Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.150 Antworten
und wurde 152.032 mal aufgerufen
 Andere Religionsgemeinschaften
Seiten 1 | ... 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47
SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.109

02.02.2019 14:12
#1101 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Athon im Beitrag #1099
@SnookerRI

Zitat von Snooker #1098
Warum vermutest du das? Weil ich deine Überzeugung nicht teile?

Weil es hier nicht um Deine mir bekannte Ansicht zur Zwei-Zeugen-Regel geht, sondern um die Frage, ob ein in der betreffenden TV-Sendung veröffentliches Zitat aus dem Ältestenbuch der ZJ korrekt wiedergegeben wurde oder nicht. Verstehst Du das einfach wider Erwarten nicht oder kannst Du es nicht beantworten?



Weder ...noch! Ich frage mich lediglich, was du mit einer Antwort auf diese Frage anfängst, zumal dir ja meine Meinung dazu bekannt ist. Und falls der Gedankengang dahinter theoretischer Natur ist, kannst du doch problemlos annehmen, dass das Zitat korrekt wiedergegeben ist.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.109

02.02.2019 14:17
#1102 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #1100
Zitat von Athon im Beitrag #1099
@SnookerRI

Zitat von Snooker #1098
Warum vermutest du das? Weil ich deine Überzeugung nicht teile?

Weil es hier nicht um Deine mir bekannte Ansicht zur Zwei-Zeugen-Regel geht, sondern um die Frage, ob ein in der betreffenden TV-Sendung veröffentliches Zitat aus dem Ältestenbuch der ZJ korrekt wiedergegeben wurde oder nicht. Verstehst Du das einfach wider Erwarten nicht oder kannst Du es nicht beantworten?


Snooker riskiert sein ewiges Leben, wenn er diese Frage "korrekt" beantwortet. Bezüglich "wider Erwarten" hat er sich also schon richtig verhalten. Aber das war ja auch wieder mal zu erwarten. https://www.jw.org/de/publikationen/zeit...-ja-bedeute-ja/

Nur aber scheint die Neue Weltübersetzung der Zeugen Jehovas hier wider Erwarten etwas ganz anderes anzusprechen, als die Bibel der falschen Christen-Religionen. https://bibeltext.com/matthew/5-37.htm. Nach deren Auslegung wären die Zeugen Jehovas ja sogar vom Übel. In Math. 5.-37 steht nämlich: Eure Rede aber sei: Ja, ja; nein, nein. Was darüber ist, das ist vom Übel.
und nicht: ihr sollt allen konkreten Fragen ausweichen.





Tja Perquestavolta, du bist dir eben für Nichts zu schade. Jetzt frage ich mich allerdings doch, warum du trotz all der konkreten Fragen und Antworten immer wieder ausweichst? Oder machst du das, um dich mal wieder selbst zu "verbrügeln"?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Athon Offline




Beiträge: 1.990

02.02.2019 14:33
#1103 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

@SnookerRI

Zitat von Snooker #1101
Weder ...noch! Ich frage mich lediglich, was du mit einer Antwort auf diese Frage anfängst, zumal dir ja meine Meinung dazu bekannt ist. Und falls der Gedankengang dahinter theoretischer Natur ist, kannst du doch problemlos annehmen, dass das Zitat korrekt wiedergegeben ist.


In einer Diskussionsrunde ist unabdingbar, dass Einigkeit über die Authenzität verwendeter Zitate herrscht, wenn diese Grundlage weiterer Erörterungen sein sollen. Wenn ich mir Deine Reaktionen auf entsprechende Fragen vor Augen führe, erscheint mir der Gedanke nicht abwegig, dass Du absolut nicht gewillt bist, eine diesbezügliche Diskussion überhaupt in Erwägung zu ziehen.

Und wenn der zitierte Text aus dem Ältestenbuch von "Report" falsch wiedergegeben wurde, würde ich selbst mich dorthin wenden und um Aufklärung bitten.

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.820

02.02.2019 15:12
#1104 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Hier sind die Lltestenbücher als Pdf verfügbar https://www.reddit.com/r/exzj/comments/6...e_herde_gottes/

-----
Religion vergiftet die Welt

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.109

02.02.2019 15:14
#1105 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Athon im Beitrag #1103
@SnookerRI In einer Diskussionsrunde ist unabdingbar, dass Einigkeit über die Authenzität verwendeter Zitate herrscht, wenn diese Grundlage weiterer Erörterungen sein sollen. Wenn ich mir Deine Reaktionen auf entsprechende Fragen vor Augen führe, erscheint mir der Gedanke nicht abwegig, dass Du absolut nicht gewillt bist, eine diesbezügliche Diskussion überhaupt in Erwägung zu ziehen.
Und warum nicht? Weil du meine Meinung zur Zwei-Zeugen-Regel und deren Anwendung doch schon kennst. Welches Ziel verfolgst du denn mit "weiteren Erörterungen"? Oder ist dir an meiner Auffassung noch irgendetwas unklar?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.820

02.02.2019 15:26
#1106 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

-----
Religion vergiftet die Welt

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.820

02.02.2019 15:37
#1107 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Aus dem Ältestenbuch der Zeugen Hehovas:

Zitat
39. Bestreitet der Beschuldigte die Tat, sollten
die beauftragten Altesten ein Treffen mit ihm und dem

Anklager vereinbaren. (Hinweis: Handelt es sich um
Kindesmissbrauch und ist derjenige, der missbraucht
wurde, noch minderjahrig, dann sollten die ̈
Altesten mit dem Zweigburo in Verbindung treten, bevor
ein Treffen mit dem Kind und dem angeblichen Miss-
braucher vereinbart wird.) Mochte der Ankl ̈
ager oder der Beschuldigte nicht mit den Altesten zusammen-
kommen oder bestreitet der Beschuldigte weiterhin die
Anschuldigung des einzigen Zeugen und ist die Missetat nicht nachgewiesen, ̈

uberlassen die Altesten die
Angelegenheit Jehova (5. Mo. 19:15-17; 1. Tim. 5:19,
24, 25; w95 1. 11. S. 28-29). Die beauftragten Altesten sollten einen Bericht abfassen, ihn unterzeichnen

und in einem zugeklebten Umschlag bei den vertraulichen Versammlungsunterlagen aufbewahren.
Vielleicht kommen spater weitere Beweise ans Licht, sodass
Schuld oder Unschuld nachgewiesen werden kann.

-----
Religion vergiftet die Welt

Athon Offline




Beiträge: 1.990

03.02.2019 08:09
#1108 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

@SnookerRI

Zitat von Snooker #1105
Und warum nicht? Weil du meine Meinung zur Zwei-Zeugen-Regel und deren Anwendung doch schon kennst. Welches Ziel verfolgst du denn mit "weiteren Erörterungen"? Oder ist dir an meiner Auffassung noch irgendetwas unklar?


Warum reitest Du immer auf Deiner Ansicht zur Zwei-Zeugen-Regel herum? Die kenne ich, und deswegen geht es darum hier überhaupt nicht. Und das weißt Du auch verdammt gut, Snooker. Und ob ich ein bestimmtes Ziel verfolge, kann Dir doch gleichgültig sein. Ich bin einfach nur neugierig, ob das "Report"-Magazin fehlerhaft berichtet hat oder nicht. Und da ich nicht über ein Ältestenbuch verfüge, habe ich eben einen ZJ gefragt.

Du hättest ja meine diesbezügliche Frage, ob die Hinweise im Ältestenbuch bezüglich der Handhabung der Zwei-Zeugen-Regel korrekt zitiert wurden, auch damit beantworten können, dass Dir der Inhalt des Ältestenbuches generell nicht bekannt sei. Aber nein, Du wolltest wissen, aus welcher Ausgabe das Zitat stammt. Zu diesem Zeitpunkt habe ich tatsächlich noch geglaubt, Du wolltest meiner entsprechenden Frage wirklich nachgehen. Offenbar wieder einmal ein Irrtum...

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.109

03.02.2019 12:07
#1109 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Athon im Beitrag #1108
@SnookerRI

Warum reitest Du immer auf Deiner Ansicht zur Zwei-Zeugen-Regel herum? Die kenne ich, und deswegen geht es darum hier überhaupt nicht. Und das weißt Du auch verdammt gut, Snooker. Und ob ich ein bestimmtes Ziel verfolge, kann Dir doch gleichgültig sein. Ich bin einfach nur neugierig, ob das "Report"-Magazin fehlerhaft berichtet hat oder nicht. Und da ich nicht über ein Ältestenbuch verfüge, habe ich eben einen ZJ gefragt.
Mir sind die Zielsetzungen innerhalb einer Diskussion keineswegs gleichgültig. Sonst bräuchte ich mich doch nicht unter Einsatz meiner Zeit daran beteiligen. Allerdings kann ich mich auch auf belanglosen Klein-Prot einlassen, wenn es der Entspannung und dem Entertainment dienlich scheint.

Zitat von Athon im Beitrag #1108
Du hättest ja meine diesbezügliche Frage, ob die Hinweise im Ältestenbuch bezüglich der Handhabung der Zwei-Zeugen-Regel korrekt zitiert wurden, auch damit beantworten können, dass Dir der Inhalt des Ältestenbuches generell nicht bekannt sei. Aber nein, Du wolltest wissen, aus welcher Ausgabe das Zitat stammt. Zu diesem Zeitpunkt habe ich tatsächlich noch geglaubt, Du wolltest meiner entsprechenden Frage wirklich nachgehen. Offenbar wieder einmal ein Irrtum...



Dass ich nach der Auflage gefragt hatte, war einfach nur in meiner Neugier begründet und der Tatsache, dass mir in kontroversen Diskussionen schon oft Argumente geliefert wurden, die sich auf längst überholte Informationsquellen beriefen, um einen falschen Eindruck als korrekt zu rechtfertigen. Für mich gehört das dazu, wenn ich einer Frage nachgehe. Außerdem mache ich mir gerne im Vorraus darüber Gedanken, wie eine Antwort von meinem gegenüber aufgenommn und ihrerseits wiederum interpretiert und gewertet wird. Da ich Missverständnisse grundsätzlich vermeiden möchte, und es zwischen uns schon zu einigen Missverständnissen gekommen ist, halte ich mich bewusst mit übereilten Antworten zurück und frage lieber nochmal nach. Auch wenn mir das dann zuweilen als "Ausweichen" ausgelegt wird. Wenn es dir aber - wie ich jetzt deinem Beitrag entnehme - ausreicht, dass mir der Inhalt des Ältestenbuches generell nicht bekannt ist, da ich kein persönliches Exemplar der aktuellen Auflage besitze, sei dir diese Information natürlich nicht vorenthalten.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Athon Offline




Beiträge: 1.990

03.02.2019 13:48
#1110 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

@SnookerRI

Zitat von Snooker #1109
Allerdings kann ich mich auch auf belanglosen Klein-Prot einlassen, wenn es der Entspannung und dem Entertainment dienlich scheint.


Du hälst also eine Frage nach dem Wahrheitsgehalt eines von möglicherweise Millionen Menschen gesehenen TV-Beitrags für belanglos? Selbst, wenn es die ZJ betrifft?

Zitat
Dass ich nach der Auflage gefragt hatte, war einfach nur in meiner Neugier begründet und der Tatsache, dass mir in kontroversen Diskussionen schon oft Argumente geliefert wurden, die sich auf längst überholte Informationsquellen beriefen, um einen falschen Eindruck als korrekt zu rechtfertigen.


Genau, Snooker. Und deswegen habe ich so explizit gefragt, damit ein falscher Eindruck ausgeschlossen werden kann...

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.109

03.02.2019 18:08
#1111 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Athon im Beitrag #1110
@SnookerRI
Du hälst also eine Frage nach dem Wahrheitsgehalt eines von möglicherweise Millionen Menschen gesehenen TV-Beitrags für belanglos? Selbst, wenn es die ZJ betrifft?
Nein? Wie kommst du denn jetzt darauf?




Zitat von Athon im Beitrag #1110
Genau, Snooker. Und deswegen habe ich so explizit gefragt, damit ein falscher Eindruck ausgeschlossen werden kann...

Das ist auch gut so! Allerdings lässt es sich trotzdem nicht unbedingt vermeiden, dass der falsche Eindruck damit aufgegeben wird, wenn er für seinen Träger aus irgendwelchen Gründen sehr wertvoll erscheint


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Athon Offline




Beiträge: 1.990

03.02.2019 19:20
#1112 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

@SnookerRI

Zitat von Snooker #1111
Nein? Wie kommst du denn jetzt darauf?


Was meintest Du denn dann damit?:

Zitat von Snooker #1009
Allerdings kann ich mich auch auf belanglosen Klein-Prot einlassen, wenn es der Entspannung und dem Entertainment dienlich scheint.


Zitat
Allerdings lässt es sich trotzdem nicht unbedingt vermeiden, dass der falsche Eindruck damit aufgegeben wird, wenn er für seinen Träger aus irgendwelchen Gründen sehr wertvoll erscheint


Ob ein falscher Eindruck aufgegeben oder daran festgehalten wird, ist wohl unabdingbar davon abhängig, dass er als falsch festgestellt wurde. Wenn Du also keine diesbezügliche Aufklärung leisten kannst, gehe ich somit davon aus, dass das Polit-Magazin "Report" seinen Beitrag über die ZJ einschließlich des fraglichen Zitats aus dem Ältestenbuch nach den Regeln eines objektiven Journalismus geprüft und ausgestrahlt hat.

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.109

03.02.2019 20:39
#1113 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Athon im Beitrag #1112
@SnookerRI
Was meintest Du denn dann damit?:


Das war bezogen auf deine Aussage, mir könnte es doch gleichgültig sein, ob du ein Ziel verfolgst oder nicht. Ich hatte deine Aussage entsprechend zitiert.

Zitat
Ob ein falscher Eindruck aufgegeben oder daran festgehalten wird, ist wohl unabdingbar davon abhängig, dass er als falsch festgestellt wurde. Wenn Du also keine diesbezügliche Aufklärung leisten kannst, gehe ich somit davon aus, dass das Polit-Magazin "Report" seinen Beitrag über die ZJ einschließlich des fraglichen Zitats aus dem Ältestenbuch nach den Regeln eines objektiven Journalismus geprüft und ausgestrahlt hat.

Du kannst wie immer ausgehen, wovon du willst.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Athon Offline




Beiträge: 1.990

04.02.2019 12:04
#1114 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

@SnookerRI

Zitat von Snooker #1113
Du kannst wie immer ausgehen, wovon du willst.


Ich würde viel lieber von etwas ausgehen, dass nicht meinem Willen unterworfen ist, sondern sich an Fakten orientiert. Womit ich nicht gesagt haben will, dass sich beides gegenseitig ausschließen muss...

Dann ist es also Fakt, dass sich aus dem Wortlaut der entsprechenden Passage des ÄB ergibt, dass eine rechtliche Verfolgung von Missbrauchstätern nicht möglich ist, wenn die Tat nicht durch zwei Zeugen belegt werden kann. Da kann die Organisation der ZJ ja richtig froh sein, dass Jehova solch hohe Hürden errichtet hat. Und die Täter natürlich auch...

Wie ungleich schwieriger hatte es dagegen z. B. die katholische Kirche, Missbrauchsfälle zu vertuschen...

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.109

08.02.2019 06:24
#1115 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Athon im Beitrag #1114
@SnookerRI

Ich würde viel lieber von etwas ausgehen, dass nicht meinem Willen unterworfen ist, sondern sich an Fakten orientiert. Womit ich nicht gesagt haben will, dass sich beides gegenseitig ausschließen muss...
Das dürfte letztlich wohl jeder von sich selbst behaupten wollen. Schon deine nächste Aussage lässt da allerdings anderes vermuten:

Zitat von Athon im Beitrag #1114
Dann ist es also Fakt, dass sich aus dem Wortlaut der entsprechenden Passage des ÄB ergibt, dass eine rechtliche Verfolgung von Missbrauchstätern nicht möglich ist, wenn die Tat nicht durch zwei Zeugen belegt werden kann. Da kann die Organisation der ZJ ja richtig froh sein, dass Jehova solch hohe Hürden errichtet hat. Und die Täter natürlich auch...

Wie ungleich schwieriger hatte es dagegen z. B. die katholische Kirche, Missbrauchsfälle zu vertuschen...

Wäre das, was sich da für dich aus dem Wortlaut "ergibt", tatsächlich Fakt, könnte ich ja nicht zu einer völlig anderen Ergebnis kommen. Für mich ergibt sich aber aus demselben Wortlaut das genaue Gegenteil zu deiner Überzeugung, die du hier als Fakt verstanden haben willst. Nicht umsonst waren wir uns ja darin einig diesbezüglich über Wertungen und Interpretationen zu sprechen. Und deswegen bleibt es dir auch völlig unbelassen, weiterhin das zu glauben, was du willst.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Athon Offline




Beiträge: 1.990

08.02.2019 13:23
#1116 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

@SnookerRI

Zitat von Snooker #1115
Wäre das, was sich da für dich aus dem Wortlaut "ergibt", tatsächlich Fakt, könnte ich ja nicht zu einer völlig anderen Ergebnis kommen. Für mich ergibt sich aber aus demselben Wortlaut das genaue Gegenteil zu deiner Überzeugung, die du hier als Fakt verstanden haben willst.


Verstehe. Dann ist also das Zitat aus dem ÄB kein Fakt, den auch Du als solchen anerkennen könntest. Was ist es aber dann? Damit auch ich diesen Umstand verstehen kann: Wäre es Dir möglich, hier mitzuteilen, wie ein Ältester der ZJ ggf. zu handeln hätte, würde in seinem Ältestenbuch diese Passage zu finden sein? Ich zitiere nochmals:

"Es muss zwei oder drei Augenzeugen geben, nicht lediglich Personen, die wiedergeben, was sie gehört haben. Gibt es nur einen Zeugen, kann rechtlich nichts unternommen werden (5. Mo. 19:15; Joh. 8:17)."

Du hast Dich bisher standhaft geweigert, eine Stellungnahme dazu abzugeben, ob dieser Wortlaut (ohne dessen unterschiedliche inhaltliche Bewertung unsererseits!) authentisch ist oder nicht. Warum eigentlich...?

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.109

08.02.2019 15:00
#1117 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Athon im Beitrag #1116
@SnookerRI
Verstehe. Dann ist also das Zitat aus dem ÄB kein Fakt, den auch Du als solchen anerkennen könntest. Was ist es aber dann?
Was es für dich mehr ist, als ein Zitat, kann ich dir nicht nicht sagen. Es scheint hier aber auch einmal mehr um deine Interpretation dieses Zitates zu gehen.


Zitat von Athon im Beitrag #1116
Damit auch ich diesen Umstand verstehen kann: Wäre es Dir möglich, hier mitzuteilen, wie ein Ältester der ZJ ggf. zu handeln hätte, würde in seinem Ältestenbuch diese Passage zu finden sein? Ich zitiere nochmals:

"Es muss zwei oder drei Augenzeugen geben, nicht lediglich Personen, die wiedergeben, was sie gehört haben. Gibt es nur einen Zeugen, kann rechtlich nichts unternommen werden (5. Mo. 19:15; Joh. 8:17)."
Nein, das wäre mir nicht möglich.

Zitat von Athon im Beitrag #1116
Du hast Dich bisher standhaft geweigert, eine Stellungnahme dazu abzugeben, ob dieser Wortlaut (ohne dessen unterschiedliche inhaltliche Bewertung unsererseits!) authentisch ist oder nicht. Warum eigentlich...?
Für die Möglichkeit zu Interpretation und Wertung ist es völlig unerheblich, ob und inwieweit ich eine Aussage für authentisch halte, oder nicht. Wir unterhalten uns hier über deine Wertungen und Interpretationen von Zitaten und das klappt doch ganz gut.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Athon Offline




Beiträge: 1.990

08.02.2019 20:10
#1118 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

@Snooker

Zitat von Snooker #1117
Was es für dich mehr ist, als ein Zitat, kann ich dir nicht nicht sagen. Es scheint hier aber auch einmal mehr um deine Interpretation dieses Zitates zu gehen.


Wenn es für mich mehr sein sollte, als ein Zitat, werde ich es mitteilen. Dazu wäre aber erforderlich -damit ich nicht mit falschen Grundlagen argumentiere- zu wissen, ob es denn überhaupt ein Zitat ist und wenn ja, ein korrektes. Diesbezüglich hast Du Dich bisher in Schweigen gehüllt...

Zitat
Nein, das wäre mir nicht möglich.


Gut, dann wäre zumindest geklärt, dass Du kein Ältester bist. Dies hätte dann aber u. U. auch zur Folge, dass Du die Authenzität des Zitats nicht bestätigen kannst. Denn das Ältestenbuch wird ja unter Verschluss gehalten, oder nicht...?

Zitat
Für die Möglichkeit zu Interpretation und Wertung ist es völlig unerheblich, ob und inwieweit ich eine Aussage für authentisch halte, oder nicht. Wir unterhalten uns hier über deine Wertungen und Interpretationen von Zitaten und das klappt doch ganz gut.


Wie jetzt...?? Wo habe ich das Zitat aus dem ÄB gewertet oder interpretiert? Bisher habe ich noch nicht einmal eine Bestätigung, dass es authentisch ist, allenfalls eine Vermutung.

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.820

08.02.2019 20:20
#1119 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

http://zjblick.weebly.com/pro-und-kontra.html

EHRLICHKEIT
PRO:

Zeugen Jehovas sollen ein hohes Maß an Ehrlichkeit leben, auch wenn es für sie unangenehm ist. Selbst kleine "Alltagsschummeleien" sind dabei verpönt.
KONTRA:

Während viele Mitglieder tatsächlich im Alltagsleben sehr ehrlich sind, gibt es gewisse Einschränkungen, sobald es um die Organisation selbst geht. Eine Rechtfertigung dafür ist der Begriff "theokratische Kriegführung": die Wahrheit darf verschwiegen werden, um Gott/die Organisation zu schützen. Das bedeutet in der Praxis, dass mit semantischen Tricks und Halbwahrheiten gearbeitet wird, die meist hart an der Grenze zur glatten Lüge sind und nicht selten weit darüber hinaus gehen.

Unter diese Rubrik fallen etwa Aussagen von ZJ-Sprechern, dass es kein Kontaktverbot gegenüber Ex-Mitgliedern gibt (das sei "eine individuelle Entscheidung"), dass niemand für das Akzeptieren von Bluttransfusionen ausgeschlossen würde, oder dass man niemals das Schlagen von Kindern befürwortet habe. Solche Statements wurden oft im Zusammenhang mit den Anerkennungsverfahren in Deutschland und Österreich abgegeben.

Ebenfalls fragwürdig ist der Umgang der WTG mit Zitaten in ihren eigenen Publikationen. Besonders zu Themen wie Evolution oder Bibelchronologie werden gern Wissenschaftler derartig entstellend zitiert, dass sich deren Aussage komplett ins Gegenteil verkehrt, oder immer wieder Laien als "Wissenschaftler" zitiert. Da kaum ein Leser Zugriff auf die Originalpublikationen hat, fällt das nicht weiter auf. Diese Praxis wird seit langer Zeit systematisch betrieben.

-----
Religion vergiftet die Welt

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.109

09.02.2019 10:45
#1120 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Athon im Beitrag #1118
@Snooker
Wenn es für mich mehr sein sollte, als ein Zitat, werde ich es mitteilen. Dazu wäre aber erforderlich -damit ich nicht mit falschen Grundlagen argumentiere- zu wissen, ob es denn überhaupt ein Zitat ist und wenn ja, ein korrektes. Diesbezüglich hast Du Dich bisher in Schweigen gehüllt...
Siehe dazu meine Aussage in 1117

Zitat von Athon im Beitrag #1118
Gut, dann wäre zumindest geklärt, dass Du kein Ältester bist. Dies hätte dann aber u. U. auch zur Folge, dass Du die Authenzität des Zitats nicht bestätigen kannst. Denn das Ältestenbuch wird ja unter Verschluss gehalten, oder nicht...?
Das Buch wird ausschließlich Ältesten ausgehändigt. Das ist korrekt.



Zitat von Athon im Beitrag #1118
Wie jetzt...?? Wo habe ich das Zitat aus dem ÄB gewertet oder interpretiert? Bisher habe ich noch nicht einmal eine Bestätigung, dass es authentisch ist, allenfalls eine Vermutung.

Siehe hierzu:

Zitat von Athon #1114
Dann ist es also Fakt, dass sich aus dem Wortlaut der entsprechenden Passage des ÄB ergibt, dass eine rechtliche Verfolgung von Missbrauchstätern nicht möglich ist, wenn die Tat nicht durch zwei Zeugen belegt werden kann. Da kann die Organisation der ZJ ja richtig froh sein, dass Jehova solch hohe Hürden errichtet hat. Und die Täter natürlich auch...



Wie gesagt Athon, wir unterhalten uns hier über deine Interpretationen und Wertungen...


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Athon Offline




Beiträge: 1.990

09.02.2019 17:36
#1121 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

@SnookerRI

Zitat von Snooker #1120
Wie gesagt Athon, wir unterhalten uns hier über deine Interpretationen und Wertungen...


Und das nimmst Du offenbar an, nur weil ich Schussel im Gegensatz zu meiner Absicht in meinem Beitrag #1114:

Zitat
Dann ist es also Fakt, dass sich aus dem Wortlaut der entsprechenden Passage des ÄB ergibt, dass eine rechtliche Verfolgung von Missbrauchstätern nicht möglich ist, wenn die Tat nicht durch zwei Zeugen belegt werden kann?


nicht das Fragezeichen gesetzt hatte. So schnell kann man also einem unvorhersehbaren Irrtum unterliegen...

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.820

09.02.2019 19:15
#1122 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Athon im Beitrag #1121

nicht das Fragezeichen gesetzt hatte. So schnell kann man also einem unvorhersehbaren Irrtum unterliegen...


Selbst wenn du das Fragezeichen gesetzt hättest, würdest du das Spiel nicht gewinnen können. Leute wie Snooker ändern nämlich nicht nur immer die Spielregelen zu ihren Gunsten, sondern auch ständig. https://youtu.be/tpUB3LvM4Jo Musst du dir unbedingt anschauen.

-----
Religion vergiftet die Welt

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.109

09.02.2019 20:52
#1123 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Athon im Beitrag #1121
@SnookerRI

Zitat von Snooker #1120
Wie gesagt Athon, wir unterhalten uns hier über deine Interpretationen und Wertungen...

Und das nimmst Du offenbar an, nur weil ich Schussel im Gegensatz zu meiner Absicht in meinem Beitrag #1114:

Zitat
Dann ist es also Fakt, dass sich aus dem Wortlaut der entsprechenden Passage des ÄB ergibt, dass eine rechtliche Verfolgung von Missbrauchstätern nicht möglich ist, wenn die Tat nicht durch zwei Zeugen belegt werden kann?


nicht das Fragezeichen gesetzt hatte. So schnell kann man also einem unvorhersehbaren Irrtum unterliegen...



Das fehlende Fragezeichen ist doch gar nicht entscheidend. Oder denkst du villeicht, man könnte im deutschen Sprachgebrauch eine Frage nur dann als solche erkennen, wenn sie mit einem Fragezeichen versehen ist ? (Das mache ich jetz mal vorsichtshalber) Im Übrigen ging es auch um dein gesamtes Statement und natürlich deine Absicht dahinter.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.109

09.02.2019 20:59
#1124 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #1122

Selbst wenn du das Fragezeichen gesetzt hättest, würdest du das Spiel nicht gewinnen können. Leute wie Snooker ändern nämlich nicht nur immer die Spielregelen zu ihren Gunsten, sondern auch ständig. https://youtu.be/tpUB3LvM4Jo Musst du dir unbedingt anschauen.


https://www.mba-journal.de/grieger-lange...taetigt-luegen/


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.820

09.02.2019 22:29
#1125 RE: Die Zeugen Jehovas - Noch offene Fragen antworten

Du hast dich ein bisschen zu früh gefreut, Snooker. https://hoesmann.eu/grieger-langer-siegt...der-hauptsache/

-----
Religion vergiftet die Welt

Seiten 1 | ... 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor