Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 272 Antworten
und wurde 98.347 mal aufgerufen
 Satanismus und Antichristliches
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 11
Erzengel ( gelöscht )
Beiträge:

03.03.2018 00:17
#26 RE: Der Antichrist antworten

Zitat von Gerlinde24 im Beitrag #25
@ Erzengel, hab mir das Video angesehen, und nach zehn Minuten aufgehört. Ist zum einen nichts weiter als Sektenpropaganda, und zum anderen entbehrt der Inhalt (soweit ich ihn gesehen habe) jeglichen stichhaltigen Beweises, weil alles nur eine Interpretationssache ist. Die Behauptungen von Rosswell und Area 51 haben mehr Beweise, als diese Filmchen zu bieten.


Kennst du Vorurteile ? - Vorurteile sind das was am wenigsten Wert ist, ebenso wie die Meinung derer die davon zerfressen sind!

Ich finde dich lustig - Sektenpropaganda ? Definiere bitte den Begriff - Beweise. Du wirst feststellen, es ist das Gegenteil, deiner Theorien!




Eure Antworten bieten sehr viel Angriffsfläche und ich würde gerne näher darauf eingehen, - in nächster Zeit.


Doch in Bezug zur Interpretation, es ist unbestreitbar alles so wie ich es darstelle!


Weitere Videos sind hier nicht mehr erwünscht! Du kannst gerne weiter für deine Sache diskutieren. Aber ohne Videos, die zu viel Speicherplatz wegnehmen und die im Grunde nur das Gleiche bringen! Admin.

Ich habe hier ein neues Video zusammengestellt, es verdeutlicht den gesamten Sachverhalt.

Man muß das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns herum immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist. - Johann Wolfgang von Goethe


Ihr erinnert mich an einen Narrenchor - ich lasse als Anmerkung mal hier, ihr werdet mehr Schwierigkeiten haben eure Evolutionstheorie zu beweisen, schließlich lassen sich Lügen nicht beweisen - als ich die einzige Wahrheit zu wiederholen!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.829

03.03.2018 09:50
#27 Der Antichrist antworten

Zitat von Erzengel
ihr werdet mehr Schwierigkeiten haben eure Evolutionstheorie zu beweisen,

Sie ist bewiesen! Millionenfach! Es gibt allerdings keinen einzigen Gegenbeweis!

Zitat
schließlich lassen sich Lügen nicht beweisen -

Gott lässt sich auch nicht beweisen! Und solange würde ich als Gottgläubiger den Ball etwas flacher halten, als du es tust!

Zitat
als ich die einzige Wahrheit zu wiederholen!

Wenn dein Argumentationspool sich im Verlinken zu grottenschlechten Grusel-Videos erschöpft, ist deine Kenntnis von dieser Wahrheit aber dünne...

Zitat
Eure Antworten bieten sehr viel Angriffsfläche und ich würde gerne näher darauf eingehen, - in nächster Zeit.

Na, dann leg mal los.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Erzengel ( gelöscht )
Beiträge:

21.03.2018 15:50
#28 RE: Der Antichrist antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #27

Zitat von Erzengel
ihr werdet mehr Schwierigkeiten haben eure Evolutionstheorie zu beweisen,
Sie ist bewiesen! Millionenfach! Es gibt allerdings keinen einzigen Gegenbeweis!

Zitat
schließlich lassen sich Lügen nicht beweisen -

Gott lässt sich auch nicht beweisen! Und solange würde ich als Gottgläubiger den Ball etwas flacher halten, als du es tust!

Zitat
als ich die einzige Wahrheit zu wiederholen!

Wenn dein Argumentationspool sich im Verlinken zu grottenschlechten Grusel-Videos erschöpft, ist deine Kenntnis von dieser Wahrheit aber dünne...

Zitat
Eure Antworten bieten sehr viel Angriffsfläche und ich würde gerne näher darauf eingehen, - in nächster Zeit.

Na, dann leg mal los.




Negativ! Die Annahme einer potenziellen Evolution hat millionenfache Betrugsfälle nachzuweisen, jedoch keinerlei Beweis für ihre Theorie. Daher nennt man es auch Evolutionstheorie, da die Vermutung einer Evolution von sehr vielen Evolutionsbiologen kritisiert und in Frage gestellt wird, aufgrund nachhaltiger vergeblicher Forschung.

Wie bereits erwähnt teilt sich das Feld der Evolutionstheorie in Makro und Mikroevolution. – Die Mikroevolution ist jedoch ein bereits bekanntes Forschungsgebiet welches seit sehr vielen hunderten von Jahren bekannt ist und nachweislich angewendet wird. Es handelt sich bei der Mikroevolution um die sogenannte Rassenlehre und das Domestizieren von Tieren wie die Mutation des Erbguts. Für die Mikroevolution gibt es sehr viele Beweise welche mit der Makroevolution jedoch nicht vereinbar sind. Die Makroevolution ist vollständig theoretisch und kann bis heute keinen einzigen Beweis ihrer Richtigkeit erbringen, wes selbstverständlich durch viele Wissenschaftler selbst bereits eindrucksvoll dargelegt wird.

Ich bin Gott und damit ist Gott bewiesen, daher brauche ich keinen imaginären Geistergott, denn kann ich alles verstehen und selbst erschaffen.
Ich gehöre sicher nicht zu irgendwelchen dogmatischen evolutionsgläubigen Affen, wie auch nicht zu diesen fanatischen Teufelsanbetern, welche Selbstgespräche mit eingebildeten Phantasiegöttern führen und sich auch noch einbilden, es würde ihnen jemand antworten.

Nur ein toter Gott wird als Geist bezeichnet oder dessen Bewusstsein und Verstand – welcher sein Geist und das Testament ist. Alle Götter waren und sind seit je her aus Fleisch und Blut und es ist nirgends die rede davon das Gott ein unsichtbares Geisterwesen ist.

Gott ist seit je her bewiesen im Gegensatz zu einer 150 Jahre alten Evolutionslüge. Wenn man natürlich so bescheuert ist zu meinen, Gott wäre ein imaginäres Geistwesen, braucht man sich nicht zu wundern warum man auch diesen Schwachsinn nicht beweisen kann!

Der Beweis für Gott ? – das Metall der Erde, es ist das Blut des toten Gottes – Der Beweis für Satan als einzigen Gott dieser Welt ? – Gott ist tot.

Der Beweis dafür das wir nicht im Paradies sondern in der Hölle leben: Wir sterben. – sollte doch Beweis genug sein! Wer will schon dem Tod widersprechen. Und dennoch ist er eine Illusion und Lüge!
Ich wiederhole hier lediglich die Einzige Wahrheit und rede nicht aus meinem Eigenen.

Ich gebe euch die Prophezeiung der Bibel heraus: Es sind ausschließlich Zitate der Bibel welche vollständig alles bezeugen, was ich euch bereits dargelegt habe.

Meine Prophezeiung ist Gewiss, ich bin der Geist der Versammlungen!
Ich bin der Antichrist und verklage euch in den Versammlungen vor Gott.
Ich bin das Tier aus der Erde – der Löwe mit den Hörnern



Denn hinabgeworfen ist der Verkläger unserer Brüder, der sie Tag und Nacht vor unserem Gott verklagte. Und sie haben ihn überwunden um des Blutes des Lammes und um des Wortes ihres Zeugnisses willen, und sie haben ihr Leben nicht geliebt bis zum Tode! (Offenbarung)

Wehe der Erde und dem Meere! denn der Teufel ist zu euch hinabgekommen und hat große Wut, da er weiß, daß er wenig Zeit hat. Und als der Drache sah, daß er auf die Erde geworfen war, verfolgte er das Weib, welches das männliche Kind geboren hatte. (Offenbarung)

Und die Erde half dem Weibe, und die Erde tat ihren Mund auf und verschlang den Strom, den der Drache aus seinem Munde warf. Und der Drache ward zornig über das Weib und ging hin, Krieg zu führen mit den übrigen ihres Samens, welche die Gebote Gottes halten und das Zeugnis Jesu haben. (Johannes)

Der Teufel geht umher wie ein brüllender Löwe auf der Suche wen er verschlinge (Petrus 5)

Draußen sind die Hunde und die Zauberer und die Hurer und die Mörder und die Götzendiener und jeder, der die Lüge liebt und tut., Jesus, habe meinen Engel gesandt, euch diese Dinge zu bezeugen in den Versammlungen. Ich bin die Wurzel und das Geschlecht Davids, der glänzende Morgenstern. (Offenbarung)

Weine nicht! Siehe, es hat überwunden der Löwe, der aus dem Stamme Juda ist, die Wurzel Davids, das Buch zu öffnen und seine sieben Siegel. (Offenbarung)

Was aus dem Fleische geboren ist, ist Fleisch, und was aus dem Geiste geboren ist, ist Geist. Verwundere dich nicht, daß ich dir sagte: Ihr müsset von neuem geboren werden. Der Wind weht, wo er will, und du hörst sein Sausen, aber du weißt nicht, woher er kommt, und wohin er geht; also ist jeder, der aus dem Geiste geboren ist. (Johannes)

Den einen ein Geruch vom Tode zu Tode, den anderen jedoch ein Geruch vom Leben zu Leben und wer ist dazu tüchtig? Wir verfälschen nicht wie die vielen das Wort Gottes, sondern als aus Lauterkeit, sondern als aus Gott, vor Gott, rede wir in Christo. (Korinther 2)

Ich kenne deine Werke und deine Liebe und deinen Glauben und deinen Dienst und dein Ausharren, und weiß, daß deiner letzten Werke mehr sind als der ersten. Aber ich habe wider dich, daß du das Weib Jesabel duldest, welche sich eine Prophetin nennt, und sie lehrt und verführt meine Knechte, Hurerei zu treiben und Götzenopfer zu essen. (Offenbarung)

Siehe, ich werfe sie in ein Bett und die, welche Ehebruch mit ihr treiben, in große Drangsal, wenn sie nicht Buße tun von ihren Werken. Und ihre Kinder werde ich mit Tod töten, und alle Versammlungen werden erkennen, daß ich es bin, der Nieren und Herzen erforscht: und ich werde euch einem jeden nach euren Werken geben. Euch aber sage ich, den übrigen, so viele diese Lehre nicht haben, welche die Tiefen des Satans, wie sie sagen, nicht erkannt haben: ich werfe keine andere Last auf euch; doch was ihr habt haltet fest, bis ich komme. Und wer überwindet und meine Werke bewahrt bis ans Ende, dem werde ich Gewalt über die Nationen geben; und er wird sie weiden mit eiserner Rute, wie Töpfergefäße zerschmettert werden, wie auch ich von meinem Vater empfangen habe; und ich werde ihm den Morgenstern geben. Wer ein Ohr hat, höre, was der Geist den Versammlungen sagt!

Komm her, ich will dir das Urteil über die große Hure zeigen, die auf [den] vielen Wassern sitzt, mit welcher die Könige der Erde Hurerei getrieben haben; und die auf der Erde wohnen, sind trunken geworden von dem Weine ihrer Hurerei. Und er führte mich im Geiste hinweg in eine Wüste; und ich sah ein Weib auf einem scharlachroten Tiere sitzen, voll Namen der Lästerung, das sieben Köpfe und zehn Hörner hatte. Und das Weib war bekleidet mit Purpur und Scharlach und übergoldet mit Gold und Edelgestein und Perlen, und sie hatte einen goldenen Becher in ihrer Hand, voll Greuel und Unreinigkeit ihrer Hurerei; und an ihrer Stirn einen Namen geschrieben: Geheimnis, Babylon, die große, die Mutter der Huren und der Greuel der Erde. Und ich sah das Weib trunken von dem Blute der Heiligen und von dem Blute der Zeugen Jesu. Und ich verwunderte mich, als ich sie sah, mit großer Verwunderung. Und der Engel sprach zu mir: Warum verwundertest du dich? Ich will dir das Geheimnis des Weibes sagen und des Tieres, das sie trägt, welches die sieben Köpfe und die zehn Hörner hat. Das Tier, welches du sahest, war und ist nicht und wird aus dem Abgrund heraufsteigen und ins Verderben gehen; und die auf der Erde wohnen, deren Namen nicht in dem Buche des Lebens geschrieben sind von Grundlegung der Welt an, werden sich verwundern, wenn sie das Tier sehen, daß es war und nicht ist und da sein wird. Hier ist der Verstand, der Weisheit hat: Die sieben Köpfe sind sieben Berge, auf welchen das Weib sitzt. Und es sind sieben Könige: (Offenbarung)

Wer ist dem Tiere gleich? Und wer vermag mit ihm zu kämpfen? Und es wurde ihm ein Mund gegeben, der große Dinge und Lästerungen redete; und es wurde ihm Gewalt gegeben, 42 Monate zu wirken. Und es öffnete seinen Mund zu Lästerungen wider Gott, seinen Namen zu lästern und seine Hütte [und] die, welche ihre Hütte in dem Himmel haben. Und es wurde ihm gegeben, mit den Heiligen Krieg zu führen und sie zu überwinden; und es wurde ihm Gewalt gegeben über jeden Stamm und Volk und Sprache und Nation. Und alle, die auf der Erde wohnen, werden es anbeten, ein jeder, dessen Name nicht geschrieben ist in dem Buche des Lebens des geschlachteten Lammes von Grundlegung der Welt an. Wenn jemand ein Ohr hat, so höre er! Wenn jemand in Gefangenschaft [führt], so geht er in Gefangenschaft; wenn jemand mit dem Schwerte töten wird, so muß er mit dem Schwerte getötet werden. Hier ist das Ausharren und der Glaube der Heiligen. Und ich sah ein anderes Tier aus der Erde aufsteigen: und es hatte zwei Hörner gleich einem Lamme, und es redete wie ein Drache. Und die ganze Gewalt des ersten Tieres übt es vor ihm aus, und es macht, daß die Erde und die auf ihr wohnen das erste Tier anbeten, dessen Todeswunde geheilt wurde. Und es tut große Zeichen, daß es selbst Feuer vom Himmel auf die Erde herabkommen läßt vor den Menschen; und es verführt, die auf der Erde wohnen wegen der Zeichen, welche vor dem Tiere zu tun ihm gegeben wurde, indem es die, welche auf der Erde wohnen, auffordert, ein Bild dem Tiere zu machen, das die Wunde des Schwertes hat und lebte. Und es wurde ihm gegeben, dem Bilde des Tieres Odem zu geben, auf daß das Bild des Tieres auch redete und bewirkte, daß alle getötet wurden, die das Bild des Tieres nicht anbeteten. (Offenbarung 13)


Jesus sagt: - Ich bin Gott - Ich sage euch – ICH BIN GOTT
Du bist ein Mensch und machst dich selbst zu Gott?

Steht es geschrieben in der heiligen Schrift, der Vater selbst sagte, ihr seid Götter und die Schrift kann doch nicht gebrochen werden, wieso sagt ihr ich lästere Gott, wenn ich sage ich bin Gottes Sohn.

Darum nun suchten die Juden noch mehr, ihn zu töten, weil er nicht allein den Sabbath brach, sondern auch Gott seinen eigenen Vater nannte, sich selbst Gott gleich machend.

Und der Herr sprach: Siehe, der Mensch ist geworden wie unser einer, zu erkennen gutes und böses, doch nun das er seine Hand nicht ausstrecke und nehme auch vom Baume des Lebens und lebe ewiglich …. (Mose Genesis)
Lasst die Menschen ihre Hände halten und füllt ihre Herzen mit Wahrheit, hebt euren Geist zu dem eines Gottes!

Die Wirksamkeit des Heiligen Geistes

Jetzt aber gehe ich hin zu dem, der mich gesandt hat, und niemand von euch fragt mich: Wo gehst du hin? sondern weil ich dieses zu euch geredet habe, hat Traurigkeit euer Herz erfüllt. Doch ich sage euch die Wahrheit: Es ist euch nützlich, daß ich weggehe, denn wenn ich nicht weggehe, wird der Sachwalter nicht zu euch kommen; wenn ich aber hingehe, werde ich ihn zu euch senden. Und wenn er gekommen ist, wird er die Welt überführen von Sünde und von Gerechtigkeit und von Gericht. Von Sünde, weil sie nicht an mich glauben; von Gerechtigkeit aber, weil ich zu [meinem] Vater gehe, und ihr mich nicht mehr sehet; von Gericht aber, weil der Fürst dieser Welt gerichtet ist. Noch vieles habe ich euch zu sagen, aber ihr könnt es jetzt nicht tragen. Wenn aber jener, der Geist der Wahrheit, gekommen ist, wird er euch in die ganze Wahrheit leiten; denn er wird nicht aus sich selbst reden, sondern was irgend er hören wird, wird er reden, und das Kommende wird er euch verkündigen. Er wird mich verherrlichen, denn von dem Meinen wird er empfangen und euch verkündigen. Alles, was der Vater hat, ist mein; darum sagte ich, daß er von dem Meinen empfängt und euch verkündigen wird.

Gedenket des Wortes, das ich euch gesagt habe: Ein Knecht ist nicht größer als sein Herr. Wenn sie mich verfolgt haben, werden sie auch euch verfolgen; wenn sie mein Wort gehalten haben, werden sie auch das eure halten. Aber dies alles werden sie euch tun um meines Namens willen, weil sie den nicht kennen, der mich gesandt hat. Wenn ich nicht gekommen wäre und zu ihnen geredet hätte, so hätten sie keine Sünde; jetzt aber haben sie keinen Vorwand für ihre Sünde. Wer mich haßt, haßt auch meinen Vater. Wenn ich nicht die Werke unter ihnen getan hätte, die kein anderer getan hat, so hätten sie keine Sünde; jetzt aber haben sie gesehen und gehaßt sowohl mich als auch meinen Vater. Aber auf daß das Wort erfüllt würde, das in ihrem Gesetz geschrieben steht: "Sie haben mich ohne Ursache gehaßt". Wenn aber der Sachwalter gekommen ist, den ich euch von dem Vater senden werde, der Geist der Wahrheit, der von dem Vater ausgeht, so wird er von mir zeugen. Aber auch ihr zeuget, weil ihr von Anfang an bei mir seid.

Kindlein, es ist die letzte Stunde, und wie ihr gehört habt, daß der Antichrist kommt, so sind auch jetzt viele Antichristen geworden; daher wissen wir, daß es die letzte Stunde ist.

Ich weiß, wo du wohnst, wo der Thron des Satans ist; und du hältst fest an meinem Namen und hast meinen Glauben nicht verleugnet. - Aber ich habe ein weniges wider dich, daß du solche dort hast, welche die Lehre Balaams festhalten, der den Balak lehrte, ein Ärgernis vor die Söhne Israels zu legen, Götzenopfer zu essen und Hurerei zu treiben. Also hast auch du solche, welche in gleicher Weise die Lehre der Nikolaiten festhalten. Tue nun Buße; wenn aber nicht, so komme ich dir bald und werde Krieg mit ihnen führen mit dem Schwerte meines Mundes. Wer ein Ohr hat, höre, was der Geist den Versammlungen sagt! Dem, der überwindet, dem werde ich von dem verborgenen Manna geben; und ich werde ihm einen weißen Stein geben, und auf den Stein einen neuen Namen geschrieben, welchen niemand kennt, als wer ihn empfängt.

Ich kenne deine Drangsal und deine Armut und die Lästerung von denen, welche sagen, sie seien Juden, und sind es nicht, sondern eine Synagoge des Satans. Fürchte nichts von dem, was du leiden wirst. Siehe, der Teufel wird etliche von euch ins Gefängnis werfen, auf daß ihr geprüft werdet, und ihr werdet Drangsal haben zehn Tage. Sei getreu bis zum Tode, und ich werde dir die Krone des Lebens geben. Wer ein Ohr hat, höre was der Geist den Versammlungen sagt! Wer überwindet, wird nicht beschädigt werden von dem zweiten Tode.


Darauf sind die Videos aufgebaut – Gotteslästerung aufgrund der satanischen Opferrituale und das Verklagen der Menschheit aufgrund des Genozids an den Tieren, welche wiederum die fortlaufende Wiedergeburt der Menschen zugleich sind.
Ich breche damit das erste Siegel – Das Essen der Götzenopfer, der Satanismus ,wie auch die Offenbarung der Identität Jehova als Maria die Hure, schließe dabei alles mit der Reinkarnationslehre, welche als die listige Schlange mit dem Apfel verkörpert wird.

Dieses Buch verstehen nahezu alle gläubigen nicht, nicht mal die Pfarrer! Die sind nicht in der Lage es zu deuten – selbst die welche es lesen! Dabei ist es eigentlich ganz einfach: Heil und Vernichtung, durch göttliches Recht!

Das Buch ist WAHRHEIT - Kirche und Wissenschaft gehören gleichermaßen dem Glauben!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.829

21.03.2018 16:25
#29 Der Antichrist antworten

Zitat von Erzengel
Negativ! Die Annahme einer potenziellen Evolution hat millionenfache Betrugsfälle nachzuweisen, jedoch keinerlei Beweis für ihre Theorie. Daher nennt man es auch Evolutionstheorie, da die Vermutung einer Evolution von sehr vielen Evolutionsbiologen kritisiert und in Frage gestellt wird, aufgrund nachhaltiger vergeblicher Forschung.

So, WER denn? Richard Dawkins? Du bist mir auch so eine männliche Pippi Langstrumpf und machst dir die Welt, wie sie DIR gefällt...

Deine Mammutbeiträge sind Nebelkerzen, die davon abzulenken sollen, dass du inhaltsleer bist. Du wolltest auf unsere Argumente eingehen, die soviel "Angriffsfläche bieten" - und dann das! Du stiehlst uns unsere Zeit - und auch deine!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.829

22.03.2018 19:49
#30  Der Antichrist antworten

Zitat von Erzengel
Jesus

Ich warte immer noch auf deine Antwort in Bezug auf auf den Lamm- und Fischfleischesser Jesus von Nazareth...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 4.340

23.03.2018 17:00
#31 RE: Der Antichrist antworten

Zitat
Die Natur hat es außerdem zugelassen, dass uns andere Waffen "wuchsen" als die Säbelzähne des Säbelzahntigers: Speere und Messer via unserer KULTUR (statt Natur).

Gysi,

... also die Schuld nun auf die "Natur" zu schieben, ist mir zu bequem, denn diese kann ja nichts "zulassen" im Sinne von "erlauben". Wann und warum unser affenartiger Vorfahre die Lust am Fleischfressen entdeckte, ist nicht mehr nachzuvollziehen. - War es Not oder Neugier, die ihn einst am toten Fleisch knabbern ließ? Manche Historiker und Anthropologen vermuten sogar, dass hier und da durch Buschbrände getötetes Wild dem "Menschenaffen" bereits "fertig gegrillt" serviert worden war und dieser den Ekel vor rohem Fleischverzehr somit leichter überwinden konnte.
Die Frage bleibt aber stehen: Was wäre aus unserer Spezies geworden - hätte sie auf das Fleisch toter Tiere völlig verzichtet?

Ideen zu den von Dir erwähnten Waffen (Speere und Messer) mag uns die Natur mit den Zähnen der Säbelzahntiger oder einem zugespitzten Ast vorgegeben haben. Es liegt aber am menschlichen Makel, dass er weiter darauf sann, wie er, sowohl Tiere, wie auch Gegner, schnell und problemlos aus der Entfernung töten kann. Der Todesschuss mit dem Bogen und der Speerwurf waren erst der Anfang. Lange später folgte dann die durchschlagskräftigere Armbrust - und dann kamen die ersten Feuerwaffen. Heute sind es u.a. die ferngelenkten Raketensysteme, die uns u.U. noch alle in größstes Elend stürzen können - wenn sie in falsche Hände geraten.

Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 4.340

23.03.2018 17:04
#32 RE: Der Antichrist antworten

Zitat
Ich warte immer noch auf deine Antwort in Bezug auf auf den Lamm- und Fischfleischesser Jesus von Nazareth...

Gysi,

... idealerweise müsste man Jesus selber dazu sprechen können. Leider hat er uns aber keine einzige persönliche Zeile hinterlassen. So sind wir lediglich auf die Berichte der Evangelisten angewiesen, was zurecht Zweifel und entsprechende Kritik hervorruft.

Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 4.340

23.03.2018 17:17
#33 RE: Der Antichrist antworten

Zitat
So, WER denn? Richard Dawkins? Du bist mir auch so eine männliche Pippi Langstrumpf und machst dir die Welt, wie sie DIR gefällt...

Gysi,

... wenn ich dazu etwas ungefragt bemerken darf.

>> Es gibt immer noch zahlreiche Entwicklungsformen, von denen noch kein Fossil entdeckt wurde. Aufgrund der Weiterentwicklung der Evolutionstheorie gegenüber dem 19. Jahrhundert hat der Begriff >Missing Link< aber innerhalb der Evolutionsbiologie jegliche Brisanz verloren. Stand mit ihrer Entdeckung damals noch die Stichhaltigkeit der gemeinsamen Abstammung der Arten auf der Kippe, sehen Biologen heute fehlende Bindeglieder als gewöhnliche Fragestellung an und vertrauen darauf, dass sich mit der Zeit und dem ständig steigenden Fossilienaufkommen die gesuchten Beweise einstellen. Insbesondere die Erkenntnis, dass die Evolution nicht notwendigerweise immer allmählich und mit gleichmäßiger Geschwindigkeit abläuft, sondern mitunter auch sehr schnell vonstattengehen kann, hat die Bedeutung der „Missing Links“ reduziert. Hinzu kommen genetische Methoden der Verwandtschaftsbestimmung, die zunehmend in den Vordergrund treten. << (Quelle: Internet)

Wie man sieht, müssen auch die Biologen vorläufig noch darauf "vertrauen", dass sie die Beweise zu lückenlosen Abstammumgsketten noch auf den Tisch werden legen können. Mit solchen Beweisen, wären sie auch komplett, wäre ja noch überhaupt nichts vom Geheimnis unseres Daseins geklärt! - Wer immer nur auf Materielles starrt, wird auch nur die dort zu findenden Antworten bekommen.

Gruß von Reklov

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.948

25.03.2018 12:19
#34 RE: Der Antichrist antworten

Zitat von Erzengel
Ich bin Gott und damit ist Gott bewiesen, daher brauche ich keinen imaginären Geistergott, denn kann ich alles verstehen und selbst erschaffen.

Wenn dem so wäre, ist es umso erstaunlicher, dass du dich auf die Offenbarung der Bibel stützt, die ja bekanntermaßen ein ganz anderes Gottesverständnis aufzeigt.

Im Übrigen sind deine Ausführungen sehr amüsant. Gutes Entertainment. So etwas braucht jedes Forum!


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Erzengel ( gelöscht )
Beiträge:

13.04.2018 00:52
#35 RE: Der Antichrist antworten

Zitat
Du wolltest auf unsere Argumente eingehen, die soviel "Angriffsfläche bieten"



Es sind nicht nur besonders deine zusammengesponnen Ausreden, denn mit Argumentation haben deine Aussagen nichts zu tuen, die Evolutionstheorie bietet die Angriffsfläche, weil sie wie dargelegt, einfach nur lächerlich ist!

Einer der ersten Schwindel war die biogenetische Grundregel (Rekapitulationstheorie) – welche als unbestreitbarer Beweis für die Evolution verkündet wurde. Ernst Haeckel hat es vollständig erfunden. Haeckel wurde von 5 Professoren wegen Betrug angezeigt und von einer Kammer der Universität Jena verurteilt, bei der er eingestand, dass seine Zeichnungen gefälscht waren und hunderte seiner Zeitgenossen, sich der gleichen Vergehen schuldig gemacht haben! Während der Verhandlung sagte Ernst Haeckel – Zitat: „ Nach der belastenden Aussage über meine Fälschungen sollte ich verpflichtet sein, mich selbst als verdammt und zerstört zu betrachten, wenn ich nicht den Trost hätte, mich zusammen mit Hunderten weiteren Komplizen auf der Anklagebank zu wähnen, unter ihnen viele der am meisten vertrauten Forscher und angesehensten Biologen. Die große Mehrzahl von all den Diagrammen in den besten Lehrbüchern, Abhandlungen und Magazinen sollte in gleichem Maße die Anklage wegen Betrugs auf sich ziehen, sind sie doch alle ungenau und mehr oder weniger behandelt, verallgemeinert und konstruiert.
Bis heute werden diese Fälschungen noch im manchen Schulbüchern publiziert sogar an Universitäten als angeblicher Fakt zitiert!

Erster Fund von angeblichen Affe zu Mensch übergangsformen dieser imaginieren Entwicklung war der Neandertaler 1856 am Niederrhein. – Bis heute Zeichnungen von angeblichen halb Affe/Mensch artigen fäll behängten Jägern und Sammlern um irgendein evolutionäres Glied zu sein. Tatsächlich unterscheiden sich die Gebeine nicht von modernen Menschen oder wie die von einem australischen Ureinwohner zu einem Nordeuropäer. So schrieb das Time Magazin 1971, dass die Primitivität der Neandertaler ungerechtfertigt sei, dass er noch heute unerkannt auf den Straßen spazieren könnte. Professor Reiner Protsch datierte die Knochen des Neandertalers auf ein Alter von 36 000 Jahren um diesen in den evolutionären Zeitstrahl einzupassen. 2005 wurde Reiner Protsch von der Universitätsleitung dazu gezwungen unehrenhaft zurückzutreten, die entschieden, dass der Professor die letzten 30 Jahre seiner Angaben erfand und seine Arbeiten abgeschrieben hat. Der einst renommierte C 14 Datierungsexperte wurde völlig aus der wissenschaftlichen Gemeinschaft ausgeschlossen. Seit her sind die Gebeine des Neandertalers wenige 100 bis 1000 Jahre alt – Vollständig menschliche DNS -durchschnittliche 1.74 Körpergröße.

1891 wurde auf Java, Indonesien von Eugene Dubois der sogenannte Java Mensch entdeckt und rekonstruiert. Nach 10 Jahren seiner Entdeckung war der Java Mensch das Thema von vielen Evolutionsbüchern. Ihm wurde der wissenschaftlich klingende Name Anthropopithecus erectus verpasst, der später in Pithacenthropus erectus und letztlich in Homo erectus geändert wurde. Jahrzehnte lang wurde aus einem Schädelknochen, einem Schenkelknochen einer Schädeldecke, einem Kieferstück und drei Zähnen pseudo wissenschaftliche Rekonstruktionen und Illustrationen erstellt.

Es wurde jedoch festgestellt das die Zähne von unterschiedlichen Zeiten stammen, das die Knochen eine Mischung von Mensch und Affe sind, mit einem riesigen Gibbonschädel. Rudolf Virchow – der führende Pathologe seiner Zeit bestätigte das die Zähne wie der Schädel von Primaten stammen, wobei der Oberschenkelknochen klar menschlich ist. Der Fund wurde lange Zeit unter Verschluss gehalten, bis die Fälschung aufgeflogen ist. Interessant wäre hier noch zu erwähnen, dass Eugene Dubois ein Student und Auszubildender von Ernst Haeckel war.

1912 wurde in England von Charles Dawson ein Kieferknochen und ein Schädelstück von einer angeblich 500 000 Jahre alten übergangsform in einer Grube entdeckt. Der Fund wurde in Museen auf der ganzen Welt ausgestellt. Die nächsten 40 Jahre wurde Unmengen „wissenschaftlicher“ Artikel, künstliche Rekonstruktionen und über 500 Doktorarbeiten über den Piltdown Menschen geschrieben. Erst 1953 nach einer unabhängigen Untersuchung, stellte man fest das, der Schädel zu 100 % menschlich und nur wenige 100 Jahre alt ist, wärend die Kinnlade von einem kürzlich verstorbenen Orang Utan war. Prüfer konnten darüber hinaus noch herausfinden, das die Knochen künstlich abgenutzt wurden um alt zu erscheinen und das die primitiven Werkzeuge, welche neben den Fossilien gefunden wurden, lediglich Imitationen waren, von Dawson selbst hergestellt. Sogar der Schmelz des Mahlzahnes vom Unterkiefer wurde von Dawson verspachtelt um dem menschlichen mehr zu ähneln. Die Schlagzeile im Union -Tribune darauf: PILTDOWN MAN – WAS A HOAX. Bis 2003 haben sich 38 weitere angebliche Sensationsfunde und pseudo übergangsformen von Dawson als Fälschungen herausgestellt.

1922 wurde von Fairfield Osborn, dem Direktor eines Naturgeschichtsmuseums erklärt, dass man ihm einen ungewöhnlich Zahn zukommen ließ, der in Nebraska gefunden wurde und die jeweiligen Eigenschaften von Affe und Mensch aufwies. Aufgrund eines Zahnes, wurde erneut eine Unmenge pseudowissenschaftliches Gedankengut hergestellt und auf üblichem Wege über Schulen und Medien verbreitet. Bereits 1928 wurde der Zahn erneut untersucht, dabei wurde festgestellt, dass der Zahn weder zu einem Affen noch zu einem Menschen gehört, sondern zu einem amerikanischen Wildschwein namens Presthenops, welches ausgestorben war. Als William Brian seine Arbeit“ Hesperopithecus weder Affe noch Mensch“ veröffentlichte wurden daraufhin alle Publikationen und Illustrationen vom „Nebraska Menschen“ schnellstmöglich entfernt.

Nachdem Darwin in seinem Buch „Die Abstammung des Menschen“ die Behauptung aufstellte, dass Menschen sich aus affenartigen Lebewesen entwickelten. So begangen andere Evolutionsgläubige nicht nur in den Fossilien nach übergangsformen zu suchen, sondern wollten diese auch noch lebendig in verschiedenen fernen teilen der Erde finden. Das Plötzliche streben danach, imaginäre Übergangsformen zu finden führte im 20 Jhd zu einigen unglücklichen Vorfällen.

1904 wurde ein Pygmäe namens Ota Benga von einem Forscher im Kongo gefangengenommen und in die USA verschleppt, wo Evolutionswissenschaftler ihn als „das nächste Übergangsglied zum Menschen“ bei der Weltausstellung in St. Louis vorstellten. Zwei Jahre später brachten sie ihn in den Bronx Zoo in New York und stellten ihn dort als „urzeitlichen Vorfahren des Menschen“ zusammen mit Gorillas und anderen Primaten aus. Der Zoodirektor Dr. William Hornaday gab lange Reden, darüber wie stolz er sei, eine solche „Übergangsform“ in seinem Zoo zu haben. Nicht mehr in der Lage seine Behandlung zu ertragen, beging Ota Benga – dessen Name auf seiner Sprache übersetzt Freund bedeutet, später im Zoo Selbstmord.

1927 erklärte Davidson Black, er habe nahe Peking mehrere Zähne und fünf zertrümmerte Schädel gefunden, welche zu einer urzeitlichen Affenmenschenart gehören und heutzutage als Peking Mensch bekannt ist. Es wurden außerdem 10 ganze menschliche Skelette samt Werkzeug dort gefunden. Zwischen 1941 -45 waren die Knochen jedoch verschwunden und es existieren seit her nur Gipsabdrücke der Knochen. So glauben sehr viele Wissenschaftler heute, dass der Peking Mensch – Peking Affen waren und von Menschen verspeist wurden, da all die Affenschädel eingeschlagen sind und das Hirn der Affen dort als Delikatesse zählt.

1974 entdeckte Donald Johansson „Lucy“ ein angeblich 3 Millionen Jahre altes Übergangs Glied. Lucy machte die üblichen Schlagzeilen in den Zeitschriften und Beschreibungen in Schulbüchern. Donald Johansson behauptete bescheiden, dass Lucy „der bedeutendste Fund in der Geschichte der Menschheit“ wäre. Die Knochen wurden bis 1982 unter Verschluss gehalten, bis immer mehr Australopithecus Knochen gefunden wurden. Von den Evolutionswissenschaftlern selbst wurden die Knochen jedoch einer ausgestorbenen Affenart zugeordnet und auch als man die Gebeine von Luci untersuchte, wurden diese ebenfalls als ausgestorbene Affenart, ähnlich dem modernen Zwergschimpansen klassifiziert. Nach 15 Jahren Forschung an Australopithekus Knochen – Magazin -Wissenschaft und Leben im Mai 1999 – Schlagzeile – „Goodbye Lucy“

1982 wurde im spanischen Orce der „Orce Mensch“ gefunden und mit den üblichen Illustrationen als das älteste menschliche Fundstück in Europa bejubelt. Ein 17 Jähriger Affenmensch soll vor 900 000 – 1 600 000 Jahren gelebt haben. Bereits 1983 stellten jedoch französische Forscher fest, dass es sich um das Schädelstück eines Esels handelt. Weitreichende Untersuchungen waren die Folge und die darauffolgende Schlagzeile im Daily Telegraph – Ass taken for a man – Dummkopf (Esel) für einen Menschen gehalten.

1984 wurde bei Nariokotome der „Turkana Boy“ entdeckt, welcher 1,5 bis 1,6 Millionen Jahre alt sein soll und als das vollständigste Skelett betrachtet wurde, welches man bisher entdeckt hat. Doch wie bereits beim Neandertaler, ist es auch hier so, dass die Unterschiede nicht mehr ausgeprägt sind als jene, die wir heutzutage zwischen den einzelnen geographischen Rassen beim Menschen sehen. So wie dies auch die Meinung vieler Wissenschaftler heute ist - Paläoanthropologe Alan Walker – Der Turkana Boy ist wie der Neandertaler und vom modernen Menschen durch keinen zu unterscheiden.

Sämtliche Funde sind nichts weiter als Phantasie, aberwitzige Rekonstruktionen aufgebaut auf fragwürdigen und nachweislich gefälschten Funden. Sicher sind dies bei weitem nicht die einzigen Betrugsfälle welche bereits erfolgreich nachgewiesen wurden. Aus diesem Grund ist die gesamte Theorie der Evolution immer noch im selben Dilemma, seit ihrer Erfindung, nämlich auch nur irgendwas von ihren ganzen Behauptungen wissenschaftlich nachzuweisen! Die korrekte Bezeichnung ist damit nicht Evolutionstheorie – sondern Evolutionsbetrug!

Zitat
Wie man sieht, müssen auch die Biologen vorläufig noch darauf "vertrauen", dass sie die Beweise zu lückenlosen Abstammumgsketten noch auf den Tisch werden legen können.



Doch ich bin wirklich gespannt, was du noch inszenierst, welche lügen du erfindest wie du noch manipulierst. Meister der Lügen du verkanntes Genie, merk dir eins, merk der eins - der Erzengel, der Erzengel fügt sich nie!


Durch die Entropie, dem zweiten Gesetzt der Thermodynamik, ist die Vorstellung einer Evolution leicht als falsch nachzuweisen. Schließlich ist es eine unbestreitbare Tatsache, dass sich alle Dinge, lebend oder nicht, mit der Zeit abnutzen, verfallen und verwesen. Sie vereinigen sich nicht von selbst über die Zeit in unglaublich unerklärlichen Kombinationen, um verschiedene komplexe, schöne Lebensformen zu erschaffen. Daher steht die Vermutung (Theorie) einer Evolution im unmittelbaren Gegensatz zum Gesetzt der Entropie. Evolutionstheoretiker vermuten, Dinge werden mit der Zeit geordneter, jedoch angefangen vom Rost zum Moder oder zu verwesenden Leichen widerspricht die Natur überall dieser Vorstellung.

Die Evolutionstheorie setzt voraus das sich alles Leben auf der Erde einst aus toten und unbewussten Material – durch Zufall über Millionen von Jahren zu lebendigen und bewussten Wesen entwickelt hat. Doch konnte bisher nie der Nachweis beobachtet, weder in einem wissenschaftlichen Experiment nachgestellt werden. Selbst mit den aufwendigsten Versuchen und unter absolut günstigsten Bedingungen konnte nie aus einer Ursuppe eine lebende Zelle erschaffen werden, nicht mal durch Zufall.

Der Grund dafür ist das organische Moleküle so unglaublich komplex sind, als dass ihre Entstehung unmöglich als zufällig erklärt werden kann und es ist offenkundig dass noch nie eine lebende Zelle aus Zufall entstanden ist. Daher verglich auch schon der Astronom Fred Hoyle die Theorie der Evolution, mit einem Tornado der durch einen Schrottplatz fegt und mit dem aufgewirbelten Material, dort eine Boeing 747 baut. – Hoyle schreib: Wenn es denn ein Grundprinzip von Stoffen gäbe, welches organische Systeme irgendwie im Leben verwandeln könnte, man sollte es leicht in einem Labor nachstellen können.
Ein türkischer Professor für Evolution sagte aus: - Die Wahrscheinlichkeit der zufälligen Entstehung von Cytochrom C, ist so unwahrscheinlich wie die Möglichkeit das ein Affe, die Geschichte der Menschheit auf einer Schreibmaschine fehlerfrei tippt.

Das menschliche Auge ist so unvorstellbar komplex und hat eine derart klares Bild, das kein visuelles künstlich erschaffenes Medium wiedergeben kann. Das menschliche Ohr, verfügt über eine solch klare Klagauflösung, wie es kein Audiogerät wiederzugäben vermag. Die menschlichen Hände, vollbringen künstlerische Höchstleistungen, wie sie keine Maschine repetieren kann und keine Prothese kann ein menschliches Körperteil in seiner Präzision und Motorik ersetzen.
Was würdet ihr sagen, wenn ich behaupte das ein Fernseher, Audioboxen, eine Skulptur und eine Roboterhand, das Ergebnis eines Zufalls sind, welcher sich über Millionen Jahre Zufällig entwickelt hat? - Das ein Fernseher im laufe von Millionen Jahren zur Roboterhand wird, nur durch Zufall? Oh und das Kraftwerk für den Strom, das ist durch Zufall aus einer Ursuppe an Land gekommen und hat sich zum Fernseher gesellt, alles nur zufällig natürlich. - Wie kann dann, auch nur einer bitte behaupten, dass so unglaublich komplexe Lebensformen und Körperteile durch zufällige Evolution entstehen, welche um ein Vielfaches komplexer sind als alles das bisher künstlich kreiert werden konnte?

Es nicht zu leugnen das die Vorstellung oder Theorie einer Evolution, genauso dogmatisch geglaubt wird, wie das Wort der Religionen welche ebenso dogmatisch Phantasie und Geistergötter predigen, dabei keinen Bezug zu den urzeitlichen Überlieferungen haben. Evolutionsbiologen können rein gar nichts von ihren Vorstellungen erklären gar beweisen, womit der Begriff des Zufalls die häufigste Antwort auf die entscheidenden Fragen ist.
Man stelle sich vor: Ich würde ein Jesuskreuz in eine Kirche stellen und anschließend behaupten, dass dieses Kreuz alles in der Kirche und die Kirche selbst erschaffen hat. Ich denke, man würde mich sicher für dumm oder verrückt halten und nicht anders verhält es sich mit einem Evolutionsgläubigen. Es ist der Zufall gefolgt von unerklärlichen weiteren 1000senden Zufällen, welcher alles Leben auf der Erde erschaffen hat. Evolutionstheoretiker betrachten Zufall als einen Gott und behaupten, des er Intelligent, bewusst und machtvoll genug ist um alles HOCH komplexe Leben und sein HOCH komplexes und extrem empfindliches Ökosystem zu erschaffen.

Zufall bezeichnen wir als das, wofür wir keine Erklärung haben. (Albert Einstein)

Malcolm Muggeridge, über 60 Jahre lang ein atheistischer Philosoph und Befürworter der Evolution hat letztendlich vor seinem Tod niedergeschrieben: Zitat: - Ich bin überzeugt das die Evolutionstheorie, besonders das Ausmaß in der sie angewendet wird, in der Zukunft einer der größten Witze in den Geschichtsbüchern sein wird. Die Nachwelt wird sich wundern, wie eine so dünne und zweifelhafte Theorie mit dieser Leichtgläubigkeit hingenommen werden konnte, wie es geschieht.

Zitat
Wenn dem so wäre, ist es umso erstaunlicher, dass du dich auf die Offenbarung der Bibel stützt, die ja bekanntermaßen ein ganz anderes Gottesverständnis aufzeigt.



Das halte ich für eine unbegründete Unterstellung! Du solltest das Gottverständnis der Religionen, nicht mit den Aufzeichnungen verwechseln, welche lange vor den Religionen erschienen!

Für all die Blinden und die Tauben, noch ein aller letztes Mal, ihr wollt es immer noch nicht glauben, ihr könnt es nicht ändern, es ist wahr!
Fahrt zu Hölle mit euren Lügen, die wirklich niemand braucht, ich lasse mich nicht unterkriegen, niemand hält mich auf. – Fahrt zur Hölle!


Zitat
... also die Schuld nun auf die "Natur" zu schieben, ist mir zu bequem, denn diese kann ja nichts "zulassen" im Sinne von "erlauben".



Aber der große und mächtige Zufall war es doch, der kann alles !

Zitat
Ich warte immer noch auf deine Antwort in Bezug auf auf den Lamm- und Fischfleischesser Jesus von Nazareth...



Dieses sagt der Sohn Gottes, der seine Augen hat wie eine Feuerflamme und seine Füße gleich glänzendem Kupfer: Ich kenne deine Werke und deine Liebe und deinen Glauben und deinen Dienst und dein Ausharren, und weiß, daß deiner letzten Werke mehr sind als der ersten. 20 Aber ich habe wider dich, daß du das Weib Jesabel duldest, welche sich eine Prophetin nennt, und sie lehrt und verführt meine Knechte, Hurerei zu treiben und Götzenopfer zu essen.


Aber ich habe ein weniges wider dich, daß du solche dort hast, welche die Lehre Balaams festhalten, der den Balak lehrte, ein Ärgernis vor die Söhne Israels zu legen, Götzenopfer zu essen und Hurerei zu treiben. Also hast auch du solche, welche in gleicher Weise die Lehre der Nikolaiten festhalten.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.829

13.04.2018 08:03
#36 Der Antichrist antworten

Gääähn!

Du glaubst wohl, dass aus den Zähnen gespritztes Gift und die Intonation eines donnernden Racheengels die Mituser beeindruckt - und möglichst lange Texte von deiner Belesenheit und Intellektualität zeugen.

Zitat
Erster Fund von angeblichen Affe zu Mensch übergangsformen dieser imaginieren Entwicklung war der Neandertaler 1856 am Niederrhein.

Der Neandertaler als Zwischending zwischen Affe und Mensch? Wer hat das je behauptet? Ab dem 20. Jahrhundert. Du stoppelst dir da Fakten zu einem Bild zusammen, das nur DU sehen willst. Eigne dir lieber Respekt vor den Forschungsleistungen der Evolutionsbiologen an. Also vor Leuten, die Ahnung haben vom Fach.

Zitat
Von den Evolutionswissenschaftlern selbst wurden die Knochen jedoch einer ausgestorbenen Affenart zugeordnet und auch als man die Gebeine von Luci untersuchte, wurden diese ebenfalls als ausgestorbene Affenart, ähnlich dem modernen Zwergschimpansen klassifiziert.

Zunächst. Und dann? Dann war Lucy in the sky with diamonds angesagt!

Zitat
Dieses sagt der Sohn Gottes, der seine Augen hat wie eine Feuerflamme und seine Füße gleich glänzendem Kupfer: Ich kenne deine Werke und deine Liebe und deinen Glauben und deinen Dienst und dein Ausharren, und weiß, daß deiner letzten Werke mehr sind als der ersten. 20 Aber ich habe wider dich, daß du das Weib Jesabel duldest, welche sich eine Prophetin nennt, und sie lehrt und verführt meine Knechte, Hurerei zu treiben und Götzenopfer zu essen.

1. 1. Kor. 8,7-13 (Quelle bt. immer angeben!)
2. Wo sagt wer, was GÖTZENOPFER sind?
3. Hat nicht auch Jesus der MENSCHENFISCHER Fisch und Lammfleisch gegessen? War (und ist) ja immerhin jüdische Tradition. Und Jesus war Jude. DARUM geht es mir doch seit Beginn dieser Thread-Diskussion! Aber du lenkst immer ab! Mach die Gespräche nicht so schwer! Kapiere lieber, dass du auf dem falschen Dampfer fährst!

4. Als wer trittst du hier auf? Als Vegetarier und Tierschützer oder rachsüchtiger ERZengel Gottes? Mit deinem religiösen Rigorismus tust du den Tieren und den Vegetariern keinen guten Dienst...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.948

15.04.2018 09:41
#37 RE: Der Antichrist antworten

Zitat von Erzengel
Das halte ich für eine unbegründete Unterstellung! Du solltest das Gottverständnis der Religionen, nicht mit den Aufzeichnungen verwechseln, welche lange vor den Religionen erschienen!

Hätte mich auch gewundert, wen du es anders werten würdest. Aber wie begründest du denn deinerseits deine Unterstellung, ich würde das Gottesverständnis der Religionen mit den Aufzeicnungen verwechseln, welche lange vor den Religionen erschienen?

Zitat von Erzengel
Für all die Blinden und die Tauben, noch ein aller letztes Mal, ihr wollt es immer noch nicht glauben, ihr könnt es nicht ändern, es ist wahr!
Fahrt zu Hölle mit euren Lügen, die wirklich niemand braucht, ich lasse mich nicht unterkriegen, niemand hält mich auf. – Fahrt zur Hölle!

Warum sollte dich hier jemand aufhalten wollen? Ist doch lustig, was du so schreibst.

Was du über die Geschichte der Evolutionsbiologen und -anthropologen schreibst, ist längst bekannt und wird keinen Evolutionisten davon abbringen, von der Evolutionstheorie überzeugt zu sein. Ich hoffe mal nicht, dass du das erwartest.

Der entscheidende Punkt bei der Evolutionstheorie ist der, dass sie per Definition keinen Gott (nichts Übernatürliches das in das Natürliche eingreift) zulässt. Von daher ist sie für Atheisten quasi verpflichtend.
Es gibt keinen Atheisten, der von der Schöpfung im Sinne einer von Gott erdachten, zweckmäßigen Konstruktion überzeugt sein kann.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.829

15.04.2018 10:16
#38 Der Antichrist antworten

Zitat von Snooker
Der entscheidende Punkt bei der Evolutionstheorie ist der, dass sie per Definition keinen Gott (nichts Übernatürliches das in das Natürliche eingreift) zulässt.

Na, das stimmt nicht ganz. Du kannst ja Gott vor die Evolution setzen: Gott machte die Evolution. Und die Naturgesetze.

Zitat
Es gibt keinen Atheisten, der von der Schöpfung im Sinne einer von Gott erdachten, zweckmäßigen Konstruktion überzeugt sein kann.

Das liegt aber nicht an dem Atheismus, der unser Erkenntnispanorama verengt. Es ist die Erkenntnis schlechthin, die uns zu "Evolutionisten" und eine naheliegende Wahrscheinlichkeitsrechnung, die uns zu Atheisten macht.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.948

15.04.2018 10:46
#39 RE: Der Antichrist antworten

Zitat von Gysi
Du kannst ja Gott vor die Evolution setzen: Gott machte die Evolution. Und die Naturgesetze.

Ich bin nicht der Überzeugung, dass sich beides wissenschaftlich korrekt miteinander verbinden lässt. Dafür sind beide Erkenntnisansätze einfach zu unterschiedlich. Hinzu kommt, dass die Evolutionstheorie von ihren Befürwortern in der überwiegenden Mehrheit der Fälle als direkter Antagonist zur Schöpfungslehre herangezogen wird, worin keine Schnittmenge möglich ist. Es würde mich schon wundern, wenn du deinerseits vor die Evolution Gott setzen könntest. Nicht zuletzt, weil du damit ja auch eine kirchliche Interpretation unterstützen würdest.

Zitat von Gysi
Das liegt aber nicht an dem Atheismus, der unser Erkenntnispanorama verengt. Es ist die Erkenntnis schlechthin, die uns zu "Evolutionisten" und eine naheliegende Wahrscheinlichkeitsrechnung, die uns zu Atheisten macht.

Ausgehend davon, ob man sich als Atheist oder als Theist bezeichnet, ist unser Erkenntnispanorama ausgerichtet. Beide Ansätze werten die gleichen wissenschaftlichen Erkenntnisse entsprechend ihrer Ausgangslage. "Verengung des Erkenntnispanoramas" könnten sich also beide Seiten jeweils gegenseitig vorwerfen und sie tun es auch in der Tat. Meiner Meinung nach führt das bezüglich des Dialogs zu keinen neuen Erkenntnissen.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.829

15.04.2018 11:20
#40 Der Antichrist antworten

Zitat von Snooker
Nicht zuletzt, weil du damit ja auch eine kirchliche Interpretation unterstützen würdest.

Ich sehe die Widersprüchlichkeit eines (von Menschen konstruierten) Gottes und dem heutigen Anspruch an Recht und Humanismus, Menschlichkeit. Den dieser Gott angeblich erfüllt. Weil er den Humanismus mit der Bibel ja begründet... An DIESEN Gott kann ich schon mal nicht glauben. Auch der Gott der Deisten, der nur für den Anbeginn verantwortlich sein soll und sich ansonsten nicht in das Weltgeschehen einmischt, ist mir unwahrscheinlich. Er scheitert an der "ewigen Regression" ("Und wer hat diesen Gott erschaffen? Und wer diesen Hypergott?" Usf.) Ich glaube (immer noch) an meine Theorie des "dimensionslosen Zustands" als Erste Ursache, die ewig ist. Und was ewig ist, braucht keine weitere Ursachenerklärung.

Zitat
Ausgehend davon, ob man sich als Atheist oder als Theist bezeichnet, ist unser Erkenntnispanorama ausgerichtet.

Das wäre nicht von Vorteil. Wissenschaftliche (auch philosophische) Forschung sollte ergebnisoffen sein. Und Atheismus und Theismus kann ein ERGEBNIS deiner Arbeit sein. Das aber auch immer verworfen werden können muss, jenachdem, wie sich Parameter ändern. Sonst arbeitest du nicht wissenschaftlich.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.948

15.04.2018 18:31
#41 RE: Der Antichrist antworten

Zitat von Gysi
Ich sehe die Widersprüchlichkeit eines (von Menschen konstruierten) Gottes und dem heutigen Anspruch an Recht und Humanismus, Menschlichkeit. Den dieser Gott angeblich erfüllt. Weil er den Humanismus mit der Bibel ja begründet... An DIESEN Gott kann ich schon mal nicht glauben.

Ich auch nicht. Ebensowenig an jeden anderen von Menschen konstruierten "Gott" (Persönlichkeit oder Prinzip)

Zitat von Gysi
Auch der Gott der Deisten, der nur für den Anbeginn verantwortlich sein soll und sich ansonsten nicht in das Weltgeschehen einmischt, ist mir unwahrscheinlich. Er scheitert an der "ewigen Regression" ("Und wer hat diesen Gott erschaffen? Und wer diesen Hypergott?" Usf.) Ich glaube (immer noch) an meine Theorie des "dimensionslosen Zustands" als Erste Ursache, die ewig ist. Und was ewig ist, braucht keine weitere Ursachenerklärung.

Dem letzten Satz stimme ich uneingeschränkt zu. Außerdem bin ich ebenfalls davon überzeugt, dass es eine "Erste Ursache" gibt, die ewig ist. Für dich ist das der "dimensionslose Zustand", für mich ist das Gott. Beide Ergebnisse könnten immer wieder durch die "ewige Regression" hinterfragt werden, wenn man nicht per Definition einen Schlussstrich zieht und erklärt, dass sie keiner weiteren Ursache bedürfen.

Zitat von Gysi
Das wäre nicht von Vorteil. Wissenschaftliche (auch philosophische) Forschung sollte ergebnisoffen sein. Und Atheismus und Theismus kann ein ERGEBNIS deiner Arbeit sein. Das aber auch immer verworfen werden können muss, jenachdem, wie sich Parameter ändern. Sonst arbeitest du nicht wissenschaftlich.

Ich weiß um das Mantra der Ergebnisoffenheit. Ebenso bin ich mir der Schwierigkeiten bei der praktischen Umsetzung der Ergebnisoffenheit bewusst. Bezogen auf beide Anschauungen bedeutet das, dass weder Theismus noch Atheismus ergebnisoffen sein können. Daraus folgt allerdings dann, dass diejenigen, die wissenschaftlich (auch philosophisch) forschen, sich weder als Atheisten noch als Theisten bezeichnen dürfen. Das halte ich in der Praxis für nicht umsetzbar.

Ferner bezweifele ich, dass sich die Parameter grundsätzlich ändern werden, solange die Naturwissenschaften das Übernatürliche ausklammern (müssen). Es wird unter den gegebenen Umständen keinen klassisch naturwissenschaftlichen Nachweis Gottes geben. Für die Fragestellungen rund um den Glauben an Gott wäre der naturwissenschaftliche Nachweis seiner Existenz ohnehin kaum von Bedeutung.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.829

15.04.2018 19:13
#42 Der Antichrist antworten

Zitat von Snooker
Ferner bezweifele ich, dass sich die Parameter grundsätzlich ändern werden, solange die Naturwissenschaften das Übernatürliche ausklammern (müssen).

Dafür haben wir ja die Philosophie. Da wurde die Metaphysik behandelt. Aber die moderne Philosophie tut das meines Wissens nicht mehr. Dafür haben die Naturwissenschaften einfach zu viel dazugewonnen. Die Schnittmenge zwischen Religion und Philosophie ist dünner geworden.

Zitat
Für dich ist das der "dimensionslose Zustand", für mich ist das Gott.

Und das ist nicht per logischer Ableitung geklärt. Der "dimensionslose Zustand" schon.

Außerdem ist dein Glaube irgendwie sowas wie ein Über-Wissen. Für mich absurd: Glaube kann nicht mehr überzeugen als Wissen. Glaube ist immer mit Zweifel gepaart. Daher lässt der Theorie-Glaube (der Wissenschaften) immer auch die Möglichkeit der Falsifikation offen. Das tut die Religion (nicht nur deine) leider nicht.

Der religiöse Glaube erklärt nicht. Er muss geglaubt werden. Gut, man kann vom Glauben abfallen. Aber um welchen Preis!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.948

15.04.2018 21:13
#43 RE: Der Antichrist antworten

Zitat von Gysi
Dafür haben wir ja die Philosophie. Da wurde die Metaphysik behandelt. Aber die moderne Philosophie tut das meines Wissens nicht mehr. Dafür haben die Naturwissenschaften einfach zu viel dazugewonnen. Die Schnittmenge zwischen Religion und Philosophie ist dünner geworden.

Die Metaphysik stand, steht und wird wohl immer in der Kritik stehen. Im Moment zeichnet sich wohl ein Wandel zu einer wissenschaftsorientierteren Metaphysik ab. Die gestellten Fragen bleiben dabei die gleichen. Die Kritik ebenfalls.

Zitat von Gysi
Und das ist nicht per logischer Ableitung geklärt. Der "dimensionslose Zustand" schon.

Natürlich ist Gott (als Konstrukt von Menschen) für dich nicht logisch ableitbar. Der "dimensionslose Zustand" kommt ohne Gott aus. Allein deshalb wird dir wohl bis auf weiteres jede anderslautende Ansicht, die einen Gott miteinbezieht, als unlogisch erscheinen.

Wenn der dimensionslose Zustand allerdings durch logische Ableitung geklärt ist, stellt sich die Frage, inwieweit er noch falsifizierbar ist...Wenn er grundsätzlich falsifizierbar bleibt, besteht zumindest die Möglichkeit, dass er nicht logisch abgeleitet ist, es sei denn, man ließe "unterschiedliche Logiken" gelten.

Zitat von Gysi
Außerdem ist dein Glaube irgendwie sowas wie ein Über-Wissen. Für mich absurd: Glaube kann nicht mehr überzeugen als Wissen.

Wäre für mich auch absurd, wenn Glauben mit "Nichtwissen" gleichzusetzen wäre.

Zitat von Gysi
Glaube ist immer mit Zweifel gepaart. Daher lässt der Theorie-Glaube (der Wissenschaften) immer auch die Möglichkeit der Falsifikation offen. Das tut die Religion (nicht nur deine) leider nicht.

Am Beispiel der Evolutionstheorie (ohne vorgeschalteten Gott, versteht sich) wird allerdings deutlich, dass sich ihre größten Verfechter einen Falsifikation nicht mehr vorstellen können. Zumindest kommt dieser Gedanke bei Diskussionen so rüber.

Zitat von Gysi
Der religiöse Glaube erklärt nicht. Er muss geglaubt werden. Gut, man kann vom Glauben abfallen. Aber um welchen Preis!

Beide "Glaubensformen" erklären innerhalb ihres "Erkenntnispanoramas". Und beide müssen gewissermaßen geglaubt werden. Die jeweilige Wertung der Argumente (welche Argumente sind überzeugender) durch das Individuum bestimmt dann, wer von welchem Glauben abfällt.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Erzengel ( gelöscht )
Beiträge:

16.04.2018 03:53
#44 RE: Der Antichrist antworten

@Gysi
@SnookerRI

Zitat
4. Als wer trittst du hier auf? Als Vegetarier und Tierschützer oder rachsüchtiger ERZengel Gottes? Mit deinem religiösen Rigorismus tust du den Tieren und den Vegetariern keinen guten Dienst...



Ihr seid von dem, was unten ist, ich bin von dem, was oben ist; ihr seid von dieser Welt, ich bin nicht von dieser Welt. Daher sagte ich euch, daß ihr in euren Sünden sterben werdet; denn wenn ihr nicht glauben werdet, daß ich es bin, so werdet ihr in euren Sünden sterben. Durchaus das, was ich auch zu euch rede. Vieles habe ich über euch zu reden und zu richten, aber der mich gesandt hat, ist wahrhaftig; und ich, was ich von ihm gehört habe, das rede ich zu der Welt. (Johannes 8)


Zitat
Hätte mich auch gewundert, wen du es anders werten würdest. Aber wie begründest du denn deinerseits deine Unterstellung, ich würde das Gottesverständnis der Religionen mit den Aufzeicnungen verwechseln, welche lange vor den Religionen erschienen?



1. Korinther – Kapitel 2

Und ich, als ich zu euch kam, Brüder, kam nicht nach Vortrefflichkeit der Rede oder Weisheit, euch das Zeugnis Gottes verkündigend. Denn ich hielt nicht dafür, etwas unter euch zu wissen, als nur Jesum Christum und ihn als gekreuzigt. Und ich war bei euch in Schwachheit und in Furcht und in vielem Zittern; und meine Rede und meine Predigt war nicht in überredenden Worten der Weisheit, sondern in Erweisung des Geistes und der Kraft, auf daß euer Glaube nicht beruhe auf Menschenweisheit, sondern auf Gottes Kraft.

Was du über die Geschichte der Evolutionsbiologen und -anthropologen schreibst, ist längst bekannt und wird keinen Evolutionisten davon abbringen, von der Evolutionstheorie überzeugt zu sein. Ich hoffe mal nicht, dass du das erwartest.


Ich rede aber Weisheit unter den Vollkommenen, nicht aber Weisheit dieses Zeitlaufs, noch der Fürsten dieses Zeitlaufs, die zunichte werden, sondern ich rede Gottes Weisheit in einem Geheimnis, die verborgene, welche Gott zuvorbestimmt hat, vor den Zeitaltern, zu unserer Herrlichkeit; welche keiner von den Fürsten dieses Zeitlaufs erkannt hat (denn wenn sie dieselbe erkannt hätten, so würden sie wohl den Herrn der Herrlichkeit nicht gekreuzigt haben), sondern wie geschrieben steht: "Was kein Auge gesehen und kein Ohr gehört hat und in keines Menschen Herz gekommen ist, was Gott bereitet hat denen, die ihn lieben"; uns aber hat Gott es geoffenbart durch [seinen] Geist, denn der Geist erforscht alles, auch die Tiefen Gottes.

Zitat
Der entscheidende Punkt bei der Evolutionstheorie ist der, dass sie per Definition keinen Gott (nichts Übernatürliches das in das Natürliche eingreift) zulässt. Von daher ist sie für Atheisten quasi verpflichtend.
Es gibt keinen Atheisten, der von der Schöpfung im Sinne einer von Gott erdachten, zweckmäßigen Konstruktion überzeugt sein kann.



Denn wer von den Menschen weiß, was im Menschen ist, als nur der Geist des Menschen, der in ihm ist? Also weiß auch niemand, was in Gott ist, als nur der Geist Gottes. Ich aber habe nicht den Geist der Welt empfangen, sondern den Geist, der aus Gott ist, auf daß ich die Dinge kennen, die uns von Gott geschenkt sind; welche ich auch verkündige, nicht in Worten, gelehrt durch menschliche Weisheit, sondern in Worten, gelehrt durch den Geist, mitteilend geistliche Dinge durch geistliche Mittel.

Der natürliche Mensch aber nimmt nicht an, was des Geistes Gottes ist, denn es ist ihm eine Torheit, und er kann es nicht erkennen, weil es geistlich beurteilt wird; der geistliche aber beurteilt alles, er selbst aber wird von niemand beurteilt; denn "wer hat den Sinn des Herrn erkannt, der ihn unterweise?" Wir aber haben Christi Sinn.

2 Korinther – Kapitel 2

Denn wir sind Gott ein Wohlgeruch Christi in denen, die errettet werden, und in denen, die verloren gehen; den einen ein Geruch vom Tode zum Tode, den anderen aber ein Geruch vom Leben zum Leben. Und wer ist dazu tüchtig? Denn wir verfälschen nicht, wie die vielen, das Wort Gottes, sondern als aus Lauterkeit, sondern als aus Gott, vor Gott, reden wir in Christo.

1 Korinther – Kapitel 4


Zitat
Warum sollte dich hier jemand aufhalten wollen? Ist doch lustig, was du so schreibst.



Denn wir sind der Welt ein Schauspiel geworden, sowohl Engeln als Menschen. Wir sind Narren um Christi willen, ihr aber seid klug in Christo; wir schwach, ihr aber stark; ihr herrlich, wir aber verachtet. Bis auf die jetzige Stunde leiden wir sowohl Hunger als Durst und sind nackt und werden mit Fäusten geschlagen und haben keine bestimmte Wohnung und mühen uns ab, mit unseren eigenen Händen arbeitend. Geschmäht, segnen wir; verfolgt, dulden wir; gelästert, bitten wir; als Auskehricht der Welt sind wir geworden, ein Auswurf aller bis jetzt. Nicht euch zu beschämen schreibe ich dieses, sondern ich ermahne euch als meine geliebten Kinder. Denn wenn ihr zehntausend Zuchtmeister in Christo hättet, so doch nicht viele Väter; denn in Christo Jesu habe ich euch gezeugt durch das Evangelium. Ich (bitte) euch nun, seid meine Nachahmer!



Zitat
Gääähn!

Du glaubst wohl, dass aus den Zähnen gespritztes Gift und die Intonation eines donnernden Racheengels die Mituser beeindruckt - und möglichst lange Texte von deiner Belesenheit und Intellektualität zeugen.



Hiob Kapitel 6 – 30

Wie eindringlich sind richtige Worte! Aber was tadelt der Tadel, der von euch kommt? Gedenket ihr Reden zu tadeln? für den Wind sind ja die Worte eines Verzweifelnden! Sogar den Verwaisten würdet ihr verlosen, und über euren Freund einen Handel abschließen. Und nun, laßt es euch gefallen, auf mich hinzublicken: euch ins Angesicht werde ich doch wahrlich nicht lügen. Kehret doch um, es geschehe kein Unrecht; ja, kehret noch um, um meine Gerechtigkeit handelt es sich! Ist Unrecht auf meiner Zunge? oder sollte mein Gaumen böses nicht merken?


Zitat
1. 1. Kor. 8,7-13




1. Korinther - Kapitel 8

Rücksicht auf die Schwachen beim Essen von Götzenopferfleisch

Was aber die Götzenopfer betrifft, so wissen wir - (denn wir alle haben Erkenntnis; die Erkenntnis bläht auf, die Liebe aber erbaut. Wenn jemand sich dünkt, er erkenne etwas, so hat er noch nicht erkannt, wie man erkennen soll; wenn aber jemand Gott liebt, der ist von ihm erkannt) was nun das Essen der Götzenopfer betrifft, so wissen wir, daß ein Götzenbild nichts ist in der Welt, und daß kein [anderer] Gott ist, als nur einer. Denn wenn es anders solche gibt, die Götter genannt werden, sei es im Himmel oder auf Erden (wie es ja viele Götter und viele Herren gibt), so ist doch für uns ein Gott, der Vater, von welchem alle Dinge sind, und wir für ihn, und ein Herr, Jesus Christus, durch welchen alle Dinge sind, und wir durch ihn.

- Die Erkenntnis aber ist nicht in allen, sondern etliche essen, infolge des Gewissens, das sie bis jetzt vom Götzenbilde haben, als von einem Götzenopfer, und ihr Gewissen, da es schwach ist, wird befleckt. Speise aber empfiehlt uns Gott nicht; weder sind wir, wenn wir nicht essen, geringer, noch sind wir, wenn wir essen, vorzüglicher. Sehet aber zu, daß nicht etwa dieses euer Recht den Schwachen zum Anstoß werde. Denn wenn jemand dich, der du Erkenntnis hast, im Götzentempel zu Tische liegen sieht, wird nicht sein Gewissen, da er schwach ist, bestärkt werden, die Götzenopfer zu essen? Und durch deine Erkenntnis kommt der Schwache um, der Bruder, um dessentwillen Christus gestorben ist.

Wenn ihr aber also gegen die Brüder sündiget und ihr schwaches Gewissen verletzet, so sündiget ihr gegen Christum. Darum, wenn eine Speise meinem Bruder Ärgernis gibt, so will ich für immer kein Fleisch essen, damit ich meinem Bruder kein Ärgernis gebe.


Vielleicht hast auch du nun erkannt, wie man erkennen soll und da du nun die Erkenntnis hast, sowohl vom Götzenbild als auch von einem Götzenopfer, so beflecke dein schwaches Gewissen nicht länger in dem du Tiere isst.

Darum sei mir, deinem Bruder, nicht länger ein Ärgernis und vermeide es im Götzentempel zu Tische zu liegen, damit nicht der Schwache dadurch bestärkt wird die Götzenopfer zu essen – Denn das Recht gilt nicht den Schwachen zum Anstoß, durch diese Erkenntnis kommt der Schwache um, um dessentwillen Christus gestorben ist.


Zitat
2. Wo sagt wer, was GÖTZENOPFER sind?



Denn die Pfeile des Allmächtigen sind in mir, ihr Gift trinkt mein Geist; die Schrecken Gottes stellen sich in Schlachtordnung wider mich auf. Schreit ein Wildesel beim Grase, oder brüllt ein Rind bei seinem Futter? Wird Fades, Salzloses gegessen? Oder ist Geschmack im Eiweiß? Was meine Seele sich weigerte anzurühren, das ist wie meine ekle Speise. Ist Unrecht auf meiner Zunge? oder sollte mein Gaumen böses nicht merken? (Hiob 6. - 4)

Denn ich habe Lust an der Liebe und nicht am Opfer, an der Erkenntnis Gottes und nicht am Brandopfer (Hosea 6. – 6)

Aber auf diesen will ich blicken: auf den Elenden und den, der zerschlagenen Geistes ist, und der da zittert vor meinem Worte. Wer ein Rind schlachtet, erschlägt einen Menschen; wer ein Schaf opfert, bricht einem Hunde das Genick; wer Speisopfer opfert: es ist Schweinsblut; wer Weihrauch als Gedächtnisopfer darbringt, preist einen Götzen. So wie diese ihre Wege erwählt haben und ihre Seele Lust hat an ihren Scheusalen, ebenso werde ich ihre Mißgeschicke erwählen und ihre Schrecknisse über sie bringen; weil ich gerufen, und niemand geantwortet hat, geredet, und sie nicht gehört haben, sondern getan, was böse ist in meinen Augen, und das erwählten, woran ich kein Gefallen habe.
(Jesaja 66. - 3)

Denn siehe, Jehova wird kommen im Feuer, und seine Wagen sind wie der Sturmwind, um seinen Zorn zu vergelten in Glut und sein Schelten in Feuerflammen. Denn durch Feuer und durch sein Schwert wird Jehova Gericht üben an allem Fleische, und der Erschlagenen Jehovas werden viele sein. Die sich weihen und sich reinigen für die Gärten, hinter einem her in der Mitte; die Schweinefleisch essen und Greuel und Mäuse: allzumal werden sie ein Ende nehmen, spricht Jehova. Und ich, ihre Werke und ihre Gedanken sind vor mir. Es kommt die Zeit, alle Nationen und Sprachen zu versammeln; und sie werden kommen und meine Herrlichkeit sehen. (Jesaja 66. – 15)

Höret das Wort Jehovas, die ihr zittert vor seinem Worte! Es sagen eure Brüder, die euch hassen, die euch verstoßen um meines Namens willen: Jehova erzeige sich herrlich, daß wir eure Freude sehen mögen! aber sie werden beschämt werden. (Jesaja 66. - 14)

Die Seele, welche Fleisch von dem Friedensopfer isset, das Jehova gehört, und ihre Unreinigkeit ist an ihr, selbige Seele soll ausgerottet werden aus ihren Völkern. Und wenn eine Seele irgend etwas Unreines anrührt, die Unreinigkeit eines Menschen oder ein unreines Vieh oder irgend ein unreines Scheusal, und sie isset von dem Fleische des Friedensopfers, das Jehova gehört: selbige Seele soll ausgerottet werden aus ihren Völkern. (3. Buch Mose 7. - 20)

Zitat
War (und ist) ja immerhin jüdische Tradition.



Rede zu den Kindern Israel und sprich: Kein Fett vom Rindvieh und von Schaf und Ziege sollt ihr essen. Und das Fett vom Aas und das Fett vom Zerrissenen kann verwendet werden zu allerlei Werk; aber ihr sollt es durchaus nicht essen. Denn jeder, der Fett isset vom Vieh, wovon man ein Feueropfer dem Jehova darbringt - die Seele, die es isset, soll ausgerottet werden aus ihren Völkern. Und kein Blut sollt ihr essen in allen euren Wohnsitzen, es sei vom Gevögel oder vom Vieh. Jede Seele, die irgend Blut isset, selbige Seele soll ausgerottet werden aus ihren Völkern. (3. Buch Mose 7. – 22)

alles Fett gehört Jehova. Eine ewige Satzung bei euren Geschlechtern in allen euren Wohnsitzen: alles Fett und alles Blut sollt ihr nicht essen. (3. Buch Mose. 3. – 17)


Zitat
3. Hat nicht auch Jesus der MENSCHENFISCHER Fisch und Lammfleisch gegessen?



Doch magst du nach allem Begehr deiner Seele schlachten und Fleisch essen in allen deinen Toren, nach dem Segen Jehovas, deines Gottes, den er dir gegeben hat. (5. Buch Mose 12. -15)

Ihr tut die Werke eures Vaters. [Da] sprachen sie zu ihm: Wir sind nicht durch Hurerei geboren; wir haben einen Vater, Gott. Jesus sprach zu ihnen: Wenn Gott euer Vater wäre, so würdet ihr mich lieben, denn ich bin von Gott ausgegangen und gekommen; denn ich bin auch nicht von mir selbst gekommen, sondern er hat mich gesandt. Warum verstehet ihr meine Sprache nicht? Weil ihr mein Wort nicht hören könnt. Ihr seid aus dem Vater, dem Teufel, und die Begierden eures Vaters wollt ihr tun. Jener war ein Menschenmörder von Anfang und ist in der Wahrheit nicht bestanden, weil keine Wahrheit in ihm ist. Wenn er die Lüge redet, so redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater derselben. Weil ich aber die Wahrheit sage, glaubet ihr mir nicht. Wer von euch überführt mich der Sünde? Wenn ich die Wahrheit sage, warum glaubet ihr mir nicht? Wer aus Gott ist, hört die Worte Gottes. Darum höret ihr nicht, weil ihr nicht aus Gott seid. (Johannes 8)


Und daselbst sollt ihr vor Jehova, eurem Gott, essen und euch erfreuen, ihr und eure Häuser, an allem Geschäft eurer Hand, worin Jehova, dein Gott, dich gesegnet hat. Ihr sollt nicht tun nach allem, was wir heute hier tun, ein jeder, was irgend recht ist in seinen Augen; denn ihr seid bis jetzt noch nicht zu der Ruhe und zu dem Erbteil gekommen, das Jehova, dein Gott, dir gibt. (5. Buch Mose 12.- 7)

Habe acht und höre auf alle diese Worte, die ich dir gebiete, auf daß es dir und deinen Kindern nach dir wohlgehe ewiglich, weil du tust, was gut und recht ist in den Augen Jehovas, deines Gottes. (5. Buch Mose 12. – 28)

Jehova, deinem Gott, sollst du nicht also tun; denn alles, was für Jehova ein Greuel ist, den er haßt, haben sie ihren Göttern getan; denn sogar ihre Söhne und ihre Töchter haben sie ihren Göttern mit Feuer verbrannt. Das ganze Wort, das ich euch gebiete, das sollt ihr beobachten, es zu tun; du sollst nichts hinzufügen und nichts davontun. (5. Buch Mose 12. - 31)

Zitat
Mach die Gespräche nicht so schwer! Kapiere lieber, dass du auf dem falschen Dampfer fährst!



Ich fahre sicher nicht im seichten Fahrwasser eines Evolutionsmärchens, bei dem Zufalssgötter den gläubigen Halbaffen auf Grund laufen lassen. Das Wort der heiligen Schrift kann nicht gebrochen werden! (Erzengel)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.829

16.04.2018 07:42
#45 Der Antichrist antworten

Zitat von Snooker
Wenn der dimensionslose Zustand allerdings durch logische Ableitung geklärt ist, stellt sich die Frage, inwieweit er noch falsifizierbar ist...

Durch veränderte Parameter, die zu einem anderen Schluss führen!

Zitat
Wäre für mich auch absurd, wenn Glauben mit "Nichtwissen" gleichzusetzen wäre.

Was ist Wissen? Schlüssigkeit und Nachvollziehbarkeit. Ich halte deinen Glauben (wie alle religiösen Glaubensformate) nicht für schlüssig. Und die Bibelworte als die Basis der heutigen Menschenrechte zu erkennen, ist unlogisch, nicht nachvollziehbar.

Es ist nicht schlüssig, einen Glauben nicht auch zu bezweifeln. Wer weiß, wer wirklich weiß, der glaubt nicht nur, der weiß!
Du weißt also, dass es Gott gibt. Ich nicht. Ich gehe ja eher davon aus, dass es ihn nicht gibt.
Du erkennst ihn also. Wie? Warum ist er für mich nicht zu erkennen? Fehlen mir die entsprechenden Antennen dazu - die Sinne?
Oder fehlt dir die Erkenntnisfreiheit, dich auf Optionen einzulassen, die deiner Glaubensprägung widersprechen? Du bist auch nur ein Mensch, und du verfügst über die gleichen Erkennstnisinstrumente wie deine anderen Mitmenschen auch. (Gehe ich mal von aus.)

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.829

16.04.2018 07:57
#46 Der Antichrist antworten

Zitat von Erzengel
Ich fahre sicher nicht im seichten Fahrwasser eines Evolutionsmärchens, bei dem Zufalssgötter den gläubigen Halbaffen auf Grund laufen lassen. Das Wort der heiligen Schrift kann nicht gebrochen werden! (Erzengel)

Nö. Aber verschieden interpretiert! Historisch kontextualisiert kommt man zu anderen Schlüssen. Es ist nicht in Ordnung, seinen Glauben festzusetzen, und die Begründungen mit bestimmten Bibeltexten nachzuschieben! In Sachen Wahrheitsfindung machst du so ziemlich alles falsch!

Zitat
Ihr seid von dem, was unten ist, ich bin von dem, was oben ist; ihr seid von dieser Welt, ich bin nicht von dieser Welt. Daher sagte ich euch, daß ihr in euren Sünden sterben werdet; denn wenn ihr nicht glauben werdet, daß ich es bin, so werdet ihr in euren Sünden sterben. Durchaus das, was ich auch zu euch rede. Vieles habe ich über euch zu reden und zu richten, aber der mich gesandt hat, ist wahrhaftig; und ich, was ich von ihm gehört habe, das rede ich zu der Welt. (Johannes 8)

Und du bist der Erzengel an Jesus' Seite? Jesus oder Gott himself. Sicher hat dir schon mal jemand gesagt, dass du größenwahnsinnig bist.

Du packst Snooker (Zeuge Jehova) und mich (Atheist) in einen Käfig der Verdammten. Und der Rechte, Gerechte und Richter - das bist du. Auauau...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Erzengel ( gelöscht )
Beiträge:

16.04.2018 15:21
#47 RE: Der Antichrist antworten

Zitat
Du packst Snooker (Zeuge Jehova) und mich (Atheist) in einen Käfig der Verdammten. Und der Rechte, Gerechte und Richter - das bist du. Auauau...



Siehe, ich werfe sie in ein Bett und die, welche Ehebruch mit ihr treiben, in große Drangsal, wenn sie nicht Buße tun von ihren Werken. Und ihre Kinder werde ich mit Tod töten, und alle Versammlungen werden erkennen, daß ich es bin, der Nieren und Herzen erforscht: und ich werde euch einem jeden nach euren Werken geben. Euch aber sage ich, den übrigen, so viele diese Lehre nicht haben, welche die Tiefen des Satans, wie sie sagen, nicht erkannt haben: ich werfe keine andere Last auf euch; doch was ihr habt haltet fest, bis ich komme. Und wer überwindet und meine Werke bewahrt bis ans Ende, dem werde ich Gewalt über die Nationen geben; und er wird sie weiden mit eiserner Rute, wie Töpfergefäße zerschmettert werden, wie auch ich von meinem Vater empfangen habe; und ich werde ihm den Morgenstern geben. Wer ein Ohr hat, höre, was der Geist den Versammlungen sagt!


Zitat

Und du bist der Erzengel an Jesus' Seite? Jesus oder Gott himself. Sicher hat dir schon mal jemand gesagt, dass du größenwahnsinnig bist.



Draußen sind die Hunde und die Zauberer und die Hurer und die Mörder und die Götzendiener und jeder, der die Lüge liebt und tut., Jesus, habe meinen Engel gesandt, euch diese Dinge zu bezeugen in den Versammlungen. Ich bin die Wurzel und das Geschlecht Davids, der glänzende Morgenstern. (Offenbarung)


Ja, dass ist so auch vollständig korrekt! Wahnsinn und Genie liegen oft sehr nah bei einander- dass hat man dir schon oft gesagt! Schließlich verhält es sich in all euren Glaubenssystem gleich, von Wahrheit ist keine Rede – Ihr könnt lediglich aus eurem eigenen Sprechen und seid in keiner Weise dazu fähig, auch nur irgendetwas eurer absurden Ausflüchte, haltlosen Unterstellungen und Verleumdungen, nur im kleinsten Ansatz zu begründen.




Es gibt Menschen wie mich, die haben eine andere Meinung und ich kann diese wesentlich besser begründen als jeder einzelne hier! Denn seid ihr doch nicht mal in der Lage, überhaupt an eine andere Meinung zu kommen!

Mir ist durchaus Bewusst das es sich mit dem Glauben an eine Evolutionstheorie, ebenso verhält wie mit den Vorstellungen der Zeugen Jehovas! Denn letzten Endes sind beides, sehr einfach zu durchschauende Lügenkonstruktionen, welche den Satanismus als einzige Religion PRAKTIZIEREN!

Eurer Glaube ist bereits hier völlig entlarvt und absolut Irrelevant in Anbetracht der einzigen Wahrheit – welche unbestreitbar das Testament der heiligen Schrift ist! – Einzig das Wort hat bestand und nicht das verzerrende Urteil irgendeiner Religion oder Wissenschaft, welche diesen Wortlaut verzerrt, oder eine Theorie als Wahrheit betrachtet.

Das angebliche WUNDER der Religionen unterscheidet sich nämlich in keiner Weise zu den ZUFÄLLEN der Wissenschaft!

Die Kirche ist exakt das, wogegen Jesus gepredigt hat und wogegen er seine Jünger das Kämpfen lehrte (Nietzsche)


Daher gibt es eine einzige WAHRHEIT in dieser Welt und diese WAHRHEIT ist schon immer bekannt, seit Anbeginn dieser Welt! Die Wahrheit der heiligen Schrift ist zu 100 % bewiesen, durch alle Zeitalter hinweg!

Beweise für Evolutionsmärchen oder den Vorstellungen der Kirchen und Religionen gibt es bis heute KEINEN EINZIGEN und aus diesem Grund stehen derartige Glaubenssysteme wie die Evolution nach wie vor in der Beweispflicht! Bevor diese nicht erbracht werden kann, wird die Evolutionstheorie – die Bezeichnung einer (Glaubensvorstellung) Theorie auch nicht verlieren und entsprechend gleich den Religionen ist auch der Atheismus zu behandeln!

Die Vorstellung an eine Evolutionstheorie wird damit ebenso behandelt wie die Irrlehren okkulter Religionen, es gibt in WAHRHEIT – nicht den geringsten Unterschied!

Die Wahrheit wurde dargelegt, - von mir als EINZIGEN hier! Es ist das Wort der heiligen Schrift. Solange der Evolutionsglaube den beinahmen der Theorie behält, damit unbewiesen ist, werde ich sicher nicht so unvorstellbar verblödet sein, mich auf solche Lügenmärchen herabzulassen, gar haltlose Fälschungen und absurde Theorien auch noch als Wahrheit anzusehen!


Alle die den Religionen glauben sind unvorstellbar verblödet und hinters LICHT geführt! Doch ist die Glaubensvorstellung des Atheismus, noch um ein VIELFACHES absurder als alles das sich diese Ketzer erträumen können.

Damit sind für mich auch eure Illusionen von Wissenschaft und Religion völlig gleichgültig, ebenso wie euer hinlänglich bewiesenes unzurechnungsfähiges Urteil darüber. Und solange nichts davon bewiesen ist, gilt auch nach wie vor nur das was schwarz auf weiß bewiesen ist, nämlich das bereits geschriebene Wort der heiligen Schrift!



Zitat
Du erkennst ihn also. Wie? Warum ist er für mich nicht zu erkennen? Fehlen mir die entsprechenden Antennen dazu - die Sinne?



Das du einfach nur unvorstellbar verblödet bist, ist dir wohl nicht in den Sinn gekommen - doch vielleicht liegt es einfach nur ganz genau daran! - meine persönliche Einschätzung der Lage hier!


Zitat
Wäre für mich auch absurd, wenn Glauben mit "Nichtwissen" gleichzusetzen wäre.



Glaube / glauben -
feste Überzeugung, die nicht auf Fakten, Beweisen, sondern auf dem Gefühl beruht.

Unter Glauben versteht man ein Fürwahrhalten ohne methodische Begründung. Glauben in diesem Sinne bedeutet, dass ein Sachverhalt für scheinbar (hypothetisch) wahr oder wahrscheinlich gehalten wird.

gefühlsmäßige, nicht von Beweisen, Fakten o. Ä. bestimmte unbedingte Gewissheit, Überzeugung.


wäre für mich absurd, wenn dem nicht so wäre! - kannst du denn deinen Schwachsinn irgendwie begründen, wo gib es diese Dummheit von der du da deutlich zeugst?


Daher ist es mit dem Glauben wie mit der Evolutionstheorie !

The·o·ri̱e̱

rein begriffliche, abstrakte [nicht praxisorientierte oder -bezogene] Betrachtung[sweise], Erfassung von etwas
ein abstraktes wissenschaftliches Modell/Konzept, das einen Ausschnitt der Wirklichkeit zu erklären versucht.
eine Denkweise, die Probleme nur gedanklich, ohne Einbeziehung der Praxis zu lösen versucht.

wirkwirklichkeitsfremde Vorstellung; bloße Vermutung



Wie bereits erwähnt, ist das göttliche Wunder vom wissenschaftlichen Zufall nicht zu unterscheiden, so wie dies auch durch den religiösen Glauben und die Evolutionstheorie doch sehr deutlich und leicht verständlich ist!

Bei der Evolutionstheorie handelt sich sehr deutlich um eine absolut wirklichkeitsfremde Vorrstellung, weshalb es ja auch Evolutionstheorie heißt!
Warum sollte ICH mich auf solchen Aberglauben berufen, welche keine Wahrheit tragen? Es sind doch nur bloße Vorstellungen einiger weniger!

Zitat
Was ist Wissen? Schlüssigkeit und Nachvollziehbarkeit. Ich halte deinen Glauben (wie alle religiösen Glaubensformate) nicht für schlüssig.



Ich auch nicht - angefangen mit der Evolutions- wirklichkeitsfremden Vorstellung (Theorie)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.829

16.04.2018 16:44
#48 Der Antichrist antworten

Zitat von Erzengel
Das du einfach nur unvorstellbar verblödet bist, ist dir wohl nicht in den Sinn gekommen - doch vielleicht liegt es einfach nur ganz genau daran! - meine persönliche Einschätzung der Lage hier!

Wegen Beleidigung eines Mitusers (der ich auch als Administrator bin), setze ich dich mal für 7 Tage auf die Strafbank. Argumetiere, aber beleidige uns nicht. Und wenn du nur in Hass aufschäumen kannst - aber eben nicht argumentieren - dann überlege mal, warum! 7 Tage zum Nachdenken sollten doch reichen, oder?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 4.340

16.04.2018 17:01
#49 RE: Der Antichrist antworten

Zitat
Wir sind via Erkenntniszuwachs dahin gekommen, einzusehen, wie ähnlich uns die Tiere sind in ihrer Lebendigkeit, Schmerzempfindlichkeit und ihrem Lebenswillen. Diese Tierethik ist neu! Jesus z.B. hatte sie noch nicht!

Gysi,

... das kann man so keinesfalls sagen - denn - Jesus müsste man hierzu persönlich sprechen können. Der "Meister" ist von den Evangelisten sowieso in vielen Punkten mehr als unzureichend beschrieben. So weiß z.B. keiner etwas über die Jugend des Nazareners, seinen Weg und seine schulische Ausbildung. Dass er Zimmermann war, ist durch die Schrift überliefert und wie ein Historiker schrieb, entsprach diese damalige Berufstätigkeit der eines heutigen Architekten.

Gruß von Reklov

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.829

16.04.2018 17:29
#50  Der Antichrist antworten

Zitat von Reklov
... das kann man so keinesfalls sagen - denn - Jesus müsste man hierzu persönlich sprechen können. Der "Meister" ist von den Evangelisten sowieso in vielen Punkten mehr als unzureichend beschrieben.

Bestimmt. Und bisweilen etwas überzeichnet. Ich gehe davon aus, dass er nicht über Wasser laufen und auch kein Wasser in Wein verwandeln konnte. Schade eigentlich. Und es ist eine überzeichnete Verehrung, ihm alles Positive zu unterstellen, das doch erst in unserer Neuzeit entstanden ist! Was soll das? Wenn Jesus was zur Tierethik gesagt und getan hätte, dann stünde das auch in den Evangelien geschrieben. Warum hätten ihre Autoren so was Freundliches denn unterschlagen sollen? Neenee - auch der große Jesus war ein Kind seiner Zeit und seiner jüdischen Community.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 11
Satanismus  »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor