Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 1.476 mal aufgerufen
 Esoterik
Arturos Offline



Beiträge: 291

24.08.2017 23:52
Hat unsere Existenz einen Sinn ? antworten

Hallo ihr Lieben,

Momentan philisophiere ich viel, und denke viel nach.
Ständig plagt mich der Gedanke und die Frage, was das Leben für einen Sinn macht.

Letztendlich leben wir, arbeiten, verdienen Geld, (der eine mehr, der andere weniger), pflanzen uns fort, leben unser Leben und sterben. Und dann erinnert sich nach 100 Jahren keiner mehr an uns. Selbst wenn es eine Maschine oder ein Medikament gäbe, womit man 10.000 Jahre länger leben könnte, so hätte Alles doch früher oder später sowieso ein Ende, sei es durch biologische Gründe oder durch physische (Meteroriteneinschlag usw.). Am Ende sind wir alle Asche.


Was hat das Leben für einen Sinn? Was hat das Universum für einen Sinn? Das sind fragen, die ich mir in letzter Zeit immer häufiger stelle.
Dass man so schnell keine Ursache für die Existenz eines Universums bzw. des menschlichen Lebens finden kann, ist mir klar.
Trotzdem frag ich mich oft was das Leben bringt. Diese Frage quält mich richtig.
Ich wünsche manchmal, ich würde mich mit einer Ausrede genugtun wie in etwa: "Es gibt eine höhere Instanz die dich überwacht und die schaut, was du während deines Lebens machst und dich dann dafür im Himmel belohnt bzw. bestraft". Aber das kann ich nicht. Ich bin nicht gläubig. Ich weiß, dass das früher den Menschen erzählt wurde, damit sie schön Arbeiten und Gesetztestreu sind. Dafür wurde dann der Himmel versprochen. Doch ich kann mich nicht mit dieser "Ausrede" genugtun. Obwohl ich es sehr oft wünschte, dass ich sowas einfach akzeptieren könnte und nicht weiter hinterfragen.

Daher eine Frage an euch:

Was meint ihr, was hat das Leben (für euch) für einen Sinn? Habt ihr irgendwelche Tipps für mich, wie ich diese lästigen Gedankengänge beseitigen kann? Denkt ihr auch oft über dieses Thema nach? Macht euch diese Sinnlosigkeit auch zu schaffen oder ist sie euch relativ egal? Denkt ihr vielleicht einfach garnicht drüber nach?


Habt vielen Dank.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.498

25.08.2017 10:24
#2 Hat unsere Existenz einen Sinn ? antworten

Zitat von Arturos
Habt ihr irgendwelche Tipps für mich, wie ich diese lästigen Gedankengänge beseitigen kann?

Weiter nachdenken und zu befriedigenden Lösungen kommen. Verdrängen nutzt nicht viel. So habe ich doch auch einen Teil meines Lebens verbracht, so wie etliche andere auch.

Was für einen Sinn hat das Leben? Es hat den Sinn, seine Bedürfnisse befriedigt zu bekommen. Überleben, Essen, Trinken, Sex, Forschen, Schaffen, Kommunikation, Anerkennung einfahren usf. Der "Sinn" ist der Vollzug eines biologischen Diktates. Wenn du als eine biologische Lebenseinheit zerfällst, zerfällt auch der Sinn. In diesem "Sinn" steckt also eigentlich nur der Vollzug eines Befehls - auch wenn der uns Spaß macht. Manchmal.

Aber du meinst mit deiner Vergänglichkeit deine Angst vor dem Tod.
Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass alle Endlichkeiten in der Ewigkeit ebenso unendlich sind. So wie die Stoiker und Friedrich Nietzsche auch zu der Theorie der "ewigen Wiederkehr" gekommen sind. Als ich das damals begriff, ist alle Angst (vor dem Tod) von mir abgefallen - was mich erst zu einem lupenreinen Atheisten machte! Mir fiel diese zur Religion treibende Angst als eine Zentnerlast ab!

Das ist also meine Erkenntnis von der "Unendlichkeit alles Endlichen". Oder von mir aus gerne auch nur mein Glaube daran. (Kapitel in "Der selbstbestimmte Mensch" => "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!").

Dazu kommt meine Idee von der Relativierung der Ich-Wahrnehmung. Dieses Ich ist gar nicht so absolut, wie wir es wahrnehmen (müssen). Diese Ichs sind die Organisationsformen der jeweiligen Bio-Einheiten. Und diese Einheiten sind in ihren fleischlichen Grundlagen vielvielvielfach dupliziert. Wir sind jeder für sich gar nicht so einmalig - und das ist auch eine weitere Befreiung von der Angst vor dem Tod! Man kann das durch die Lektüre meines "Klon-Beispiels" gut verstehen, glaube ich.

Schau einfach mal rein. Schaden kann es nicht. (Verlinkung unten im Fußfeld.)

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.550

25.08.2017 18:08
#3 RE: Hat unsere Existenz einen Sinn ? antworten

Was ist überhaupt Sinn?
Macht es Sinn, dass 1+1=2 ergibt?
Die Frage nach einem Lebenssinn ist absolut sinnlos!

Zitat
Trotzdem frag ich mich oft was das Leben bringt. Diese Frage quält mich richtig.


Was bringt Leben?
Entropie!
Aber was hat das alles mit Sinn zu tun?
Die Einsicht in die Sinnlosigkeit dieser Frage genügt mir persönlich vollauf.
Das Leben leben und nicht nach einem imaginären Sinn fragen.
Man gerät sonst nur in die Fänge von Manipulatoren und dubiosesten Menschenfängern.
Wer einen Sinn von außen braucht, der wird sich selbst aufgeben und begibt sich zwangsläufig in die Fänge der übelsten Manipulatoren.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

pebret Offline



Beiträge: 5

16.01.2018 14:10
#4 RE: Hat unsere Existenz einen Sinn ? antworten

Da bemühe ich gerne Adorno: "Leben, das Sinn hätte, fragte nicht danach."

Verzweifelt etwas übergeordnetes zu suchen trägt jedenfalls nicht dazu bei, ein glückliches Leben zu führen, so meine Erfahrung.

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.066

16.01.2018 20:26
#5 RE: Hat unsere Existenz einen Sinn ? antworten

Zitat von pebret im Beitrag #4
Da bemühe ich gerne Adorno: "Leben, das Sinn hätte, fragte nicht danach."

Verzweifelt etwas übergeordnetes zu suchen trägt jedenfalls nicht dazu bei, ein glückliches Leben zu führen, so meine Erfahrung.


Was du da sagst, stimmt in jedem Fall.
Ich denke aber, dass der Hintergrund dieser Suche für unsere Vorfahren unter ihren unsicheren, bescheidenen und weniger leicht erträglichen Lebensumständen ein ganz andere Dimension hatte als für uns. Es war damals auch sehr nützlich, sich möglichst schnell Fettreserven zuzulegen. Heute ist das eher weniger nützlich...

Hinterm Glücklich-Sein, stecken nichts anders als Hormone und Botenstoffe.
Unser Körper kann selbst Betäubungsmittel herstellen, die nicht weniger wirksam sind als die Alkaloide des Schlafmohns und in ihrer chemischen Struktur sogar sehr ähnlich aufgebaut.
Körpereigene Drogen können einen sehr trösten... und unser Immunsystem und unsere Selbstheilungsbiologie arbeitet am effizientesten, wenn wir unserem Körper möglichst viel Ruhe zukommen lassen. Auch da helfen uns Hormone und Botenstoffe. Der Placebo-Effekt auf dem auch der (Schamanen, Heiler und homöopathische Glaubuli-Zauber beruht, war für unsere Ahnen so mehr oder weniger der einzige wirksame Arzt.

Unter der Tatsache, dass Frauen deutlich gläubischer sind als Männer.. egal um welche übersinnliche Hoffnung es dabei geht, kann man davon ausgehen, dass unter den damaligen Hygiene-Standards Kinderkriegen und diese Kinder über die ersten Lebensjahre am Leben zu erhalten.. (bis ihr Immunsystem alle wichtigen Feinde kennengelernt hat) sehr risikoreich und psychisch überaus belastend gewesen sein muss.

Es ist nicht so, dass unsere Existenz für sich selbst eine Sinn macht, den müssen wir unserer Existenz schon selber geben.

-----
Humor ist die wahrscheinlich die allerbeste Strategie, hinter das Wesen der Dinge und ihrer Zusammenhänge zu schauen

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor