Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 77 Antworten
und wurde 4.154 mal aufgerufen
 Weltliche Ideologien + Politik
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.111

02.02.2017 10:46
#26 Donald Trump Antworten

Zitat von Perquestavolta
Leute die naive idealistische Vorstellungen bezüglich Demokratie haben, sind die größten Feinde der Demokratie und genau diese "klugen" Leute wählen dann immer noch aus Überzeugung solche narzisstischen Wölfe alla Trum, Putin, Erdogan und AFD...

Vergiss dabei den Narziss der etablierten Filzpfleger nicht, die erst Putin zu dem gemacht haben, was er ist! Die erst Trump (indirekt) nach oben brachten. Oder die AfD. Und vergiss nicht, dass es nicht nur AfD-Überzeugungswähler gibt, sondern auch die, die sie aus Protest gegen die Filzpfleger wählen, solange sie den Filz als lebendige Demokratie propagieren...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 435

02.02.2017 14:01
#27 RE: Donald Trump Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #23

Zitat von Perquestavolta
Wir hetzten gegen die Muslime, gegen den Islam weil wir glauben die wahren Guten zu sein..
Wir haben Fehler gemacht, die können wir nicht mehr rückgängig machen. Wir können es aber für die Zukunft besser machen. Aus einem kollektiven Schuldbewusstsein heraus die Konfliktlösungsfibel Koran höflich gutzuschweigen, ist nicht die richtige Lösung!

Wir sind nicht "die Guten", das wissen wir, und darum haben wir auch die Kultur der permanenten Selbstkritik in unseren Meinungsbildungsprozess inststalliert - besser bekannt als die "Streitkultur". Aber zu der Kultur der Selbstkritik ist zu vielen offenbar die Kultur der offenen Kritik (in Bezug zum Islam) ausgetrocknet. Ich will unsere DEMOKRATIE erhalten (und ausbauen nach Möglichkeit), das ist alles was ich will! Darum müssen wir unsere Religionskritik reaktivieren! Die haben wir nämlich verloren, seit der Islam immer deutlicher die Bühne unseres gesellschaftlichen Bewusstseins betrat. Um den früher unterdrückten Moslems ja nicht das Gefühl zu geben, das wir sie wieder niedermähen wollen... Nein, wollen wir nicht - aber wir sollten auch uns selber nicht von denen niedermähen lassen wollen!

Der Koran ist leider in seiner aggressiven Ausstrahlung schlimmer als die Bibel! Die Bibel bietet zudem Schlupflöcher, die die Christen guten Gewissens demokratiekompatibel sein lassen können (allerdings auch durchaus faschismuskompatibel...). Für die Christen ist zudem das Neue Testament bindender als das Alte.

Und wie ist das mit dem Koran? Können sich die Moslems auf die mekkanischen und toleranten Wohlfühlsuren zurückziehen? Leider nein: Denn die medinischen Aggro-Suren hat Mohammed zu einem späteren Zeitpunkt niedergeschrieben (oder niederschreiben lassen). Damit kippt er - als der islamische Supergeneral - die Bedeutung der mekkanischen Suren, niedergeschrieben zu einer Zeit, als er noch um eine Anhängerschaft warb - und noch keine Streitmacht hatte! Mit Streitmacht veränderte er auch den Ton... Daher kann der wirklich gläubige Moslem die medinischen Aggro-Suren nicht ignorieren! Darum ist der Islam gefährlicher als das Christentum - und heute, 2017, nach dem säkularen Fegefeuer gegen die Christen, sowieso! Ich sage ja immer, dass der Islam eine Aufklärung reloaded braucht!



Die Christen sind alsoan die Verse in der Bibel gebunden, interessant. Ich frage mich ob sie daran überhaupt Interesse haben sich an die Bibel zu binden, diese Christen ?

Dazu einige Verse aus der Alten Testament, die von niemand anderen stammen als von der Stifter dieser Gemeinschaft also ausgesprochen worden sind durch Jesus Christus, dem Propheten und wie der Name schon verrät dem Gesalbten.

Matthaeus 10
34Ihr sollt nicht wähnen, daß ich gekommen sei, Frieden zu senden auf die Erde. Ich bin nicht gekommen, Frieden zu senden, sondern das Schwert. 35Denn ich bin gekommen, den Menschen zu erregen gegen seinen Vater und die Tochter gegen ihre Mutter und die Schwiegertochter gegen ihre Schwiegermutter. 36Und des Menschen Feinde werden seine eigenen Hausgenossen sein.

Lukas 12:53
Es wird sein der Vater wider den Sohn, und der Sohn wider den Vater; die Mutter wider die Tochter, und die Tochter wider die Mutter; die Schwiegermutter wider die Schwiegertochter, und die Schwiegertochter wider die Schwiegermutter.

Markus 13:12
Es wird aber überantworten ein Bruder den andern zum Tode und der Vater den Sohn, und die Kinder werden sich empören gegen die Eltern und werden sie helfen töten

Lukas 21:16
Ihr werdet aber überantwortet werden von den Eltern, Brüdern, Geschwistern und Freunden; und sie werden euer etliche töten.

Matthaeus 23
…8Aber ihr sollt euch nicht Rabbi nennen lassen; denn einer ist euer Meister, Christus; ihr aber seid alle Brüder. 9Und sollt niemand Vater heißen auf Erden, denn einer ist euer Vater, der im Himmel ist. 10Und ihr sollt euch nicht lassen Meister nennen; denn einer ist euer Meister, Christus.…

Matthaeus 5
17Ihr sollt nicht wähnen, daß ich gekommen bin, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen; ich bin nicht gekommen, aufzulösen, sondern zu erfüllen. 18Denn ich sage euch wahrlich: Bis daß Himmel und Erde zergehe, wird nicht zergehen der kleinste Buchstabe noch ein Tüttel vom Gesetz, bis daß es alles geschehe.…

Nun, die scheinheiligen Christen mit all ihren Ländern, Bräuchen, Traditionen und Menschengeboten bzw. Menschenverboten zur Seite, woran genau sind die gebunden an der Bibel, diese möchte gerne Christen ?

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.111

02.02.2017 14:17
#28 Donald Trump Antworten

Zitat von DieGeheimnisse
Matthaeus 10
34Ihr sollt nicht wähnen, daß ich gekommen sei, Frieden zu senden auf die Erde. Ich bin nicht gekommen, Frieden zu senden, sondern das Schwert.

Richtig. Das ist einer der Verse, die die Christen gerne unterschlagen, und die wir Atheisten denen gerne unter die Nase halten! Sind es diese Bibelstellen, die dich dazu bringen, zu sagen, dass du (auch) "ein Christ" seist?

PS.: Ich finde es erstaunlich, mit welcher Sturheit du zu diesem aktuellen, weltlichen Thema es mal wieder schaffst, ausschließlich aus dem Panorama deiner religiösen, antiken bis frühmittelalterlichen Verengung zu antworten! Du bist wirklich nicht von dieser Welt...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

02.02.2017 18:15
#29 RE: Donald Trump Antworten

Zitat
Leute die naive idealistische Vorstellungen bezüglich Demokratie haben, sind die größten Feinde der Demokratie und genau diese "klugen" Leute wählen dann immer noch aus Überzeugung solche narzisstischen Wölfe alla Trum, Putin, Erdogan und AFD...


Ein netter Witz!
Wenn es mal nicht in eurem Sinne läuft, dann würdet ihr am liebsten die Demokratie sofort abschaffen.
Die Bestrebungen der etablierten Parteien laufen ja schon eindeutig in diese Richtung.
Sogar gewalttätige Übergriffe gegen Andersdenkende werden inzwischen gebilligt, beklatscht und gar gefördert.
Warum gibt es eigentlich die AFD oder warum wurde Trump gewählt?
Ganz einfach: Weil die andern politischen Kräfte total versagt haben.
Und wer etwas gegen AFD oder Trump hat, der müsste eigentlich an genau diesem Punkt ansetzen.
Aber außer üblen Diffamierungen und Hetze gegen politische Gegner haben die Etablierten ja nichts drauf.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

02.02.2017 20:34
#30 RE: Donald Trump Antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #29

Zitat
Leute die naive idealistische Vorstellungen bezüglich Demokratie haben, sind die größten Feinde der Demokratie und genau diese "klugen" Leute wählen dann immer noch aus Überzeugung solche narzisstischen Wölfe alla Trump, Putin, Erdogan und AFD...

Ein netter Witz!
Wenn es mal nicht in eurem Sinne läuft, dann würdet ihr am liebsten die Demokratie sofort abschaffen.

Die Faust der Demokratie ist die Exikutive und Trump wurde von keiner demokratischen Mehrheit gewählt, Lukrez. Sondern von einer kleinen handvoll bestechlicher Wahlmänner. Die demokratische Mehrheit der Amerikaner ist gegen Trump, der sich nun der selben krummen Methoden alla Putin und Erdogan bedient, um alle kritischen Stimmen gegen seine Entscheidungen auszuschalten. Ich will hier nicht darüber spekulieren woher du dein Demokratieverständis beziehst, aber auf Grund unserer bisherigen Meinungsverschiedenheiten in Bezug russischem Patriotismus, der ja wohl offensichtlich ziemlich pathologisch zu sein scheint, werde ich das Gefühl nicht los, dass es dir damals noch von der SED, bzw. der Parteileitung der sogenannten Deutschen Demokratischen Republik vermittelt worden sein könnte.. "zwinker".. wie gesagt nur ein Gefühl...


Zitat von Lukrez im Beitrag #29

Die Bestrebungen der etablierten Parteien laufen ja schon eindeutig in diese Richtung.
Demokratie ist ein gesunder Mischwald verschiedener Interessen und keine heile Welt. Von daher sind auch nicht nur etablierte Parteien daran schuld, dass die einzig vernünftige Rechtsstaatlichkeit immer wieder von Psychopathen untergraben wird, sondern die ganzen selbstzufriedenen Stammtischdemokraten und idiotischen Volksopportunisten, die immer mit jedem Strom schwimmen, solange sie mit dem Gehalt bis Monatsende auskommen, um dann wenn sich der Wind mal ungünstig dreht, den nächsten Idioten zuzuwenden die von der Kanzel schreien.



Zitat von Lukrez im Beitrag #29

Sogar gewalttätige Übergriffe gegen Andersdenkende werden inzwischen gebilligt, beklatscht und gar gefördert.
Die gibt es auf beiden Seiten. Also lass die Idioten sich gegenseitig die Schädel einschlagen. Idioten kann man mit Worten nicht überzeugen, da ihre intellektuellen Qualitäten nicht ausreichen sie zu verstehen.


Zitat von Lukrez im Beitrag #29

Warum gibt es eigentlich die AFD oder warum wurde Trump gewählt?
Weil die Massen opportunistischer Schrumpfhirne, sich immer schon von jedem persönlichkeitsgestörten Schreier kaufen hat lassen, der ihnen ewiges Leben oder das Paradies auf Erden versprochen hat. Oder kennst du noch andere Gründe?


Zitat von Lukrez im Beitrag #29

Ganz einfach: Weil die andern politischen Kräfte total versagt haben.
Worin denn? Wenn du dir eine Welt zurück wünscht, wie sie mal gewesen ist, als noch 2-3 Milliarden Menschen auf dem Planeten gelebt haben, dann wird dir kein Trump und keine AFD diesen Wunsch erfüllen können. Es sei denn sie setzen Massenvernichtungswaffen ein.. Wir müssen uns also schon selbst an die veränderten politischen Umweltbedingungen anpassen und nicht von "Heilsverkündern" die selber keinen Plan haben, mehr Lohn versprechen lassen..



Zitat von Lukrez im Beitrag #29

Und wer etwas gegen AFD oder Trump hat, der müsste eigentlich an genau diesem Punkt ansetzen.
Wer damals etwas gegen Hitler hatte, hat auch an diesem Punkt angesetzt, deswegen sollten wir uns nicht entmutigen lassen. Denn diesmal wird niemand den "totalen Krieg" überleben.

Zitat von Lukrez im Beitrag #29

Aber außer üblen Diffamierungen und Hetze gegen politische Gegner haben die Etablierten ja nichts drauf.
Politische Gegner interessieren uns nicht, weil sie überflüssig sind. Wir brauchen Gesetzte, die die Gleichstellung der verschiedenen Interessen unterstützen, Wir brauchen eine Politik, die sich dafür einsetzt, dass die Spielregeln möglichst fair sind und nicht von ideologischen Illusionen, rassistischem Egoismus, idiotischem Patriotismus und subjektivem Idealismus geleitet ist.

Politische Gegner sind nutzlose Streithansel, die den eigentlichen Sinn politischer Entscheidungen ad absurudum führen und ausbremasen, weil sie sich nur für den eigenen Selbstzweck interessieren.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

02.02.2017 22:13
#31 RE: Donald Trump Antworten

Zitat
Die Faust der Demokratie ist die Exikutive und Trump wurde von keiner demokratischen Mehrheit gewählt, Lukrez. Sondern von einer kleinen handvoll bestechlicher Wahlmänner.


Also besser Diktatur einer kleinen numerischen Mehrheit?
Was ist Demokratie?
Ist die EU eine demokratische Institution?
Ein Konstrukt, in dem kleine Länder praktisch dasselbe Stimmgewicht wie große Länder Haben?
Das System in den USA ist dagegen sehr demokratisch und die Wahl von Trump ist nach lange bestehenden demokratischen Regeln verlaufen.
Dass die Demokraten Wahlmänner kaufen wollten ist glücklicherweise gescheitert und zeugt von einem gesunden Zustand der Demokratie in den USA.
Die Wahl von Trump als undemokratisch hinzustellen ist eben nichts als undemokratische Hetze und zeugt allein von einer undemokratischen Gesinnung der Kritiker dieser Wahlen.

Übrigens bin ich nicht in der DDR sozialisiert und habe schon immer im Westteil Deutschlands gelebt.
Mir als Gegner der Linken nun eine Nähe zur SED vorzuwerfen ist nun wirklich absolut lächerlich.
Dass die Russen und Putin dämonisiert werden steht für mich aber außer Frage und hat absolut nichts mit meiner politischen Einstellung zu tun.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.111

03.02.2017 09:46
#32 Donald Trump Antworten

Zitat von Perquestavolta
Demokratie ist ein gesunder Mischwald verschiedener Interessen und keine heile Welt.

Demokratie braucht Demokraten mit einem demokratischen Bewusstsein. Dazu gehört die Toleranz, andere Meinungen zu ertragen, nach Möglichkeit zu verstehen, wie sie dahinkommen und ihre Publikation nicht zu unterdrücken. Dazu gehört die Selbstkritik und die selbstkritische Abwägung anderer Meinungen in dem Faktbewusstsein, dass andere Augen vielleicht etwas sehen, was man selbst nicht sieht. Mir scheint, das gibt es alles nicht mehr, unsere Kommunikation ist zu einem Meinungskrieg verkommen, der nur den eigenen Sieg will, nicht die Komplettierung der Realitätsreflexion. Wir sind keine Demo-kraten, sondern kläffende Pinscher mit dem Bewusstsein, in Sachen Weisheit schon immer das Ende der Fahnenstange erreicht zu haben! Damit meine ich nicht euch (alleine), Perquestavolta, Lukrez. Ich rede von einem Allgemeinzustand der Meinungsmache und der Meinungsmacher, der Medien! Und das ist für eine Demokratie kein guter Zustand! Mit Egoismus und zu großer Selbstsicherheit zerstören wir den Humusboden der Demokratie. Es sind nicht immer "die anderen" die Bösen!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 5.992

03.02.2017 13:50
#33 RE: Donald Trump Antworten

Zitat
Matthaeus 10,34 Ihr sollt nicht wähnen, daß ich gekommen sei, Frieden zu senden auf die Erde. Ich bin nicht gekommen, Frieden zu senden, sondern das Schwert.

Richtig. Das ist einer der Verse, die die Christen gerne unterschlagen, und die wir Atheisten denen gerne unter die Nase halten! Sind es diese Bibelstellen, die dich dazu bringen, zu sagen, dass du (auch) "ein Christ" seist?

Gysi,

... dort wo es Dir rein passt, benützt Du Bibelstellen, ohne zu hinterfragen, ob sie denn nicht Jesus von den Evangelisten einfach in den Mund geschrieben worden sein könnten, damit sie ihre "Schäfchen" gegen die bekannten Widerstände für ihrer "neue" Glaubensgemeinschaft schneller anwerben konnten. (?)

Nehmen wir mal den Fall an, Jesus hätte dies wirklich so gesagt, so deutete er damit an, dass, wer ihm nachfolgen will, sich vom alten Judentum (mit all seinen abrahamitischen alten und eiserenen Traditionen/Gesetzen und Familienbanden!) lösen müsse! - Was dies aber für eine/einen zum Christentum Übertretende/n (nicht nur damals!) für Streit (evtl. bis aufs Messer!) heraufbeschworen haben mag, brauche ich ja nicht groß zu erklären. -
Selbst einer wie Spinoza musste noch im 17. Jahrh. wegen seiner Schriften gleich einen lebenslangen Rausschmiss aus seiner jüd. Gemeinde und eine damit verbundene Ächtung hinnehmen! Und dies nur, weil er lediglich eine neue sprachliche Gottesdefinition wagte.

Gruß von Reklov

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.111

03.02.2017 14:02
#34 Donald Trump Antworten

Zitat von Reklov
... dort wo es Dir rein passt, benützt Du Bibelstellen, ohne zu hinterfragen, ob sie denn nicht Jesus von den Evangelisten einfach in den Mund geschrieben worden sein könnten,

Ich gehe erst mal davon aus, dass die Zitate wirklich original Jesus von Nazareth sind. Warum sollte denn einer seiner Jünger ihn mit hässlichen Worten diskreditieren? Aber DU bist es, der seinen Megastar reinwäscht, wo es DIR nur passt!

PS.: Ich habe "DieGeheimnisse" schon darauf hingewiesen, dass sein Beitrag nicht wirklich zum Thema passt... Auch dich muss ich darauf hinweisen. In deine Richtung bin ich das jedoch schon gewohnt. Themenvorgaben kümmern dich nicht, nur dein Reflex und die Bedienung DEINES Universums...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 5.992

03.02.2017 14:15
#35 RE: Donald Trump Antworten

Zitat
Demokratie braucht Demokraten mit einem demokratischen Bewusstsein.

Gysi,

unsere Scheindemokratie ist von den wirklich Mächtigen im Hintergrund so eingerichtet, dass wer auch immer gerade "regiert", sich doch stets nach den Vorgaben der Konzerne auszurichten hat. - Dafür darf er dann auch im Bundestag gut leben und massenhaft Steuergelder für seine Belange verschwenden.
Wie ich z.B. lesen konnte, treffen sich z.Z. EU-Abgeordnete auf den Fidschi-Inseln zu einer großen Tagung. Kosten: Etwa 1 Million EUR! Finanziert wird die unnötige Reise von Steuergeldern!
(Und auf der anderen Seite feuert man z.B. eine Kassiererin, nur weil sie nicht auf den Cent genau korrekt abgerechnet hatte!)

Gruß von Reklov

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.111

03.02.2017 14:53
#36 Donald Trump Antworten

Zitat von Reklov
unsere Scheindemokratie ist von den wirklich Mächtigen im Hintergrund so eingerichtet, dass wer auch immer gerade "regiert", sich doch stets nach den Vorgaben der Konzerne auszurichten hat.

Das durchschaust du, und es ist gewiss auch anderen nicht verwehrt, das zu durchschauen! An der Macht der Konzerne und Medien können wir erst mal nicht so viel ausrichten - außer, sie zu bemerken... Aber WIR SELBER können was an unserer EIGENEN Realitätsreflexions- und Kommunikationsqualität tun! Lasst uns alle zu Kommunikationisten werden, weg vom anachronistischen, anarchischen, anarchistischen, extremindividualistischen Interessengeheul der Selbstverblendung! Wir sind zwar einzelne Inseln, aber nur eine Erde. Wenn wir unsere ganzen Selbsterkenntnis- und Erkenntnisprozesse nicht auf einen Nenner kriegen, hat mindestens einer seine Hausaufgaben nicht gemacht. Meistens beide nicht... SOOO verschieden sind unsere Interessenlagen nämlich nicht, wenn es um die Erkenntnis geht...

Was bedeutet das zum Thema? => Immer mal schauen, wo der Andersmeinende vielleicht Recht haben könnte.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

03.02.2017 16:06
#37 RE: Donald Trump Antworten

Zitat
Ich rede von einem Allgemeinzustand der Meinungsmache und der Meinungsmacher, der Medien! Und das ist für eine Demokratie kein guter Zustand! Mit Egoismus und zu großer Selbstsicherheit zerstören wir den Humusboden der Demokratie. Es sind nicht immer "die anderen" die Bösen!


Aber die Medien sowie Perquestavolta wollen ja das schlechthin Böse ganz genau kennen.
Und das Böse heißt für sie eben Putin oder Trump.
Und wer gegen das Böse antritt, dem sind natürlich auch alle Mittel physischer Gewalt erlaubt.
Man braucht immer einen Buhmann und Bösewicht.
Anders scheint dieses System wohl nicht zu funktionieren.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.111

03.02.2017 17:24
#38  Donald Trump Antworten

Zitat von Lukrez
Man braucht immer einen Buhmann und Bösewicht.

Dagegen sollten wir vernetztes Denken setzen. => Trump und Putin sind aus Bedingungen so geworden und nach oben gespült geworden. Alles hat seinen GRUND! Dass Putin jetzt den Imperalen und Anti-Europäer raushgängen lässt, hat damit zu tun, dass der Westen sein Kooperationsangebot - wie schon das Gorbatschows - verschmähte und Russland als eine geschrumpfte "Regionalmacht" verhöhnte.
Trump ist da, weil die verfilzte US-Demokratie versagte. Die AfD ist erstarkt, weil die Medien- und Islamkritiker mit Nachhaltigkeit nicht verstanden, gedemütigt und schlechtgeredet werden! Der Anspruch mancher Bürger (nicht mein Anspruch), für mehr Vertrautheit im Straßenbild und gegen zu schnelle "Fremden"dominanz zu sein, wird sehr respektlos abgefertigt - aber von einer extrem überwiegenden Mehrheit! Wo bleibt da das Recht auf Minderheitenmeinung?
Der Osten hat sich u.a. gegen den (alt)demokratischen Westen radikalisiert, weil sie die Demütigungen als "ewig jammernde Ossis mit einem zu hohen Anspruchdenken" nicht vergessen haben. Wer lässt schon gerne seinen Reststolz brechen und sich als "undankbar" abfertigen, wenn er mit der Abfütterung der Wessis nicht so ganz einverstanden ist?......
Auch der IS hat seinen Ursprung in komplizierte politische Vernetzungen, in denen auch wir Westler als Ursache beteiligt sind! Und so weiter.

Also: Die bequemen Denkschemata => da die Bösen, die Doofen, und wir sind die Guten und Schlauen - von denen möchte man sich doch lieber verabschieden, wenn man wenigstens im Ansatz die tiefen und schwer durchschaubaren Vernetzungen erkennt. Ein wenig Anstrengung, die Gegenmeinungen zu verstehen, kann hilfreich sein...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

03.02.2017 18:43
#39 RE: Donald Trump Antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #37
[quote]Ich rede von einem Allgemeinzustand der Meinungsmache und der Meinungsmacher, der Medien! Und das ist für eine Demokratie kein guter Zustand! Mit Egoismus und zu großer Selbstsicherheit zerstören wir den Humusboden der Demokratie. Es sind nicht immer "die anderen" die Bösen![/quote
Das habe ich nie behauptet! Nur dass ich ziemlich viel gute Menschenkenntnis habe, gut Gesichter und ihre Mimik lesen kann und mich auch sonst nicht von populistischen Dummschwätzern blödreden lasse, die sich immer genau jenen Sonntagsvolldeppen bedienen, welche ein besonderes Problem mit dem "Medien-Mainstream" haben, dessen hörigsten Vertreter in Wirklichkeit nur sie selber sind.

[quote="Lukrez"|p3205483]
Aber die Medien sowie Perquestavolta wollen ja das schlechthin Böse ganz genau kennen.
Ach ja.. Und wie ist das jetzt bei dir so?
Wie war das mit der von deinen eigenen Mainstreammedien frei erfundenen Geschichte der Vergewaltigung einer 13 Jährigen Russlanddeutschen und die aber nie stattgefunden hat, aber dennoch nirgendwo mehr für mehr Aufregung sorgte, als bei den Anhängern der "rechten" Lügenpresse?


Und was soll das hier jetzt? Sind alternative Fakten bei den rechten Spinnern dermaßen beliebt, dass man sie extra für sie erfinden muss?
http://www.sueddeutsche.de/politik/kelly...saker-1.3363495

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

03.02.2017 19:15
#40 RE: Donald Trump Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #38

Zitat von Lukrez
Man braucht immer einen Buhmann und Bösewicht.
Dagegen sollten wir vernetztes Denken setzen. => Trump und Putin sind aus Bedingungen so geworden und nach oben gespült geworden. Alles hat seinen GRUND! Dass Putin jetzt den Imperalen und Anti-Europäer raushgängen lässt, hat damit zu tun, dass der Westen sein Kooperationsangebot - wie schon das Gorbatschows - verschmähte und Russland als eine geschrumpfte "Regionalmacht" verhöhnte.



Ein vollgesoffenern Boris Jelzin, ein russisches Parlament, dass sich vor laufender Kamera der interantionalen Presse um Machtansprüche geprügelt hat .. und ein sanftmütiger Gorbatschow, der ausgehungerten Kommunisten und erbärmlich heruntergekommenen alten Leuten bei einer Inflationsrate von über 100% bessere Zeiten versprochen hat.. ohne jeden Plan und ohne jede Idee von einem WIE. So hab ich das noch in Erinnerung.




Zitat von Gysi im Beitrag #38

Trump ist da, weil die verfilzte US-Demokratie versagte.
Trump ist da, weil immer noch zu viele Leute daran glauben wollen, dass Demokratie eine heile Welt ist, in welcher die größtmögliche Monokultur einer Mehrheit, das Ideal der demokratischen Rechtstaatlichkeit garantiert. Das funktioniert aber nicht, weil die Mehrheit unserer Artgenossen Opportunisten sind, die man mit Geld und Boni bestechen kann.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.111

03.02.2017 19:49
#41 Donald Trump Antworten

Zitat von Perquestavolta
Ein vollgesoffenern Boris Jelzin, ein russisches Parlament, dass sich vor laufender Kamera der interantionalen Presse um Machtansprüche geprügelt hat .. und ein sanftmütiger Gorbatschow, der ausgehungerten Kommunisten und erbärmlich heruntergekommenen alten Leuten bei einer Inflationsrate von über 100% bessere Zeiten versprochen hat.. ohne jeden Plan und ohne jede Idee von einem WIE. So hab ich das noch in Erinnerung.

Ja und? Ist das deine Antwort darauf, dass vernetztes Denken mehr über Zusammenhänge verrät?
Zum Erstarken des Islam hast du selber vor kurzem eine wunderbare tiefere Ursachenverküpfung in die politische Geschichte hinein geliefert. DA warst du gut! Aber was diese Antwort soll, kriege ich nicht auf die Reihe...

Zitat
Trump ist da, weil immer noch zu viele Leute daran glauben wollen, dass Demokratie eine heile Welt ist,

Ich glaube eher, dass die Amis von den amerikanischen politischen Verhältnissen die Schnauze so richtig voll hatten...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

03.02.2017 20:19
#42 RE: Donald Trump Antworten

Und schon wieder die nächste "Hiobsbotschaft".. da hat wohl einer den Bock zum Gärtner gemacht-

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

03.02.2017 20:50
#43 RE: Donald Trump Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #41

Zitat von Perquestavolta
Ein vollgesoffenern Boris Jelzin, ein russisches Parlament, dass sich vor laufender Kamera der interantionalen Presse um Machtansprüche geprügelt hat .. und ein sanftmütiger Gorbatschow, der ausgehungerten Kommunisten und erbärmlich heruntergekommenen alten Leuten bei einer Inflationsrate von über 100% bessere Zeiten versprochen hat.. ohne jeden Plan und ohne jede Idee von einem WIE. So hab ich das noch in Erinnerung.
Ja und? Ist das deine Antwort darauf, dass vernetztes Denken mehr über Zusammenhänge verrät?



Ja tut mir leid.. ich denke, dass uns keine Schuld trifft, was mit Russland abgeht. So wie uns keine Schuld trifft, was mit der Sizilianischen Mafia abgeht.
Russland wäre eines der drei reichsten Länder der Welt und den Menschen dort könnte es allen gut gehen. Und ich glaube nicht dass wir daran schuld sind. Wir profitieren nur davon, wenn die Verhältnisse so bleiben wie sie jetzt sind. Und falls es dir noch nicht aufgefallen sein sollte, Gysi, bin ich überhaupt nicht damit einverstanden. Wir profitieren einerseits von der russischen Oligarchenmafia. Die sind ja überall dort wo sie hinkommen überaus großzügig beim Geldausgeben.... und womit sie unserer eigenen Tourismusbranche eigentlich nur Gutes tun.
Zum anderen entsprechen sie natürlich auch dem Idealbild verbrecherischer Monster, deren Kindesmütter meist sehr junge hübsche Frauen aus der Nuttenklosterschule sind und die sich ihren Job sehr gut bezahlen lassen, biss sie aus Altersgründen wieder von der nächsten Nutte abgelöst werden...

Und wir können an all dem natürlich die "überragende" Güte und Qualität unserer eigenen Moral messen, kriegen Gas und Öl und Diamanten immer zum besten Preis und von dem was bei ihnen unterm Tisch fällt, wenn sie mal bei uns Urlaub machen, können wir uns sogar noch eine eigen Jacht kaufen. Nun kenne ich aus meinem ganz persönlichen Bekannten und Freundeskreis eine paar ehemalige Russen, die von einem ganz anderen Russland erzählen, als auf dem Bildern zu sehen ist, die Putin und seine engsten Freunde zu uns in den Westen schicken... auf denen sie sich immer als Opfer der westlichen Degenration und wahren Helden demokratischer Moral und orthodoxer Tugenden zeigen..

Die russische Seele ist vom Wodka geweiht und für uns westlichen Romantiker nach dem Vorbild der Helden Karl Mays nicht immer ganz leicht zu verstehen.. deswegen enthalte ich mich hier lieber tiefgreifenderer Anlysen zur Schuldfrage und bleibe lieber bei den zynischen Fakten,

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

03.02.2017 22:58
#44 RE: Donald Trump Antworten

Perquestvolta ist eben ein unverbesserlicher linker Rassist!
Das ist übelstes Nazigewäsch vom slawischen Untermenschen!
Mir wird jedenfalls davon speiübel!
Eigentlich sollte ich ihn von nun an vollkommen ignorieren.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.111

04.02.2017 11:27
#45 Donald Trump Antworten

Zitat von Perquestavolta
ich denke, dass uns keine Schuld trifft, was mit Russland abgeht. So wie uns keine Schuld trifft, was mit der Sizilianischen Mafia abgeht.

Habe ich das behauptet?? Das ist so ein "alternativer Fakt", der mit dem Thema nichts zu tun hat. Du willst nur ablenken!

Zitat
Die russische Seele ist vom Wodka geweiht und für uns westlichen Romantiker nach dem Vorbild der Helden Karl Mays nicht immer ganz leicht zu verstehen.. deswegen enthalte ich mich hier lieber tiefgreifenderer Anlysen zur Schuldfrage und bleibe lieber bei den zynischen Fakten,

Du bist eben an Fake News, Hetze und Menschenverachtung interessiert und nicht an Respekt voreinander und Realfakten. Du brauchst Geringere, über die du dich erhöhen kannst. Du brauchst die Hetze, um gegen die Hetzer als solche zu hetzen. Die Kommunikation ist für dich der Kriegsschauplatz von Egomanen, die Feinde brauchen. Sonst macht das alles doch keinen Spaß... Und du reihst dich offenbar ein unter die Egomanen, diese Regel nicht zu brechen... Dir geht es nicht darum, mit "alternativen Fakten" ein Realbild zu komplettieren, dir geht es darum, notorisch "nein!" zu sagen und darauf zu bestehen, Recht zu behalten.

Richard David Prechts Dreibänder der Philosophiegeschichte (Band 2 kommt im November raus) heißt "Erkenne die Welt". Wenn du dich auf dieses Ziel justieren könntest, könnte man sehen, dass du was auf der Pfanne hast, Perquestavolta. Aber so, wie du derzeit gestrickt bist, machst du dir viel kaputt...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

04.02.2017 15:49
#46 RE: Donald Trump Antworten

Gelöscht

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

04.02.2017 17:20
#47 RE: Donald Trump Antworten

@Gysi, du hast dich darüber beklagt, dass ich keine tiefgreifende Analyse darüber erstellt habe, warum sich die Russen immer Putin oder abwechselnd seinen "schwammigen" Lustknaben Medwedew zum Staatsoberhaupt wählen. Ich wollte dir nicht ins Gesicht sagen, dass der Grund dafür einzig und alleine bei Stalins Todesursache liegt. Nämlich bei 16 Liter reinem Äthanol, welches jeder Russe rein statistisch jährlich konsumiert. Dazu kommen noch mindesten 15 Liter schwarzgebranter Fusel, 12 Liter alkoholhaltige Badezusätze und 6 Liter Rasierwasser, wenn sonst nichts aufzutreiben ist, oder die Alkoholsteuer wieder mal um 500% angehoben wurde, damit wenigstens zwei drittel der Ernten eingebracht werden können.

Um besser zu verstehen, was ich meine bitte ich dich mal nach "Alkoholismus Russlands" zu googeln, oder es auch mit ähnlichen Schlagwörtern zu probieren.
http://www.stic-deru.de/pdf/STIC-Wodka.pdf
Einen interessanten Aufsatz zum Hauptgrund der russischen Wirtschaftsproblem, die bestimmt nichts mit der verlogenen westlichen Mainstreampresse zu tun haben und auch sonst nichts mit unseren Sympathiewerten für kriminelle Banden und Schieber aus den ehemaligen Ostblock-Staaten, die derzeit ganz Europa ausrauben und gewiss mehr Schaden anrichten, als alle Koranfanatiker zusammen. Nur aber etwas weniger die Staatshaushalte plagen, weil der angerichtete Schaden fast immer und ausschließlich von den betroffenen Privatleuten selbst, oder deren Versicherungen getragen wird und was dann letztendlich wieder auf das Selbe hinauskommt, da die inzw. immens angehobenen Versicherungsbeiträge auch nicht vom Staat getragen werden.

Ich selbst kann nichts darüber sagen, ob die russische Volkswirtschaft schon zu Zarenzeiten unter meist vollgesoffenen "Briderchen" schwer zu leiden hatte, aber wenn, dann hat auch die marxistisch-leninistische Weltverbesserungsidee sicher auch nicht weniger schwer darunter zu leiden gehabt, wenn man den Geschichten über so manche russische "Schnappsidee" mit Hunderttausenden Hungertoten glauben schenken darf. Und dass es die Russen auch noch geschafft haben einen See völlig auszutrocknen, welcher einer der größten der Welt gewesen sein soll, wäre ihnen bei etwas mehr Abstinenz und weniger marxistischer Begeisterung wohl sicher auch nicht passiert.

Nichts desto trotz, respektiere ich deinen marxistisch-hummanistischen Idealismus, Gysi, aber ich bin nun einfach mal eher ein Anhänger des zynischen Realismus. Nicht weil ich damit irgendwelche perverse Gefühle befriedigen kann und die ich auch gar nicht habe, sondern weil die Fakten der Realität und des Lebens einfach grausam und zynisch sind. Mein Vater nach dem Krieg als deutschitalienischer Kriegsgefangener war 14 Jahre in Sibirischen Schweigelagern untergebracht und was das für mich persönlich geheisen hat, kann sich keiner von euch überhaupt vorstellen. ;-)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.111

04.02.2017 17:43
#48 Donald Trump Antworten

Zitat von Perquestavolta
du hast dich darüber beklagt, dass ich keine tiefgreifende Analyse darüber erstellt habe, warum sich die Russen immer Putin oder abwechselnd seinen "schwammigen" Lustknaben Medwedew zum Staatsoberhaupt wählen.

Hab' ich nicht! Wieso kommst du jetzt auf sowas?? DAS habe ich! =>

Zitat von Gysi
Ich rede von einem Allgemeinzustand der Meinungsmache und der Meinungsmacher, der Medien! Und das ist für eine Demokratie kein guter Zustand! Mit Egoismus und zu großer Selbstsicherheit zerstören wir den Humusboden der Demokratie. Es sind nicht immer "die anderen" die Bösen!

Das Schicksal deines Vaters bedauere ich - und damit teilweise auch dein Schicksal. Es ist aber nicht korrekt, dafür die Folgegenerationen mit Spott und Hassverfolgung in Sippenhaft zu nehmen. Lügen und überzogene Karikaturen helfen dir nicht, sie schaden auch dir. Du machst dich nicht besser, wenn du am Bösen selber böse wirst. Und sie helfen auch nicht der Klärung politischer Verhältnisse, um die es hier geht.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

04.02.2017 21:05
#49 RE: Donald Trump Antworten

Warum habe ich immer das Gefühl, dass es hier absichtlich jemand dauernd darauf anlegt aneinander vorbei zu reden und dann auch jedes mal mir die Schuld dafür gibt.

Es ist ein Tatsache, dass nicht der Westen den Zaun und die Mauer um den Ostblock herum aufgebaut hat. Es ist eine Tatsache, dass die Erbauer dieser Mauer und dieses Zaunes kaltblütig auf vor allem die eigenen Menschen geschossen haben, die über diese Mauer und über diesen Zaun wollten. Es ist eine Tatsache, dass die Russen die Demkoratiebewegung der ehemaligen Tschechoslowakei 1968 mit Panzer nieder gerollt und auf brutalste und unmenschlichste Art und Weise gegen Menschen vorgegangen sind, die im Geiste der demokratischen und humanistischen Grundrechte gegen die Kommunistische Diktatur Moskaus protestiert haben. Es ist ein Fakt, dass die heute in allen Ländern der Welt geltenden demokratischen Menschenrechte, in keinster Weise etwas etwas mit philosophischen oder ideologischen Klassenkämpfen und Weltverbesserungsideen zu tun haben, oder gar auf solche zurückzuführen wären, sondern einzig und alleine das Ergebnis der vielen Interssenskonflikte und wirtschaftlichen Rivalitäten sind, welche mit dem Beginn des technologischen Zeitalters, immer mehr in Erscheinung tretenden Wucherungen des freien Unternehmertums. Menschliche Arbeitskraft wurde durch Maschinen ersetzt und machte die bis dahin wichtige Halbsklaverei überflüssig. Damit wurden die creativen Ressourcen freigelassen, denen wir nicht nur die meisten Grundlagen unseres heutigen technischen Wohlstandes verdanken und von denen auch die damaligen Halbsklavenhalter en Massen ungeheuer profitierten, da nur sie das Kapital hatten die vielen Erfindungen die plötzlich überall wie fast aus dem Nichts auftauchten, eine Wirtschaftliche Grundlage zu geben, sondern jetzt waren oft nur mehr als Arbeitskräfte gefragt, welche selbstständig denken und arbeiten konnten. Der technologische Aufbruch mit all seinen Neuerungen, hat auch die bisherige Rolle der Frau am Herd und in der Waschküche völlig verändert und ihre Anstrengungen und ihr unablässiger Kampf für die Gleichbereichtigung zwischen Mann und Frau, wofür sie nun viel mehr Zeit hatten, hat einen nicht unwesentlichen Beitrag zu dem geleistet, was wir heute das Recht auf freie Meinungsäußerung nennen. Und dass der freie technische Aufbruch der Menschheit nebenbei auch den bis dahin allgegenwärtige Einfluss der Kirchen und ihren hoch- und merkwürdigen Gottesmännern auf die Autoritätshörikeit des Volkes veränderte, steht auch außerhalb jedweden Zweifels.

Es waren also nicht die Schöngeister, nicht die Philosophen, nicht die Idealisten und nicht die Propheten anderer ideologischer Vorschläge zur Weltverbesserung, sondern es war der "Teufel" der nun immer mehr kleinen und größeren Auseinandersetzungen und die damit zwingende Notwendigkeit, zu immer mehr gegenseitiger Duldung und Toleranz.

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

04.02.2017 21:19
#50 RE: Donald Trump Antworten

Es sind nicht die Linken und nicht die Rechten die mit ihren Idealen jemals etwas bewegt haben, worauf wir als Menschheit gemeinsam Stolz sein könnten. Im Gegenteil waren immer sie es, die auf jeden geschossen haben, der sich in die Mitte gestellt hat um mal etwas neues zu probieren.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Heiko Maas »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

Neues Forum => Writers Corner Politik-Forum



Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz