Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 272 Antworten
und wurde 99.498 mal aufgerufen
 Satanismus und Antichristliches
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 11
Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.337

24.04.2018 19:46
#76 Der Antichrist Antworten

Zitat von Snooker
Es müsste doch mittlerweile klar sein, dass theistische und atheistische Wertungen der Bibel nicht miteinander zu vereinbaren sind.

Es müsste dir mittlerweile klar sein, dass es hier um die Unvereinbarkeit weiter, biblischer Passagen mit einem (ehernen) Rechtsempfinden und dem modernen Humanismus sowieso - geht! Ich sage (in dieser Diskussion) nicht, dass es Gott nicht gibt. Ich sage, dieser (von Altvorderen so präsentierte) Gott ist durch keine normale Schule der Herzensbildung und nicht durch eine Universität der Göttin Justizia gegangen! Du lenkst ab, und darauf hat dich schon Athon öfters hingewiesen.

Zitat
Aber was erreicht ihr damit?

Unsere Sichtweisen erklären. Wenn wir (Athon und ich) damit nichts in dir erreichen, könnte ich das kaum glauben...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.359

24.04.2018 21:34
#77 RE: Der Antichrist Antworten

Zitat von Gysi
Es müsste dir mittlerweile klar sein, dass es hier um die Unvereinbarkeit weiter, biblischer Passagen mit einem (ehernen) Rechtsempfinden und dem modernen Humanismus sowieso - geht!

Darf man denn hierzu als Gläubiger seine Meinung äußern - eine Meinung, die ganz und gar nicht zu der Meinung von Atheisten passt, welche sich aufgrund ihrer Wertung ergibt?

Zitat von Gysi
Ich sage, dieser (von Altvorderen so präsentierte) Gott ist durch keine normale Schule der Herzensbildung und nicht durch eine Universität der Göttin Justizia gegangen! Du lenkst ab, und darauf hat dich schon Athon öfters hingewiesen.

Tja dieser speziellen Wertung zu entkommen, wird mir unmöglich sein, solange ich anderer Meinung bin, als ihr. Dann lenke ich eben ab..., oder bin in einem "Gedankenkäfig" gefangen, oder was auch immer. Die übliche Abqualifizierung eines Gläubigen...

Zitat von Gysi
Unsere Sichtweisen erklären. Wenn wir (Athon und ich) damit nichts in dir erreichen, könnte ich das kaum glauben...

Eure Sichtweisen könnt ihr erklären. Aber was wollt ihr damit bei mir erreichen? Seit wann geht es um meine Person? Seit wann geht es überhaupt um die Personen hinter den Meinungen?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Erzengel ( gelöscht )
Beiträge:

25.04.2018 03:36
#78 RE: Der Antichrist Antworten

Zitat
Wegen Beleidigung eines Mitusers (der ich auch als Administrator bin), setze ich dich mal für 7 Tage auf die Strafbank. Argumetiere, aber beleidige uns nicht. Und wenn du nur in Hass aufschäumen kannst - aber eben nicht argumentieren - dann überlege mal, warum! 7 Tage zum Nachdenken sollten doch reichen, oder?



Lass mich dir doch mit einem einzigen Bibelzitat antworten! Ich hatte mich da vor ein paar Tagen diesbezüglich etwas unpräzise ausgedrückt und du wolltest doch das ich mir die Zeit nehme und nochmals darüber nachdenke!
Oder wie kannst du sagen zu deinem Bruder: Halt stille, Bruder, ich will den Splitter aus deinem Auge ziehen, und du siehst selbst nicht den Balken in deinem Auge? Du Heuchler, zieh zuvor den Balken aus deinem Auge und siehe dann zu, daß du den Splitter aus deines Bruders Auge ziehest! Darum, o Mensch, kannst du dich nicht entschuldigen, wer du auch bist, der da richtet. Denn worin du einen andern richtest, verdammst du dich selbst; zumal du eben dasselbe tust, was du richtest. Ich aber sage euch: Liebet eure Feinde; segnet, die euch fluchen; tut wohl denen, die euch hassen; bittet für die, so euch beleidigen und verfolgen,

Zitat

Soll ich mit 100 Seiten Bibelzitaten antworten?



Gerne doch!

Erinnert ihr euch wie es war, es ging ganz schnell auf einmal war ich da. Ich bin Gesandter des Himmels, Gottes rechte Hand und seine Stimme. Ich bin nicht von dieser Welt, Ich bin Dein Wille und tue was mir gefällt. Ich bin ein heiliger Dämon, ein Gott aus einer anderen Dimension.
Ich feire mich solange es mich gibt auch wenn nicht jeder Mituser mich liebt. Gepriesen sei mein Name in der Welt, betet zu Gott das ihr mich kennt. Manchmal ist es ganz schön hart, doch jede eurer Lügen macht mich stark
Na, ihr kleinen Mituser hört' mir zu - Ich bin ein Gott - Wer bist Du?
Gehaßt, verdammt, vergöttert Ich war nie ein Kirchenchor, Ich war wirklich kein Engel, doch jetzt bin ich kurz davor. Ich hab' 'nen guten Draht nach oben, Ich bin Gottes rechte Hand, Ich bin ein himmlisches Vergnügen, Das Licht in Dein Verstand!

Zitat
Hätte mich auch gewundert, wen du es anders werten würdest. Aber wie begründest du denn deinerseits deine Unterstellung, ich würde das Gottesverständnis der Religionen mit den Aufzeicnungen verwechseln, welche lange vor den Religionen erschienen?



Ich gehöre diesen Worten – diesen Worten in der heiligen Schrift und würdest du das Gottverständnis dieser Aufzeichnungen nicht verwechseln so würdest du diese Benutzen um zu antworten, deinem Verständnis Ausdruck verleihen, ebenso wie ich es tue! – Ich muss nicht aus meinem eigenen Sprechen so wie ein Lügner, ich lasse gerne andere für mich sprechen um MEINEN Standpunkt auszudrücken.
….nicht in Worten, gelehrt durch menschliche Weisheit, sondern in Worten, gelehrt durch den Geist, mitteilend geistliche Dinge durch geistliche Mittel. (Korinther)

Du kennst nicht den Inhalt der Bibel und das ist Ausdruck für die deine Verwechslung von Schrift und Religion!

Zitat
Warum verfälscht du denn das Wort Gottes? Was bezweckst du damit? Warum verfälschst du das Wort?



Wie kannst du das denn behaupten?
? Was soll den verzerrt sein? – Nenne doch gefälligst ein Beispiel anstatt zwei Mal das gleiche zu Fragen!

Zitat
Erwartest du denn nun, dass du hier Atheisten bekehren kannst? Werden sie auf "deine Weisheit" hören?



Es ist nicht meine Weisheit sondern „die Weisheit“, schließlich habe ich hier noch kaum ein Wort selbst geschrieben und lediglich die Weisheit zitiert. Ich erwarte sicher nichts von euch, als das Ihr diese Weisheit nicht vergesst. Euch bekehren möchte ich nicht, denn seid ihr bereits zum Atheismus bekehrt worden, ich erlöse euch lediglich von eurem Sinnlosen leben, ob auf die eine oder eine andere Weise.

Hier ist die Weisheit, wer Verständnis hat, der berechne die Zahl des Tieres, denn es ist eines Menschen Zahl, und seine Zahl ist 666. (Offenbarung)

Oder ist dir diese Weisheit lieber?

"Wohl dem, der deine jungen Kinder nimmt und sie am Felsen zerschmettert!" (Jesaja/ Psalm 139.19)


Beim letzten Atemzug der vier, wehten die Winde!


Und ich sah einen Engel in der Sonne stehen; und er schrie mit großer Stimme und sprach zu allen Vögeln, die unter dem Himmel fliegen: Kommt und versammelt euch zu dem Abendmahl des großen Gottes, daß ihr esset das Fleisch der Könige und der Hauptleute und das Fleisch der Starken und der Pferde und derer, die daraufsitzen, und das Fleisch aller Freien und Knechte, der Kleinen und der Großen!… (Offenbarung)

Glaubst Du alles, was ich sage? Glaubst Du, Du weißt wer ich bin? Stellst Du niemals Fragen, warum ich wurden, wie ich bin? Die Ironie, mit der ich spiele, die Ihr so schwer versteht, der Schatten im Verstand, der in jedem von euch lebt!Glaubst Du, dass ich Kinder töten kann? Glaubst Du, ich bin nekrophil? Denkst Du, dass ich nur besoffen bin? Wie es ist erfährst Du nie!
Fragen über Fragen, es ist nicht leicht mich zu versteh'n, denken kann nicht schaden, vielleicht kannst Du, vielleicht kannst Du die Wahrheit seh'n

Nichts ist für die Ewigkeit, Nichts ist, wie es war. Nur der Erzengel ist schon lange, lange da. Die Welt hat mich verlangt, sie hat nichts Besseres verdient, habt ihr noch nicht erkannt, warum es „Erzengel" gibt?

Zitat
Das heißt also, dass du ein natürlicher Mensch bist, der den Geist Gottes für Torheit hält? Vielleicht kannst du ja deswegen die geistlichen Dinge nicht beurteilen...



Wenn ich das ganze Feld und Gedankengut der Evolutionstheorie in MEINEN EIGENEN Worten beschreiben möchte, so ist diese Theorie eine geistige Zwangsjacke welche ein derart deprimierendes Bewusstsein erzeugt, auf das man sich für das zufällige Ergebnis einer Affenmutation hält. Eine Degradierung des Selbstwertgefühls und die Reduzierung auf eine (sinnlos) zufällig mutierte Kreatur. Der Glaube an die Evolutionstheorie ist mit dem Identitätsverlusts sowie mit einem Realitätsverlust gleichzusetzten. (Erzengel)

Du bittest also, indem du uns alle für verblödet hälst?

Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es. (Bertrand Russell).

Ja, – Es ist in euerm Interesse, wie in meinem, es wird nur leider nicht beim (Bitten) bleiben!

Zitat
Der Urknall ist so ein Parameter. Mit dem steht und fällt auch meine Theorie.



Es gibt eine Theorie, die besagt, wenn jemals irgendwer genau rausfindet, wozu das Universum da ist und warum es da ist, dann verschwindet es auf der Stelle und wird durch etwas noch Bizarreres und Unbegreiflicheres ersetzt.

Ich bin die Bombe im Arschloch der Schöpfung und für euch alle ein Schlag ins Gesicht. Ich wisch euch den Dreck aus den Augen und führe euch vom Dunkel ins Licht! Ich schlage Löcher in die Mauern aus Lügen und meine Waffe ist das Wort.

Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und Gott war das Wort. Dasselbe war im Anfang bei Gott. Alle Dinge sind durch dasselbe gemacht, und ohne dasselbe ist nichts gemacht, was gemacht ist. In ihm war das Leben, und das Leben war das Licht der Menschen. Und das Licht scheint in der Finsternis, und die Finsternis hat's nicht begriffen. (Johannes 1.-1)

Noch Fragen?





Zitat
Ganz einfach, weil sich Theisten und andere Fundamentalisten noch immer allzusehr in das Leben andere einmischen, obwohl sie dieses überhaupt nichts angeht.



Wie kommst du den überhaupt darauf, dass es Sie nichts angeht?

Ich kenne da sehr gute Gründe warum man sich in diese Lüge welche du dein Leben nennst einmischen sollte. Es sind solch gute Gründe, auf das du nicht in der Lage bist deine Ansichten auch nur ansatzweise plausibel zu begründen. Was für den einen gut ist, muss nicht für den anderen auch gut sein und nur weil DU es nicht verstehst, bedeutet es nicht das es falsch ist.
Du musst dir das Ganze einfach vorstellen:
Für euch gilt – Wer nicht hören will, der muss fühlen

Für mich gilt – Der Zweck heiligt jedes erdenkliche Mittel

Für euch gilt – Unwissenheit schützt vor Strafe nicht

Und für mich gilt doch bekanntlich – Jede Untat trägt ihren Racheengel schon, die böse Hoffnung, unter ihrem Herzen (Schiller)


Schaue mich um, während ich Seiten aus einer Zeitschrift herausnehme. Habe nach der Antwort gesucht, schon seit ich siebzehn war. Du weißt, dass die Wahrheit eine Waffe sein kann, um diese Welt voller kranker Absichten zu bekämpfen. Eine neue Antwort auf dieselbe Frage, wie oft musst du dieselbe Lektion noch lernen?

Ich glaube, sie liegen alle völlig falsch, ich muss einfach weitermachen. Weiter, weiter und weiter

Denn ich werde zu einer Legende werden, muss ihre Aufmerksamkeit erregen. Was ich hier tue, ist nicht nur beunruhigend, es wird legendär sein
Ja, ich werde zu einer Legende werden, Werde euch allen eine Lektion erteilen, habe das Gefühl mich so führsorglich um euch zu kümmern. Dass es legendär wird

Genau dafür bin ich hergekommen und es könnte nichts geben, das ich mehr will. Ich kann jetzt niemals aufgeben, muss jetzt alles auf eine Karte setzen. Habe lange von der Abrechnung geträumt, während ich gekämpft und verhandelt habe, auf dem Weg nach oben ist mir jedes Mittel recht! Sag' Ihnen die Wahrheit, aber sie werden ja doch glauben, es sei alles gelogen.

Irgendwann werden sie merken, wer Recht hat. Um diesen Standpunkt durchzusetzen, muss ich den Kampf gewinnen. Wenn du die Hitze nicht verträgst, dann bleib weg vom Licht. Sonst kommst du niemals heil davon und musst ohne Kompromisse leben, niemand wird je deinen Schlachtruf hören!

Zitat
Was gibt es da denn anders zu interpretieren, ohne seine eigene (modern ethisch geprägte) Abscheu ratzekahl unterdrücken zu müssen? Weil man (den biblischen) Gott an diesem Beispiel eigentlich als menschengemacht erkennen muss und nicht erkennen will!
Das in den Bibelteilen vermittelte Rechtsverständnis ist inhuman, abstoßend, neurotisch und irreal! Den großen Gott dahinter greifen wir (Humanisten, auch gottgläubige Humanisten) ja gar nicht an! Sondern nur die Menschen, die sich - um jede Bibelzeile nach eigenem Glaubensbekenntnis zu rechtfertigen - hinter diesen selbstgemachten Gott verstecken!



Ach so, und als evolutionsgläubiger Affenmensch möchtest du hier jemanden mit deinem begrenzten Verständnis unterweisen?

zum Gottlosen spricht Gott: "Was verkündigst du meine Rechte und nimmst meinen Bund in deinen Mund,.(Psalm)

Ja Gysi, was soll das ?

Nimm an Weisheit, nimm an Verstand; vergiß nicht und weiche nicht von der Rede meines Mundes... (Psalm)

Dies sind die Satzungen und die Rechte, welche ihr beobachten sollt, sie zu tun in dem Lande, das Jehova, der Gott deiner Väter, dir gegeben hat, es zu besitzen alle die Tage, die ihr auf dem Erdboden lebet: Ihr sollt alle die Orte gänzlich zerstören, wo die Nationen, die ihr austreiben werdet, ihren Göttern gedient haben: (5. Mose)

Du sollst ein Böcklein nicht kochen in der Milch seiner Mutter! ( 5. Mose)

(Klabsragout in cremiger Rahmjus an Speckbohnen und Herzoginkartoffeln – im Sonderangebot nur 6,66 €


(3- 5 Buch Mose)

Und Jehova, dein Gott, wird diese Nationen nach und nach vor dir austreiben; du wirst sie nicht eilends vernichten können, damit nicht das Wild des Feldes sich wider durch dich mehre. Und Jehova, dein Gott, wird sie vor dir dahingeben und sie in große Verwirrung versetzen, bis sie vertilgt sind. Und er wird ihre Könige in deine Hand geben, und du wirst ihre Namen vernichten unter dem Himmel hinweg; kein Mensch wird vor dir bestehen, bis du sie vertilgt hast. Die geschnitzten Bilder ihrer Götter sollt ihr mit Feuer verbrennen; du sollst nicht das Silber und das Gold an ihnen begehren und es dir nehmen, daß du nicht dadurch verstrickt werdest; denn es ist ein Greuel für Jehova, deinen Gott.

Wenn Jehova, dein Gott, die Nationen vor dir ausrottet, zu welchen du kommst, um sie auszutreiben, und du treibst sie aus und wohnst in ihrem Lande, so hüte dich, daß du nicht verstrickt werdest ihnen nach, nachdem sie vor dir vertilgt sind, und daß du nicht fragest nach ihren Göttern und sprechest: Wie dienten diese Nationen ihren Göttern? so will auch ich ebenso tun. Jehova, deinem Gott, sollst du nicht also tun; denn alles, was für Jehova ein Greuel ist, den er haßt, haben sie ihren Göttern getan; denn sogar ihre Söhne und ihre Töchter haben sie ihren Göttern mit Feuer verbrannt.

.Dazu wird der HERR, dein Gott, Angst und Schrecken unter sie senden, bis umgebracht sein wird, was übrig ist und sich verbirgt vor dir. Lass dir nicht grauen vor ihnen; denn der HERR, dein Gott, ist in deiner Mitte, der große und schreckliche Gott."

"Aber in den Städten dieser Völker hier, die dir der HERR, dein Gott, zum Erbe geben wird, sollst du nichts leben lassen, was Odem hat, sondern sollst an ihnen den Bann vollstrecken.

"Und Mose wurde zornig über die Hauptleute des Heeres, die Hauptleute über tausend und über hundert, die aus dem Feldzug kamen, und sprach zu ihnen: Warum habt ihr alle Frauen leben lassen?"

"So tötet nun alles, was männlich ist unter den Kindern, und alle Frauen, die nicht mehr Jungfrauen sind; aber alle Mädchen, die unberührt sind, die lasst für euch leben."

(Psalm 139,19)
"Es sollen auch ihre Kinder vor ihren Augen zerschmettert, ihre Häuser geplündert und ihre Frauen geschändet werden."

(Psalm 137,9)
"Ach Gott, wolltest du doch die Gottlosen töten! ..."


Mit freundlichen Grüßen

Dein Erzengel


Ich irre mich sicher nicht wenn ich behaupte, dass wohl keiner der hier Anwesenden in der geistig gesunden Verfassung ist, diese Bibelzitate zu deuten oder plausibel anhand der Schrift zu begründen! So wie auch keiner der hier Anwesenden auch nur ansatzweise etwas von der Evolutionsreligion versteht.

Daher bin ich den einen ein Geruch vom Tode zu Tode, den anderen jedoch ein Geruch von Leben zu Leben, und wer ist dazu tüchtig? Denn ich verfälsche nicht wie die vielen das Wort Gottes! Ich rede in Christo (2 Korinther)


Wie Tief wollt ihr noch sinken? Wie oft euch selbst belügen? Wieviel Tode wollt ihr sterben? Wie oft euch selbst betrügen? Ja diese Worte sind krass, verletzend und laut, doch nur wenn man schreit, weckt man tote auf!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.337

25.04.2018 09:24
#79  Der Antichrist Antworten

Zitat von Snooker
Darf man denn hierzu als Gläubiger seine Meinung äußern - eine Meinung, die ganz und gar nicht zu der Meinung von Atheisten passt, welche sich aufgrund ihrer Wertung ergibt?

Vermittelt dir das RF das Gefühl, dass du das nicht darfst? Und nochmal - und wahrscheinlich auch in Zukunft immer wieder: Zumeist ist es so, dass die Meinung Fragender und Zweifelnder aus einer Forschung mit ERGEBNISFREIHEIT entsteht. Bei mir stand nach einem langen, langen Prozess der Atheismus als die klarste spiritistische Kraft da, die ich zum Thema Gottglauben je erfahren hatte. Und das ist bei etlichen anderen Atheisten ebenso. Der Atheismus ist ein ERGEBNIS und keine VORAUSSETZUNG ihrer Forschung! Das ist allerdings bei der erdrückenden Mehrzahl der religionserziehungsgeprägten Gläubigen anders! Was du wiederholt uns an Bewusstseinsbeschränkung anlastest, scheint mir eher eine Projektion DEINER (subjektiv so empfundenen) Alternativlosigkeit zu deinem speziellen Glaubensbekenntnis zu sein.

Zitat
oder bin in einem "Gedankenkäfig" gefangen, oder was auch immer. Die übliche Abqualifizierung eines Gläubigen...

Wir sind alle sehr schnell in "Gedankenkäfigen" gefangen. Wir haben alle unsere Vorbestimmungen, mentalen, intellektuellen, zeitlichen, körperlichen und emotionalen Grenzen, unsere Hohlheiten und unsere Neigung zu Vorurteilen. Du unterstellst den Atheisten ja auch intellektuelle, spirituelle und Respekt-Grenzen (und zwar solche, die sie ausnahmsweise mal nicht haben...). Aber wenn wir dich in einem "Gedankenkäfig" - oder besser: in einem Käfig der religionserziehrisch verschuldeten sozialen und seelischen Not - sehen, ist das beinahe eine Beleidigung? Niemand will dich hier beleidigen oder verhöhnen, nicht mal PQV! Wir wollen offen miteinander reden, ohne den Respekt voreinander zu verlieren. Aber du musst dir gefallen lassen, dass es manchem bibelkritischen Gläubigen und manchem Atheisten schwer fällt, dem ethischen Wertekanon der Bibel eine Hochachtung entgegenzubringen, die ein Gläubiger offenbar auch von den Nichtgläubigen verlangt. Uns geht es um die WIRKLICHKEIT, die es zu ERKENNEN gilt. Erkenntnis befreit. Und sie ist wichtiger, als das Festhalten an Ethikformaten, die weit, weit überholt sind. Und den Menschen nicht guttun - auch den Gläubigen nicht!

Es gibt übrigens auch viele Gläubige, die kritisch zur Bibel (als menschengemachtes Werk) stehen (siehe Reklov), und trotzdem unverbrüchlich auf der Gottessuche sind. Und unverbrüchlich an seine ewigkeitsspendende Existenz glauben.

Zitat
Seit wann geht es um meine Person? Seit wann geht es überhaupt um die Personen hinter den Meinungen?

Ach ja. Die in uns angelegte Empathie bringt uns schon dazu, sich einander füreinander zu bemühen. Warum schreibst du denn hier im RF? Es geht schon um "die anderen". Und es geht um einen selbst!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.337

25.04.2018 09:35
#80 RE: Der Antichrist Antworten

Zitat von Erzengel
Ich feire mich solange es mich gibt auch wenn nicht jeder Mituser mich liebt. Gepriesen sei mein Name in der Welt, betet zu Gott das ihr mich kennt. Manchmal ist es ganz schön hart, doch jede eurer Lügen macht mich stark
Na, ihr kleinen Mituser hört' mir zu - Ich bin ein Gott - Wer bist Du? (...) Gehaßt, verdammt, vergöttert Ich war nie ein Kirchenchor, Ich war wirklich kein Engel, doch jetzt bin ich kurz davor. Ich hab' 'nen guten Draht nach oben, Ich bin Gottes rechte Hand, Ich bin ein himmlisches Vergnügen, Das Licht in Dein Verstand! (...) Ich bin die Bombe im Arschloch der Schöpfung und für euch alle ein Schlag ins Gesicht. Ich wisch euch den Dreck aus den Augen und führe euch vom Dunkel ins Licht! Ich schlage Löcher in die Mauern aus Lügen und meine Waffe ist das Wort.

Ah. Der rappende Engel... Deine Rhetorik hat eine gewisse Saftigkeit. Die hat was, wirklich! Mit deinen Texten könntest du bei bestimmten Problem-Kids ankommen. Schwer Verpeilte gibt es genug. Wenn du mit einer guten Perfomance und Stimme wirklich RAPPEN kannst - dann kannst du dich evtl. auf eine erfolgreiche DARK- and BAD-RAPPER-Zukunft freuen, wer weiß.

Zitat
Noch Fragen?

Nö.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SOL demiurg Offline




Beiträge: 734

25.04.2018 13:37
#81 RE: Der Antichrist Antworten

Zitat von Erzengel im Beitrag #78
Ich irre mich sicher nicht wenn ich behaupte, dass wohl keiner der hier Anwesenden in der geistig gesunden Verfassung ist, diese Bibelzitate zu deuten oder plausibel anhand der Schrift zu begründen! So wie auch keiner der hier Anwesenden auch nur ansatzweise etwas von der Evolutionsreligion versteht.

Daher bin ich den einen ein Geruch vom Tode zu Tode, den anderen jedoch ein Geruch von Leben zu Leben, und wer ist dazu tüchtig? Denn ich verfälsche nicht wie die vielen das Wort Gottes! Ich rede in Christo (2 Korinther)


Wie Tief wollt ihr noch sinken? Wie oft euch selbst belügen? Wieviel Tode wollt ihr sterben? Wie oft euch selbst betrügen? Ja diese Worte sind krass, verletzend und laut, doch nur wenn man schreit, weckt man tote auf!

Du irrst gewaltig. Bist fanatisch und dazu auch noch recht naiv. Satan, existiert nicht. Die Hölle, existiert nicht. Dein Gott existiert nicht.
Doch das was existiert, bist DU. Fehlgeleitet und verwirrt. Selbstüberschätzend und überheblich.

LAUT und doch sooo leise…Tote hören nicht mit den Ohren...zieht der Alte seine Kreise!

Bibelverse dazu zu nutzen um Wahrheiten oder Realitäten aufzudecken, diese zu verstehen oder dahingehend auszulegen das diese überhaupt verstanden werden können, sollten oder müssen, zeugt von einer Unreife die durch gesellschaftliches Miteinander entsteht, welches eben auf diese aufbaut.
Du wirst keine Wahrheiten in diesen Versen finden die dich auch nur annähernd zu dem machen, was du dir vorstellst sein zu wollen oder in deinen Augen bist.

Reklov Offline




Beiträge: 4.993

25.04.2018 15:00
#82 RE: Der Antichrist Antworten

Zitat
Hier ist die Weisheit, wer Verständnis hat, der berechne die Zahl des Tieres, denn es ist eines Menschen Zahl, und seine Zahl ist 666. (Offenbarung)

Erzengel,

... in seinen "Offenbarungen" ging (laut Historikern!) der auf der kleinen Felseninsel Kadmos inhaftierte Johannes mit chiffrierten Zeilen und Zahlen u.a. auch auf den Erzfeind der Christen los: auf Kaiser NERO.

>> Wie auch in verwandter apokalyptischer Literatur sind Namen, Orte und Zeitabschnitte in der Offenbarung des Johannes oft chiffriert. So steht „Babylon“ (17,5 LUTH) nach Meinung der meisten Exegeten für Rom bzw. das römische Reich. Die Zahl 666 stellt die verschlüsselte Form eines Namens („die Zahl eines Menschennamens“, 13,17 LUTH) dar. Dies beruht darauf, dass in historischer Zeit Zahlen mit denselben Zeichen wie Buchstaben geschrieben wurden, wie man es von den römischen, hebräischen und griechischen Zahlen her kennt. Die Zahlenwerte der Buchstaben eines Wortes lassen sich addieren (Quersumme). Diese Summe wurde zu ihrer Auslegung gematrischen Berechnungen unterworfen und in andere Wörter umgeformt. Da allerdings die unterschiedlichsten Ausgangswörter ein und denselben Summenwert ergeben können, ist die „Dechiffrierung“ stets mehrdeutig und ohne zusätzliche Hinweise durch den Verfasser mehr oder weniger beliebig und zufällig.

Dementsprechend ist der weitere Kontext der oben genannten Vorkommen der Zahl 666 im Alten Testament herangezogen worden, um aus der Schilderung des salomonischen Reichtums (1. Kön 10,14 LUTH; 2. Chr 9,13 LUTH) über die nachfolgend dargestellten nicht erlaubten Ehen („Hurerei“) Salomos und die Anbetung fremder Götter („Götzendienst“) zur Deutung zu kommen, dass die Zahl ein pervertiertes Königtum symbolisieren könne. << (Internet)

Auch Dir ist es nicht möglich, heute die alten Chiffren der Offenbarungen korrekt zu entschlüsseln, denn es fehlt Dir zunächst mal die entsprechende Verbindung zu dieser Epoche und ihren magischen Bilder- und Sprachwelten - und dabei spielt es auch keine Rolle, ob Du andere Zeitgenossen als fähig oder geistig "gesund" einschätzt.

Gruß von Reklov

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.359

25.04.2018 21:51
#83 RE: Der Antichrist Antworten

Zitat von Gysi
Vermittelt dir das RF das Gefühl, dass du das nicht darfst?

Ab und an habe ich schon das Gefühl, dass die freie Meinungsäußerung eines Gläubigen hier nicht erwünscht ist. Dass sie kritisiert wird, ist dagegen meiner Meinung nach erwünscht.

Zitat von Gysi
Und nochmal - und wahrscheinlich auch in Zukunft immer wieder: Zumeist ist es so, dass die Meinung Fragender und Zweifelnder aus einer Forschung mit ERGEBNISFREIHEIT entsteht.

Kannst du das auch Gläubigen zugestehen?

Zitat von Gysi
Der Atheismus ist ein ERGEBNIS und keine VORAUSSETZUNG ihrer Forschung! Das ist allerdings bei der erdrückenden Mehrzahl der religionserziehungsgeprägten Gläubigen anders!

Das wiederum sehe ich anders. Niemand wird entweder als Atheist oder als Theist geboren. Insofern sind beide Anschauungen das Ergebnis ihrer Forschung. Beide Anschauungen können und werden von ihren Vertretern hinterfragt, sonst gäbe es ja keine Änderungen. Und gerade hier scheitert in vielen Fällen die Prägung in Sachen religiöser Erziehung.

Zitat von Gysi
Was du wiederholt uns an Bewusstseinsbeschränkung anlastest, scheint mir eher eine Projektion DEINER (subjektiv so empfundenen) Alternativlosigkeit zu deinem speziellen Glaubensbekenntnis zu sein.

Alternativen gäbe es zur Genüge. Atheistische wie theistische. Die Menge der Alternativen ist nicht entscheidend. Wie du bin auch ich davon überzeugt, dass es nur eine Wahrheit geben kann. Daran muss sich jede Überzeugung messen lassen.

Zitat von Gysi
Aber wenn wir dich in einem "Gedankenkäfig" - oder besser: in einem Käfig der religionserziehrisch verschuldeten sozialen und seelischen Not - sehen, ist das beinahe eine Beleidigung? Niemand will dich hier beleidigen oder verhöhnen, nicht mal PQV!

Nun, er sieht das allerdings anders, aber darum gehts hier ja nicht. Die Gefahr für den Dialog besteht eher darin, dass man dem Gedanken verfällt mit Leuten, die man gemäß der persönlichen Wertung in einem Gedankenkäfig wähnt, nicht mehr reden zu können, bzw. ihnen die Argumentationsfähigkeit abzusprechen.

Zitat von Gysi
Wir wollen offen miteinander reden, ohne den Respekt voreinander zu verlieren. Aber du musst dir gefallen lassen, dass es manchem bibelkritischen Gläubigen und manchem Atheisten schwer fällt, dem ethischen Wertekanon der Bibel eine Hochachtung entgegenzubringen, die ein Gläubiger offenbar auch von den Nichtgläubigen verlangt.

Wer kann was von wem verlangen? Es bringt uns aber doch in unserer Offenheit zueinander nicht weiter, wenn man zum Beispiel als Atheist die Ethik der Bibel verurteilt und aufgrund dieser Wertung Menschen, die die Ethik der Bibel anerkennen, ebenso verurteilt. Damit baut man Mauern und keine Brücken.

Zitat von Gysi
Uns geht es um die WIRKLICHKEIT, die es zu ERKENNEN gilt. Erkenntnis befreit. Und sie ist wichtiger, als das Festhalten an Ethikformaten, die weit, weit überholt sind. Und den Menschen nicht guttun - auch den Gläubigen nicht!

Das Festhalten an manchen überholten Interpretation von Ethikformaten tut Menschen ebenso nicht wirklich gut - auch den Atheisten nicht.

Zitat von Gysi
Es gibt übrigens auch viele Gläubige, die kritisch zur Bibel (als menschengemachtes Werk) stehen (siehe Reklov), und trotzdem unverbrüchlich auf der Gottessuche sind. Und unverbrüchlich an seine ewigkeitsspendende Existenz glauben.

Gerade das Beispiel Reklov - Gysi zeigt aber auch deutlich, dass eine - in Teilen einvernehmliche - Kritik an der Bibel allein kein Garant für einen guten Dialog ist.

Zitat von Gysi
Ach ja. Die in uns angelegte Empathie bringt uns schon dazu, sich einander füreinander zu bemühen. Warum schreibst du denn hier im RF? Es geht schon um "die anderen". Und es geht um einen selbst!

Sich einander füreinander zu bemühen ist sicherlich löblich. Allerdings bedeutet das doch im Rahmen dieses Forums nicht, sich als Atheist darum zu bemühen, dass aus Theisten Atheisten werden. Gleiches gilt umgekehrt. Diese Entscheidung muss ein jeder für sich selbst treffen und verantworten. Ich schreibe hier, weil es mir um die Vielfalt der Meinungen zum Atheismus und Theismus geht. Um den Dialog. Die Menschen dahinter kenne ich nicht; ich weiß ja noch nicht mal, ob sie die Meinung wirklich vertreten.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.359

25.04.2018 22:03
#84 RE: Der Antichrist Antworten

Zitat von Erzengel
Glaubst Du alles, was ich sage? Glaubst Du, Du weißt wer ich bin? Stellst Du niemals Fragen, warum ich wurden, wie ich bin? Die Ironie, mit der ich spiele, die Ihr so schwer versteht, der Schatten im Verstand, der in jedem von euch lebt!Glaubst Du, dass ich Kinder töten kann? Glaubst Du, ich bin nekrophil? Denkst Du, dass ich nur besoffen bin? Wie es ist erfährst Du nie!
Fragen über Fragen, es ist nicht leicht mich zu versteh'n, denken kann nicht schaden, vielleicht kannst Du, vielleicht kannst Du die Wahrheit seh'n

Nichts ist für die Ewigkeit, Nichts ist, wie es war. Nur der Erzengel ist schon lange, lange da. Die Welt hat mich verlangt, sie hat nichts Besseres verdient, habt ihr noch nicht erkannt, warum es „Erzengel" gibt?



Vielen Dank! Ich habe sehr gelacht. Tolles Programm!


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Athon Offline




Beiträge: 2.255

25.04.2018 22:58
#85 RE: Der Antichrist Antworten

@SnookerRI

Zitat von Snooker #84
Vielen Dank! Ich habe sehr gelacht. Tolles Programm!


Ich auch, Snooker, welch seltene Einigkeit. Ein gutes Beispiel für eine übereinstimmende Wertung, obwohl unser beider Ausgangsposition so grundverschieden ist. Wer sagt uns aber, dass er nicht doch recht hat? Du verstehst natürlich...

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Erzengel ( gelöscht )
Beiträge:

26.04.2018 03:55
#86 RE: Der Antichrist Antworten

Zitat von SOL demiurg im Beitrag #81

Du irrst gewaltig. Bist fanatisch und dazu auch noch recht naiv. Satan, existiert nicht. Die Hölle, existiert nicht. Dein Gott existiert nicht.
Doch das was existiert, bist DU. Fehlgeleitet und verwirrt. Selbstüberschätzend und überheblich.

LAUT und doch sooo leise…Tote hören nicht mit den Ohren...zieht der Alte seine Kreise!

Bibelverse dazu zu nutzen um Wahrheiten oder Realitäten aufzudecken, diese zu verstehen oder dahingehend auszulegen das diese überhaupt verstanden werden können, sollten oder müssen, zeugt von einer Unreife die durch gesellschaftliches Miteinander entsteht, welches eben auf diese aufbaut.
Du wirst keine Wahrheiten in diesen Versen finden die dich auch nur annähernd zu dem machen, was du dir vorstellst sein zu wollen oder in deinen Augen bist.



Du hast mir grade noch gefehlt ich kann dich sowieso nicht leiden, nasch ab und gesell dich, zu meinen Feinden! Fickt nicht mit dem Teufel, stellt ihm keine Fragen, fangt an zu beten und lest die Packungsbeilage, Wut ist das Geheimnis, das Geheimnis meiner Kraft und wenn ihr anfangt mich zu mögen, weiß ich, ich hab was falsch gemacht! Ich mach mich nicht beliebt – drauf geschissen ja was solls! Ich will das Ihr mich hasst denn eure Feindschaft macht mich stolz – Ich hasse Kompromisse und ich hasse es dich, es gibt zu viel von deiner Sorte und das gefällt mir nicht!

Ob ich mich irre, bist DU nicht in der Lage zu beurteilen, ebenso wenig wie DU mich kennst. Was willst du mir bitte erzählen was ich nicht schon weiß?
Wer und was ich bin hast du mir nicht zu sagen und das alles, was du dir vorstellst unter - Satan, Hölle und Gott, auch nicht existiert – davon bin ich fest überzeugt. Die Wahrheit hängt jedoch nicht von den Vorstellungen ab, zu denen du entartet bist!


Damit frage ich mich, welches unreife urteil du dir überhaupt erlauben kannst? Denn im Gegensatz zu dir weiß ich ganz genau wovon ich hier rede! Ich lebe nicht nur in Träumen und Ideen, ich bin für immer der Erzengel und du bist mein Problem!

Du Grünschnabel - Fang mal lieber an zu verstehen – es geht nicht darum was andere in dir sehen!
Lass die Kugeln fliegen, lass sie regnen – Mein Glück- Meine Liebe- Mein Gott sie entstammen dem Schmerz – Du machtest mich zu einem Gläubigen! Gläubigen!


Bloody Mary- https://youtu.be/wScGcIyzU9k

Zitat

Ah. Der rappende Engel... Deine Rhetorik hat eine gewisse Saftigkeit. Die hat was, wirklich! Mit deinen Texten könntest du bei bestimmten Problem-Kids ankommen. Schwer Verpeilte gibt es genug. Wenn du mit einer guten Perfomance und Stimme wirklich RAPPEN kannst - dann kannst du dich evtl. auf eine erfolgreiche DARK- and BAD-RAPPER-Zukunft freuen, wer weiß.



Wenn sich das Niveau hebt und es endlich los geht, dann kuckt ihr alle als ob ihr hinterm Mond lebt. Mikrofon check eins- zwo, eins- zwo – Ich bring die korrekte Show oh. Ihr fliegt jetzt im hohen Bogen hier kommen die Tickets nach oben. Denn ich geh ans Limit ohne Sturzhelm, könnt ihr euch das bitte mal vorstellen. Kein Problem für mich den ich bin ein Engel der den heiligen Beat in eure Wehen pumpt. Jedes Wort ist mächtig, rekordverdächtig, weil ich alle Leute, die meckern, sofort ins Bett schick. Steig ein und setz dich, ich geh ans Limit, schnall dich an und benimm dich, doch was ich glaubs ja nicht, was wird hier aufgetischt? Nach der ganzen Rohkost kommt das Hauptgericht, der Sound is' dick, dreh auf den Shit! –Noch doller!- SOL beschwert sich schon? Tja, soll er. Vergiss den Standard, Weisheit bis zum Anschlag. Hier kommt der Text, der deinen Glauben brandmarkt. Du wirst jetzt da hochgeschickt! Sag Bescheid, wenn du oben bist!

Zitat
Vielen Dank! Ich habe sehr gelacht. Tolles Programm!



Wo wäre Jesus ohne die Evangelien, und wo wäre Ich ohne das Seemannsgarn der Mituser?
Jeder kriegt, was er verdient und Ich beherrsch die Geister, die ich rief!
Mir rutscht verbal schonmal die Hand aus, wegen mir heult deine Mutter, hier kriegt jeder seinen Einlauf. Ich bin froh, dass wir uns hassen heute mehr als je zuvor. Du bist gewarnt Humor kommt hier nicht vor. - Jeder kriegt, was er verdient - Verdammt, gehasst oder geliebt
Bevor ich eure Füße küsse, werde ich sie euch brechen. Mit einer Knarre zwischen deinen Zähnen, kannst du nur in Vokalen sprechen. Egal woher der Wind weht, was war und mir bevorsteht
Wisst ihr, wie breit der Arsch ist, an dem ihr uns vorbei geht?


Bloody Mary- https://youtu.be/QR7Vi9bwPVE

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.337

26.04.2018 09:20
#87 Der Antichrist Antworten

Zitat von Snooker
Ab und an habe ich schon das Gefühl, dass die freie Meinungsäußerung eines Gläubigen hier nicht erwünscht ist. Dass sie kritisiert wird, ist dagegen meiner Meinung nach erwünscht. Das Kontra wäre ohne das Pro schließlich nicht möglich...

Das hier ist ein DIALOGforum, das alle Meinungsäußerungen (im Rahmen der Forumsregeln) erwünscht! Was kritisiert wird, ist nicht "nicht erwünscht"! Das Kontra wäre ohne das Pro schließlich nicht möglich... Jeder muss lediglich die Kraft aufbringen, die Gegenmeinung auszuhalten. Was sehr oft mit einem sauberen Gegenkonter gelingen kann... So läuft Dialog...

Zitat
Kannst du das auch Gläubigen zugestehen?

Kann und soll man ihnen das denn verbieten? Natürlich kann das auch so geschehen! Aber es ist wohl doch eher so, dass die kindliche und vor allem frühkindliche religiöse Prägung den Gläubigen seeehr schwere, zu schwere, Ketten anlegt, die die Entwicklung ihrer Meinungsfreiheit begrenzen und beschädigen. Wer von den Moslems konvertiert? Weniger als 1 %. Wie viele von den Christen konvertieren? Von den Protestanten: weniger als 30 %. Von den Katholiken: deutlich weniger. Wie viele von den Christen verlassen den Gottglauben ganz? Weniger als 10 %.

Zitat
Das wiederum sehe ich anders. Niemand wird entweder als Atheist oder als Theist geboren. Insofern sind beide Anschauungen das Ergebnis ihrer Forschung.

Du vergisst den Prägungsmissbrauch der Religionslehrer in der Kindheit der manipulierten Kinder!

Zitat
Das Festhalten an manchen überholten Interpretation von Ethikformaten tut Menschen ebenso nicht wirklich gut - auch den Atheisten nicht.

Nach den Ethikformaten wird aber dieser Gott (von Menschen) ummodelliert - je nach missionarischem Bedarf - das muss dir doch auffallen und zu denken geben! Und zur "Modernisierung" Gottes aber gleichzeitig noch weiterhin an der Bibel als Gottes ewig geltendes Wort festzuhalten, ist doch schizophren!

Zitat
Sich einander füreinander zu bemühen ist sicherlich löblich. Allerdings bedeutet das doch im Rahmen dieses Forums nicht, sich als Atheist darum zu bemühen, dass aus Theisten Atheisten werden. Gleiches gilt umgekehrt. Diese Entscheidung muss ein jeder für sich selbst treffen und verantworten. Ich schreibe hier, weil es mir um die Vielfalt der Meinungen zum Atheismus und Theismus geht. Um den Dialog.

Dann machen das Forum und die Diusskussionen auch Sinn. Das RF ist eine Brücke. Die Diskutanten können diese Brücke - oder aber auch Mauern - sein. Nimmst du mich als einen Maurer wahr?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.337

26.04.2018 10:17
#88  Der Antichrist Antworten

Zitat von Erzengel
Wenn sich das Niveau hebt und es endlich los geht, dann kuckt ihr alle als ob ihr hinterm Mond lebt. Mikrofon check eins- zwo, eins- zwo – Ich bring die korrekte Show oh. Ihr fliegt jetzt im hohen Bogen hier kommen die Tickets nach oben. Denn ich geh ans Limit ohne Sturzhelm, könnt ihr euch das bitte mal vorstellen. Kein Problem für mich den ich bin ein Engel der den heiligen Beat in eure Wehen pumpt. Jedes Wort ist mächtig, rekordverdächtig, weil ich alle Leute, die meckern, sofort ins Bett schick. Steig ein und setz dich, ich geh ans Limit, schnall dich an und benimm dich, doch was ich glaubs ja nicht, was wird hier aufgetischt? Nach der ganzen Rohkost kommt das Hauptgericht, der Sound is' dick, dreh auf den Shit! –Noch doller!- SOL beschwert sich schon? Tja, soll er. Vergiss den Standard, Weisheit bis zum Anschlag. Hier kommt der Text, der deinen Glauben brandmarkt. Du wirst jetzt da hochgeschickt! Sag Bescheid, wenn du oben bist!

Aggro, aggro, aggro - jetzt wird's aber albern und dünne. Das ist hier keine Kunstbühne für einen Karnevals-Dark-and-Bad-Rapper. Ich habe schon anderen beibringen müssen, dass ihre Gedichte nicht als Antworten taugen und sie sie bitteschön woanders veröffentlichen dürfen. Aber nicht hier. Obwohl: Du hast wirklich Unterhaltungswert. Der gehört jedoch nicht ins RF rein!

Also: Rappe schön weiter, verlinke auf die Raps - nur rappe nicht hier! Halte dich bitte daran und werde wieder ernst! Denn an deiner ERNSTHAFTIGKEIT zweifle ich mittlerweile... Als Atheist zweifle ich nun mal schnell und gerne.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Athon Offline




Beiträge: 2.255

26.04.2018 11:18
#89 RE: Der Antichrist Antworten

@Gysi

Zitat von Gysi #87
Nach den Ethikformaten wird aber dieser Gott (von Menschen) ummodelliert - je nach missionarischem Bedarf - das muss dir doch auffallen und zu denken geben!


Ich bin sicher, dass Snooker das auffällt. Genauso sicher bin ich, dass ihm dies aber auch keinen Anlass gibt, kritisch mit seinem Glauben umzugehen.

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.337

26.04.2018 14:59
#90 Der Antichrist Antworten

Zitat von Athon
Ich bin sicher, dass Snooker das auffällt. Genauso sicher bin ich, dass ihm dies aber auch keinen Anlass gibt, kritisch mit seinem Glauben umzugehen.

Wie verarbeitet Snooker dann das? Mit welchem Ergebnis?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Athon Offline




Beiträge: 2.255

26.04.2018 15:28
#91 RE: Der Antichrist Antworten

@Gysi

Zitat von Gysi #90
Wie verarbeitet Snooker dann das? Mit welchem Ergebnis?


Sieh Dir seine Beiträge an: Die Bibel hat immer recht. Mit meiner atheistischen geprägten Art, die Welt zu betrachten, kann ich das in den meisten Fällen absolut nicht nachvollziehen. Das "Problem" der Verarbeitung wird aber nur er Dir anschaulich darlegen können. Und vermutlich erklären, dass er damit kein Problem hat...

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

SOL demiurg Offline




Beiträge: 734

26.04.2018 17:49
#92 RE: Der Antichrist Antworten

Zitat von Erzengel im Beitrag #86
Du hast mir grade noch gefehlt ich kann dich sowieso nicht leiden, nasch ab und gesell dich, zu meinen Feinden! Ich hasse Kompromisse und ich hasse es dich, es gibt zu viel von deiner Sorte und das gefällt mir nicht!
Ob ich mich irre, bist DU nicht in der Lage zu beurteilen, ebenso wenig wie DU mich kennst. Was willst du mir bitte erzählen was ich nicht schon weiß?
Wer und was ich bin hast du mir nicht zu sagen und das alles, was du dir vorstellst unter - Satan, Hölle und Gott, auch nicht existiert – davon bin ich fest überzeugt. Die Wahrheit hängt jedoch nicht von den Vorstellungen ab, zu denen du entartet bist!


Damit frage ich mich, welches unreife urteil du dir überhaupt erlauben kannst? Denn im Gegensatz zu dir weiß ich ganz genau wovon ich hier rede! Ich lebe nicht nur in Träumen und Ideen, ich bin für immer der Erzengel und du bist mein Problem!

Du Grünschnabel - Fang mal lieber an zu verstehen – es geht nicht darum was andere in dir sehen!

Eigentlich sollte man solchen Menschen wie Dir keine Aufmerksamkeit schenken, es würde einfach keinen Sinn machen.
Aber ich habe schon lange nichts mehr geschrieben, deshalb werde ich Dir antworten.

Du lebst in Träumen, in Illusionen die Menschen schon vor tausenden Jahren in den Wahnsinn getrieben haben.
Diese Träume, die dem jeweiligen Individuum eine „Art Macht“ verliehen, sind bis in die Jetztzeit mutierte Varianten einer Kreativität,
die der Mensch durch überhebliche Selbstüberschätzung bis ins Perverse getrieben hat.
Du bist ein Sapiens – mehr nicht! Kein Erzengel oder Toten-Aufwecker-mit-einem-Schrei (zu viel Skyrim gespielt?) Hominide.
Du bist was du bist – ein Mensch!

Du bist kein Zauberer oder ein Nicht-mehr-geflügelter-Engel der irgendwelche Wahrheiten besitzt.
Die Bibel wurde in den letzten Jahrhunderten mehrfach umgeschrieben und umgedeutet, es wurde hinzugefügt und rausgeschnitten.
Ich weiß nicht warum auch du hier nur „Schnipsel“ aus diesem dicken Wälzer hinwirfst und glaubst
darin irgendwelche zusammenhängenden Erklärungsbilder zu erkennen und diese dann auch noch als „die“ Wahrheit und Erlösung unser aller Wohl erklärst.
Realität, wird durch Kreativität zu einer Wahrheit, die „Neben-Wirkungen“ erzeugt. Das Positive und das Negative, das Oben und das Unten, der Angriff und die Defensive.
Jeder spielt eben seine eigene Rolle „in seinem Leben“!

Was willst du mit dieser Anti-Christ-Haltung eigentlich bezwecken?

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.337

26.04.2018 17:53
#93 Der Antichrist Antworten

@Athon

Ja, ich weiß ja auch, wie er argumentiert. Aber ich kann's nicht nachvollziehen! Und man darf auf keinen Fall als Atheist argumentieren. Die kommen aus einem anderen Universum, mit anderer Erfahrung, anderer Umwelt und anderen Antennen. Atheisten sind voreingenommen. Es ist besser, immer wieder als Religionsfreier aufzutreten, dem der Atheismus das ERGEBNIS seiner Suche ist. Natürlich ist der Vorwurf der Voreingenommenheit pure Projektion. Du wirst diesen Beitrag lesen, @Snooker. Und auch darauf eine Antwort haben, die uns mehr überrascht, als denn überzeugen kann.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 4.993

27.04.2018 15:29
#94 RE: Der Antichrist Antworten

Zitat
Und zur "Modernisierung" Gottes aber gleichzeitig noch weiterhin an der Bibel als Gottes ewig geltendes Wort festzuhalten, ist doch schizophren!

Gysi,

... >Gott< braucht und kann nicht "modernisiert" werden, ist doch das >schöpfende Prinzip< all unseren Wissenschaftlern himmelhoch überlegen. Man braucht sich hierzu u.a. nur mal die superbe "Konstruktion" einer DNA-Kette ins Bewusstsein rufen, oder den Aufbau menschlicher Zellen - sowie ihr Zusammenspiel im Ganzen. Dagegen sind die Leiterplatten aus "menschlicher Produktion" doch noch recht grob.

Was allerdings eine sprachliche Modernisierung vertragen könnte, wären manche Bibelstellen. Man müsste diese dem heutigen Wissen anpassen. Das alte Original, so weit man überhaupt davon sprechen kann, darf ja als entsprechendes >Muster aus alten Zeiten< sorgfältig aufbewahrt werden.

Gruß von Reklov

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.337

27.04.2018 17:02
#95 Der Antichrist Antworten

Zitat von Reklov
Was allerdings eine sprachliche Modernisierung vertragen könnte, wären manche Bibelstellen. Man müsste diese dem heutigen Wissen anpassen.

Du rasselst mal wieder am aktuellen Thema vorbei! Derzeit geht es um die Unvereinbarkeit von "Gottes" Rechtsverständnis und ethischem Verhalten nach biblischen Texten mit der modernen Ethik, dem Humanismus und dem entwickelten Rechtswesen! Deine "sprachliche Modernisierung der Bibel" wäre ein völlig anders Thema! Zerhacke doch nicht schon wieder den Thread!

Nein, ich erlaube dir keine Gegenbelehrung, zur tausendfachen Reinwaschung deiner Person!!! Nicht hier in diesem Thread! Du kannst mich gerne in einem passenderen Unterforum gegenbelehren.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Erzengel ( gelöscht )
Beiträge:

28.04.2018 03:19
#96 RE: Der Antichrist Antworten

Zitat
>Gott< braucht und kann nicht "modernisiert" werden, ist doch das >schöpfende Prinzip< all unseren Wissenschaftlern himmelhoch überlegen. Man braucht sich hierzu u.a. nur mal die superbe "Konstruktion" einer DNA-Kette ins Bewusstsein rufen, oder den Aufbau menschlicher Zellen - sowie ihr Zusammenspiel im Ganzen. Dagegen sind die Leiterplatten aus "menschlicher Produktion" doch noch recht grob.

Was allerdings eine sprachliche Modernisierung vertragen könnte, wären manche Bibelstellen. Man müsste diese dem heutigen Wissen anpassen. Das alte Original, so weit man überhaupt davon sprechen kann, darf ja als entsprechendes >Muster aus alten Zeiten< sorgfältig aufbewahrt werden.




So wie es scheint herrschen hier sehr viele Missverständnisse in Bezug zu der Deutung und der Interpretation dieser Bibeltexte, wie auch anderer historischer Schriften. Besonders was die besagte 666 angeht wie auch das ein strafender Gott als guter Gott verehrt wird, so existiert doch wenig bis kein Verständnis für diese Weisheit.

Ihr braucht mir nicht zu sagen was ich kann oder nicht kann! Es ist nur Ausdruck eurer eigenen Unsicherheit wie eurer Unwissenheit– projiziert diese nicht auf mich, schließlich bin ich kein mutierter Affe, ich bin ein GOTT!

Ich kann jedoch verstehen was du meinst und ich werde dem noch nachkommen, jedoch musst du auch verstehen das man die Schrift nicht verändern sollte (darf). Es empfiehlt sich den Codex Rhesus zu verwänden.

(Johannes 14)

Liebet ihr mich, so haltet ihr meine Gebote. Und ich will den Vater bitten, und er soll euch einen andern Tröster, andere Übersetzungen: Fürsprecher, Beistand geben, daß er bei euch bleibe ewiglich:------] den Geist der Wahrheit, welchen die Welt nicht kann empfangen; --------denn sie sieht ihn nicht und kennt ihn nicht. Ihr aber kennet ihn; denn er bleibt bei euch und wird in euch sein.

Wer mich aber nicht liebt, der hält meine Worte nicht. Und das Wort, das ihr hört, ist nicht mein, sondern des Vaters, der mich gesandt hat.

Solches habe ich zu euch geredet, solange ich bei euch gewesen bin. Aber der Tröster, der Heilige Geist, welchen mein Vater senden wird in meinem Namen, der wird euch alles lehren und euch erinnern alles des, das ich euch gesagt habe.

Wenn ihr des Menschen Sohn erhöhen werdet, dann werdet ihr erkennen, daß ich es sei und nichts von mir selber tue, sondern wie mich mein Vater gelehrt hat, so rede ich. Und der mich gesandt hat, ist mit mir. Der Vater läßt mich nicht allein; denn ich tue allezeit, was ihm gefällt. (Johannes 8)

Tue nun Buße; wenn aber nicht, so komme ich dir bald und werde Krieg mit ihnen führen mit dem Schwerte meines Mundes. Wer ein Ohr hat, höre, was der Geist den Versammlungen sagt! Dem, der überwindet, dem werde ich von dem verborgenen Manna geben (Offenbarung)

Hochachtungsvoll

Euer Erzengel - https://youtu.be/adBILz0LQKA

Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.313

28.04.2018 20:52
#97 RE: Der Antichrist Antworten

Ich hab da jetzt auch eine ziemlich großes Problem mit diesem Vorwurf, dass es nur wir Atheisten sind die den "Gläubigen" in der Diskussion ständig die Ergebnisoffenheit absprechen würden. Gerade und vor allem, wenn das auch noch von einem "Theisten" behauptet wird.

Und wenn ich @SnookerRI´s Frage lese, seit wann es denn hier im Forum nur um die Person ginge, verstehe ich dann aber doch irgendwie, was er uns mit diesem Vorwurf mitteilen möchte.

Wer glaubt der muss auch zweifeln können.
Wer im Glauben nicht zweifelt, ist entweder ein Kind oder ein Idiot.






SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.359

29.04.2018 09:38
#98 RE: Der Antichrist Antworten

Zitat von Athon in #91
Sieh Dir seine Beiträge an: Die Bibel hat immer recht. Mit meiner atheistischen geprägten Art, die Welt zu betrachten, kann ich das in den meisten Fällen absolut nicht nachvollziehen.

Warum erwartest du von dir selbst, eine Sichtweise, die der deinen widerspricht, nachvollziehen zu müssen?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Athon Offline




Beiträge: 2.255

29.04.2018 18:50
#99 RE: Der Antichrist Antworten

@Gysi

Zitat von Gysi #107
So wie auch die Hölle und der Teufel als "symbolisch" definiert werden, um die Bibel der missionarisch heutzutage kaum zu toppenden humanistischen Ethik anzupassen


Nun, sehen denn die ZJ Satan nicht als reale Gestalt an? Jeder Versuch, biblische Inhalte in Zweifel zu ziehen oder nicht im Sinne der ZJ/LK zu interpretieren und dadurch möglicherweise "negativen Einfluss" auf die Gedankenwelt eines ZJ zu nehmen, wird doch als Werk des Satans dargestellt. Oder hat etwa nur ein "Symbol" den Biss in die paradiesische Frucht provoziert...?

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.337

29.04.2018 18:55
#100  Der Antichrist Antworten

Zitat von Athon
Nun, sehen denn die ZJ Satan nicht als reale Gestalt an?

Ich hatte mal 2 Zeugen in 'ner Bäckerei beim Frühstück getroffen, die beteuerten mir, dass es den Teufel doch gar nicht gäbe. Auch unter denen scheint es wohl verschiedene Fraktionen zu geben.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 11
Satanismus  »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor