Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 80 Antworten
und wurde 3.062 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
KOLLEKTOR ( gelöscht )
Beiträge:

16.02.2017 17:01
#26 RE: An die Auserwählten antworten

Zitat von DieGeheimnisse im Beitrag #25


Im Grunde genommen sind meine Ansichten für jedermann zugänglich, es ist nicht das was ich Sehe dass mich dazu bewegt all dies zu Schreiben sondern was ich mit aller Achtung respektiere somit auch annehme und mich dazu mit aller Entschlossenheit ergebe, die Frage was das wohl sein könnte, können sie sich sparen da dies allein die Sprüche dessen ist, der erschafft hat Himmel und Erde also die Wörter, die Zweifellos herabgesandt, herabgesprochen oder aber heraboffenbart worden sind durch Gott, dem Höchsten und Mächtigsten oder halt mit seiner Erlaubnis durch seinen Heiligen Geist und durch die treuen Engel. Nach meiner Verständnis nach wird der Herr unser Gott, der Einzig ist erst an seinem Jüngsten Tag seinen Richterspruch sprechen nun da dem verworfenen Teufel solange ein Frist gegeben worden ist, scheint dieser bis dahin nichts zur befürchten zu haben, da er sich möglicherweise als der Mächtigste bzw. Kräftigste auf der Erde annimmt weil er wie es bei einer Schlange im Himmelreich der Fall war von anderen Lebewesen einen Besitz ergreifen kann doch ist wirklich ihm, dem verworfenen Teufel der Macht und die Kraft im Himmel und auf Erden verliehen worden nun wenn er sich da mal nicht irrt. Niemand kann also ähnlich oder gleich sein wie Gott daher braucht auch niemand diesem Teufel ebenso einen Frist zu geben, mit Sicherheit kann ein anderer ihn nicht so bestrafen wie Gott ihn bis in alle Ewigkeit bestrafen wird doch so manche scheinen dem verworfenen Teufel überlegen zu sein. Menschen, die aus der Erde erschafft worden sind mögen ja unter ihrer Wahnvorstellungen sich dazu als Fähig vorstellen doch ich glaube dass sie dazu nicht einmal in Frage kommen. Wer könnte der Herr aller Herrschaften auf der Erde sein und wem könnte der Herr der Welten soviel Macht und Kraft verliehen haben dass er selbst über die Widersacher bemächtigt ist, die aus einer anderen Reich, dem Reich der Finsternis, dem der Dunkelheit stammen.


Gott ist das Licht, Luzifer ist das Licht, Luzifer ist Satan, Satan ist das Tier, das Tier ist ein Mensch, Gott- ist ein Mensch !

Ich bin Gott!

Aus diesem Grund wurde auch Jesus unterstellt:
„Du bist ein Mensch und machst dich selbst zu Gott“ (Johannes 10,33).

Jesus antwortete ihnen: Steht nicht geschrieben in eurem Gesetz: Ich habe gesagt: Ihr seid Götter? Wenn er die Götter nennt, zu denen das Wort Gottes geschah – und die Schrift kann doch nicht gebrochen werden –, wie sagt ihr dann zu dem, den der Vater geheiligt und in die Welt gesandt hat: Du lästerst Gott –, weil ich sage: Ich bin Gottes Sohn?“ (Johannes 10,34-36).

ICH SAGE ICH BIN GOTTES SOHN! ICH BIN EIN GOTT! ICH BIN GOTTES RECHTE HAND, SEINE STIMME UND SEIN AUGE ! (KOLLEKTOR)

Jetzt bin ich gleich gemacht des Gottes hier auf Erden, doch sehen ich nun keine Pracht, nur die Schmerzen seiner Folgen. Das Verhängnis zu erkennen ist mit dem Tode zu benennen, doch der Tod den es verspricht, ist es leider Gottes nicht. Denn das Auge das sieht rot, ja das Auge das sieht Tod.
Und Gott sprach: Siehe, der Mensch ist geworden wie unser einer, zu erkennen Gutes und Böses; und nun, daß er seine Hand nicht ausstrecke und nehme auch von dem Baume des Lebens und esse und lebe ewiglich!(1 Buch Mose 3.22)

Nun da wir so beschämt geworden, so hat er uns von sich getrennt, damit wir auf ewiglich verrecken im Schlangenkreislauf dieser Welt. Denn sollen wir uns nicht zur Ewigkeit hinstrecken wie es uns berufen ist, wir sollen für die Sünde Büsen und uns benutzen lassen müssen. So hat er uns nun fallen lassen in die Höhle hier auf Erden, um auf uns herab zu schauen, mit uns hier nur zu spielen, alleine ewiglich zu leben und uns ewiglich regieren. Doch werden wir uns nun erheben von den Toten aus den Gräbern hier auf Erden, wir werden Gottes Flügel von seinem Leibe an uns reißen, ihn selbst in dieses Loch hinunterschmeißen, mit seinen Flügeln aus der Hölle fliegen und sein Gefängnis hier verlassen, nur ihn als einzigen Gott zum Sterben hier zurücklassen. Keiner wird sein Spiel mehr spielen, niemand tanzt nach seinen Regeln, die Armee der lebenden Toten wird nun siegen und regieren, wie im Himmel so auf Erden.

„So kann ich Gott erblicken, in der Mitte unseres Gartens, in der Mitte seiner Welt, eine Welt aus Eis und Schnee in der nur Fleisch gilt zu begehren, Eine Welt aus goldenen Kreisen und geschmückt mit blonden Haaren, denn blaues Blut ist selten hier, stets sonderbar und auch kostbar zu bewahren. So sitzt er nun auf des Mitte Berges Gipfel, und genießt den Rausch der ewigen Früchte. In seinem Schloss hält er die Zügel für Sonne, Mond und Sterne, Im Verließ den Drachen für unser ewiges erwachen. Drum hat er uns zum Tod verbannt, durch den Fall aus hohen Wipfeln. So nahm er unsere Flügel ab und machte uns zu Zwergen auf das wir nicht des Wipfels Früchte sehen und beginnen zu begehren. Darum ließ der gleich den ganzen Baum einreißen, der das Leben in den Früchten trägt. Er ließ aus ihm die Welt errichten das nun des Toten Gottes Antlitz trägt, drum sollen wir den Tot verehren da der Baum nun nicht mehr Lebt, wir sollen nun nach seinem Glauben leben, um uns beim Sterben zuzusehen. Ich sehe wie er einst die Welt entzweite, mit dem Schwert aus Erz und Feuer, drum machen wir es ihm nun gleich, trennen ihn von seinem Reich, wir erlöschen unseres Blutes Durst, und das Feuer seines Drachen.“

Und Gott schickte den Menschen aus dem Garten Eden hinaus, um den Erdboden zu bebauen, davon er genommen war; und er trieb den Menschen aus und ließ lagern gegen Osten vom Garten Eden die Cherubim und die Flamme des kreisenden Schwertes, um den Weg zum Baume des Lebens zu bewahren.(1.Buch Mose 3.23)

Gott Existiert, doch ist er ein Mensch! Denn nur etwas aus Fleisch und Blut, kann auch etwas aus Fleisch und Blut erschaffen!

Kein Tier, nur der Mensch erfindet künstliche Geister und Götter, um die Einfachsten Dinge kompliziert zu machen!
Der Mensch ist die Dümmste Spezies, Er verehrt einen unsichtbaren Gott
und vernichtet eine sichtbare Natur, ohne zu wissen,
dass diese sichtbare Natur die er zerstört der Unsichtbare Gott ist, den er verehrt!
(Hubert Reeve)


„Der Mensch verachtet alles Leben, denn dem Tod ist er geweiht, ihn aus diesem Grabe zu erheben, das ist unser größtes Leid.“


Sollte Gott, erneut auf diese Welt kommen! So werde ich ihn persönlich ans Kreuz nageln und dafür alle Gefangenen freilassen !

Du solltest nicht nur die Bibel lesen! Lese die Edda ! sie liegt näher an der Wahrheit, als das Testament des Teufels!
Sobald du die Edda gelesen hast, glaube nicht alles und werde Buddhist, doch verlasse dann auch diese Ansichten und stelle dich der Realität!

Informationen! holt sie euch ! und ignoriert sie nicht !

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.939

16.02.2017 19:44
#27 An die Auserwählten antworten

Zitat von KOLLEKTOR
Sobald du die Edda gelesen hast, glaube nicht alles und werde Buddhist, doch verlasse dann auch diese Ansichten und stelle dich der Realität!

Ja, das sehe ich auch so: Stelle dich der Realität! Dann fang mal damit an, KOLLEKTOR... Verlasse auch dich, resp. deinen WAHN, enthebe dich deinen Störungen in der Wahrnehmung, enthebe dich dem Irren, und werde... REAL! Tätest du dir und auch uns einen Gefallen mit...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

KOLLEKTOR ( gelöscht )
Beiträge:

16.02.2017 20:07
#28 RE: An die Auserwählten antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #27
Ja, das sehe ich auch so: Stelle dich der Realität! Dann fang mal damit an, KOLLEKTOR... Verlasse auch dich, resp. deinen WAHN, enthebe dich deinen Störungen in der Wahrnehmung, enthebe dich dem Irren, und werde... REAL! Tätest du dir und auch uns einen Gefallen mit...


Wäre ich ein Idiot, so würde ich dir zustimmen ! AUFWACHEN! hier hast du deine Realität! Schlaf weiter kleines Schaf!
Wir leben in einer emotionalen Welt. Eine Welt in der die Wahrheit zur Verschwörung wird und die Lüge zur Wahrheit ! Eines der wesentlichen Fähigkeiten des Auges, ist es gut und böse zu verstehen und zu unterscheiden!

Ich werde keinerlei Quellen mehr angeben, denn es ist das verschulden jedes einzelnen sich den Lügen zu fügen und Vorurteile als Dogmen zu betrachten. Ich weiß ganz genau wovon ich reden und der Grund warum sich keiner traut zu schreiben, ist der dass niemand in der Lage ist mir das Wasser zu reichen! Meine Erkenntnis ist so gewaltig das sie jeglichen vorstellbaren Rahmen sprengt ! Aus diesem Grund möchte nun erneut allen nahelegen, sich über Vorurteile hinwegzusetzen und objektiv zu denken!

Das was ich sehe, ist krasser als jeder Horror und brutaler als jeder Massenmord der Geschichte! ich sehe dinge, von denen könnt ihr nicht mal Träumen!

Ich lasse nun euch sehen! und ich gebe dazu nun keinen Kommentar, erst möchte ich wissen was ihr sehen könnt! Informationen öffnen uns die Augen! und ich habe eine Information für euch!
http://video.foxnews.com/v/4030583977001/?#sp=show-clips

Was könnt ihr sehen?

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.939

16.02.2017 20:30
#29  An die Auserwählten antworten

Zitat von KOLLEKTOR
Eines der wesentlichen Fähigkeiten des Auges, ist es gut und böse zu verstehen und zu unterscheiden!

Ja, das können alle. Fast alle. Ich bin mir aber nicht sicher, ob du das kannst...

Zitat
Ich weiß ganz genau wovon ich reden und der Grund warum sich keiner traut zu schreiben, ist der dass niemand in der Lage ist mir das Wasser zu reichen!

Nein, du weißt eben nicht, wovon du redest, und es steigt kaum einer in deine Threads ein, weil die ja sehen, dass es von dir keine vernünftigen Einstiegsbeiträge und keine vernünftigen Antworten gibt! Niemand "kann dir das Wasser reichen"? Du TRINKST das Wasser doch nicht! Du bist einer trockene WÜSTE! Trinke - dann würde es dir besser gehen.

Zitat
sich über Vorurteile hinwegzusetzen und objektiv zu denken!

Du bist der ERSTE hier in der Runde, der das nicht tut!

Zitat
Das was ich sehe, ist krasser als jeder Horror und brutaler als jeder Massenmord der Geschichte! ich sehe dinge, von denen könnt ihr nicht mal Träumen!

Das glaube ich dir gerne! Es ist das Ground Zero deiner Seele!

Zitat
Was könnt ihr sehen?

Ein zerstörtes Leben.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

KOLLEKTOR ( gelöscht )
Beiträge:

16.02.2017 20:51
#30 RE: An die Auserwählten antworten

Rübennase Offline




Beiträge: 185

16.02.2017 21:22
#31 RE: An die Auserwählten antworten

Hartz 4 bedarf dringend einer Reform. Z.B. psychologische Unterstützung, Beschäftigungstherapie für Langzeitarbeitslose, Gratissportkurse oder intellektuelle Förderung wären meine Vorschläge.

KOLLEKTOR ( gelöscht )
Beiträge:

16.02.2017 22:15
#32 RE: An die Auserwählten antworten

Zitat von Rübennase im Beitrag #31
Hartz 4 bedarf dringend einer Reform. Z.B. psychologische Unterstützung, Beschäftigungstherapie für Langzeitarbeitslose, Gratissportkurse oder intellektuelle Förderung wären meine Vorschläge.





Leute was den los bei euch ? Kein Sex?



Meine Konsequenz! ich würde nicht mal auf dich pissen wenn du brennst!

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

16.02.2017 22:46
#33 RE: An die Auserwählten antworten

Ich bin kein Auserwählter.
Somit fühle ich mich auch nicht angesprochen.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 435

17.02.2017 13:22
#34 RE: An die Auserwählten antworten

Zitat von KOLLEKTOR im Beitrag #26
Zitat von DieGeheimnisse im Beitrag #25


Im Grunde genommen sind meine Ansichten für jedermann zugänglich, es ist nicht das was ich Sehe dass mich dazu bewegt all dies zu Schreiben sondern was ich mit aller Achtung respektiere somit auch annehme und mich dazu mit aller Entschlossenheit ergebe, die Frage was das wohl sein könnte, können sie sich sparen da dies allein die Sprüche dessen ist, der erschafft hat Himmel und Erde also die Wörter, die Zweifellos herabgesandt, herabgesprochen oder aber heraboffenbart worden sind durch Gott, dem Höchsten und Mächtigsten oder halt mit seiner Erlaubnis durch seinen Heiligen Geist und durch die treuen Engel. Nach meiner Verständnis nach wird der Herr unser Gott, der Einzig ist erst an seinem Jüngsten Tag seinen Richterspruch sprechen nun da dem verworfenen Teufel solange ein Frist gegeben worden ist, scheint dieser bis dahin nichts zur befürchten zu haben, da er sich möglicherweise als der Mächtigste bzw. Kräftigste auf der Erde annimmt weil er wie es bei einer Schlange im Himmelreich der Fall war von anderen Lebewesen einen Besitz ergreifen kann doch ist wirklich ihm, dem verworfenen Teufel der Macht und die Kraft im Himmel und auf Erden verliehen worden nun wenn er sich da mal nicht irrt. Niemand kann also ähnlich oder gleich sein wie Gott daher braucht auch niemand diesem Teufel ebenso einen Frist zu geben, mit Sicherheit kann ein anderer ihn nicht so bestrafen wie Gott ihn bis in alle Ewigkeit bestrafen wird doch so manche scheinen dem verworfenen Teufel überlegen zu sein. Menschen, die aus der Erde erschafft worden sind mögen ja unter ihrer Wahnvorstellungen sich dazu als Fähig vorstellen doch ich glaube dass sie dazu nicht einmal in Frage kommen. Wer könnte der Herr aller Herrschaften auf der Erde sein und wem könnte der Herr der Welten soviel Macht und Kraft verliehen haben dass er selbst über die Widersacher bemächtigt ist, die aus einer anderen Reich, dem Reich der Finsternis, dem der Dunkelheit stammen.


Gott ist das Licht, Luzifer ist das Licht, Luzifer ist Satan, Satan ist das Tier, das Tier ist ein Mensch, Gott- ist ein Mensch !

Ich bin Gott!

Aus diesem Grund wurde auch Jesus unterstellt:
„Du bist ein Mensch und machst dich selbst zu Gott“ (Johannes 10,33).

Jesus antwortete ihnen: Steht nicht geschrieben in eurem Gesetz: Ich habe gesagt: Ihr seid Götter? Wenn er die Götter nennt, zu denen das Wort Gottes geschah – und die Schrift kann doch nicht gebrochen werden –, wie sagt ihr dann zu dem, den der Vater geheiligt und in die Welt gesandt hat: Du lästerst Gott –, weil ich sage: Ich bin Gottes Sohn?“ (Johannes 10,34-36).

ICH SAGE ICH BIN GOTTES SOHN! ICH BIN EIN GOTT! ICH BIN GOTTES RECHTE HAND, SEINE STIMME UND SEIN AUGE ! (KOLLEKTOR)

Jetzt bin ich gleich gemacht des Gottes hier auf Erden, doch sehen ich nun keine Pracht, nur die Schmerzen seiner Folgen. Das Verhängnis zu erkennen ist mit dem Tode zu benennen, doch der Tod den es verspricht, ist es leider Gottes nicht. Denn das Auge das sieht rot, ja das Auge das sieht Tod.
Und Gott sprach: Siehe, der Mensch ist geworden wie unser einer, zu erkennen Gutes und Böses; und nun, daß er seine Hand nicht ausstrecke und nehme auch von dem Baume des Lebens und esse und lebe ewiglich!(1 Buch Mose 3.22)

Nun da wir so beschämt geworden, so hat er uns von sich getrennt, damit wir auf ewiglich verrecken im Schlangenkreislauf dieser Welt. Denn sollen wir uns nicht zur Ewigkeit hinstrecken wie es uns berufen ist, wir sollen für die Sünde Büsen und uns benutzen lassen müssen. So hat er uns nun fallen lassen in die Höhle hier auf Erden, um auf uns herab zu schauen, mit uns hier nur zu spielen, alleine ewiglich zu leben und uns ewiglich regieren. Doch werden wir uns nun erheben von den Toten aus den Gräbern hier auf Erden, wir werden Gottes Flügel von seinem Leibe an uns reißen, ihn selbst in dieses Loch hinunterschmeißen, mit seinen Flügeln aus der Hölle fliegen und sein Gefängnis hier verlassen, nur ihn als einzigen Gott zum Sterben hier zurücklassen. Keiner wird sein Spiel mehr spielen, niemand tanzt nach seinen Regeln, die Armee der lebenden Toten wird nun siegen und regieren, wie im Himmel so auf Erden.

„So kann ich Gott erblicken, in der Mitte unseres Gartens, in der Mitte seiner Welt, eine Welt aus Eis und Schnee in der nur Fleisch gilt zu begehren, Eine Welt aus goldenen Kreisen und geschmückt mit blonden Haaren, denn blaues Blut ist selten hier, stets sonderbar und auch kostbar zu bewahren. So sitzt er nun auf des Mitte Berges Gipfel, und genießt den Rausch der ewigen Früchte. In seinem Schloss hält er die Zügel für Sonne, Mond und Sterne, Im Verließ den Drachen für unser ewiges erwachen. Drum hat er uns zum Tod verbannt, durch den Fall aus hohen Wipfeln. So nahm er unsere Flügel ab und machte uns zu Zwergen auf das wir nicht des Wipfels Früchte sehen und beginnen zu begehren. Darum ließ der gleich den ganzen Baum einreißen, der das Leben in den Früchten trägt. Er ließ aus ihm die Welt errichten das nun des Toten Gottes Antlitz trägt, drum sollen wir den Tot verehren da der Baum nun nicht mehr Lebt, wir sollen nun nach seinem Glauben leben, um uns beim Sterben zuzusehen. Ich sehe wie er einst die Welt entzweite, mit dem Schwert aus Erz und Feuer, drum machen wir es ihm nun gleich, trennen ihn von seinem Reich, wir erlöschen unseres Blutes Durst, und das Feuer seines Drachen.“

Und Gott schickte den Menschen aus dem Garten Eden hinaus, um den Erdboden zu bebauen, davon er genommen war; und er trieb den Menschen aus und ließ lagern gegen Osten vom Garten Eden die Cherubim und die Flamme des kreisenden Schwertes, um den Weg zum Baume des Lebens zu bewahren.(1.Buch Mose 3.23)

Gott Existiert, doch ist er ein Mensch! Denn nur etwas aus Fleisch und Blut, kann auch etwas aus Fleisch und Blut erschaffen!

Kein Tier, nur der Mensch erfindet künstliche Geister und Götter, um die Einfachsten Dinge kompliziert zu machen!
Der Mensch ist die Dümmste Spezies, Er verehrt einen unsichtbaren Gott
und vernichtet eine sichtbare Natur, ohne zu wissen,
dass diese sichtbare Natur die er zerstört der Unsichtbare Gott ist, den er verehrt!
(Hubert Reeve)


„Der Mensch verachtet alles Leben, denn dem Tod ist er geweiht, ihn aus diesem Grabe zu erheben, das ist unser größtes Leid.“


Sollte Gott, erneut auf diese Welt kommen! So werde ich ihn persönlich ans Kreuz nageln und dafür alle Gefangenen freilassen !

Du solltest nicht nur die Bibel lesen! Lese die Edda ! sie liegt näher an der Wahrheit, als das Testament des Teufels!
Sobald du die Edda gelesen hast, glaube nicht alles und werde Buddhist, doch verlasse dann auch diese Ansichten und stelle dich der Realität!

Informationen! holt sie euch ! und ignoriert sie nicht !








Gott ist Licht in Licht, Luzifer dagegen ist Feuer doch so manche sagen dass er sich als ein ehemaliger Engel ins Licht verhüllen könnte doch ich bezweifle das dies, ein Wort Gottes ist. Jesus ist ein Mensch, Menschen werden durch Teufel geprüft besonders wenn sie im Not sind. Jesus wurde durch den verworfenen Teufel geprüft. Also werden die Rechtschaffenen, die Rechtgeleiteten durch Teufel geprüft und nicht jene, die bereits auf dem Fußstapfen eines Teufels wandeln. Ich glaube, es steht geschrieben dass sie durch ihren Sündenfall lediglich erkannt haben was Gut und Böse ist und aus dem Garten Eden hinaus geschickt worden sind damit sie nicht ewig leben, da es dort von einem weiteren Baum die Rede ist dessen Frucht ein ewiges leben verleiht. Ich glaube, es war nicht Jesus der sich verherrlicht hat sondern die Menschen denn nach der Lehre Jesus nach wird jeder erniedrigt werden weil er sich selbst erhöht hat und jeder erhöht werden weil er in Demut und Bescheidenheit lebte, mag sein dass er von Menschen so genannt worden ist doch Gott hat ihn mit Sicherheit nicht als sein Sohn angesprochen. Gott und seine Auserwählten werden siegreich sein, das haben schon viele Völker bitter erfahren müssen. Nun niemand wird dazu gezwungen Heilig zu werden, sie können auch alle sich dazu entscheiden Verflucht zu werden. Gott ist hoch erhaben über dem was sie ihm unterstellen, es ist allein ein Teufelswerk ohne einen Kenntnis und Weisheit etwas über Gott zu behaupten. Ich nehme an, du verwechselst den Lamm Gottes mit Gott, das nächste mal wird er mit Legionen von Engeln kommen und sie werden für ihn in den Krieg ziehen und ihre Feinde werden vernichtet geschlagen werden. Du scheinst eher einer seiner Feinde zu sein somit auch den Tod zu lieben. Interessant das du ablehnst anstatt anzunehmen als Abbild Gottes erschafft worden zu sein.

Desperado ( gelöscht )
Beiträge:

18.02.2017 12:43
#35 RE: An die Auserwählten antworten

Ich hab die Bibel gelesen, Apokryphen und gnostische Schriften, den Talmud, den Sohar, den Koran, das tibetanische Totenbuch, die Sprüche Buddhas, dies und das über den Hinduismus, ihr Heldenepos im TV gesehen, die Edda gelesen, die diesem erstaunlich ähnelt - und einen Wälzer über die Geschichte des Teufels... bin aber weder auserwählt noch würde ich Irgendjemanden kreuzigen. Die mit Abstand grausamste Hinrichtungsart aller Zeiten sollte vielleicht etwas "bedächtiger" zur Sprache gebracht werden. Das ist schon ziemlich krass formuliert mit Verlaub. Die Unterscheidung von Gut und Böse ist die Frucht des Sündenfalls, sprich der allegorisch beschriebenen Bewusstwerdung des Menschen, ich denke, so schwierig ist sie in der Regel nicht. Ihr solltet "relaxter" an die Sache herangehen, finde ich.

KOLLEKTOR ( gelöscht )
Beiträge:

18.02.2017 17:11
#36 RE: An die Auserwählten antworten

Zitat von Desperado im Beitrag #35
Ich hab die Bibel gelesen, Apokryphen und gnostische Schriften, den Talmud, den Sohar, den Koran, das tibetanische Totenbuch, die Sprüche Buddhas, dies und das über den Hinduismus, ihr Heldenepos im TV gesehen, die Edda gelesen, die diesem erstaunlich ähnelt - und einen Wälzer über die Geschichte des Teufels... bin aber weder auserwählt noch würde ich Irgendjemanden kreuzigen. Die mit Abstand grausamste Hinrichtungsart aller Zeiten sollte vielleicht etwas "bedächtiger" zur Sprache gebracht werden. Das ist schon ziemlich krass formuliert mit Verlaub. Die Unterscheidung von Gut und Böse ist die Frucht des Sündenfalls, sprich der allegorisch beschriebenen Bewusstwerdung des Menschen, ich denke, so schwierig ist sie in der Regel nicht. Ihr solltet "relaxter" an die Sache herangehen, finde ich.


Die Zeit läuft davon das relaxter anzugehen, denn können sie nicht erkennen das sie in einer Spigelrealität Leben! Denn alles böse ist in Wahrheit gut ! Zumindest ist jedes Mittel recht um aus dem Gefängnis Erde endlich auszubrechen um wieder in der Realität zu leben! Sie wissen nicht das diese Welt aus einem Toten Gott gebaut wurde und wir alle Sklaven sind im ewigen Kreislauf der Schlange ! Du weißt doch das man die Schlange am Regenbogen und an den Polarlichtern erkennt! Odin Frei und Thor haben Yimir getötet! So wie auch Pan erst sterben musste !

Lass lieber handeln anstatt reden ! Worte bringen eh nix mehr, da der Verstand bereits von Gelehrten geleert wurde !

Desperado ( gelöscht )
Beiträge:

18.02.2017 19:01
#37 RE: An die Auserwählten antworten

Die Regenbogenschlange der Aborigines nicht zu vergessen oder die Weltenschlange der Azteken.

Sicher wurde im Zuge der Religionsgeschichte Vieles ins Böse verkehrt, was an bis dahin bestehenden Glaubenswelten den neuen im Wege stand, vor allem wenn es sich um weibliche Gottheiten handelte, die Genesis zeugt von diesem Machtwechsel, auch der Islam fußt auf der "Verbannung" der drei Töchter Allahs aus der Kaaba. Religion verändert sich nicht nur, sie löst sich auch immer wieder mal ab. Was ist zum Beispiel aus der ägyptischen Weltreligion geworden? Ein Museum. Und heute haben wir eben andere Vorbilder und Beispiele als Maßstab spirituell religiöser Lebensbewältigung. Aber ob sich nun alle Menschen deshalb gleich in einem Gefängnis befinden? Armut kann ein Gefängnis sein, Konsumsucht genau so, Geldgier, Karrierestreben und was weiß ich noch alles.

Ich mag den Odin auf seinem achtbeinigen Pferd, seine Raben und seine Wölfe, auch seine Rolle als (Weisheit)suchender Beobachter sagt mir zu, und stimmt, der Erlösungsgedanke durch das Opfer eines Lebens und der Auferstehungsgedanke sind sehr viel älter als das Christentum, das sich ja grade deshalb so erfolgreich verbreitete im - heute - europäischen Raum. Für mich gehört das Alles irgendwie zusammen, ich bin jetzt nicht unbedingt Synkretist, aber das notorische Gegeneinander verschiedener Glaubenswelten und ihren jeweiligen Alleingültigkeitsanspruch, das lehne ich kategorisch ab. Und das meine ich auch mit relaxt, wer kann denn schon mit Gewissheit sagen, worauf sich das Ganze letztendlich hinauslaufen wird?

Wahrheit ist in Allem zu finden - und eben auch Irrtum. Alle haben Recht - und eben auch Unrecht. Kommt immer auf den eigenen Blickwinkel an. Kann der für alle gelten? Also meiner jedenfalls mal nicht.

KOLLEKTOR ( gelöscht )
Beiträge:

18.02.2017 19:21
#38 RE: An die Auserwählten antworten

Zitat von Desperado im Beitrag #37
Die Regenbogenschlange der Aborigines nicht zu vergessen oder die Weltenschlange der Azteken.

Sicher wurde im Zuge der Religionsgeschichte Vieles ins Böse verkehrt, was an bis dahin bestehenden Glaubenswelten den neuen im Wege stand, vor allem wenn es sich um weibliche Gottheiten handelte, die Genesis zeugt von diesem Machtwechsel, auch der Islam fußt auf der "Verbannung" der drei Töchter Allahs aus der Kaaba. Religion verändert sich nicht nur, sie löst sich auch immer wieder mal ab. Was ist zum Beispiel aus der ägyptischen Weltreligion geworden? Ein Museum. Und heute haben wir eben andere Vorbilder und Beispiele als Maßstab spirituell religiöser Lebensbewältigung. Aber ob sich nun alle Menschen deshalb gleich in einem Gefängnis befinden? Armut kann ein Gefängnis sein, Konsumsucht genau so, Geldgier, Karrierestreben und was weiß ich noch alles.

Ich mag den Odin auf seinem achtbeinigen Pferd, seine Raben und seine Wölfe, auch seine Rolle als (Weisheit)suchender Beobachter sagt mir zu, und stimmt, der Erlösungsgedanke durch das Opfer eines Lebens und der Auferstehungsgedanke sind sehr viel älter als das Christentum, das sich ja grade deshalb so erfolgreich verbreitete im - heute - europäischen Raum. Für mich gehört das Alles irgendwie zusammen, ich bin jetzt nicht unbedingt Synkretist, aber das notorische Gegeneinander verschiedener Glaubenswelten und ihren jeweiligen Alleingültigkeitsanspruch, das lehne ich kategorisch ab. Und das meine ich auch mit relaxt, wer kann denn schon mit Gewissheit sagen, worauf sich das Ganze letztendlich hinauslaufen wird?

Wahrheit ist in Allem zu finden - und eben auch Irrtum. Alle haben Recht - und eben auch Unrecht. Kommt immer auf den eigenen Blickwinkel an. Kann der für alle gelten? Also meiner jedenfalls mal nicht.


Also ich finde deine Ansicht toll! Bitte such da weiter wo du bist ! Stell dir vor Odin ist böse ! wie du weist hat er den Menschen erschaffen, er ist zu dritt, die Trinität Gottes! Auch Odin ist ein Konstrukt wie die anderen Religionen ! Na klar man, die hängen alle miteinander zusammen! Es gibt noch mehr Quellen die das belegen! Es gehört nicht nur für dich zusammen ! Es wissen wenige, aber es werden mehr !

Ja die Wahrheit ist echt in allem! und ja der Blick! der richtige Blick! Ja es kann für alle gelten, denn wie du weißt, kann die Wahrheit nur einzigartig sein, von Lügen gibt es immer viele ! Ich denke du bist auf dem besten Weg noch mehr zu erfahren !

Aber Schau mal du sagst es ja schon selber, niemand weis genau worauf es hinausläuft, soll man lieber nichts tuen und dann feststellen das es ein böses Ende nimmt? oder sollte man besser handeln und danach feststellen das man sich geirrt hat?
Was ist wenn dein Ende nichts weiter als ein böser Anfang ist?

Ich denke wir können uns schon ein Bild machen, wenn wir die Lügen der Geschichte und die Politik betrachten ! Es bleiben kaum mehr Zweifel, es ist zu bedrohlich als das man still sitzen bleiben sollte!

lass handeln, genau solche Leute, welche diese Situation überblicken brauchen Wir ! Komm zum Kollektiv ! lass uns was reisen! Wir haben die Wahrheit auf unserer Seite! Bleib nicht still sitzen! lass uns Kämpfen für eine bessere Welt!

Reklov Offline




Beiträge: 4.459

19.02.2017 11:06
#39 RE: An die Auserwählten antworten

Zitat
Eines der wesentlichen Fähigkeiten des Auges, ist es gut und böse zu verstehen und zu unterscheiden!

Kollektor,

... das ist so nicht richtig, denn das Auge ist lediglich ein "optisches Instrument", welches die "Bilder der Welt" unzensiert/bewusstlos an unser Gehirn weiterleitet! - Dort, im "Bewusstseinszentrum" werden die "Bilder" erst nach gut und böse unterschieden. Diese Unterscheidungen sind/waren jedoch stets auch von kulturellen Gepflogenheiten, sowie dem damit verbundenen Zeitgeist abhängig.

Gruß von Reklov

KOLLEKTOR ( gelöscht )
Beiträge:

19.02.2017 11:11
#40 RE: An die Auserwählten antworten

Sorry bin einfach nur sprachlos im Angesicht deiner geistigen Inkompetenz

Reklov Offline




Beiträge: 4.459

19.02.2017 11:32
#41 RE: An die Auserwählten antworten

Zitat
Wahrheit ist in Allem zu finden - und eben auch Irrtum. Alle haben Recht - und eben auch Unrecht. Kommt immer auf den eigenen Blickwinkel an.

Desperado,

... kein Mensch kann die WAHRHEIT rein, unverschleiert hinstellen!!!
Irgendwas vergißt, übersieht, versäumt er. - Selbst sein weitester Blick hat noch die Endlichkeit in sich, die ihn während der Aufstellung seiner persönlichen Wahrheit zum Scheitern bringen wird.
Abgründige Fragen treten erst da auf, wo Wahrheit und Lüge nicht mehr in der Objektivität eines Inhalts klar unterschieden werden können, wo Wahrheit nur noch Sache der Vernunft und Existenz bleibt.
Diese Wahrheit ist nicht als fester Bestand vor unseren Augen, nicht unser Besitz, nicht in Alternativen zur Falschheit endgültig da! Sie ist die Sache des Philosophierens, also ein Grundzug des Menschen als Mensch. - Gegen dieses Philosophieren als Suchen der Wahrheit, steht jede Haltung, die gar nicht mehr sucht und in der der Mensch auf dem Wege ist, sich zu verlieren.
Dieser Mangel des Suchens tritt in zunächst gegensätzlichen Haltungen auf: Einerseits im Behaupten der Wahrheit, das nicht mehr hört, in diesem haben der Wahrhreit, diesem fanatischen Wahrheitspathos - andererseits in der Beliebigkeit des Lügens - in dieser Bodenlosigkeit, die Wahrheit und Falschheit gar nicht mehr unterscheidet! - Das fanatische Wahrheitspathos hat z.B. den Charakter des Anklagens, Verwerfens, Vernichtens, des Verächtlichmachens und Höhnens, des moralischen Anspruchs, der ostentativen Überlegenheit; dies Pathos befriedigt die Triebe zur Selbstgeltung und zur Verkleinerung des Anderen!

Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 4.459

19.02.2017 11:42
#42 RE: An die Auserwählten antworten

Zitat
Sorry bin einfach nur sprachlos im Angesicht deiner geistigen Inkompetenz

Kollektor,

... sorry ... aber was soll ich denn mit so einer Aussage anfangen? - Eine Bereitschaft zu einem vernünftigen Dialog sieht für mich schon etwas anders aus! Siehe hierzu auch auf meine Zeilen in #41.

Gruß von Reklov

KOLLEKTOR ( gelöscht )
Beiträge:

19.02.2017 11:56
#43 RE: An die Auserwählten antworten

Na dann will ich mal nicht so Vorurteilsvoll dir gegenüber sein ! auch mit mir kann man reden, falls es dir nicht aufgefallen ist!

Es gibt sehr viele Lügen die es gilt aus der Welt zu schaffen! Allen voran die Illusion eines geistigen Gottes!

Bereits die Okkultistin Helene Blavatsky sagte:" SATAN ist der einzige Gott dieser Welt" Ja -sie hat 100% recht damit !

Warum seid ihr so ignorant`? Meine erste frage an dich !

KOLLEKTOR ( gelöscht )
Beiträge:

19.02.2017 12:00
#44 RE: An die Auserwählten antworten

Die Wahrheit ist auf dem Wege, und nichts wird sie aufhalten. Wenn man die Wahrheit begräbt, ballt sie sich zusammen und gewinnt eine solche Sprenggewalt, dass sie an dem Tage, an welchem sie sich durchsetzt, alles mit sich in die Luft reißt. Man hüte sich, früher oder später diese fürchterlichste Katastrophe heraufzubeschwören.“(Émile Zola)

Jeder will die Wahrheit, doch keiner kann die Wahrheit verkraften. Die Wahrheit ist schmerzlicher als die Lüge und in diesem Moment wünscht man sich es sei eine Lüge. Denn wer von der Lüge lebt, der muss die Wahrheit fürchten.
So würde die Wahrheit eure ganzen Illusionen zerstören, denn sie liegt in jedem Menschen begraben.
Die Wahrheit ist immer einzigartig und hängt nicht von der Anzahl der Menschen ab die an sie glauben! Die Wahrheit ist immer unabhängig und bedarf keiner individuellen Meinung oder eines Glaubens! Der Glaube spielt für die Wahrheit keine Rolle, so ist die Wahrheit für uns auch immer die Realität und wird gelebt, doch die Illusion ist der Glaube und der Glaube damit die Lüge.
Denn die Wahrheit zu sagen ist ein Spiel, die Wahrheit zu verstehen ist viel, die Wahrheit zu kennen ist schwer und die Wahrheit zu ertragen noch viel mehr.

Nur wenige Menschen sind stark genug, die Wahrheit zu sagen und sie zu hören! (Luc de Clapiers)




Es gilt, eine Wahrheit zu finden, die Wahrheit.(Søren Kierkegaard)

Merkt euch das !

Reklov Offline




Beiträge: 4.459

19.02.2017 12:09
#45 RE: An die Auserwählten antworten

Zitat
Die mit Abstand grausamste Hinrichtungsart aller Zeiten sollte vielleicht etwas "bedächtiger" zur Sprache gebracht werden.

Desperado,

... die Kreuzigung (meistens ein Anbinden des Verurteilten mit Seilen an einen T-Balken, bis ihn nach einigen Tagen der Tod erlöste) war im Imperium Romanum eine alltägliche Variante verschiedenster Strafarten, die viele zu erleiden hatten. - Ob sie die "grausamste aller Zeiten" war, mag der Einzelne für sich entscheiden, denn - es gab ja z.B. auch noch die Verurteilung zum Dienst als Ruderer auf einer Galeere, was meistens einen langsamen Schwächetod herbeiführte. Die Galeerenstrafe diente als Ersatz für die Todesstrafe. Aber selbst als zeitlich beschränkte Strafe kam sie für viele einem verzögerten Todesurteil gleich. Auch Angehörige von Glaubensgemeinschaften wie den Schweizer Täufern (Mennoniten) oder den französischen Hugenotten wurden auf diese Weise bestraft. Die Zahl der verhängten Urteile richtete sich nach dem Bedarf der Seemächte wie Genua oder Venedig, die die Verurteilten den jeweiligen Landesfürsten (auch aus Deutschland) abkauften.
Oder - man denke z.B. an die Strafe, in einem nubischen Blei-Bergwerk unter elenden Bedingungen zu schuften, bis einen schließlich der Tod ereilte.

Gruß von Reklov

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 435

19.02.2017 12:25
#46 RE: An die Auserwählten antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #45

Zitat
Die mit Abstand grausamste Hinrichtungsart aller Zeiten sollte vielleicht etwas "bedächtiger" zur Sprache gebracht werden.
Desperado,

... die Kreuzigung (meistens ein Anbinden des Verurteilten mit Seilen an einen T-Balken, bis ihn nach einigen Tagen der Tod erlöste) war im Imperium Romanum eine alltägliche Variante verschiedenster Strafarten, die viele zu erleiden hatten. - Ob sie die "grausamste aller Zeiten" war, mag der Einzelne für sich entscheiden, denn - es gab ja z.B. auch noch die Verurteilung zum Dienst als Ruderer auf einer Galeere, was meistens einen langsamen Schwächetod herbeiführte. Die Galeerenstrafe diente als Ersatz für die Todesstrafe. Aber selbst als zeitlich beschränkte Strafe kam sie für viele einem verzögerten Todesurteil gleich. Auch Angehörige von Glaubensgemeinschaften wie den Schweizer Täufern (Mennoniten) oder den französischen Hugenotten wurden auf diese Weise bestraft. Die Zahl der verhängten Urteile richtete sich nach dem Bedarf der Seemächte wie Genua oder Venedig, die die Verurteilten den jeweiligen Landesfürsten (auch aus Deutschland) abkauften.
Oder - man denke z.B. an die Strafe, in einem nubischen Blei-Bergwerk unter elenden Bedingungen zu schuften, bis einen schließlich der Tod ereilte.

Gruß von Reklov





Und das alles geschah zum Größten Teil durch die Römisch Katholische Kirche die sich als Vertreter Gottes ausgeben und behaupten das Recht zu besitzen andere Heilig sprechen zu dürfen. Sie scheinen ja mit ihrer Einfluss ein Vorbild zu sein wenn es darum geht niemanden zu morden oder zur richten. So manche scheinen in der Tat seit mehreren Jahrtausenden an Wahnvorstellungen zu leiden.

KOLLEKTOR ( gelöscht )
Beiträge:

19.02.2017 12:50
#47 RE: An die Auserwählten antworten

Warum Ignoriert ihr die Wahrheit ?

Desperado ( gelöscht )
Beiträge:

19.02.2017 12:54
#48 RE: An die Auserwählten antworten

Reklov und DieGeheimnisse,

es ist müßig, darüber zu streiten, welche Art der direkten oder unmittelbaren Hinrichtung nun die "grausamste aller Zeiten" war, die Giftspritze ist um nichts besser als der Elektrische Stuhl, die Guillotine nicht gnädiger als der Galgen. Ich wollte nur das Grauen dieser Todesart betonen damit, von der nicht zuletzt viele Christen so gut wie nichts wissen. Die Kreuzigung, übrigens keine Erfindung der Römer, war deshalb besonders qualvoll, weil sie den Gekreuzigten in der Regel einen mitunter tagelangen Kampf gegen den Erstickungstod bescherte, der mit einem tödlichen Kreislaufkollaps oder sonstigem Versagen lebenswichtiger Organe endete. Die Römer kreuzigten Abertausende, mir behagte einfach die Aussage nicht, Gott kreuzigen zu wollen, wenn er als Mensch wiederkommen würde, allein aus humanistischen und nur zweitrangig aus religiösen Gründen. Der gegeißelte - und Viele überlebten die Geißelung nicht - Nazarener war ohnehin so geschwächt, vergleichsweise schnell sterben zu können.

Was z.B. die Konquistadoren mit den Indios angestellt haben, sie an Kreuzen aufgehängt und bei lebendigem Leib verbrannt und dergleichen Abscheulichkeiten mehr, ist freilich genau so verabscheuungswürdig. Nur steht davon nichts in den Evangelien, ganz im Gegenteil. Im Koran hingegen ist die Enthauptung Ungläubiger wörtlich "empfohlen", der IS bedient sich lediglich an dieser schriftlichen Vorgabe und setzt sie in die Tat um.

Aber wie gesagt, "eine der grausamsten Hinrichtungsarten aller Zeiten" wäre sicher die zutreffendere Formulierung gewesen. Korrigiere mich.

Reklov Offline




Beiträge: 4.459

19.02.2017 12:59
#49 RE: An die Auserwählten antworten

Zitat
Bereits die Okkultistin Helene Blavatsky sagte:" SATAN ist der einzige Gott dieser Welt" Ja -sie hat 100% recht damit !

Kollektor,

100% Recht hat ein Mensch nie (!), da er mit seinem Gehirn bisher nur einen kleinen Ausschnitt des Seins und Daseins erfassen konnte!

... Hmmm - also eine Madame H. Blavatsky, die nicht nur durch spiritistische Seancen (Jenseitskontakte) in Amerika ihren zweifelhaften Ruf erlangte, würde ich mir nun nicht als Maßstab für gültige Aussagen zur Wahrhrheit wählen wollen. (Aber - jeder, wie er kann und mag!)
Blavatskys Theosophie wird als ein anderer Name für das seit dem 19. Jahrhundert unter der Bezeichnung "Okkultismus“ aufgekommene, primär monistische Deutungssystem moderner spiritistischer oder alter magischer und religiöser Praktiken verwendet.

Hätte aber H. Blavatsky ihre Aussage, "Satan ist der einzige Gott dieser Welt", tiefer durchdenken wollen/können, so müsste sie sich natürlich auch gefragt haben, von wem denn dieser "einzige Gott dieser Welt" seine Handlungsvollmacht erhalten haben sollte und warum er ungehindert sein infames Spiel auf Erden weiter treiben darf. (?)

Ich persönlich halte nicht viel davon, wenn Menschen ihre Mängel auf die Schultern eines so gedachten "verführenden Versuchers" abladen wollen, anstatt zunächst mal selbst in den Spiegel zu schauen, sich ehrlich zu erkennen und sich dabei zu sagen: So bin ich also, aber wie kann ich mich weiter verbessern?
Dazu gehört allerdings auch die Fähigkeit, diese Einsicht zu erlangen und sich nicht auf Wegweiser zu verlassen, die in Kreise führen, wo man versucht mit zweifelhaften Mitteln einen Kontakt zum Jenseits herzustellen.
Viele der im 19. Jahrhundert in Mode gekommenen spiritistischen Zirkel flogen auch schnell wieder auf, als manche der Beteiligten dahinter kamen, dass mit den üblichen Tricks von Variete-Magiern gearbeitet worden war.

Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 4.459

19.02.2017 13:14
#50 RE: An die Auserwählten antworten

Zitat
die Giftspritze ist um nichts besser als der Elektrische Stuhl, die Guillotine nicht gnädiger als der Galgen.

Desperado,

... als ich vor 3 Jahren eine Kunstlinse am rechten Auge eingesetzt bekam, verlangte ich eine Vollnarkose. Ich konnte nicht einmal bis 5 zählen und war dann völlig schmerzlos weggetreten. So stelle ich mir die Wirkung einer Giftspritze vor. (???)

Der Elektrische Stuhl hat dagegen ja schon mehrmals versagt, wurde falsch bedient, und hat den Verurteilten unzumutbare Qualen zugefügt.

Die Guillotine war auf jeden Fall schneller und besser, als der oft nicht korrekt dreinschlagende Henker mit seinem Beil.

Zitat
Der gegeißelte - und Viele überlebten die Geißelung nicht - Nazarener war ohnehin so geschwächt, vergleichsweise schnell sterben zu können.

Hier erhebt sich allerdings folgende Frage: Wenn einer über das Wasser gehen oder sogar Tote wiedererwecken konnte, so müsste es ihm auch möglich gewesen sein, seine eigenen Lebensenergien entsprechend zu bündeln und die Lebensströme in ihm nicht ganz versiegen zu lassen!? - (Schwieriges Thema!)

Gruß von Reklov

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor