Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 429 Antworten
und wurde 15.183 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 18
Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.820

23.01.2017 20:48
#26 RE: Wann schuf "Gott" Viren und Bakterien? Und warum...? antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #23

Zitat von Perquestavolta
Nein Snooker! Ich hab dir eine Frage gestellt und ich hätte gerne eine Antwort darauf.
Ach weißt du was, Perquestavolta: Nimm deine Beiträge und mach da sauber, wo es besonders schmutzig ist. Vergiss aber nachher nicht, zumindest saubere Klamotten anzuziehen, ja?

Zitat von Perquestavolta
Meine Beiträge sind extra dafür erdacht, um dort zu waschen wo am meisten Dreck ist.




Zitat von Perquestavolta
Nun ist es aber mal bekannt, dass Viren auch Kinder töten, die bis dahin nie gesündigt haben. Wie können sie also in Folge von Sünden sterben, welche sie nie und nimmer selbst begangen haben?

Und was sagt dazu dein Schöpfer-Leben? Am Ende geht es doch nur wieder um die:

Zitat von Perquestavolta
Es geht einzig und allein um eine opportunistischen Erfahrungsoptimierung der Gene.. Das ist naturwissenschaftlich so sicher bewiesen, wie dass es auf dem Mond kein Leben gibt.

Also, alles ganz klar Perquestavolta? Dein Schöpfer-Leben ist an all dem Schuld!

Zitat von Perquestavolta
Es sterben immer immer alle, egal, ob sie gesündigt oder nicht gesündigt haben.

Richtig. Dir und deinem Schöpfer-Leben ist das egal. Auch wenn Kinder missbraucht werden, gehört das deiner Meinung wohl zur Erfahrungsoptimierung irgendwelcher Gene. Mach dich selbst sauber, Perquestavolta





Du hast einen Biblischen Dachschaden, dass sich jedem die Fußnägel aufrollen...

-----
Religion vergiftet die Welt

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.820

23.01.2017 20:51
#27 RE: Wann schuf "Gott" Viren und Bakterien? Und warum...? antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #25
Die Entstehung der Viren lässt sich aus der Evolutionsgeschichte heraus erklären.
Das wird Gläubige aber wohl nicht interessieren.





Im Gegenteil.. Snooker und CO. wissen das alles sehr wohl, aber sie müssen es ignorieren, weil es die Evolution nicht geben darf.

-----
Religion vergiftet die Welt

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.109

23.01.2017 21:40
#28 RE: Wann schuf "Gott" Viren und Bakterien? Und warum...? antworten

Zitat von Perquestavolta
Du hast einen Biblischen Dachschaden, dass sich jedem die Fußnägel aufrollen...

Dabei habe ich nur deine Aussagen erwähnt. Aber hey! Solange du das sagt, fasse ich es als Lob auf.

Zitat von Perquestavolta
Im Gegenteil.. Snooker und CO. wissen das alles sehr wohl, aber sie müssen es ignorieren, weil es die Evolution nicht geben darf.

So wie PQV und Co. einen Schöpfer ignorieren müssen, weil es den ja nicht geben darf.

Außerdem ist PQV mit seinem Schöpfer-Leben schon genug gestraft.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.939

24.01.2017 11:18
#29 Wann schuf "Gott" Viren und Bakterien? Und warum...? antworten

Zitat von Snooker
So wie PQV und Co. einen Schöpfer ignorieren müssen, weil es den ja nicht geben darf.

Ist das wirklich so, dass ALLE ZJs bei ERGEBNISSOFFENHEIT in der Forschung zu dem Ergebnis gekommen sind, dass die Evolutionstheorie ein... Fake ist? Eine VERSCHWÖRUNGSTHEORIE gegen Gott? Also teuflisches Machwerk des Antichristen? Sind wir Evolutionstheoriebefürworter alle verführt von Teufel, die ZJs aber rein und licht? Nicht gehirngewaschen? Warum gibt es dann in eurer Forschungsgemeinschaft (nehme ich mal an) NICHT EINEN, der an der strikten Ablehnung der ET Zweifel anmeldet? Prüfe dein Gewissen mal etwas kritisch und ganz ehrlich.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 4.459

24.01.2017 13:35
#30 RE: Wann schuf "Gott" Viren und Bakterien? Und warum...? antworten

Zitat
Warum gibt es dann in eurer Forschungsgemeinschaft

(nehme ich mal an) NICHT EINEN, der an der strikten Ablehnung der ET Zweifel anmeldet? Prüfe dein Gewissen mal etwas kritisch und ganz ehrlich.

Gysi,

... es reicht nicht aus, etwas nur mal so persönlich "annehmen" zu wollen/können und eine Gewissensprüfung, mag sie auch "ehrlich" sein, unterliegt ja auch stets kulturellen und anderen Einflüssen. -


Die ET wurde seinerzeit von Darwin selbst als "Theorie" bezeichnet und er legte auch Wert darauf, zu unterstreichen, dass sie keinesfalls den "Gottesgedanken" ersetzen könne. Wer sie dazu verwende, habe seine Arbeit nicht verstanden.

Die ET macht aber nicht nur Schritte nach vorne, sondern geht manchmal auch wieder einige Schritte rückwärts. So musste ich mich neulich in einer TV-Doku über Delfine belehren lassen, dass diese sanften, schnellen Schwimmer einst schon an Land lebten, um dann wieder "rückwärts" in das Element Wasser zu gehen. Begründet wurde dies von den Experten mit dem Knochenbau der Flossen, welche einst als kurze Beine gedient haben sollen.

>> Der heutige Delfin (aus der Gattung der Waltiere „Cetacea“) entwickelte sich vor 60 bis 55 Millionen Jahren aus den sogenannten „Urhunden“ (Mesonychiden).

Es waren landlebende Huftiere, die sich im Laufe der Evolution immer mehr dem Element Wasser anpassten. Zunächst im flachen Wasser des Tethys-Meers, später dann an den offenen Ozeanen. Sicher haben sie auch noch viele Millionen Jahre, nachdem sie das Wasser erobert hatten, ihre Jungen an Land zur Welt gebracht.

Die Vorderfüße bildeten sich in Flossen (Flipper) um, die Hinterfüße verschwanden ganz. Der ursprüngliche Schwanz bildete sich ebenfalls zurück. An seine Stelle trat der Unterwasserantrieb der Wale, die Fluke.

Die Urhunde besaßen noch ein Fell, welches sich jedoch zurückbildete. Aber auch heute noch kann man bei neugeborenen Delfinbabys Ansätze von Stoppeln (Schnurrhaaren) an der Schnauze erkennen. << (Internet)

Auch erfuhr ich vor Jahren während eines Vortrages in unserem Naturkundemuseum, dass alle Vogelarten von den Sauriern abstammen, von denen sich eine Art zunächst zu großen Flugsauriern und dann immer mehr zu unseren Vogelarten verkleinerten, um auf diese Weise (auch mit der Entwicklung ihres wichtigen, wärmenden Federkleides, welches vorher nur ein Hornschuppenkleid gewesen war) überleben zu können. Das Skelett eines jeden Vogels weist noch die typischen Bau-Merkamle ihrer riesigen Vorfahren aus der Ur-Zeit auf.

Gruß von Reklov

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

24.01.2017 14:06
#31 RE: Wann schuf "Gott" Viren und Bakterien? Und warum...? antworten

Bakterien brauchen wir unbedingt, unser Darm ist voll davon.
Vielleicht sind Viren linke Bakterien, denn die braucht kein Mensch.

Rübennase Offline




Beiträge: 185

24.01.2017 14:16
#32 RE: Wann schuf "Gott" Viren und Bakterien? Und warum...? antworten

Zitat
Die ET macht aber nicht nur Schritte nach vorne, sondern geht manchmal auch wieder einige Schritte rückwärts.



So z.B. die ultrakonservativen Muslime, die den Fortschritt der Menschheit und ihres Bewusstseins mit ihrem totalitären System blockieren.
Jedoch würde ich nicht sagen , dass die Evolution einen Schritt rückwärts macht, sondern dass sie dem permanenten Wandel der Dinge unterliegt. Vermutlich sehen die im Wasser lebenden Nachfahren der "Wölfe" nicht so aus wie deren Vorfahren.

Zitat
dass sie keinesfalls den "Gottesgedanken" ersetzen könne.



Dazu habe ich mich in einem anderen Thread auch schon geäussert. Religion und Wissenschaft liefern Antworten auf verschiedene Themen.


Zitat
Schöpfer ignorieren müssen, weil es den ja nicht geben darf.



Die ET ist mittlerweile mehr als bloss eine Theorie. In der Schule haben wir sehr plausible Erklärungen, die wir selber überprüfen konnten, gelernt(Kriterium der Lage/Struktur und wie sie alle hiessen). Religionsunterricht wurde schlicht aus der Schule verbannt, da sie keinen erkennbaren Bezug zu den Naturwissenschaften hat, da es kein Kriterium zur Erkennung des Schöpfers gibt . An der Universität hingegen kann man z:B. Theologie oder auch Philosophie studieren, da diese Fächer einen Einfluss auf die Geschichte und das Leben der Menschheit hat und durchaus von Nutzen für diese sein kann. Aber eben: Die Evolution ist Sache der Naturwissenschaften.

Rübennase Offline




Beiträge: 185

24.01.2017 14:21
#33 RE: Wann schuf "Gott" Viren und Bakterien? Und warum...? antworten

Zitat
Viren linke Bakterien, denn die braucht kein Mensch.



Vielleicht sind Menschen auch linke Viren, denn sie braucht kein Tier.

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.820

24.01.2017 18:17
#34 RE: Wann schuf "Gott" Viren und Bakterien? Und warum...? antworten

Eigentlich ging es hier doch darum, ob Viren irgend eine "Aufgabe" haben. Das Thema lautet: Wann schuf "Gott" Viren und Bakterien? Und warum...?
Natürlich weise man, dass Viren Programmcode in die DNA/RNA von Lebewesen einschleusen und auch Progammkode von dort auch wieder mitnehmen. In der sogenannten "Biotechnologie" wurde das Prinzip lange Zeit recht erfolgreich zur Genmanipulation angewandt. Inzwischen hat man aber eine schneller, genauere und zuverlässigere Methode entwickelt, die ja auch Gott kenne würde, hätte er gewollt. Viren hätte er also zumindest schon nicht mal gebraucht. Bei den Bakterien bin ich mir zimlich sicher, dass es ohne diese kein sogenanntes höheres Leben geben würde, selbst wenn sie nicht von einem Gott erschaffen wurden.

Aber in der Frage des Threaderstellers ging es ja um etwas anderes. Nämlich darum, warum Gott eine Welt erschaffen hat, die nicht ohne Viren und Bakterien auskommt, welche auch Probleme machen.
Ja, wenn Viren und Bakterien nur uns Menschen quälen und töten würden, die wir dank Sündenfall zweier als vollkommene Menschen erschaffene Vorfahren, dafür bestraft werden müssen.. obwohl ich trotz aller bisherigen Bemühungen nicht nachvollziehen kann, wie zwei vollkommene Menschen trotz aller Vollkommenheit so etwas unvollkommenes tun konnten, wie zu sündigen... aber gut, überlassen wir diesen Widerspruch den "Theisten" .....

Traurig ist, das aggressive Bakterien, heimtückische Viren und grausame Parasiten zuerst immer wildlebenden Tieren das Leben zur Hölle machen.. Vielleicht hat von euch schon mal jemand Wild gesehen, das von der "Räude" befallen wurde..oder von der Blauzungenkrankeit... Welch qualvolles dahinsiechen. Pest und Cholera gibt es in der Natur überall.. Tollwut und CO.. Gott muss ja richtig Spaß daran gehabt haben..

Bezüglich Evolutionstheorie und Zeugen Jehovas kann man sich hier unter https://www.jw.org/de/bibel-und-praxis/f...olution-teil-2/ informieren.. da wird behauptet, dass die Evolutionsbiologen sich untereinander nicht einig sind, ob es die Evolution überhaupt gibt. Deswegen nochmal meine Frage an @SnookerRI, welches ******Virus Theisten eigentlich im Hirn haben. Richard Dawkins meint in seinem Fachbuch "Das egoistische Gen" dazu, es sei ein "Mem".

-----
Religion vergiftet die Welt

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.939

24.01.2017 18:54
#35  Wann schuf "Gott" Viren und Bakterien? Und warum...? antworten

Zitat von Reklov
Die ET wurde seinerzeit von Darwin selbst als "Theorie" bezeichnet und er legte auch Wert darauf, zu unterstreichen, dass sie keinesfalls den "Gottesgedanken" ersetzen könne.

Na, siehst du. Was sperrst du dich also dagegen?

Zitat von Rübennase
Die ET ist mittlerweile mehr als bloss eine Theorie.

Das meine ich aber auch! Eine de facto bewiesene Theorie.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

24.01.2017 19:26
#36 RE: Wann schuf "Gott" Viren und Bakterien? Und warum...? antworten

Zitat
Das meine ich aber auch! Eine de facto bewiesene Theorie.


Eine nicht widerlegte Theorie!
Auch wohl eine nicht zu widerlegende Theorie.
Eine bewiesene Theorie wäre ja keine Theorie mehr.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.820

24.01.2017 19:27
#37 RE: Wann schuf "Gott" Viren und Bakterien? Und warum...? antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #29
Sind wir Evolutionstheoriebefürworter alle verführt vom Teufel, die ZJs aber rein und licht?

Siehe dazu den Thread "Zeugen Jehovas, noch offenen Fragen". Es sind übrigens nicht nur die Zeugen Jehovas, welche die Überzeugung vertreten, dass die Evolutionstheorie eine reine Verschwörungstheorie gegen Gott ist. Und dass diejenigen die das behaupten alle rein und licht wären, ihrer eigenen Erkenntnis wichtigster Schwerpunkt, versteht sich von selbst. Aber macht ja nichts. So lange sie es aushalten, ausgelacht zu werden und nicht den hl. Krieg gegen die Ungläubigen ausrufen.. oder sonst eine Todesfatwa, können wir alle damit leben.

-----
Religion vergiftet die Welt

Athon Offline




Beiträge: 1.990

24.01.2017 19:32
#38 RE: Wann schuf "Gott" Viren und Bakterien? Und warum...? antworten

@SnookerRI @Reklov

Zitat von Snooker #24
Zitat Reklov: Auch ein nicht geschehener biblischer "Sündenfall" (Trennung von Gott!) könnte die Problematik innerhalb einer unsterblichen Menschheit, die sich ständig weiter vermehrt, nicht vom Tisch fegen! - Zahlen sprechen nun mal diese, von jedem zu berechnende Wahrheit nüchtern aus!

Woher willst du das wissen? Hast du ein Modell zur Verfügung, nach welchem du den Planeten Erde ohne die Folgen des Sündenfalls berechnen kannst?


Nun, Snooker, Du musst sicherlich nicht meinen Erwartungen entsprechen, wenn Du zu einer Frage oder Feststellung eine Stellungnahme abgibst. Aber, erstaunt hat es mich schon, dass Du nicht darauf hingewiesen hast, dass die Menschheit nach Überzeugung der ZJ erst gute 6000 Jahre alt ist und ein Menschenleben einige Hundert Jahre dauerte. Insofern wäre die Anzahl der heute lebenden Menschen ohne Sündenfall wohl durchaus überschaubar.

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

24.01.2017 19:52
#39 RE: Wann schuf "Gott" Viren und Bakterien? Und warum...? antworten

Beispiel für die faszinierenden Zusammenhänge in der Evolution:
http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-210...ssensmagazin%29

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.820

24.01.2017 20:33
#40 RE: Wann schuf "Gott" Viren und Bakterien? Und warum...? antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #30


Auch erfuhr ich vor Jahren während eines Vortrages in unserem Naturkundemuseum, dass alle Vogelarten von den Sauriern abstammen, von denen sich eine Art zunächst zu großen Flugsauriern und dann immer mehr zu unseren Vogelarten verkleinerten,


Dann hast du etwas Falsches gehört oder das Gehörte falsch verstanden, Reklov. Evolution verläuft anders, in vielen Parallelen und kleinen Schritten. Deswegen wird kein Dinosaurier zum Huhn oder Wellensittich ... Vögel und Dinosaurier haben sich parallel und völlig unabhängig voneinander entwickelt..Evolution erfolgt immer in kleinen Schritten, die entweder vorteilhaft zu den gegebenen äußeren Lebensumständen der jeweiligen Überlebensnische passen und welche sich fortwährend verändern.. Klima, Fressfeinde, rivalsisierende Eindringlinge - Futterräuber - .. Klimaveränderung mit steigenden Temperaturen und erhöhten Niederschlägen fördern die Vermehrung toxischer Mikroben, Parasiten.. usw usf... Wie also funktioniert die Evolution wirklich?


Bei der Replikation von Erbanlagen treten ständig kleine Fehler auf, was zur Folge hat, dass kein Ei und kein Fingerabdruck gleich wie der andere ist und somit auch alle Hälse und Beine unterschiedlich lang sind. Das heist, dass sich aus ein und der selben Art zur gleichen Zeit und also parallel, immer mehrere sogenannte Unterarten heraus entwickeln. Und da wir auf einer Erde leben auf welcher es rund herum und auf und nieder, sehr große klimatische Unterschiede gibt, mit ganz unterschiedlichen Voraussetzungen für Pflanzen und andere Nahrungsangeboten.. mit unterschiedlichen Niederschlagsmengen und allem was damit zusammen und davon abhängt, mit unterschiedlichen Durchschnittstemperaturen und Witterungsextremen... entwickeln sich aus jeder Unterart neue Unterarten von denen sich immer die am erfolgreichsten vermehren, welche zufällig die zu den Lebensumständen passend, die besseren genetischen Vorteile besitzen und damit die richtige Bein-Hals-Schuppen-oder sonst irgend eine Länge oder Kürze. Und davon ausgehend, haben sich aus gemeinsamen Vorfahren von Vorfahren und deren Vorfahren, Saurier und Vögel entwickelt. Nebeneinander und mit so manchen äußeren Ähnlichkeiten. Weil diese Ähnlichkeiten am besten zu den vorherrschenden Lebensumständen passten.

Deswegen gibt es auch keine Zwischenformen (sogenannte Missinglinks)

-----
Religion vergiftet die Welt

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.820

24.01.2017 20:59
#41 RE: Wann schuf "Gott" Viren und Bakterien? Und warum...? antworten

Hier ein Beispiel, dass Evolution nicht immer nur Vorteilhaft verläuft. http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-20916-2016-12-06.html

-----
Religion vergiftet die Welt

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.820

24.01.2017 21:02
#42 RE: Wann schuf "Gott" Viren und Bakterien? Und warum...? antworten

Evolution einfach erklärt: https://youtu.be/QK8_FCrNuTg

Für Sturschädel und andere Ignoranten.

-----
Religion vergiftet die Welt

Rübennase Offline




Beiträge: 185

24.01.2017 21:07
#43 RE: Wann schuf "Gott" Viren und Bakterien? Und warum...? antworten

Zitat
Vögel und Dinosaurier haben sich parallel und völlig unabhängig voneinander entwickelt



Das stimmt nicht. Der Archaeopterix ist bekanntlich eine Mosaikform zwischen den Dinos und den Vögeln. Er konnte wohl noch nicht fliegen, hatte aber bereits Flügel. Einige seiner Merkmale waren noch Dinosaurierähnlich und andere glichen bereits den Vögel. Jedoch gibt es auch einen Zweig der Theropoden, aus denen der Archaeopterix hervorgegangen ist, der sich nicht zu den Vögeln entwickelt hat.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

24.01.2017 21:09
#44 RE: Wann schuf "Gott" Viren und Bakterien? Und warum...? antworten

Vögel sind Abkömmlinge der Dinosaurier.
Beide haben sich aber bis zum Aussterben der Dinosaurier parallel weiterentwickelt.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.820

24.01.2017 21:34
#45 RE: Wann schuf "Gott" Viren und Bakterien? Und warum...? antworten

Zitat von Rübennase im Beitrag #43

Zitat
Vögel und Dinosaurier haben sich parallel und völlig unabhängig voneinander entwickelt


Das stimmt nicht. Der Archaeopterix ist bekanntlich eine Mosaikform zwischen den Dinos und den Vögeln. Er konnte wohl noch nicht fliegen, hatte aber bereits Flügel. Einige seiner Merkmale waren noch Dinosaurierähnlich und andere glichen bereits den Vögel. Jedoch gibt es auch einen Zweig der Theropoden, aus denen der Archaeopterix hervorgegangen ist, der sich nicht zu den Vögeln entwickelt hat.

Eben.

Ja und? Affen und Menschen haben auch bis zu 95% die gleichen Gene. Heist das jetzt, dass weil wir beim Kacken auch in die Hocke gehen, müssen wir zwangsläufig von den Affen abstammen? Und wenn nicht, dann ist es wohl auch sicher nicht zwingend, dass der Vater aller Vögel der Archaeopterix oder ein Theropoden gewesen ist.

Von wem stammen die Dinosaurier ab? Vögel und Dinosaurier haben viele Gemeinsamkeiten, die damals sicher noch größer waren und somit der Unterschied zwischen Saurier und Vogel nicht immer ganz deutlich.. Nur, wer behauptet dass Vögel direkt von Dinosaurier abstammen, der hat die Evolutionstheorie noch nicht verstanden. In der Evolution gibt es keine (Missinglink). Und wenn es keine Missinglink gibt, dann müssen sich Vögel und Dinosaurier aus verschiedenen Unterarten gemeinsamer Vorfahren heraus entwickelt haben.

-----
Religion vergiftet die Welt

Rübennase Offline




Beiträge: 185

24.01.2017 21:59
#46 RE: Wann schuf "Gott" Viren und Bakterien? Und warum...? antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #45
Zitat von Rübennase im Beitrag #43

Zitat
Vögel und Dinosaurier haben sich parallel und völlig unabhängig voneinander entwickelt


Das stimmt nicht. Der Archaeopterix ist bekanntlich eine Mosaikform zwischen den Dinos und den Vögeln. Er konnte wohl noch nicht fliegen, hatte aber bereits Flügel. Einige seiner Merkmale waren noch Dinosaurierähnlich und andere glichen bereits den Vögel. Jedoch gibt es auch einen Zweig der Theropoden, aus denen der Archaeopterix hervorgegangen ist, der sich nicht zu den Vögeln entwickelt hat.
Eben.

Ja und? Affen und Menschen haben auch bis zu 95% die gleichen Gene. Heist das jetzt, dass weil wir beim Kacken auch in die Hocke gehen, müssen wir zwangsläufig von den Affen abstammen? Und wenn nicht, dann ist es wohl auch sicher nicht zwingend, dass der Vater alle Vögel der Archäopterix oder ein Theropoden gewesen ist.

Von wem stammen die Dinosaurier ab? Vögel und Dinosaurier haben viele Gemeinsamkeiten, die damals sicher noch größer waren und somit der Unterschied zwischen Saurier und Vogel nicht immer ganz deutlich.. Nur, wer behauptet dass Vögel direkt von Dinosaurier abstammen, der hat die Evolutionstheorie noch nicht verstanden.




Die Theropoden sind Dinosaurier, fleischfressende um genau zu sein. Dein Film auf Youtube hat doch erklärt, wie neue Arten entstehen: Rekombination, Mutation und Selektion. Der Archaeopterix ist eine Art, die durch diese Faktoren aus den Theropoden entstanden ist. Also stammt er in direkter Linie von den Dinosauriern ab. Dieselben Faktoren(Rekombination, Mutation und Selektion) haben wiederum aus dem Archaeopterix Vögel entstehen lassen. Also entstanden die Vögel aus den Dinosaurier.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.109

25.01.2017 10:00
#47 RE: Wann schuf "Gott" Viren und Bakterien? Und warum...? antworten

Zitat von Perquestavolta
Traurig ist, das aggressive Bakterien, heimtückische Viren und grausame Parasiten zuerst immer wildlebenden Tieren das Leben zur Hölle machen.. Vielleicht hat von euch schon mal jemand Wild gesehen, das von der "Räude" befallen wurde..oder von der Blauzungenkrankeit... Welch qualvolles dahinsiechen. Pest und Cholera gibt es in der Natur überall.. Tollwut und CO.. Gott muss ja richtig Spaß daran gehabt haben..

Du meinst wohl eher Dein Schöpfer-Leben:

Zitat von Perquestavolta
Das richtige Leben ist eben keine heile Welt, sondern ein grausamer und im Ernstfall sogar rücksichtsloser Wettbewerb, bei dem die einen mehr Glück als die anderen haben.



Es ist wohl wieder Zeit, bei dir sauber zu machen, Perquestavolta


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Reklov Offline




Beiträge: 4.459

25.01.2017 11:38
#48 RE: Wann schuf "Gott" Viren und Bakterien? Und warum...? antworten

Zitat
Dann hast du etwas Falsches gehört oder das Gehörte falsch verstanden, Reklov. Evolution verläuft anders, in vielen Parallelen und kleinen Schritten. Deswegen wird kein Dinosaurier zum Huhn oder Wellensittich ... Vögel und Dinosaurier haben sich parallel und völlig unabhängig voneinander entwickelt.

Perquestavolta,

... erstens sprach ich auch von "Flugsauriern" und zweitens wurde schon im Februar 2002 in der Illustrierten STERN das Thema folgendermaßen vorgestellt:

Paläontologen haben in der chinesischen Yixian-Formation das fehlende Glied zwischen Dinosauriern und Vögeln entdeckt. Dies berichtet Peter Makovicky vom Field Museum Chicago. »Sinoventator changii« heißt der neue Dinosaurier, der zu den frühen Fleischfressern zählt.
Dieser Fund zeigt: Vögel stammen von Dinosauriern ab.
»Sinoventator changii war wahrscheinlich gefiedert und ist nahe verwandt mit dem ältesten bekannten Vogel, Archaeopteryx. Möglicherweise sind sie sogar gleich alt«, sagte Makovicky. Das bringt den Beweis, dass sich große strukturelle Veränderungen zwischen Vögeln und Dinosauriern schon früher in der Evolution ereignet haben als bisher angenommen wurde. »Dieser Fund macht ein für allemal klar, dass Vögel von Dinosauriern abstammen«, so Makovicky. Das Fossil ist 130 Mio. Jahre alt und gehört zur Unterordnung Therapoda, Famile Troodontidae. Normalerweise waren Therapoda große Saurier wie zum Beispiel Tyrannosaurus, aber jene Therapoda, von denen Vögel abstammen, zeigen einen evolutionären Trend zu kleinem Körperwuchs. Ein adulter Sinoventator changii erreichte maximal eine Größe von einem Meter. Das gefundene Skelett war kaum größer als das eines Huhns.
In einigen Eigenschaften ähnelt er auch der Gruppe der Dromaeosaurier.
In der Yixian-Formation wurden schon mehrere gefiederte Dinosaurier gefunden. Makovicky plant noch weitere Grabungen in China durchzuführen, da diese Region auch wichtige Aufschlüsse über die Evolution von Dinosauriern, Säugetieren und Insekten enthält. Makovicky meint: »Obwohl große Dinosaurier spektakulärer sind, können wir mehr über die Evolution von den kleineren und oft übersehenen Arten lernen.«

Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 4.459

25.01.2017 11:41
#49 RE: Wann schuf "Gott" Viren und Bakterien? Und warum...? antworten

Zitat
Na, siehst du. Was sperrst du dich also dagegen?

Gysi,

... das verstehe ich nun gar nicht!? - Mit welchen Zeilen habe ich mich gegen die Evolutionstheorie gestellt???

Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 4.459

25.01.2017 11:46
#50 RE: Wann schuf "Gott" Viren und Bakterien? Und warum...? antworten

Zitat
In der Evolution gibt es keine (Missinglink). Und wenn es keine Missinglink gibt, dann müssen sich Vögel und Dinosaurier aus verschiedenen Unterarten gemeinsamer Vorfahren heraus entwickelt haben.

Perquestavolta,

>> Berücksichtigt man, wie die Evolution und insbesondere die Artbildung "funktionieren", so muss man sich die Menschwerdung vermutlich folgendermaßen vorstellen: Irgendwann vor sechs bis zehn Millionen Jahren traten in einer Affenpopulation in Afrika Individuen auf, die ein Merkmal besaßen, dass sie ein wenig menschenähnlicher machte als ihre Artgenossen. Vielleicht war es die Fähigkeit, die Bäume für längere Zeit zu verlassen.

Diese Eigenschaft erwies sich als Fortpflanzungsvorteil gegenüber den Artgenossen. Nach und nach führten weitere vorteilhafte Veränderungen bei diesen Tieren zu immer größeren Unterschieden zur ursprünglichen Art.

Eine neue Art entstand, die neue Lebensräume erschloss oder die Vertreter der alten Art verdrängte. Über die Jahrmillionen wiederholte sich dieser Prozess, wobei zu jeder Zeit mehrere Ur-Menschen-Arten existiert haben dürften. Zuletzt war dies offenbar vor einigen zehntausend Jahren der Fall, als Homo sapiens und Homo neanderthalensis nebeneinander existierten.

Die Suche nach dem einen "Missing Link" war und ist deshalb vergeblich, und ob wir anhand von Fossilien eines Tages die richtige Entwicklungslinie aufstellen können, ist fraglich.

Auf der anderen Seite bestätigen die Erkenntnisse der Paläoanthropologen wunderbar die Theorie des Charles Darwin. Je weiter wir in der Vergangenheit zurückgehen, umso mehr ähneln die Fossilien denen von Affen. Dabei würde nur ein einziger Schädel mit den Eigenschaften eines modernen Homo sapiens, datiert auf die Zeit von vor einer Millionen Jahre, reichen, um die Evolutionstheorie eindeutig zu widerlegen. Doch bislang konnte ein solcher Adam nicht entdeckt werden. Und vieles spricht dafür, dass dies so bleiben wird. << (Quelle: Internet)

Gruß von Reklov

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 18
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor