Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 72 Antworten
und wurde 2.930 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3
SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.212

25.01.2017 16:15
#26 RE: Guten Abend meine Herren und Damen, ich habe eine Frage im Bezug auf den Vers im Bibel 1.Johannes 4:4 antworten

Zitat von DieGeheimnisse
Der Teufel reißt sich seinen Arsch auf um von jedem einen Besitz zu ergreifen damit diese ihrem Schöpfer gegenüber zur Undankbaren werden.

Ist der Schöpfer denn dafür nun verantwortlich (wie du es ja sagst),
oder nicht?

Zitat von DieGeheimnisse
Doch dies alles allein an einem Geschöpf an einem Lebewesen wie dem Teufel zu widmen wäre bescheuert, ich denke sowohl die falschen Propheten als auch die bescheuerten Religionsgelehrten haben ihren Teil dazu so ziemlich beigetragen.

Beigetragen, das ist schon richtig. Aber die Undankbarkeit hatte doch einen Anfang, oder nicht?

Zitat von DieGeheimnisse
Die Bewohner der Hölle werden ebenso existieren wie die Bewohner der Paradies von einer Nichtexistenz weiß ich nicht.

Hölle bedeutet aber Vernichtung. Was vernichtet ist kann logischerweise nicht existieren. Der Feuersee bedeutet den zweiten Tod, aus dem es keine Auferstehung gibt, welche Grundlage für eine erneute Existenz wäre. (Off.21:8)


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 435

26.01.2017 07:27
#27 RE: Guten Abend meine Herren und Damen, ich habe eine Frage im Bezug auf den Vers im Bibel 1.Johannes 4:4 antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #26

Zitat von DieGeheimnisse
Der Teufel reißt sich seinen Arsch auf um von jedem einen Besitz zu ergreifen damit diese ihrem Schöpfer gegenüber zur Undankbaren werden.
Ist der Schöpfer denn dafür nun verantwortlich (wie du es ja sagst),
oder nicht?

Zitat von DieGeheimnisse
Doch dies alles allein an einem Geschöpf an einem Lebewesen wie dem Teufel zu widmen wäre bescheuert, ich denke sowohl die falschen Propheten als auch die bescheuerten Religionsgelehrten haben ihren Teil dazu so ziemlich beigetragen.

Beigetragen, das ist schon richtig. Aber die Undankbarkeit hatte doch einen Anfang, oder nicht?

Zitat von DieGeheimnisse
Die Bewohner der Hölle werden ebenso existieren wie die Bewohner der Paradies von einer Nichtexistenz weiß ich nicht.

Hölle bedeutet aber Vernichtung. Was vernichtet ist kann logischerweise nicht existieren. Der Feuersee bedeutet den zweiten Tod, aus dem es keine Auferstehung gibt, welche Grundlage für eine erneute Existenz wäre. (Off.21:8)




Der Schöpfer erschafft sie als Engel oder eben in seinem Abbild als Menschen doch sie gehorchen nicht, kommen seiner Gebote nicht nach, möchten von seiner Verbote nichts wissen stattdessen bevorzugen sie durch ihren Schöpfer höchstpersönlich verflucht zu werden. Wie wir hier erkennen, werden sie weder zur einer Segen noch zur einer Fluch gezwungen, sie erlangen lediglich das was sie beabsichtigen, ihnen ist sowohl das Tor zum Paradies als auch das Tor zur Hölle offenkundig.

Die Engel sind keine Menschen und die Menschen sind keine Engel, wenn es bei den Engeln sowas wie die Undankbarkeit gibt und diese mit einem Fluch belegt werden können somit auch zur Teufeln bzw. zur Dämonen werden dann können ihnen andere Lebewesen wie die Menschen, die zur keiner Zeit ein Engel waren selbstverständlich nachmachen. Ich befürchte, sie werden die ehemalige Engel sogar übertrumpfen können obwohl sie zur weit weniger im Stande sind.

Wenn du nichts besitzt, nichts als ein Qual erleidest bis in alle Ewigkeit, nichts vorzuweisen hast außer Leid und Kummer dann existierst du auch nicht. Du wirst immer und immer wieder Vernichtet und wenn du dich der Feier in der Hölle gewöhnt hast, wird sie nochmal umso mehrfach entfacht und es wird kein entkommen da sein.

Reklov Offline




Beiträge: 4.586

26.01.2017 13:07
#28 RE: Guten Abend meine Herren und Damen, ich habe eine Frage im Bezug auf den Vers im Bibel 1.Johannes 4:4 antworten

Zitat
Die Engel sind keine Menschen und die Menschen sind keine Engel, wenn es bei den Engeln sowas wie die Undankbarkeit gibt und diese mit einem Fluch belegt werden können somit auch zur Teufeln bzw. zur Dämonen werden dann können ihnen andere Lebewesen wie die Menschen, die zur keiner Zeit ein Engel waren selbstverständlich nachmachen. Ich befürchte, sie werden die ehemalige Engel sogar übertrumpfen können obwohl sie zur weit weniger im Stande sind.

DieGeheimnisse,

... von Engeln weiß man in der Regel nur aus Erzählungen oder aus Schriften! - Gesehen/erlebt hat sie also von uns vermutlich noch keiner. (?) Deswegen betrachtet man jede Aussage über sie zunächst mit berechtigter Skepsis und Argwohn!

Wer von Undankbarkeit der Engel spricht, muss sich zunächst auch fragen können, ob ein so gedachter Gott überhaupt auf Dankbarkeit angewiesen oder gar auf sie erpicht sein könnte? Dies würde ja zu sehr menschlichen Erwartungen ähneln und damit die absolute Souveränität eines "allmächitgen Wesens" auf kleinkarierte menschliche Sichtweisen herabdrücken. Ein "Allmächtiger" könnte es sich durchaus leisten, zu geben, ohne irgendeinen Dank zu erwarten! Am wenigsten bräuchte so ein "Höchstes Wesen" Lobgesänge und Opfergaben! Was sollte ES mit ihnen auch schon anfangen?

Eine alte jüd. Weisheit sagt: >> Am besten lebt einer so, dass es Gott gefallen könnte. <<

Wenn nun also einer glaubt, anderen Mitmenschen in irgendeiner Weise (ohne die Gesetze der Liebe!) schaden zu können, so hat er diese alte Weisheit sicher nicht verstanden. "All you need is love"! Damit wird alles andere besser möglich!

Ob also ein so gedachter "Gott" seine von ihm mit freiem Willen ausgestatteten Geschöpfe überhaupt (in der Manier eines Magiers) "verfluchen" möchte, bleibt als Frage offen, denn geschenkte Willensfreiheit schließt auch Meinungsfreiheit oder egozentrisch gefärbte Bosheiten mit ein! - Wer sagt uns außerdem, ob alle der so gedachten Engel überhaupt mit sich zufrieden sind? Vielleicht gibt es darunter die gleichen Verwerfungen, wie sie unter Menschen zu finden sind: Betrübtheit, Schwermut, Lustlosigkeit und durch Langeweile und Unzufriedenheit genährte Bosheit/Abartigkeit, welche nicht einmal irgendwelche Ziele verfolgen!? -

Ein so gedachter "Gott" müsste also auch ein großes himmlisches Therapie-Zentrum eingerichtet haben, um entsprechend leidende Engel erst mal wieder mit vitaler Daseinslust zu kurieren, ihnen evtl. große sinnvolle Aufgaben übertragen, an denen sie wachsen können, um nicht nur ständig über den Wolken singend die Harfe zu zupfen oder auf unserer Erde das Geschäft der Verführung zum Bösen zu betreiben.

Du siehst, alle Spachkonstrukte sind zwar auf geduldigem Papier durchaus möglich, nähren sich jedoch von antiken Vorstellungen über die Welt und es mangelt ihnen deswegen auch an einer kritischen Betrachtung logischer Fragen, welche sich bei solch einem Glaubenskonstrukt vor jedem auftürmen, - es sei denn, er will sich den damit verbundenen Fragen nicht offen stellen, um sie gründlicher und vertiefter zu bearbeiten!

Gruß von Reklov

Rübennase Offline




Beiträge: 185

26.01.2017 14:18
#29 RE: Guten Abend meine Herren und Damen, ich habe eine Frage im Bezug auf den Vers im Bibel 1.Johannes 4:4 antworten

Zitat
Gesehen/erlebt hat sie also von uns vermutlich noch keiner. (?)



Damals in den 90ern, der Sommer war heiss, das LSD war stark und meine Fantasie war noch stärker. Die Engel spielten Harfe und läuteten die Glocken. Es war so real...


Zitat
Eine alte jüd. Weisheit sagt: >> Am besten lebt einer so, dass es Gott gefallen könnte.



Ich liebe die Jungs. Die Weisheiten der Juden sind teilweise geradezu atheistisch. Hat jemand "A Serious Man* von den Coen Brothers gesehen? Der Film ist gespickt mit zynischem Humor und ,aus meiner Sicht zumindest, einer gewaltigen Portion jüdischem Atheismus. Empfehlenswert, auch für Theisten.

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 435

26.01.2017 14:31
#30 RE: Guten Abend meine Herren und Damen, ich habe eine Frage im Bezug auf den Vers im Bibel 1.Johannes 4:4 antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #28

Zitat
Die Engel sind keine Menschen und die Menschen sind keine Engel, wenn es bei den Engeln sowas wie die Undankbarkeit gibt und diese mit einem Fluch belegt werden können somit auch zur Teufeln bzw. zur Dämonen werden dann können ihnen andere Lebewesen wie die Menschen, die zur keiner Zeit ein Engel waren selbstverständlich nachmachen. Ich befürchte, sie werden die ehemalige Engel sogar übertrumpfen können obwohl sie zur weit weniger im Stande sind.
DieGeheimnisse,

... von Engeln weiß man in der Regel nur aus Erzählungen oder aus Schriften! - Gesehen/erlebt hat sie also von uns vermutlich noch keiner. (?) Deswegen betrachtet man jede Aussage über sie zunächst mit berechtigter Skepsis und Argwohn!

Wer von Undankbarkeit der Engel spricht, muss sich zunächst auch fragen können, ob ein so gedachter Gott überhaupt auf Dankbarkeit angewiesen oder gar auf sie erpicht sein könnte? Dies würde ja zu sehr menschlichen Erwartungen ähneln und damit die absolute Souveränität eines "allmächitgen Wesens" auf kleinkarierte menschliche Sichtweisen herabdrücken. Ein "Allmächtiger" könnte es sich durchaus leisten, zu geben, ohne irgendeinen Dank zu erwarten! Am wenigsten bräuchte so ein "Höchstes Wesen" Lobgesänge und Opfergaben! Was sollte ES mit ihnen auch schon anfangen?

Eine alte jüd. Weisheit sagt: >> Am besten lebt einer so, dass es Gott gefallen könnte. <<

Wenn nun also einer glaubt, anderen Mitmenschen in irgendeiner Weise (ohne die Gesetze der Liebe!) schaden zu können, so hat er diese alte Weisheit sicher nicht verstanden. "All you need is love"! Damit wird alles andere besser möglich!

Ob also ein so gedachter "Gott" seine von ihm mit freiem Willen ausgestatteten Geschöpfe überhaupt (in der Manier eines Magiers) "verfluchen" möchte, bleibt als Frage offen, denn geschenkte Willensfreiheit schließt auch Meinungsfreiheit oder egozentrisch gefärbte Bosheiten mit ein! - Wer sagt uns außerdem, ob alle der so gedachten Engel überhaupt mit sich zufrieden sind? Vielleicht gibt es darunter die gleichen Verwerfungen, wie sie unter Menschen zu finden sind: Betrübtheit, Schwermut, Lustlosigkeit und durch Langeweile und Unzufriedenheit genährte Bosheit/Abartigkeit, welche nicht einmal irgendwelche Ziele verfolgen!? -

Ein so gedachter "Gott" müsste also auch ein großes himmlisches Therapie-Zentrum eingerichtet haben, um entsprechend leidende Engel erst mal wieder mit vitaler Daseinslust zu kurieren, ihnen evtl. große sinnvolle Aufgaben übertragen, an denen sie wachsen können, um nicht nur ständig über den Wolken singend die Harfe zu zupfen oder auf unserer Erde das Geschäft der Verführung zum Bösen zu betreiben.

Du siehst, alle Spachkonstrukte sind zwar auf geduldigem Papier durchaus möglich, nähren sich jedoch von antiken Vorstellungen über die Welt und es mangelt ihnen deswegen auch an einer kritischen Betrachtung logischer Fragen, welche sich bei solch einem Glaubenskonstrukt vor jedem auftürmen, - es sei denn, er will sich den damit verbundenen Fragen nicht offen stellen, um sie gründlicher und vertiefter zu bearbeiten!

Gruß von Reklov





Die Gläubigen unter uns, die sich nach bestimmten Schriften weisen lassen, könnten akzeptiert und angenommen haben dass die Engel im Abbild Gottes also in einer optischen Erscheinung eines Menschen unter uns Menschen wohnhaft sein könnten. Darüber hinaus sollten sie, wie die herabgefallenen Engel oder aber dem Geist Gottes ebenso die Gabe haben von anderen einen Besitz zu ergreifen damit sie in ihnen mitwirken. Gott ist mit Sicherheit auf nichts und niemanden angewiesen jedoch ist es Gottes Wille dass seine Schöpfung sich nach seiner Weisung, seinem Weg, seiner Richtschnur nach erzieht und nicht nach dem eines Gottlosen nach oder der Teufel nach. Die Geschöpfe sollen allein von ihrem Schöpfer wollen doch ihre Wünsche sollten äußerst bedacht erwählt werden denn so manche scheinen das Vergängliche gegenüber der Ewigkeit zu bevorzugen. Leider sind so viele zu sehr in sich selber oder in so manche andere verknallt, dass sie für andere keine Liebe mehr empfinden können, da können sie von ihnen doch nicht erwarten dass sie sogar ihre Feinde lieben sollen. Allein das Wort Gottes ist ein Wunder genug, wenn es ein Gräuel bei Gott ist Magie oder Zauberei zu betreiben dann können wir davon ausgehen dass sich der Herr unser Gott, der Einzig ist niemals dieses oder jenes in Anspruch nehmen wird denn der Herr ist Heilig. Die Engel haben mit Sicherheit andere Aufgaben zu erfüllen wie die Menschen, die treuen Engel sollten schon leicht zu unterscheiden sein von all der auf unserer Erde das Geschäft der Verführung zum Bösen betreibenden ehemaligen Engel.

Rübennase Offline




Beiträge: 185

26.01.2017 14:58
#31 RE: Guten Abend meine Herren und Damen, ich habe eine Frage im Bezug auf den Vers im Bibel 1.Johannes 4:4 antworten

Zitat
Die Gläubigen unter uns, die sich nach bestimmten Schriften weisen lassen, könnten akzeptiert und angenommen haben dass die Engel im Abbild Gottes also in einer optischen Erscheinung eines Menschen unter uns Menschen wohnhaft sein könnten.



Dieser Satz enthält in sich einfach einige Fragezeichen zuviel, als dass man darin ernsthafte Argumentation entdecken könnte:

1. Du bezeichnest dich zuerst als "Gläubigen". Nicht als Wissenden. Du implizierst also zu Beginn bereits, dass du "nur" glaubst.
2. Du lässt dich von bestimmten Schriften weisen, was soviel bedeutet wie, dass du vorgedruckte Meinungen, ohne sie zu überprüfen, für wahr hältst.
3. Du benutzt den Konjunktiv II, um zu beschreiben, wie Engel erscheinen. Und damit hast du recht, den dieser wird hauptsächlich dazu benutzt, um auszudrücken, was wir uns zwar wünschen, aber in der Regel nicht möglich ist.

Viel Mut, eines Tages wirst auch du die Wahrheit erkennen.

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 435

28.01.2017 08:57
#32 RE: Guten Abend meine Herren und Damen, ich habe eine Frage im Bezug auf den Vers im Bibel 1.Johannes 4:4 antworten

Zitat von Rübennase im Beitrag #31

Zitat
Die Gläubigen unter uns, die sich nach bestimmten Schriften weisen lassen, könnten akzeptiert und angenommen haben dass die Engel im Abbild Gottes also in einer optischen Erscheinung eines Menschen unter uns Menschen wohnhaft sein könnten.


Dieser Satz enthält in sich einfach einige Fragezeichen zuviel, als dass man darin ernsthafte Argumentation entdecken könnte:

1. Du bezeichnest dich zuerst als "Gläubigen". Nicht als Wissenden. Du implizierst also zu Beginn bereits, dass du "nur" glaubst.
2. Du lässt dich von bestimmten Schriften weisen, was soviel bedeutet wie, dass du vorgedruckte Meinungen, ohne sie zu überprüfen, für wahr hältst.
3. Du benutzt den Konjunktiv II, um zu beschreiben, wie Engel erscheinen. Und damit hast du recht, den dieser wird hauptsächlich dazu benutzt, um auszudrücken, was wir uns zwar wünschen, aber in der Regel nicht möglich ist.

Viel Mut, eines Tages wirst auch du die Wahrheit erkennen.



Kann einer der Stark im Glaube ist, die Geheimnisse Gottes entschlüsseln oder würde er sich vielmehr mit dem zufrieden geben was uns offenbart worden ist ? Hebräer 13/2, Genesis 19/1

Wie definiert man heutzutage die Glaube an Gott, ist es Glaube wenn man das woran man glaubt prüft trotz der Verbot, du sollst deinen Gott nicht prüfen ?

Wie sie erschienen sind steht in der Tat in den Heiligen Schriften geschrieben. Was für uns niemals möglich ist kann durch andere die verliehen bekommen haben die Macht und das Kraft im Himmel und auf Erden ermöglicht werden selbstverständlich mit der Erlaubnis Gottes.

Rübennase Offline




Beiträge: 185

28.01.2017 12:22
#33 RE: Guten Abend meine Herren und Damen, ich habe eine Frage im Bezug auf den Vers im Bibel 1.Johannes 4:4 antworten

Zitat
Kann einer der Stark im Glaube ist, die Geheimnisse Gottes entschlüsseln oder würde er sich vielmehr mit dem zufrieden geben was uns offenbart worden ist ? Hebräer 13/2, Genesis 19/1



Nun ja. Wer stark im Glaube ist, ist oftmals schwach im Denken. Eine zumindest ein bisschen kritische Haltung wäre angebracht, wieso solltest du nicht versuchen Gottes Geheimnisse entschlüsseln? Könnte dann dein Irrtum auffliegen?


Zitat
Wie definiert man heutzutage die Glaube an Gott, ist es Glaube wenn man das woran man glaubt prüft trotz der Verbot, du sollst deinen Gott nicht prüfen ?



Meinen Sohn würde ich wohl auch nicht opfern, aber wenn du genau hinsiehst, dann erkennst du den Ursprung dieses Gebots. Stell dir mal vor, ein Mensch würde in die Verfassung(Gebote) schreiben: Du sollst Gott nicht prüfen. Und dann würde er den vorliegenden Text als Gottes Wort ausgeben. Was wäre wohl sein Hintergedanke?


Zitat
Wie sie erschienen sind steht in der Tat in den Heiligen Schriften geschrieben. Was für uns niemals möglich ist kann durch andere die verliehen bekommen haben die Macht und das Kraft im Himmel und auf Erden ermöglicht werden selbstverständlich mit der Erlaubnis Gottes.



Dann kann ich jeden und alles als Engel interpretieren, wie es mir gerade so gefällt.

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 435

29.01.2017 10:24
#34 RE: Guten Abend meine Herren und Damen, ich habe eine Frage im Bezug auf den Vers im Bibel 1.Johannes 4:4 antworten

Zitat von Rübennase im Beitrag #33

Zitat
Kann einer der Stark im Glaube ist, die Geheimnisse Gottes entschlüsseln oder würde er sich vielmehr mit dem zufrieden geben was uns offenbart worden ist ? Hebräer 13/2, Genesis 19/1


Nun ja. Wer stark im Glaube ist, ist oftmals schwach im Denken. Eine zumindest ein bisschen kritische Haltung wäre angebracht, wieso solltest du nicht versuchen Gottes Geheimnisse entschlüsseln? Könnte dann dein Irrtum auffliegen?


Zitat
Wie definiert man heutzutage die Glaube an Gott, ist es Glaube wenn man das woran man glaubt prüft trotz der Verbot, du sollst deinen Gott nicht prüfen ?



Meinen Sohn würde ich wohl auch nicht opfern, aber wenn du genau hinsiehst, dann erkennst du den Ursprung dieses Gebots. Stell dir mal vor, ein Mensch würde in die Verfassung(Gebote) schreiben: Du sollst Gott nicht prüfen. Und dann würde er den vorliegenden Text als Gottes Wort ausgeben. Was wäre wohl sein Hintergedanke?


Zitat
Wie sie erschienen sind steht in der Tat in den Heiligen Schriften geschrieben. Was für uns niemals möglich ist kann durch andere die verliehen bekommen haben die Macht und das Kraft im Himmel und auf Erden ermöglicht werden selbstverständlich mit der Erlaubnis Gottes.



Dann kann ich jeden und alles als Engel interpretieren, wie es mir gerade so gefällt.







Die kritische Haltung wird auch im Zweifelsfall angeboten. In Deuteronomium Kapitel 18 Verse 20-22 wird dies deutlich. Doch das ist noch lange kein Grund um alles i. Frage zu stellen oder unzählige von Theorien zu bilden. Irrtümer sind Sache der Geschöpfen und nicht die des Schöpfers.

Du liebst deinen Sohn bestimmt über alles, bedingungslose Liebe ob er nun stockschwul ist, ein Schwerverbrecher oder ein Mörder du würdest bestimmt all die Gesetze seien es die von Menschen oder die von Gott brechen um deinen Sohn reinzuwaschen. Stimmt, solche Gestalten wären niemals dazu in der Lage ihre Kinder zu opfern doch wer würde ihnen ihre Opfer schon annehmen.


Darin müssen die Menschen schon Meister sein, so manche scheinen mit den Sprüchen Gottes nichts anfangen zu können und wenden sich viel lieber an die Sprüche derer, den die als Gesetzgeber angenommen haben.

Athon Offline




Beiträge: 2.041

29.01.2017 13:48
#35 RE: Guten Abend meine Herren und Damen, ich habe eine Frage im Bezug auf den Vers im Bibel 1.Johannes 4:4 antworten

@Die Geheimnisse

Zitat von DieGeheimnisse #34
Du liebst deinen Sohn bestimmt über alles, bedingungslose Liebe ob er nun stockschwul ist, ein Schwerverbrecher oder ein Mörder du würdest bestimmt all die Gesetze seien es die von Menschen oder die von Gott brechen um deinen Sohn reinzuwaschen.


Ich weiß nicht, ob Du einen Sohn oder eine Tochter hast. Wie würdest Du reagieren, wenn sie oder er sich eines Tages entscheiden würden, dem Islam den Rücken zu kehren, um Christ zu werden? Ganz zu schweigen, dem Glauben gänzlich abzuschwören...

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Reklov Offline




Beiträge: 4.586

29.01.2017 14:13
#36 RE: Guten Abend meine Herren und Damen, ich habe eine Frage im Bezug auf den Vers im Bibel 1.Johannes 4:4 antworten

Zitat
reicht allein der Glaube oder sollte man sich auch dementsprechend verhalten ?

DieGeheimnisse,

... Glaube allein reicht nicht aus! Es müssen auch ihm entsprechende Taten folgen!

An ihren Taten sollt ihr sie erkennen! (1. Johannes 2,1-6)

Mit diesen Versen setzt sich der Verfasser dieses Briefes deutlich von Irrlehrern ab, die in den Gemeinden Unruhe stifteten. Sie glaubten wohl, allein durch die Gemeinschaft mit Gott gerettet zu sein, ohne Konsequenzen für das alltägliche Leben ziehen zu müssen. Erkennen kann man aber die Jesus-Nachfolger daran, dass sie die Gebote halten: die Zehn Gebote und das Doppelgebot der Liebe. In der persönlichen Stille, aber auch im gemeindlichen Gottesdienst eignen sich die Zehn Gebote auch als Beichtspiegel, um unser Tun und Handeln von Gottes Licht durchleuchten zu lassen. Dann kann die Sünde, die mich von Gott trennen will, offenbar werden und ich kann Gott um Vergebung bitten. Dann haben wir "einen Fürsprecher bei dem Vater, Jesus Christus, der gerecht ist" und wir können zu Recht im Licht leben.

"Liebt ihr mich, so werdet ihr meine Gebote halten." (Johannes 14,15)

So zeichnen sich z.B. auch religiöse "Hassprediger" oder religiös motivierte Terroristen allein mit ihren Taten aus! Deren verblendete und unerbittliche Vorgehensweise widersprechen jedoch dem Gedanken der Gnade, welcher ja in vielen Religionen einen wichtigen Platz einnimmt!

Gruß von Reklov

Rübennase Offline




Beiträge: 185

29.01.2017 18:56
#37 RE: Guten Abend meine Herren und Damen, ich habe eine Frage im Bezug auf den Vers im Bibel 1.Johannes 4:4 antworten

Zitat
Die kritische Haltung wird auch im Zweifelsfall angeboten. In Deuteronomium Kapitel 18 Verse 20-22 wird dies deutlich. Doch das ist noch lange kein Grund um alles i. Frage zu stellen oder unzählige von Theorien zu bilden. Irrtümer sind Sache der Geschöpfen und nicht die des Schöpfers.



Wenn du nicht alles in Frage stellst und überprüfst, bist du auch nicht in der Lage die Dinge von Grund auf zu verstehen... Theorien werden anhand von Fakten gebildet. Davon sollte sich dein Koran mal eine Scheibe abschneiden.


Zitat
Du liebst deinen Sohn bestimmt über alles, bedingungslose Liebe ob er nun stockschwul ist, ein Schwerverbrecher oder ein Mörder du würdest bestimmt all die Gesetze seien es die von Menschen oder die von Gott brechen um deinen Sohn reinzuwaschen. Stimmt, solche Gestalten wären niemals dazu in der Lage ihre Kinder zu opfern doch wer würde ihnen ihre Opfer schon annehmen.



Antworte auf die Frage und schreib kein absurdes Zeug.


Zitat
Darin müssen die Menschen schon Meister sein, so manche scheinen mit den Sprüchen Gottes nichts anfangen zu können und wenden sich viel lieber an die Sprüche derer, den die als Gesetzgeber angenommen haben.



Wundert mich nicht. Die Legislative ist Tatsache. Du brauchst nicht mal deinen Gott in Frage zu stellen, damit du dies erkennen kannst. Warum sollte ich die Gesetze eines Egozentrikers befolgen? Ist das 5. Säulensystem, mal abgesehen von der Almosensteuer und dem Fasten, aus dem ich nicht ganz schlau werde, Gottes One-Man-Show?

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 435

30.01.2017 01:38
#38 RE: Guten Abend meine Herren und Damen, ich habe eine Frage im Bezug auf den Vers im Bibel 1.Johannes 4:4 antworten

Zitat von DieGeheimnisse
Die kritische Haltung wird auch im Zweifelsfall angeboten. In Deuteronomium Kapitel 18 Verse 20-22 wird dies deutlich. Doch das ist noch lange kein Grund um alles i. Frage zu stellen oder unzählige von Theorien zu bilden. Irrtümer sind Sache der Geschöpfen und nicht die des Schöpfers.



Zitat von Rübennase
Wenn du nicht alles in Frage stellst und überprüfst, bist du auch nicht in der Lage die Dinge von Grund auf zu verstehen... Theorien werden anhand von Fakten gebildet. Davon sollte sich dein Koran mal eine Scheibe abschneiden.




Du und die Deinen haben also alles verstanden, da sie alles in Frage gestellt und überprüft haben, verstehe. Naja wenigstens sind die Aufständischen, die Meuterer, die Widerständigen in der Lage zur etwas zu taugen, denn wie würden die Heiligen Bücher wohl aussehen wenn all die Offenbarungen darin nicht vollbracht gewesen wären und würden obwohl sie mit dem Spruch Gottes wiedergegeben werden. Die Hure von Babylon, die Mutter aller Abscheulichkeiten auf der Erde mit all ihren Geschäftspartnern, die falschen Propheten und Gesalbten, der Antichrist, ein Drache mit dem sich niemand anlegen möchte und sein Ungeheuer alles ein Teil der Bibel welches im Koran keinesfalls korrigiert wird sondern vielmehr verstärkt, bezeugt und bestätigt wird.


Zitat von DieGeheimnisse
Du liebst deinen Sohn bestimmt über alles, bedingungslose Liebe ob er nun stockschwul ist, ein Schwerverbrecher oder ein Mörder du würdest bestimmt all die Gesetze seien es die von Menschen oder die von Gott brechen um deinen Sohn reinzuwaschen. Stimmt, solche Gestalten wären niemals dazu in der Lage ihre Kinder zu opfern doch wer würde ihnen ihre Opfer schon annehmen.




Zitat von Rübennase
Antworte auf die Frage und schreib kein absurdes Zeug.




Sie glauben doch wohl selber nicht dass die Gesetze in der Verfassung für jedermann mit der selben Urteil gefällt wird, die einen holen sich einen Staranwalt kommen mit einer Freispruch davon, der anderen dagegen wird ein Verteidiger zugestellt und bekommt die Höchststrafe. Darüber hinaus gibt es genug Gesetze wozu die Menschen vor allem die Einflussreichen nicht in der Lage sind diese auch zu halten, da sie gar nicht hinter dem stehen was sie verteidigen da sie ansonsten belastet werden, der Rechtssystem dieser Hohen Tiere dient also nur zur ihren Gunsten.



Zitat von Rübennase
Darin müssen die Menschen schon Meister sein, so manche scheinen mit den Sprüchen Gottes nichts anfangen zu können und wenden sich viel lieber an die Sprüche derer, den die als Gesetzgeber angenommen haben.



Zitat von Rübennase
Wundert mich nicht. Die Legislative ist Tatsache. Du brauchst nicht mal deinen Gott in Frage zu stellen, damit du dies erkennen kannst. Warum sollte ich die Gesetze eines Egozentrikers befolgen? Ist das 5. Säulensystem, mal abgesehen von der Almosensteuer und dem Fasten, aus dem ich nicht ganz schlau werde, Gottes One-Man-Show?



Die Legislative, der Exekutive und die Judikative sind also Bestandteile von all der Länder die als Religion einen Gesandten als Gott vergöttern und diesen Gesandten als Dreifaltig interpretieren obwohl dieser davon sprach, dass niemand gerichtet werden soll oder einer im Himmel dazu gebeten werden wird damit ein anderer dazu stößt um all die anderen zur seinem Jünger zu machen. Interessant das all die Länder mit solch einer Staatstheorie konfrontiert werden mit der Christentum.






[/quote]

Rübennase Offline




Beiträge: 185

30.01.2017 02:38
#39 RE: Guten Abend meine Herren und Damen, ich habe eine Frage im Bezug auf den Vers im Bibel 1.Johannes 4:4 antworten

Zitat
Du und die Deinen haben also alles verstanden, da sie alles in Frage gestellt und überprüft haben, verstehe.



Falsch, was nicht verstanden wurde, ist bei den Wissenschaften eine offene Frage, ein Rätsel, das noch gelöst werden muss/kann. Aber es werden keine absurden und falschen Tatsachen behauptet und wenn doch, dann halten sich diese nicht Jahrhunderte lang.


Zitat
Sie glauben doch wohl selber nicht dass die Gesetze in der Verfassung für jedermann mit der selben Urteil gefällt wird, die einen holen sich einen Staranwalt kommen mit einer Freispruch davon, der anderen dagegen wird ein Verteidiger zugestellt und bekommt die Höchststrafe. Darüber hinaus gibt es genug Gesetze wozu die Menschen vor allem die Einflussreichen nicht in der Lage sind diese auch zu halten, da sie gar nicht hinter dem stehen was sie verteidigen da sie ansonsten belastet werden, der Rechtssystem dieser Hohen Tiere dient also nur zur ihren Gunsten.



Nun, wie steht es den wohl mit dem Propheten Mohamed? Wozu könnte er die Gesetze Allah`s gebraucht haben, wenn er "kein Prophet gewesen wäre"?


Zitat
Die Legislative, der Exekutive und die Judikative sind also Bestandteile von all der Länder die als Religion einen Gesandten als Gott vergöttern und diesen Gesandten als Dreifaltig interpretieren obwohl dieser davon sprach, dass niemand gerichtet werden soll oder einer im Himmel dazu gebeten werden wird damit ein anderer dazu stößt um all die anderen zur seinem Jünger zu machen. Interessant das all die Länder mit solch einer Staatstheorie konfrontiert werden mit der Christentum.



Was du aussagen willst, kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen. Im übrigen werde ich nicht weiter diskutieren, wenn du weiterhin von Engeln, Antichristen oder Drachen sprichst, das ist mir ehrlich gesagt zu infantil. Da müssen andere Argumente kommen. Peace mein Bruder.

Rübennase Offline




Beiträge: 185

30.01.2017 02:46
#40 RE: Guten Abend meine Herren und Damen, ich habe eine Frage im Bezug auf den Vers im Bibel 1.Johannes 4:4 antworten

Es sei denn, du hast eine vernünftige Vorstellung, welche Rollen entsprechende Wesen im übertragenden Sinn verkörpern, dass finde ich interessant.

Reklov Offline




Beiträge: 4.586

30.01.2017 12:34
#41 RE: Guten Abend meine Herren und Damen, ich habe eine Frage im Bezug auf den Vers im Bibel 1.Johannes 4:4 antworten

Zitat
Ist der Schöpfer denn dafür nun verantwortlich (wie du es ja sagst),
oder nicht?

SnookerRI,

... Ich würde sagen: NEIN.

Aber, - wie der "Schöpfer" wiederum von den Bibelautoren dargestellt wird - JA!

Man braucht z.B. nur in das Buch HIOB zu schauen. Dort wird man mit einem "Gott" konfrontiert, welcher seinem großen Widersacher nicht nur regelmäßige Besuche im "Himmel" gestattet, sondern diesen dabei auch recht jovial begrüßt, mit ihm sogar fiese Wetten auf Kosten des unbescholtenen HIOB abschließt.
Auch darf Satan als "sprechende Schlange" im Privatgarten Gottes (EDEN) die ersten Menschen zu Fall bringen (versuchen). - Dass aber der "Baum der Versuchung" gar von Gott selber gepflanzt wird, löst im Leser die irritierende Frage aus, ob wir etwa nur durch leidvolle eigene Erfahrungen zu dem werden können, zu was wir vorgesehen sind, (?) also bewusste und eigenverantwortlich handelnde Wesen zu werden! Hierzu ist allerdings der Biss in die "verbotene Frucht" und das von der "Schlange" versprochene Wissen über gut und böse unbedingt nötig! In diesem Fall wäre also unser "biblischer Leidensweg" mehr als ein Heilsweg zu verstehen (?)

Tiere haben und brauchen auf ihrer Bewusstseinsstufe dieses Wissen nicht, ansonsten würden sie auf ihren gnadenlosen Beutezügen in ähnliche Gewissenskonflikte geraten, wie der Mensch!

Oder man schaue ins NT: Hier darf Satan sogar den in der Wüste weilenden Messias ansprechen und ihm eine große weltliche Karriere schmackhaft machen!?

Wie man aus den alten antiken religiösen Schriften ersehen kann, rangen bereits deren Autoren mit den Logik-Fallen, in welche man leicht treten kann, will man das Gute und Böse in der Welt über personifizierte Gestalten vermittlen.

Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 4.586

30.01.2017 12:41
#42 RE: Guten Abend meine Herren und Damen, ich habe eine Frage im Bezug auf den Vers im Bibel 1.Johannes 4:4 antworten

Zitat
Damals in den 90ern, der Sommer war heiss, das LSD war stark und meine Fantasie war noch stärker. Die Engel spielten Harfe und läuteten die Glocken. Es war so real...

Rübennase,

... auch im Traum gerät man in Szenen, die äußerst "real" wirken. Das ist aber kein Maßstab!

Früher hatte ich z.B. öfter die bekannten "Flug-Träume", welche mich wie einen Vogel über herrliche Landschaften schweben ließen, so dass ich es jedesmal sehr bedauerte, aufgewacht zu sein.

Gruß von Reklov

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 435

30.01.2017 13:46
#43 RE: Guten Abend meine Herren und Damen, ich habe eine Frage im Bezug auf den Vers im Bibel 1.Johannes 4:4 antworten

Zitat von DieGeheimnisse
Du und die Deinen haben also alles verstanden, da sie alles in Frage gestellt und überprüft haben, verstehe.



Zitat von Rübennase
Falsch, was nicht verstanden wurde, ist bei den Wissenschaften eine offene Frage, ein Rätsel, das noch gelöst werden muss/kann. Aber es werden keine absurden und falschen Tatsachen behauptet und wenn doch, dann halten sich diese nicht Jahrhunderte lang.



Warum haben es die Großen Denker nicht verstehen können, hat der Staat ihnen nicht genug an Vermögen bereitgestellt, woran hat es den gemangelt, ich dachte, sie wären dazu in der Lage selbst die Rätsel zu entschlüsseln welches vor mehreren Milliarden von Jahren bereits geschah. Wie sie sich wohl noch mehr zu bereichern bedenken.


Zitat von DieGeheimnisse
Sie glauben doch wohl selber nicht dass die Gesetze in der Verfassung für jedermann mit der selben Urteil gefällt werden, die einen holen sich einen Staranwalt kommen mit einer Freispruch davon, der anderen dagegen wird ein Verteidiger zugestellt und sie bekommen die Höchststrafe. Darüber hinaus gibt es genug Gesetze wozu die Menschen vor allem die Einflussreichen nicht in der Lage sind diese auch zu halten, da sie gar nicht hinter dem stehen was sie verteidigen weil sie ansonsten selber belastet werden, der Rechtssystem dieser Hohen Tiere dient also nur zur ihren Gunsten.




Zitat von Rübennase
Nun, wie steht es den wohl mit dem Propheten Mohamed? Wozu könnte er die Gesetze Allah`s gebraucht haben, wenn er "kein Prophet gewesen wäre"?



Ich glaube, der Prophet Mohammed hat sich sogar selber zur Zielscheibe gemacht sowohl als er als Kommandant Kriege geführt hat als auch innerhalb seiner Gemeinschaft, da er andere zu Unrecht behandelt hat. Er hat sich also wegen der Gesetz seines Gottes zur Zielscheibe erklärt.


Zitat von DieGeheimnisse
Die Legislative, der Exekutive und die Judikative sind also Bestandteile von all der Länder die als Religion einen Gesandten als Gott vergöttern und diesen Gesandten als Dreifaltig interpretieren obwohl dieser davon sprach, dass niemand gerichtet werden soll oder einer im Himmel dazu gebeten werden wird damit ein anderer dazu stößt um all die anderen zur seinem Jünger zu machen. Interessant das all die Länder mit solch einer Staatstheorie konfrontiert werden mit der Christentum.



Zitat von Rübennase
Was du aussagen willst, kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen. Im übrigen werde ich nicht weiter diskutieren, wenn du weiterhin von Engeln, Antichristen oder Drachen sprichst, das ist mir ehrlich gesagt zu infantil. Da müssen andere Argumente kommen. Peace mein Bruder.



Die Länder behaupten, sie hätten als Religion den Christentum angenommen, die Parteien nennen sich Christlich und doch gelten sie mit dem Wort Gottes als Ungläubige da sie IHM, dem eifrigen Gott, Götter beigesellen. Was gibt es denn da nichts zu verstehen ?

Rübennase Offline




Beiträge: 185

30.01.2017 14:29
#44 RE: Guten Abend meine Herren und Damen, ich habe eine Frage im Bezug auf den Vers im Bibel 1.Johannes 4:4 antworten

Zitat
Warum haben es die Großen Denker nicht verstehen können, hat der Staat ihnen nicht genug an Vermögen bereitgestellt, woran hat es den gemangelt, ich dachte, sie wären dazu in der Lage selbst die Rätsel zu entschlüsseln welches vor mehreren Milliarden von Jahren bereits geschah. Wie sie sich wohl noch mehr zu bereichern bedenken.



Alles braucht seine Zeit, die Wissenschaft erfindet seine Fakten und Theorien nicht im Traum. Im Zeitalter des Neoliberalismus versucht sich jeder zu bereichern, da ist deine Sekte nicht davon ausgeschlossen.


Zitat
Ich glaube, der Prophet Mohammed hat sich sogar selber zur Zielscheibe gemacht sowohl als er als Kommandant Kriege geführt hat als auch innerhalb seiner Gemeinschaft, da er andere zu Unrecht behandelt hat. Er hat sich also wegen der Gesetz seines Gottes zur Zielscheibe erklärt.



Und obwohl er andere zu Unrecht behandelt hat, wurde er von Gott auserwählt. Was für ein Gott würde sowas tun?

Zitat
Die Länder behaupten, sie hätten als Religion den Christentum angenommen, die Parteien nennen sich Christlich und doch gelten sie mit dem Wort Gottes als Ungläubige da sie IHM, dem eifrigen Gott, Götter beigesellen. Was gibt es denn da nichts zu verstehen ?



Ich konnte den Satz im Kontext nicht verstehen. Und er hat auch nichts damit zu tun.. die Frage war, ob das 5 Säulensystem des Islams Gottes Ego-trip ist? Das die anderen "Götter", ich gehe mal davon aus, dass du die Legislative meinst, stört mich eigentlich nicht, denn ich halte sie für weit gerechter als den Koran. Abgesehen davon: würdest du den heiligen Geist und Jesus meinen, dann sind mir die immer noch bei weitem lieber als der Koran, da sie nicht so faschistisch sind.

Rübennase Offline




Beiträge: 185

30.01.2017 14:31
#45 RE: Guten Abend meine Herren und Damen, ich habe eine Frage im Bezug auf den Vers im Bibel 1.Johannes 4:4 antworten

Zitat
... auch im Traum gerät man in Szenen, die äußerst "real" wirken. Das ist aber kein Maßstab!

Früher hatte ich z.B. öfter die bekannten "Flug-Träume", welche mich wie einen Vogel über herrliche Landschaften schweben ließen, so dass ich es jedesmal sehr bedauerte, aufgewacht zu sein.



Ja, das kenne ich. Ist geil

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 435

31.01.2017 07:02
#46 RE: Guten Abend meine Herren und Damen, ich habe eine Frage im Bezug auf den Vers im Bibel 1.Johannes 4:4 antworten

Zitat von DieGeheimnisse
Warum haben es die Großen Denker nicht verstehen können, hat der Staat ihnen nicht genug an Vermögen bereitgestellt, woran hat es den gemangelt, ich dachte, sie wären dazu in der Lage selbst die Rätsel zu entschlüsseln welches vor mehreren Milliarden von Jahren bereits geschah. Wie sie sich wohl noch mehr zu bereichern bedenken.



Zitat von Rübennase
Alles braucht seine Zeit, die Wissenschaft erfindet seine Fakten und Theorien nicht im Traum. Im Zeitalter des Neoliberalismus versucht sich jeder zu bereichern, da ist deine Sekte nicht davon ausgeschlossen.




Was für ein Sekte soll das denn bitte sein, muhahaha. Mir war ja gar nicht zum lachen. Di meinst mit der Sekte wohl einen der Konfessionen doch ich bevorzuge die Konfessionslosigkeit. Ich denke, die Wissenschaftler sind nicht einmal dazu fähig sich selber zu heilen, ob sie nun an Wahnvorstellungen leiden oder an anderen Krankheiten ist dabei völlig egal. Ich nehme an, sie möchten mehr Geld zur Verfügung gestellt bekommen als der Staat ihnen bereitstellt.

Zitat von DieGeheimnisse
Ich glaube, der Prophet Mohammed hat sich sogar selber zur Zielscheibe gemacht sowohl als er als Kommandant Kriege geführt hat als auch innerhalb seiner Gemeinschaft, da er andere zu Unrecht behandelt hat. Er hat sich also wegen der Gesetz seines Gottes zur Zielscheibe erklärt.



Zitat von Rübennase
Und obwohl er andere zu Unrecht behandelt hat, wurde er von Gott auserwählt. Was für ein Gott würde sowas tun?




Mohammed und die wahren Mohammedaner vergöttern nun einmal allein ihren Schöpfer, sie sind sich dessen bewusst das all ihr Handeln auf Erden ein Nachspiel haben wird doch obwohl einem Mohammed versprochen worden ist dass all seine vergangenen und zukünftigen Sünden ihm vergeben werden, möchte er das seine Gemeinschaft sich bei ihm rächt für seine durch ihm selber eingefügten schmerzen, die Ungläubigen mögen dazu fähig sein irgendwelche Geschöpfe die sich niederwerfen und beten als Gott anzunehmen oder andere als ihr Gott anzuerkennen doch für die Mohammedaner und für all jene die sich nach dem Wort Allahs in Koran nach zurechtweisen bzw. Rechtleiten ist dies Tabu. Sie würden weder im Namen anderer Götter sprechen noch würden sie etwas über ihren Gott behaupten wovon sie nicht zur Kenntnis gesetzt worden sind.

Zitat von DieGeheimnisse
Die Länder behaupten, sie hätten als Religion den Christentum angenommen, die Parteien nennen sich Christlich und doch gelten sie mit dem Wort Gottes als Ungläubige da sie IHM, dem eifrigen Gott, Götter beigesellen. Was gibt es denn da nichts zu verstehen ?



Zitat von Rübennase
Ich konnte den Satz im Kontext nicht verstehen. Und er hat auch nichts damit zu tun.. die Frage war, ob das 5 Säulensystem des Islams Gottes Ego-trip ist? Das die anderen "Götter", ich gehe mal davon aus, dass du die Legislative meinst, stört mich eigentlich nicht, denn ich halte sie für weit gerechter als den Koran. Abgesehen davon: würdest du den heiligen Geist und Jesus meinen, dann sind mir die immer noch bei weitem lieber als der Koran, da sie nicht so faschistisch sind.



Also ich habe von einer 5 Säulensystem im Koran nichts gelesen, ich lass darin das der Herr Jesus mit der Heiligen Geist Gottes verstärkt worden sei, in der Bibel wiederum wird mit der Aussage des Herrn Jesus dies bezeugt und bestätigt, da er angibt die Dämonen von den besessenen mit dessen Beistand austreibt. Ich denke, sie verwechseln die Lehre der Menschen mit der Lehre Allahs im Koran doch dies ist im wahrsten Sinne des Wortes nichts neues sondern mittlerweile Kult.

Reklov Offline




Beiträge: 4.586

31.01.2017 11:58
#47 RE: Guten Abend meine Herren und Damen, ich habe eine Frage im Bezug auf den Vers im Bibel 1.Johannes 4:4 antworten

Zitat
Ich denke, sie verwechseln die Lehre der Menschen mit der Lehre Allahs im Koran doch dies ist im wahrsten Sinne des Wortes nichts neues sondern mittlerweile Kult.

DieGeheimnisse,

... auch Mohammeds Behauptungen sind lediglich nur "Menschenwerk"! - Der Koran hat deswegen auch keinen Grund, sich über die Bibel oder andere Glaubensinhalte erheben zu wollen.

Die christliche Lehre tritt näher, viel direkter an den Menschen heran, stellt sie doch eine Person in ihren Mittelpunkt, in welcher sich "Gottes Geist" in Menschengestalt auf Erden zeigt, die Menschen sowohl mit Worten geduldig belehrt, als auch unter ihnen hilfreich handelnd wirkt.
Der Koran degegen überhäuft seine Schäfchen mit einer Fülle von Vorschriften und Gesetzen, ähnelt deswegen auch sehr dem alten Judentum.

Die zentrale Person des Christentums ist nun mal ein "Friedensfürst", während Mohammed das Schwert führte - aus welchen historischen Gründen auch immer.
Der Messias wird dagegen so zitiert: "Wer das Schwert zieht, kommt durch das Schwert um."

Nicht nur in diesem Fall deuten sich erhebliche Unterschiede an, welche einen großen Graben zwischen den 3 großen monotheistischen Religionen ziehen! - Ob dieser Graben von den Religionsführern je zugeschüttet werden kann, bleibt als Frage offen, denn deren Dogmen sind doch zu gegensätzlich aufgebaut. Die verschiedenen Priestergruppen haben es sich zudem in ihrer Welt auch zu gut eingerichtet, um sich nun öffentlich verbal zu bekämpfen.
Bekanntlich "hackt ja auch keine Krähe der anderen ein Auge aus." (Dieser Spruch bewahrheitet sich immer wieder im politischen und wirtschaftlichen Leben.)

Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 4.586

31.01.2017 12:28
#48 RE: Guten Abend meine Herren und Damen, ich habe eine Frage im Bezug auf den Vers im Bibel 1.Johannes 4:4 antworten

Zitat
die Parteien nennen sich Christlich und doch gelten sie mit dem Wort Gottes als Ungläubige da sie IHM, dem eifrigen Gott, Götter beigesellen. Was gibt es denn da nichts zu verstehen ?

DieGeheimnisse,

... der "Messias" ist dogmatisch betrachtet kein "beigesellter Gott", sondern wird von den Christen als die irdische, zum Menschen gewordene Gestalt des EINEN auf Erden gesehen.
Im alten Sprachgebrauch der antiken Juden galt jemand bereits als Gottessohn, wenn er fromm lebte. Da Jesus gerne von seinem Vater (Abba) sprach, wurde dies von den Autoren des Neuen Testaments in eine dogmatische Richtung geschrieben, die den "Gottessohn" zum "Sohn Gottes" umdeuteten und von nachfolgenden Religionsführern des Christentums (Bischöfe) sogar noch zu einer seltsamen Trinität gesteigert. - Mit dem nun hierzu auftretenden Logik-Problem hat sich ROM bis heute einen sog. GORDISCHEN KNOTEN geknüpft, durch den sie bis heute in Erklärungsnot geraten sind.
Das Judentum und der Islam haben sich solch ein Dogma-Problem erst gar nicht auf ihre Schultern geladen. Ihr "Gott" blieb stets im Himmel und weilte nie unter den Menschen.

Sollte es aber je zu einem "Jüngsten Gericht" kommen, hat der Christengott große Vorteile für sich sammeln können, denn kein Mensch könnte IHM z.B. vorwerfen:
"Du willst mich wegen meiner Fehler und Schwächen verurteilen, obwohl Du nie selber Mensch gewesen bist, deswegen auch nie selbst spüren konntest, was es heißt, unter die vielen Versuchungen oder die menschlichen Wölfe zu geraten!"
Solch einer kecken Verteidigungsrede könnte sich ein nie auf der Erde gewesener Gott nicht völlig entziehen, wollte er denn (auch vor den Engelscharen!) als "gerecht" dastehen!

Tja - wer A sagt, muss auch an das B denken und seine Logik und die damit verbundenen Ansprüche schon etwas höher schrauben wollen, als es ihm antike Gotteslehren anbieten können.

Gruß von Reklov

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 435

31.01.2017 12:37
#49 RE: Guten Abend meine Herren und Damen, ich habe eine Frage im Bezug auf den Vers im Bibel 1.Johannes 4:4 antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #48

Zitat
die Parteien nennen sich Christlich und doch gelten sie mit dem Wort Gottes als Ungläubige da sie IHM, dem eifrigen Gott, Götter beigesellen. Was gibt es denn da nichts zu verstehen ?
DieGeheimnisse,

... der "Messias" ist dogmatisch betrachtet kein "beigesellter Gott", sondern wird von den Christen als die irdische, zum Menschen gewordene Gestalt des EINEN auf Erden gesehen.
Im alten Sprachgebrauch der antiken Juden galt jemand bereits als Gottessohn, wenn er fromm lebte. Da Jesus gerne von seinem Vater (Abba) sprach, wurde dies von den Autoren des Neuen Testaments in eine dogmatische Richtung geschrieben, die den "Gottessohn" zum "Sohn Gottes" umdeuteten und von nachfolgenden Religionsführern des Christentums (Bischöfe) sogar noch zu einer seltsamen Trinität gesteigert. - Mit dem nun hierzu auftretenden Logik-Problem hat sich ROM bis heute einen sog. GORDISCHEN KNOTEN geknüpft, durch den sie bis heute in Erklärungsnot geraten sind.
Das Judentum und der Islam haben sich solch ein Dogma-Problem erst gar nicht auf ihre Schultern geladen. Ihr "Gott" blieb stets im Himmel und weilte nie unter den Menschen.

Sollte es aber je zu einem "Jüngsten Gericht" kommen, hat der Christengott große Vorteile für sich sammeln können, denn kein Mensch könnte IHM z.B. vorwerfen:
"Du willst mich wegen meiner Fehler und Schwächen verurteilen, obwohl Du nie selber Mensch gewesen bist, deswegen auch nie selbst spüren konntest, was es heißt, unter die vielen Versuchungen oder die menschlichen Wölfe zu geraten!"
Solch einer kecken Verteidigungsrede könnte sich ein nie auf der Erde gewesener Gott nicht völlig entziehen, wollte er denn (auch vor den Engelscharen!) als "gerecht" dastehen!

Tja - wer A sagt, muss auch an das B denken und seine Logik und die damit verbundenen Ansprüche schon etwas höher schrauben wollen, als es ihm antike Gotteslehren anbieten können.

Gruß von Reklov




So wie ich das Sehe, gibt es keinen anderen Lehrer auf Erden als einen Herrn Jesus Christus. Daher sind all die Lehren seien sie nun Dogmatisch oder Wahnsinnig allein Teuflisch. Interessant ist, dass dieser Lehrer jedes einzelne Wörtchen und Pünktchen in einem Gesetzbuch zudem er sich gewandt hat so sehr verstärkt, bestätigt und bezeugt dass er behauptet dass Himmel und Erde vergehen werden, das Offenbarte aber ewiglich gegolten wird. Ein Gottergebener Messias halt.

Ob in der Antike oder jetzt, bei den Kindern Israels die durch Propheten mit Schlangenbrut oder Kinder des Teufels ausgerufen worden sind scheint sich nichts verändert zu haben, sie haben die Gebote bzw. Gesetze der Menschen und orientieren sich nach der Wille dieser Menschen.

Ich denke, die Allgegenwärtigkeit bzw. der Allmacht Gottes wird zu sehr unterschätzt denn es heißt (ein Spruch Allahs) ich suche Zuflucht bei Allah vor dem verfluchten Teufel 50/16. Wahrlich, Wir erschufen den Menschen, und Wir wissen alles, was sein Fleisch ihm zuflüstert; denn Wir sind ihm näher als die Halsader.

Zu behaupten Gott wäre nicht in der Lage einen vorbildlichen Knecht zu erschaffen, der sich stets nach seinem Wort nach richtet und das egal in welch einer Not und Lage er sich befindet, wäre schon düster und hätte die Allmacht Gottes zur Frage gestellt. Doch um dies zur Frage stellen zu können muss man in der Tat ein Ungläubiger durch und durch sein.


Ich bin überzeugt davon dass Gott seiner Heiligen Geist nichts als die Wahrheit gibt, der Heilige Geist und die Engel können also allein mit der Wahrheit an die Auserwählten Menschen herabgekommen sein. Wenn ich nun lese, dass ein Engel sie warnt, da die Menschen ihn als den Sohn des Höchsten nennen werden dann ist dies für mich kein Spruch Gottes sondern die der Menschen. Wie ein Jesus zu der Wille der Menschen steht ist glaube ich nicht zu übersehen, da ich annehme, der mutigste seiner Jünger der Petras, der ihn selbst in seiner Not nicht verließ vor seinem Kelch abhalten wollte und er diesen mit Satan beschimpft hatte.

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 435

01.02.2017 05:43
#50 RE: Guten Abend meine Herren und Damen, ich habe eine Frage im Bezug auf den Vers im Bibel 1.Johannes 4:4 antworten

Zitat von DieGeheimnisse im Beitrag #49
Zitat von Reklov im Beitrag #48

Zitat
die Parteien nennen sich Christlich und doch gelten sie mit dem Wort Gottes als Ungläubige da sie IHM, dem eifrigen Gott, Götter beigesellen. Was gibt es denn da nichts zu verstehen ?
DieGeheimnisse,

... der "Messias" ist dogmatisch betrachtet kein "beigesellter Gott", sondern wird von den Christen als die irdische, zum Menschen gewordene Gestalt des EINEN auf Erden gesehen.
Im alten Sprachgebrauch der antiken Juden galt jemand bereits als Gottessohn, wenn er fromm lebte. Da Jesus gerne von seinem Vater (Abba) sprach, wurde dies von den Autoren des Neuen Testaments in eine dogmatische Richtung geschrieben, die den "Gottessohn" zum "Sohn Gottes" umdeuteten und von nachfolgenden Religionsführern des Christentums (Bischöfe) sogar noch zu einer seltsamen Trinität gesteigert. - Mit dem nun hierzu auftretenden Logik-Problem hat sich ROM bis heute einen sog. GORDISCHEN KNOTEN geknüpft, durch den sie bis heute in Erklärungsnot geraten sind.
Das Judentum und der Islam haben sich solch ein Dogma-Problem erst gar nicht auf ihre Schultern geladen. Ihr "Gott" blieb stets im Himmel und weilte nie unter den Menschen.

Sollte es aber je zu einem "Jüngsten Gericht" kommen, hat der Christengott große Vorteile für sich sammeln können, denn kein Mensch könnte IHM z.B. vorwerfen:
"Du willst mich wegen meiner Fehler und Schwächen verurteilen, obwohl Du nie selber Mensch gewesen bist, deswegen auch nie selbst spüren konntest, was es heißt, unter die vielen Versuchungen oder die menschlichen Wölfe zu geraten!"
Solch einer kecken Verteidigungsrede könnte sich ein nie auf der Erde gewesener Gott nicht völlig entziehen, wollte er denn (auch vor den Engelscharen!) als "gerecht" dastehen!

Tja - wer A sagt, muss auch an das B denken und seine Logik und die damit verbundenen Ansprüche schon etwas höher schrauben wollen, als es ihm antike Gotteslehren anbieten können.

Gruß von Reklov




So wie ich das Sehe, gibt es keinen anderen Lehrer auf Erden als einen Herrn Jesus Christus. Daher sind all die Lehren seien sie nun Dogmatisch oder Wahnsinnig allein Teuflisch. Interessant ist, dass dieser Lehrer jedes einzelne Wörtchen und Pünktchen in einem Gesetzbuch zudem er sich gewandt hat so sehr verstärkt, bestätigt und bezeugt dass er behauptet dass Himmel und Erde vergehen werden, das Offenbarte aber ewiglich gegolten wird. Ein Gottergebener Messias halt.

Ob in der Antike oder jetzt, bei den Kindern Israels die durch Propheten mit Schlangenbrut oder Kinder des Teufels ausgerufen worden sind scheint sich nichts verändert zu haben, sie haben die Gebote bzw. Gesetze der Menschen und orientieren sich nach der Wille dieser Menschen.

Ich denke, die Allgegenwärtigkeit bzw. der Allmacht Gottes wird zu sehr unterschätzt denn es heißt (ein Spruch Allahs) ich suche Zuflucht bei Allah vor dem verfluchten Teufel 50/16. Wahrlich, Wir erschufen den Menschen, und Wir wissen alles, was sein Fleisch ihm zuflüstert; denn Wir sind ihm näher als die Halsader.

Zu behaupten Gott wäre nicht in der Lage einen vorbildlichen Knecht zu erschaffen, der sich stets nach seinem Wort nach richtet und das egal in welch einer Not und Lage er sich befindet, wäre schon düster und hätte die Allmacht Gottes zur Frage gestellt. Doch um dies zur Frage stellen zu können muss man in der Tat ein Ungläubiger durch und durch sein.


Ich bin überzeugt davon dass Gott seiner Heiligen Geist nichts als die Wahrheit gibt, der Heilige Geist und die Engel können also allein mit der Wahrheit an die Auserwählten Menschen herabgekommen sein. Wenn ich nun lese, dass ein Engel sie warnt, da die Menschen ihn als den Sohn des Höchsten nennen werden dann ist dies für mich kein Spruch Gottes sondern die der Menschen. Wie ein Jesus zu der Wille der Menschen steht ist glaube ich nicht zu übersehen, da ich annehme, der mutigste seiner Jünger der Petras, der ihn selbst in seiner Not nicht verließ vor seinem Kelch abhalten wollte und er diesen mit Satan beschimpft hatte.




Das ist es ja weshalb sie alle als Ungläubige gelten. Dabei wissen Sie ganz genau das noch viele weitere kommen werden und ebenso viele Wunder betätigen werden mit der Behauptung sie wären der Messias dabei werden sie nicht einmal das Zeug haben der Antichrist zu sein. Genau dieser Dogma hat all ihnen den Weg dazu vorbereitet doch sie wissen es nur nicht.

In meiner Wortwahl würden die frommen allein als ein Knecht bzw. Magd Gottes heißen. Doch, es scheint als werden Sie auch die Kinder des Lichtes heißen und das Licht dieser Welt ist eben kein Gott, ob sie nun mit den Kindern der Dunkelheit etwas gemeinsames haben könnten, ich denke nicht.

Ich nehme an, von der Dogma wusste weder der Messias etwas noch einer der Kinder Israels darunter auch die Aposteln. Es ist bloß Blasphemie, eine absolute Gotteslästerung. Gott war, ist und bleibt ein Gott alles andere ist vom Teufel.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor