Wille dessen zu handeln, der sie erschafft hat sondern nach der Wille ihres Vaters nach, der Teufel hat sie bestimmt gern.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.781

13.01.2017 09:39
#80 Die Teufel nach dem Islam! antworten

@DieGeheimnisse

Zitat von Gysi
Ich habe dich schon mal in einem anderen Thread gefragt, aber keine Antwort bekommen: Was muss mit den Ungläubigen geschehen, wenn die Moslems die Macht dazu hätten? Was muss mit denen geschehen, die den Islam als Unterrichtsfach in den Schulen und Universitäten als humanismus- und demokratieinkompatibel ablehnen und (politisch) bekämpfen?

Ich bitte dich nun zum dritten Mal, mir auf meine obige Frage eine klare Antwort zu geben! Oder hast du sie schon gegeben? =>

Zitat von DieGeheimnisse
Manchmal muss man halt abschlachten um Leben zu können denn sonst bist du ihnen ausgeliefert, diese Heuchler nämlich lassen weder Leben noch können sie andere Leben lassen, sie haben sich dazu gewidmet zu Lügen und zu Morden und die Krönung ist dass sie ständig davon kommen

_____________________________________________
Reden ist Silber, Schweigen ist Blech! (gz)

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 373

13.01.2017 11:53
#81 RE: Die Teufel nach dem Islam! antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #80
@DieGeheimnisse

Zitat von Gysi
Ich habe dich schon mal in einem anderen Thread gefragt, aber keine Antwort bekommen: Was muss mit den Ungläubigen geschehen, wenn die Moslems die Macht dazu hätten? Was muss mit denen geschehen, die den Islam als Unterrichtsfach in den Schulen und Universitäten als humanismus- und demokratieinkompatibel ablehnen und (politisch) bekämpfen?
Ich bitte dich nun zum dritten Mal, mir auf meine obige Frage eine klare Antwort zu geben! Oder hast du sie schon gegeben? =>

Zitat von DieGeheimnisse
Manchmal muss man halt abschlachten um Leben zu können denn sonst bist du ihnen ausgeliefert, diese Heuchler nämlich lassen weder Leben noch können sie andere Leben lassen, sie haben sich dazu gewidmet zu Lügen und zu Morden und die Krönung ist dass sie ständig davon kommen





Der Ungläubigen sollten Sie an erster Stelle aufhören zu predigen, da die nicht dulden können das Wort Gottes zu hören, verspotten sie diese nur also sollten Sie ihnen die Gelegenheit dazu nicht geben und an Zweiter Stelle würde ich vorschlagen sollten die Gläubigen sich vor ihnen in Acht nehmen und ihnen niemanden vorwerfen, sie könnten mit der Praktizierung der Gesetze Gottes die Erscheinung geben, sie wären Engel. Also keine Hurerei betreiben, nicht lügen und stehlen, stets die Wahrheit sagen auch wenn es zur ihrem Nachteil ist, Vater und Mutter ehren, jedem sogar der Atheisten denen der Herr unser Gott, der Einzig ist leben, Brot und etwas zu trinken gibt zur Hilfe eilen notfalls.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.781

13.01.2017 15:18
#82 Die Teufel nach dem Islam! antworten

@DieGeheimnisse

Zitat
Ich habe dich schon mal in einem anderen Thread gefragt, aber keine Antwort bekommen: Was muss mit den Ungläubigen geschehen, wenn die Moslems die Macht dazu hätten? Was muss mit denen geschehen, die den Islam als Unterrichtsfach in den Schulen und Universitäten als humanismus- und demokratieinkompatibel ablehnen und (politisch) bekämpfen?

Ich fordere dich hiermit zum vierten Mal auf, mir auf obige Frage ein klare Antwort zu geben!!

_____________________________________________
Reden ist Silber, Schweigen ist Blech! (gz)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.322

13.01.2017 16:01
#83 RE: Die Teufel nach dem Islam! antworten

Das Märchen von der angeblichen muslimischem Toleranz wird ja immer wieder von den Medien ausgewalzt.
Dabei werden aber die Realitäten vollkommen ausgeblendet.
Es gibt nämlich keinerlei Toleranz gegenüber Andersdenkenden!
Verschont soll nur der werden, der sich dem Islam gänzlich unterwirft.
Wer sich nicht unterwirft, der soll ausgemerzt werden.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Direktkontakt Offline



Beiträge: 809

13.01.2017 18:12
#84 RE: Die Teufel nach dem Islam! antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #83
Das Märchen von der angeblichen muslimischem Toleranz wird ja immer wieder von den Medien ausgewalzt.
Dabei werden aber die Realitäten vollkommen ausgeblendet.
Es gibt nämlich keinerlei Toleranz gegenüber Andersdenkenden!
Verschont soll nur der werden, der sich dem Islam gänzlich unterwirft.
Wer sich nicht unterwirft, der soll ausgemerzt werden.



Tja - Die "friedliebenden" Muselmanen legen den Koran im 21. Jahrhundert noch so aus, wie die abendländische Christenheit es zu Zeiten der Inquisition mit dem Alten Testament tat.

Inzwischen bevorzugen die Christen das neue Testament und versuchen, nicht mehr Auge mit Auge und Zahn mit Zahn gegenzurechnen. Manchmal sind sie auch nicht "tolerant" und erzeugen Urängste mit Weltuntergangsprophezeiungen.

Ist das Ziel beider Varianten Machtgewinn durch gebetsmühlenhafte Suggestion, Gewalt, Druck oder Erpressung?

Die Ähnlichkeiten können grundsätzlich nicht geleugnet werden.
Die "Abstammung" von Abraham/Ibrahim im Sinne einer Seelenverwandtschaft ist bezüglich Christen und Moslems nicht zu übersehen.

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 373

14.01.2017 18:36
#85 RE: Die Teufel nach dem Islam! antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #82
@DieGeheimnisse

Zitat
Ich habe dich schon mal in einem anderen Thread gefragt, aber keine Antwort bekommen: Was muss mit den Ungläubigen geschehen, wenn die Moslems die Macht dazu hätten? Was muss mit denen geschehen, die den Islam als Unterrichtsfach in den Schulen und Universitäten als humanismus- und demokratieinkompatibel ablehnen und (politisch) bekämpfen?
Ich fordere dich hiermit zum vierten Mal auf, mir auf obige Frage ein klare Antwort zu geben!!



Wenn die Mohammedaner die Macht dazu hätten, ist im Widerspruch zum Koran. Denn im Koran wird angegeben dass Jesus Christus und alle die sich IHM anschließen das Sagen auf der Erde haben werden zumindest auf der Erde, die uns bekannt ist mit seiner Sonne und seinem Mond ohne die Herrlichkeit Gottes. Offenbarung 21/23

Ich suche Zuflucht bei Allah vor dem verfluchten Teufel (Iblis).

Wie Allah sprach: «O Jesus, Ich will dich [eines natürlichen Todes] sterben lassen und dich zu Mir erheben, und dich reinigen (von den Anwürfen) derer, die ungläubig sind, und will die, die dir folgen, über jene setzen, die ungläubig sind, bis zum Tage der Auferstehung: dann ist zu Mir eure Wiederkehr, und Ich will richten zwischen euch über das, worin ihr uneins seid. 3/55

Deine Frage also bedürft keinen Antwort denn sowas wird es nicht geben. Dazu ist der Vers ebenso ausschlaggebend.

Es soll kein Zwang sein im Glauben. Gewiß, Wahrheit ist nunmehr deutlich unterscheidbar von Irrtum; wer also sich von dem Verführer nicht leiten läßt und an Allah glaubt, der hat sicherlich eine starke Handhabe ergriffen, die kein Brechen kennt; und Allah ist allhörend, allwissend. 2/256

Doch so manche Söhne der Huren, die im Alten Testament offenbart werden scheinen der Titel "Prophet" nicht würdig zu sein. Nun nach meiner Auffassung käme da ein ganz bestimmter in Frage, da er ja als der kleinste von allen im Himmelreich gegolten wird, ich nehme an im Himmelreich gibt es auch welche die keinesfalls Propheten waren ;-)

Also nun meine Frage, muss man ein Prophet sein um die Menschen mit dem Wort Gottes zu warnen oder um ihnen das Wort Gottes zu predigen ?

Apropos "Warnen und Predigen", was haben all die Prophezeiungen und Gebote aber auch Verbote also die Gesetze und Sprüche der Menschen in all den Gotteshäusern wie Tempel, Kirchen und Moscheen verloren, können die nicht ebenso sowas wie Laizismus im Bezug auf ihr Religion Islam herbeiführen ?

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.781

14.01.2017 19:48
#86 Die Teufel nach dem Islam! antworten

Zitat von DieGeheimnisse
Deine Frage also bedürft keinen Antwort denn sowas wird es nicht geben. Dazu ist der Vers ebenso ausschlaggebend.
Es soll kein Zwang sein im Glauben.

Na schön. Du pickst dir die mekkanischen Surensätze aus dem Koran raus. Die medinischen kommen hier (in deiner Sprache) zum Vorschein =>

Zitat
Manchmal muss man halt abschlachten um Leben zu können denn sonst bist du ihnen ausgeliefert, diese Heuchler nämlich lassen weder Leben noch können sie andere Leben lassen, sie haben sich dazu gewidmet zu Lügen und zu Morden und die Krönung ist dass sie ständig davon kommen

Was hat es denn mit denen auf sich? Wann bedarf es einer "Abschlachtung" von wem? Wer ist von Dämonen und Dschinns besessen, wenn nicht der Ungläubige? Wer gibt euch das Recht, gegen "Heuchler", "Huren", "Frevler" und was weiß ich wen mit diesem unfassbaren Hass zu agitieren, wie du das hier tust? Was gibt dir den Hochmut, uns in das arabische Frühmittelalter zurückschlachten zu dürfen? Wir wollen das nicht, und wir werden das auch nicht zulassen!

Deine Sprache ist gespalten! Zur Propaganda dienen die mekkanischen Wohlfühlsuren. Aber für die pro-islamische Kriegspraxis dienen die medinischen Suren. Du willst uns doch sicherlich überzeugen von Allahs Allgewalt und Liebe. Du überzeugst uns mit deiner Art von dem unbedingten Vernichtungswillen der Ungläubigen durch charakterliche Kaliber wie dich! Wenn du wirklich Akquise betreibst für deine Religion, machst du es grundschlecht! Ein Akquisiteur sieht zu, VERTRAUEN zu schaffen! Deine Predigten hier im RF stoßen nur ab! Also, in Sachen PR müsstet ihr Islamprediger noch viel lernen... !

_____________________________________________
Reden ist Silber, Schweigen ist Blech! (gz)

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 373

14.01.2017 22:50
#87 RE: Die Teufel nach dem Islam! antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #86
Wann bedarf es einer "Abschlachtung" von wem? Wer ist von Dämonen und Dschinns besessen, wenn nicht der Ungläubige? Wer gibt euch das Recht, gegen "Heuchler", "Huren", "Frevler" und was weiß ich wen mit diesem unfassbaren Hass zu agitieren, wie du das hier tust? Was gibt dir den Hochmut, uns in das arabische Frühmittelalter zurückschlachten zu dürfen? Wir wollen das nicht, und wir werden das auch nicht zulassen!

Deine Sprache ist gespalten! Zur Propaganda dienen die mekkanischen Wohlfühlsuren. Aber für die pro-islamische Kriegspraxis dienen die medinischen Suren. Du willst uns doch sicherlich überzeugen von Allahs Allgewalt und Liebe. Du überzeugst uns mit deiner Art von dem unbedingten Vernichtungswillen der Ungläubigen durch charakterliche Kaliber wie dich! Wenn du wirklich Akquise betreibst für deine Religion, machst du es grundschlecht! Ein Akquisiteur sieht zu, VERTRAUEN zu schaffen! Deine Predigten hier im RF stoßen nur ab! Also, in Sachen PR müsstet ihr Islamprediger noch viel lernen... !


Gott wählt einen aus ihrer Mitte aus, sendet ihn mit seinem Wort an die Menge mit der Absicht dass diese sich vor der Qual der Hölle bewahren. Doch die Undankbaren egal ob nun Atheisten, Götzendiener oder jene die der Brauch und Tradition ihrer Väter und Vorväter die Treue erklären halten von der Bekehrung bzw. von der Zurechtweisung nichts und sehen diese neue Gemeinschaft als eine Bedrohung dar. Vergeblich versuchen Sie mit allen Mitteln was ihnen zur Verfügung stehe, diese davon zu Hindern damit sie an Kraft und Macht nicht dazu gewinnen und letztendlich erklären Sie ihnen den Krieg und möchten sie "Abschlachten" genau da erhalten auch die Gläubigen den Befehl sich zur Wehr zu setzen und gegebenfalls diese "Abzuschlachten" da sie sonst "Abgeschlachtet" werden.

Blut gilt als Leben und das Leben gilt als Heilig deshalb sollst du auch niemanden morden doch nicht jeder hat die Weisung, den Richtschnur eines Christen dass sie ihren Kreuz auf sich nehmen sollen und dem Lamm Gottes folgen sollen damit sie ihm Würdig werden, so manche ermorden gleich ganze Völker oder stehlen gleich ganze Kontinente damit nicht genug trachten sie sogar nach anderen Planeten.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.781

15.01.2017 10:29
#88 Die Teufel nach dem Islam! antworten

Zitat von DieGeheimnisse
und sehen diese neue Gemeinschaft als eine Bedrohung dar.

Weil sie eine Bedrohung unserer alten Gemeinschaft ist! Die mag DIR nichts wert sein, UNS aber schon!

Zitat
so manche ermorden gleich ganze Völker oder stehlen gleich ganze Kontinente damit nicht genug trachten sie sogar nach anderen Planeten.

Die einen Verbrechen entschuldigen nicht die anderen! Auch Mohammed betrieb einen Genozid gegen die Juden!

Zitat
Gott wählt einen aus ihrer Mitte aus, sendet ihn mit seinem Wort an die Menge mit der Absicht dass diese sich vor der Qual der Hölle bewahren.

Und wir Nichtmoslems wollen uns vor der Hölle des Islam bewahren!

PS.: Was mich nervt, ist deine kryptische Rhetorik. Wer so geschwurbelt redet, will was verbergen! Du antwortest NIE DIREKT auf meine Beiträge! Und die zeigen mir, dass ich mit dem Verständnis deiner Beiträge leider Recht habe. Und du solltest begreifen, dass du mit deinem Hassgerede gegen "Dämonen", Atheisten, Frevler, "Huren" und Ungläubige keinen Akquise-Erfolg landen wirst! Ganz im Gegenteil.

_____________________________________________
Reden ist Silber, Schweigen ist Blech! (gz)

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 373

15.01.2017 14:45
#89 RE: Die Teufel nach dem Islam! antworten

Zitat von DieGeheimnisse
und sehen diese neue Gemeinschaft als eine Bedrohung dar.



Zitat von Gysi
Weil sie eine Bedrohung unserer alten Gemeinschaft ist! Die mag DIR nichts wert sein, UNS aber schon!




Was denkst du von wem in Matthäus 23 Vers 13 die Rede ist, wer bzw. Welche Institution wird darin angesprochen "Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr das Himmelreich zuschließet vor den Menschen! Ihr kommt nicht hinein, und die hinein wollen, laßt ihr nicht hineingehen." oder aber in Lukas 11:52 "Weh euch Schriftgelehrten! denn ihr habt den Schlüssel der Erkenntnis weggenommen. Ihr kommt nicht hinein und wehret denen, die hinein wollen." http://bibeltext.com/matthew/23-13.htm

Der alten Gemeinschaften haben diese oder solche in der Tat eine Bedrohung dargestellt denn die veralteten haben dadurch an Mitglieder verloren, da sie durch ihnen gespaltet worden sind weil ein Einziger anfing nicht nach ihrer Musik und nach dem ihrer Väter und Vorväter zu tanzen sondern nach dem ihrer Schöpfers nach.



Zitat von DieGeheimnisse
so manche ermorden gleich ganze Völker oder stehlen gleich ganze Kontinente damit nicht genug trachten sie sogar nach anderen Planeten.



Zitat von Gysi
Die einen Verbrechen entschuldigen nicht die anderen! Auch Mohammed betrieb einen Genozid gegen die Juden!




Mohammed wollte den Tod seiner Onkel auch 77fach rächen doch prompt kam die Ermahnung das er dafür allein an einer einzigen Rache ausüben darf. Also solltest du dir erst einmal die Frage stellen weshalb die Kinder des Teufels umgebracht worden sind. Ist es möglich, das diejenigen die selbst Propheten ermordet und gesteinigt hatten, diejenigen zu sich eingeladen hatten die vertraut mit dem Koran waren um sich ihnen anzuschließen, doch diese jedoch obwohl sie nicht bewaffnet waren auf dem Weg abfingen und umbrachten ?

Zitat von DieGeheimnisse
Gott wählt einen aus ihrer Mitte aus, sendet ihn mit seinem Wort an die Menge mit der Absicht dass diese sich vor der Qual der Hölle bewahren.



Zitat von Gysi
Und wir Nichtmoslems wollen uns vor der Hölle des Islam bewahren!




Ist euer natürlichster Recht, niemand wird dazu gezwungen sich nach dem Gesetzen der Thora, Bibel oder halt Koran nach zu erziehen. Sie werden nicht einmal dazu gezwungen die Menschengebote also ihre jeweilige Verfassung bzw. Grundrechte zu praktizieren, so manche halten sich eben nach wie vor für Götter jedoch haben sie an Courage nachgelassen, da sie es nicht mehr so öffentlich machen können wie eins die Pharaos zum Beispiel.

Zitat von Gysi
PS.: Was mich nervt, ist deine kryptische Rhetorik. Wer so geschwurbelt redet, will was verbergen! Du antwortest NIE DIREKT auf meine Beiträge! Und die zeigen mir, dass ich mit dem Verständnis deiner Beiträge leider Recht habe. Und du solltest begreifen, dass du mit deinem Hassgerede gegen "Dämonen", Atheisten, Frevlern, "Huren" und Ungläubige keinen Akquise-Erfolg landen wirst! Ganz im Gegenteil.



Wenn du der Wahrheit nichts ins Auge schauen kannst und keinen Kritik dulden kannst zudem noch dich selber lobst und dir selber Recht gibst dann kann man dir in der Tat nicht mehr weiterhelfen. Deine Beiträge bzw. deine Fragen bestehen aus Täuschungen. Nichts für Ungut aber alles von A bis Z was dem Herrn unserem Gott, der Einzig ist ein Gräuel ist, all dies ist nach meinem Verständnis Würdig, gehasst zu werden. Da können sich all diese von mir aus gerne mobilisieren mit der Hoffnung sich gegen Gott und gegen seine Gesandten durchzusetzen.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.781

15.01.2017 16:27
#90 Die Teufel nach dem Islam! antworten

Zitat von DieGeheimnisse
Der alten Gemeinschaften haben diese oder solche in der Tat eine Bedrohung dargestellt

*grrrrr* Ich meinte nicht die jüdische Gemeinschaft zu Jesus' Zeiten, ich meinte unsere Demokratie, Jahr 2017 nach der Geburt des Herrn...

Zitat
Mohammed wollte den Tod seiner Onkel auch 77fach rächen

So kann man die schlimmsten Verbrechen der Menschheitsgeschichte mit moralischer Rechtfertigung und Gottesprotektion rächen... Erbärmlich!! (PS.: Der Vernichtungsanlass gegen die Juden war von Mohammed wahrscheinlich erlogen. So Hamed-Abdel Samad in seinem Buch Mohamed.)

Zitat
Sie werden nicht einmal dazu gezwungen die Menschengebote also ihre jeweilige Verfassung bzw. Grundrechte zu praktizieren,

Was für ein Verständnis hast du vom Rechtswesen hier in Europa? Wir sind alle dazu gezwungen, die Gesetze einzuhalten! Solange sie da sind und nicht durch muslimische Mehrheiten, die wir irgendwann leider haben werden, in Richtung Scharia und Gottesstaat gekippt werden können!

Zitat
so manche halten sich eben nach wie vor für Götter jedoch haben sie an Courage nachgelassen, da sie es nicht mehr so öffentlich machen können wie eins die Pharaos zum Beispiel.

Bist du wahnsinnig? Das ist doch die allerübelste Hetze hoch drei! Wir sind keine Götter, weil wir nicht an Gott glauben, wir sind MENSCHEN, und wir glauben an seine Vernunftbegabung!

Zitat
Da können sich all diese von mir aus gerne mobilisieren mit der Hoffnung sich gegen Gott und gegen seine Gesandten durchzusetzen.

Und die hast du an deiner Seite? Na, da kann man ja mal den dicken Max heraushängen lassen... Du leidest unter GRÖSSENWAHN, mein lieber DieGeheimnisse, so wie viele deiner Glaubensgenossen leider auch. Du kannst ruhig deinen kryptisch verschwurbelten Hass in die Welt hinausposaunen - in die digitale von Ungläubigen geschaffene Welt! -, ich hoffe nur, dass die Säkularen unter uns, die immer noch an die Formel glauben, "Religion = gut!", immer mehr begreifen, dass sie einer elenden proislamischen Propaganda erlegen sind, die leider zum Großteil von christ- und linksreaktionären Kräften hochgehalten werden, in all ihrer (verkappt negativ akzentuiert xenophoben) Naivität. => Die unserer Demokratie ihr gottesstaatliches Ende bringen kann!

Wir wachen Demokraten werden alles dransetzen, unsere Demokratie nicht einer im frühen Mittelalter in Arabien geborenen Hassreligion zu opfern! Wir werden nicht zulassen, das Rad der Weltgeschichte um anderthalbtausend Jahre zurückzudrehen!!!

_____________________________________________
Reden ist Silber, Schweigen ist Blech! (gz)

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 373

15.01.2017 19:34
#91 RE: Die Teufel nach dem Islam! antworten

Zitat von DieGeheimnisse
Der alten Gemeinschaften haben diese oder solche in der Tat eine Bedrohung dargestellt



Zitat von Gysi
*grrrrr* Ich meinte nicht die jüdische Gemeinschaft zu Jesus' Zeiten, ich meinte unsere Demokratie, Jahr 2017 nach der Geburt des Herrn...



Und ich sprach von der Gemeinschaft, die im Kaba welches durch Abraham und seinem erstgeborenem Ismael angefertigt worden war, die Götzen anbaten, anflehten und ihnen Opfergaben brachten.

Zitat von DieGeheimnisse
Mohammed wollte den Tod seiner Onkel auch 77fach rächen



Zitat von Gysi
So kann man die schlimmsten Verbrechen der Menschheitsgeschichte mit moralischer Rechtfertigung und Gottesprotektion rächen... Erbärmlich!! (PS.: Der Vernichtungsanlass gegen die Juden war von Mohammed wahrscheinlich erlogen. So Hamed-Abdel Samad in seinem Buch Mohamed.)



Ich weiß ja nicht, inwiefern du dich mit der Gesetz der Juden befasst hast aber steht darin nicht geschrieben von der 5. Buch der Thora Kapitel 28 die Rede, was sie alles zu erwarten haben wenn sie sich dumm und dämlich verhalten sich also selber verfluchen lassen.

Zitat von DieGeheimnisse
Sie werden nicht einmal dazu gezwungen die Menschengebote also ihre jeweilige Verfassung bzw. Grundrechte zu praktizieren,



Zitat von Gysi
Was für ein Verständnis hast du vom Rechtswesen hier in Europa? Wir sind alle dazu gezwungen, die Gesetze einzuhalten! Solange sie da sind und nicht durch muslimische Mehrheiten, die wir irgendwann leider haben werden, in Richtung Scharia und Gottesstaat gekippt werden können!



Ich bezweifle stark dass all die inhaftierten in all den Justizvollzugsanstalten dazu gezwungen worden sind die Straftaten zu begehen und umso mehr bezweifle ich dass sie alle Mohammedaner sind. Wieso haben sie all die Straftaten begangen wenn sie doch dazu gezwungen waren, die Gesetze einzuhalten ?


Zitat von DieGeheimnisse
so manche halten sich eben nach wie vor für Götter jedoch haben sie an Courage nachgelassen, da sie es nicht mehr so öffentlich machen können wie eins die Pharaos zum Beispiel.



Zitat von Gysi
Bist du wahnsinnig? Das ist doch die allerübelste Hetze hoch drei! Wir sind keine Götter, weil wir nicht an Gott glauben, wir sind MENSCHEN, und wir glauben an seine Vernunftbegabung!



Ach ja, so nennt ihr das also.

Zitat von DieGeheimnisse
Da können sich all diese von mir aus gerne mobilisieren mit der Hoffnung sich gegen Gott und gegen seine Gesandten durchzusetzen.



Zitat von Gysi
Und die hast du an deiner Seite? Na, da kann man ja mal den dicken Max heraushängen lassen... Du leidest unter GRÖSSENWAHN, mein lieber DieGeheimnisse, so wie viele deiner Glaubensgenossen leider auch. Du kannst ruhig deinen kryptisch verschwurbelten Hass in die Welt hinausposaunen - in die digitale von Ungläubigen geschaffene Welt! -, ich hoffe nur, dass die Säkularen unter uns, die immer noch an die Formel glauben, "Religion = gut!", immer mehr begreifen, dass sie einer elenden proislamischen Propaganda erlegen sind, die leider zum Großteil von christ- und linksreaktionären Kräften hochgehalten werden, in all ihrer (verkappt negativ akzentuiert xenophoben) Naivität. => Die unserer Demokratie ihr gottesstaatliches Ende bringen kann!

Wir wachen Demokraten werden alles dransetzen, unsere Demokratie nicht einer im frühen Mittelalter in Arabien geborenen Hassreligion zu opfern! Wir werden nicht zulassen, das Rad der Weltgeschichte um anderthalbtausend Jahre zurückzudrehen!!!



Die Gesandten zumindest diejenigen die eine Gemeinschaft gestiftet haben, sind alle ihrer Gemeinde gebunden da führt kein Weg dran vorbei. Daher können Sie alle unmöglich auf meiner Seite sein doch ich kann sie alle als Gesandte Gottes annehmen und akzeptieren doch zur welchem dieser Gemeinschaft ich angehörig sei, dies steht in den Sternen. Vermutlich gehöre ich zur keiner Einzigen dieser Gemeinschaft. Doch nach der vollendeten Religion Allahs (Hoch erhaben ist der Herr unser Gott, der Einzig ist) nach sind all die Gemeinden unter seinem Wort und seiner Zurechtweisung der Islam unterbunden mit all der für sie eigen bestimmten Weg, Weisung und Richtschnur. Alles andere ist somit vom Teufel!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.781

16.01.2017 10:00
#92 Die Teufel nach dem Islam! antworten

Zitat von DieGeheimnisse
Und ich sprach von der Gemeinschaft, die im Kaba welches durch Abraham und seinem erstgeborenem Ismael angefertigt worden war, die Götzen anbaten, anflehten und ihnen Opfergaben brachten.

Du redest an meinen Antworten und Fragen vorbei! Es hat kaum einen Sinn, mit einem Propagandisten wie dir noch weiterzureden.

_____________________________________________
Reden ist Silber, Schweigen ist Blech! (gz)

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 373

16.01.2017 10:25
#93 RE: Die Teufel nach dem Islam! antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #92

Zitat von DieGeheimnisse
Und ich sprach von der Gemeinschaft, die im Kaba welches durch Abraham und seinem erstgeborenem Ismael angefertigt worden war, die Götzen anbaten, anflehten und ihnen Opfergaben brachten.

Du redest an meinen Antworten und Fragen vorbei! Es hat kaum einen Sinn, mit einem Propagandisten wie dir noch weiterzureden.



Na dann, lass es doch sein. Ich bezahle dich doch nicht dafür dass du auf meiner Beiträge eingehst. Ich hätte mit jemandem der sowohl an Gott als auch an einen Tag der Abrechnung glaubt vielmehr Stoff zum schreiben und du halt mit Atheisten, die weder an das Eine noch an das Andere glauben.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.781

16.01.2017 10:46
#94 Die Teufel nach dem Islam! antworten

Zitat von DieGeheimnisse
Ich hätte mit jemandem der sowohl an Gott als auch an einen Tag der Abrechnung glaubt vielmehr Stoff zum schreiben

Ja, viel "Stoff" zu verabreichen. "Religion ist das Opium des Volkes." (Karl Marx)
Ich habe das Forum damals aufgemacht, weil ich es nicht gut fand, wenn Gläubige, Anders- und Ungläubige aneinander sich schweigend (zum Thema) ignorieren. Gerade von den Moslems hätte ich lieber deren Verhältnis zu den "Ungläubigen" geklärt. Ungläubige und Gläubige verschiedener Coleur leben hier zusammen, und die ganze Welt wird immer mehr zu einer Welt. Wir rücken zusammen. Da ist es sinnvoll, miteinander auch über die religiösen Charakterprägungen zu reden. Darum korrespondiere ich auch mit dir. Aber irgendwann gibt es da nichts mehr zu korrespondieren. Du kennst meine Position. Und ich leider deine.

_____________________________________________
Reden ist Silber, Schweigen ist Blech! (gz)

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 373

16.01.2017 18:45
#95 RE: Die Teufel nach dem Islam! antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #94

Zitat von DieGeheimnisse
Ich hätte mit jemandem der sowohl an Gott als auch an einen Tag der Abrechnung glaubt vielmehr Stoff zum schreiben
Ja, viel "Stoff" zu verabreichen. "Religion ist das Opium des Volkes." (Karl Marx)
Ich habe das Forum damals aufgemacht, weil ich es nicht gut fand, wenn Gläubige, Anders- und Ungläubige aneinander sich schweigend (zum Thema) ignorieren. Gerade von den Moslems hätte ich lieber deren Verhältnis zu den "Ungläubigen" geklärt. Ungläubige und Gläubige verschiedener Coleur leben hier zusammen, und die ganze Welt wird immer mehr zu einer Welt. Wir rücken zusammen. Da ist es sinnvoll, miteinander auch über die religiösen Charakterprägungen zu reden. Darum korrespondiere ich auch mit dir. Aber irgendwann gibt es da nichts mehr zu korrespondieren. Du kennst meine Position. Und ich leider deine.



Wenn sie sich nach der Aussage eines Karl Marx orientieren, ist das ihre Sache. Da sind sie auch nicht der Einzige denn es gibt sicherlich viele Denker denen an Anhängern nicht fehlen. Die einen bestimmen das Wort Gottes als ihren Opium und die Restlichen, die Sprüche eines Karl Marx. Nun Gott ist Allweise und alle seine Sprüche sind Wahr falls sie denn auch seine sind doch andere haben unzählige von Theorien und obwohl sie sich dessen selber nicht sicher sind betrachten sie diese im Rahmen des möglichen und setzen sie in den Umlauf. Dabei haben sie nicht einmal etwas zu befürchten weil sie als große Denker von allen vergöttert werden doch der Propheten egal zur welcher Zeit werden sofort Leid und Kummer hinzugefügt weil sie die Wörter des Allmächtigen auftragen damit andere sich vor dem Qual der ewigen Feuer bewahren. Wie wir hier erkennen handelt es sich beim letzteren nicht einmal um Ruhm, Bereicherung oder Erfindungen, die sowohl der Natur als auch der Menschen schaden.

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 373

17.02.2017 12:23
#96 RE: Die Teufel nach dem Islam! antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #76
@DieGeheimnisse

Zitat von Gysi
Ich habe dich schon mal in einem anderen Thread gefragt, aber keine Antwort bekommen: Was muss mit den Ungläubigen geschehen, wenn die Moslems die Macht dazu hätten? Was muss mit denen geschehen, die den Islam als Unterrichtsfach in den Schulen und Universitäten als humanismus- und demokratieinkompatibel ablehnen und (politisch) bekämpfen?
Ich bitte dich darum, meine obige Frage endlich zu beantworten! Oder lieber doch nicht?




Wieso willst du mich ständig prüfen, kann ich dir als Gläubiger der Heiligen Schriften einen Antwort geben, die von einem ihrer Weisungen ausweichen, in Israel sollst du laut Thora an einem Sabbat dem Samstag ebenso wenig etwas betätigen wie die Einheimischen, die Bibel möchte dich als ein Jünger Jesus erziehen egal von welcher Volk, Stamm, Nation oder Sprache du auch immer sein magst, der Koran möchte dich bekämpfen bis du dich unterwirfst und einen Tribut bezahlst und das solange bis du die Wahrheit annimmst. Da der Koran all diese unter seiner Zurechtweisung und Rechtleitung verstärkt, bestätigt und bezeugt halte ich sie alle als ein einziges Religion, die den Islam präsentiert. Die Gesellschaft, die Wähler und die Deppen die gewählt worden sind können sich also nur einen schaden wünschen und schlechtes hervorrufen wollen wenn sie sich von dem Wort Gottes abwenden wollen sowohl für das zukünftige Leben auf der Erde also im diesseits als auch in einer neuen Welt auf Erde bzw. im Jenseits.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.781

17.02.2017 14:25
#97 Die Teufel nach dem Islam! antworten

Zitat von DieGeheimnisse
Wieso willst du mich ständig prüfen, kann ich dir als Gläubiger der Heiligen Schriften einen Antwort geben,

Hör' doch auf, immerzu zu jeder unpassenden Gelegenheit aus deinen hei-hei-heiligen Schriften zu zitieren! Rede nicht so mit einem Ungläubigen! Ich will doch nur wissen, was ihr mit uns Ungläubigen vorhabt, wie ihr zu uns steht und wie es euch bekommt, hier im europäischen weltlichen Paradies in eurem Leben von den Kuffars geleitet zu werden! Und was kommt? Ausweichungen und verschlagene Heiligen-Blubberei! Und mit Leuten aus dem Frühmittelalter wie euch sollen wir unsere Zukunft teilen? Dann gute Nacht!

_____________________________________________
Reden ist Silber, Schweigen ist Blech! (gz)

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 373

18.02.2017 06:44
#98 RE: Die Teufel nach dem Islam! antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #25

Zitat von DieGeheimnisse
dem für sie bestimmten Weg und ihrer Richtschnur solange sie nicht von Menschengeboten und Menschen Wörtern bestehen.
Klar, nur Gott leitet. Und wenn es nicht genehm da geschrieben steht, dann ist das heilige Buch eben gefälscht! Und wenn's nicht genehm erklärt wird vom Priester, Guru, Rabbi, Schamanen oder schiitischen, wahhabitischen, sunnitischen, alevitischen Imam - dann ist es falsch ausgelegt! Was da geschrieben steht, ist zu wenig deutlich und daher zu wenig bindend! Jeder kann sein eigenes Süppchen daraus kochen! Und wenn man dann noch so eine Wischi-Waschi-Leitung als gottgeführt ansieht - einem Gott, dem man ja selbstredend folgen möchte - ist die Verführung dazu gegeben, seine EIGENE Idee und Eitelkeit als Gottes Wort durchzusetzen! Merkst du denn nicht, wie gefährlich die Gottprotektionierung von Gesetzen ist? Gesetze müssen von Richtern durchgesetzt werden, und wenn der nicht als von Gott beseelt anerkannt wird - weil man ja schließlich erst mal selber Gott an seiner Seite hat... - pfeift der Gläubige auf ihn! (Zu tiefer) Gottglaube zerstört das soziale Rechtsleben! Darum ist auch so viel Unruhe bis zum immer wieder aufflackernden Terror in der Nahostregion!

Und darum appellieren Ayaan Hirsi Ali und Hamed Abdel-Samad in ihren Büchern ja auch an die Muslime, den Islam zu VERMENSCHLICHEN! Also aus dem weltlichen Zusammenleben eines mit menschengemachten, und per Einsicht veränderbaren Gesetzen zu machen!


Zitat von Gysi im Beitrag #97

Zitat von DieGeheimnisse
Wieso willst du mich ständig prüfen, kann ich dir als Gläubiger der Heiligen Schriften einen Antwort geben,
Hör' doch auf, immerzu zu jeder unpassenden Gelegenheit aus deinen hei-hei-heiligen Schriften zu zitieren! Rede nicht so mit einem Ungläubigen! Ich will doch nur wissen, was ihr mit uns Ungläubigen vorhabt, wie ihr zu uns steht und wie es euch bekommt, hier im europäischen weltlichen Paradies in eurem Leben von den Kuffars geleitet zu werden! Und was kommt? Ausweichungen und verschlagene Heiligen-Blubberei! Und mit Leuten aus dem Frühmittelalter wie euch sollen wir unsere Zukunft teilen? Dann gute Nacht!



Die Ungläubigen sind dazu da damit sie Erleuchtet werden, sie sollen nicht verfolgt, bekämpft oder ermordet werden, sie sind der Grund weshalb sowas wie ein Predigt gibt, die Warnungen dienen also dazu damit die Ungläubigen oder aber die Irregeleiteten sich zur ihrem Schöpfer bekehren bzw. sich nach dem Wort und Wille Gottes nach neu orientieren. Weder ein Jesus noch eins seiner Jünger haben um einer Irdischen Profit Willen all das Last auf sich genommen stattdessen haben sie nach den Gesetzen Gottes nach gelebt und diese an die Heiden gepredigt doch anscheinend war das der Heidenvölker zuwider, da die Auserwählten bzw. Gesandten verfolgt, verbrannt, der Löwen zugeworfen und in Kerker umgebracht worden sind. Wie wir erkennen können, werden die Höllenbewohner auf ihrer Vergänglichen Paradies also in Europa kein bisschen schlauer. Kein Wunder also dass der in Bibel offenbarte neue Welt auf Erden auf Europa vollständig verzichtet. Doch der Eine oder Andere Europäer von ein beliebiger Stamm, Sprache, Volk und Nation sollte schon die Berechtigung erlangt haben um mit all seiner Reichtum und Frucht das Neue Reich welches von Himmel herabkommen wird in Asien zu betreten zumindest werden sie erkauft werden. Jedoch scheint allein der Glaube dazu nicht zu reichen. 😇

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.781

18.02.2017 17:11
#99 Die Teufel nach dem Islam! antworten

Zitat von DieGeheimnisse
Die Ungläubigen sind dazu da damit sie Erleuchtet werden, sie sollen nicht verfolgt, bekämpft oder ermordet werden, sie sind der Grund weshalb sowas wie ein Predigt gibt,

Und wir Ungläubigen sagen euch, dass ihr nicht mehr so einen abfälligen Stuss in unsere Richtung ablassen solltet. Die Erleuchtung eures dunklen Dachbodens würde euch gut anstehen und besser sehen lassen!

Aber Albert Einstein sah schon ein Dialog-Drama: "Das Schlimme ist, dass die Dummen sich so sicher sind - und die Klugen sind so voller Zweifel!"

_____________________________________________
Reden ist Silber, Schweigen ist Blech! (gz)

Desperado Offline




Beiträge: 304

19.02.2017 08:12
#100 RE: Die Teufel nach dem Islam! antworten

In dem Augenblick, in dem der gläubige Mensch die innere Entscheidung trifft, einen Mitmenschen zu töten, weil dieser etwas anderes glaubt oder auch gar nichts, ist er metaphysisch gesprochen "des Teufels", hat sich aufgeschwungen zum Herrn über Leben und Tod und zum höchsten Richter gemacht, kurzum, will sein wie Gott. Er ist gefallen wie der biblische Lichtträger und gleitet unaufhaltsam in die tiefste Umnachtung, nämlich die des religiösen Fanatismus. Des schlimmsten von allen, weil der ihm Verfallene in Gottes Namen mordet und in seinem angeblichen Auftrag das schlimmste aller Verbrechen begeht. Weil er den Allerhöchsten oder Allerbarmer zum Auftragsgeber heimtückischer Massenmorde erklärt und sich somit der übelsten Gotteslästerung schuldig macht. Man könnte den IS ohne Umschweife als Sammelsurium von Dämonisierten bezeichnen.

Indes, sie befolgen lediglich, was sie an "göttlicher" Anweisung zur Verfügung haben, da in ihrem hier viel zitierten Buch der Auftrag zur Ermordung von Ungläubigen schriftlich erteilt ist. Welche Rückschlüsse lässt diese Ungeheuerlichkeit auf den Verfasser desselben zu? Er legt Gott in den Mund, dass er und jeder, der seinen Worten glaubt, als Erwählter und Gesegneter das Recht besitzt, den Menschen, die das nicht tun, das Lebensrecht abzusprechen und ihnen das Leben zu nehmen, weil sie Feinde des einzig wahren Glaubens sind und als solche keine Menschenwürde besitzen, sondern als die "schlimmsten Tiere vor Gott" bezeichnet werden dürfen. Während er als "Übermensch" dazu befugt ist, die von Gott daselbst Gehassten "zu töten, wo er sie findet". Wie nennt sich eine wahnsinnige Gesinnung wie diese gleich noch mal?

Der Teufel im Islam, so müsste das Thema eigentlich heißen. Und es stellt sich die berechtigte Frage, ob Irgendjemand dazu verpflichtet werden kann, eine Religion zu tolerieren, die derlei hochgradige Menschenrechtsverletzungen in ihrer Lehre hat, die man diesbezüglich ohne Umschweife faschistisch nennen muss, und zwar Faschismus in Reinkultur. Eigentlich doch eher nicht, ganz im Gegenteil: Nichts spräche dagegen, sie kategorisch abzulehnen. Weil nie die Gewissheit bestehen kann, ob der Gläubige Sätze wie "Wer einen Menschen tötet, tötet die Menschheit" zu seiner Lebensmaxime gemacht hat oder eben das direkte Gegenteil davon. Weil theoretisch jeder anfällige Muslim über Nacht zum "Gotteskrieger" mutieren könnte, sprich zum gemeingefährlichen Massenmörder werden. Ist ein Risiko dieser Dimension überhaupt kalkulierbar? Die Tatsachen sprechen eher dagegen. Und ein "damit haben wir nichts zu tun" der moderaten Islamgläubigen nützt da wenig, wenn sich doch die militanten Extremisten auf dasselbe Buch berufen können, nach dem die "Menschen guten Willens" auf friedliche und gewaltlose Weise zu leben versuchen. Sie müssen sieben, sich innerlich und äußerlich von etlichen Suren-Abschnitten distanzieren, deren göttlichen Ursprung entschieden verneinen, was in eben diesem Koran den Tatbestand einer todeswürdigen Blasphemie erfüllt, während die Dschihadisten sich das sparen können und die wörtliche Umsetzung vorziehen. Sprich den bedingungslosen Gehorsam absoluter "Hingabe" wählen, weshalb sie sich selbst denn auch als die "wahren Getreuen des Propheten" bezeichnen können.

Diese ausweglose Zwickmühle kann man in der Tat als teuflisch bezeichnen. Zumal der Koran seine offensichtlichen Widersprüche damit erklärt, dass sie als von Gott daselbst so gewollt sind und deshalb unantastbar, will meinen unumstößliche Glaubenswahrheit, weil "Allah weise ist". Weil der sakrosankte Verfasser schon vor Anbeginn der Schöpfung war und die letzte Offenbarung zum definitiven Höhepunkt der einzig und alleingültigen Religion vollendet hat, die alle anderen existierenden, Judentum und Christentum allen vorn, für ungültig erklärt und als Irrtum verwirft. Der folglich restlos ausgerottet werden muss.

Mein lieber Mann, da hat's aber einer gründlich festgemacht!

------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn Religion das Opium fürs Volk sein soll, kann sie von schlechten Eltern nicht sein.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor