Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 30 Antworten
und wurde 1.549 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2
DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 435

13.02.2017 15:34
Predigt,Warnung,Fliehen,Friedensvertrag,Verteidigungen und Kriege damit sie sich zur der Wahrheit bekennen. Antworten

Ich suche Zuflucht bei Allah vor dem verworfenen Teufel.

2, 170. Und wenn ihnen gesagt wird: «Befolget, was Allah herabgesandt hat», sagen sie: «Nein, wir wollen dem folgen, worin wir unsere Väter vorgefunden.» Wie! wenn selbst ihre Väter keinen Verstand hatten und nicht auf dem rechten Wege wandelten?

5, 104. Und wenn ihnen gesagt wird: «Kommt her zu dem, was Allah herabgesandt hat, und zu dem Gesandten», sagen sie: «Uns genügt das, worin wir unsere Väter vorfanden.» Und selbst wenn ihre Väter kein Wissen hatten und nicht auf dem rechten Wege waren!

31, 21. Und wenn zu ihnen gesprochen wird: «Folget dem, was Allah herniedergesandt hat», dann sagen sie: «Nein, wir wollen dem folgen, wobei wir unsere Väter vorfanden.» Wie! selbst wenn der Satan sie zu der Strafe des brennenden Feuers lädt?

2, 136. Sprecht: «Wir glauben an Allah und was zu uns herabgesandt worden, und was herabgesandt ward Abraham und Ismael und Isaak und Jakob und (seinen) Kindern, und was gegeben ward Moses und Jesus, und was gegeben ward (allen andern) Propheten von ihrem Herrn. Wir machen keinen Unterschied zwischen ihnen; und Ihm ergeben wir uns.»

3, 84. Sprich: «Wir glauben an Allah und an das, was zu uns herabgesandt worden und was herabgesandt ward zu Abraham und Ismael und Isaak und Jakob und den Nachfahren, und was gegeben ward Moses und Jesus und [anderen] Propheten von ihrem Herrn. Wir machen keinen Unterschied zwischen ihnen, und Ihm unterwerfen wir uns.»

5, 68. Sprich: «O Volk der Schrift, ihr fußet auf nichts, ehe ihr nicht die Thora und das Evangelium befolgt und das, was zu euch herabgesandt ward von eurem Herrn.» Aber gewiß, was von deinem Herrn zu dir hinabgesandt ward, wird gar viele von ihnen zunehmen lassen an Aufruhr und Unglauben; so betrübe dich nicht über das ungläubige Volk.

5, 48. Wir haben dir das Buch hinabgesandt mit der Wahrheit, als Erfüllung dessen, was schon in dem Buche war, und als Wächter darüber. Richte darum zwischen ihnen nach dem, was Allah hinabgesandt hat, und folge nicht ihren bösen Neigungen gegen die Wahrheit, die zu dir gekommen ist. Einem jeden von euch haben Wir eine klare Satzung und einen deutlichen Weg vorgeschrieben. Und hätte Allah gewollt, Er hätte euch alle zu einer einzigen Gemeinde gemacht, doch Er wünscht euch auf die Probe zu stellen durch das, was Er euch gegeben. Wetteifert darum miteinander in guten Werken. Zu Allah ist euer aller Heimkehr; dann wird Er euch aufklären über das, worüber ihr uneinig wart.

43, 33-35. Und wenn nicht wäre, daß alle Menschen zu einer einzigen Gemeinde geworden wären, hätten Wir denen, die nicht an den Gnadenreichen glauben, Dächer von Silber für ihre Häuser gegeben und Treppen, um hinaufzusteigen. Und Türen zu ihren Häusern und Ruhebetten, darauf zu liegen, sogar aus Gold. Doch all das ist nichts als eine Versorgung für dieses Leben. Und das Jenseits bei deinem Herrn ist für die Rechtschaffenen.

Nun, von nichts kommt nichts, wem wir all das wohl zur verdanken haben, ob er ein Einzelgänger war 😉

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

13.02.2017 19:25
#2 RE: Predigt,Warnung,Fliehen,Friedensvertrag,Verteidigungen und Kriege damit sie sich zur der Wahrheit bekennen. Antworten

Zitat
Ich suche Zuflucht bei Allah vor dem verworfenen Teufel.


Warum aber nur hier in diesem Teufelsnest???
Begib dich doch bitte ins muslimische Wunderland und verschone uns mit deinen langweiligen Gebetsmühlentexten!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 435

14.02.2017 10:32
#3 RE: Predigt,Warnung,Fliehen,Friedensvertrag,Verteidigungen und Kriege damit sie sich zur der Wahrheit bekennen. Antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #2

Zitat
Ich suche Zuflucht bei Allah vor dem verworfenen Teufel.

Warum aber nur hier in diesem Teufelsnest???
Begib dich doch bitte ins muslimische Wunderland und verschone uns mit deinen langweiligen Gebetsmühlentexten!



Woher sollten die Teufelskinder wissen dass sie als Teufel erschafft worden sind wenn niemand sie darauf anspricht oder sie daran erinnert. Jesus Christus hat ja auch an ihren Tempel und Synagogen aber auch auf den Bergen und Stränden, die Menschen als Teufel gehalten, obwohl diese sich als die Nachfahren von Abraham hielten zudem noch Monotheistisch waren und weder an einen Gesandten als Gott glaubten noch an einen Zweiteiligen oder Dreifaltigen Gott. Nun, die einen wandeln eben auf dem Fußstapfen eines Gesandten, die anderen dagegen haben selbst einen Monotheistischen Teufel aus einer anderen Reich, wie der Luzifer einer ist, links liegen gelassen.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.980

14.02.2017 11:38
#4 Predigt,Warnung,Fliehen,Friedensvertrag,Verteidigungen und Kriege damit sie sich zur der Wahrheit bekennen. Antworten

Zitat von DieGeheimnisse
Woher sollten die Teufelskinder wissen dass sie als Teufel erschafft worden sind wenn niemand sie darauf anspricht oder sie daran erinnert.

Ach, wir sind Teufelskinder! Gut, dass du uns das sagst. Das wussten wir nicht. Aber jetzt wissen wir's! Danke für die Erleuchtung.

Mal 'ne Frage: Wieviele Leute kommen denn nach deiner Qualitätspredigt zu der Erkenntnis, sich von dir dankbar bekehren lassen zu müssen?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Rübennase Offline




Beiträge: 185

14.02.2017 11:55
#5 RE: Predigt,Warnung,Fliehen,Friedensvertrag,Verteidigungen und Kriege damit sie sich zur der Wahrheit bekennen. Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #4

Zitat von DieGeheimnisse
Woher sollten die Teufelskinder wissen dass sie als Teufel erschafft worden sind wenn niemand sie darauf anspricht oder sie daran erinnert.
Ach, wir sind Teufelskinder! Gut, dass du uns das sagst. Das wussten wir nicht. Aber jetzt wissen wir's! Danke für die Erleuchtung.

Mal 'ne Frage: Wieviele Leute kommen denn nach deiner Qualitätspredigt zu der Erkenntnis, sich von dir dankbar bekehren lassen zu müssen?



Es gibt so eine Youtube-Serie, die vor einigen Jahren erschienen ist: The Arrivals. Hat mit übel schlechten "Beweisen" gezeigt, dass der Koran tatsächlich Gottes Wort sein soll und die Amerikaner gleichzeitig als Teufelsanbeter bezeichnet. Anscheinend seien die Leute in Scharen zum Islam konvertiert. Ein algerischer Kumpel, der sich Muslim nennt, hat, als ihm die Serie in meiner Gegenwart empfohlen wurde, nur ungläubig den Kopf geschüttelt und gelächelt. Aber der ist auch ein bisschen intelligenter als der Durchschnittsmuslim und benutzt seinen Kopf.

Propaganda funktioniert nur da wo die breite Masse sich aufhält, dort lässt sich immer wieder ein Dummer rausziehen, aber an einem Ort wie hier, an dem ernsthaft diskutiert wird, ist das wohl sinnlos.

Aber wenn er Leute die den Atheismus vertreten, vertreiben kann, muss man ihm schon einen Teilerfolg zugestehen...Ist auch eine Methode um die Oberhand zu gewinnen.

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 435

14.02.2017 13:41
#6 RE: Predigt,Warnung,Fliehen,Friedensvertrag,Verteidigungen und Kriege damit sie sich zur der Wahrheit bekennen. Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #4

Zitat von DieGeheimnisse
Woher sollten die Teufelskinder wissen dass sie als Teufel erschafft worden sind wenn niemand sie darauf anspricht oder sie daran erinnert.
Ach, wir sind Teufelskinder! Gut, dass du uns das sagst. Das wussten wir nicht. Aber jetzt wissen wir's! Danke für die Erleuchtung.

Mal 'ne Frage: Wieviele Leute kommen denn nach deiner Qualitätspredigt zu der Erkenntnis, sich von dir dankbar bekehren lassen zu müssen?



Ich glaube, wir schreiben einander vorbei, um als ein Kind des Teufels gegolten zu werden müsste man an den Fußstapfen eines Teufels wandeln. Dieser Teufel alias Iblis, der selbst dazu in der Lage ist von Schlangen einen Besitz zu ergreifen und somit auch ihnen schaden zufügen kann, da sie deshalb dazu verflucht sind zu kriechen hat keinen Zweifel an einer Existenz Gottes damit nicht genug muss dem verworfenen Teufel auch klar sein dass Er Seine Befehlsgewalt mit keinem teilt. Daher ist Gott sein alleiniger Gesprächspartner wenn er um etwas bittet, sei es ein Frist bis zur Auferstehung aller oder die Erlaubnis um jene zur Verführen oder zu Prüfen den ohne die Erlaubnis Gottes kannst niemand nicht einmal atmen. Wer sagt denn dass es hier um Bekehrung geht, diejenigen die sich bekehrt haben, die haben sich bereits bekehrt, all die anderen die dazu nicht Würdig gehalten sind, werden auch von nun an dazu nicht mehr Würdig gehalten. Sie könnten nur zu tun als hätten sie es getan doch damit würden sie lediglich die Heuchler wie sie selber welche sind reinlegen können.

Ich kann die Atheisten mit aller Achtung nur respektieren, da sie soviel Courage besitzen und keine Heuchelei betreiben. Doch predigen und warnen wäre sowas von Sinnlos und gegen das Wort meines Schöpfers. Hier der Beweis meiner Ehrlichkeit 😉

Ich suche Zuflucht bei Allah vor dem verworfenen Teufel.

2/6-9 Die nicht geglaubt haben – und denen es gleich ist, ob du sie warnst oder nicht warnst -, sie werden nicht glauben.Versiegelt hat Allah ihre Herzen und ihre Ohren, und über ihren Augen liegt eine Hülle, und ihnen wird schwere Strafe.Unter den Leuten sind solche, die sagen: «Wir glauben an Allah und an den Jüngsten Tag», und sind gar nicht Gläubige.Sie möchten Allah betrügen und diejenigen, die gläubig sind; doch sie betrügen nur sich selbst; allein sie begreifen es nicht.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.980

14.02.2017 17:14
#7  Predigt,Warnung,Fliehen,Friedensvertrag,Verteidigungen und Kriege damit sie sich zur der Wahrheit bekennen. Antworten

Zitat von DieGeheimnisse
Ich kann die Atheisten mit aller Achtung nur respektieren, da sie soviel Courage besitzen und keine Heuchelei betreiben.

Das ist nett. Hätte ich gar nicht von dir erwartet, so einen Satz! Warum dann aber das =>

Zitat
Wer sagt denn dass es hier um Bekehrung geht, diejenigen die sich bekehrt haben, die haben sich bereits bekehrt, all die anderen die dazu nicht Würdig gehalten sind, werden auch von nun an dazu nicht mehr Würdig gehalten.

"Nicht für würdig gehalten"... Da ist sie doch wieder: diese Geringschätzung, diese Verdammnis in die Hölle, diese Folterstrafen, mit denen der Koran die Verdammten auf 500 Seiten 400 mal verfolgt... Wie kann einer wie du für diese Verdammten wirklich Respekt und Kooperationsbereitschaft empfinden?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 435

15.02.2017 06:43
#8 RE: Predigt,Warnung,Fliehen,Friedensvertrag,Verteidigungen und Kriege damit sie sich zur der Wahrheit bekennen. Antworten

Zitat von DieGeheimnisse
Ich kann die Atheisten mit aller Achtung nur respektieren, da sie soviel Courage besitzen und keine Heuchelei betreiben.



Zitat von Gysi
Das ist nett. Hätte ich gar nicht von dir erwartet, so einen Satz!



Ich suche Zuflucht bei Allah vor dem verworfenen Teufel. Im Namen Allahs.....

Koran Kapital 2 Verse 203-204 Und unter den Menschen gibt es manch einen, dessen Rede über diese Welt dich in Verwunderung versetzen mag; und er ruft Allah zum Zeugen an für das, was in seinem Herzen ist. Und dabei ist er der streitsüchtigste Widersacher. Wenn er sich abwendet, bemüht er sich, überall auf der Erde Unheil zu stiften, und vernichtet das Ackerland und die Nachkommenschaft. Und Allah liebt das Unheil nicht.

Diese Unheilstifter sind mittlerweile Gang und gäbe doch dummerweise werden sie alle als Islamisten gegolten. Doch da die Ungläubigen diese für Gläubige halten wundern sie sich, da diese sich auch gegenseitig bekämpfen obwohl sie für die selbe Sache kämpfen bzw. Krieg führen die streitsüchtigsten Widersacher mit ihrer Unheil.


Zitat von DieGeheimnisse
Wer sagt denn dass es hier um Bekehrung geht, diejenigen die sich bekehrt haben, die haben sich bereits bekehrt, all die anderen die dazu nicht Würdig gehalten sind, werden auch von nun an dazu nicht mehr Würdig gehalten.



Zitat von Gysi
"Nicht für würdig gehalten"... Da ist sie doch wieder: diese Geringschätzung, diese Verdammnis in die Hölle, diese Folterstrafen, mit denen der Koran die Verdammten auf 500 Seiten 400 mal verfolgt... Wie kann einer wie du für diese Verdammten wirklich Respekt und Kooperationsbereitschaft empfinden?



Nun, wenn es sowas wie die Erbsünde nicht gibt und jeder von sich selber Verantwortlich ist dann hat jeder das zu erwarten was er vorausgeschickt hat. Die einen haben sich stets auf alles mögliche der anderen getrachtet und andere haben ihnen dabei den Rücken frei gehalten und es ihnen nachgemacht also ich denke nach der Weisung dessen nach haben all die in dem Reich wo sein Gerechtigkeit und Richtschnur gilt, nichts verloren. Es sei denn all die Weisungen und Wege wären bloß ein Witz, wie die meisten so behaupten.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.980

15.02.2017 13:37
#9 Predigt,Warnung,Fliehen,Friedensvertrag,Verteidigungen und Kriege damit sie sich zur der Wahrheit bekennen. Antworten

Zitat von DieGeheimnisse
Nun, wenn es sowas wie die Erbsünde nicht gibt und jeder von sich selber Verantwortlich ist dann hat jeder das zu erwarten was er vorausgeschickt hat.

Wir sind alle den ANDEREN Menschen gegenüber verantwortlich, der GEMEINSCHAFT! Gott sich an dieser Statt zu verantworten, heißt, sich der Verantwortung gegenüber der Gemeinschaft zu entziehen! Man steht in der Verantwortung, die Bedürfnisse der Gemeinschaft zu bedienen (Bildung, Versorgung, Fortschritt, Solidarität). Ein Gott hat dergestaltete Bedürfnisse nicht.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 435

15.02.2017 15:17
#10 RE: Predigt,Warnung,Fliehen,Friedensvertrag,Verteidigungen und Kriege damit sie sich zur der Wahrheit bekennen. Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #9

Zitat von DieGeheimnisse
Nun, wenn es sowas wie die Erbsünde nicht gibt und jeder von sich selber Verantwortlich ist dann hat jeder das zu erwarten was er vorausgeschickt hat.
Wir sind alle den ANDEREN Menschen gegenüber verantwortlich, der GEMEINSCHAFT! Gott sich an dieser Statt zu verantworten, heißt, sich der Verantwortung gegenüber der Gemeinschaft zu entziehen! Man steht in der Verantwortung, die Bedürfnisse der Gemeinschaft zu bedienen (Bildung, Versorgung, Fortschritt, Solidarität). Ein Gott hat dergestaltete Bedürfnisse nicht.



So, wie ich das Sehe ist man an erster Linie für sich selber Verantwortlich, ob man nun vorbildlich lebt oder aber zum Schwerverbrecher bzw. zur einer hinterhältigen, heimtückischen Unruhestifter wird liegt ganz allein bei jedermann selber. So manche sehen das innerhalb ihrer Familie nicht ein und trennen sich von ihrer Eltern bzw. Kindern doch andere kehren alles unter einer Teppich um ihre Eltern bzw. Kindern reinzuwaschen. Dabei ist der Wille Gottes klar, du sollst immer die Wahrheit sagen auch wenn es zur deinem Nachteil ist, weder stehlen noch trachten auf das was dein nächster hat. Ein Zusammenleben in einer Gemeinschaft mag so einiges Voraussetzen doch leider gibt es jede menge Unruhestifter die nichts als Unheil stiften mit ihrer Aufruhr und Unfug, die mögen sich derweil in unzählige Gruppierungen aufgelöst haben doch eins verbindet sie nach wie vor unaufhaltsam, sie sind der Abschaum der Menschheit.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.980

15.02.2017 17:05
#11 Predigt,Warnung,Fliehen,Friedensvertrag,Verteidigungen und Kriege damit sie sich zur der Wahrheit bekennen. Antworten

Zitat von DieGeheimnisse
doch leider gibt es jede menge Unruhestifter die nichts als Unheil stiften mit ihrer Aufruhr und Unfug,

Ändert eine Religion was daran, die diese Outlaws zum "Abschaum" verdammt? Macht erst eine Religion die Menschen zu gemeinschaftskompatiblen Wesen? Nein - es ist eine gute ERZIEHUNG und eine Versorgung mit guten sozialen Bedingungen, die die Individuen zu empathischen Wesen macht!

Ein Sozialkonzept, das die Deliktebegeher und schwereren Gesetzesbrecherrigoros ausstößt und verdammt, und nicht die BEDINGUNGEN beachtet, unter denen der Verdammte aufzuwachsen und zu leben hatte, ist nicht human,empathisch, weise, reif und durchdacht... Da sind unsere Soziologen aber ein Stück weiter als der Islam...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 435

15.02.2017 22:07
#12 RE: Predigt,Warnung,Fliehen,Friedensvertrag,Verteidigungen und Kriege damit sie sich zur der Wahrheit bekennen. Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #11

Zitat von DieGeheimnisse
doch leider gibt es jede menge Unruhestifter die nichts als Unheil stiften mit ihrer Aufruhr und Unfug,
Ändert eine Religion was daran, die diese Outlaws zum "Abschaum" verdammt? Macht erst eine Religion die Menschen zu gemeinschaftskompatiblen Wesen? Nein - es ist eine gute ERZIEHUNG und eine Versorgung mit guten sozialen Bedingungen, die die Individuen zu empathischen Wesen macht!

Ein Sozialkonzept, das die Deliktebegeher und schwereren Gesetzesbrecherrigoros ausstößt und verdammt, und nicht die BEDINGUNGEN beachtet, unter denen der Verdammte aufzuwachsen und zu leben hatte, ist nicht human,empathisch, weise, reif und durchdacht... Da sind unsere Soziologen aber ein Stück weiter als der Islam...



Wenn der Religion Gottes durch all die Gemeinden und mit all ihren Konfessionen nicht missbraucht gewesen wäre dann wären alle nach der Wille dessen Erzogen worden, der Erschafft hat Himmel und Erde. Doch die Antichristen bevorzugen zu lügen und zu stehlen und auf das Hab und Gut und auf das Leben anderer zu trachten, sie haben nach meinem Verstand alles als erlaubt erklärt solange dies ihnen bei ihrer Kampf bzw. Krieg einen Vorteil erschafft. Da sie mit ihrer Vorgehensweise so einiges erreicht haben bisher werden sie ihrem Weg auch treu bleiben denn bei ihnen scheint es vor allem darum zu gehen weitere Kandidaten für sich anzuwerben, mobilisieren zu können, für sich zu gewinnen. Naja, so manche scheinen darin die Lösung zu sehen bzw. gefunden zu haben um in Sicherheit bis zur ihrer Lebensende zu leben. Ob sie nun an Wahnvorstellungen leiden oder etwa doch ahnen dass all das was sie Anstifteten und Angetan haben auf sie zurückführen wird und sie damit Vor Maßnahmen treffen wird sich schon früher oder später herausstellen. Wichtig ist, wie man ihre Raffinesse und ihre Geschicklichkeit enttarnen könnte ? Ob sie nun aus Politikern bestehen mit ihrer Diplomatischen Immunität, aus Religiösen Führern mit Menschengeboten oder aus mobilisieren Hooligans unter der Leitung der Spielern, wer weiß das schon so genau möglicherweise stecken die alle unter einem Dach. Ein Hand wäscht halt die andere, wie sollten sie sonst all die Jahre über die Runden kommen.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.980

16.02.2017 09:22
#13 Predigt,Warnung,Fliehen,Friedensvertrag,Verteidigungen und Kriege damit sie sich zur der Wahrheit bekennen. Antworten

Zitat von DieGeheimnisse
Wenn der Religion Gottes durch all die Gemeinden und mit all ihren Konfessionen nicht missbraucht gewesen wäre dann wären alle nach der Wille dessen Erzogen worden, der Erschafft hat Himmel und Erde.

Nee - umgekehrt wird ein Schuh draus: Die Religion missbraucht ihre Gläubigen! Wer den Koran liest und die Suren nach ihren Entstehungsdaten ordnet, erkennt, dass sie nichts anderes als das Kriegstagebuch Mohammeds darstellen! Und ich wiederhole mich: Zu gemeinschaftskompatiblem Sozialverhalten helfen keine Suren, die den kleinsten Dieb zur ewigen Folterhölle verdammen, sondern modernere soziologische ERKENNTNISSE über die Zusammenhänge der Lebensbedingungen, für die der Dieb nicht alleine verantwortlich ist! Auch für die sogenannten Gestrandeten unserer Gesellschaft sollte man VERANTWORTUNG und Empathie aufbringen. Und daneben stellen Leute wie du diese Diebe, Ehebrecher, Lügner usw. (mitsamt den "Ungläubigen"!) unisono als abstoßungswürdigen "Abschaum" dar! Und Propagandisten wie du fühlen sich der modernen Soziologie auch noch überlegen!! Du kommst mit einem Besteck aus dem frühen Mittelalter und willst dich über die wissenschaftlich entwickelte Moderne stellen - das ist doch erbärmlich!! Ein wenig mehr Abwägungsvermögen und SELBSTKRITIK würden dir gut anstehen!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 5.297

16.02.2017 16:52
#14 RE: Predigt,Warnung,Fliehen,Friedensvertrag,Verteidigungen und Kriege damit sie sich zur der Wahrheit bekennen. Antworten

Zitat
Ich glaube, wir schreiben einander vorbei, um als ein Kind des Teufels gegolten zu werden müsste man an den Fußstapfen eines Teufels wandeln. Dieser Teufel alias Iblis, der selbst dazu in der Lage ist von Schlangen einen Besitz zu ergreifen und somit auch ihnen schaden zufügen kann, da sie deshalb dazu verflucht sind zu kriechen hat keinen Zweifel an einer Existenz Gottes damit nicht genug muss dem verworfenen Teufel auch klar sein dass Er Seine Befehlsgewalt mit keinem teilt. Daher ist Gott sein alleiniger Gesprächspartner wenn er um etwas bittet, sei es ein Frist bis zur Auferstehung aller oder die Erlaubnis um jene zur Verführen oder zu Prüfen den ohne die Erlaubnis Gottes kannst niemand nicht einmal atmen.

DieGeheimnisse,

... also konsequent denken solltest Du, bei aller Verklärtheit, schon noch wollen! - Wenn Gott dem Iblis bis zum Jüngsten Tage z.B. eine Schonfrist, ja eine Erlaubnis zu den verwerflichsten Handlungen/Verführungen gewährte, würde er sich ja hiermit als ein Unterstützer des größten "Kriminellen" ausweisen.
Selbst unsere irdische Justiz hat dafür entsprechende Paragraphen aufgestellt!

Gruß von Reklov

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 435

18.02.2017 07:08
#15 RE: Predigt,Warnung,Fliehen,Friedensvertrag,Verteidigungen und Kriege damit sie sich zur der Wahrheit bekennen. Antworten

Ich suche Zuflucht bei Allah vor dem verworfenen Teufel. Im Namen Allahs....

7/11-18 Und Wir haben euch hervorgebracht, dann gaben Wir euch Gestalt; dann sprachen Wir zu den Engeln: «Unterwerfet euch Adam»; und sie alle unterwarfen sich. Nur Ibis (Teufel, Dämon, Lucifer) nicht; er gehörte nicht zu denen, die sich unterwerfen.Gott sprach: «Was hinderte dich, daß du dich nicht unterwarfest, als Ich es dir gebot?» Er sagte: «Ich bin besser als er. Du hast mich aus Feuer erschaffen, ihn aber erschufst Du aus Lehm!» Gott sprach; «Hinab mit dir von hier; es ziemt sich nicht für dich, hier hoffärtig zu sein. Hinaus denn; du bist wahrlich der Erniedrigten einer.» Er sprach: «Gewähre mir Aufschub bis zum Tage, wenn sie auferweckt werden.» Gott sprach: «Dir sei Aufschub gewährt.» Er sprach: «Wohlan, da Du mich als verloren verurteilt hast, will ich ihnen gewißlich auflauern auf Deinem geraden Weg. Dann will ich über sie kommen von vorne und von hinten, von ihrer Rechten und von ihrer Linken, und Du wirst die Mehrzahl von ihnen nicht dankbar finden.» Gott sprach: «Hinweg mit dir, verachtet und verstoßen! Wahrlich, wer von ihnen dir folgt – Ich werde die Hölle füllen mit euch allesamt.

38/71-85 Als dein Herr zu den Engeln sprach: «Ich bin im Begriffe, den Menschen aus Ton zu erschaffen,Und wenn Ich ihn gebildet und von Meinem Geist in ihn gehaucht habe, dann neiget euch und bezeugt ihm Ehrfurcht.» Da beugten sich in Ehrfurcht alle Engel, ohne Ausnahme,Bis auf Iblis. Er wandte sich hochmütig ab und war schon (vorher) ungläubig.(Gott) sprach: «O Iblis, was hinderte dich daran, Ehrerbietung zu erweisen dem, den Ich mit Meinen beiden Händen geschaffen? Bist du zu stolz oder bist du der Erhabenen einer?» Er sprach: «Ich bin besser als er. Du erschufst mich aus Feuer und ihn hast Du aus Ton erschaffen.» (Gott) sprach: «So gehe hinaus von hier, denn du bist ein Ausgestoßener. Und Mein Fluch soll auf dir sein bis zum Tag des Gerichts.» Er sprach: «O mein Herr, gewähre mir Frist bis zum Tage, an dem sie auferweckt werden.» (Gott) sprach: «Siehe, dir wird Frist gewährt, Bis zum Tage der bestimmten Zeit.» Er sprach: «Bei Deiner Ehre, ich will sie sicherlich alle in die Irre führen, Ausgenommen Deine erwählten Diener unter ihnen.» (Gott) sprach: «Dann ist dies die Wahrheit, und Ich rede die Wahrheit, Daß Ich wahrlich die Hölle füllen werde mit dir und denen von ihnen, die dir folgen, insgesamt.»

18/50-51 Und (gedenke der Zeit) da Wir zu den Engeln sprachen: «Bezeuget Adam Ehrerbietung», und sie bezeugten Ehrerbietung. Nur Iblis nicht. Er war einer der Dschinn, so war er ungehorsam gegen den Befehl seines Herrn. Wollt ihr nun ihn und seine Nachkommenschaft zu Freunden nehmen statt Mich, und sie sind eure Feinde? Schlimm ist der Eintausch für die Frevler. Ich nahm sie nicht zu Zeugen bei der Schöpfung der Himmel und der Erde, noch auch bei ihrer eigenen Schöpfung; nie ja nehme Ich die Verführer zum Beistand.

72/1-12 Sprich: «Es ward mir offenbart, daß eine Schar der Dschinn zuhörte; sie sprachen: “Fürwahr, wir haben einen wunderbaren Koran gehört, Der zur Rechtschaffenheit leitet; so haben wir an ihn geglaubt, und wir werden unserem Herrn nie jemanden zur Seite stellen. Und die Majestät unseres Herrn ist hoch erhaben. Er hat Sich weder Gattin noch Sohn zugesellt. Und die Toren unter uns pflegten abscheuliche Lügen wider Allah zu äußern. Und wir hatten angenommen, weder Menschen noch Dschinn würden je eine Lüge über Allah sprechen. Und freilich pflegten einige Leute unter den gewöhnlichen Menschen bei einigen Leuten unter den Dschinn Schutz zu suchen, so daß sie (letztere) in ihrer Bosheit bestärkten; Und freilich dachten sie, ebenso wie ihr denket, Allah würde nie einen (Propheten) erwecken. Und wir suchten den Himmel, doch wir fanden ihn mit starken Wächtern und schießenden Sternen erfüllt. Und wir pflegten auf einigen seiner Sitze zu sitzen, um zu lauschen. Wer aber jetzt lauscht, der findet einen schießenden Stern für sich auf der Lauer. Wir wissen nicht, ob Böses für die beabsichtigt ist, die auf Erden sind, oder ob ihr Herr Gutes für sie im Sinne hat. Manche unter uns sind solche, die recht handeln, und manche unter uns sind weit davon entfernt; wir sind Sekten, die verschiedene Wege gehen. Und wir wissen, daß wir auf keine Weise Allah auf Erden zuschanden machen können, noch können wir Ihm durch Flucht entrinnen.

Sie können nicht fliehen, sie können nicht lauschen, sie können weder sich schützen noch sind sie der Menschen ein Schutz. Sie können auch keinen Segen erlangen, der Frist was ihnen also gegeben worden ist, könnte man eher mit einer Qual vergleichen.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

18.02.2017 09:43
#16 RE: Predigt,Warnung,Fliehen,Friedensvertrag,Verteidigungen und Kriege damit sie sich zur der Wahrheit bekennen. Antworten

Zitat
Ich suche Zuflucht bei Allah vor dem verworfenen Teufel. Im Namen Allahs....


Warum machst du damit nicht endlich ernst und gehst ins islamische Wunderland?
Dieses Sprüchegeklapper geht wirklich allen auf die Nerven!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Desperado ( gelöscht )
Beiträge:

18.02.2017 16:46
#17 RE: Predigt,Warnung,Fliehen,Friedensvertrag,Verteidigungen und Kriege damit sie sich zur der Wahrheit bekennen. Antworten

Das möchte ich am Liebsten auch immer sagen zu den Islambefürwortern: Warum gehst du nicht in die Türkei? Die wird grade von einer Demokratie in eine richtig schön korangetreu islamische Diktatur umgemodelt, da hast du alles, für das du dich hier stark machst. Etwas, das hier kein Mensch braucht und will. Nun sagten sie aber früher immer: Geh doch rüber!, wenn du sozialistische Gedanken auch nur ausgesprochen hast, weshalb ich das nicht so gern mache. Obwohl es eine völlig berechtigte Frage wäre.

Vielleicht sollte ich mir wirklich mal die Mühe machen, meinen ganz persönlichen Standpunkt zur aktuellen Problematik im eigenen Land überhaupt einmal zu finden, nur wozu und warum? In einer Demokratie bestimmt die Mehrheit, wo's lang geht, die absolute sowieso. In einer Umfrage vom Oktober letzten Jahres bekannten sich siebenundfünfzig Prozent der deutschen Bevölkerung gegen den Islam, in welcher Gestalt und Ausprägung auch immer. Sie wollen ihn nicht haben in Deutschland und Ende der Debatte. Das war vor Berlin, eine Weitere hat es wohl aus gutem Grund nicht gegeben, die Zahl dürfte sprunghaft angestiegen sein. Hat eine Regierung das Recht, diese zu ignorieren? Hat sie nicht. Sie ist nicht nur zu berücksichtigen, sondern unverzüglich umzusetzen. Sprich der Islam muss drakonisch säkularisiert und reglementiert werden und der Koran auf seine Verfassungstauglichkeit geprüft, wobei ich pechschwarz sehe für das demokratiefeindliche Manifest. Die bedingungslose Religionsfreiheit steht auf dem Prüfstand, der Islam verlangt konkrete Einschränkungen derselben. Geht nicht anders und ist absolut akut nachzubessern.

Setzt sich eine Regierung aber über den erklärten Willen der "Regierten" hinweg, wie es die unsere mit unverhohlener Penetranz tut, erfüllt sie ihren Auftrag nicht und ist auf alle Fälle nicht mehr wählbar, weil illegitim. Dem erklärten Willen des Volkes entgegenstehend. Was gefährlich ist deshalb, weil sich diese totgeschwiegene Mehrheit früher oder später Durchbruch verschaffen wird, und zwar gewaltig, möglicherweise sogar mit Gewalt. Ihre Stimme systematisch zu missachten, kann nur grob fahrlässig sein. Die aus welchen Gründen auch immer Islam-sympathisierende Minderheit nun mag im Dreieck springen und an die Decke gehen, wie sie's zweifellos tut, oder es lassen - es wird nichts ändern. Warum also sollte ich mich herumplagen mit einem Spiel, dessen Würfel bereits gefallen sind? Bin ich einfach nur ein schlechter Verlierer? Genau so kommt's mir vor, mir begegnet die Wut schlechter Verlierer. Die noch nicht einmal begriffen zu haben scheinen, dass sie verloren haben. Das multikulturelle Modell ist definitiv an eklatanten Unvereinbarkeiten gescheitert, ich will sogar soweit gehen zu sagen, von Anfang an zum Scheitern verurteilt gewesen.

Klar, ist suboptimal, dieses generelle Nein, auch ich hätte mir eine "homogenere" Lösung gewünscht, in der die Praxis restriktiver Handhabung möglichst vermieden werden könnte. Aber ich bin imstande, den Willen der Mehrheit zu akzeptieren. Es gibt außerdem keine Veranlassung für die Leute, diesen zu begründen, erst recht nicht zu verteidigen. Sie wollen es so und haben ihre Gründe, sonst würden sie's ja nicht wollen. Was ich will, steht da nicht mehr zu Disposition. Spielt keine Rolle, auch wenn ich Kanzlerin bin.

So funktioniert Demokratie. Zur Zeit haben wir definitiv keine. Aber das kann sich ändern. Und wird es auch.

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 435

18.02.2017 17:17
#18 RE: Predigt,Warnung,Fliehen,Friedensvertrag,Verteidigungen und Kriege damit sie sich zur der Wahrheit bekennen. Antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #16

Zitat
Ich suche Zuflucht bei Allah vor dem verworfenen Teufel. Im Namen Allahs....

Warum machst du damit nicht endlich ernst und gehst ins islamische Wunderland?
Dieses Sprüchegeklapper geht wirklich allen auf die Nerven!



Ich zitiere hier nicht die Sprüche von irgendeinem, der Erschafft worden ist sondern von dem Herrn unserem Gott, der Einzig ist höchstpersönlich.
Der islamische Wunderland ist nicht außerhalb mir oder irgendwo in Universum, sie ist in mir. Denn mein Gott ist mir näher als mein Halsader.

Ich suche Zuflucht bei Allah vor dem verworfenen Teufel. Im Namen Allahs....

16/98. Und wenn du den Koran liest, so suche Zuflucht bei Allah vor Satan, dem Verworfenen.

50/16. Wahrlich, Wir erschufen den Menschen, und Wir wissen alles, was sein Fleisch ihm zuflüstert; denn Wir sind ihm näher als die Halsader.

Was stört dich daran wenn einer sich so gut er kann nach der Wille Allahs nach verhält, kannst ja die Wahrheit gar nicht ertragen was ?

Desperado ( gelöscht )
Beiträge:

18.02.2017 17:29
#19 RE: Predigt,Warnung,Fliehen,Friedensvertrag,Verteidigungen und Kriege damit sie sich zur der Wahrheit bekennen. Antworten

Tja nu, wenn aber der Teufel in derselben Sprüche-Sammlung steckt in Gestalt des eindeutig erklärten Dschihad, der verbotenen Freundschaft zu Ungläubigen, dem Mordbefehl an ihnen und dergleichen inakzeptabler Doktrin... wie nahe sind diese Suren-Stellen deiner Halsader? Du darfst ja gerne Muslim sein, ich will dir deinen Glauben ganz bestimmt nicht wegnehmen, aber in Frage gestellt werden muss er wohl, da führt kein Weg mehr dran vorbei. Ich bin sowenig dafür verantwortlich wie Du es bist.

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 435

21.02.2017 21:26
#20 RE: Predigt,Warnung,Fliehen,Friedensvertrag,Verteidigungen und Kriege damit sie sich zur der Wahrheit bekennen. Antworten

Di

Zitat von Desperado im Beitrag #19
Tja nu, wenn aber der Teufel in derselben Sprüche-Sammlung steckt in Gestalt des eindeutig erklärten Dschihad, der verbotenen Freundschaft zu Ungläubigen, dem Mordbefehl an ihnen und dergleichen inakzeptabler Doktrin... wie nahe sind diese Suren-Stellen deiner Halsader? Du darfst ja gerne Muslim sein, ich will dir deinen Glauben ganz bestimmt nicht wegnehmen, aber in Frage gestellt werden muss er wohl, da führt kein Weg mehr dran vorbei. Ich bin sowenig dafür verantwortlich wie Du es bist.


Die Meinung welches du hier in den Lauf setzt und somit viele verwirrst ist im Widerspruch gegenüber dem Spruch Allahs, der erschafft hat Himmel und Erde (Hoch erhaben ist der Herr über dem was sie Ihm unterstellen bzw. Beigesellen)

Nur damit ich dich richtig verstehe, waren die einheimischen Bewohner in Medina zur der Zeit gläubig nach der Zurechtweisung bzw. Rechtleitung des Korans nach als Mohammed mit der Menge aus Mekka, die sich vom Götzendienst zur Gottesdienst bekehrten und nach Medina zogen oder waren sie Gottesfürchtige Christen mit einem gerechten König ?

Wenn jeder Unruhestifter etwas aus dem Heiligen Buch interpretiert allein um Unheil und Aufruhr zu stiften dann sind solche Fragen wie du sie hier ständig stellst unausweichlich.

So manche haben es eben im Blut, da ihr Vater ebenso ein Streitsüchtiger ist. Da können die sich nochmal in umso mehr andere Völker, Nationen, Sprachen und Stämme verhüllen. Sie bleiben einfach immer dieselben.

Rübennase Offline




Beiträge: 185

21.02.2017 21:42
#21 RE: Predigt,Warnung,Fliehen,Friedensvertrag,Verteidigungen und Kriege damit sie sich zur der Wahrheit bekennen. Antworten

Zitat von DieGeheimnisse im Beitrag #20

Wenn jeder Unruhestifter etwas aus dem Heiligen Buch interpretiert allein um Unheil und Aufruhr zu stiften dann sind solche Fragen wie du sie hier ständig stellst unausweichlich.



Leider interpretieren die Unruhestifter nicht, sie befolgen den Koran.


Zitat von DieGeheimnisse im Beitrag #20

So manche haben es eben im Blut, da ihr Vater ebenso ein Streitsüchtiger ist. Da können die sich nochmal in umso mehr andere Völker, Nationen, Sprachen und Stämme verhüllen. Sie bleiben einfach immer dieselben.


Es ist halt einfach relativ oft so, dass ein muslimischer Vater Streitsüchtig ist, der das dann auf seinen Sohn überträgt.

Desperado ( gelöscht )
Beiträge:

05.03.2017 16:03
#22 RE: Predigt,Warnung,Fliehen,Friedensvertrag,Verteidigungen und Kriege damit sie sich zur der Wahrheit bekennen. Antworten

Zitat von DieGeheimnisse im Beitrag #20
Sie bleiben einfach immer dieselben.

Worauf du Gift nehmen kannst.

Aber nicht weil ich streitsüchtig wäre, das seid überwiegend ihr Moslems, sondern weil ich nicht so sanftmütig bin wie zum Beispiel die Zoroastrier. Auch der Iran war mal ein gutes Land, bevor der Islam die Macht übernahm, die persische Religion unerbittlich verfolgte, ihre friedliebenden Anhänger aus dem Land vertrieb oder sie an den Rand der Ausrottung brachte. Mit Europa geht das nicht so einfach, ob mit oder ohne Christentum, die feindliche Übernahme gelang euch 1529 nicht und nicht 1683, und sie wird euch heute auf "friedlichem" Wege ebenso wenig gelingen. Weder ein Abdoljavad Falaturi hat uns einwickeln können noch ein Mohammed Arkoun uns den schwarzen Peter unterschieben und ein Mustafa as-Sibai uns nicht einseifen mit seinem sozialistischen Modell, diesen "goldenen" Zeiten mögen noch ein paar Ewiggestrige hinterhertrauern, der Wind hat sich gedreht. Fazlur Rahman und Qasim Amin haben würdige Nachfolger gefunden, die offene Ohren finden und die kritischen Stimmen immer lauter werden lassen. Der freie Westen braucht keinen Islam und wird sich niemals unter sein Joch beugen. Niemals.

Schreib dir das mal hinter die Ohren.

Reklov Offline




Beiträge: 5.297

13.03.2017 10:40
#23 RE: Predigt,Warnung,Fliehen,Friedensvertrag,Verteidigungen und Kriege damit sie sich zur der Wahrheit bekennen. Antworten

Zitat
Der freie Westen braucht keinen Islam und wird sich niemals unter sein Joch beugen. Niemals.

Desperado,

... der "freie" Westen scheint z.Z. von Leuten regiert zu werden, die mit verantwortungslosem Gleichmut die Grenzen ihrer Länder nicht den vorliegenden Gesetzen entsprechend schützen können oder wollen? Ob dahinter naive Schlafmützigkeit steckt oder gar der Wille der Industrie-Bosse, stets billige Arbeitskräfte für niedrige Jobs zu haben, weiß ich nicht!?!?

Gestern war ich auf dem Amt, um mein neues Auto anzumelden. Man glaubt es nicht, aber über die Hälfte der dort Wartenden waren keine Landsleute, sondern schienen aus islamischen Ländern zu kommen, was ich leicht am Sprachton und an den "Kopftüchern" erkennen konnte. - Ich hörte aber auch versch. slawisch klingende Wortfetzen.

Das Warten, bis ich endlich an die Reihe kam, hat mich über eine Stunde gekostet!
Was ist nur aus dem Deutschland meiner Jugend geworden?

Gruß von Reklov

Desperado ( gelöscht )
Beiträge:

13.03.2017 15:47
#24 RE: Predigt,Warnung,Fliehen,Friedensvertrag,Verteidigungen und Kriege damit sie sich zur der Wahrheit bekennen. Antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #23
Was ist nur aus dem Deutschland meiner Jugend geworden?

Es ist vollkommen verrückt, Reklov, dass auch ich mir diese Frage immer öfter stelle.

Und das Deutschland meiner Jugend war weiß Gott kein Märchenland. Überall wimmelte es von Nazis, in Ämtern, Schulen, Behörden, Politik, die von der Entnazifizierung aus organisatorischen Gründen "übersehen" worden waren, Jugend gab es nicht als eigenständigen Lebensabschnitt, jeder noch so kleine Freiraum musste Meter für Meter gegen erbitterten Widerstand erstritten werden, Musik war unser (Über)Lebenselixier und chronischer Geldmangel die Wirklichkeit, jede LP musste erspart werden in diesen Tagen der Singletürme, wer eine Stereoanlage besaß oder ein Moped war König, gefeiert wurde in jedem halbwegs geeigneten Keller, Eigenbedarf war ein Fremdwort, die Freiheitsstrafen brutal, nicht anerkannte Kriegsdienstverweigerer wanderten ebenso in den Knast... die Gastarbeiter hausten in Bruchbuden, in Baracken gestapelt im Fabrikgelände und schufteten für Hungerlohn, machten die Drecksarbeit, die sonst niemand machen wollte. Ihre Nachkommen kann man heute als homogen integrierte Deutsche bezeichnen, die den jüngsten Zuwandererfluten fast noch ablehnender und misstrauischer gegenüberstehen als viele Angestammte. Nun, sie kennen ihre Pappenheimer, hatten genug zu tun, ihre Eltern- bzw. Großelterngeneration hinter sich zu lassen und sich aus den Zwängen islamischer Unkultur zu befreien, allen voran die Mädchen und jungen Frauen. Und plötzlich wimmelt es wieder von Kopftüchern und Schleiern wie anno dazumal. Und dieselben Deutschen, die ihre Alten regelrecht gezwungen hatten zur Assimilation und ihnen so den Weg in die Befreiung ermöglicht, machen auf einmal einen auf tolerant. Es ist zum frei getragenen Haarausraufen!

Nein, auch ich erkenne mein Land nicht wieder. Nachts in Gruppen unterwegs waren Mädchen und Frauen sicher in den Städten, der Macho wurde zum Gespött und der Chauvi zum Schimpfwort, die Emanzipation änderte die Gesellschaft von Grund auf. Und heute? Nachkriegszustände. Wachsende Armut, besonders bei alleinerziehenden Müttern, Langzeit-Arbeitslosigkeit, türkisch-arabisches Bandenwesen, organisierte Zwangsprostitution, steigende Kriminalitätsraten, überbordende Einbrüche, Gewaltexzesse ohne Ende... Und dazu all überall die sichtbar gemachte Präsenz einer vorsintflutlichen Religion mit ihren widerwärtigen Unterdrückungsmechanismen. Der rechtsfreie Raum von islamischen Parallelgesellschaften, die man als aufgeklärter Zeitgenosse nur als unerträglichen Missstand bezeichnen kann. Und als akutes Sicherheitsrisiko obendrein. Von immer noch viel zu Vielen nicht nur als selbstverständlich empfunden, sondern als Bereicherung kultureller Vielfalt gepriesen. Lässt sich diese kollektive Totalverblödung wirklich nur mit der Propaganda einer Regierung im Dienste der Wirtschaft erklären, die nicht auf billige Arbeitskräfte verzichten will? Inzwischen ist unser Sozialwesen durch die finanzielle Dauerbelastung der Grundversorgung von Zuwanderern und Asylanten real bedroht, aber sag das ja nicht zu laut, du dekadenter und menschenverachtender Rassist!

Unser Deutschland ist kein gutes Land mehr. Ich habe die Vergleichsmöglichkeit des davor bestehenden und das Recht, das mal in aller Deutlichkeit zu sagen. Und auch wenn von Einwanderersprecherseite ein lautes "Unverschämtheit!" gepoltert wird ob verabscheuungswürdiger rechtsextremistischer Gewalt gegen ihre Bevölkerungsgruppen, dieser nicht mehr wegzuleugnende Verfall unserer freiheitlichen Demokratie und Verlust ihrer inneren Sicherheit ist die unmittelbare Folge vollkommen unzureichend reglementierter und grob fahrlässig behandelter Ausbreitung muslimischer Religionsgemeinschaften, mittels völlig aus allen Burka-Nähten geplatzter Zuwanderung geradezu gewaltsam erzwungen. Doch wer sich wehrt, lebt offenbar verkehrt und ist im Nu als nationalistischer Populist abgestempelt.

Ganz ehrlich - mir reicht's bis hierhin!

PS: Ist ein wenig drastisch überspitzt das Alles, aber ich sehe keine andere Möglichkeit mehr, meinem Unwillen überhaupt nur Gehör zu verschaffen.

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

13.03.2017 21:27
#25 RE: Predigt,Warnung,Fliehen,Friedensvertrag,Verteidigungen und Kriege damit sie sich zur der Wahrheit bekennen. Antworten

Wer nichts wird wird Wirt. Damals lebten noch 2,5 Milliarden Menschen auf der Welt und die Evolution entsorgte alle "Missgeburten" selbst. Zwischendurch, wenn die Weltbevölkerung wider mal schneller wuchs als das Bruttosozialprodukt, gab es einen "anständigen" Krieg in dem diejenigen ausgelichtet wurden, die ganz vorne in den ersten Reihen kämpften und diese waren weder die Klügsten, noch die sozial best angepasstesten... Aber dann erfand man das Penizillin und überhaupt waren es stets die großen und und kleinen Konflikte, denen wir die wichtigsten technischen Errungenschaften verdanken..
Dank Atombomben, Penizillin und drastisch verbesserten Desinfektionsmittel, sterben immer weniger Menschen an einer "natürlichen" Todesursache... was den natürlich Überlebens-Wettbewerb drastisch ankurbelt und da sich die meisten Mütter auch noch bessere Lebensbedingungen für ihren eigenen Nachwuchs und ihre Enkelkinder wünschen.. ist der Selektionsdruck in letzter Zeit immens angestiegen.........................Dazu wird Europa auch noch von einer islamischen Volkswanderung geflutet, deren archaischen Mitglieder die Paarung der eigenen Weiber mit Einheimischen total unterbinden, aber natürlich andersherum kein Problem damit haben, ungläubige Sexsklavinen zu beanspruchen.
Vergleichbar mit der derzeitigen Außen-Politik der Türkei
Während Erdogan selbst zu keinem diplomatischen Kompromiss bereit ist, findet er es selbstverständlich, dass auch die Ungläubigen Europäer sich in ihren eigenen Ländern seinen diktatorischen Gelüsten und Launen unterwerfen...

Wollt ihr den Totalen Krieg? Die die überleben und das werden sicher nur wenige sein, werden das berühmte 1000 Jährigen erben... bis wieder die Religionen der Glaubenswahn an die Auserwählheit alles vergiften....

Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz