Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 2.195 mal aufgerufen
 Philosophie und Wissenschaft
Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.410

12.12.2017 18:17
Determinsitisches Chaos antworten

https://www.weltderphysik.de/gebiet/theo...stisches-chaos/

Natürlich geschieht nichts ohne Ursache.. aber es kann immer etwas dazwischen kommen und auch dabei nochmals etwas dazwischen kommen..


Selbst unter den Atheisten gibt es solche, die überzeugt sind, dass alles was IST so kommen musste wie es ist.. diese Vorstellung ist aber nach den immer genaueren Vorstellungen der Physiker von unserer Welt ziemlich falsch..

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.714

12.12.2017 19:26
#2 Determinsitisches Chaos antworten

Warum? Man kann unbekannte Ursachen in einer Abfolgekette nicht ernsthaft als Falsifikation des Determinismus erklären! Die aufgetauchten Ursachen waren eben bis dahin nicht bekannt. Wenn alle Zeitketten bis in alle Einzelheiten bis ins Heute bekannt wären, könnte man auch detailliert die Zukunft voraussagen. Das ist aber unmöglich und würde uns der Erlebbarkeit unserer Leben entheben. Ein solches Wissen ließe uns zu 4-dimensionalen statischen Bildern erstarren! Wir leben wegen unserer Unkenntnis. Gibt es denn die Zukunft (wegen der determinierten Vergangenheit) "an sich" schon heute? Ich meine: ja!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.410

12.12.2017 20:26
#3 RE: Determinsitisches Chaos antworten

Einfaches und leicht verständliches Beispiel:

Von einem Scharfschützen weis man, dass er in der Regel und unter allen "Bekannten", auf 100 Meter Distanz immer ins Ziel trifft. Wenn nichts die Flugbahn der Kugel kreuzt.. Auch wenn wir alle Parameter genauestens kennen würden, ist unserer Welt doch komplex genug, das immer noch etwas absolut Unvorhergesehenes dazwischen kommen kann..

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.410

12.12.2017 20:36
#4 RE: Determinsitisches Chaos antworten

Wenn der Selbe Scharfschütze sein Ziel unter allen "Bekannten" anvisiert, dann können wir annehmen dass er mit aller "Wahrscheinlichkeit" treffen wird.. aber eben auch dann nur wahrscheinlich.. weil auf tausend Meter und der Zeitspanne, welche das Geschoss dafür benötigt, noch viel mehr "dazwischen" kommen kann als auf gerade mal 100 Meter

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.410

12.12.2017 20:39
#5 RE: Determinsitisches Chaos antworten

http://www.spektrum.de/lexikon/physik/determinismus/2942

Ich glaub dieser Artikel erklärt es viel besser.

Der Mensch selbst ist der Gesetzgeber der Naturgesetze.. oder etwas schwieriger zu verstehen, ist es nur unser Gehirn, welches aus den kleinen elektrischen Reizen, die von unseren Antennen (Sinnesorganen) kommen, das Erlebnis "Wirklichkeit" simuliert..

Wahrheit ist also ein Konsens und keine für sich selbst existierende Eigenschaft der Realität.

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.410

12.12.2017 21:19
#6 RE: Determinsitisches Chaos antworten

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.714

13.12.2017 11:06
#7 Determinsitisches Chaos antworten

Zitat von Perquestavolta
Auch wenn wir alle Parameter genauestens kennen würden, ist unserer Welt doch komplex genug, das immer noch etwas absolut Unvorhergesehenes dazwischen kommen kann..

Na, das sehe ich aber anders. Wenn etwas Unvorhergesehenes eintritt, beweist das, das wir nicht alle Parameter kannten.

Zitat
Der Mensch selbst ist der Gesetzgeber der Naturgesetze.. oder etwas schwieriger zu verstehen, ist es nur unser Gehirn, welches aus den kleinen elektrischen Reizen, die von unseren Antennen (Sinnesorganen) kommen, das Erlebnis "Wirklichkeit" simuliert..

Als der Mensch die Begrenzung und Sinnesbestimmung seiner eigenen Wahrnehmung erkannte, gab es schnell Denker, die mit ihrem SUBJEKTIVISMUS die eigene Subjektwahrnehmung gehörig überzogen. Wie zum Beispiel George Berkeley. Ich halte die Auffassug, dass sich unsere ganze Welt ausschließlich in unseren Gehirnen abspielt, also, dass die Objektwahrnehmung Einbildung sei, und dass z.B. die Zeit nur als Ordnungsregulator in uns selbst existiere, für - ääh - dummes Zeug. Natürlich gibt es eine Objektwelt. Und wir Subjekte müssen wissen, wie leicht wir uns irren können, wenn wir uns auf unsere Sinne verlassen. Aber man muss diesen "Schaden" nun auch nicht überdimensionalisieren. Wir sind nicht wahnsinnig.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.410

13.12.2017 12:53
#8 RE: Determinsitisches Chaos antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #7
Wenn etwas Unvorhergesehenes eintritt, beweist das, das wir nicht alle Parameter kannten.
Ja natürlich.. da hast du vollkommen Recht.
Aber unsere Welt besteht nun mal aus sehr sehr vielen Teilen, die über eine von einander völlig unabhängige Eigendynamik verfügen. Selbst für einen "Laplaceschen Dämon" wäre es kaum möglich da die Übersicht zu behalten...

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.714

13.12.2017 13:02
#9 Determinsitisches Chaos antworten

Zitat von Perquestavolta
Selbst für einen "Laplaceschen Dämon" wäre es kaum möglich da die Übersicht zu behalten...

Ach, für den schon. Aber bestimmt nicht für uns. Und das ist auch gut so. Weil - nach meiner Idee - wir dann aufhörten müssten zu leben. Die Existenz ist mun mal gewaltiger, als unser Schädel aufzunehmen vermag. Aber der Subjektivismus - der war - und ist bei etlichen noch - philosophische Mode. Nun - bei mir nicht...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.410

14.12.2017 14:17
#10 RE: Determinsitisches Chaos antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #9

Zitat von Perquestavolta
Selbst für einen "Laplaceschen Dämon" wäre es kaum möglich da die Übersicht zu behalten...
Ach, für den schon. Aber bestimmt nicht für uns. Und das ist auch gut so. Weil - nach meiner Idee - wir dann aufhörten müssten zu leben.

Naja.. mir ist eine "unbestimmte" sich ständig wandelnde Welt um einiges lieber, als eine, in der alles vorbestimmt ist und es somit auch keinen Ausweg gibt, wenn ein Schuss mal daneben geht.


Zitat von Gysi im Beitrag #9

Die Existenz ist mun mal gewaltiger, als unser Schädel aufzunehmen vermag. Aber der Subjektivismus - der war - und ist bei etlichen noch - philosophische Mode. Nun - bei mir nicht...
Ja freilich.. aber ich denke, dass beides nebeneinander unsere Existenz erst richtig interessant macht. Wir dürfen halt nicht ständig das eine mit dem anderen vermischen, oder gar sträflich verwechseln.

Wenn wir uns mal darüber im Klaren und natürlich auch einig sind, dass alle Wahrheiten nur die Summe unserer Erfahrungen sind und die wir zum Glück nicht alle erst persönlich machen müssen, dann wird es für uns "alle" mit aller Wahrscheinlichkeit auch viel einfacher..

Seien wir also froh, dass es den Zufall gibt. - Er kann ja gelegentlich auch mal Vorteile bringen und dann können wir immer noch darüber verhandeln, ob es sich um ein Wunder oder nun um Vorbestimmung gehandelt hat. Blöden Koinzidenzen kann man ohnehin nicht ausweichen, also machen wir das Beste daraus.

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.714

14.12.2017 16:05
#11 RE: Determinsitisches Chaos antworten

Zitat von Perquestavolta
Seien wir also froh, dass es den Zufall gibt. - Er kann ja gelegentlich auch mal Vorteile bringen und dann können wir immer noch darüber verhandeln, ob es sich um ein Wunder oder nun um Vorbestimmung gehandelt hat.

Oder um einen wirklich reinen Zufall (so wie die Ziehung der Lottozahlen), oder um Ursachenunkenntnis. Die Kette der Ursachen einer Folgewirkung können wir in fast allen Fällen nur seeehr marginal in Kenntnis setzen. Darum bietet uns jeder Tag die schönen (und nicht so schönen) Überraschungen.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor