Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2.574 Antworten
und wurde 373.203 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | ... 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | ... 103
Reklov Offline




Beiträge: 5.102

26.08.2019 14:58
#2276 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat
Denkbar ist vieles, Reklov. Aber: Ich wüsste nicht, wie es ewig existierende "Substanzen" geben könnte. Alles, was ich unter "Substanz" verstehe, ist vergänglich.

Athon,

... auch Deine Überlegungen sind ja vorläufig nur "denkbar" und was Du unter SUBSTANZ verstehst, muss nicht vergänglich sein. Ewig existierende Substanzen (uns sind hierzu z.B. Atome bekannt) sind durchaus "denkbar". Unter SUBSTANZ versteht Spinoza "das, was in sich ist und durch sich begriffen wird, d.h. etwas, dessen Begriff nicht den Begriff eines anderen Dinges nötig hat, um daraus gebildet zu werden."

Weiter meint der Denker aus Amsterdam: "Endllich" in seiner Art ist aber dasjenige Ding, das durch ein anderes von gleicher Natur begrenzt werden kann." Ein Körper heißt z.B. endlich, weil wir stets einen anderen größeren begreifen. Ebenso wird ein Gedanke durch einen anderen Gedanken begrenzt. Dagegen wird ein Körper nicht durch einen Gedanken noch ein Gedanke durch einen Körper begrenzt."

Übrigens:
Deine Gedankengänge kann ich schon nachvollziehen, setze aber denoch andere (als Anregung) gegenüber.
Denke, das ist auch der Sinn dieses Forums.

Zitat
Um bei Deinem Beispiel eines ewig existierenden Menschen zu bleiben: Der komplette Mensch existiert ewig, nicht aber seine einzelnen Bestandteile. Diese werden ewig andauernd ersetzt.

Hmmm - also mein Sohn hat zwar die Gene von den Eltern bekommen, ich denke aber, er ist eine völlig andere "Person", als ich es bin. Ob aber dieses, seit Beginn des Lebens auf Erden, verkettete "Weitergeben von Leben" nicht mit dem Verglühen unserer Sonne sein ENDE findet, vermag keiner von uns auf irgendeine Weise vorauszusagen. Im Falle vom "negativen" Ende der Menschheit würde also auch Dein Gedankenkonstrukt, mitsamt den die Sonne umkreisenden Planeten, im wahrsten Sinne "verglühen"!
Ob es nun aber Leben, wie wir es kennen, auch auf anderen Sonnensystemen gibt, bleibt als Frage ebenfalls offen!

Gruß von Reklov

Athon Offline




Beiträge: 2.357

26.08.2019 19:35
#2277 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

@Reklov

Zitat von Reklov #2276
Hmmm - also mein Sohn hat zwar die Gene von den Eltern bekommen, ich denke aber, er ist eine völlig andere "Person", als ich es bin.


Oh, Mann, Reklov. Erst benutzt Du das Beispiel des menschlichen Körpers, um das Gehirn als Steuerungszentrale und somit als Synonym für "Gott" zu bezeichnen. Wenn ich Dir dann aber entgegenhalte, dass im Vergleich zur ewig existierenden Welt sich auch dieser Bestandteil des Ganzen erneuern muss, hälst Du mir die Unterschiede zwischen Dir und Deinem Sohn entgegen. Als ob es zwei ewig existierende Welten gäbe...

Zitat
Ewig existierende Substanzen (uns sind hierzu z.B. Atome bekannt) sind durchaus "denkbar".


Jetzt gehst Du sogar noch über meine Vermutungen hinaus, Reklov. Welche Atome sollen das denn sein?

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Reklov Offline




Beiträge: 5.102

27.08.2019 13:22
#2278 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat
Welche Atome sollen das denn sein?

Athon,

Atome sind die Bausteine, aus denen alle festen, flüssigen oder gasförmigen Stoffe bestehen. Alle Materialeigenschaften dieser Stoffe sowie ihr Verhalten in chemischen Reaktionen werden durch die Eigenschaften und die räumliche Anordnung der Atome, aus denen sie aufgebaut sind, festgelegt.

Heute wird uns vermittelt, dass Atome unsterblich sind. Jedes einzelne Atom hat eine unglaubliche Reise hinter sich. Doch woher kommen Atome und wie sieht ihre Zukunft aus?

Gruß von Reklov

Athon Offline




Beiträge: 2.357

27.08.2019 20:50
#2279 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

@Reklov

Zitat von Reklov #2278
Heute wird uns vermittelt, dass Atome unsterblich sind.


Gut. Existieren sie aber auch ewig? Also, auch ohne Anfang?

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.416

27.08.2019 22:21
#2280 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #2276
Hmmm - also mein Sohn hat zwar die Gene von den Eltern bekommen, ich denke aber, er ist eine völlig andere "Person", als ich es bin. Ob aber dieses, seit Beginn des Lebens auf Erden, verkettete "Weitergeben von Leben" nicht mit dem Verglühen unserer Sonne sein ENDE findet, vermag keiner von uns auf irgendeine Weise vorauszusagen. Im Falle vom "negativen" Ende der Menschheit würde also auch Dein Gedankenkonstrukt, mitsamt den die Sonne umkreisenden Planeten, im wahrsten Sinne "verglühen"!Ob es nun aber Leben, wie wir es kennen, auch auf anderen Sonnensystemen gibt, bleibt als Frage ebenfalls offen!


Am Anfang entstand das Leben durch Zufall. Mit der weiterentwickelten
Intelligenz, konnte der Mensch dem Zufall auf die Sprünge helfen.

In naher Zukunft sind auch wir in der Lage, mittels Ionenantrieb
Planeten in eine Habitate Zone zu verschieben.

Könnten wir die Erde umparken?

https://www.youtube.com/watch?v=5wBXS9jThPk

Wenn es im Universum weitere Habitate Zonen gibt,
so lebt der Mensch vermutlich ewiglich.

Denke das höhere Intelligenzen unsere menschliche D.N.A
und auch die aus der Tier und Pflanzenwelt gesichert haben.

Ein Gott ist nur Phantasieprodukt von unwissenden Menschen.
Welche Eigenschaften machen einen Gott aus?
Würden die Gläubigen auch an einen Gott
glauben, wenn es erwiesen wäre,
dass es keine Seele gibt?

--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.480

28.08.2019 14:15
#2281 "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat von Lichtbringer
Denke das höhere Intelligenzen unsere menschliche D.N.A
und auch die aus der Tier und Pflanzenwelt gesichert haben.

1. Wie?

2. Warum? Weil wir so toll sind?

3. Wann? Haben Außerirdische den Primaten (Schimpansen, Bonobos, Gorillas) zur Menschwerdung auf die Sprünge geholfen? Oder war es schon der homo erectus? Däniken behaupet das. Die Menschwerdung (des homo sapiens) beginnt so vor 300.000 Jahren.

4. Warum gibt es keine Spuren der Außerirdischen?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 5.102

28.08.2019 20:45
#2282 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat

Gut. Existieren sie aber auch ewig? Also, auch ohne Anfang?

Athon,

... da müsstest Du die "Wesenheit" fragen (können), welche die Atome besser kennt, also seit jeher.

Gruß von Reklov

Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.416

28.08.2019 20:54
#2283 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #2281

Zitat von Lichtbringer
Denke das höhere Intelligenzen unsere menschliche D.N.A
und auch die aus der Tier und Pflanzenwelt gesichert haben.
1. Wie?

2. Warum? Weil wir so toll sind?

3. Wann? Haben Außerirdische den Primaten (Schimpansen, Bonobos, Gorillas) zur Menschwerdung auf die Sprünge geholfen? Oder war es schon der homo erectus? Däniken behaupet das. Die Menschwerdung (des homo sapiens) beginnt so vor 300.000 Jahren.

4. Warum gibt es keine Spuren der Außerirdischen?


Zu 1
Man könnte z.B. die Spermien einfrieren,
bei uns gibt es ja auch in Samenbanken.
Mittel D.N.A könnte man klonen, dies
gelingt bei uns noch nicht so richtig.

Zu 2
Es gibt gute und schlechte Menschen.
Manchmal war sogar der sogenannte liebe Gott am Verzweifeln.

Mose 6,5–9,17
5 Der HERR sah, dass auf der Erde die Bosheit des Menschen zunahm und dass alles Sinnen und Trachten seines Herzens immer nur böse war.
6 Da reute es den HERRN, auf der Erde den Menschen gemacht zu haben, und es tat seinem Herzen weh.
7 Der HERR sagte: Ich will den Menschen, den ich erschaffen habe, vom Erdboden vertilgen, mit ihm auch das Vieh, die Kriechtiere und die Vögel des Himmels, denn es reut mich, sie gemacht zu haben.
8 Nur Noach fand Gnade in den Augen des HERRN.


Wenn Gott seine Werke der Schöpfung bereut, ist er auch
fehlerhaft und nicht so perfekt wie er dargestellt wird.

Ich bin mir auch sicher, dass er des Öfteren
aus Zorn, Kometen auf die Erde lenkte.
Die Erde ist sozusagen ein Experiment.


Zu 3
Ich denke das Urknallen, bzw. die Erschaffung der Welten
läuft fast immer nach dem gleichen Schema ab.

Aus den ausgerotteten Dinos sind im Umwandlungsprozess
organische Stoffe entstanden, die wir heute als Öl brauchen.
Daher ist es möglich das auf jüngeren
Planeten die Dinos noch leben.

Punkt 4 wird noch beantwortet.

--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

Reklov Offline




Beiträge: 5.102

28.08.2019 20:58
#2284 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat
Am Anfang entstand das Leben durch Zufall. Mit der weiterentwickelten
Intelligenz, konnte der Mensch dem Zufall auf die Sprünge helfen.

Lichtbringer,

... es gibt keinen Zufall, sondern nur Bedingungen. Solltest Du also mal zufällig auf einer Banane ausrutschen, dann muss diese zunächst mal jemand hingelegt/weggeworfen haben und Du genau auf diesen Punkt treten. Wenn dir ein Dachziegel auf den Kopf fällt, muss dieser sich genau in dem Augenblick lösen, wenn Du unten vorbeigehst. Ich habe aber zu diesen Beispielen nur das Zusammentreffen von Zeit und Ort angeführt. Das Geheimnis der Lebensentstehung ist aber noch mal eine ganz andere Sache, die auch völlig andere Fragen zum Nachdenken aufgibt!

Zitat
In naher Zukunft sind auch wir in der Lage, mittels Ionenantrieb
Planeten in eine Habitate Zone zu verschieben.

Sprache ist, genau wie Papier, sehr geduldig - und erlaubt jedem die kühnsten Buchtabenkombinationen.

Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 5.102

28.08.2019 21:03
#2285 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat
4. Warum gibt es keine Spuren der Außerirdischen?

Gysi,

... bereits menschliche Artefakte werden, so ab etwa 8000 v.Chr., immer seltener.
Vielleicht wollte "man" aber auch keine Spuren hinterlassen. (?)

Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 5.102

28.08.2019 21:21
#2286 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat
6 Da reute es den HERRN, auf der Erde den Menschen gemacht zu haben, und es tat seinem Herzen weh.
7 Der HERR sagte: Ich will den Menschen, den ich erschaffen habe, vom Erdboden vertilgen, mit ihm auch das Vieh, die Kriechtiere und die Vögel des Himmels, denn es reut mich, sie gemacht zu haben.
8 Nur Noach fand Gnade in den Augen des HERRN.

Lichtbringer,

... die bekannte Story aus dem Alten Testament lässt aber Fragen offen!

Warum "reute" es einen Allwissenden, wenn er zumindest hätte ahnen müssen, was das Geschenk des freien Willens so alles mit sich bringen kann? - Außerdem war die Aktion mit der Arche auch vergebens, denn auch aus Noahs Geschlecht ist ja dann später wieder nur Böses "gekrochen".

Ein Allwissender muss also das Böse als gegeben gekannt und es in einer "dualen" Welt auch "zugelassen" haben. Nun soll mir bitte keiner sagen, der "auf die Erde geschleuderte Versucher" sei nicht im Zaum zu halten gewesen.
Das Böse ist für uns also mehr eine bittere Lektion, aus der wir zu lernen haben. Es dient u.U. dem leidvollen Erkenntnis-Prozess von Menschen, die sich ihm gedankenlos hingeben.

Zitat
Ich bin mir auch sicher, dass er des Öfteren
aus Zorn, Kometen auf die Erde lenkte. Die Erde ist sozusagen ein Experiment.

Ein allmächtiges Wesen macht nichts im Zorn, genausowenig, wie z.B. ein tüftelnder Wissenschaftler. Ich würde an Deiner Stelle auch dabei nicht so "sicher" sein, denn unser aller Er-Kenntnishorizont ist doch ziemlich schmal!

Gruß von Reklov

Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.416

28.08.2019 21:23
#2287 Unbekannte Flugobjekte Antworten

Zu 4
Die irdischen und A.I. Mächte haben natürlich und selbstverständlich,
Interesse daran ihre Spuren zu verwischen. Bei den Geistlichen,
bzw. bei den Religionen könnte ihr Weltbild ins Wanken geraten.

Außerdem finden wir viele Spuren in den sogenannten
heiligen Schriften. In den alten Schriften Buch der Könige, usw.
wurden die UFOs noch Kerub bzw. Cherubim genannt.

Im NT. bzw. in der Neufassung des AT. schreibt man
oft „Gott schwebte auf einer Wolke davon“

Auch in den indischen Veden kann man viel
über UFOs lesen. Da nennt man sie Vimana
und die Götter nennt man Devas.
Las mal in den Veden das die Devas
Mengen an riesigen Felsblöcken über
lange Strecken schweben lassen können.

Die alten Künstler malten Flugobjekte, obwohl es
zu dieser Zeit keine irdischen Flugobjekte gab.

https://www.grenzwissenschaftler.com/201...lten-gemaldern/

Außerdem gibt es tausende Sichtungen von Ufos.

Habe ja selbst mal eine Flotte Ufos beobachtet.
Anbei meine Schilderung.

Am 07 Mai 1994 gegen ca. 22.30h als ich mit dem Hund Gassi ging, machte ich in der Nähe CH - Grenze folgende Beobachtungen am Himmel.
Eine Traube sehr heller Lichter in Trapezform, optisch wie Sterne aber viel leuchtender und ca. 2x größer.

Mein erster Gedanke war, eine solch leuchtende Sternenkonstellation habe ich noch nie gesehen,
da sich die Konstellation veränderte dachte ich es seien Leuchtgeschosse.
Sekunden später bemerkte ich, wie sich die Lichter nach unten bewegten
und sich in einer Formation ca. 40° Winkel anordneten.

Die Richtung war ca. Süd / Ost ca. Nähe Schaffhausen CH und die Flugrichtung nach Norden zur D/CH Grenze.
Nachdem die Objekte im Luftraum eintrafen ca. Flugzeughöhe, hörte ich ein dumpfes Grollen,
wie das Echo eines Donners, vermutlich kam das vom Überschall?

Augenfällig war, dass ein Objekt mit schwächerem Licht etwas vorausfuhr und 1 Objekt auch
mit schwächerer Beleuchtung etwa in einer Formationslänge hinterherfuhr, vermutlich waren es 13 Objekte.
Als die Objekte näher kamen Höhe ca. 1-3 Km, zackten die Objekte wie wildgewordene Mücken hin und her.
Es hatte irgendwie System, abwechselt gingen 2 Objekte von der Seite raus, rasten Zick Zack mit hohem Tempo vor,
legten ein Stopp hin und ordneten sich wieder in die Formation ein.

Als die Objekte einen Bogen Richtung Westen machten, löste sich die Formation auf.
Während die Formation an der Grenze entlang nach Westen abbog, schwebte ein Objekt über dem Wald an der Grenze.
Es stand ca. 10 sek. auf der Stelle, schätze es war nur noch ca. 800 m von mir entfernt.

An diesem Objekt konnte ich unterhalb des Lichts ein Glühen erkennen, es sprangen Funken ab die schnell verglühten.
Akustisch hörte ein Knistern, so wie Holzkohle auf dem Grill und dazu ein Brummen wie bei einem EL- Transformator.

Wegen Häuser konnte ich die Objekte nicht mehr sehen, eilte ins Haus und gab meiner Frau Bescheid,
vom Balkon aus konnten wir noch 7 Objekte sehen, die Formation war nun in gerader Linie mit exakt
gleichen Abständen ca. 400m und ihre Höhe war ca. 500m, die Geschwindigkeit ca. 300 km.

Alle Objekte gingen exakt an der gleichen Stelle im 7 sek. Rhythmus, etwa bei Trassadingen CH senkrecht in die Höhe.

Dies ging in enormer Geschwindigkeit vonstatten, in ca. 3-4 sek. waren die Objekte immer kleiner
werdend im Sternenhimmel verschwunden. Dauer der Sichtung An und Abflug ca. 5 Min.

--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

Reklov Offline




Beiträge: 5.102

28.08.2019 21:28
#2288 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat
Aus den ausgerotteten Dinos sind im Umwandlungsprozess
organische Stoffe entstanden, die wir heute als Öl brauchen.
Daher ist es möglich das auf jüngeren Planeten die Dinos noch leben.

Lichtbringer,

... meine Infos dazu lauten anders: Das Erdöl soll aus der riesigen verrottenden Holzmenge ehemaliger Wälder stammen. Da sich die Kontinente nachweislich verschieben, ist also z.B. das heutige Wüsten-Gebiet auch nicht immer am aktuellen Standort gewesen. Teile von Süddeutschland waren z.B. einst von Meerwasser bedeckt.

Gruß von Reklov

Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.416

28.08.2019 21:47
#2289 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #2286

Zitat
6 Da reute es den HERRN, auf der Erde den Menschen gemacht zu haben, und es tat seinem Herzen weh.
7 Der HERR sagte: Ich will den Menschen, den ich erschaffen habe, vom Erdboden vertilgen, mit ihm auch das Vieh, die Kriechtiere und die Vögel des Himmels, denn es reut mich, sie gemacht zu haben.
8 Nur Noach fand Gnade in den Augen des HERRN.

Lichtbringer,

... die bekannte Story aus dem Alten Testament lässt aber Fragen offen!

Warum "reute" es einen Allwissenden, wenn er zumindest hätte ahnen müssen, was das Geschenk des freien Willens so alles mit sich bringen kann? - Außerdem war die Aktion mit der Arche auch vergebens, denn auch aus Noahs Geschlecht ist ja dann später wieder nur Böses "gekrochen".

Ein Allwissender muss also das Böse als gegeben gekannt und es in einer "dualen" Welt auch "zugelassen" haben. Nun soll mir bitte keiner sagen, der "auf die Erde geschleuderte Versucher" sei nicht im Zaum zu halten gewesen.
Das Böse ist für uns also mehr eine bittere Lektion, aus der wir zu lernen haben. Es dient u.U. dem leidvollen Erkenntnis-Prozess von Menschen, die sich ihm gedankenlos hingeben.[quote]


Hallo Reklov,
freilich hätte ein allwissender Gott es ahnen können.
Ebenso hätte er ahnen können das die naiven
Kinder Adam und Eva vom Baum der Erkenntnis
von Gut und Böse essen, bzw. sich vom bösen
dazu verführen lassen. Er hat sie quasi auf die
Probe gestellt, um sie hernach abzustrafen.


[quote]Ein allmächtiges Wesen macht nichts im Zorn, genausowenig, wie z.B. ein tüftelnder Wissenschaftler. Ich würde an Deiner Stelle auch dabei nicht so "sicher" sein, denn unser aller Er-Kenntnishorizont ist doch ziemlich schmal!

Gruß von Reklov




Warum solle ein allmächtiges Wesen frei von Zorn sein?
Sicherlich, kann man nie ganz sicher sein.

LG

--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.416

28.08.2019 21:53
#2290 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat
Lichtbringer,

... meine Infos dazu lauten anders: Das Erdöl soll aus der riesigen verrottenden Holzmenge ehemaliger Wälder stammen. Da sich die Kontinente nachweislich verschieben, ist also z.B. das heutige Wüsten-Gebiet auch nicht immer am aktuellen Standort gewesen. Teile von Süddeutschland waren z.B. einst von Meerwasser bedeckt.

Gruß von Reklov




Dinos sind doch auch organische Wesen, oder nicht?

https://www.youtube.com/watch?v=3lETlYvAVCo

LG

--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.480

29.08.2019 15:07
#2291 Unbekannte Flugobjekte Antworten

Zitat von Lichtbringer
Zu 4
Die irdischen und A.I. Mächte haben natürlich und selbstverständlich,
Interesse daran ihre Spuren zu verwischen. Bei den Geistlichen,
bzw. bei den Religionen könnte ihr Weltbild ins Wanken geraten.

Du zimmerst dir eine Theorie zurecht, die sich mit einer Abwesenheit von Beweisen rechtfertigt! Ist das glaubwürdig?

Zitat
Außerdem finden wir viele Spuren in den sogenannten
heiligen Schriften. In den alten Schriften Buch der Könige, usw.
wurden die UFOs noch Kerub bzw. Cherubim genannt.

Ja, so argumentierte Däniken auch. Ich meinte aber forensische Spuren! DNA-Spuren von Außerirdischen. Unschlagbare Beweise von ihren Besuchen! Wie z.B. eine zurückgelassene UFO-Fähre. DNA-Spuren hätten die Priester damals bestimmt nicht erkannt und wegwischen können. Aber da ist nichts. Nichts! Das sagte ich Titus schon. Wenn es KEINE Spurenbeweise gibt, schmälert das die Glaubwürdigkeit einer Außerirdische- Erdenbesucher--Theorie sehr... Und all die Bibel-Zitate kannst du auch als naheliegendere Begebenheiten interpretieren.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.416

29.08.2019 19:49
#2292 RE: Unbekannte Flugobjekte Antworten

@ Gysi,
glaubst du ernsthaft, dass die Herrschenden konkrete
Beweise, für das gemeine Volk öffentlich machen?

Ich las einmal das selbst in einer Pyramide ein Ufo
gefunden wurde. Der Autor dieser Story wurde
selbstverständlich als Verschwörungstheoretiker
betitelt und dadurch unglaubwürdig gemacht.

Es kann nicht sein, was nicht sein darf, daher
ist alles was dagegen ist eine Verschwörung!

--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

Reklov Offline




Beiträge: 5.102

29.08.2019 21:35
#2293 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat
Warum solle ein allmächtiges Wesen frei von Zorn sein?
Sicherlich, kann man nie ganz sicher sein.

Lichtbringer,

... nun, ich denke, dass Allmacht auch Souveränität mit sich bringt, zudem ein solches Wesen ja auch weiß, dass ihm alles möglich ist. - Zorn ist eher bei Kleinkindern oder frustrierten Erwachsenen zu beobachten, deren Wollen und Wünschen weit größer ist, als ihre Fähigkeiten.

Zitat
Ich las einmal das selbst in einer Pyramide ein Ufo
gefunden wurde. Der Autor dieser Story wurde selbstverständlich als Verschwörungstheoretiker betitelt und dadurch unglaubwürdig gemacht.

Wie schon gesagt: Papier ist geduldig. Hättest Du dieses UFO in der Pyramide selbst gesehen, könntest Du überzeugt sein. - Ich meine: Hätte man solch einen Fund in einer Pyramide gemacht, wäre die Weltpresse sicher sofort darüber informiert worden. Solche Funde lassen sich wohl schlecht verheimlichen.

Gruß von Reklov

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.480

30.08.2019 09:48
#2294 Unbekannte Flugobjekte Antworten

Zitat von Lichtbringer
glaubst du ernsthaft, dass die Herrschenden konkrete
Beweise, für das gemeine Volk öffentlich machen?

Natürlich! So eine WELTSENSATION ist doch eine Berichterstattung wert! Warum denn nicht?

Zitat
Es kann nicht sein, was nicht sein darf, daher
ist alles was dagegen ist eine Verschwörung!

Na, eher andersrum: Es ist doch nicht gleich wahr, was unbedingt sein SOLL!...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Athon Offline




Beiträge: 2.357

30.08.2019 10:42
#2295 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

@Reklov

Zitat von Reklov #2282
... da müsstest Du die "Wesenheit" fragen (können), welche die Atome besser kennt, also seit jeher.


Bedauerlich, ich hatte gedacht, Du könntest dazu Deine eigene Ansicht beitragen. Habe ich wohl zuviel erwartet...

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Reklov Offline




Beiträge: 5.102

30.08.2019 10:58
#2296 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat
Bedauerlich, ich hatte gedacht, Du könntest dazu Deine eigene Ansicht beitragen. Habe ich wohl zuviel erwartet...

Athon,

... "Ansichten" (wie das Wort schon andeutet!) sind stets nur subjektive Sichtweisen zu einem Thema, können aber leider nicht die "Wahrheit im Zentrum" treffen, bleiben also lediglich "small talk".
Davon abgesehen: Sämtliche "Physiker-Fachkreise" könnten Dir zum Dasein von Atomen so gut wie NICHTS sagen! Lediglich zu deren Aufbau und Wirkung sind Aussagen möglich.

"Bedauerlich"? In jedem Fall.

Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 5.102

30.08.2019 11:08
#2297 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat
Dinos sind doch auch organische Wesen, oder nicht?

Lichtbringer,

... ob jedoch vermodernde Dinos das gleiche Erdöl bilden konnten, wie es einst die verrottenden Holzmengen riesiger Wälder vermochten, müsste Dir ein Fachmann beantworten können.

Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 5.102

30.08.2019 11:20
#2298 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat
Ebenso hätte er ahnen können das die naiven
Kinder Adam und Eva vom Baum der Erkenntnis
von Gut und Böse essen, bzw. sich vom bösen
dazu verführen lassen. Er hat sie quasi auf die
Probe gestellt, um sie hernach abzustrafen.

Lichtbringer,

... moderne Theologen und Philosophen interpretieren die Genesis ganz anders: Der "Weg aus dem Paradies" war bewusst, schon durch das Pflanzen des "Baumes" geplant, somit nötig. Wir sollten eben nicht ohne Verantwortung für unsere Taten im "Schlaraffenland" unmündig (ohne das Wissen von gut und böse) vor uns hinleben, sondern Bewusstsein (auch für das Böse) entwickeln, und vor allem Konsequenzen einzuschätzen lernen!

Die "Vertreibung aus dem Paradies" ist demnach mehr als ein "Heilsweg" zu verstehen. "Abstrafungen" ergeben sich allein schon durch die Konsequenzen unserer Handlungen, aus denen wir (hoffentlich) heilsame Schlüsse ziehen. Das erkennt man z.B. am Reifen eines Kindes zum bewusst handelnden Erwachsenen. Ist dessen Bewusstsein jedoch "negativ", sind es auch seine Handlungen - mit entsprechend "erzieherischen" Folgen, welche manchmal psychischer, manchmal physischer Art sind. Manchmal auch beides.

Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 5.102

30.08.2019 11:46
#2299 RE: Unbekannte Flugobjekte Antworten

Zitat
Auch in den indischen Veden kann man viel
über UFOs lesen. Da nennt man sie Vimana
und die Götter nennt man Devas.

Lichtbringer,

... als die damaligen Indios die ersten weißen Spanier in glänzender Rüstung auf Pferden sahen, hielten sie diese für die Götter aus ihren Sagen. Sie glaubten zunächst, dass Reiter und das unbekannte Pferd ein einziges Wesen seien. Außerdem hatten ihre Sagen ja prophezeit, dass einst "weiße Götter" über das Meer kommen würden. Große Dreimaster hatten die Indios zudem auch noch nie erblickt!

Als dann aber die seefahrenden Spanier anfingen, sich mit ihren Frauen zu paaren, die ersten "weißen Götter" an tropischen Krankheiten starben, schmolz der Respekt vor den "Göttern" und ihren donnernden Schusswaffen schnell dahin. Die Indios begannen nun, die sie unterdrückenden "Götter" mit Giftpfeilen und Messern zu erledigen. Die "Götter-Sage" brach in sich zusammen! Übrig blieb jedoch die Gier der Götter nach Gold! (So verlauten u.a. die Notizen eines Mönchs, welcher die Spanier damals nach Übersee begleitet hatte.)

Gruß von Reklov

Athon Offline




Beiträge: 2.357

30.08.2019 12:29
#2300 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

@Reklov

Zitat von Reklov #2296
... "Ansichten" (wie das Wort schon andeutet!) sind stets nur subjektive Sichtweisen zu einem Thema, können aber leider nicht die "Wahrheit im Zentrum" treffen, bleiben also lediglich "small talk".


Warum erklärst Du mir den Begriff "Ansicht", ohne Deine eigene hier darzustellen? Und wer sagt Dir, dass eine subjektive Sichtweise (möglicherweise zufällig) nicht die Wahrheit treffen kann? Das ist keine logische Schlussfolgerung, Reklov. Und als "Smalltalk" würde ich die hiesige Diskussion absolut nicht bezeichnen wollen. Dazu ist sie doch wohl inhaltlich um einiges reicher, als ein bloßes Party-Geschwätz...

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Seiten 1 | ... 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | ... 103
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor