Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 943 Antworten
und wurde 138.530 mal aufgerufen
 Andere Religionsgemeinschaften
Seiten 1 | ... 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38
SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.948

07.12.2018 18:12
#851 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #841

Wie müssen wir in der Unwahrheit lebenden Weltmenschen mit solche Äußerungen seitens der Wachturmorganisation umgehen?
Das entscheidet doch wie immer jeder für sich selbst - so wie er eben entsprechend seiner Interpretation der Wirklichkeit und deren Wertung kann.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.948

07.12.2018 18:18
#852 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #839
Verstehe. Die Zombis Jehovas glauben also, dass es nur eine Wahrheit gibt und von daher können/müssen alle anderen Sichtweisen als die ihre nur falsch sein.
Tja, im Gegensatz zu deinen erzeugten Hirnwahrheiten bei denen wahr oder falsch eh keine Rolle mehr spielt....



Zitat von Perquestavolta im Beitrag #839
Und das heißt, dass du davon überhaupt nichts hältst, weil du dir sehr wohl bewusst bist, dass eine solche Behandlung inhuman, pervers und krank ist und allein darauf abzielt, jemanden zu zwingen die seine andere Sichtweise der Gedankenkontrolle jener zu unterwerfen, die sich der einen absoluten Wahrheit wähnen.

Deswegen wirst du mit deinen Zwängen ja auch keinen Erfolg haben. Außer vllt bei denen, die eh schon diesem Zwang verfallen sind - sozusagen als Bestätigung


Zitat von Perquestavolta im Beitrag #839
Ja klar.. und auch in möglichst vielen Sprachen. Ob es denn auch Stil hätte, darüber lässt sich streiten. Aber schön zu wissen, was Jehovas Zombis so alles für echten und guten Stil halten.
Wieso stellst du denn jetzt deinen Stil infrage?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.948

07.12.2018 18:22
#853 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #845
Zitat von Athon im Beitrag #844


Deshalb kann ich auch nicht ernsthaft in Erwägung ziehen, dass "eingefleischte" ZJ-Angehörige trotz der momentan auf die Organisation einprasselnden Ereignisse das Verbot des Andersdenkens nicht weiterhin befolgen würden. Schließlich steht das ewige Leben auf dem Spiel...


So ist es. Deswegen kann Snooker auch nicht einfach nur konsequent und ehrlich zu all den noch "offenen" Fragen an die Zeugen Jehovas Stellung nehmen.

Er kann noch nicht mal sagen: "nein so ist ja gar nicht". Weil es eben doch so ist. Folglich kann er nur versuchen, UNS, und all jenen noch vielen Anderen, Schuld- und Schamgefühle einzuzureden, weil wir alles so "bewerten", wie wir es gar nicht anders können.

Das gelingt dir selbst schon ganz hervorragend; sieht man ja an deinen Beiträgen. Es wirkt so, als ob du vor deinen eigenen Interpretationen der Wirklichkeit und deren Wertung Angst hast.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.948

07.12.2018 18:24
#854 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #846

Zitat von Athon
Und wie! Offenbart er doch in hervorragender Art und Weise die Möglichkeiten des Denkens von ZJ-Angehörigen: Es ist (selbst auferlegten) Zwängen unterworfen.
Ja, wird wohl so gemeint sein. Aber ICH bin auch ein "Sklave" meiner Wahrnehmungen und der Ziehung der Konsequenzen daraus. Und wer gegen die rebelliert (statt sie angemessen zu respektieren), rebelliert gegen eine höhere Etage, die ich Menschenwürde nenne - und Snooker eben "Gott". So wollte ich das sagen.

Welcher Unterschied besteht für einen Atheisten zwischen Gott und Menschenwürde?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.948

07.12.2018 18:31
#855 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #849
Wenn ich das jetzt auch nicht ganz genau verstanden habe.. hoffe ich doch, dass mich meine Wahrnehmung nicht hinters Licht führt. Es ist absolut normal, dass wir in Vorurteilen denken, urteilen und werten. Und es wäre eher nicht ganz normal, wenn wir uns dafür ständig schämen müssten.
Du könntest das aber zur Abwechslung mal mit etwas mehr Humor betrachten ...

Zitat
Im Fall der Zeugen Jehovas gibt es gar keinen Zweifel, dass sie Teil eines solch arglistigen Spieles sind, bei dem die bösartigen Psychos immer mehr Privilegien haben, als die Guten, die sich nicht so recht trauen. Und wenn du von mir wissen wolltest, wie ich Snooker diesbezüglich einschätze, kann ich dir und jedem hier mit Sicherheit sagen, dass er den Arglistigen zugeordnet werden kann. Meine Vorurteile sind mir vollkommen bewusst und kommen auch nicht von irgendwoher.

Nee schon klar, Sie kommen ja von dir damit du dich um deinen Mehrwert zu kümmern kannst:

Zitat von Perquestavolta
Es geht immer um Idealisierungen und Wertungen und in diesen Wertungen will man sich selber in seinen eigenen Mehrwert wiederspiegeln. Man projiziert Idealisierungen, für die man sich selber zum Maßstab macht..


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Perquestavolta Online



Beiträge: 3.660

07.12.2018 18:32
#856 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #851
Zitat von Perquestavolta im Beitrag #841

Wie müssen wir in der Unwahrheit lebenden Weltmenschen mit solche Äußerungen seitens der Wachturmorganisation umgehen?
Das entscheidet doch wie immer jeder für sich selbst - so wie er eben entsprechend seiner Interpretation der Wirklichkeit und deren Wertung kann.


Das stimmt aber nur teilweise und bei dir überhaupt nicht, Snooker. Du wertest im Zwang, deinen Mitmenschen Schuld- und Schamgefühle einreden zu müssen, die deine sich selbst ernannte "Organisation Gottes" nicht ganz genau so wahrnehmen, wie sie sich selbst. Du tust alles, damit solche für die Organisation nicht besonders vorteilhafte Wahrnehmungen nicht zu einer kollektiven Bedrohung für die Organisation werden könnten. Und dir ist aber anders herum längst schon klar, dass diese Lawine nicht mehr aufzuhalten ist. Gerade und vor allem auch dank Internet. Ich bin mir ganz sicher, dass du das alles längst begriffen hast.

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

Perquestavolta Online



Beiträge: 3.660

07.12.2018 18:34
#857 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #855
[Es geht immer um Idealisierungen und Wertungen und in diesen Wertungen will man sich selber in seinen eigenen Mehrwert wiederspiegeln. Man projiziert Idealisierungen, für die man sich selber zum Maßstab macht..
Wenn du das einsiehst, dann musst du dich doch selber auch schuldig fühlen. Oder?

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.948

07.12.2018 18:37
#858 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #857

Das stimmt aber nur teilweise und bei dir überhaupt nicht, Snooker. Du wertest im Zwang, deinen Mitmenschen Schuld- und Schamgefühle einreden zu müssen, die deine sich selbst ernannte "Organisation Gottes" nicht ganz genau so wahrnehmen, wie sie sich selbst. Du tust alles, damit solche für die Organisation nicht besonders vorteilhafte Wahrnehmungen nicht zu einer kollektiven Bedrohung für die Organisation werden könnten.
Das ist eben geanu der Zwang, mit dem DU wertest.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.948

07.12.2018 18:40
#859 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #857
Zitat von SnookerRI im Beitrag #855
[Es geht immer um Idealisierungen und Wertungen und in diesen Wertungen will man sich selber in seinen eigenen Mehrwert wiederspiegeln. Man projiziert Idealisierungen, für die man sich selber zum Maßstab macht..
Wenn du das einsiehst, dann musst du dich doch selber auch schuldig fühlen. Oder?
Ich zitiere deine Aussagen, damit klar wird, woher deine Interpretationen der Wirklichkeit und deren Wertungen kommen, und was du damit bezwecken willst. Wer ist jetzt derjenige, der anderen Schuldgefühle einreden will?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Perquestavolta Online



Beiträge: 3.660

07.12.2018 18:45
#860 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #859
]Ich zitiere deine Aussagen, damit klar wird, woher deine Interpretationen der Wirklichkeit und deren Wertungen kommen, und was du damit bezwecken willst. Wer ist jetzt derjenige, der anderen Schuldgefühle einreden will?




Das will aber nur heißen, dass du mit mir nur streiten willst, wer von uns beiden mit seiner Interpretation der Wirklichkeit richtiger liegt. Und trotzdem hast du immer wieder beteuert, dass es dir nicht ums Gewinnen oder Verlieren geht.

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

Perquestavolta Online



Beiträge: 3.660

07.12.2018 18:46
#861 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #860
Zitat von SnookerRI im Beitrag #859
]Ich zitiere deine Aussagen, damit klar wird, woher deine Interpretationen der Wirklichkeit und deren Wertungen kommen, und was du damit bezwecken willst. Wer ist jetzt derjenige, der anderen Schuldgefühle einreden will?




Das will aber nur heißen, dass du mit mir nur streiten willst, wer von uns beiden mit seiner Interpretation der Wirklichkeit richtiger liegt. Und trotzdem hast du immer wieder beteuert, dass es dir nicht ums Gewinnen oder Verlieren geht.


-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

Perquestavolta Online



Beiträge: 3.660

07.12.2018 18:49
#862 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Ach die Schuldgefühle.


Hab ich jemals eine Hehl daraus gemacht? Oder hat @Athon dir nicht auch schon ein paar mal ziemlich deutlich ins Gewissen geredet? Hat Gysi dir nicht nicht etwa auch schon mehrmals deutlich gemacht, dass du ein ziemlich widerspüchlicher Artgenosse bist?

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.948

07.12.2018 18:55
#863 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #860
Zitat von SnookerRI im Beitrag #859
]Ich zitiere deine Aussagen, damit klar wird, woher deine Interpretationen der Wirklichkeit und deren Wertungen kommen, und was du damit bezwecken willst. Wer ist jetzt derjenige, der anderen Schuldgefühle einreden will?




Das will aber nur heißen, dass du mit mir nur streiten willst, wer von uns beiden mit seiner Interpretation der Wirklichkeit richtiger liegt. Und trotzdem hast du immer wieder beteuert, dass es dir nicht ums Gewinnen oder Verlieren geht.



Wer will denn schon mit dir streiten? Wofür? Welchen Sinn hätte das? Du bist so sehr von deinen Zwängen eingenommen, dass du genug mit dir selbst streitest. Ich bin dabei nur ein Beobachter. Und bei dem Streit, den du führst, gibt es nur Verlierer.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Perquestavolta Online



Beiträge: 3.660

07.12.2018 18:57
#864 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Ja du zitierst gerne noch Jahrelang die Schwächen in den Formulierungen deiner Mituser..

Das ist ein ziemlich bequeme Strategie, wenn man sonst kein Argumente mehr hat. So selbt-fair bin noch nicht mal ich.

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

Perquestavolta Online



Beiträge: 3.660

07.12.2018 19:02
#865 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #863
Zitat von Perquestavolta im Beitrag #860
Zitat von SnookerRI im Beitrag #859
]Ich zitiere deine Aussagen, damit klar wird, woher deine Interpretationen der Wirklichkeit und deren Wertungen kommen, und was du damit bezwecken willst. Wer ist jetzt derjenige, der anderen Schuldgefühle einreden will?




Das will aber nur heißen, dass du mit mir nur streiten willst, wer von uns beiden mit seiner Interpretation der Wirklichkeit richtiger liegt. Und trotzdem hast du immer wieder beteuert, dass es dir nicht ums Gewinnen oder Verlieren geht.



Wer will denn schon mit dir streiten? Wofür? Welchen Sinn hätte das?
Siehst du.. Du glaubst jetzt auch noch, dass dieses Geäffe deine Glaubwürdikeit wiederherstellen könnte.. Dein Hirn, Snooker, ist Sondermüll.

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.948

07.12.2018 19:04
#866 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #862

Ach die Schuldgefühle.


Hab ich jemals eine Hehl daraus gemacht? Oder hat @Athon dir nicht auch schon ein paar mal ziemlich deutlich ins Gewissen geredet? Hat Gysi dir nicht nicht etwa auch schon mehrmals deutlich gemacht, dass du ein ziemlich widerspüchlicher Artgenosse bist?
Ja klar... Hast du etwas anderes erwartet? Was soll das denn jetzt bedeuten? Ist das schon wieder einer deiner Zwänge, denen du dich unterwirfst?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.948

07.12.2018 19:05
#867 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #865
Zitat von SnookerRI im Beitrag #863
Zitat von Perquestavolta im Beitrag #860
Zitat von SnookerRI im Beitrag #859
]Ich zitiere deine Aussagen, damit klar wird, woher deine Interpretationen der Wirklichkeit und deren Wertungen kommen, und was du damit bezwecken willst. Wer ist jetzt derjenige, der anderen Schuldgefühle einreden will?




Das will aber nur heißen, dass du mit mir nur streiten willst, wer von uns beiden mit seiner Interpretation der Wirklichkeit richtiger liegt. Und trotzdem hast du immer wieder beteuert, dass es dir nicht ums Gewinnen oder Verlieren geht.



Wer will denn schon mit dir streiten? Wofür? Welchen Sinn hätte das?
Siehst du.. Du glaubst jetzt auch noch, dass dieses Geäffe deine Glaubwürdikeit wiederherstellen könnte.. Dein Hirn, Snooker, ist Sondermüll.


haha... und genau deswegen, brauch ich mir doch wegen meiner Glaubwürdigkeit gar keine Sorgen mehr zu machen...


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Athon Offline




Beiträge: 1.865

07.12.2018 19:08
#868 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

@Snooker

Du reagierst auf Beiträge, die ein negatives Licht auf die Organisation der ZJ werfen oder zumindest könnten, gegenüber den Verfassern so gut wie immer nach dem gleichen Muster:

Es ist klar, dass ein Atheist so argumentieren muss.
Das ist eben der Unterschied in unseren Wertungen.
Da denke ich eben anders. usw. usw.

Wenn ich denn nun nach Gründen suche, warum Du Andersdenkenden auf diese Weise "antwortest" und nicht Deine eigenen Beweggründe argumentativ darlegst, werde ich leider nur selten fündig. Warum ist das so? Bin ich vielleicht zu blöd, sie zu finden...?

Und Du verstehst es ziemlich geschickt, von unseren Zwängen zu reden, ohne darauf einzugehen, ob Du nicht selbst solchen unterliegst. Die hier schon erwähnt wurden...

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 16.820

07.12.2018 19:11
#869 Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

@Snooker

Zitat von Snooker
Welcher Unterschied besteht für einen Atheisten zwischen Gott und Menschenwürde?

??? Die Menschenwürde gibt es. Gott nicht. Der Gott der Bibel (den mal als existent vorausgesetzt) verkörpert zudem eine archaische Blut- und Opferreligion - bis zu der Opfergeschichte Jesus' hin. Für die Menschenrechte hat die Menschheit sich selbst in einem langen Entwicklungsprozess (das Abendland von der griechischen und römischen Antike bis hin in die Neuzeit) domestiziert. Und auch dann erst redete man von den "Menschenrechten". Das konnte nicht vorher geschehen, und darum steht auch in der Bibel nichts von.

Zu der Menschenwürde gehört - nach meiner Auffassung - auch, sich selber die Würde zu wahren, sich irren zu können und das Recht in Anspruch zu nehmen, Irrtümer einzugestehen. Unsere Leben sind Ketten von Erkenntnissen und Ketten von Irrtümern! Wir sind ständig in einem Prozess der Entwicklung. Sonst wäre es ja auch langweilig...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Perquestavolta Online



Beiträge: 3.660

07.12.2018 19:19
#870 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #867


haha... und genau deswegen, brauch ich mir doch wegen meiner Glaubwürdigkeit gar keine Sorgen mehr zu machen...


Warum lügst du schon wieder, Snooker? Natürlich weis jeder, dass dich die Kritik Anderesdenkender nicht im geringsten berührt, aber dass du dir deswegen keine Sorgen machst, ist arglistig gelogen. Und wie du lesen kannst, ist das nicht nur meine Interpretation der Wirklichkeit.

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.948

07.12.2018 19:42
#871 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Athon im Beitrag #868
@Snooker

Du reagierst auf Beiträge, die ein negatives Licht auf die Organisation der ZJ werfen oder zumindest könnten, gegenüber den Verfassern so gut wie immer nach dem gleichen Muster:

Es ist klar, dass ein Atheist so argumentieren muss.
Das ist eben der Unterschied in unseren Wertungen.
Da denke ich eben anders. usw. usw.

Möchtest du mir statt dessen nicht viel lieber vorschreiben, wie ich deiner Meinung nach zu ragieren habe? Nicht, dass das nicht wieder die typische Art von dir wäre, auf meine Beiträge zu reagieren.



[quote="Athon"|p3213625]Wenn ich denn nun nach Gründen suche, warum Du Andersdenkenden auf diese Weise "antwortest" und nicht Deine eigenen Beweggründe argumentativ darlegst, werde ich leider nur selten fündig. Warum ist das so? Bin ich vielleicht zu blöd, sie zu finden...?
Du wirst deine Gründe schon finden - falls du sie nicht schon gefunden hast, wovon ich ehrlich gesagt ausgehen kann. Du interpretierst und wertest gemäß deiner Überzeugung, und ich wüsste jetzt nicht, was daran ungewöhnlich sein soll. Das hat doch nichts mit "blöd sein" zu tun. Wenn du in meinen Beiträgen meine eigenen Beweggründe nicht argumenativ dargelegt findest, ist das das logische Ergebnis deiner Interpretation. Daher musst du dir die Frage nach dem Warum auch selbst beantworten. Weder ich noch meine Ansichten haben irgendetwas mit deiner Wertung gemein.

Zitat von Athon im Beitrag #868
Und Du verstehst es ziemlich geschickt, von unseren Zwängen zu reden, ohne darauf einzugehen, ob Du nicht selbst solchen unterliegst. Die hier schon erwähnt wurden...
... gemäß den jeweiligen, subjektiven Interpretationen der Wirklichkeit und den daraus abgeleiteten Werten. Nach diesen unterliegen ich selbstverständlich Zwängen, die wie auch immer geartet sein mögen. Und das ist doch wiederum genau euer Zwang. Das ist u.A. ein Ergebnis, wenn unterschiedliche Interpretationen der Wirklichkeit und deren Wertungen aufeinandertreffen.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.948

07.12.2018 19:46
#872 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #869
@Snooker

Zitat von Snooker
Welcher Unterschied besteht für einen Atheisten zwischen Gott und Menschenwürde?
??? Die Menschenwürde gibt es. Gott nicht. Der Gott der Bibel (den mal als existent vorausgesetzt) verkörpert zudem eine archaische Blut- und Opferreligion - bis zu der Opfergeschichte Jesus' hin. Für die Menschenrechte hat die Menschheit sich selbst in einem langen Entwicklungsprozess (das Abendland von der griechischen und römischen Antike bis hin in die Neuzeit) domestiziert. Und auch dann erst redete man von den "Menschenrechten". Das konnte nicht vorher geschehen, und darum steht auch in der Bibel nichts von.

Zu der Menschenwürde gehört - nach meiner Auffassung - auch, sich selber die Würde zu wahren, sich irren zu können und das Recht in Anspruch zu nehmen, Irrtümer einzugestehen. Unsere Leben sind Ketten von Erkenntnissen und Ketten von Irrtümern! Wir sind ständig in einem Prozess der Entwicklung. Sonst wäre es ja auch langweilig...


In der Tat. Hälst du es denn für möglich, dass dein Bild vom Gott der Bibel, wie du es oben beschreibst, in Bezug auf die Menschenwürde und Menschenrechte ebenfalls die Möglichkeit eines Irrtums beinhaltet? Oder tut dann ein bisschen Langeweile doch ganz gut?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.948

07.12.2018 19:53
#873 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #870
Zitat von SnookerRI im Beitrag #867


haha... und genau deswegen, brauch ich mir doch wegen meiner Glaubwürdigkeit gar keine Sorgen mehr zu machen...


Warum lügst du schon wieder, Snooker? Natürlich weis jeder, dass dich die Kritik Anderesdenkender nicht im geringsten berührt, aber dass du dir deswegen keine Sorgen machst, ist arglistig gelogen. Und wie du lesen kannst, ist das nicht nur meine Interpretation der Wirklichkeit.

Einerseits ist alles, was ich sage, das dir aber nicht gefällt - für dich Lüge. Andererseits bist du damit auch wieder einem Zwang unterworfen, ich sei ein arglistiger Lügner Warum sollte ich mir denn deswegen Sorgen machen?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Perquestavolta Online



Beiträge: 3.660

07.12.2018 20:01
#874 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #869
??? Die Menschenwürde gibt es. Gott nicht.
Das sehen Zeugen Jehovas genau anders herum.. Deswegen nehmen sie an keinen politischen Wahlen Teil, feiern kein Geburtstage.. und freuen sich auch nicht, dass du (nicht persönlich gemeint) geboren wurdest. Obwohl sie genau wissen, dass Weihnachten heutzutage kaum noch mit jenem christlichen Märchen zu tun hat und auch überhaupt nichts mehr mit jenen alten Bräuchen zur Wintersonnwende in vorchristlicher Zeit in Beziehung gesetzt wird..(gibt zwar noch vereinzelte Gegenden in den Alpen, wo beides zusammen´kommt) und sogar Moslems, Buddhisten Hindus, Atheisten.. dieses Weihnachten feiern, als wenn es Schapps-Nachten, Fress-Nachten oder halt ein Wein-Nachten wäre.. (Sogar die Saudis haben mächtig Spaß daran)

Einfach unglaublich.. Lassen wirs einfach mal dahingestellt, dass sie es in ihrem Glaubens-Wahn kaum noch erwarten können, bis Jesus und seine mordslustige Heerschar über alle Ungläubigen und auch solche herfallen, die ihren Tagesplan nicht exakt nach den Anweisungen des Watschtowers ausrichten.. es gibt ja noch schlimmere Religionsgemeinschaften, die gar nicht solange warten wollen und selber tätig werden.. und die also auch nicht an eine Menschenwürde ohne Gottglaube glauben..

Hab mich mal mit einem Moslem arg darüber gestritten der mich gefragt hat, ob ich denn als Atheist an die Menschenwürde glaube und dann mit meiner Antwort, dass die Menschenwürde nicht eine Frage des Glaubens ist, überhaupt nicht zufrieden war. Als ich dann nachsetzen wollte, dass ich nicht an die Menschenwürde glaube, weil es nichts zu glauben gibt wenn etwas ein Fakt ist, hat er mir auch schon eine "runtergehaut". "Du Un-Gläubiger"..

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

Athon Offline




Beiträge: 1.865

07.12.2018 20:05
#875 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

@SnookerRI

Zitat von Snooker #871
Möchtest du mir statt dessen nicht viel lieber vorschreiben, wie ich deiner Meinung nach zu ragieren habe? Nicht, dass das nicht wieder die typische Art von dir wäre, auf meine Beiträge zu reagieren.


Wie kommst Du darauf, dass ich Dir etwas vorschreiben möchte? Jeder hat seine eigene Art, mit anderen Meinungen umzugehen. Das setzt natürlich voraus, dass diese Meinungen auch erläutert werden...

Zitat
Du interpretierst und wertest gemäß deiner Überzeugung, und ich wüsste jetzt nicht, was daran ungewöhnlich sein soll.


Ungewöhnlich ist es, wenn man vermittelt bekommt, dass die eigene Überzeugung nicht die richtige sein kann. Und bevor Du jetzt wieder damit kommst, dass auch wir Atheisten versuchen, Dir Deine Überzeugung auszureden: Das tut hier niemand! Es sei denn, Du versuchst, alle für "Ungläubige" negativen Begleiterscheinungen Deines Glaubens schönzureden. Dies hast Du hier leider schon hinreichend getan. Aber ich weiß, ist nur meine Wertung und hat mir der "Wirklichkeit" rein gar nichts zu tun...

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Seiten 1 | ... 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor