Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 234 mal aufgerufen
 Weltliche Ideologien
Perquestavolta Offline



Beiträge: 2.731

13.11.2017 17:51
Political Correctnes antworten

Political Correctness die neue Ideologe der Ignoranz.

Ist ja Ok, dass man "anderen" nicht ständig auf die Zehen tritt und Schwarze nicht als Nigger beleidigt. Vielleicht sind sogar Zigeuner alles nur Roma die es beim campen lieber wildromantisch haben ... aber bei all dem, kann man dann ja auch einfach mal einen Punkt machen, anstatt ständig ständig nach neuen Gründen zu suchen, sich zu empören. Ich hab hier http://diepresse.com/home/panorama/oeste...icht-sagen-darf eine interessante Interpretation der Political Correctnes gefunden, in der sogar davon ausgegangen wird, dass die Political Correctnes die ganzen Probleme welche damit behoben werden sollten, tatsächlich nur "verschlimm-schlimmert".. und vielleicht bin ich hier ja nicht der einzige, der dem zustimmen würde.

-----
Ich habe nichts gegen Gläubige, es sei denn, sie behaupten, die Würde des Menschen hinge alleine davon ab, dass man an einen Gott/höheres Ideal glaubt.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.127

13.11.2017 19:06
#2  Political Correctnes antworten

Die PC schafft eine neue Autoritäts-Moral, die nicht diskutiert werden darf! Wer sie kritisch diskutiert, macht sich verdächtig - der Amoralität, des "Rechts"seins - was weiß ich. Und ich empfehle generell, denen zu misstrauen, die ihre Leitsprüche so autoritär machen, dass sie meinen, sie der Kritik entziehen zu müssen und zu dürfen!

Beispiel: Dass ein US-Schwarzer nicht Neger genannt werden will, ist nachvollziehbar. Denn warum sollte der in einem Land nach einer ihm fremden Sprache - Neger, negrid usw. - genannt werden? Wenn die einen white sind, dann ist man selber eben black! Man spricht doch schon seit Generationen dieselbe Sprache!

Aber warum in dem Zug auch die Schwarzafrikaner nicht "Neger" genannt werden wollen - aus einem Kontinent kommend, auf dem es die Staaten Nigeria und Niger und den Strom Niger gibt - leuchtet mir - ehrlich gesagt - nicht so ein.

Und dann der Eiertanz um die ehemaligen "Negerküsse"... Da darf man sich nicht wundern, dass der Volksmund u.a. daraus die "Maximalpigmentierten-Schmatzer" gemacht hat... Ich esse aber auch ganz gerne die Albino-Küsse. Das sind die Schokogüsse mit weißer Schokolade.

Doch zuvorderst gilt: Die Menschen sollen so genannt werden, wie sie genannt werden wollen!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Perquestavolta Offline



Beiträge: 2.731

14.11.2017 11:09
#3 RE: Political Correctnes antworten

Dass ich das letzte mal "Negerküsse" gegessen hab ist schon etwas länger her..ich glaub die müssen immer sehr frisch sein und sind wohl nicht für den Export geeignet und deswegen gibt es sie bei uns (hier in Südtirol) nicht.
Wie heißen die Dinger jetzt eigentlich? Ich mein, seit Einführung der Political Correctness?

Aber Zigeunerschnitzel mach ich mir öfter mal eins..

Jetzt aber im Ernst.. stell dir mal vor, als nächstes dürfen wir nicht mehr "Nordafrikaner" sagen, weil damit alle Tunesier und Marokkaner pauschal als Grabbscher und Vergewaltiger verdächtigt werden.. oder auch die ganzen (Provinz)-Italiener, die sowieso alle über drei Ecken mit irgend einem Mafioso verwandt sind.. In Zukunft will ich bitte nur noch als "Südeuropäer" beschimpft werden.. (schönen Gruß an Reklov) hihi..

Nein.. ich glaub wirklich dass die Politcal Correctnes zu nichts anderem führt, als zu einem Wutstau, der sich dann halt anderswo abreagiert. Wenn ich das letzte mal Negerküsse gegessen habe, dann hab ich - ich schwöre - nicht an Farbige aus dem afrikanischen Niger gedacht.. sondern einzig und alleine an diese kleinen Schokohüte mit einer Karamell-Sahnefüllung. Und wenn ich mir ein Zigeunerschnitzel brate, dann denke ich auch nicht an Romas, sondern an ein zartes Truthanschnitzel mit Peperonistreifen, Erbsen und Karottenschnippesel. Und seit man sich darüber so empört, weil ich mir gelegentlich Zigeunerschnitzel brate, sind mir diese nomadische Romas, die beim wild-campen überall auf fremder Leute ihren Grundstücken ihren Müll verstreuen und auch noch alles voll******** erst recht zuwider.

-----
Ich habe nichts gegen Gläubige, es sei denn, sie behaupten, die Würde des Menschen hinge alleine davon ab, dass man an einen Gott/höheres Ideal glaubt.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.127

14.11.2017 11:38
#4 Political Correctnes antworten

Zitat von Perquestavolta
Wie heißen die Dinger jetzt eigentlich? Ich mein, seit Einführung der Political Correctness?

Schokogüsse.

Zitat
Aber Zigeunerschnitzel mach ich mir öfter mal eins..

Und die Wildschweine können sich Jägerschnitzel machen. Also - was soll's.

Die Schwulen sind da cooler. Die haber eine ehemalige Beschimpfung einfach als offizielle Bezeichnung angenommen und diktieren sie uns auch so.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Perquestavolta Offline



Beiträge: 2.731

14.11.2017 15:30
#5 RE: Political Correctnes antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #4

Zitat von Perquestavolta
Wie heißen die Dinger jetzt eigentlich? Ich mein, seit Einführung der Political Correctness?
Schokogüsse.

Zitat
Aber Zigeunerschnitzel mach ich mir öfter mal eins..

Und die Wildschweine können sich Jägerschnitzel machen. Also - was soll's.

Die Schwulen sind da cooler. Die haber eine ehemalige Beschimpfung einfach als offizielle Bezeichnung angenommen und diktieren sie uns auch so.




Ja.. die haben kein Problem damit. Weis aber nicht, ob sie auch mit der Bezeichnung "Warme" einverstanden wären.

Aber ich wollte ja mit dem Thema ursprünglich ganz etwas anderes ansprechen. Wenn man Menschen vorschreibt was sie sagen dürfen, dann hat das möglicherweise keinen positiven Einfluss auf unser aller Demokratieverständnis. Ich ärgere mich heute über die wildkampierenden Romas, während ich früher das Zigeunerleben selbst noch lustig fand. Ich weis nicht.. wie ich das noch anders um- bzw. besser beschreiben könnte. In den einzelnen Begriffen unserer Sprachen sind viele Sinnbedeutungen und manche davon sogar recht bösartige verschachtelt.. die uns aber meist gar nicht bewusst sind, wenn wir diese Begriffe benützen. Die Political Correctnes will nun diese bösartigen Sinnbedeutungen in unser Bewusstsein rufen und stellt damit dann auch gleichzeitig bösartige Assoziationen her, um die wir uns früher gar nicht gekümmert haben. Nicht weil wir diese Dinge einfach ignoriert haben, sondern weil sie eigentlich gar nicht so wichtig waren. Empörung von der Empore ..Ist fast so, als wenn die Guten sich ständig über etwas empören müssen, damit sie überhaupt erst ihren Eigenwert erkennen.

-----
Ich habe nichts gegen Gläubige, es sei denn, sie behaupten, die Würde des Menschen hinge alleine davon ab, dass man an einen Gott/höheres Ideal glaubt.

Perquestavolta Offline



Beiträge: 2.731

14.11.2017 15:40
#6 RE: Political Correctnes antworten

Um hier jetzt verstanden zu werden..mit den Guten und all ihren Empörungen..Das macht sie natürlich sehr empfänglich für empörend undemokratische Populisten. Die ja immer genau die empörenendsten Schwachstellen ihrer politischen Feinde aufzählen.

-----
Ich habe nichts gegen Gläubige, es sei denn, sie behaupten, die Würde des Menschen hinge alleine davon ab, dass man an einen Gott/höheres Ideal glaubt.

Direktkontakt Offline



Beiträge: 842

16.11.2017 13:54
#7 RE: Political Correctnes antworten

Schwule haben meistens nicht die Neigung zum Terrorismus oder zu radikalen Exzessen, aber sie sind unproduktiv hinsichtlich des demographischen Faktors.
Das bedeutet natürlich nicht, dass man Menschen zwingen sollte, die Rolle des "Zuchtbullen" oder der "Gebärmaschine" zu akzeptieren.

Die Erhaltung der Art wird durch eine Minderheit voraussichtlich nicht gefährdet.

Die Finanzierung der Renten kann nicht allein durch Zuwanderung mit Familienzusammenführung gesichert werden, weil es oft mit der Beitragseinzahlung in jungen Jahren hapert.
Später ist dann die Alimentierung der um Jahrzehnte älter gewordenen "Fachkräfte" fällig und alternativlos.

Es macht allerdings keinen Sinn, sich über skandalöse Zustände jammernd zu empören, weil der über die Medien gezeigte kollektive Kampf um die verfügbaren Ressourcen blind und taub macht.
Die Beurteilung der eigenen individuellen Situation bedarf dringend der permanenten Überprüfung und Korrektur.
Transparenz und gerechte Verteilung sind die Schlüssel zur Lösung des Problems.

Das funktioniert nicht mit unverbindlichen Sonntagsreden oder Political Correctnes!

Medienschau »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor