Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 943 Antworten
und wurde 138.530 mal aufgerufen
 Andere Religionsgemeinschaften
Seiten 1 | ... 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38
SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.948

04.12.2018 21:56
#826 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #819
Dass es dir hilft, hatte und hätte ich auch nicht erwartet.
Na dir hilft aber auch gar nichts mehr



Zitat von Perquestavolta im Beitrag #819
Leute mit kaputtem Gehirn wie deinem, finden es auch witzig, wenn Menschen und sogar Babys sterben, die mit einer Bluttransfusion leicht gerettet werden hätten können
Allein diese Aussage beweist schon, dass bei deinem Gehirn genug Potential für mehrere Doktor-Arbeiten über Schizophrenie und paranoide Bewusstseinsstörungen vorhanden ist

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #819
Also wieder mal nichts Neues..

Nee, nichts Neues. Hatte ich von dir jetzt aber auch nicht erwartet. Trotzdem. Bestes Entertainment, mein lieber Imbroglione


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.948

04.12.2018 21:58
#827 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #821
Zitat von SnookerRI im Beitrag #820
eine Stellungnahme zu deinen Anfeindungen könnte ich mir ja auch ersparen. Allerdings weiß ich jetzt, was von deiner Vorstellung von ethischen Werten zu halten ist.



Was ja wohl dann heißt, dass eigentlich nur mit deiner eigenen Interpretation der Wirklichkeit so einiges nicht stimmt. Denn ansonsten hättest du es auch schon vorher gewusst. Wie wir alle.

Na klar. Für dich stimmt immer alles bei dir und bei Andersdenkenden ist immer alles doof, alles kaputt. Nur du, du bist gut!


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.948

04.12.2018 22:01
#828 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #822
Lass dich nicht unterkriegen, Snooker. Wir alle sind nur Menschen und keiner von uns ist in der absoluten Wahrheit.. auch ganz besonders du nicht. Matthaeus 23:12
Keine Sorge, PQV! Du gibst dir ja auch redlich Mühe. Und weil deine Aussage ja auch nicht die absolute Wahrheit ist, mache ich mir ins Besondere gar keine Sorgen.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.660

04.12.2018 23:10
#829 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #827
Zitat von Perquestavolta im Beitrag #821
Zitat von SnookerRI im Beitrag #820
eine Stellungnahme zu deinen Anfeindungen könnte ich mir ja auch ersparen. Allerdings weiß ich jetzt, was von deiner Vorstellung von ethischen Werten zu halten ist.



Was ja wohl dann heißt, dass eigentlich nur mit deiner eigenen Interpretation der Wirklichkeit so einiges nicht stimmt. Denn ansonsten hättest du es auch schon vorher gewusst. Wie wir alle.

Na klar. Für dich stimmt immer alles bei dir und bei Andersdenkenden ist immer alles doof, alles kaputt. Nur du, du bist gut!

Du bist kein Andersdenkender, Snooker, sondern ein Abartigdenkender. Und es ist auch völlig normal, Andersdenkende als nicht besonders hell im Kopf einzuschätzen, wenn sie ständig Scheißdreck behaupten, der keiner Überprüfung stand hält und ohne Voraussetzung des Glaubens an Übernatürliches und Übersinnliches, von niemand nachvollziehbar ist.

Diese Idioten richten mit Ihrem Nebel nämlich wirklich eine Menge Schaden in den Gehirnen von Kindern, Jugendlichen und anderen Mitmenschen an, denen es noch ziemlich an eigener Lebenserfahrung fehlt. Zu solchen Idioten kann man dich aber schon nicht mehr rechnen. Weil einem Idioten kann man kein Vorwürfe machen, dass Jehova ihm zu wenig Hirn zugeteilt hat.


Von daher stehe ich zu meiner festen Überzeugung, dass Menschen die ein festes Vertrauen zum festen Boden der Tatsachen hegen, nun mal die zuverlässigsten Artgenossen sind, die es überhaupt gibt. Und ich störe mich nicht im geringsten daran, wenn die meine Ansichten nicht immer teilen. Solche anderen Ansichten sind nämlich auch immer sehr hilfreich, Aspekte kennen zu lernen, die man selber bisher völlig übersehen hat.

Aber auf diesem Level kannst du überhaupt nicht mitreden Snooker, weil dein Hirn nur mehr Sondermüll ist.

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.660

04.12.2018 23:24
#830 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Und übrigens, @Snooker, gibt es rund um den Erdball noch hunderte Millionen Menschen und davon mehrere hunderttausende Watch-Tower Abtrünnige, die meine Interpretation der Wirklichkeit weitgehendst teilen, obwohl wir uns noch nie begegnet sind.

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.820

05.12.2018 09:59
#831 Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Snooker
Ich habe es in den 13 Jahren hier im Forum noch nicht erlebt, dass du einem Theisten Wahrhaftigkeit bescheinigen konntest.

Konntest du mir denn in den 13 Jahren Unwahrhaftigkeit bescheinigen? Du gestaltest auf jeden Fall deine Antworten nach dem Muster: ZJ = gut und richtig; die Gegner der ZJ = falsch und schlecht! Da erhebt sich schon der Verdacht, dass DU nicht mehr fühlst (mit den missbrauchten Kindern, den Glaubensqualen, der sozialen Isolation, Stigmation der "Abtrünnigen" usf.) oder dich selbst und uns anschwindelst. Wir erfahren nichts von deinen inneren Konflikten. Darüber redest du nicht oder die gibt es nicht. So können wir auch nichts von dir nachvollziehen, du hältst dich - mit vielen, vielen, 13 Jahre lang gestreckten Worten - bedeckt. Du blockierst deine Betroffenheiten - oder du hast sie wirklich nicht. Du redest über weite Strecken wie ein Politiker, der nichts zu sagen gedenkt. Wegen der Parteiräson... Du willst deine "Partei" schützen, statt DICH zu schützen. Indem du wahrhaftig redest. Denn die Wahrhaftigkeit nimmt dir niemand mehr ab. Bis auf PQV, der dir stattdessen einen "geistigen Schaden" bescheinigen muss. Und irgendwas an deinen Ausführungen (über die Jahre) stimmt ja wirklich nicht. Ich könnte in dieser Spannung nicht leben - never ever. Die ist doch UNMENSCHLICH! Aber du lädst sie dir auf. Warum will Gott nicht, dass du glücklich bist? Das will er schon. (Ich gehe mal von seiner Existenz aus...) Aber du solltest besser dein Verhältnis zu diesem angeblich gottinspirierten Verein zugunsten DEINER PERSÖNLICHEN Empfindungen, Wahrnehmungen und Äußerungsbedürfnisse ÄNDERN! Oder hat Gott dich verlassen und ist nur noch in dem Watchtower zu Haus? Wer redet hier unter dem Nicknamen Gysi mit dir? Ein Atheist... Spiritistisch leer - und damit leicht vom Teufel zu besetzen...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Athon Offline




Beiträge: 1.865

05.12.2018 15:10
#832 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

@SnookerRI

Zitat von Snooker #820
Demnach war es also doch deine abenteuerliche Wertung, die dich zu deinem Sarkasmus trieb - Nun gut!


Was meinst Du mit "abenteuerlich"? Wenn jemand wie z. B. Du die Angehörigen der austr. ZJ, die mit der Untersuchung der dortigen Missbrauchsfälle befasst waren und es im Laufe von Jahrzehnten vermieden haben, mehr als 1000 solcher Untaten trotz entsprechender Verpflichtung den Behörden zu melden, als Opfer darstellst, kann dies nur Sarkasmus zur Folge haben. Zumal Du durch Deine Wortwahl den Eindruck erweckt hast, als könnten diese "Opfer" mit denen des Kindesmissbrauchs auf eine Stufe gestellt werden.

Zitat
Und ich hatte dich diesbezüglich auf den Abschlussbericht der RC verwiesen...


Ich weiß, Snooker. Das war doch der, über den wir nicht inhaltlich einer Meinung waren, oder...? Wen sollte dies wundern?

Zitat
Allerdings weiß ich jetzt, was von deiner Vorstellung von ethischen Werten zu halten ist.


Schön, dann kleide Deine Ansicht doch hier einmal in Worte...

Und noch etwas zu Deiner Antwort an PQV in #818:

Ich bin mir sicher, dass niemand hier Deinen Glauben grundsätzlich in Frage stellen will. Schließlich schadet dieser grundsätzliche Glaube niemandem. Aber, wenn die Auslegung biblischer Inhalte dazu führt, dass Eltern ihre Kinder und Kinder ihre Eltern nicht mehr kontaktieren dürfen, dass Missbrauch von Kindern wegen Nichterfüllung der "Zwei-Zeugen-Regel" infolge zj-interner Behandlung unbestraft bleibt und viele ehemalige ZJ-Angehörige im Suizid endeten, weil sie mit diesen Situationen nicht klarkamen, muss darüber Klartext geredet werden. Und wenn Du diesbezüglich nicht den geringsten Hinweis erkennen lässt, diese unmenschlichen Regelungen auch nur ansatzweise in Frage zu stellen, wirst Du Dir die Schlussfolgerung gefallen lassen müssen, dass Du Dich willfährig den Vorgaben Deiner ZJ-Obersten gegenüber verhältst und jegliche Kritik an solchen Entscheidungen nicht gelten lassen willst.

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.948

05.12.2018 19:42
#833 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #829

Du bist kein Andersdenkender, Snooker, sondern ein Abartigdenkender. Und es ist auch völlig normal, Andersdenkende als nicht besonders hell im Kopf einzuschätzen, wenn sie ständig Scheißdreck behaupten, der keiner Überprüfung stand hält und ohne Voraussetzung des Glaubens an Übernatürliches und Übersinnliches, von niemand nachvollziehbar ist.
Ja, du versuchst es mit Abwertung, die auf deiner Interpretation der Wirklichkeit beruht, Andersdenkende sehen das Gnaze doch etwas humorvoller, zumal ich ganz besonders mit deinen Schei....ck-Behauptungen noch den größten Spaß habe

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #829
Diese Idioten richten mit Ihrem Nebel nämlich wirklich eine Menge Schaden in den Gehirnen von Kindern, Jugendlichen und anderen Mitmenschen an, denen es noch ziemlich an eigener Lebenserfahrung fehlt. Zu solchen Idioten kann man dich aber schon nicht mehr rechnen. Weil einem Idioten kann man kein Vorwürfe machen, dass Jehova ihm zu wenig Hirn zugeteilt hat.
Gut, dann zählst du dich also nicht nur zu den Idioten, sondern gar zu etwas Schlimmerem? Was denn?


Zitat von Perquestavolta im Beitrag #829
Von daher stehe ich zu meiner festen Überzeugung, dass Menschen die ein festes Vertrauen zum festen Boden der Tatsachen hegen, nun mal die zuverlässigsten Artgenossen sind, die es überhaupt gibt. Und ich störe mich nicht im geringsten daran, wenn die meine Ansichten nicht immer teilen. Solche anderen Ansichten sind nämlich auch immer sehr hilfreich, Aspekte kennen zu lernen, die man selber bisher völlig übersehen hat.
Fein fein, dann kannst du in deinem Hamsterrad ja deine Runden rennen.

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #829
Aber auf diesem Level kannst du überhaupt nicht mitreden Snooker, weil dein Hirn nur mehr Sondermüll ist.
Da kann ich wirklich nicht mitreden. Das wird an meinem festem Vertrauen zum festen Boden der Tatsachen liegen. In diesem Zusammenhang: Danke für dein aufrichtiges Lob!


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.948

05.12.2018 19:43
#834 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #830
Und übrigens, @Snooker, gibt es rund um den Erdball noch hunderte Millionen Menschen und davon mehrere hunderttausende Watch-Tower Abtrünnige, die meine Interpretation der Wirklichkeit weitgehendst teilen, obwohl wir uns noch nie begegnet sind.
Das ändert doch nichts an der Realität.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.948

05.12.2018 20:36
#835 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #831
Konntest du mir denn in den 13 Jahren Unwahrhaftigkeit bescheinigen?
Nein, wieso sollte ich auch? Ob hier jemand unwahrhaftig, wahrhaftig oder sonst etwas ist, steht für mich überhaupt nicht zur Debatte. Wie soll man das denn überprüfen? Anhand der Beiträge - hier im Forum? Das erachte ich doch für eine derartige Bewertung als viel zu wenig. Ich weiß ja noch nicht mal, ob diejenigen, die hier schreiben, das, was sie schreiben auch tatsächlich so empfinden. Außerdem geht es mir hier nicht um Personen, sondern um Ansichten, deren Ableitungen, und den Gedankenaustausch drum herum.



Zitat von Gysi im Beitrag #831
Du gestaltest auf jeden Fall deine Antworten nach dem Muster: ZJ = gut und richtig; die Gegner der ZJ = falsch und schlecht!
Mit einer solchen Wertung als Grundlage lässt sich eine gegensätzliche Position natürlich ganz schnell abwürgen. Denn wer wollte sich selbst schon als "falsch" und "schlecht" bewertet sehen? Aber auch hier stellt sich wieder das Problem dar, wenn Rückschlüsse auf die Person angestrebt werden... Von daher kann ich sehr gut nachvollziehen, dass du im weitern Verlauf zu dieser Ansicht kommst:

Zitat von Gysi im Beitrag #831
Da erhebt sich schon der Verdacht, dass DU nicht mehr fühlst (mit den missbrauchten Kindern, den Glaubensqualen, der sozialen Isolation, Stigmation der "Abtrünnigen" usf.) oder dich selbst und uns anschwindelst.
Kein Wunder, dass dir da diese Fragen kommen und es scheint für dich festzustehen: ZJ = falsch und schlecht

Zitat von Gysi im Beitrag #831
Wir erfahren nichts von deinen inneren Konflikten. Darüber redest du nicht oder die gibt es nicht.
Wer redet denn hier über seine inneren Konflikte? Wir mühen uns mit allen anhängenden Schwierigkeiten doch schon mit dem einen großen Gegensatz: Theismus vs. Atheismus ab. Von inneren Konflikten in diesem Zusammenhang ganz zu schweigen.

Zitat von Gysi im Beitrag #831
So können wir auch nichts von dir nachvollziehen, du hältst dich - mit vielen, vielen, 13 Jahre lang gestreckten Worten - bedeckt.
Ich erwarte keineswegs, dass atheistische Positionen theistischen Positionen nachvollziehen können. In welchem Sinne hälst du das für möglich: Was für ein Eindruck würde denn entstehen, wenn ein Atheist zu einem Theisten sagt: "Ja, ich kann deine Ansicht (u.a. dass es Gott gibt) nachvollziehen."? Konntest du denn bisher überhaupt schon mal hier im Forum die Ansichten eines Theisten nachvollziehen?


Zitat von Gysi im Beitrag #831
Du blockierst deine Betroffenheiten - oder du hast sie wirklich nicht. Du redest über weite Strecken wie ein Politiker, der nichts zu sagen gedenkt.
Interessanterweise habe ich aus Sicht der meisten Atheisten ohnehin nichts zu sagen, solange ich ein Theist bin. Frag´ mal PQV, oder Blackysmart Alles, was pro Theismus ist = falsch und schlecht. Das siehst du doch auch so, oder nicht?


Zitat von Gysi im Beitrag #831
Wegen der Parteiräson... Du willst deine "Partei" schützen, statt DICH zu schützen. Indem du wahrhaftig redest. Denn die Wahrhaftigkeit nimmt dir niemand mehr ab.
Das stimmt! Um von den Atheisten als wahrhaftig wahrgenommen zu werden, müsste ich unbedingt Atheist werden. Solange ich Theist bin, bleibe ich - ganz egal was passiert - unwahrhaftig. Vermutlich wegen der Parteiräson, die ja um jeden Preis beachtet werden muss. Werder ich persönlich noch die ZJ als Organisation haben in diesem rahmen irgendein Schutzbedürfnis. Das wäre ja fatal, wenn Bestand und Berechtigung davon abhinge.

Zitat von Gysi im Beitrag #831
Bis auf PQV, der dir stattdessen einen "geistigen Schaden" bescheinigen muss.
Und aus seiner Sicht ist das auch tatsächlich so. Und über diese scharfe Abgrenzung seinerseits bin ich auch sehr froh. Das ist eben seine wahrhaftige Ansicht.

Zitat von Gysi im Beitrag #831
Und irgendwas an deinen Ausführungen (über die Jahre) stimmt ja wirklich nicht. Ich könnte in dieser Spannung nicht leben - never ever.
Das wundert mich nicht. Und mir geht es umgekehrt ebenso. Meine Ausführungen passen selbstverständlich keineswegs zur atheistischen Ansicht. Gemessen am Atheismus stimmt daran also gar nichts. Aber so stellt es sich dar. Deswegen sollte meiner Meinung nach auch das Miteinander trotz gegensätzlicher Ansichten im Fokus des Dialogs liegen. Es wird bezüglich der hier behandelten Thematik bis auf weiteres immer Menschen geben, die entweder Atheisten oder Theisten sein wollen.


Zitat von Gysi im Beitrag #831
Die ist doch UNMENSCHLICH! Aber du lädst sie dir auf.
Du sprichst von einer Spannung, in der du nicht (never ever) leben könntest, und bezeichnest sie gar als UNMENSCHLICH. Kannst du die vorstellen, dass es Menschen gibt, die in dieser Überzeugung keine Spannung empfinden, die irgendwie unangenehm oder unmenschlich ist?

Zitat von Gysi im Beitrag #831
Warum will Gott nicht, dass du glücklich bist? Das will er schon. (Ich gehe mal von seiner Existenz aus...) Aber du solltest besser dein Verhältnis zu diesem angeblich gottinspirierten Verein zugunsten DEINER PERSÖNLICHEN Empfindungen, Wahrnehmungen und Äußerungsbedürfnisse ÄNDERN! Oder hat Gott dich verlassen und ist nur noch in dem Watchtower zu Haus? Wer redet hier unter dem Nicknamen Gysi mit dir? Ein Atheist... Spiritistisch leer - und damit leicht vom Teufel zu besetzen...
Warum denkst du, dass ich nicht glücklich sei? Können nur Atheisten Glück empfinden? Sind etwa nur die Atheisten "frei"? Ich bekomme mehr und mehr einen ganz anderen Eindruck.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.660

05.12.2018 20:41
#836 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Jehovas Kanalduft aus Jehovas Duftkanal.

Was ich dich schon immer mal fragen wollte Snooker.. Warum kann eigentlich Jehova andere Ansichten als die seiner Zombis so überhaupt nicht leiden?

Und was würdest du davon halten, wenn wir Weltmenschen Leute wie dich genau gleich behandeln, wie die Zeugen Jehovas ihre Abtrünnigen?

https://www.youtube.com/watch?v=M6mEDv03znQ

Stell dir mal vor, jeder Weltmensch würde sich so eine Hupe https://www.youtube.com/watch?v=M6mEDv03znQ anschaffen, um lästige Tüprediger der Wachturm-Traktat.Gesellschaft zu verscheuchen. Wie würdest du reagieren?

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.948

05.12.2018 21:03
#837 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Athon im Beitrag #832
Was meinst Du mit "abenteuerlich"? Wenn jemand wie z. B. Du die Angehörigen der austr. ZJ, die mit der Untersuchung der dortigen Missbrauchsfälle befasst waren und es im Laufe von Jahrzehnten vermieden haben, mehr als 1000 solcher Untaten trotz entsprechender Verpflichtung den Behörden zu melden, als Opfer darstellst, kann dies nur Sarkasmus zur Folge haben. Zumal Du durch Deine Wortwahl den Eindruck erweckt hast, als könnten diese "Opfer" mit denen des Kindesmissbrauchs auf eine Stufe gestellt werden.
Mit abenteuerlich meine ich "ungewöhnlich" und "interessant" - wie ein Abenteuer eben. Warum ich zu meiner Wertung komme, habe ich dir in dem entsprechenden Thread dargelegt. Wenn du nun meinst, darauf schon zwingend mit Sarkasmus reagieren zu müssen, ist das deine Sache. Ich nehme es weiterhin zur Kenntnis.

Zitat von Athon im Beitrag #832
Ich weiß, Snooker. Das war doch der, über den wir nicht inhaltlich einer Meinung waren, oder...? Wen sollte dies wundern?
Ich hoffe, dich nicht. Du bist doch für die Meinungsfreiheit, nicht wahr?

Zitat von Athon im Beitrag #832
Schön, dann kleide Deine Ansicht doch hier einmal in Worte...
Es ist deine Vorstellung von ethischen Werten, die in diesem Punkt nicht mit meiner Vorstellung von ethischen Werten in Einklang zu bringen ist.

Zitat von Athon im Beitrag #832
Und noch etwas zu Deiner Antwort an PQV in #818:

Ich bin mir sicher, dass niemand hier Deinen Glauben grundsätzlich in Frage stellen will. Schließlich schadet dieser grundsätzliche Glaube niemandem. Aber, wenn die Auslegung biblischer Inhalte dazu führt, dass Eltern ihre Kinder und Kinder ihre Eltern nicht mehr kontaktieren dürfen, dass Missbrauch von Kindern wegen Nichterfüllung der "Zwei-Zeugen-Regel" infolge zj-interner Behandlung unbestraft bleibt und viele ehemalige ZJ-Angehörige im Suizid endeten, weil sie mit diesen Situationen nicht klarkamen, muss darüber Klartext geredet werden. Und wenn Du diesbezüglich nicht den geringsten Hinweis erkennen lässt, diese unmenschlichen Regelungen auch nur ansatzweise in Frage zu stellen, wirst Du Dir die Schlussfolgerung gefallen lassen müssen, dass Du Dich willfährig den Vorgaben Deiner ZJ-Obersten gegenüber verhältst und jegliche Kritik an solchen Entscheidungen nicht gelten lassen willst.
Wenn man bedenkt, auf welchen Wertungen die Kritik beruht - und ich erkenne sie auch jetzt ganz deutlich in deiner Aussage - lasse ich mir jede Schlussfolgerung, die daraus folgt gerne gefallen, weil sie weder mich persönlich noch die ZJ als Organisation betrifft. Wir haben uns über die unterschiedlichen Wertungen und deren Ableitungen seitenlang unterhalten und ich kann verstehen, dass du deine Wertung weiterhin vertreten möchtest und du kannst mich auch dafür kritisieren, dass ich zu einer anderen Wertung komme. Allerdings kann deine Kritik auch nur deine Wertung betreffen. Und ich befürchte, dass wir uns darüber im Kreis drehen werden.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.948

05.12.2018 21:17
#838 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #836
Was ich dich schon immer mal fragen wollte Snooker.. Warum kann eigentlich Jehova andere Ansichten als die seiner Zombis so überhaupt nicht leiden?
Na du, das ist wohl so, wenn es eine Wahrheit gibt, kann das Gegenteil davon nicht auch noch wahr sein.


Zitat von Perquestavolta im Beitrag #836
Und was würdest du davon halten, wenn wir Weltmenschen Leute wie dich genau gleich behandeln, wie die Zeugen Jehovas ihre Abtrünnigen?

https://www.youtube.com/watch?v=M6mEDv03znQ
Du hast die Hupe zwei mal gepostet... Das eine Mal von den Abtrünnigen?

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #836
Stell dir mal vor, jeder Weltmensch würde sich so eine Hupe https://www.youtube.com/watch?v=M6mEDv03znQ anschaffen, um lästige Tüprediger der Wachturm-Traktat.Gesellschaft zu verscheuchen. Wie würdest du reagieren?
Na das hätte ja echt noch Stil... Gerne auch in den anderen Dialekten


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.660

06.12.2018 08:41
#839 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #838
Na du, das ist wohl so, wenn es eine Wahrheit gibt, kann das Gegenteil davon nicht auch noch wahr sein.

Verstehe. Die Zombis Jehovas glauben also, dass es nur eine Wahrheit gibt und von daher können/müssen alle anderen Sichtweisen als die ihre nur falsch sein.

Zitat von SnookerRI"|p3213580
Zitat von Perquestavolta im Beitrag #836
Stell dir mal vor, jeder Weltmensch würde sich so eine Hupe https://www.youtube.com/watch?v=M6mEDv03znQ anschaffen, um lästige Tüprediger der Wachturm-Traktat.Gesellschaft zu verscheuchen. Wie würdest du reagieren?
Na das hätte ja echt noch Stil... Gerne auch in den anderen Dialekten

Ja klar.. und auch in möglichst vielen Sprachen. Ob es denn auch Stil hätte, darüber lässt sich streiten. Aber schön zu wissen, was Jehovas Zombis so alles für echten und guten Stil halten.

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.820

06.12.2018 09:32
#840 Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Snooker
Warum denkst du, dass ich nicht glücklich sei? Können nur Atheisten Glück empfinden? Sind etwa nur die Atheisten "frei"? Ich bekomme mehr und mehr einen ganz anderen Eindruck.

Ach, auch Atheisten können sich richtig scheiße fühlen... Aber in Bezug auf meinen Glauben (in meinen frühen Jahren) bin ich als "lupenreiner" Atheist deutlich glücklicher und freier!

Warum denke ich, dass du "nicht glücklich" bist? In Bezug auf deine Religion bist du es nicht - denke ich. Fühle ich. Nehme ich an. PQV hat "seine Wahrhaftigkeit", du hast deine. Punkt. In diesem (überzogenen) Relativismus steckt schon eine Menge Unlust zu einer weiteren Diskussion. Auch, wenn in dieser Unlust immer weitere Worte ausgegeben werden... Aber der Status quo der Undeutlichkeit der Argumente wird nicht angetastet... Du redest doch um den heißen Brei herum! Nur dass du in die Ewigkeit kommst und (Leute wie) PQV nicht - das weißt du... Bist du glücklich?, fragte ich... Bist du es?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.660

06.12.2018 09:35
#841 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Weitere Fragen an @SnookerRI:



WT (engl.) 15.11.52, Leserfrage zum Umgang mit Ausgeschlossenen: Wir leben heute nicht mehr in einer theokratischen Nation in der solche Mitglieder unserer 'fleischlichen' Familie für ihre Abtrünnigkeit von Gott hingerichtet werden konnten ... Eingschränkt durch die Gesetze der weltlichen Nationen ... und auch durch die Gesetze Gottes durch Jesus Christus, können wir nur bis zu einer bestimmten Grenze gegen Abtrünnige vorgehen.

Wie müssen wir in der Unwahrheit lebenden Weltmenschen mit solche Äußerungen seitens der Wachturmorganisation umgehen?



WT 1.10.93 - Das hassen, was Jehova hasst: Wahre Christen teilen Jehovas Empfindungen gegenüber Abtrünnigen; sie möchten gar nicht wissen, was für Vorstellungen diese vertreten. Im Gegenteil, sie 'empfinden Ekel' gegenüber denjenigen, die sich zu Gottes Feinden gemacht haben, aber sie überlassen es Jehova, Rache zu üben

WT 1.7.94 - An welchem Tisch ernährst du dich? Ja, Abtrünnige veröffentlichen Literatur voller Entstellungen, Halbwahrheiten und absoluter Unwahrheiten. ... Was sollte man auch sonst vom Tisch der Dämonen erwarten? Und selbst wenn die Abtrünnigen irgendwelche Tatsachen anführen, sind diese gewöhnlich aus dem Zusammenhang gerissen mit dem Ziel, andere vom Tisch Jehovas wegzuziehen.

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.660

06.12.2018 09:41
#842 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Absoluter Wahrheitsanspruch der Zombis Jehovas



Es ist ganz logisch, dass es nur e i n e wahre Religion geben kann. ... Wer bildet denn heute die Gemeinschaft der wahren Anbeter? Wir sagen ohne Zögern, dass es Jehovas Zeugen sind. (Paradiesbuch, S.190)

Alle anderen Religionen.... und Weltanschauungen.... sind falsch und von Satan

Wir können jedoch kein Teil der Organisation Gottes und gleichzeitig ein Teil der falschen Religion sein. ... Falls also jemand noch einer solchen Religionsorganisation angehört, muss er seinen Austritt erklären. (Paradiesbuch, S.202)

Somit ist Satans Welt die organisierte menschliche Gesellschaft, die außerhalb der sichtbaren Organisation Gottes existiert. Von dieser Welt müssen sich wahre Christen getrennt halten (Jakobus 1:27). ... Ein wichtiger Bestandteil ist die falsche Religion. ... Die politischen Systeme bilden einen weiteren wichtigen Bestandteil (Paradiesbuch, S.208-211)

Rettung nur als Zeuge Jehovas

Denke nicht, es gebe verschiedene Wege, die du gehen könntest, um in Gottes neuem System Leben zu erlangen. ... Es ist einfach nicht wahr, dass alle Religionen an das gleiche Ziel führen. Wenn du mit ewigem Leben gesegnet werden möchtest, musst du zu Jehovas Organisation gehören und seinen Willen tun. (Paradiesbuch, S.255)

'Kanal Gottes' mit uneingeschränkter göttlicher Macht

Der Kampf gegen unabhängiges Denken: Würden wir den Weg der Wahrheit kennen, wenn uns nicht die Organisation angeleitet hätte? Kommen wir ohne die Anleitung der Organisation Gottes aus? Nein, das ist uns nicht möglich. (WT 15.4.83, S.27)

Aus diesem Grund kann die Bibel getrennt von der sichtbaren Organisation Gottes nicht richtig verstanden werden (WT 15.1.68, S.43)

Daher ist der Wille des Sklaven der Wille Jehovas. Rebellion gegen den Sklaven ist Rebellion gegen Gott ( WT 1.11.54, S.474)

Nur für sie ist Gottes Wort, die Bibel, kein versiegeltes Buch. ... Wahre Christen schätzen es daher sehr, mit der einzigen Organisation auf der Erde verbunden zu sein, die die 'tiefen Dinge' Gottes versteht. (WT 1.10.1973, S.593)

Wir können die notwendige Anleitung (Anm: zum Verständnis der Bibel) nicht außerhalb der Organisation des treuen und verständigen Sklaven finden. (WT 15.5.81)

Wenn wir Jehovas und die Organisation seines Volkes lieben, werden wir nicht misstrauisch sein, sondern werden, wie die Bibel sagt, 'alles glauben', nämlich alles was der Wachtturm darreicht. (Zum Predigdienst befähigt, 1957)

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.820

06.12.2018 09:49
#843  Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Heaven, was für ein Terrorismus! Aber das hier =>

Zitat
Daher ist der Wille des Sklaven der Wille Jehovas. Rebellion gegen den Sklaven ist Rebellion gegen Gott ( WT 1.11.54, S.474)

ist doch ein schöner Satz! Oder?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Athon Offline




Beiträge: 1.865

06.12.2018 12:57
#844 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

@Gysi

Zitat von Gysi #843
Zitat Daher ist der Wille des Sklaven der Wille Jehovas. Rebellion gegen den Sklaven ist Rebellion gegen Gott ( WT 1.11.54, S.474)

ist doch ein schöner Satz! Oder?


Und wie! Offenbart er doch in hervorragender Art und Weise die Möglichkeiten des Denkens von ZJ-Angehörigen: Es ist (selbst auferlegten) Zwängen unterworfen. Daher ist es schlichtweg unmöglich, von der "General-Linie" abzuweichen. Deshalb kann sich das von Jehova geforderte "Prüfen" des Glaubens auch nur innerhalb dieser Schranken abspielen. Also lediglich: Glaube ich genug oder nicht? Möglicherweise eben nur eine Frage der Quantität...?

Deshalb kann ich auch nicht ernsthaft in Erwägung ziehen, dass "eingefleischte" ZJ-Angehörige trotz der momentan auf die Organisation einprasselnden Ereignisse das Verbot des Andersdenkens nicht weiterhin befolgen würden. Schließlich steht das ewige Leben auf dem Spiel...

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.660

06.12.2018 13:36
#845 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Athon im Beitrag #844


Deshalb kann ich auch nicht ernsthaft in Erwägung ziehen, dass "eingefleischte" ZJ-Angehörige trotz der momentan auf die Organisation einprasselnden Ereignisse das Verbot des Andersdenkens nicht weiterhin befolgen würden. Schließlich steht das ewige Leben auf dem Spiel...


So ist es. Deswegen kann Snooker auch nicht einfach nur konsequent und ehrlich zu all den noch "offenen" Fragen an die Zeugen Jehovas Stellung nehmen.

Er kann noch nicht mal sagen: "nein so ist ja gar nicht". Weil es eben doch so ist. Folglich kann er nur versuchen, UNS, und all jenen noch vielen Anderen, Schuld- und Schamgefühle einzuzureden, weil wir alles so "bewerten", wie wir es gar nicht anders können.

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.820

06.12.2018 14:21
#846  Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Athon
Und wie! Offenbart er doch in hervorragender Art und Weise die Möglichkeiten des Denkens von ZJ-Angehörigen: Es ist (selbst auferlegten) Zwängen unterworfen.

Ja, wird wohl so gemeint sein. Aber ICH bin auch ein "Sklave" meiner Wahrnehmungen und der Ziehung der Konsequenzen daraus. Und wer gegen die rebelliert (statt sie angemessen zu respektieren), rebelliert gegen eine höhere Etage, die ich Menschenwürde nenne - und Snooker eben "Gott". So wollte ich das sagen.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.660

06.12.2018 17:39
#847 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #846

Zitat von Athon
Und wie! Offenbart er doch in hervorragender Art und Weise die Möglichkeiten des Denkens von ZJ-Angehörigen: Es ist (selbst auferlegten) Zwängen unterworfen.
Ja, wird wohl so gemeint sein. Aber ICH bin auch ein "Sklave" meiner Wahrnehmungen und der Ziehung der Konsequenzen daraus. Und wer gegen die rebelliert (statt sie angemessen zu respektieren), rebelliert gegen eine höhere Etage, die ich Menschenwürde nenne - und Snooker eben "Gott". So wollte ich das sagen.



Ich bin mir ziemlich sicher, dass du kein Sklave deiner Wahrnehmungen bist, Gysi. Höchstens einiger bequemer Gewohnheiten, die sich am allermeisten und am aller öftesten bewährt haben. Selbstverständlich wird unser aller Wahrnehmung von bessern und weniger guten Erfahrungen beeinflusst. Und eine Staatsbibliothek an Vorurteilen die wir im Laufe unseres Lebens zusammengetragen haben, tragen wir auch alle mit uns herum. Die brauchen wir aber auch.. Lieber mal ein Vorurteil zu viel.. und die Straße war doch trocken.. als komplett aus der Kurve zu fliegen und sich dann erst zu wundern.

Nach dem ich inzw. weis dass du schon ziemlich einige Jahre Lebenserfahrung beieinander hast und damit auch eine recht umfangreiche eigene "Staatsbibliothek".. welche um so größer, beim Wahrnehmen auch immer mitreden will, kann ich nur hoffen, dass auch ich einstmals selber nie wirklich ganz zum Sklaven meiner eigenen Wahrnehmung werde.

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

Athon Offline




Beiträge: 1.865

07.12.2018 16:26
#848 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

@Gysi

Zitat von PQV #847
Ich bin mir ziemlich sicher, dass du kein Sklave deiner Wahrnehmungen bist, Gysi.


Das sehe ich auch so. Nach meiner Meinung ist man kein Sklave, wenn man die eigenen Wahrnehmungen zumindest hinterfragt. Auch für mich nehme ich dies so in Anspruch.
Wenn man aber -wie teilweise in diesem Thread- feststellen muss, dass die Wahrnehmung eines unzweideutigen Sachverhalts von anderen lediglich als individuelle Wertung angesehen wird, nur um dadurch den Sachverhalt an sich in Frage stellen zu können, fragt man sich, ob man möglicherweise selbst einen an der Waffel hat...

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.660

07.12.2018 17:48
#849 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Athon im Beitrag #848
@Gysi

Zitat von PQV #847
Ich bin mir ziemlich sicher, dass du kein Sklave deiner Wahrnehmungen bist, Gysi.

Das sehe ich auch so. Nach meiner Meinung ist man kein Sklave, wenn man die eigenen Wahrnehmungen zumindest hinterfragt. Auch für mich nehme ich dies so in Anspruch.
Wenn man aber -wie teilweise in diesem Thread- feststellen muss, dass die Wahrnehmung eines unzweideutigen Sachverhalts von anderen lediglich als individuelle Wertung angesehen wird, nur um dadurch den Sachverhalt an sich in Frage stellen zu können, fragt man sich, ob man möglicherweise selbst einen an der Waffel hat...



Wenn ich das jetzt auch nicht ganz genau verstanden habe.. hoffe ich doch, dass mich meine Wahrnehmung nicht hinters Licht führt. Es ist absolut normal, dass wir in Vorurteilen denken, urteilen und werten. Und es wäre eher nicht ganz normal, wenn wir uns dafür ständig schämen müssten.

Menschliche Gehirne sind Beziehungsorgane die sich nicht selbst konditionieren, sondern gegenseitig. Wir Menschen sind auch sonst von Natur her alles andere als rational und auf dieser Grundlage leicht zu beeinflussen. Gerade und besonders von solchen einfachen Erklärungsmodellen wie einem naiven Schöpfergott, der nur unser Bestes will. Von daher sind Menschen die an einen solchen Schöpfergott glauben, der die Bösen bestraft und die Guten belohnt, ganz bestimmt nicht immer nur dumm, sondern entweder einfach nur zu bequem mal genau hin zu schauen, oder aber sogar ziemlich arglistig. Es lässt sich ja nicht übersehen, dass es den Bösen - zumindest hier im Diesseits- meist viel besser geht als den Guten, die sich ja meist gar nicht trauen, auch mal ihre eigenen Ansprüche durchzusetzen.

Im Fall der Zeugen Jehovas gibt es gar keinen Zweifel, dass sie Teil eines solch arglistigen Spieles sind, bei dem die bösartigen Psychos immer mehr Privilegien haben, als die Guten, die sich nicht so recht trauen. Und wenn du von mir wissen wolltest, wie ich Snooker diesbezüglich einschätze, kann ich dir und jedem hier mit Sicherheit sagen, dass er den Arglistigen zugeordnet werden kann. Meine Vorurteile sind mir vollkommen bewusst und kommen auch nicht von irgendwoher.

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.948

07.12.2018 18:09
#850 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #840
Ach, auch Atheisten können sich richtig scheiße fühlen... Aber in Bezug auf meinen Glauben (in meinen frühen Jahren) bin ich als "lupenreiner" Atheist deutlich glücklicher und freier!
Ja, allerdings hatte das auch niemand infrage gestellt, zumal es deine persönliche Erfahrung ist.

Zitat von Gysi im Beitrag #840
Warum denke ich, dass du "nicht glücklich" bist? In Bezug auf deine Religion bist du es nicht - denke ich. Fühle ich. Nehme ich an.
Da man als Atheist wohl Theisten als Gefangene oder Sklaven einer Wahnvorstellung betrachten muss, ist dieses Gefühl demnach auch die logische Folge. Was müsste sich denn deiner Meinung nach ändern, damit ein Gläubiger in seiner Religion glücklich sein kann?

Zitat von Gysi im Beitrag #840
PQV hat "seine Wahrhaftigkeit", du hast deine. Punkt. In diesem (überzogenen) Relativismus steckt schon eine Menge Unlust zu einer weiteren Diskussion. Auch, wenn in dieser Unlust immer weitere Worte ausgegeben werden
Ob Unlust oder Lust für eine Diskussion vorhanden ist, mag auch damit zusammenhängen, mit welchen Vorstellungen und Zielen man sich an einer Diskussion beteiligt.

Zitat von Gysi im Beitrag #840
... Aber der Status quo der Undeutlichkeit der Argumente wird nicht angetastet... Du redest doch um den heißen Brei herum! Nur dass du in die Ewigkeit kommst und (Leute wie) PQV nicht - das weißt du... Bist du glücklich?, fragte ich... Bist du es?
Jeder bekommt die Ewigkeit, die er sich in Anbetracht der Wirklichkeit wünscht. Warum solltest du keine Ewigkeit bekommen? Ich bin glücklich, solange ich leben und an Erkenntnis zunehmen kann. Der Mensch lebt um zu denken. Das ist meine Ewigkeit.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Seiten 1 | ... 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor