Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 101 Antworten
und wurde 8.187 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Marta Offline



Beiträge: 3

29.05.2006 15:28
Konvertieren antworten

Hallo zusammen,

ich hätte gern mal Eure Meinung zum Thema konvertieren. Eine Christin, die mit einem Christen zusammenlebt und die zum Islam konvertieren möchte, müsste ihren Lebensgefährten verlassen weil es einer Muslima im Islam nicht erlaubt ist einen Nicht-Moslem zu heiraten. Eigentlich heißt es ja im Islam auch "im Glauben ist kein Zwang". Daher bin ich jetzt etwas irritiert. Versteht ihr das? Das heißt ja, sie dürfte nicht konvertieren, auch wenn sie sich 100 % zum Islam hingezogen fühlt. Die Alternative wäre,den Lebenspartner zu verlassen, was sie niemals tun würde.
Würdet ihr trotzdem konvertieren? Oder kann sie ruhig konvertieren?

Ivana Offline



Beiträge: 436

29.05.2006 15:42
#2 RE: Konvertieren antworten
Herzlich willkommen im Forum Marta!
Also eine Muslima, darf nicht mit einem anderen als einen Muslim verheiratet sein, also bliebe ihr die Alternative, dass entweder beide Muslime werden oder sie ihn verlässt. Ich, wenn ich 100% überzeugt von meiner Religion bin, dann würde ich ihn verlassen, Gott ist der allerwichtigste, das sollte für jeden Gläubigen so sein.

LG Ivana

Marta Offline



Beiträge: 3

29.05.2006 15:52
#3 RE: Konvertieren antworten

Hallo Ivana,
danke für deine Antwort. Das ist ja das traurige, was ich nicht ganz verstehen kann. Also ist doch ein Zwang im Glaube... ( die Gründe warum eine Muslima einen Nicht-Moslem nicht heirten darf kenne ich). Meinen Lebensgefährten würde ich niemals verlassen, dann würde ich es vorziehen nicht zu konvertieren. Mal angenommen ich würde mit ihm zusammen bleiben und trotzdem konvertieren....Meinst du dies wäre eine große Sünde? Es gibt ja auch Moslems die niemals alle 5 Gebete am Tag vollziehen ( blödes Beispiel, mir fällt aber grad nichts anderes ein).

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

29.05.2006 16:10
#4 RE: Konvertieren antworten
@Marta

In Antwort auf:
Das ist ja das traurige, was ich nicht ganz verstehen kann. Also ist doch ein Zwang im Glaube...

Warum willst Du überhaupt konvertieren? Bevor man so etwas in die Praxis umsetzt, sollte man sich dessen bewusst machen, worauf man sich einlässt. Ansonsten vom Regen in die Traufe. Nachdem du von der "ich kenne jemanden, der" Form bereits beim zweiten posting von Dir selber sprichst, was eigentlich zu erwarten war, denke ich dass Deine Erwartungen, wie Du sie jetzt im Islam siehst eine ganz andere Ursache haben. Ich behaupte jetzt einfach, Du suchst die Geborgenheit einer Gemeinschaft und der Islam verkauft diese Illusion im Vergleich zur christlichen Kirche viel besser. Religion als Stärkung des Selbstbewusstseins, das ist meine Diagnose.


__________________________________________________
Gott ist eine vom Menschen erdachte Hypothese bei dem Versuch, mit dem Problem der Existenz fertig zu werden.
(Sir Julian Huxley, engl. Biologe, 1887-1975)

Schwester ( Gast )
Beiträge:

29.05.2006 16:19
#5 RE: Konvertieren antworten


Ein muslimischer Mann darf eine nicht muslimische Frau nur dann heiraten, wenn sie eine Christin oder eine Jüdin ist. Angehörige anderer Religionen beziehungsweise Atheistinnen darf er nicht heiraten.
Der Islam ist die letzte aller Offenbarungsreligionen. Als letztes Buch hat Allah nach der Thora und der Bibel den Qur'ãn zu uns Menschen geschickt; mit seinem Erscheinen wurden die vorherigen Bücher abgelöst. Der Islam ist also die letzte und vor Gott die Religion, die von allen Menschen praktiziert werden sollte. Wenn sich jetzt aber eine muslimische Frau mit einem Juden oder einem Christen verheiratet, dann steigt die Wahrscheinlichkeit, daß diese Muslima eine Jüdin bzw. eine Christin wird, denn der Mann könnte verlangen, daß sie ihren islamischen Glauben aufgibt. Zumindest könnte er auf psychologischer Ebene Druck auf sie üben. Selbst wenn dies nicht geschieht, richtet sich eine Frau meistens nach dem Mann. Aus diesem Grund wird der Mann aus seinen Glauben heraus handeln und sagen:

"Ich glaube nicht wie Du; dieses und jenes wirst du so machen, wie ich es will."

Diese Probleme werden in der Frau ein großes Unbehagen hervorrufen. Die Frau will diesem entgehen und als Ergebnis wird sie ihre Religion aufgeben und Jüdin oder Christin werden. Kann das umgekehrt nicht der Fall sein?

In Antwort auf:
Mal angenommen ich würde mit ihm zusammen bleiben und trotzdem konvertieren....Meinst du dies wäre eine große Sünde?

Also daß ein muslimischer Mann seine jüdische oder christliche Frau zwingt, Muslima zu werden? Nein, das kann auf keinen Fall geschehen, denn es wird uns Muslimen von Allah(swt) im Qur'ãn ausdrücklich verboten.

"Es gibt keinen Zwang im Glauben."
Sure 2, Vers 256

In Antwort auf:
Es gibt ja auch Moslems die niemals alle 5 Gebete am Tag vollziehen

richtig.. die gibt es auch. Aber gibt es die nicht überall?? Wie bei muslime, christen, juden usw..!?
-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Ivana Offline



Beiträge: 436

29.05.2006 16:51
#6 RE: Konvertieren antworten

In Antwort auf:
Warum willst Du überhaupt konvertieren? Bevor man so etwas in die Praxis umsetzt, sollte man sich dessen bewusst machen, worauf man sich einlässt. Ansonsten vom Regen in die Traufe. Nachdem du von der "ich kenne jemanden, der" Form bereits beim zweiten posting von Dir selber sprichst, was eigentlich zu erwarten war, denke ich dass Deine Erwartungen, wie Du sie jetzt im Islam siehst eine ganz andere Ursache haben. Ich behaupte jetzt einfach, Du suchst die Geborgenheit einer Gemeinschaft und der Islam verkauft diese Illusion im Vergleich zur christlichen Kirche viel besser. Religion als Stärkung des Selbstbewusstseins, das ist meine Diagnose.

Fenris, du bist gemein, sie ist grad mal ein tag angemeldet und du machst sie gleich runter anstatt sie ordentlich zu begrüßen.


Ivana Offline



Beiträge: 436

29.05.2006 16:55
#7 RE: Konvertieren antworten

Grüß dich Marta,

In Antwort auf:
Hallo Ivana,
danke für deine Antwort. Das ist ja das traurige, was ich nicht ganz verstehen kann. Also ist doch ein Zwang im Glaube... ( die Gründe warum eine Muslima einen Nicht-Moslem nicht heirten darf kenne ich). Meinen Lebensgefährten würde ich niemals verlassen, dann würde ich es vorziehen nicht zu konvertieren. Mal angenommen ich würde mit ihm zusammen bleiben und trotzdem konvertieren....Meinst du dies wäre eine große Sünde? Es gibt ja auch Moslems die niemals alle 5 Gebete am Tag vollziehen ( blödes Beispiel, mir fällt aber grad nichts anderes ein).

Entschuldigung Marta, aber irgendwie kann ich dich nicht stehen, bist du dir bewusst, was der Islam an guten und schlechten mit sich bringt?


Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

29.05.2006 17:13
#8 RE: Konvertieren antworten

@Ivana

In Antwort auf:
Fenris, du bist gemein, sie ist grad mal ein tag angemeldet und du machst sie gleich runter anstatt sie ordentlich zu begrüßen.

Das mit dem "runtermachen" ist relativ liebe Ivana, ich persönlich ziehe eine ehrliche Meinung einer freundlichen Fassade vor. Wenn ich Marta's zweites post anschaue, bin ich meiner Sache sogar noch sicherer und finde es eine überlegenswerte Alternative zum Deinem Ratschlag, ihren Partner für den Glauben zu verlassen. Dort liegt nämlich der Kern Deiner Intervention begraben


__________________________________________________
Gott ist eine vom Menschen erdachte Hypothese bei dem Versuch, mit dem Problem der Existenz fertig zu werden.
(Sir Julian Huxley, engl. Biologe, 1887-1975)

Schwester ( Gast )
Beiträge:

29.05.2006 17:26
#9 RE: Konvertieren antworten

In Antwort auf:
Wenn ich Marta's zweites post anschaue, bin ich meiner Sache sogar noch sicherer und finde es eine überlegenswerte Alternative zum Deinem Ratschlag, ihren Partner für den Glauben zu verlassen.

Sie muss es selber für sich wissen.
Es ist kein Zwang im Glauben..

@Ivana..
was heisst schlechtes mitbringen??
Das Ihr der meinung seit, dass Frauen unterdrückt sind??

-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

29.05.2006 17:58
#10 RE: Konvertieren antworten

In Antwort auf:
Wenn sich jetzt aber eine muslimische Frau mit einem Juden oder einem Christen verheiratet, dann steigt die Wahrscheinlichkeit, daß diese Muslima eine Jüdin bzw. eine Christin wird, denn der Mann könnte verlangen, daß sie ihren islamischen Glauben aufgibt.
In Antwort auf:
Eine Christin, die mit einem Christen zusammenlebt und die zum Islam konvertieren möchte, müsste ihren Lebensgefährten verlassen weil es einer Muslima im Islam nicht erlaubt ist einen Nicht-Moslem zu heiraten.

Ich finde, die oben genannte Begründung greift in diesem Fall nicht. Wenn sie schon zusammen sind, aber sie sich dann entscheidet zum Islam zu konvertieren, dann kann sie doch nicht sofort vom Mann wieder zum Christentum bekehrt werden. Wenn sie zum Islam konvertieren will und der Mann das weiß, dann sehe ich kein Problem.
Die eigentliche Frage ist doch eher was der Mann davon hält.
__________________________________________________
Und über Gott habe ich im Leben noch nicht gelästert. Ich lästere höchstens über die, die ihn erfunden haben.
(Volker Pispers, dt. Kabarettist, *1958)

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

07.06.2006 15:21
#11 RE: Konvertieren antworten
Eigentlich sollte man auch im Christentum keine nicht-christliche Menschen heiraten. Allerdings wird das ignoriert. Man denkt sich dabei, dass man nicht so fundementalistisch sein sollte oder so.

OPA Offline



Beiträge: 385

09.06.2006 23:57
#12 RE: Konvertieren antworten

Warum soltest du überhaupt zu diesem Schwachsinn konvertieren? Geb es endlich auf, einen nicht existenten Gott anzubeten. Es bringt nichts, pure Zeitverschwendung.

Schwester ( Gast )
Beiträge:

10.06.2006 16:01
#13 RE: Konvertieren antworten

Zitat von OPA
Warum soltest du überhaupt zu diesem Schwachsinn konvertieren? Geb es endlich auf, einen nicht existenten Gott anzubeten. Es bringt nichts, pure Zeitverschwendung.

Zeig mir mal deinen Gott
-----------------------------------------------------
Der Prophet Muhammad(saw) sagte:
"Wenn du zu Allah sprechen willst, dann sprich Bittgebete.
Und wenn du Allah zu dir sprechen lassen möchtes dann lies den Quran!"

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.092

10.06.2006 17:30
#14 Konvertieren antworten
Opa: Geb es endlich auf, einen nicht existenten Gott anzubeten.
Schwester: Zeig mir mal deinen Gott.
-----------------------------------

Was ist das? Metaphysische Logik eines von Gott erhellten Geistes?

Gysi
____________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

OPA Offline



Beiträge: 385

10.06.2006 23:22
#15 RE: Konvertieren antworten

Tu ich doch gar nicht. Ich bete nur die Natur des Menschen an. Und die ist wissenschaftlich erwiesen. Im Gegensatz zu den Herrn Jahwe, Allah und Odin.

the swot ( Gast )
Beiträge:

10.06.2006 23:33
#16 RE: Konvertieren antworten

In Antwort auf:
Tu ich doch gar nicht. Ich bete nur die Natur des Menschen an. Und die ist wissenschaftlich erwiesen. Im Gegensatz zu den Herrn Jahwe, Allah und Odin.

Naja...Ich habe gerade einen interessanten Artikel von zwei Rabbinern in der "Jüdischen Allgemeinen" zum Thema Schawout gelesen. Also es geht um die Offenbarung G´ttes am Berge Sinai.
Wenn man die Menschen auf die Übergabe der Torah anspricht werden die meisten sagen, dass Moses die Torah von G´tt erhalten hat und die anderen Israeliten ein goldenes Kalb angebeten habe. Das ist aber falsch!
So wird es in dem Film "Die 10 gebote" dargestellt....In der torah steht aber eindeutig, dass es eine nationale Offenbarung vor etwa 3600 Jahren war. Und diese nationale Offenbarung muss es gegeben haben. Diese nationale Offenbarung wurde nämlich zu unserem zentralen Glaubensinhalt. Und nun stellt euch vor der Prophet Esra wäre mit einer Torahrolle zu den anderen Israeliten gegangen und hätte gesagt "Diese Schrift haben unsere Vorfahren vor 1000Jahren von G´tt empfangen"...Die leute hätten ihm doch nicht geglaubt, wenn es eine Lüge gewesen wäre. Die Menschen wussten, dass es diese nationale Offenbarung gab. Hätte es sie nämlich nicht gegeben, würde der jüdische Glaube heute doch garnicht mehr existieren....
Dieses Thema ist jetzt so komplex, dass ich das garnicht in einem forum ausdrücken kann...Am besten ihr lest es einfach nach:

http://www.juedische-allgemeine.de
_____________________________________________
Alle Revolutionen haben bisher nur eines bewiesen, nämlich, daß sich vieles ändern läßt, bloß nicht die Menschen.-Karl Marx

kornpicker Offline




Beiträge: 457

10.07.2006 17:02
#17 RE: Konvertieren antworten

Zitat von OPA
Tu ich doch gar nicht. Ich bete nur die Natur des Menschen an. Und die ist wissenschaftlich erwiesen. Im Gegensatz zu den Herrn Jahwe, Allah und Odin.

Die Natur des Menschen, die sich zum Morden, Totschlagen, Krieg führen, Vergewaltigen, Ehe brechen, Stehlen, Lügen etc. hinreißen lässt? Was ist daran anbetungswürdig?

vanini Offline



Beiträge: 502

10.07.2006 17:10
#18 RE: Konvertieren antworten

Zitat von kornpicker
Die Natur des Menschen, die sich zum Morden, Totschlagen, Krieg führen, Vergewaltigen, Ehe brechen, Stehlen, Lügen etc. hinreißen lässt? Was ist daran anbetungswürdig?

Sehr richtig, daran ist gewiss nichts Abetungswürdiges!

Aber sich hinstellen und denjenigen anbeten, der dies alles "geschaffen" haben soll, und ihn obendrein noch "barmherzig", "gütig", "weise" usw. nennen, ist ebenfalls grenzenlos absurd!


Sage mir, was du glaubst, und ich sage dir, wer du bist.

Joshua ( Gast )
Beiträge:

10.07.2006 17:18
#19 RE: Konvertieren antworten
Zitat von vanini
Aber sich hinstellen und denjenigen anbeten, der dies alles "geschaffen" haben soll, und ihn obendrein noch "barmherzig", "gütig", "weise" usw. nennen, ist ebenfalls grenzenlos absurd!

Ich weiß nicht ob du Kinder hast, aber wenn ja, dann bitte nicht wundere dich wenn deine Kinder z.B. nach 10 Jahren oder früher oder späther dich loben werden, dass du Bester bist, obwohl sie in ihrem Leben schon viel Scheiße gemacht haben, unabhängig davon, das du immer ihnen guten Rat gegeben hattest.

vanini Offline



Beiträge: 502

10.07.2006 17:35
#20 RE: Konvertieren antworten

Zitat von Joshua
Zitat von vanini
Aber sich hinstellen und denjenigen anbeten, der dies alles "geschaffen" haben soll, und ihn obendrein noch "barmherzig", "gütig", "weise" usw. nennen, ist ebenfalls grenzenlos absurd!

Ich weiß nicht ob du Kinder hast, aber wenn ja, dann bitte nicht wundere dich wenn deine Kinder z.B. nach 10 Jahren oder früher oder späther dich loben werden, dass du Bester bist, obwohl sie in ihrem Leben schon viel Scheiße gemacht haben, unabhängig davon, das du immer ihnen guten Rat gegeben hattest.

Tja, Joshua, so viel zur Demonstration deiner "fehlerlosen" "Argumentationen"...: Wenn für dich menschliche Eltern das Gleiche sind wie ein allmächtiger Alles-was-ist-aus-dem-Nichts-Schöpfer, dann braucht man sich über deine haarsträubenden Gedankengänge tatsächlich nicht weiter zu wundern...


Sage mir, was du glaubst, und ich sage dir, wer du bist.

Joshua ( Gast )
Beiträge:

10.07.2006 17:40
#21 RE: Konvertieren antworten
Wenn du deine Kinder auch liebst, dann das vergleich ist gut angemessen.

vanini Offline



Beiträge: 502

10.07.2006 17:57
#22 RE: Konvertieren antworten
Zitat von Joshua
Wenn du deine Kinder auch liebst, dann das vergleich ist gut angemessen.

Noch mal (wenn auch sicher vergebens...): Eltern haben ihre Kinder bekanntlich weder geschaffen noch sind sie allmächtig (welcher Umstand ja oft zu großer elterlicher Trübsal Anlass gibt...).

Von Gott aber wird das doch behauptet, nicht wahr? Und Allmacht heißt ja wenigstens, dass ausnahmslos alles das geschieht, was Gott will - und folglich nichts geschehen kann, von dem Gott nicht will, dass es geschieht.

Dass aber heißt nichts anderes, als dass alles, was in seiner Schöpfung geschieht, des allmächtigen Schöpfers Wille ist - welchen Umstand im Übrigen sogar auch dein Bibel-Märchenbuch bekundet...!

Tja, dann sieh dir diese Welt mal an. Wer angesichts dessen sich noch ernsthaft getraut, von der "Elternliebe" des Schöpfergottes zu schwafeln, der beleidigt ja selbst noch den schlimmsten irdischen Rabenvater!!!


Sage mir, was du glaubst, und ich sage dir, wer du bist.

Joshua ( Gast )
Beiträge:

10.07.2006 18:09
#23 RE: Konvertieren antworten

Ne, wirklich du hast keine Ahnung über obengeschriebene Gleichniss. Es geht doch um die Erkenntniss, was die Eltern für ihre Kinder getan haben und warum sie erzeugt haben. Es gibt natürlich Eltern, die Kinder wollen wegen Steuer, Kindergeld oder als Helfer, aber es gibt wirklich liebevoller Eltern, die mit ihre Kinder das Leben im Freude geniesen wollen.


vanini Offline



Beiträge: 502

10.07.2006 19:20
#24 RE: Konvertieren antworten

Zitat von Joshua
Ne, wirklich du hast keine Ahnung über obengeschriebene Gleichniss. Es geht doch um die Erkenntniss, was die Eltern für ihre Kinder getan haben und warum sie erzeugt haben. Es gibt natürlich Eltern, die Kinder wollen wegen Steuer, Kindergeld oder als Helfer, aber es gibt wirklich liebevoller Eltern, die mit ihre Kinder das Leben im Freude geniesen wollen.

...wie ich schon sagte: völlig vergebens und sinnlos, Zeitgenossen wie dir, die sich durch die verstandeslähmende Religionsmühle haben drehen lassen, elementare Zusammenhänge von Sprache und deren Inhalt oder gar den Inhalt der eigenen religiösen Aussagen erläutern zu wollen...


Sage mir, was du glaubst, und ich sage dir, wer du bist.

kornpicker Offline




Beiträge: 457

11.07.2006 06:59
#25 RE: Konvertieren antworten

In Antwort auf:

Wenn für dich menschliche Eltern das Gleiche sind wie ein allmächtiger Alles-was-ist-aus-dem-Nichts-Schöpfer, dann braucht man sich über deine haarsträubenden Gedankengänge tatsächlich nicht weiter zu wundern...
...
Noch mal (wenn auch sicher vergebens...): Eltern haben ihre Kinder bekanntlich weder geschaffen noch sind sie allmächtig (welcher Umstand ja oft zu großer elterlicher Trübsal Anlass gibt...).


Der Vergleich ist insofern gut, weil man als Mensch von Geburt an die "Fitra" mitbringt, d.h. aus der Sicht eines Kleinkindes sind die Eltern noch "allmächtig" und es begibt sich "ergebend" in sein Schicksal. Genauso funktioniert die aufrichtige Gottergebenheit.

In Antwort auf:

Dass aber heißt nichts anderes, als dass alles, was in seiner Schöpfung geschieht, des allmächtigen Schöpfers Wille ist - welchen Umstand im Übrigen sogar auch dein Bibel-Märchenbuch bekundet...!


Korrekt. Z.B. ist der menschliche Wille und seine dessen Entscheidungsmöglichkeit Wille Gottes. Du kannst dich also ganz bewusst für oder gegen Gott entscheiden (was du ja bereits offenbar getan hast).

In Antwort auf:

Tja, dann sieh dir diese Welt mal an. Wer angesichts dessen sich noch ernsthaft getraut, von der "Elternliebe" des Schöpfergottes zu schwafeln, der beleidigt ja selbst noch den schlimmsten irdischen Rabenvater!!!


So wie es sich mir erschließt, sind die Leiden notwendig, um ein Optimum in der Entwicklung von Erde und Menschheit zu erzielen. Der Weg zum Ziel ist eben nicht leicht. Wer die Leiden nicht kennt, kann die Belohnung nicht wertschätzen.

In Antwort auf:

...wie ich schon sagte: völlig vergebens und sinnlos, Zeitgenossen wie dir, die sich durch die verstandeslähmende Religionsmühle haben drehen lassen,


Ich habe in der kurzen Zeit, in der ich hier bin, den Eindruck gewonnen, dass 1% sachliche Themen sind und 99% Rumgehaue, Rumgesteche und Rumgeplänkel.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor