Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 272 Antworten
und wurde 97.582 mal aufgerufen
 Satanismus und Antichristliches
Seiten 1 | ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Gysi Online

Atheist


Beiträge: 16.637

27.06.2018 08:03
#251  Der Antichrist antworten

Zitat von Reklov
1.) Es geht ja hier nicht nur um eine Salami-Scheibe auf Deinem Brötchen, sondern um die Massentierhaltung und den damit verbundenen täglichen Massenmord an Tieren!

Gegen die Massentierhaltung bin ich auch! Aber Sleven ist generell gegen den Fleischverzehr, der (nach ihm) mit dem Tode bestraft werden muss! Wenn du einen Teil seiner Argumente verteidigst, aber nicht seinen Tötungswillen gegen Fleischesser verurteilst, muss man davon ausgehen, dass du auch dafür bist! Wie man un-missverständlich argumentiert, ist dich nicht geläufig...

Zitat
3.) Verteidigen musst Du Dich schon selber.

ICH muss mich nicht "verteidigen"! Da gibt es nichts zu verteidigen! Aber dass du zu einem überreizten Religionsfanatiker wie Sleven (alias KOLLEKTOR, alias Erzengel) SCHWEIGST, der sich in Tötungsfantasien gegen "Fleischfresser" sonnt, zeigt, dass deine Sozialempfindung eine gehörige Schlagseite hat. Du schützt Menschen, die wiederholt mit Morden drohen - mit deinen Argumenten (guten, wenn's um die Biologie geht) und mit Schweigen. Aber ich kenne dich ja mittlerweile, und ich habe auch kein Einlenken erwartet, keine Korrektur deiner ERBÄRMLICHKEITEN, und dass du dich endlich einmal für sie SCHÄMST.

Ich sehe nur an verschiedenen Beispielen hier im RF, wie KRANK religiöser Glaube machen kann.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 16.637

27.06.2018 08:13
#252 Der Antichrist antworten

Zitat von Sleven

Zitat von Gysi

Willst du alle Fleischesser töten? Willst du auch mich töten? Die Antwort hätte ich gerne.



Bevor du die Antwort darauf bekommst, so würde ich gerne zuvor erfahren, was du über mein Ass denkst?


Pass mal auf, wir spielen hier nicht KARTEN, du gibst eine klare Antwort auf meine klaren Fragen oder du fliegst! Jeden Tag behalte ich mir vor, dich bei der KriPo zu melden. Klar, du kommst wieder... Aber du bist hier dann unerwünscht! Du hast dann Hausverbot! Und ich lasse dich nicht noch einmal gemütlich weiterlaufen und deinen UNFASSBAR RELIGIONSFASCHISTOIDEN SCHEISS AUSAGIEREN!!

Werter Sleven: Ich erwarte also binnen 48 Stunden deine klare Antwort.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 4.129

27.06.2018 10:48
#253 RE: Der Antichrist antworten

Zitat
Gegen die Massentierhaltung bin ich auch!

Gysi,

Dein Salami-Brötchen ist nur ein kleiner Teil dieser Massentierhaltung und für die Herstellung eines einzigen Hamburgers sind (alles in allem) 2400 Liter Wasser nötig, wie ich neulich lesen konnte.
Fleischesser aber gleich mit der Todesstrafe belegen zu wollen, ist natürlich totaler Unsinn, zumal sich die meisten mit ihrem regelmäßigen Fleischkonsum sowieso ihr Leben selbst verkürzen.

Im Übrigen: Kühl Dich ab und werde gelassener!

Gruß von Reklov

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 16.637

27.06.2018 12:28
#254 Der Antichrist antworten

Zitat von Reklov
Im Übrigen: Kühl Dich ab und werde gelassener!

Einen Scheißdreck werde ich! => Aber DIR empfehle ich: Reg' dich auf und werde empathischer!

Nachbemerkung: Gott ist für viele Gottgläubige nichts anderes als das Synonym für Fühlen - ein gefühltes Leben. Und sie schreien umso lauter nach diesem Gott, je ferner der ihnen ist. Zoomt die (verdrängten, entfremdeten) Gefühle heran! Zoome Gott heran, und du wirst merken, dass dieser Gott schon immer in dir als deine GEFÜHLE drin war. Du hast sie nur ins Fantastische überhöht und falsch interpretiert. So geschieht das mit den "Dingen", die man sosehr vermisst...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.368

27.06.2018 19:22
#255 RE: Der Antichrist antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #253

Zitat
Gegen die Massentierhaltung bin ich auch!
Gysi,

Dein Salami-Brötchen ist nur ein kleiner Teil dieser Massentierhaltung und für die Herstellung eines einzigen Hamburgers sind (alles in allem) 2400 Liter Wasser nötig, wie ich neulich lesen konnte.



Sagtest du nicht dass du selber nur noch weißes Fleisch, vorwiegend von Hühnevögel isst, Reklov?


Nicht nur die industrielle Rot-Fleischproduktion allein ist ein "Problem" auf allen Ebenen. Auch die immer größer werdenden Veganen-Monokulturen die zum einen weit mehr die Artenvielfalt und zum anderen auch die Böden und das Grundwasser restlos kaputt machen, sind genau das selbe Problem. Mit BIO lassen sich zwar höhere Preise, aber keine höheren Gesamt-Erträge erzielen. Außerdem ist BIO auch sonst nur auf lokaler Ebene zur Versorgung größerer Landstriche geeignet und auch nur dann, wenn die klimatischen Verhältnisse eine größere Auswahl von landwirtschaftlichen Produkten zulassen.

Du selbst isst vorwiegend weißes Fleisch von Hühnervögel, die, um damit wirtschaftliche Erträge erzielen zu können, zwangsläufig in großen Gehegen gehalten werden müssen, welche erst in den letzten zehn Jahren gerade mal so und auch nur unter Einsatz von sehr viel Antibiotika halbwegs den Mindestforderungen des Tierschutzes entsprechen, Reklov. Außerdem verbraucht auch die intensive Hühnerhaltung weit mehr Wasser und Landwirtschaftsfläche, als ihre eigene Biomasse dann letztendlich hergibt.

Natürlich loben krankhaft selbstbezogene Ignoranten auch die eigene Ernährung über alle Maßen und sie kommen dann auch nicht umhin diese Ernährung mit anderen Ernährungsweisen zu vergleichen. Und wer dann in diesem Vergleich der Verlierer ist.. sein soll, braucht man eigentlich gar nicht zu fragen.

So ist es eben tröstlich, dass diese Ignoranten dann doch von nichts eine Ahnung haben und man sie einfach nur unter der Kategorie Idioten ablegen darf.

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.368

27.06.2018 20:16
#256 RE: Der Antichrist antworten

Und nochwas Reklov. Jemand der glaubt das Biobauern immer genauestens darauf achten, ihren Abnehmern gegenüber ehrlich zu bleiben, der hat sie nicht alle.
Auch Biobauer müssen von ihrer Arbeit leben und somit achten sie zuerst mal auch nur darauf größtmögliche Erträge zu erwirtschaften. Aus diesem Grund achten sie dann auch umsomehr darauf, beim "Schummeln" nicht erwischt zu werden.

Da Antibiotikas und künstliche Hormone heutzutage nahezu überall vorkommen, Pestizidrückstände und andere Chemikalien sogar in der Antarktis zu finden sind und im BIO-Landbau nur auf den selben verseuchten Böden gewirtschaftet wird, die zuvor über Jahrzehnte hinweg mit mehreren Tonnen Chemie/m² sowie Gülle überdüngt wurden, kann man auch Bio-Vegetarieren "Schwachsinnigkeit" attestieren.


Der Antichrist ist überall, Reklov. Er versteckt sich vor allem im menschlichen Selbstbetrug, mit dem so mancher Idiot seine eigene Dummheit als Genialität bewundert.

Wenn jemand meint, dass weil der Zahnriemen seines Automotor genau auf der Autobahn-Ausfahrt zerbrochen ist, von einem Schutzengel beschützt worden zu sein, dann ist das durchaus verständlich und kein Grund ihn der Schwachsinnigkeit zu verdächtigen. Die "Schwachsinnigkeit" leitet sich von jener defizitären Wahrnehmung und Wahrnehmungsverarbeitung ab, bei welcher "Sinneseindrücke" weit ab jeglicher Realität interpretiert werden. Mal ab und zu einem Schutzengel zu danken, der einem als einzig mögliche Erklärung in den Sinn kommt, wenn mal das "Glück" ein klein bisschen schneller war als der Verstand, kommt sogar bei uns Atheisten vor. Auch wenn wir genau wissen, dass der Zahnriemen immer beim Ein- oder gelegentlich auch beim Auskuppeln des Motorgetriebes reißt.

Wenn dann aber jemand anderen gegenüber einen solchen nicht wiederholbaren und somit einmaligen "Glücksfall" als Beweis für die Existenz von Schutzengeln auflegt und dabei auch noch besonders autoritäre Töne spuckt, obwohl er genau weis, dass viel andere, technische Defekt am eigenen Auto nicht überlebt haben, oder danach ihr restliches Leben unter den Voraussetzung einer Schwerstbehinderung bewältigen müssen.. und dabei auch auf das Leben anderer Menschen aus ihrem unmittelbaren Umfeld äußerst belastend einwirken..

dann kann man nicht nur, sondern muss auch davon ausgehen, dass dieser Schutzengelapologet "sie nicht alle richtig im Schrank stehen hat" und somit auch in den meisten anderen seiner Realitätsinterpretationen nicht ernst zu nehmen ist.

dann

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

SOL demiurg Offline




Beiträge: 733

27.06.2018 20:55
#257 RE: Der Antichrist antworten

@Sleven
Jungchen, egal wie stark du hier versuchst deine Aufmerksamkeit auf dich zu lenken oder denkst dieses zu tun, in einem elitären Umfeld wirst du dich nicht wiederfinden, geschweige denn bewegen.
Die Elite auf diesem Planeten interessiert sich nicht für Geschwätz welches von geistig verwirrten Personen geführt wird. Wir spielen mit solchen Personen und belustigen uns daran.
DU selbst hast keine Möglichkeit die Welt zu (ver)ändern, weder mit deinen Aussagen noch mit deinen Taten. Du kannst so viel Galle spucken wie du willst – es wird dadurch nicht besser!

Zitat von Sleven im Beitrag #250
Ja richtig, es geht darum das du keine Eier in der Hose hast dich gegen alle Meinungen zu setzen und für die einzige Wahrheit einzustehen!

Eine einzige Wahrheit? Welche soll das sein? Das alle Eier in der Hose dem Osterhasen gehören?
Oder das die leeren Säcke des Weihnachtsmanns die Elfen füllen? Oder bist du einfach nur Homosexuell veranlagt und magst beim Ausspruch das bildliche Verhalten eines Hodens wenn du die letzten Tropfen beim Abschütteln ins Gesicht bekommst?

Zitat von Sleven im Beitrag #250
Du sollst es erklären, weil ich sowieso genau weiß, dass du zu beschränkt bist dafür, ich allerdings sehen möchte wohin dein Irrtum steuert, um dir Einfallspinsel anschließend die Passende Lektion zu erteilen!

Du scheinst die Frage nicht richtig verstanden zu haben. WIESO sollte ich hier oder irgendwer irgendetwas erklären? Was für einen Sinn hätte dies?

Zitat von Sleven im Beitrag #250
Ich mag NOCH ein kleines Licht sein, doch dein Licht ist längst erloschen!

NOCH? Ich denke du bist der Erzengel und der Antichrist und der Zauberer mit der Wahrheit in der Spitze seines Stabes?

Sleven ( gelöscht )
Beiträge:

28.06.2018 03:10
#258 RE: Der Antichrist antworten

Also, es ist vollbracht und sämtliche meiner Erwartungen wurden übertroffen, das Religionsforum geht nirgendwo-mehr-hin und hat sich vor Angst bereits eingekackt!

Das ist auch ganz gut so, denn wie ihr ALLE wisst, wisst ihr nicht was am 9/11 passiert ist, doch wisst ihr ALLE, dass an dieser Sache mächtig was faul ist, doch was daran so faul ist, dass wisst ihr nicht!

Denn so wie dieses Ereignis geschehen ist, so wisst ihr, dass auch All das passieren wird, von dem ich zeuge und ihr wisst ich spreche die Wahrheit, denn das Zeugnis zweier ist Wahrheit und so wie ich von der Bibel zeuge, so zeugt dieses Buch auch von mir!

Es war ein sehr weiter Weg bis hier her und so hoffe ich das nun diese Zeilen aus Johannes 16 – für jeden verständlich und nachvollziehbar sein werden, damit auch alle Fragen für die gackre Ente klar beantwortet seien sollten - Insofern er denn überhaupt lesen kann! - Im sinne von verstehen!

DER ANTICHRIST

Zitat

Willst du alle Fleischesser töten? Willst du auch mich töten? Die Antwort hätte ich gerne.



Seht her! – Prophezeiung erfüllt!


Solches habe ich zu euch geredet, daß ihr euch nicht ärgert. Sie werden euch in den Bann tun. Es kommt aber die Zeit, daß wer euch tötet, wird meinen, er tue Gott einen Dienst daran. Und solches werden sie euch darum tun, daß sie weder meinen Vater noch mich erkennen. Aber solches habe ich zu euch geredet, auf das, wenn die Zeit kommen wird, ihr daran gedenket, daß ich's euch gesagt habe. Solches aber habe ich von Anfang nicht gesagt; denn ich war bei euch.

Das Werk des Heiligen Geistes

Nun aber gehe ich hin zu dem, der mich gesandt hat; und niemand unter euch fragt mich: Wo gehst du hin? Sondern weil ich solches geredet habe, ist euer Herz voll Trauerns geworden. Aber ich sage euch die Wahrheit: es ist euch gut, daß ich hingehe. Denn so ich nicht hingehe, so kommt der Tröster nicht zu euch; so ich aber gehe, will ich ihn zu euch senden. Und wenn derselbe kommt, wird er die Welt strafen um die Sünde und um die Gerechtigkeit und um das Gericht: um die Sünde, daß sie nicht glauben an mich; um die Gerechtigkeit aber, daß ich zum Vater gehe und ihr mich hinfort nicht sehet; um das Gericht, daß der Fürst dieser Welt gerichtet ist.

Ich habe euch noch viel zu sagen; aber ihr könnt es jetzt nicht tragen. Wenn aber jener, der Geist der Wahrheit, kommen wird, der wird euch in alle Wahrheit leiten. Denn er wird nicht von sich selber reden; sondern was er hören wird, das wird er reden, und was zukünftig ist, wird er euch verkünden. Derselbe wird mich verklären; denn von dem Meinen wird er's nehmen und euch verkündigen. Alles, was der Vater hat, das ist mein. Darum habe ich euch gesagt: Er wird's von dem Meinen nehmen und euch verkündigen.

Solches habe ich zu euch durch Sprichwörter geredet. Es kommt aber die Zeit, daß ich nicht mehr durch Sprichwörter mit euch reden werde, sondern euch frei heraus verkündigen von meinem Vater. An dem Tage werdet ihr bitten in meinem Namen.

Das Herz Ass: -
Wenn ihr sterbt, so wird es sein, als wenn ihr einschlaft, und wenn ihr geboren werdet, so ist dies euer erwachen! Es ist der Anfang und das Ende von Ewigkeit zu Ewigkeit! So werdet ihr euch wiederfinden, als all das Fleisch unter euch und in den Körpern jener, die ihr esst!

Eure Kinder sind durch eure Unschuld dazu verurteilt, sich all diesem Verbrechen anzuschließen, sich selbst in dieser Hölle wiederzufinden, welche Ihr für sie erschaffen habt! Es ist traurig doch es ist wahr, denn das Problem bei all dem, dass seid IHR! Die Hölle ist keine andere Welt, wo ihr nach dem Tod hingeht, es bleibt die Welt, die Ihr erschafft und dann durch die Augen der Tiere seht! Nicht ich bin euer Verhängnis – Ihr seid das meine und ihr tut das Falsche, was auch immer ihr glaubt! Denn glaubt ihr nie an euch selbst und erniedrigt euch zu unwichtigen Versagern. Doch sage ich euch, dass ihr Götter seid, dass alles nur an euch liegt und ihr euch alle nur gemeinsam, daraus befreien könnt!
Es ist ein Ring aus Feuer um Alle darin zu binden!

Und so lebt ihr euer Leben heil und froh und ohne Sorgen, im Rausch aus dem Becher des goldenen Kelches. Doch der Rausch wird samt eurem Leben bald ein jähes Ende nähmen, ein bitteres erwachen nach sich ziehen und euer Leiden, damit nie ein Ende nähmen!
Es war nicht immer so, dass es all die Tiere und Kreaturen gab und es war auch nicht immer so, dass es die Welt und die Menschen gab. Denn der Baumeister aller Welten schuf die Erde und die Tiere und den Menschen, und seine Welt ist außerhalb dieser Welt, es ist die göttliche Nation. Diese göttliche Nation ist die Mutter aller Städte der Erde!

Ich führte damals einen Krieg gegen Sie, den himmlischen Krieg, doch wir haben diesen Krieg verloren und so wurden wir in Tiere verwandelt und in eine Höhle geworfen. Ich sage euch, die Welt war einst wundervoll wie ein Märchenland und es wurde kein Fleisch in ihr gegessen, denn alle lebten wir von den Früchten der Bäume und alle lebten wir ewig in dieser Welt!

Doch Jehova hat mit der Sonne alles verbrannt und so brachte Sie eine große Kälte über die Welt. Sie hat auch all die großen Lebensbäume gefällt und die Natur völlig zerstört! Als sie alles genommen hatte, wuchs zunächst lange Zeit nichts mehr auf der Erde und alles hat angefangen sich gegenseitig zu essen. Seid Anbeginn wird die Menschheit belogen von dem Bund Jehovas um die Städte in Gottes Namen zu errichten und die Tiere zu essen.


Sprechen zu ihm seine Jünger: Siehe, nun redest du frei heraus und sagst kein Sprichwort. Nun wissen wir, daß du alle Dinge weißt und bedarfst nicht, daß dich jemand frage; darum glauben wir, daß du von Gott ausgegangen bist.

Jesus antwortete ihnen: Jetzt glaubet ihr? Siehe, es kommt die Stunde und ist schon gekommen, daß ihr zerstreut werdet, ein jeglicher in das Seine, und mich allein lasset.

Aber ich bin nicht allein, denn der Vater ist bei mir. Solches habe ich mit euch geredet, daß ihr in mir Frieden habet. In der Welt habt ihr Angst; aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden.


Es ist schon die Axt den Bäumen an die Wurzel gelegt. Darum, welcher Baum nicht gute Frucht bringt, wird abgehauen und ins Feuer geworfen. Ich taufe euch mit Wasser zur Buße; der aber nach mir kommt, ist stärker denn ich, dem ich nicht genugsam bin, seine Schuhe zu tragen; der wird euch mit dem Heiligen Geist und mit Feuer taufen. Und er hat seine Wurfschaufel in der Hand: er wird seine Tenne fegen und den Weizen in seine Scheune sammeln; aber die Spreu wird er verbrennen mit ewigem Feuer. (Matthäus 3)



Und ich sage es euch – Dass ist es – Die Apokalypse und die Revolution, die ich anführe. Ich wache auf und ich fühle es in meinen Knochen, es ist genug um mich Wachsen zu lassen! Willkommen in der Neuen Weltordnung, Willkommen in der Neuen Zeit! - Ich bin Radioaktiv


Zitat
Wir spielen mit solchen Personen und belustigen uns daran

.

Wir? –Ich spiele mit dir, denn bin ich hier der Joker! Du kennst doch nicht mal die Spielregeln! Du spielst vielleicht Taschenbillard, aber das war auch schon!

Doch ich schätze die Mühe die du dir machst, um mich zu bekämpfen, auch wenn du es nicht schaffst, so vergab nicht deine Mühe und geh auf Abstand, denn für dich bin ich schon zu groß! Du Otterngezücht, wer hat denn dir gewiesen, daß du dem künftigen Zorn entrinnen wirst? (Matthäus 3)


Zitat
DU selbst hast keine Möglichkeit die Welt zu (ver)ändern, weder mit deinen Aussagen noch mit deinen Taten.


Du kannst dir weiter all diese Dinge einreden und sicher treffen sie auch alle auf dich zu, doch ich bin das Gegenteil von dir!

Es braucht nur zwei bis drei mutige Männer um den Geist einer Nation zu ändern (Voltaier)

Viva Revolution!

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 16.637

28.06.2018 08:15
#259 Der Antichrist antworten

Sleven gelöscht. Wenn du (Sleven) trotzdem einliest: Deine Wiederkehr - auch über einen anderen Nicknamen - ist unerwünscht => Du hast Hausverbot! Wegen deinem wiederholten Aufruf (als gottesbefohlene Weisung) an alle Gläubigen, alle "Fleischfresser" zu töten! Das ist - auch wenn dich fast alle nicht ernst nehmen können... - Volksverhetzung zu Mord und Religionskrieg! Kann ich die als Administrator auf die leichte Schulter nehmen? Volksverhetzung ist verboten und muss strafrechtlich verfolgt werden!

Komme also besser nicht wieder... Du brauchst ja auch von dir aus nicht wiederzukommen - ist ja eh "alles vollbracht".

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

seneca Offline

religiöser Atheist


Beiträge: 628

05.07.2018 18:53
#260 RE: Der Antichrist antworten

An Gysi

Gut, dass du diesen fanatischen Vegetarier Sleven gesperrt hast. Nebst verkappten Morddrohungen an den Fleischessern hat er das Forum mit seinem wirren, bedrohlich tönenden okkult-dämonistischen Geschreibe angefüllt, in der Meinung, er könne damit Eindruck erwecken. Dass er sich den Titel Antichrist anmasst, der doch Nietzsche zusteht (Achtung Ironie, auch so ein Grössen-Wahnsinniger, aber wenigstens mit schriftstellerischem Format), zeigt, dass Sleven ein Fall für das Psychiatrie-Handbuch ist (Stichwort religiöser Wahn).

Ich meine, es gilt gegen die schwarze Schlammflut des Okkultismus (Freud) und des Fanatismus aller Art anzukämpfen (auch in einem selber), und das natürliche Licht der Vernunft, das lumen naturale rationis, wie es so schön lateinisch heisst, leuchten zu lassen.

__________________________________________________
RELIGION IST HEILBAR! - Denken ist eine Anstrengung; Glauben ein Komfort (Ludwig Marcuse).- Das Leben ist eine mißliche Sache; ich habe mir vorgesetzt, es damit hinzubringen, über dasselbe nachzudenken (Schopenhauer).
Ich würde nur an einen Gott glauben, der zu tanzen verstünde
(Nietzsche, Zarathustra).

Reklov Offline




Beiträge: 4.129

06.07.2018 15:53
#261 RE: Der Antichrist antworten

Zitat
Zoome Gott heran, und du wirst merken, dass dieser Gott schon immer in dir als deine GEFÜHLE drin war. Du hast sie nur ins Fantastische überhöht und falsch interpretiert. So geschieht das mit den "Dingen", die man sosehr vermisst...

Gysi,

... ob nun einer das Wort "Gefühl", "Idee" oder "Gedanke" anwendet, ist von untergeordneter Bedeutung. Wichtiger wäre z.B., dass sich ein Tier über so etwas erst gar keine Gedanken macht, - machen kann.

Das Thema ist schwierig und sollte nicht leichtfertig mit "fantastischer Überhöhung" abgetan werden, denn wer nur die Übereinstimmung zwischen Gegenständlichkeiten des Bewusstseins als Maßstab überhaupt nimmt, kann z.B. mit philosophischen Wahrheiten die Wahrheit leugnen, indem er sagt: "Diese Wahrheiten sind keine Wahrheiten, da ihnen der objektive Maßstab und das objektive Kriterium fehlen.

Die Wahrheit von WELT und TRANSZENDENZ liegt in dem von uns unabhängigen Sein selber. - Spricht aber einer von der Wahrheit der Dinge in der Welt, so meint er die Übereinstimmung zwischen Ding und Urbild.
Spricht einer von der Wahrheit der Chiffren der Transzendenz, so meint er die Übereinstimmung zwischen gegenständlich gewordenen Symbolen und dem Sein selbst.
Spricht einer etwa mit dem alten Satz, Gott sei die Wahrheit, so vermag er diese Wahrheit mit dem Gedanken der Übereinstimmung nicht zu treffen. Diese Wahrheit wäre ohne Übereinstimmung, da sie ohne alle Gegenständlichkeit wäre.

Wer also nur an der Gegenständlichkeit klebt (wie z.B. PQV), alles andere als Gespinnst abwertet, der muss nun auch zwangsläufig, auf dieser Ebene stehend, denken, kann lediglich die uns zugängigen Erkenntnisse über Materielles berücksichtigen. Ob dies nun als "vollständig" oder "mangelhaft" betrachtet werden kann, sollte von keinem Menschen beurteilt werden, es sei denn, er wäre bei der Erschaffung der Welt selbst dabei gewesen.

Gruß von Reklov

seneca Offline

religiöser Atheist


Beiträge: 628

06.07.2018 18:35
#262 RE: Der Antichrist antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #261
Das Thema ist schwierig und sollte nicht leichtfertig mit "fantastischer Überhöhung" abgetan werden, denn wer nur die Übereinstimmung zwischen Gegenständlichkeiten des Bewusstseins als Maßstab überhaupt nimmt, kann z.B. mit philosophischen Wahrheiten die Wahrheit leugnen, indem er sagt: "Diese Wahrheiten sind keine Wahrheiten, da ihnen der objektive Maßstab und das objektive Kriterium fehlen.

Die Wahrheit von WELT und TRANSZENDENZ liegt in dem von uns unabhängigen Sein selber. - Spricht aber einer von der Wahrheit der Dinge in der Welt, so meint er die Übereinstimmung zwischen Ding und Urbild.
Spricht einer von der Wahrheit der Chiffren der Transzendenz, so meint er die Übereinstimmung zwischen gegenständlich gewordenen Symbolen und dem Sein selbst.
Spricht einer etwa mit dem alten Satz, Gott sei die Wahrheit, so vermag er diese Wahrheit mit dem Gedanken der Übereinstimmung nicht zu treffen. Diese Wahrheit wäre ohne Übereinstimmung, da sie ohne alle Gegenständlichkeit wäre.

Wer also nur an der Gegenständlichkeit klebt (wie z.B. PQV), alles andere als Gespinnst abwertet, der muss nun auch zwangsläufig, auf dieser Ebene stehend, denken, kann lediglich die uns zugängigen Erkenntnisse über Materielles berücksichtigen. Ob dies nun als "vollständig" oder "mangelhaft" betrachtet werden kann, sollte von keinem Menschen beurteilt werden, es sei denn, er wäre bei der Erschaffung der Welt selbst dabei gewesen.


Was Reklov hier schreibt, ist z.T. unverständlich, z.T. der Spur nach richtig und unausgegoren. Wieder mal zu Frage: Was ist Wahrheit? Wahrheit ist nach allgemein anerkannter Definition die Übereinstimmung zwischen Gegenstand, der auch ein Gedankending, also abstrakt, sein kann, und einer Aussage (Kant spricht von Urteil) darüber. Es ist also ein Problem der Sprache, mit all deren Unvollkommenheiten: Wir denken in Begriffen (gutes deutsches Wort, das mit be-greifen zu tun hat; im englischen heisst es concept, was von lat. con-cipere kommt, und das gleiche heisst). Sogenannte Glaubenswahrheiten sind nicht überprüfbare und meist nicht begründbare Überzeugungen, mehr nicht. Z.B. "Gott ist allmächtig", wobei sich das Attribut "allmächtig", schon aus dem (erfundenen) Begriff "Gott" ergibt, was übrigens nichts über seine Existenz aussagt.

Der Gedanke hinter den Urbildern ist folgender: Alle Dinge haben ein Ideal in einem gedachten jenseitigen Gefilde. Das ist der "Ideenhimmel" des guten alten Platon. Man denke an den Stuhl, auf dem man gerade sitzt. Was ist das transzendente Ideal eines Stuhls? Es gibt Tausende von Stuhlformen. Man kann sich die einfachste wesentliche Definition ausdenken. Das ist dann der Idealbegriff eines Stuhls. Es ist also ein je eigenes Gedankending. Oder gibt es das objektive Ideal eines Stuhls? Ich glaube nicht. Die Urbilder = Ideen gehören der res cogitans (Descartes) an, also dem Denken, an. Und das Denken ist subjektiv, auch wenn man eine gewisse objektive (transpersonale) Übereinstimmung (über gewisse Dinge) erreichen kann.

Über "Gott" erreicht man nie eine Übereinstimmung. Die Aussage "Gott ist die Wahrheit" ergibt für sich keinen Sinn. Das kann nur heissen, dass der Schreiber des Satzes überzeugt ist, dass Gott existiert. Wenn er sagt, Gott ist das Sein (wie der Theologe Tillich), so identifiziert er die Welt mit Gott und umgekehrt, wie es Spinoza getan hat, aber dann ist Gott eigentlich kein personales Wesen mehr. Das Gott-Gefühl, dass er auf die Welt projiziert nimmt er aus der eigenen Person. Wenn dessen Persönlichkeit zerfällt, gibt es keinen Gott und keine Welt mehr, oder nur noch die engste Umgebung.

Zum Begriff Sein: "Sein" (lat. esse) ist übrigens kein Ding, sondern ein Prozess (lat. pro-cess), d.h. ein Vorgang: Alles bewegt sich, im kleinsten die Atome, auch wenn es scheinbar in Ruhe ist. Also, man muss sich von Heidegger und seinen Fans nicht kirre machen lassen, das "Sein" oder gleichbedeutend "das Seiende" (partizip praesens: "das Teilhabende am Vorhanden-Sein"; vgl. präsent = anwesend) sind alle existierenden (heraus-stehenden) Dinge, also die Welt, das Universum. Auch die einzelnen Menschen gehören zum Sein, oder haben Sein, sind Wesen (der Begriff ist von Meister Eckart, was "seiend" bedeutet). Alle Begriffe, ob deutsch oder lateinisch, weisen auf nichts weiter zurück, als auf das Seiende. Man mag beim Gedanken daran ein metaphysisches Gefühl haben, wie man will.

__________________________________________________
RELIGION IST HEILBAR! - Denken ist eine Anstrengung; Glauben ein Komfort (Ludwig Marcuse).- Das Leben ist eine mißliche Sache; ich habe mir vorgesetzt, es damit hinzubringen, über dasselbe nachzudenken (Schopenhauer).
Ich würde nur an einen Gott glauben, der zu tanzen verstünde
(Nietzsche, Zarathustra).

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.368

07.07.2018 19:30
#263 RE: Der Antichrist antworten

Zitat von seneca im Beitrag #262
Wahrheit ist nach allgemein anerkannter Definition die Übereinstimmung zwischen Gegenstand, der auch ein Gedankending, also abstrakt, sein kann, und einer Aussage (Kant spricht von Urteil) darüber. Es ist also ein Problem der Sprache, mit all deren Unvollkommenheiten: Wir denken in Begriffen (gutes deutsches Wort, das mit be-greifen zu tun hat; im englischen heisst es concept, was von lat. con-cipere kommt, und das gleiche heisst).



So einfach ist es mit der Wahrheit leider nicht. Und ein Problem der Sprache ist Wahrheit schon allemal nicht.

Gehen wir lieber mal davon aus, dass "Wahrheit" eine Erlebnissimulation unseres Gehirns ist, welches erst mal aus den Reizen unserer Sinnesrezeptoren und einer konsensualen Übereinstimmung mit den Gehirnkonstrukten anderer Artgenossen überhaupt erst zu dieser Illusion einer "wahren" gegenständlichen Übereinstimmung kommen kann.

Das heißt, dass die physikalische Wechselwirkung unserer Sinnesrezeptoren mit Atomen und Molekülen und den ganzen Strahlungsreflektioen, elektrochemischen Reaktionen. usw usf.... ohne konsensuale Rückkoplung anderer Artgenossen-Gehirne überhaupt keinen Sinn ergeben. Und sollten einige der "Sinnesrezeptoren" dann auch noch teilweise oder zuweilen ganz ausfallen.. müssen wir uns erst recht auf diese Rückkoplung verlassen können. Die Sprache ist dabei kein Problem, sondern der einzig entscheidende Vorteil.

Diese altphilosophische Position die du bezüglich der Wahrheit beziehst, hat auch die Naturwissenschaften über lange Zeit immer wieder in schier auswegslose Sackgassen geführt. Menschliches Bewusstsein ist nicht etwas, was der Mensch schon mit ins Leben bringt, sondern ein komplexer Beziehungs und Rückkopplungs-Prozess menschlicher Gehirne.

Von daher ist auch Reklovs "Wahrheits-Spur" restlos falsch und nicht einfach nur nicht ausgegoren.

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

Reklov Offline




Beiträge: 4.129

08.07.2018 13:17
#264 RE: Der Antichrist antworten

Zitat
Von daher ist auch Reklovs "Wahrheits-Spur" restlos falsch und nicht einfach nur nicht ausgegoren.

Perquestavolta,

I. Kant hatte Recht, als er schrieb, dass der Mensch meistens in Urteilen oder Vergleichen spreche!

... die "Wahrheitsspur" eines PQV, sowie andere "kecke", religiös dogmatische - oder atheistische Statements entdeten dann aber auch in dem Gehirn-Fass der unausgegorenen Ansichten- und Meinungssäfte - wenn man denn "fair" sein möchte!

Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 4.129

08.07.2018 13:36
#265 RE: Der Antichrist antworten

Zitat
so identifiziert er die Welt mit Gott und umgekehrt, wie es Spinoza getan hat, aber dann ist Gott eigentlich kein personales Wesen mehr. Das Gott-Gefühl, dass er auf die Welt projiziert nimmt er aus der eigenen Person. Wenn dessen Persönlichkeit zerfällt, gibt es keinen Gott und keine Welt mehr, oder nur noch die engste Umgebung.

seneca,

... das "personale" Wesen Gottes sollte sich ja wohl mit dem Umkippen der Götzenbilder/Statuen nun schon seit langem erledigt haben!?!?

Was "zerfällt", ist höchstens die "Persönlichkeit" eines Menschen - aber dann auch nur als atomare Erscheinung, wie sie jedem von uns geschenkt wurde.
Die Frage: Was ist der Mensch?, - ist ja bis heute nicht geklärt/gültig beantwortet! - Was willst Du dann Gültiges über den Begriff "Gott" schon groß zu Papier bringen?

Ein wichtiger Teilbereich der WAHRHEIT ist die LIEBE! - Wer in ihrer "Wirklichkeit" leben kann, der handelt wohl nie falsch, lügt, stiehlt oder tötet auch nicht "aus falsch verstandener Liebe".

Zitat
Das Gott-Gefühl, dass er auf die Welt projiziert nimmt er aus der eigenen Person.

Aus was sollte er es denn sonst nehmen können? Etwa aus einem Stein, aus mathematischen Verhältnissen, aus elektormagnetischen Wechselwirkungen? Ich sage: "Gott" kann man nur aus der eigenen Seele "schöpfen". Diese aber ist bei jeder Person bekanntlich anders "justiert". So viele Ansichten, so viele Ansprüche auf das Wahrhsein!

Gruß von Reklov

seneca Offline

religiöser Atheist


Beiträge: 628

09.07.2018 15:18
#266 RE: Der Antichrist antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #263
So einfach ist es mit der Wahrheit leider nicht. Und ein Problem der Sprache ist Wahrheit schon allemal nicht.

Gehen wir lieber mal davon aus, dass "Wahrheit" eine Erlebnissimulation unseres Gehirns ist, welches erst mal aus den Reizen unserer Sinnesrezeptoren und einer konsensualen Übereinstimmung mit den Gehirnkonstrukten anderer Artgenossen überhaupt erst zu dieser Illusion einer "wahren" gegenständlichen Übereinstimmung kommen kann. ....


KLar ist Wahrheit ein Problem der Sprache, weil Wahrheit mit Aussagen oder Gedanken oder vielleicht sogar Gefühlen (die in Sprache gefasst werden) zu tun hat: Entweder ist etwas richtig oder falsch.

Was die "alte Philosophie" sagt über die Wahrheit bzw. die Definition von Wahrheit ist weder falsch noch überholt, sondern eben basic philosophy. Das ist die Ausgangslage, worauf weitere Überlegungen aufbauen.

Was du schreibst über Gehirnphysiologie hat mit Wahrheit mal nichts zu tun, sondern mit Wahrnehmung und Erkenntnis, was seit Jahrhunderten (z.B. im Hochmittelalter) ein Thema der Philosophie ist. Das Thema Wahrnehmung und Erkenntnis hat u.a. schon Schopenhauer, aufbauend auf Kant, behandelt: Die Welt ist meine Vorstellung aufgrund meiner Sinneseindrücke und Begriffsbildungen.
Die moderne Gehirnforschung setzt die "alte Philosophie" nicht ausser kraft, sondern bestätigt und präzisiert diese. Die "alten Philosophen" sind ohne moderne naturwissenschaftliche Methoden durch Beobachtung und Nachdenken zu den gleichen Erkenntnissen gelangt.

__________________________________________________
RELIGION IST HEILBAR! - Denken ist eine Anstrengung; Glauben ein Komfort (Ludwig Marcuse).- Das Leben ist eine mißliche Sache; ich habe mir vorgesetzt, es damit hinzubringen, über dasselbe nachzudenken (Schopenhauer).
Ich würde nur an einen Gott glauben, der zu tanzen verstünde
(Nietzsche, Zarathustra).

seneca Offline

religiöser Atheist


Beiträge: 628

09.07.2018 16:03
#267 RE: Der Antichrist antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #265

.
Die Frage: Was ist der Mensch?, - ist ja bis heute nicht geklärt/gültig beantwortet! - Was willst Du dann Gültiges über den Begriff "Gott" schon groß zu Papier bringen?

Ein wichtiger Teilbereich der WAHRHEIT ist die LIEBE! - Wer in ihrer "Wirklichkeit" leben kann, der handelt wohl nie falsch, lügt, stiehlt oder tötet auch nicht "aus falsch verstandener Liebe".

Zitat
Das Gott-Gefühl, dass er auf die Welt projiziert nimmt er aus der eigenen Person.


.............
Aus was sollte er es denn sonst nehmen können? Etwa aus einem Stein, aus mathematischen Verhältnissen, aus elektormagnetischen Wechselwirkungen? Ich sage: "Gott" kann man nur aus der eigenen Seele "schöpfen". Diese aber ist bei jeder Person bekanntlich anders "justiert". So viele Ansichten, so viele Ansprüche auf das Wahrsein!



Was ist der Mensch? Ich versuchte die ganze Zeit, das zu beantworten. Das ist viel interessanter als alle Theologie. Genau betrachte ist Theologie Teil der Anthropologie.

Liebe ist nicht Teil der Wahrheit sondern höchstens umgekehrt. Wenn jemand lieb ist, dann ist er/sie wahrscheinlich auch wahr oder echt, d.h. nicht falsch und nicht verlogen. Man spricht dann von Ehrlichkeit nicht von Wahrheit. Wahrheit ist keine Charaktereigenschaften.

"Gott" kann man nur aus der eigenen Seele "schöpfen". Damit bestätigst du, was ich die ganze Seite sage.
Du schöpfst, schaffst Gott, genauer gesagt deine eigene Gottesvorstellung, selber aus deiner "Seele", die eine entsprechende Disposition dazu hat. Andere haben diese Neigung nicht oder weniger. Jetzt drängt sich die Frage auf, was ist unter "Seele" zu verstehen?

Die Vorstellung der eigenen (spirituellen) Seele ist offensichtlich das Gegenstück, das Pendant zur eigenen Gottes-Vorstellung. Das alles ist ja immer subjektiv, deshalb "eigen". Das Thema Seele (und Geist) habe ich mehrmals im basic philosophy thread behandelt.
Hier mal kurz gesagt ist "Seele" das Gefühl oder die Überzeugung, oder der Glaube an die eigene Wichtigkeit (Wertigkeit) und Einmaligkeit der eigenen Person. Persona ist ja die Maske (im klassischen Theater) oder die Masken, mit der wir unsere verschiedenen Rollen im Leben spielen oder ausfüllen. Statt Seele spricht man auch vom "Selbst", womit der innerste Kern oder Wesenskern der Person gemeint ist. Also das, was den betreffenden Menschen ausmacht. Beim Wesen im Sinne von Eigeschaften, kommt der Charakter ins Spiel, was ein weites Feld für sich ist, das man beackern kann.

__________________________________________________
RELIGION IST HEILBAR! - Denken ist eine Anstrengung; Glauben ein Komfort (Ludwig Marcuse).- Das Leben ist eine mißliche Sache; ich habe mir vorgesetzt, es damit hinzubringen, über dasselbe nachzudenken (Schopenhauer).
Ich würde nur an einen Gott glauben, der zu tanzen verstünde
(Nietzsche, Zarathustra).

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.368

09.07.2018 22:47
#268 RE: Der Antichrist antworten

Zitat von seneca im Beitrag #267


Die Vorstellung der eigenen (spirituellen) Seele ist offensichtlich das Gegenstück, das Pendant zur eigenen Gottes-Vorstellung. Das alles ist ja immer subjektiv, deshalb "eigen". Das Thema Seele (und Geist) habe ich mehrmals im basic philosophy thread behandelt.
Hier mal kurz gesagt ist "Seele" das Gefühl oder die Überzeugung, oder der Glaube an die eigene Wichtigkeit (Wertigkeit) und Einmaligkeit der eigenen Person. Persona ist ja die Maske (im klassischen Theater) oder die Masken, mit der wir unsere verschiedenen Rollen im Leben spielen oder ausfüllen. Statt Seele spricht man auch vom "Selbst", womit der innerste Kern oder Wesenskern der Person gemeint ist. Also das, was den betreffenden Menschen ausmacht. Beim Wesen im Sinne von Eigeschaften, kommt der Charakter ins Spiel, was ein weites Feld für sich ist, das man beackern kann.




Ist heute wohl überall ein bisschen warm.... und wenn die dafür verantwortliche Konzentration der Treibhausgase in unserer Atmosphäre weiterhin zunimmt, wird die Konzentration des eigenen Geistes bei gar so manchen unserer Artgenossen proportional dazu weiter abnehmen...
Erste Anzeichen dafür, zeigen sich auch hier in diesem deinen Beitrag, seneca.

Klar... dreht sich in der transzendentalen Logik rund um den Gottesgedanken herum alles nur um die eigene Wichtigkeit (Wertigkeit) und die alles überragende Einmaligkeit der eigenen Person. Das ist aber natürlich immer noch dieselbe Seele und das selbe Wesen wie es dem Charakter jener überaus spirituellen Nationalsozialisten, Kriegsverbrechern, Rassisten und völkischen Vollidioten zueigen war, deren Bewusstsein aber ansonsten so flach war, wie das Land in dem sie lebten.

Und natürlich ist die Seele auch jenes Programm, mit dem die Eigenschaften unseres Wesen in den Genen festgelegt werden.

Was und Wer also ist der Mensch. Neutral beurteilt ist das menschliche Gehirn ein Beziehungsorgan. Auf der anderen Seite der selben Medaille sind wir evolutionsbedingt motorische Opportunisten und damit im Ganzen, auch am allerwenigsten ein ICH und SELBST. Erkennbar auch daran, wie viel von unserer "Energie" wir für die gegenseitige Manipulation/Beeinflussung aufwenden/verbrauchen.

In Anbetracht dessen, dass es auch eine Unmenge Parasiten gibt, die das Gehirn und den darin enthaltenen Geist entsprechend beeinflussen und manipulieren können - um den befallenen Wirt in die Transportlogistik des eigenen Genpols zu integrieren.. auch Menschen werden dadurch oft auffallend risikobereiter - und es gibt nachweisliche Belege dafür, dass in diesem ZH. die Ursache für diese erhöhte Risikobereitschaft hauptsächlich von unseren Hauskatzen ausgeht.. ist es auch gut möglich, dass hinter der abnormen Egozentrik die mit diesem dem ganzen spirituellen Zauber stets einhergeht, ebenfalls ein solcher Parasit steckt.

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

Reklov Offline




Beiträge: 4.129

10.07.2018 15:07
#269 RE: Der Antichrist antworten

Zitat
dass hinter der abnormen Egozentrik die mit diesem dem ganzen spirituellen Zauber stets einhergeht, ebenfalls ein solcher Parasit steckt.

Perquestavolta,

... Egozentrik schleicht sich aber (als Parasit!) auch in manchem Lager von Atheisten ein!

Gruß von Reklov

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.368

11.07.2018 08:49
#270 RE: Der Antichrist antworten

Dumme egozentrische Parasiten gibt es überall, Reklov.

Egozentrik gründet sich auf der Illusion, dass das ICH und Selbst als etwas einmaliges nur aus sich selbst, oder aus einem höheren geheimnisvollen mystischen Plan heraus existiert und somit auch einen höheren Stellenwert gegenüber all den Beziehungsstrukturen besitzt, von denen es aber in seiner tatsächlichen (realen) Existenz mehr als nur abhängig ist.

Solcherlei Parasiten gibt es auch unter den Atheisten, Reklov. Aber alle Atheisten zusammen machen nur einen ganz geringen Teil der gesamten Weltbevölkerung aus. Was also heißt, dass der überwiegende Teil der egozentrischen Parasiten sich durch irgendwelche "heheren" Rechtfertigungsargumente behauptet, die allein vom "Glauben" an einen "heheren" unbegreiflichen göttlichen Willen dahinter abhängen.

Es ist nun mal einfach dummer egozentrischer Schwachsinn zu meinen und zu behaupten, das ungelöste Rätsel die Existenz eines höheren nicht begreiflichen Wesens beweisen, welches sich für die scheinbare Vollkommenheit der kosmischen Ordnung verantwortlich zeichnet. Zumal es ein solche kosmische Ordnung über die großen Zeit- und Raumverhältnisse unseres Universums verteilt, gar nicht gibt und nie gegeben hat. Was also andersherum wieder bedeutet, dass ungelösten Rätseln in Wirklichkeit nur die Existenz von chaotischen Systemen beweisen, welche mit der simplen Ursche.Wirkungs-Logik > der Gläubigen selbst, nicht zu verstehen sind. Auch hier zeigt sich dann wieder die naive wie ebenso arrogante Dummheit hinter der religiösen Selbstüberschätzung, die ja von sich behauptet in der allumfassenden Wahrheit zu sein.

Alle Gläubigen leben seit jeher in der Vorstellung:
> (Was ICH nicht verstehe, kann nur noch durch einen Gott über mir erklärt werden und also bin ich somit auch das Maß aller menschlichen Erkenntnis) <

Was für ein kranker Schwachsinn, Reklov.

Etwas das nicht gemessen werden kann, ist in seiner Existenz nicht dadurch erwiesen, dass es nicht gemessen werden kann. Etwas das in seinem Verhalten nicht verstanden werden kann, obwohl es doch messbar da ist, bedeutet nicht, dass darin ein göttliches Geheimnis heherer Ordnung verbirgt, sondern dass die Vorstellung von einer absoluten kosmischen Ordnung, mit welcher über die sogenannte einfache Kausalkette vom Jetzt auf den einen ewigen Ursprung von allem zurückgerechnet wird, ziemlich naiv wie ebenso dumm ist. Für unsere frühen Vorfahren der Steinzeit muss man diesbezüglich Nachsehen walten lassen.

Aber heute im 21. Jh, gibt es keinen Grund mehr an solchen Unsinn zu glauben. Es sei denn, man will damit etwas rechtfertigen, was bei genauerem Hinsehen nichts anderes als parasitäres Verhalten ist. Jeder anständige Art-Direktor wird seine eignen Leistungen und Auszeichnungen immer zuerstmal als Team-Leistungen hervorheben, Reklov. Nur dumme besonders egozentrische Parasiten dieser Gilde, die selber oft überhaupt kein kreatives Talent besitzen, machen es immer genau andersherum.

-----
Nur am Glauben kannst du drehen und schrauben. bis die Wahrheit die du glauben willst, dir auch passt..

Reklov Offline




Beiträge: 4.129

11.07.2018 19:05
#271 RE: Der Antichrist antworten

Zitat
Alle Gläubigen leben seit jeher in der Vorstellung:
> (Was ICH nicht verstehe, kann nur noch durch einen Gott über mir erklärt werden und also bin ich somit auch das Maß aller menschlichen Erkenntnis) <

Perquestavolta,

... ach, sieh einer an, der PQV aus Bozen kennt scheinbar ALLE Gläubigen?!? - (Wohl eher nicht!)

Nur ein Depp unter den "Religioten" würde sich als das "Maß aller menschlichen Erkenntnis" ausgeben. Die meisten Gläubigen sind von solcher Anmaßung weit entfernt - schließlich ist ihnen der Unterschied zwischen GLAUBEN und WISSEN bekannt. Ein Glaubensbekenntnis ist auch kein Wissensbekenntnis. Sollte sich aber auch bis in Deine Ecke herumgesprochen haben!?

Zitat
Jeder anständige Art-Direktor wird seine eignen Leistungen und Auszeichnungen immer zuerstmal als Team-Leistungen hervorheben, Reklov. Nur dumme besonders egozentrische Parasiten dieser Gilde, die selber oft überhaupt kein kreatives Talent besitzen, machen es immer genau andersherum.

Also: Bei uns erscheint 1x im Jahr das bekannte JAHRBUCH DER WERBUNG, in dem sich deutschsprachige Werbeagenturen mit ihren Arbeiten präsentieren/vorstellen können. Dieses Buch liegt auch bei vielen Werbeabteilungen von Firmen auf dem Tisch. Somit können die dortigen Werbeleiter das >who is who< in der deutschen Werbeszene checken. Wir bekamen nicht selten Anfragen von Neukunden über dieses JAHRBUCH.

Ideen können viele Menschen haben (auch Werbe-Ideen!.) Wenn es aber darum geht, einem Kunden eine aufwendige Anzeigenkonzeption für sein Produkt zu verkaufen, müssen schon Profis ran, denn eine Anzeigen-Serie darf nicht bereits nach dem 3. od. 4. Motiv an Kreativität verlieren, sondern muss einen durchgehenden Qualitätsanspruch erfüllen - oft in einer Serie von über 24 Anzeigen, die z.B. über 2 Jahre hinweg geschaltet werden und den Kunden sehr viel Geld kosten!
Als Art-Direktor liest man also zunächst das Briefing des Kunden, mit all den nötigen Marketing-Daten, auch dem vom Kunden anvisierten Ziel, das mit einer Anzeigen-Serie erreicht werden soll: z.B. den Image- und Bekanntheitsgrad des Kunden und seiner Produkte zu steigern.
Meistens brieften mich meine Agentur-Chefs und erwarteten dann auch zügige Skizzen-Lösungen für erste kreative Ideen-ansätze, bei denen ich aber schon eine längere Serienfähigkeit meiner Lösungen nachweisen musste. Wenn meine Ideen-Skizzen gefallen konnten, kamen die Texter und andere Mitarbeiter mit ins Spiel (Fotograf, Grafiker). Jetzt wurden von den Rohentwürfen die aufwendigen Reinlayouts für die Kundenpräsentation gemacht. - Manche Kunden ließen dabei auch ungeniert durchblicken, dass noch andere Werber im Wettbewerb um den großen Etat mitmischen.

Wenn meine Ideen-Skizzen (ich stellte dabei stets 4-5 echte Alternativen vor!) nicht beim Chef ankamen, versuchten wir über ein >brainstorming< im größeren Mitarbeiterkreis zu neuen Ideen-Ansätzen zu kommen. Die künstlerische Ausführung lag jedoch stets in meinen Händen (jedenfalls von den Kunden, die mir anvertraut waren).

Einmal konzipierte ich z.B. eine Werbelinie, in der ein COMIC-Stil eingesetzt werden sollte. Da in Stuttgart ein spezieller Illustrator arbeitete, den ich von meiner Akademie-Zeit her kannte, setzte ich ihn für diese Illustrationen ein, weil er sich darauf spezialisiert hatte. Alle Vorskizzen (als Wegweiser für da JA des Kunden!) musste ich jedoch zunächst selber anfertigen.
Kreativität ist im Grunde nur schlecht teilbar und man stellt einem Komponisten ja auch nicht Leute an sein Klavier, die ihm ständig neue melodische Alternativ-Ideen vorsummen, während er gerade an seinen Lösungen arbeitet. Später kann und muss sich der Komponist aber auch Hilfe bei einem Arrangeur holen, der darauf geschult ist, Noten für Bands und große Orchester zu schreiben. Die Idee zu einer guten Melodie kann jedoch vom Einzelnen zu Hause, im Urlaub oder auf Reisen kommen. Mancher große Hit wurde sogar im Privatflugzeug oder im Garten hinter dem Haus komponiert.

Manchmal kamen mir beste Einfälle, wenn ich am Wochenende im eigenen Haus relaxte und Skizzen für die Montagsbesprechung vorbereitete. Oft lieferte ich auch dazu passende Headlines. Die Texter verfeinerten dann den noch ausstehenden Copy-Text. Unseren freien Fotografen machte ich verbindliche Skizzen und war bei Aufnahmen stets dabei, um die Arrangements zu steuern, denn auch hier kostete z.B. ein angereistes Fotomodell glatte 1000,- DM am Tag! Da durfte also nicht improvisiert werden und der Fotograf hatte das Briefing schon 2 Wochen vorher erhalten, um z.B. die nötigen Requisiten zu besorgen.
Freie Fotosetzer wollten von mir stets verbindliche und genaue Typo-Angaben, denn auch von ihnen kamen >externe Rechnungen< in die Agentur, die ich kurz checken musste.

Im Grunde ist ein Art-Direktor ein "Spielmacher" im Werbe-Team. Man erwartet von ihm auch immer wieder Torschüsse, die im Netz landen und nicht weit über den Kasten hinaus fliegen, sonst wird er in Frage gestellt. Seine Entwürfe müssen sich also beim Kunden auch verkaufen lassen!
Wer sich als Art-Direktor hauptsächlich mit der Leistung eines Teams durchbringen will, scheitert schnell, denn jeder Chef würde sich fragen, wozu er solch einem Mann denn das hohe Gehalt bezahlt, wenn er ähnlichen Erfolg auch ohne ihn - allein mit dem Team - schaffen kann.
Ein schöner, harter, aber vor allem ehrlicher Beruf, denn meine Arbeitgeber sahen täglich sehr genau, was auf meinem Tisch tagsüber so alles entstand. -

In einer Agentur führte der Chef sogar Einzeldaten/Stundenzettel über die Arbeitsleistung eines jeden produzierenden Mitarbeiters, um zu sehen, inwieweit sich dessen Gehalt mit seiner Leistung die Waage halten konnte. Von ihm bekam ich öfter genaue Angaben, wie lange ich an einer Entwurfslösung arbeiten durfte! Am Bleistift zu kauen und auf künstlerische Küsse zu warten, war also nicht drin, sondern - man musste in solchem Fall entsprechende Leistung in einer vorgegebenen Zeit bringen - nicht, weil der Chef ein Ekel war, sondern, weil der Kunde vorher einen bestimmten Preis zugesagt bekommen hatte. - So waren z.B. für den Entwurf eines neuen Firmenlogos für ein kleineres Unternehmen 5 Arbeitstage vorgesehen worden. Allein das Vergleichen mit allen Logos, welche bereits in der Branche des Auftraggebers auf dem Markt waren, nahm schon einiges an Zeit weg! Nun galt es, zu entwerfen, was als gut (auch in kleiner Größe funktionierend!) und eigenständig angeboten werden konnte, möglichst mit 3 professionellen Alternativen - also keinen Logo-Entwurf anzubieten, von dem der Kunde denken könnte, dass dies sein Werbeleiter oder gar seine Sekräterin auf ihrem PC auch alleine hinbekommen hätten!

Gruß von Reklov

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 16.637

11.07.2018 19:54
#272 Der Antichrist antworten

Wenn das private Heckmeck um deine beruflichen Großleistungen hier weitergeht, werde ich den Thread schließen!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 4.129

12.07.2018 18:36
#273 RE: Der Antichrist antworten

Zitat
Wenn jemand lieb ist, dann ist er/sie wahrscheinlich auch wahr oder echt, d.h. nicht falsch und nicht verlogen. Man spricht dann von Ehrlichkeit nicht von Wahrheit. Wahrheit ist keine Charaktereigenschaften.

seneca,

... es gibt auch vorgetäuschte Liebe, oder falsches Liebsein! Deswegen hast Du auch das Wort "wahrscheinlich" korrekt eingeflochten.

Gruß von Reklov

Seiten 1 | ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
Satanismus  »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor