Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Seit dem 16. März '21 ist dieses Forum deaktiviert! Ich danke allen bis dato aktiven Mitgliedern und Exmitgliedern für ihre teilweise sehr guten Beiträge und Dialoge, mit denen sie zu dem Erfolg der 16-jährigen Existenz dieses Forums beigetragen haben!

Aber ab nun gibt es dafür ein neues Forum, das WRITERS-CORNER-Politik-Forum, in das ich alle Interessierten herzlich einlade! Link siehe unten.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 77 Antworten
und wurde 4.226 mal aufgerufen
 Weltliche Ideologien + Politik
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.177

05.02.2017 10:35
#51  Donald Trump Antworten

Zitat von Perquestavolta
Es ist ein Tatsache, dass nicht der Westen den Zaun und die Mauer um den Ostblock herum aufgebaut hat. Es ist eine Tatsache, dass die Erbauer dieser Mauer und dieses Zaunes kaltblütig auf vor allem die eigenen Menschen geschossen haben, die über diese Mauer und über diesen Zaun wollten. Es ist eine Tatsache, dass die Russen die Demkoratiebewegung der ehemaligen Tschechoslowakei 1968 (...)

Verehrter Perquestavolta, das Thema ist Donald Trump...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

05.02.2017 20:32
#52 RE: Donald Trump Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #51

Zitat von Perquestavolta
Es ist ein Tatsache, dass nicht der Westen den Zaun und die Mauer um den Ostblock herum aufgebaut hat. Es ist eine Tatsache, dass die Erbauer dieser Mauer und dieses Zaunes kaltblütig auf vor allem die eigenen Menschen geschossen haben, die über diese Mauer und über diesen Zaun wollten. Es ist eine Tatsache, dass die Russen die Demkoratiebewegung der ehemaligen Tschechoslowakei 1968 (...)
Verehrter Perquestavolta, das Thema ist Donald Trump...



Donald Trump, beabsichtigt nach eigenen Aussagen überall Zäune und Mauern aufstellen zu wollen. Er hat gedroht, Militär und Panzer in jene Amerikanischen Bundesstaaten zu schicken, die regierungsmäßig nicht mit ihm auf einer Linie sind. Er hat nicht nur damit gedroht Regierungsperonal zu entlassen, welches sich dazu hinreißen lassen sollte, seinen Absichten und Dekreten nicht bedingungslos zuzustimmen, sondern es bereits getan. Donald Trump hat letzte Woche seinem Sohn auf Kosten der amerikanischen Steuerzahler einen Wochenendtrip in Kostenhöhe von fast Hunderttausend Dollar finanziert und obwohl es dabei nur um die Interessen seines eigenen privaten Wirtschaftsimperiums ging.. Dazu hat er vor kurzem auch noch beschlossen, die Steuern für Reiche drastisch zu senken.
Und natürlich hat er bei all dem auch nicht vergessen, neben den ganzen Armen der Welt, auch den Islam als den eigentlichen Hauptverantwortlichen für die ganzen seiner dringlichsten Dekrete zum Wohle Amerikas hervorzuheben, die über jedes Maß von Gut und Böse hinweg gehen. Liegt wohl daran, dass der böse Islam schon seit fast einem viertel Jahrhundert die beiden wichtigsten Wirtschafts- und Einkommenszweige der USA durch Steuerzuwendungen Höhe von tausende Milliarden Dollar am Laufen hält.... nämlich Militär und Waffenindustrie. Da ist es dann wohl nur rechtens, dass sich bitteschön die anderen NATO-Mitglieder der negativen Folgen solcher Investitionen durch die eh schon völlig überlasteten amerikanischen Steuerzahler annehmen.. Hoffentlich hält die innige persönliche Freundschaft zw. Trump und Putin noch eine Weile.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.177

06.02.2017 10:24
#53  Donald Trump Antworten

Zitat von Perquestavolta
Und natürlich hat er bei all dem auch nicht vergessen, neben den ganzen Armen der Welt, auch den Islam als den eigentlichen Hauptverantwortlichen für die ganzen seiner dringlichsten Dekrete zum Wohle Amerikas hervorzuheben, die über jedes Maß von Gut und Böse hinweg gehen.

Wenn er das mal täte! Aber vor dem US-Grundsatz der Religionsfreiheit ist er schon zurückgerudert, indem er seine aktionistische Ausgrenzungspolitik als "nicht gegen die Moslems" gerichtet bezeichnet hat!

Zitat
Liegt wohl daran, dass der böse Islam schon seit fast einem viertel Jahrhundert die beiden wichtigsten Wirtschafts- und Einkommenszweige der USA durch Steuerzuwendungen Höhe von tausende Milliarden Dollar am Laufen hält.... nämlich Militär und Waffenindustrie.

Dass die wirtschaftliche Zusammenarbeit mit den Saudis fatale Folgewirkungen hatte und hat, macht sie nicht böse und den Islam gut! Diese ständigen Separierungen in Gut und Böse sind ebenso fatal. Wenn das eine schlecht ist (oder unvorsichtig), wird dadurch das andere nicht gut! Und der Westen verliert nicht das moralische Recht dazu, gegen den Islam zu kämpfen, weil er es doch war, der ihn durch die Petro-Dollars groß gemacht hat...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Desperado ( gelöscht )
Beiträge:

18.02.2017 11:59
#54 RE: Donald Trump Antworten

Mir stellt sich vor allem die Frage, warum Trump gewählt wurde.

Was ich ganz nebenbei im Gegensatz zu den Meisten für durchaus möglich gehalten habe, weil das konservative und nationalpatriotische Amerika immer gegenwärtig war und ist. "Da ist einer, der sagt, was wir denken, da darf er auch gerne lügen wie gedruckt, das musste mal so gesagt sein". Warum findet sich eine Mehrheit wieder in dem polternden "Frontiersman" der Gründerzeit? Auch in Europa? Nun, es ist demütigend, den müßigen Versuch zu unternehmen, sich und seine Meinung erklären und begründen zu wollen. Wozu? Weder die Gründe gehen jemanden etwas an noch die Beweggründe dafür, sie zu äußern. Nennt sich Meinungsfreiheit - und liegt ordentlich im Argen. Nach Trumps Wahlerfolg sagten seine Wähler: "Jetzt wird alles besser, weil wir wieder sagen können, was wir denken". Macht nachdenklich. Soweit haben sie es also gebracht, die großtönenden "Weltverbesserer", die alle zum Schweigen verdonnern, die anderer Meinung sind. Sprich einer, die ihnen nicht gefällt. Weil ihre Maßstäbe die Alleingültigen sind. Hat was Absolutistisches, keine Frage. Das kann doch nicht Sinn der Sache sein.

Klar muss mir nicht jede Meinung gefallen. Dann sag ich entweder gar nichts dazu oder ein "da bin ich anderer Meinung", und der Käse ist gegessen. Wenn er sie hören will, kann ich sie ihm ja verkleckern, wenn nicht, dann eben nicht. Wo ist das Problem? Positionierung, Parteiung und Polarisierung bestimmen das Klima. Wenn ich das schon höre! Wenn ich sage, dies und das kann ich nicht akzeptieren, dann ist das eben so. Ob's nun schmeckt oder nicht. Aber inzwischen sind wir soweit, dass einer nicht einmal mehr das darf, ohne dafür angefeindet zu werden oder in irgendeine Schublade gesteckt. Das ist nicht nur Nötigung zu einheitlicher Meinung, sondern auch das Verbot, eine abweichende überhaupt nur zu äußern. "Halt den Schnabel, das wollen wir nicht hören! Wir allein wissen, was richtig ist und gut!" So hab ich Demokratie eigentlich nie verstanden. Das geht schon eher in die entgegengesetzte Richtung.

Und das ist ja überall so, wenn ich mich so umschaue. Das darf man denken und das nicht. Was für ein schriller Wahnsinn! Die Gedanken sind frei? Nur so lange du sie für dich behältst. Das wird noch fürchterlich ins Auge gehen, nicht nur in den USA. Erfahrungsgemäß schwappt Alles verzögert zu uns rüber, was Big Brother uns vormacht, und es ist schon jetzt zu beobachten: "Ich sage das, weil das meine Meinung ist, und die lass ich mir von Niemandem verbieten!" Tja nu, die Leute haben Recht. Wo sie Recht haben, haben sie Recht. Und je lauter der empörte Aufschrei der "Bessermenschen" ist, desto grimmiger werden sie drauf pochen. Und dafür sorgen, dass Leute an die Macht kommen, unter denen sie wieder alles unerwünscht unliebsam "Inkorrekte" offen sagen dürfen, ohne dafür gebrandmarkt zu werden und geächtet, von den politisch korrekt und konventionell Denkenden mit Hasstiraden niedergeschrien und per Maulkorb zum Schweigen gebracht. Welcher Begriff umschreibt eine solche Stimmungslage? Eigentlich ist das Aufbäumen dagegen eine durchaus positive und richtige Entwicklung. Demokratisch eben.

Ich halte Trump für einen gefährlichen Mann, aber als er in seiner Antrittsrede das politische Establishment gnadenlos niedergemacht hat, war er mir fast sympathisch. Hätte von einem Arbeiterführer sein können. Ist er natürlich nicht, aber einfach nur das, was er dazu gesagt hat und wie, das fand ich herrlich: "Ihr dekadenten Lackaffen und Halbgötter habt doch jeden Bezug zur Wirklichkeit verloren in eurem Olymp und schert euch einen feuchten Dreck um die Leute". Nun, wie gesagt, wo er Recht hat, hat er Recht. Das amerikanische Volk hat zwei Gesichter wie jedes, aber wenn es unter Trump denn wirklich wenigstens einen Teil seiner Mitbestimmung zurückbekommt, war's die Sache wert. Bei uns kann man schon lange nicht mehr davon sprechen, da wird über die Köpfe der Leute hinwegregiert auf Teufel komm raus und hinterher werden in harmonischer Eintracht die Fortschritte und Erfolge bejubelt. Was für welche denn und für wen bitte schön? Für mich jedenfalls mal mit Sicherheit nicht. Und mit dieser nüchternen Erkenntnis bin ich beileibe nicht allein. Der Parlamentarismus der sogenannten Volksparteien hat sich selbst in eine gewaltige Krise manövriert, die ihn mehr und mehr zum direkten Gegner des Volkes hat werden lassen. Zu seinem Feind. Gefährliche Entwicklung. Absolut.

Macht einem Angst, und diese ist ja auch überall zu spüren. Offene Aggression infolge kompensierter, unterschwellig mächtiger Angst. Wovor eigentlich? Davor, dass wirklich mal das Volk an die Macht kommen könnte? Ich hätte nichts dagegen, Demokratie bedeutet doch eigentlich Herrschaft des Volkes. Die sogenannten Mehrheiten sind doch längst zur Farce geworden, wenn man die Zahl der Nichtwähler dagegenstellt. Immer mehr Leute versprechen sich von gar keiner Partei mehr etwas, grundsätzlich nicht, ihre Nichtwahl kommt einer Abwahl von allen gleich. Aber das reden wir schön, die Nichtwähler haben eben kein Interesse, kein Verantwortungsgefühl und kein politisches Bewusstsein. Denen ist alles gleichgültig. Pustekuchen! Einem gewissen Prozentsatz davon vielleicht, aber bei Weitem nicht allen. Slow Train Coming. Da kommt was auf uns zu. Vielleicht sogar was Gutes? We need a break, das steht außer Frage.

So kann und darf es nicht weitergehen.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

19.02.2017 18:02
#55 RE: Donald Trump Antworten

Last Night in Sweden.
Und die Medien fallen wie die Hyänen über Trump her.
Man will uns Schweden immer noch als Pippis Wunderland verkaufen.
Tatsache ist, dass Malmö nach Palermo wohl die kriminellste Stadt Europas geworden ist.
Schweden steht auch, was Vergewaltigungen angeht, an vorderster Stelle:
https://www.bayernkurier.de/ausland/9476...m-hohen-norden/

Wer wissen will, wie es bei uns bald aussieht, der braucht nur nach Schweden und Frankreich zu schauen.

Selbst die Tagesschau kann davor nicht mehr die Augen verschließen:
http://www.tagesschau.de/ausland/gewalt-malmoe-101.html
Knapp 300.000 Einwohner, etwa ein Drittel davon Zuwanderer, die meisten leben fast unter sich in heruntergekommenen Plattenbau-Stadtteilen wie Rosengård. Malmö leidet unter hoher Arbeitslosigkeit, hat wenig Geld und ein großes Problem - die Gewalt!
-
Mikael Rying ist Kriminologe bei der Nationalen Operativen Einheit der Polizei. Sie ist in Malmö im Einsatz, denn das Problem der Stadt wirft Schatten weit über ihre Grenzen hinaus. Malmö macht Angst, und zwar überall. Die Zunahme tödlicher Gewaltverbrechen der vergangenen zwei Jahre beruhe zum großen Teil auf Gang-Schießereien, erläutert Rying: Davon habe es 2016 landesweit etwa 30 gegeben - gegenüber vier Anfang der 1990er-Jahre. "Seither ist die Zahl kontinuierlich angestiegen und in den letzten Jahren förmlich explodiert", sagt er.
-
Carin Götblad, Polizeichefin in der Region Uppsala: "Organisiertes Verbrechen ist ein Problem in ganz Schweden." Die Polizei müsse entsprechend ausgestattet sein, um offensiv reagieren zu können, und brauche deutlich mehr Leute. "Denn es gibt hier kriminelle Netzwerke, gigantische Mengen an Waffen, offene Grenzen. Die Schwerkriminalität bewegt sich völlig frei durch Europa."


Schweden liegt weltweit auf Platz zwei, was die Zahl der Vergewaltigungen in Relation zur Größe der Bevölkerung betrifft.
Laut einer Studie von 2010 wird Schweden mit 53,2 Vergewaltigungen pro 100.000 Einwohner nur von dem winzigen Lesotho im südlichen Afrika mit 91,6 Vergewaltigungen pro 100.000 Einwohner übertroffen.

Schweden ist übrigens auch das Land mit einer nach eigener Erklärung feministischen Regierung!
Vor allem aber Islamkonform:
https://www.welt.de/politik/ausland/arti...-Regierung.html

Das ist die Zukunft ganz Europas - wenn wir nicht gegensteuern!
Aber danach sieht es nicht aus und man versucht der Bevölkerung Sicherheit vorzuspielen und sie einzulullen.
Das Trump-Bashing ist verlogen durch und durch und seine Medienkritik kann man nachvollziehen.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

28.02.2017 18:13
#56 RE: Donald Trump Antworten

Selbst der ansonsten den Wahrheiten nicht zugeneigte Spiegel muss nun zugeben:
Mehrheitliche Unbeliebtheit von Trump in USA ist Fake-News!
Und seine Beliebtheitswerte steigen sogar weiter.
Da kann sich die Presse noch so gegen ihn abarbeiten:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/tr...-a-1136496.html
Das Umfrageinstitut YouGov, das im Auftrag des "Economist" die Stimmung in den USA analysiert, hat für Trump einen Zustimmungswert von 48 Prozent ermittelt. Rasmussen Reports sieht ihn aktuell sogar bei 53 Prozent. Das ist nicht mehr weit von den Werten entfernt, wie sie Ronald Reagan oder Bill Clinton erreichten. Und der Trend spricht nicht gegen Trump, sondern für ihn: Glaubt man dem Umfrageinstitut, das den Präsidenten im Aufwind sieht, dann legte er in den letzten Tagen kontinuierlich zu.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

19.03.2017 11:26
#57 RE: Donald Trump Antworten

Eklat bei Merkels Trump-Besuch:
http://www.morgengagazin.com/politik/ekl...such-bei-trump/

Beim Besuch von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel in Washington ist es zu einem offenen Eklat mit dem amerikanischen Präsidenten gekommen. Entgegen den Gepflogenheiten hat der amerikanische Rechtspopulist eine deutsche Fahne aufgestellt und damit die anti-deutschen Gefühle unserer Bundeskanzlerin verletzt.
Mit dieser nationalistischen Provokation hat Trump wieder einmal seine reaktionäre Gesinnung offenbart und sich als Partner der deutschen Bundesregierung disqualifiziert. Im Gegensatz zum türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, der Merkels Programm der Islamisierung Deutschlands und Europas tatkräftig unterstützt und bei Staatsbesuchen der Bundeskanzlerin konsequent auf die Aufstellung deutscher Hoheitszeichen verzichtet, scheint der amerikanische Präsident demonstrativ an seiner Ablehnung der sperrangelweit offenen Gesellschaft festhalten zu wollen.



Hoch lebe Merkels Freund unds Führer Recep Tayyip Erdogan!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

11.04.2017 22:30
#58 RE: Donald Trump Antworten

Bis zu seinem Amtsantritt inszenierte sich Donald Trump als Kandidat, der sich international verständigen und deeskalieren will. Kaum im Amt, zeigt sich jedoch eine andere Realität: Massive Aufrüstung, Drohung, Erpressung und einseitiger Gewalteinsatz bestimmen seine Außenpolitik.

Noch weitaus exzessiver genau die Politik, die er vorher bei Obama und Clinton immer vehement kritisiert hat.
Was kann man noch auf solche Politiker geben?
Auch Trump ist nur ein schwätzender Blender!

Presidents come and presidents go.
They rise like smoke they fall like snow.

Und wer solche Leute im Team hat, den kann und darf man nicht mehr ernst nehmen:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/se...-a-1142961.html
Der Sprecher des Weißen Hauses hat dem syrischen Diktator Baschar al-Assad unterstellt, schlimmer als Hitler zu sein. "Nicht einmal Hitler ist so weit gesunken, Chemiewaffen einzusetzen", sagte Sean Spicer auf einer Pressekonferenz in Washington.

Trump gewählt und Clinton bekommen...
Ein Team von Vollidioten!
Ursprünglich fähige Männer wurden ja sofort wieder entsorgt.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

12.04.2017 15:48
#59 RE: Donald Trump Antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #58
Bis zu seinem Amtsantritt inszenierte sich Donald Trump als Kandidat, der sich international verständigen und deeskalieren will. Kaum im Amt, zeigt sich jedoch eine andere Realität: Massive Aufrüstung, Drohung, Erpressung und einseitiger Gewalteinsatz bestimmen seine Außenpolitik.

Noch weitaus exzessiver genau die Politik, die er vorher bei Obama und Clinton immer vehement kritisiert hat.
Was kann man noch auf solche Politiker geben?
Auch Trump ist nur ein schwätzender Blender!




Hab ich dir schon vorher gesagt, dass er nichts weiter als ein narzisstischer Blender und pathologischer Egozentriker ist, der Putin schwer "enttäuschen" wird.

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

12.04.2017 15:58
#60 RE: Donald Trump Antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #58
Bis zu seinem Amtsantritt inszenierte sich Donald Trump als Kandidat, der sich international verständigen und deeskalieren will. Kaum im Amt, zeigt sich jedoch eine andere Realität: Massive Aufrüstung, Drohung, Erpressung und einseitiger Gewalteinsatz bestimmen seine Außenpolitik.

Noch weitaus exzessiver genau die Politik, die er vorher bei Obama und Clinton immer vehement kritisiert hat.
Ist nicht das Erstemal, dass jemand die miesen Eigenschaften seines "Feindes" alle selber hat und somit niemand besser weis, wie schlecht dieser Feind sein muss.


Übrigens.. nur ganz nebenbei. Hillary Clinton war mal eine verdammt hübsche Lady. Ich hätte sie damals ohne mit der berühmten Wimper zu zucken, zu meiner ganz privaten Präsidentin gewählt.

Wir leben heute in eine komplizierten Welt, in der die Doofen dank reicher Eltern mit viel Geld an den besten Universitäten der Welt studieren dürfen...
Hillary Rodham kommt aus dem Mittelstand und war ein ziemlich kluges Mädchen..

Und vielleicht wäre es ja anders gekommen, hätte man sie gewählt. Sie wäre nun vielleicht das was Trump sein hätte sollen. Und nun ist aus Trump Hillary geworden.. hahahahaaa

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

12.04.2017 18:44
#61 RE: Donald Trump Antworten

Trump macht auf starken Kerl.
Tatsächlich ist er das größte Weichei und hat absolut nichts zu melden.
Trump ist wahrlich kein Putin.
Trump hat seine angedachte Politik auch nicht ansatzweise durchsetzen können.
Gescheitert vom ersten Tag an und absolut NICHTS auf die Reihe gekriegt!
In der Tat hat Hillary gegenüber Trump tatsächlich die Hosen an und gibt auch noch jetzt die Leitlinien der amerikanischen Politik aus dem off an.
Ein reiner Marionettenpräsident!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

12.04.2017 22:02
#62 RE: Donald Trump Antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #61
Trump macht auf starken Kerl.
Tatsächlich ist er das größte Weichei und hat absolut nichts zu melden.
Sagt ich doch.. Alle großen Führer sind in Wahrheit immer die Marionetten der Doofen und Blöden..oder Bösartigen. Hitler war auch ein krankahfter Narzisst und Lügner...

Der Mensch schuf Gott nach seinem Bilde. Bei genauerem Hinsehen ist dieser Gott aber ein Massen-Mörder, ein pathologischer Egozentriker, einer, der dauernd seine Strategie ändert, um möglichst viele Anhänger zu gewinnen, die seinem narzisstischen Wesen den Arsch lecken..

Wer also hat Trump zu Führer gemacht? Hat sich Gott "Putin" verrechnet? Ist ihm die Kontrolle über Trump entglitten..?

Oder glaubst du, guter Lukrez, dass Hitler nicht auch demokratisch zu Führer gewählt wurde. Von Idioten die ihn sich nach ihrem eigen Bilde schufen?

Zitat von Reklov im Beitrag Hat "Gott" ein Bewusstsein?

Trump ist wahrlich kein Putin. Putin wurde ja auch nicht demokratisch gewählt, sondern von einem korrupten kommunistischen Alkoholiker als sein Nachfolger ernannt.



Zitat von Reklov im Beitrag Hat "Gott" ein Bewusstsein?

Trump hat seine angedachte Politik auch nicht ansatzweise durchsetzen können.
Trump ist kein Politiker, sondern eine narzisstische Marionette seiner Geldverleiher.. Jenes "Establishment" das er zu vernichten versprach, hat ihn zum Führer befördert. Warum wohl? Weil sie wussten, dass er ein narzisstischer Depp ist, der alternative Fakten leibt...


Zitat von Reklov im Beitrag Hat "Gott" ein Bewusstsein?

Gescheitert vom ersten Tag an und absolut NICHTS auf die Reihe gekriegt!
Es gab eine Menge Leute, die das vorhergesehen haben. Und sicher auch Putin...nur sah der darin irrtümmlichweise seine eigenen Vorteile. Blöderweise hat er nicht damit gerechnet, dass Amerikas größte Wirtschaftsmacht und wichtigster Arbeitsgeber, die Waffenindustrie und Kriegslobby, noch schlauer war als er... Wenn nicht mal Hillary Clinton gegen diese organsierte Maffia eine ehrliche Chance hatte, dann sollte man auch endlich verstehen, warum sich Obama trotz allem, wenigstens als Mensch noch gut geschlagen hat.

Glaubst du wirklich, ein amerikanischer Präsident hätte selbst noch etwas zu sagen.. Er ist immer denen verpflichtet, die ihn mit Wählern unterstützen. Denen die die Meinung "im eigenen Dorf" vorgeben.. denen die mexikanische Emigranten und Illegale dazu bringen können "Trump" zu wählen.


Und ganz nebenbei.. hatten Leute aus Trumps Wahlmanschaft während den Vorwahlen nachweislich Beziehungen zum russischen Geheimdienst..
Jeder Informatiker auf der WElt weis, dass Trump nicht wegen seines überzeugenden Auftretens zum Präsidenten gewählt wurde, sondern wegen der vielen Doofen, die den ganzen Tag auf Facebook und CO ihren Narzissmus mit "gefällt-mir-Klicks pflegen lassen.. Dort ist die wirkliche Entscheidung gefallen.. die uns Trump bescheert hat..


Zitat von Reklov im Beitrag Hat "Gott" ein Bewusstsein?

In der Tat hat Hillary gegenüber Trump tatsächlich die Hosen an und gibt auch noch jetzt die Leitlinien der amerikanischen Politik aus dem off an.

Hillary ist auch nur eine Frau.. wenn auch zugegebenerweise ein der klügsten..

Nur... die Musik machen andere... Waffenindustrie.. unterbeschäftigte Kriegshelden... Energielobby.. den Banken will Trump nun auch wieder Geldwaschgeschäfte mit der Mafia erlauben und Spaarern faule Kredite als sicher Anlage-Aktien verkaufen lassen...

Du irrst dich Lukrez.. So wie auch in Deutschland.. sind in Amerika die höchsten Repräsentanten seit langem nur noch vorgeschobene Marionetten, die es zuerst mal all denen Recht machen müssen, die ihnen die Wähler zuschaufeln...

Ein reiner Marionettenpräsident!

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

13.04.2017 20:27
#63 RE: Donald Trump Antworten

Da freut sich die Rüstungsindustrie:
https://de.wikipedia.org/wiki/GBU-43/B_M...nance_Air_Blast
Trump lässt die Mutter aller Bomben abwerfen - ihr Stückpreis lag 2009 bei 14,6 Millionen US-Dollar.

http://www.focus.de/politik/ausland/isla...id_6957039.html
Und das wegen eines lächerlichen Tunnelkomplexes des IS!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Gerlinde24 Offline




Beiträge: 54

05.06.2017 09:34
#64 RE: Donald Trump Antworten

Donald "grab them by their p***" Trump ist nicht nur ein Narziss, Egomane und Lügner, sondern hat meiner Meinung nach auch den Hang zur Überschätzung und zum Größenwahn. Ein Witz, den ich mal hörte, verdeutlicht es:

Putin, Merkel und Trump sterben am selben Tag, stehen vor dem Richterstuhl Gottes. Gott fragt sie, was sie ändern würden, dürften sie weiter leben. Putin würde nie in die Ukraine einmarschieren, um die Krim zu besetzen, Merkel würde nie so viele Flüchtlinge ins Land lassen. Gott fragt Trump, der antwortet: "He, Alter, ich glaube, Du sitzt auf meinem Stuhl".

Ich glaube auch, bei ihm Anzeichen einer Alzheimer Demenz zu erkennen (mein Onkel hat Alzheimer). Wenn das stimmt, wäre er als Präsident untragbar, und müsste aus gesundheitlichen Gründen abgelöst werden, wobei sein Vize in meinen Augen ein fast ebensolches A***loch wie sein Chef ist.

Viel mehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, Harry, die zeigen, wer wir wirklich sind - J.K. Rowling (Albus Dumbledore, in "Harry Potter und die Kammer des Schreckens).

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.177

05.06.2017 09:48
#65 Donald Trump Antworten

Zitat von Gerlinde24
Ich glaube auch, bei ihm Anzeichen einer Alzheimer Demenz zu erkennen

Trump ist das Ground Zero der US-amerikanischen Politik. Da braucht man ihm nicht zusätzlich Krankheiten unterjubeln, die ihn ja als Mensch nicht schlechter machen würden. Wir sollten unser Augenmerk nicht von dem GROUND ZERO der US-amerikanischen gesellschaftlichen Herrschaftverhältnisse abwenden, die erst diesen Rüpel an die Spitze der Welt gespült hat! Es ist auch ohne Trump nicht gut, dass so eine kapitalismusverfilzte Nation mit Herrenmenschen-Attitüden die westliche Welt beherrscht.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

05.06.2017 12:25
#66 RE: Donald Trump Antworten

Zitat von Gerlinde24 im Beitrag #64
Donald "grab them by their p***" Trump ist nicht nur ein Narziss, Egomane und Lügner, sondern hat meiner Meinung nach auch den Hang zur Überschätzung und zum Größenwahn.
Das pathologische Krankeitsbild von Narzissten besteht nicht darin, dass sie sich selbst lieben, sondern anders herum, können Narzissten sich selbst nicht lieben. Deswegen brauchen sie ständig Bewunderer um sich herum, die ihnen das geben, wozu sie selbst nicht in der Lage sind.

Zitat von Gerlinde24 im Beitrag #64

Ein Witz, den ich mal hörte, verdeutlicht es:

Putin, Merkel und Trump sterben am selben Tag, stehen vor dem Richterstuhl Gottes. Gott fragt sie, was sie ändern würden, dürften sie weiter leben. Putin würde nie in die Ukraine einmarschieren, um die Krim zu besetzen, Merkel würde nie so viele Flüchtlinge ins Land lassen. Gott fragt Trump, der antwortet: "He, Alter, ich glaube, Du sitzt auf meinem Stuhl".
Solche Witze verzerren die reale Wirklichkeit des Narzissten. Trump ist eine überaus unsichere Wesensnatur, die er nur mittels "Rollenspiele" am Leben erhalten kann. Das macht ihn für all jene unberechenbar, die noch immer glauben, dass es doch in jedem Menschen auch so etwas wie eine gute Seite geben muss/müsste. Diese Seite gibt es bei Narzissten aber nicht. Sie "fressen Kreide" um das zu kriegen was sie haben wollen.....Trump ist nicht intelligent genug, um diesen Stress auf Dauer durchzuhalten.


Zitat von Gerlinde24 im Beitrag #64

Ich glaube auch, bei ihm Anzeichen einer Alzheimer Demenz zu erkennen (mein Onkel hat Alzheimer). Wenn das stimmt, wäre er als Präsident untragbar, und müsste aus gesundheitlichen Gründen abgelöst werden, wobei sein Vize in meinen Augen ein fast ebensolches A***loch wie sein Chef ist.
Trump ist ein pathologischer Lügner und wie alle pathologischen Lügner hat er ein hervorragendes Gedächtnis. Alzheimer wird bei ihm also ganz sicher nicht zu einem Amtenthebungsverfahren führen. ER wird an seiner Dummheit scheitern.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

05.06.2017 16:15
#67 RE: Donald Trump Antworten

Trump ist vor allem das größte Geschenk für die EU!
Perfekt um vor dem eigenen Versagen abzulenken.
Besonders die SPD hat das erkannt und versucht diese Karte voll auszuspielen.
Ich finde das Trump-Bashing nur noch lächerlich und leicht zu durchschauen.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

06.07.2017 19:52
#68 RE: Donald Trump Antworten

Der bisher beste Satz Trumps fiel gerade in Polen:
„Haben wir genügend Respekt für unsere Bürger, um unsere Grenzen zu schützen?“

Da wir aber nun nur noch BEvölkerung und kein eigenständiges Volk mehr sind, darf die BEvölkerung beliebig BEhandelt werden und hat keinen eigenständigen Wert mehr.
BEvölkerung darf man natürlich auch nach Belieben weiter BEvölkern.
BEvölkerung bleibt ja immer BEvölkerung.
Das ist die Folge linker zerstörerischer Ideologie.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.177

06.07.2017 20:23
#69 Donald Trump Antworten

Zitat von Lukrez
Das ist die Folge linker zerstörerischer Ideologie.

NUR Scheiße bauen "die Linken" nun auch wieder nicht! Und ein Rückfall in National-Formate ist nicht der Stein der Weisen, sonder nur ein Rückfall in alte, überwunden geglaubte Fehler. Es ist keine Schande und völkische Entehrung, sich für andere Völker zu öffnen und sich mit ihnen zu mischen! Wir haben uns schon seit Jahrtausenden pfleglich gemischt! Mischen ist immer gut! Mischen ist keine Mission Impossible... Wir machen derzeit allerdings einen eklatanten Fehler: Wir laden den Islam dazu ein, sich hier breit zu machen! Da kommt es auch nicht zu Mischvorgängen - nicht biologischer und nicht religiöser Natur. Sondern nur zum Wachstum einer Parallelgesellschaft, die unverträglich zu der unseren, demokratischen steht! DAS ist der Fehler, und den sollten wir nicht mit völkischer Ideologie zu heilen versuchen! Wir dürfen aus alten Fehlern lernen. Das erkennen und wollen viele, und deshalb funktioniert die Volks-Therapie auch nicht mehr, erfreulicherweise! Fatal ist allerdings, dass auch die Linken den Kampf gegen den Islam mit dem Kampf völkischer Interessen für Protektionismus und gegen den Rest der Welt verwechseln. Der Islam ist der Islam - und nicht "das Ausland" insgesamt! Warum kriegen wir es nicht hin, das klar zu sehen? Die Linken sind auf dem rechten Auge blind, und die Rechten auf dem linken... Echt scheiß Voraussetzungen für eine potente Politik gegen das schlimmste Faschismus-Format, das die Menschheit je heimgesucht hat!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

06.07.2017 20:57
#70 RE: Donald Trump Antworten

Von Vermischung kann man wohl nicht mehr sprechen.
Mittelfristig ein kompletter Bevölkerungsaustausch!
Gehe ich am Wochenende in die Stadt, sind Deutsche auf den Plätzen schon zu einer Minderheit geworden.
Zudem ist die deutsche Asylpolitik zu einem Mittel der Kriegsführung geworden.
Sanktionen und Einladung für syrische Flüchtlinge sind durchaus keine diplomatischen Mittel - es sind momentan Mittel der Kriegsführung!
Wir führen einen Krieg gegen Russland und Syrien und wagen dieses nicht so zu benennen.
Syrische Männer einzuladen ist die Einladung zur Machtübernahme der Islamisten in Syrien!
Langfristig aber auch die Einladung zur Machtübernahme in Europa.

Die zunehmende Flutung Europas mit wirtschaftsflüchtigen Schwarzafrikanern ist eine Arroganz der Herrschenden ohnegleichen.
Wegen Tibet und der Flutung durch Chinesen jammert die Linke herum, das Los der Indianer wird allgemein bedauert -
aber die Auslöschung der indigenen Deutschen kommt ihnen gerade recht.
Linke behauten ja, es gäbe keine deutsche Kultur und damit natürlich auch kein deutsches Volk.
Was mich jetzt nicht wundert - von denen hat sicherlich niemals einer etwas mit unserer Kultur zu tun gehabt.

Der Geist steht links hieß es einmal nicht ganz zu unrecht.
Heute muss man aber sagen: Dummheit und Ignoranz stehen ganz eindeutig links!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Gerlinde24 Offline




Beiträge: 54

07.07.2017 05:11
#71 RE: Donald Trump Antworten

Ich hatte mal behauptet, dass Donald "the great" Trump, an Alzheimer (Demenz) leiden würde. Man glaubte es nicht. Und nun, siehe da, auch andere teilen meine Auffassung:

Donald Trump und Demenz

Viel mehr als unsere Fähigkeiten sind es unsere Entscheidungen, Harry, die zeigen, wer wir wirklich sind - J.K. Rowling (Albus Dumbledore, in "Harry Potter und die Kammer des Schreckens).

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.177

07.07.2017 10:23
#72 Donald Trump Antworten

Zitat von Lukrez
Heute muss man aber sagen: Dummheit und Ignoranz stehen ganz eindeutig links!

Und die extreme Rechte mit ihrem Nationalismus? Die ist heute der lichte Geist... Wenn Europa scheiße baut, heißt die Lösung nicht, Europa abzuschaffen sondern zu KORRIGIEREN! Nationalismus wird nicht zum Stein der Weisen, wenn man seine Schäden, die er im 20. Jahrhundert angerichtet hat, einfach vergisst... Wir kommen nicht weiter mit einem äußeren Feind, auf den man so genüsslich einprügeln kann - und den eigenen Laden für toll hält, heroisch und REIN! Das ist Kriegspropaganda, Fake News - nichts anderes. Wo wird am meisten gelogen? In der Liebe und im Krieg. Wer nur nach außen guckt, sieht falsch! Eine Innenanschau kann hilfreich sein...

Zitat von Gerlinde24
Ich hatte mal behauptet, dass Donald "the great" Trump, an Alzheimer (Demenz) leiden würde. Man glaubte es nicht.

Und ich glaube dir immer noch nicht. Kann man Donald nur mit billigen Verschwörungstheorien am Arsch kriegen? Ich meine nicht...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

07.07.2017 20:23
#73 RE: Donald Trump Antworten

Trump hat seine Macken wie jeder andere US-Präsident zuvor.
Aber das Trump-Bashing ist einfach nur lächerlich und offenbart nur die Beschränktheit seiner Betreiber.
Dumm, ignorant und durch und durch lächerlich sind die Basher und nicht Trump!

Gerade kann man übrigens wieder die ignorante Dummheit unserer gehätschelten linksterroristischen Szene in Hamburg bewundern.
Da ist die "Intelligenz" der Welt nach Hamburg gereist und feiert sich.
Die Grünen und Linken finden das wieder mal großartig...

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

07.07.2017 21:13
#74 RE: Donald Trump Antworten

Die von den Linken verehrte Islamistin Linda Sarsour, prominente Mitanführerin des Women´s March, nebenher glühende Antisemitin und Hamasunterstützerin hat zum Dschihad gegen Präsident Donald Trump aufgerufen:
http://www.journalistenwatch.com/2017/07...egen-trump-auf/
Linda Sasour rief ihre Koranglaubensgenossen auf, sich nicht in die Gesellschaft zu assimilieren: „Unser wichtigstes Ziel ist es, unsere Gemeinschaft zu schützen und zu verteidigen, nicht uns anzupassen, um so der Obrigkeit zu gefallen. Unsere Priorität ist es, Allah zu gefallen und nur Allah.“

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

08.07.2017 09:47
#75 RE: Donald Trump Antworten

Zitat
Und die extreme Rechte mit ihrem Nationalismus? Die ist heute der lichte Geist... Wenn Europa scheiße baut, heißt die Lösung nicht, Europa abzuschaffen sondern zu KORRIGIEREN! Nationalismus wird nicht zum Stein der Weisen, wenn man seine Schäden, die er im 20. Jahrhundert angerichtet hat, einfach vergisst... Wir kommen nicht weiter mit einem äußeren Feind, auf den man so genüsslich einprügeln kann


Dass die Abschaffung von Nationen zu mehr Frieden führt ist ein linkes Ammenmärchen.
Dieser Beweis wurde niemals erbracht und alle Anzeichen und Erfahrungen sprechen für das Gegenteil!
Das linke Wunschbild führt hingegen fast zwangsläufig zum Krieg aller gegen alle.
Der grenzenlose andauernde Bürgerkrieg wird zur Kriegsform der Zukunft und nationale Auseinandersetzungen wird es immer weniger geben.
Wer die Augen ideologiebefreit öffnet, der kann das auch schon heute erkennen.
Linke versprachen und versprechen noch immer das Heil der Welt.
Was prinzipiell nur im Desaster enden kann und auch immer enden wird!
Abgegrenzte Nationen sind eher friedensbewahrend und keinesfalls kriegsfördernd.
Es ist noch möglich, einen Konsens bei den Bürgern zu erreichen und nur so kann Demokratie funktionieren, ist Demokratie überhaupt erst möglich.
Der linke Wunschtraum bedeutet zwingend auch das Ende der Demokratie.
Die heutige Politik in Europa führt mittelfristig zum Ende der Demokratie.
Aggressive weltanschauliche Gruppen und Ethnien werden sich durchsetzen und allen anderen ihren Willen aufzwingen.
Ein islamisches Europa ist nicht mehr fern.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Heiko Maas »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

Neues Forum => Writers Corner Politik-Forum