Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 677 Antworten
und wurde 110.592 mal aufgerufen
 Andere Religionsgemeinschaften
Seiten 1 | ... 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | ... 28
SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.810

18.04.2018 21:09
#401 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Gysi
Tja, danach weiß man immer, wie es gemeint war...

Dass man durch Forschung hinterher schlauer ist als vorher, ist jetzt auch nicht verwunderlich.

Zitat von Gysi
Keine schlechte Idee.

Etwas anzunehmen, von dem man nicht überzeugt ist, ist doch nicht wirklich erstrebenswert, oder?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.810

18.04.2018 21:20
#402 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Perquestavolta
Ein Gott kann sich nicht irren. Wenn er Propheten oder Messiase schickt die genau wissen was mal sein wird und aber das Prophezeite dann doch nicht in Erfüllung geht,
weil sich irgendwelche Faktoren ändern, dann ist Gott eben halt auch nur ein Gläubiger, der seine eigene Qualität an der Schlechtigkeit der Schöpfung misst.

Auf deine Interpretation der Wirklichkeit mag das durchaus zutreffen. Und da du dich damit glücklich wähnst, ist doch alles im Lack. Immerhin kannst du deine narzisstischen Befindlichkeiten bedienen und dich den Gläubigen überlegen fühlen.

Zitat von Perquestavolta
Oh...mann.. bin ich froh ein Atheist zu sein.

Ein wahrer Auserwählter


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.410

18.04.2018 22:32
#403 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Du scheinst irgendwie noch immer nicht ganz verstanden zu haben - deine Interpretation der Wirklichkeit - dass du es "hier" nicht nur mit meinem "Stinkefinger2 zu tun hast, "@SnookerRI". Aber macht ja nichts, um nicht zu sagen dass es dich sogar freuen würde. Schließlich prophezeit das doch auch die Bibel den Theisten.


Nur fragtest du ja, warum Atheisten sich überhaupt für Religion interessieren. Und dass bekennende Atheisten in 13 Ländern dieser Welt zum gegenwärtigen Datum, den 18 April 2018 mit der Todesstrafe rechnen müssen, ist nun mal ein bekannter Fakt und nicht nur meine Interpretation der Wirklichkeit.

Dass dich das als selbsternannten "Theisten" viel weniger bewegt, als der Umstand den die russische Regierung den Zeugen Jehovas auferlegt hat, rechtfertigt noch immer jede einzelne Verbalenjourie die ich dir als "Theisten" zukommen hab lassen, "SnookerRI".

Gottseidank bin ich Atheist. Thors Hammer den Behämmerten.

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

Athon Offline




Beiträge: 1.784

19.04.2018 11:53
#404 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

@SnookerRI

Zitat von Snooker #401
Dass man durch Forschung hinterher schlauer ist als vorher, ist jetzt auch nicht verwunderlich.


Stimmt! Wie die Missbrauchsfälle gezeigt haben, kann man sogar schlauer werden, wenn andere das Forschen übernehmen.
Grundsätzlich betrachtet ist es aber wohl nicht jedem gegeben, neue Forschungsergebnisse auch auf anderen Gebieten als Fortschritt und Fakt anzuerkennen...

Zitat von Snooker #394
Die Entscheidungen eines Menschen sind nun mal nicht von Gott vorherbestimmt.


Von "Vorherbestimmung" war nicht die Rede. Wie sich die aus der Bibel ergebenden Umstände darstellen, hat "Gott" offenbar nicht vorhergesehen, dass sich die Niviten wieder dem Glauben zuwenden würden. Wenn Du davon überzeugt bist, dass sich die reale Existenz "Gottes" aus der vollständigen Erfüllung aller biblischen Prophezeiungen erkennen lässt, musst Du selbstverständlich solche "Merkwürdigkeiten" aus Deinen Gedanken verbannen.
Dass mir als Atheisten diese Dinge auffallen, wirst Du wohl wieder als logisch bezeichnen...

Zitat
Mit langen Zeiträumen und kurzen Phasen innerhalb dieser Zeiträume, die ins Verhältnis gesetzt werden, müsstest du dich ja auch auskennen.


Du nicht...?

Zitat
An wen waren die Worte des Propheten denn gerichtet? An die gerade existente Generation oder deren Nachkommen?


Hätte es denn Nachkommen gegeben, wenn sich die Prophezeiung erfüllt hätte?

Zitat
Aber selbstverständlich...


Dass Du dies mit Häme überziehst, war zu erwarten...

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.810

19.04.2018 18:28
#405 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Perquestavolta
Du scheinst irgendwie noch immer nicht ganz verstanden zu haben - deine Interpretation der Wirklichkeit - dass du es "hier" nicht nur mit meinem "Stinkefinger2 zu tun hast, "@SnookerRI". Aber macht ja nichts, um nicht zu sagen dass es dich sogar freuen würde. Schließlich prophezeit das doch auch die Bibel den Theisten.

Erstens das und zweitens drehst du dich mit deinen Interpretationen der Wirklichkeit, deinen Idealisierungen rund um deine narzisstischen Befindlichkeiten ohnehin nur im Kreis. Besonders sieht man das ja an deinen Aussagen zu Reklov. Mag ja sein, dass dein Stinkefinger "hier" der größte ist, aber letztlich zeigst du ihn dir auch nur selbst ...

Zitat von Perquestavolta
Nur fragtest du ja, warum Atheisten sich überhaupt für Religion interessieren. Und dass bekennende Atheisten in 13 Ländern dieser Welt zum gegenwärtigen Datum, den 18 April 2018 mit der Todesstrafe rechnen müssen, ist nun mal ein bekannter Fakt und nicht nur meine Interpretation der Wirklichkeit.

Ist auch nicht meine Interpretation der Wirklichkeit... Who cares? Es gibt viele religiöse Gruppierungen, deren Werk in den verschiedensten Ländern verboten ist und unter Todesstrafe steht. Aber das freut dich wahrscheinlich, nicht wahr?

Zitat von Perquestavolta
Dass dich das als selbsternannten "Theisten" viel weniger bewegt, als der Umstand den die russische Regierung den Zeugen Jehovas auferlegt hat, rechtfertigt noch immer jede einzelne Verbalenjourie die ich dir als "Theisten" zukommen hab lassen, "SnookerRI".

Hau rein in die Tasten, PQV! Bis zum nächsten Mal


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.410

19.04.2018 20:51
#406 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #405
[Erstens das und zweitens drehst du dich mit deinen Interpretationen der Wirklichkeit, deinen Idealisierungen rund um deine narzisstischen Befindlichkeiten ohnehin nur im Kreis.]Hau rein in die Tasten, PQV! Bis zum nächsten Mal



Hahaha..
Du bist der geboren Theist.

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.410

19.04.2018 21:27
#407 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

https://www.google.de/search?q=Zeugen+je...=UwCFgwhZZvO5KM:

ist zwar ein laaanger googellink bezüglich der Harmagedon-Illustrationen.. Zeigt aber, dass Snooker die eigentliche Wahrheit nicht sonderlich interessiert. Dass den Theisten auch sonst keine gehässige Häme zu schade ist, um den guten Ruf Jehovas zu verteidigen, tragen wir ihm für dieses mal nicht nach.

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.810

20.04.2018 19:43
#408 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat
ist zwar ein laaanger googellink bezüglich der Harmagedon-Illustrationen.. Zeigt aber, dass Snooker die eigentliche Wahrheit nicht sonderlich interessiert.

Vor allem zeigt sich hieran aber, dass du dir schon wieder selbst widersprichst:

Zitat von Perquestavolta
Wahrheit ist ein Konstrukt des "Verstandes" und somit des Gehirnes.. wenn man es so nennen will.



Ja... also was willst du uns jetzt schon wieder weiß machen?
Wahrscheinlich so was hier:


Zitat von Perquestavolta
Meine Überzeug ist die, dass der Mensch lieber die "Wahrheit" glaubt, in der er das Idealbild seiner Selbst Eitelkeit . Narzissmus) am schönsten wieder spiegeln kann.. selbst wenn es mit der Realität gar nichts, oder nur noch ganz am Rande zu tun hat.



Hau rein, PQV. Bis zum nächsten Mal!


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.810

20.04.2018 20:22
#409 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat
Grundsätzlich betrachtet ist es aber wohl nicht jedem gegeben, neue Forschungsergebnisse auch auf anderen Gebieten als Fortschritt und Fakt anzuerkennen...

Grundsätzlich betrachtet ist das mit den neuen Forschungsergebnissen und ihren Wertungen so eine Sache, wenn sie sie als Fakten wertet, die dann wieder mit den Fakten durch neuere Forschungen konkurrieren müssen

Zitat
Von "Vorherbestimmung" war nicht die Rede.

Inwiefern wären denn Entscheidungen von Menschen ohne Vorherbestimmung vorhersehbar?

Zitat von Athon in #404
Wie sich die aus der Bibel ergebenden Umstände darstellen, hat "Gott" offenbar nicht vorhergesehen, dass sich die Niviten wieder dem Glauben zuwenden würden. Wenn Du davon überzeugt bist, dass sich die reale Existenz "Gottes" aus der vollständigen Erfüllung aller biblischen Prophezeiungen erkennen lässt, musst Du selbstverständlich solche "Merkwürdigkeiten" aus Deinen Gedanken verbannen.

Das macht aber nur Sinn, wenn ich mit deiner Wertung arbeiten würde, was ich bekanntlich nicht mache...

Zitat von Athon in #404
Dass mir als Atheisten diese Dinge auffallen, wirst Du wohl wieder als logisch bezeichnen...

Klar, logisch im Sinne deiner Wertung.

Zitat von Athon in #404
Hätte es denn Nachkommen gegeben, wenn sich die Prophezeiung erfüllt hätte?

Sie hat sich erfüllt. Die Frage um die Nachkommen, wurde doch gar nicht betrachtet.

Zitat von Athon in #404
Du nicht...?

Doch doch, ich hatte befürchtet, dass das jetzt für dich ein Problem wird.

Zitat von Athon in #404
Dass Du dies mit Häme überziehst, war zu erwarten...

Dann war es wohl auch zu erwarten, dass du dies als Häme wertest


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.410

20.04.2018 23:32
#410 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #409

Zitat
Grundsätzlich betrachtet ist es aber wohl nicht jedem gegeben, neue Forschungsergebnisse auch auf anderen Gebieten als Fortschritt und Fakt anzuerkennen...
Grundsätzlich betrachtet ist das mit den neuen Forschungsergebnissen und ihren Wertungen so eine Sache, wenn sie sie als Fakten wertet, die dann wieder mit den Fakten durch neuere Forschungen konkurrieren müssen




Ist das nicht die altbekannte Methode der Theisten, sich gegen jegliche Konkurrenz ab-zu-dichten? Z.B. zeigen neueste Forschungen auf dem Gebiet der Antropologie, dass die Menschheitsgeschichte um einiges früher begonnen hat, als bisher angenommen und sogar deutlich früher, als man bei den Theisten und anderen heiligen Schriftenausleger wahrhaben. "will". Die Datierungsmethoden werden immer genauer und auflösender ...

In diesem Sinne ist deine Aussage dann auch wirklich sehr aufschlussreich....

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

Athon Offline




Beiträge: 1.784

21.04.2018 08:16
#411 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

@SnookerRI

Zitat von Snooker #409
Grundsätzlich betrachtet ist das mit den neuen Forschungsergebnissen und ihren Wertungen so eine Sache, wenn sie sie als Fakten wertet, die dann wieder mit den Fakten durch neuere Forschungen konkurrieren müssen


Natürlich musst Du ein solches Szenario pauschal auf alle wissenschaftlichen Erkenntnisse anwenden. So bleibt wenigstens für die eigene Überzeugung auf jeden Fall noch ein Rettungsanker übrig, nicht wahr? Vielleicht ist ja die Kugeleigenschaft unseres Planeten auch nur eine optische Täuschung...

Zitat
Inwiefern wären denn Entscheidungen von Menschen ohne Vorherbestimmung vorhersehbar?


Häh?? Du willst doch nicht behaupten wollen, ein prophezeiender "Gott" könne menschliche Entscheidungen nicht vorhersehen.

Zitat
Das macht aber nur Sinn, wenn ich mit deiner Wertung arbeiten würde, was ich bekanntlich nicht mache...


Für Dich ist also die "Wertung" einer Aussage durch einen Atheisten sinnlos? Na, schönen Dank für die Blumen...

Zitat
Sie hat sich erfüllt. Die Frage um die Nachkommen, wurde doch gar nicht betrachtet.


Richtig, hatte ich vergessen: Alles, was sich nicht aus dem Text der Bibel ergibt, existiert nicht...
Deshalb können durch Schwert, Hunger und Pest umgekommene Israeliten auch keine Nachkommen hinterlassen haben. Offensichtlich existieren sie aber...

Zitat
Dann war es wohl auch zu erwarten, dass du dies als Häme wertest


Für Dich ist dies also keine Häme...?

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.410

21.04.2018 19:36
#412 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #408

Zitat
ist zwar ein laaanger googellink bezüglich der Harmagedon-Illustrationen.. Zeigt aber, dass Snooker die eigentliche Wahrheit nicht sonderlich interessiert.
Vor allem zeigt sich hieran aber, dass du dir schon wieder selbst widersprichst:



"Den" hab ich glatt übersehen. Ich fass es nicht....

Der Link führt auf Googles Vorschaubilder zum Thema "Harmagedon" und wie sich die Zeugen Jehovas das alles so bildlich vorstellen. Die Illustrationen stammen ausschlißelich aus Wachturmpublikationen wie Bücher und Zeitschriften und sie geben genau das wieder, was ich schon dazu gesagt habe. Davon kann sich jeder und sogar in Farbe selbst überzeugen.

Lachende Gesichter, welche unmissverständlich Wachturmanhänger inmitten von apokalyptischen Weltuntergangszenarien zeigen, mit jeder Menge "weltlicher Statisten" die gerade beim brutalsten sterben sind.


Und dass du den deinen eigenen Widerspruch, den du mehr als unübersehebar "verkörperst" auch sonst immer nur auf den Gegenüber projizierst, mit einer hämischen Arroganz, die sogar den pathologischen Narzissmus von Reklov weit in den Schatten stellt, ist ja nicht nur mir längst aufgefallen.

Dein sich sehr häufig wiederholender Hinweis, dass du ja ansonsten ein Atheist sein würdest, ist zudem auch ein eindeutiger Beweis dafür, dass du dich wohl schon länger nicht mehr mit deinen eigenen Widersprüchen beschäftigt hast.

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.410

21.04.2018 21:07
#413 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Fanatismus..www.psychosoziale-gesundheit.net/pdf/faust1_fanatismus.pdf

Fanatismus ist die „enge, leidenschaftliche, streitsüchtige Geisteshaltung“,
mit der eine „kompromisslose, meist egozentrische (ich-bezogene) und
zugleich zentrifugale (nach außen wirkende) überwertige Idee von psychopa-
thischen Sonderlingen und/oder von Opfern einer wirksamen Propaganda
verbreitet wird. Ein Charakteristikum ist die rücksichtslose Starrheit, schier
geschlossene, röhrenförmige Sicht ohne echte Diskussionsbereitschaft und
mit blindem Eifer (K. Thomas, 1987).

Alle noch offene Fragen zu den ZJ beantwortet dieser professionelle Fach-Aufsatz, in welchem die ZJ selbst noch gar nicht mal erwähnt werden und den sich somit auch unser @SnookerRI gerne mal durchlesen darf. Vielleicht hilft ihm das, wieder den richtigen Bezug zur eigenen falschen Interpretation der Wirklichkeit herzustellen.

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.810

21.04.2018 21:10
#414 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Athon in #411
Natürlich musst Du ein solches Szenario pauschal auf alle wissenschaftlichen Erkenntnisse anwenden.

Wo habe ich das behauptet?

Zitat von Athon in #411
So bleibt wenigstens für die eigene Überzeugung auf jeden Fall noch ein Rettungsanker übrig, nicht wahr?

Ich weiß, dass du den Glauben an Gott grundsätzlich mit der Situation eines in Seenot geratenen Schiffes vergleichst, und dass die Gläubigen verzweifelt und händeringend nach eine Strohhalm oder "Rettungsanker" für ihre Überzeugung suchen... Vielleicht musst du das als Atheist ja auch so werten. Allerdings bleibt es deine Wertung (bzw. die Wertung von Atheisten), die du nicht auf meine Wertung übertragen kannst...

Zitat von Athon in #411
Vielleicht ist ja die Kugeleigenschaft unseres Planeten auch nur eine optische Täuschung...

Die Kugelgestalt Erde wird schon in der Bibel thematisiert. Hatten wir hier auch schon...

Zitat von Athon in #411
Häh?? Du willst doch nicht behaupten wollen, ein prophezeiender "Gott" könne menschliche Entscheidungen nicht vorhersehen.

Willst du denn behaupten, dass er es könnte? Oder gar können muss? Dann hätte er ja auch voraussehen müssen, dass sich zuerst ein Engel und dann auch das erste Menschenpaar von im abwenden würden. Ergäbe das einen Sinn? Wenn ja welchen? Wenn Gott durch sein Vorherwissen derart in die Angelegenheiten der Menschen hätte eingreifen wollen, hätte er gleich vorprogrammierte Wesen entwickeln können.

Zitat von Athon in #411
Für Dich ist also die "Wertung" einer Aussage durch einen Atheisten sinnlos? Na, schönen Dank für die Blumen...

Nein. Wo habe ich das behauptet? Ich weise lediglich darauf hin, dass unsere jeweiligen Wertungen derart verschieden sind, dass sie nicht mit ein und dergleichen Schlussfolgerung bzw. Arbeitshypothese arbeiten können.

Zitat von Athon in #411
Deshalb können durch Schwert, Hunger und Pest umgekommene Israeliten auch keine Nachkommen hinterlassen haben. Offensichtlich existieren sie aber...

Wieso soll das unmöglich sein? Was ist (nur zum Beispiel) mit den Nachkommen, die diese Generation schon hatte, bevor die Prophezeihung geäußert wurde?

Zitat von Athon in #411

Für Dich ist dies also keine Häme...?

Nein?!


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.810

21.04.2018 21:14
#415 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Perquestavolta
Ist das nicht die altbekannte Methode der Theisten, sich gegen jegliche Konkurrenz ab-zu-dichten? Z.B. zeigen neueste Forschungen auf dem Gebiet der Antropologie, dass die Menschheitsgeschichte um einiges früher begonnen hat, als bisher angenommen und sogar deutlich früher, als man bei den Theisten und anderen heiligen Schriftenausleger wahrhaben. "will". Die Datierungsmethoden werden immer genauer und auflösender ...

Das wundert mich sicherlich ebensowenig wie dich.

Zitat von Perquestavolta
In diesem Sinne ist deine Aussage dann auch wirklich sehr aufschlussreich....

Dito Hau rein, PQV, bis zum nächsten Mal!


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.810

21.04.2018 21:23
#416 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Perquestavolta
Und dass du den deinen eigenen Widerspruch, den du mehr als unübersehebar "verkörperst" auch sonst immer nur auf den Gegenüber projizierst, mit einer hämischen Arroganz, die sogar den pathologischen Narzissmus von Reklov weit in den Schatten stellt, ist ja nicht nur mir längst aufgefallen.

Dein sich sehr häufig wiederholender Hinweis, dass du ja ansonsten ein Atheist sein würdest, ist zudem auch ein eindeutiger Beweis dafür, dass du dich wohl schon länger nicht mehr mit deinen eigenen Widersprüchen beschäftigt hast.

Warum sollte ich mich mit dem beschäftigen, was nicht real ist? Du sagst ja selbst, dass dein Schöpfer-Gott-Leben für alles verantwortlich ist:

Zitat von Perquestavolta
Und in der Realität ist nun mal das Leben der Schöpfer allen Seins. Das Leben ist sogar der Schöpfer unserer jeweiligen persönlichen Wirklichkeit.

Warum sollte man sich mit deinen persönlichen Wertungen, Idealisierungen der Wirklichkeit beschäftigen?

Du siehst die Welt doch als Ergebnis einer Evolution, deren Auswirkungen die folgenden waren:

Zitat von Perquestavolta
Die Welt ist kein glücklicher oder gerechter Ort und deswegen hat die Evolution den Menschen zum Opportunisten gemacht, der sich immer denen anschließt, die ihm ein mehr an Mehrwert versprechen.

Das lebst du natürlich aus. Willst du jetzt alle anderen zwingen, ebenso zu denken wie du? Nicht, dass es nicht zu dir passen würde-...

Hau rein, PQV! Bis demnächst


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.810

21.04.2018 21:33
#417 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat
Fanatismus ist die „enge, leidenschaftliche, streitsüchtige Geisteshaltung“,
mit der eine „kompromisslose, meist egozentrische (ich-bezogene) und
zugleich zentrifugale (nach außen wirkende) überwertige Idee von psychopa-
thischen Sonderlingen und/oder von Opfern einer wirksamen Propaganda
verbreitet wird. Ein Charakteristikum ist die rücksichtslose Starrheit, schier
geschlossene, röhrenförmige Sicht ohne echte Diskussionsbereitschaft und
mit blindem Eifer (K. Thomas, 1987).



So so....

Zitat von Perquestavolta
Ich gehöre zu diesen Menschen, die im Dialog, welcher gegenüber verschlossenen Charakteren, zugegeben immer sehr provokativ und rein nach meiner Interpretation der Wirklichkeit ausfällt, sehr auf die Unstimmigkeiten ihrer Körpersprache achte, die ja immer unbewusst ausfällt.



Zitat von Perquestavolta
Na Hauptsache ich habe Recht. Das reicht mir.



Zitat von Perquestavolta
Dei Bösen sie sowieso immer die andere Hälfte.



Zitat von Perquestavolta
Folglich muss ich mich natürlich selber um meinen Mehrwert kümmern



Tja, scheint doch alles zuzutreffen!


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Athon Offline




Beiträge: 1.784

22.04.2018 14:50
#418 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

@SnookerRI

Zitat von Snooker #414
Wo habe ich das behauptet?


So ausdrücklich natürlich nicht, Snooker. Deine Einlassungen im Aussteiger-Thread hinsichtlich der wissenschaftlichen Methoden z. B. zur Altersbestimmung lassen aber den Schluss zu, dass selbst eindeutige Feststellungen von Dir nicht als Fakten anerkannt werden, wenn sie der biblisch dargelegten Zeitrechnung widersprechen. Eine solche Betrachtungsweise sei einem Gläubigen zugestanden. Wenn aber keine weiteren Argumente vorgebracht werden können, als die, dass wissenschaftliche Erkenntnisse im Laufe der Geschichte schon oft (aber eben nicht immer...) revidiert werden mussten, so zeigt dies eine grundsätzliche Ignoranz gegenüber wissenschaftlicher Arbeit.

Zitat
Die Kugelgestalt Erde wird schon in der Bibel thematisiert. Hatten wir hier auch schon...


Das ist so nicht ganz zutreffend. Es wird an keiner Stelle von einer "Kugel" gesprochen, (obwohl "Gottes" Inspiration dies eindeutig hätte bewerkstelligen können). Stattdessen ist z. B. von Erdenrund oder auch Kreis der Erde die Rede. Und diese Formulierungen wurden halt im Mittelalter als auf eine Scheibenform hindeutend interpretiert. Aber, auch hier ist es gut, dass es die Wissenschaft gibt...

Zitat
Willst du denn behaupten, dass er es könnte?


Selbstverständlich, Snooker. Sonst müsste ihm die Eigenschaft der Allwissenheit abgesprochen werden. Und mit dieser auch die Fähigkeit, zutreffende Prophezeiungen zu tätigen...

Zitat
Wenn Gott durch sein Vorherwissen derart in die Angelegenheiten der Menschen hätte eingreifen wollen, hätte er gleich vorprogrammierte Wesen entwickeln können.


Was unterscheidet ein Wesen mit vorbestimmtem Dasein von einem Wesen mit entsprechender Programmierung?

Zitat
Was ist (nur zum Beispiel) mit den Nachkommen, die diese Generation schon hatte, bevor die Prophezeihung geäußert wurde?


Dann hätten auch diese gemäß der Prophezeiung umkommen müssen. Denn -wie Du schon erwähnt hast- ist in der Bibel (Jeremia 42,17) nicht von Nachkommen die Rede. Also betrifft der prophezeite Tod alle Israeliten, die nach Ägypten zogen, um dort zu wohnen. Und müsste auch diejenigen betreffen, die heutzutage nach Ägypten ziehen. Oder gilt für personenbezogene Prophezeiungen eine zeitliche Begrenzung...?

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.810

22.04.2018 20:22
#419 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Athon in #418
So ausdrücklich natürlich nicht, Snooker. Deine Einlassungen im Aussteiger-Thread hinsichtlich der wissenschaftlichen Methoden z. B. zur Altersbestimmung lassen aber den Schluss zu, dass selbst eindeutige Feststellungen von Dir nicht als Fakten anerkannt werden, wenn sie der biblisch dargelegten Zeitrechnung widersprechen.

Ich erwarte keinesfalls, dass sich Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung signifiknat ändern werden, solange die Grunddefinitionen beibehalten werden.


Zitat von Athon in #418
Eine solche Betrachtungsweise sei einem Gläubigen zugestanden. Wenn aber keine weiteren Argumente vorgebracht werden können, als die, dass wissenschaftliche Erkenntnisse im Laufe der Geschichte schon oft (aber eben nicht immer...) revidiert werden mussten, so zeigt dies eine grundsätzliche Ignoranz gegenüber wissenschaftlicher Arbeit.

Eine solche Betrachtungsweise sei einem Atheisten zugestanden. Wenn aber keine weiteren Argumente vorgebracht werden können ..... Du verstehst, was ich meine...

Zitat von Athon in #418
Das ist so nicht ganz zutreffend. Es wird an keiner Stelle von einer "Kugel" gesprochen, (obwohl "Gottes" Inspiration dies eindeutig hätte bewerkstelligen können). Stattdessen ist z. B. von Erdenrund oder auch Kreis der Erde die Rede. Und diese Formulierungen wurden halt im Mittelalter als auf eine Scheibenform hindeutend interpretiert. Aber, auch hier ist es gut, dass es die Wissenschaft gibt...

Selbstverständlich ist es gut, dass es wisenschaftliche Forschung gibt. Und dass der hebräische Begriff im Mittelalter oder wann auch immer als Scheibe interpretiert wurde, ändert nichts an der Tatsache, dass ebendieser Begriff mit "Kugel" wiedergegeben werden kann. Warum sollte man dieses Wort wählen, wenn man auch die Vokabel für "Scheibe" gebrauchen könnte?


Zitat von Athon in #418
Selbstverständlich, Snooker. Sonst müsste ihm die Eigenschaft der Allwissenheit abgesprochen werden. Und mit dieser auch die Fähigkeit, zutreffende Prophezeiungen zu tätigen...

Dann mach das so, wenn es für dein Gottesverständnis einen Sinn ergibt.

Zitat von Athon in #418
Was unterscheidet ein Wesen mit vorbestimmtem Dasein von einem Wesen mit entsprechender Programmierung?

Ich sehe keinen Unterschied. Worauf willst du hinaus?

Zitat von Athon in #418
Dann hätten auch diese gemäß der Prophezeiung umkommen müssen. Denn -wie Du schon erwähnt hast- ist in der Bibel (Jeremia 42,17) nicht von Nachkommen die Rede. Also betrifft der prophezeite Tod alle Israeliten, die nach Ägypten zogen, um dort zu wohnen. Und müsste auch diejenigen betreffen, die heutzutage nach Ägypten ziehen. Oder gilt für personenbezogene Prophezeiungen eine zeitliche Begrenzung...?

Ich teile deine Schlussfolgerung nicht. Aufgrund der Tatsache, dass im Bericht nicht von Nachkommen die Rede ist, zu schließen, dass Nachkommen auf jeden Fall mitinbegriffen sein müssen, halte ich für weit hergeholt. Zu beachten ist meines Erachtens außerdem, dass mit der Prophezeihung eine Denkweise verurteilt wird, die im Gegensatz zu Gottes Aufforderung stand. Inwieweit Nachkommen, darunter auch Jugendliche und Kinder diese Denkweise im gleichen Maß wie die Eltern aufgreifen können, bleibt zunächst offen.

Zitat von Athon in #418
Und müsste auch diejenigen betreffen, die heutzutage nach Ägypten ziehen. Oder gilt für personenbezogene Prophezeiungen eine zeitliche Begrenzung...?

Wo steht denn im text, dass diese Prophezeiung auch für spätere Generationen zutrifft?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.410

22.04.2018 21:20
#420 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #419


Zitat von Athon in #418
Dann hätten auch diese gemäß der Prophezeiung umkommen müssen. Denn -wie Du schon erwähnt hast- ist in der Bibel (Jeremia 42,17) nicht von Nachkommen die Rede. Also betrifft der prophezeite Tod alle Israeliten, die nach Ägypten zogen, um dort zu wohnen. Und müsste auch diejenigen betreffen, die heutzutage nach Ägypten ziehen. Oder gilt für personenbezogene Prophezeiungen eine zeitliche Begrenzung...?
Ich teile deine Schlussfolgerung nicht. Aufgrund der Tatsache, dass im Bericht nicht von Nachkommen die Rede ist, zu schließen, dass Nachkommen auf jeden Fall mitinbegriffen sein müssen, halte ich für weit hergeholt.



2.Mose 34
......der die Missetat der Väter heimsucht auf Kinder und Kindeskinder bis ins dritte und vierte Glied. Und Mose neigte sich eilend zu der Erde und betete an…



Weit hergeholt?

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.810

22.04.2018 21:34
#421 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Perquestavolta
Weit hergeholt?

Jou. Vergleiche nur mal den Zusammenhang zwischen beiden Aussagen... Aber vorher noch den Kontext in Betracht ziehen...
Bis zum nächsten Mal PQV! Hau rein!


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Athon Offline




Beiträge: 1.784

22.04.2018 23:51
#422 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

@SnookerRI

Zitat von Snooker #419
Ich erwarte keinesfalls, dass sich Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung signifiknat ändern werden, solange die Grunddefinitionen beibehalten werden.


Was meinst Du jetzt genau mit "Grunddefinitionen"?

Zitat
Eine solche Betrachtungsweise sei einem Atheisten zugestanden.


Warum sollte es von Hause aus atheistisch sein, bestimmte wissenschaftliche Erkenntnisse als Fakt anzusehen? Eine Bestimmung des Alters von Höhlenzeichnungen allein dient in erster Linie wissenschaftlichem Interesse an unserer Vergangenheit. Das diese Ergebnisse mit den biblischen Vorgaben konkurrieren, steht auf einem ganz anderen Blatt.

Zitat
Selbstverständlich ist es gut, dass es wisenschaftliche Forschung gibt. Und dass der hebräische Begriff im Mittelalter oder wann auch immer als Scheibe interpretiert wurde, ändert nichts an der Tatsache, dass ebendieser Begriff mit "Kugel" wiedergegeben werden kann.


Ich habe Dein "kann" hervorgehoben zitiert. Denn:

Zitat von Snooker #414
Die Kugelgestalt Erde wird schon in der Bibel thematisiert.


Du hast dabei Deine eigene Definition von "Erdenrund" und "Kreis der Erde" zugrunde gelegt. Wenn man sich auf ein solches Unterfangen einlässt und von zwei oder mehr Möglichkeiten stets diejenige bevorzugt, die der eigenen Überzeugung (oder der Überzeugung der LK) entspricht, wächst mit zunehmender Anzahl an Varianten auch die Wahrscheinlichkeit des Irrtums.

Zitat von Snooker #419
Ich sehe keinen Unterschied. Worauf willst du hinaus?


Den Begriff "vorbestimmt" hast Du in #394 ins Spiel gebracht. Ich hatte bis dahin lediglich darauf hingewiesen, dass "Gott" die Entscheidung der Neviten (die Rückkehr zum Glauben) offenbar nicht vorhergesehen hat. Darüber habe ich mich in Anbetracht der ihm zugedachten Eigenschaften gewundert. Zumal -falls Du Dich erinnerst- im Wahlrechtsthread argumentiert wurde, dass "Gott" sogar den medizinischen Fortschritt der heutigen Zeit durchaus vorausgesehen haben kann...

Zitat
Wo steht denn im text, dass diese Prophezeiung auch für spätere Generationen zutrifft?


Wo steht denn im Text, welche Generation überhaupt von der Prophezeiung betroffen ist? Das könnte nach Deiner Sichtweise dann auch die Generation sein, die schon vor der Prophezeiung in Ägypten "wohnte"...

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.410

23.04.2018 18:29
#423 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #421

Zitat von Perquestavolta
Weit hergeholt?
Jou. Vergleiche nur mal den Zusammenhang zwischen beiden Aussagen... Aber vorher noch den Kontext in Betracht ziehen...
Bis zum nächsten Mal PQV! Hau rein!



Ach ja, da hab ich jetzt doch glatt übersehen, dass Theisten sich nicht nur die gesamte Bibel, sondern auch die Prophezeiungen darin allesamt im Kontext ihres nur eigenen Wunschdenkens auslegen.

Und in Anbetracht dessen, dass diese biblischen Prophezeiungen in ihrer Formulierung auch allesamt sehr auslege-wie auch vor allem deutungsprädestiniert sind und es ganz vom jeweiligen theistschen Kontext der eigenen Erwartungen abhängt, ob sie als eingetroffen gewertet werden können oder gar müssen.. denn schließlich kann ja nicht sein was nicht sein darf...

Eigentlich wäre es dann auch egal, wenn die "Theisten" sich unbedingt selbst verarschen wollen, aber weil die dafür auch immer alle anderen für dumm verkaufen müssen, ist es schon ab und zu die Zeit wert, ihnen den Dialog zu "versüßen", welcher ohnehin nur dann als auf Augenhöhe gewertet wird, wenn er ihren "missionarischen" Interessen förderlich ist.

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.810

23.04.2018 20:05
#424 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Athon in #422
Was meinst Du jetzt genau mit "Grunddefinitionen"?

Das worauf sich naturwissenschaftliche Forschung beruft: den Naturalismus.

Zitat von Athon in #422
Warum sollte es von Hause aus atheistisch sein, bestimmte wissenschaftliche Erkenntnisse als Fakt anzusehen? Eine Bestimmung des Alters von Höhlenzeichnungen allein dient in erster Linie wissenschaftlichem Interesse an unserer Vergangenheit. Das diese Ergebnisse mit den biblischen Vorgaben konkurrieren, steht auf einem ganz anderen Blatt.

Ich meinte jetzt deine höchst eigene Betrachtungsweise aus #418, wo du mir ja aufgrund deiner persönlichen Wertung eine [Zitat]: "grundsätzliche Ignoranz gegenüber wissenschaftlicher Arbeit" unterstellt hast . Das scheint dir ja sehr wichtig zu sein. Womöglich nicht nur dir - sondern Atheisten generell.

Zitat von Athon in #422
Du hast dabei Deine eigene Definition von "Erdenrund" und "Kreis der Erde" zugrunde gelegt.


Wohl kaum. Dass das Wort mit Kugel übersetzt werden kann, habe ich nicht festgelegt. Das eine Kugel rund ist und in Draufsicht einen Kreis abzeichnet, sollte dich ebenfalls nicht allzusehr verwundern. Daraus folgt allerdings noch lange nicht, dass damit eine Scheibe gemeint sein muss.

Zitat von Athon in #422
Wenn man sich auf ein solches Unterfangen einlässt und von zwei oder mehr Möglichkeiten stets diejenige bevorzugt, die der eigenen Überzeugung (oder der Überzeugung der LK) entspricht, wächst mit zunehmender Anzahl an Varianten auch die Wahrscheinlichkeit des Irrtums.

Wie es dein Beispiel zeigt, bevorzugst du ebenso die Möglichkeit die deiner Überzeugung entspricht. Ist das wirklich das Problem?

Zitat von Athon in #422

Den Begriff "vorbestimmt" hast Du in #394 ins Spiel gebracht. Ich hatte bis dahin lediglich darauf hingewiesen, dass "Gott" die Entscheidung der Neviten (die Rückkehr zum Glauben) offenbar nicht vorhergesehen hat. Darüber habe ich mich in Anbetracht der ihm zugedachten Eigenschaften gewundert. Zumal -falls Du Dich erinnerst- im Wahlrechtsthread argumentiert wurde, dass "Gott" sogar den medizinischen Fortschritt der heutigen Zeit durchaus vorausgesehen haben kann...

Ich wundere mich ebensohäufig über die Interpretation der Eigenschaften Gottes durch die Atheisten.

Zitat von Athon in #422
Wo steht denn im Text, welche Generation überhaupt von der Prophezeiung betroffen ist?

Offensichtlich wohl die, zu der die Prophezeihung geäußert wurde.

Zitat von Athon in #422
Das könnte nach Deiner Sichtweise dann auch die Generation sein, die schon vor der Prophezeiung in Ägypten "wohnte"...

Eher nicht... Wie kommst du zu dieser Schlussfolgerung?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.810

23.04.2018 20:15
#425 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Perquestavolta
Ach ja, da hab ich jetzt doch glatt übersehen, dass Theisten sich nicht nur die gesamte Bibel, sondern auch die Prophezeiungen darin allesamt im Kontext ihres nur eigenen Wunschdenkens auslegen.

Ha, in deinem Fall kann man das gar nicht übersehen

Zitat von Perquestavolta
Und in Anbetracht dessen, dass diese biblischen Prophezeiungen in ihrer Formulierung auch allesamt sehr auslege-wie auch vor allem deutungsprädestiniert sind und es ganz vom jeweiligen theistschen Kontext der eigenen Erwartungen abhängt, ob sie als eingetroffen gewertet werden können oder gar müssen.. denn schließlich kann ja nicht sein was nicht sein darf...

Das schaffst du auch mit atheistischen Kontext!

Zitat von Perquestavolta
Eigentlich wäre es dann auch egal, wenn die "Theisten" sich unbedingt selbst verarschen wollen, aber weil die dafür auch immer alle anderen für dumm verkaufen müssen, ist es schon ab und zu die Zeit wert, ihnen den Dialog zu "versüßen", welcher ohnehin nur dann als auf Augenhöhe gewertet wird, wenn er ihren "missionarischen" Interessen förderlich ist.

Solange du dich von den Theisten so sehr genervt fühlst, dass du dich um deinen eigenen Mehrwert kümmern musst, indem du deine narzisstischen Befindlichkeiten befriedigst, ist hier im Forum bestes Entertainment garantiert.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Seiten 1 | ... 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | ... 28
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor