Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2.574 Antworten
und wurde 373.199 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | ... 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103
Reklov Offline




Beiträge: 5.102

09.10.2019 10:59
#2426 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat
1. Du bist trotz Kirchenaustritt in den dir eingeimpften christlich-religiösen Gedankenmustern steckengeblieben!

2. Auch wir Atheisten streben nach einem "sinnhaften" Leben. Aber nicht alle bekennen das so. Ich gehöre jedoch zu den "Sinnsuchern".

Gysi,

... die christlichen Gedankenmuster habe ich in meinem "Leitz-Ordner" eingeheftet. Darin befinden sich aber noch viele andere "Muster".

Dass Du ebenfalls zu den "Sinnsuchern" gehörst, finde ich positiv. Diese Suche wird Dich auch ein Leben lang begleiten und beflügeln. Dass Deine Suche unter atheistischen "Vorzeichen" stattfindet, ist von nebensächlichem Charakter, denn wie schon die Bibel sagt: DIE WAHRHEIT WIRD EUCH FREI MACHEN.

Nun bleibt die große Frage nach dem Unterschied der einzelnen materiellen Erscheinungen, wie sie unsere Sinne "wahr"nehmen können und der Bedeutung, den unser Verstand ihnen zu geben vermag.

Gruß von Reklov

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.480

09.10.2019 13:48
#2427 "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat von Reklov
Dass Du ebenfalls zu den "Sinnsuchern" gehörst, finde ich positiv.

Ich gehöre übrigens auch zu den Sinnfindern.

Zitat
Dass Deine Suche unter atheistischen "Vorzeichen" stattfindet, ist von nebensächlichem Charakter,

Meine Suche und mein Finden finden unter der Wahrnehmung meiner Person im Verhältnis zur menschlichen Gesellschaft und zur Natur statt! Das hat nichts mit Atheismus oder Gott zu tun!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.464

09.10.2019 17:58
#2428 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat von Athon im Beitrag #2423
@Snooker

Zitat von Snooker #2421
Na klar doch!

Erwartbare Frage: Warum?


Erwartbare Antwort: z.B. um der Bauvorschriften willen.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.464

09.10.2019 18:12
#2429 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat von Athon im Beitrag #2422
@SnookerRI
Wie soll ich denn anders auf Deine Frage reagieren, wenn selbst Du logische Folgen aus einer von Dir angenommenen realen Existenz "Gottes" erst dann erkennen kannst, wenn Du Dein ewiges Leben angetreten hast? Es ist dann aber ebenfalls logisch, dass Du dies niemals erfahren wirst, wenn "Gott" eben nicht real existiert.
Hä? Wo habe ich denn geschrieben, dass ich logische Folgen aus einer von mir angenommenen realen Existenz "Gottes" erst dann erkennen kann, wenn ich mein ewiges Leben angetreten habe? Kann ich grade nicht finden...

Zitat von Athon im Beitrag #2422
Nein, weil Du zumindest in diesem Forum den Eindruck vermittelst, Deine Überzeugung nicht zu hinterfragen.
Dass du diesen Eindruck bekommst, ist in Anbetracht der Ausrichtung dieses Forums logischerweise gar nicht anders zu erwarten. Ebenso gilt das auch für den Eindruck, den du vermittelst.


Zitat von Athon im Beitrag #2422
Logik ist nicht individuell auslegbar, Snooker.

Absolut korrekt, Athon.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Athon Offline




Beiträge: 2.357

10.10.2019 16:30
#2430 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

@SnookerRI

Zitat von Snooker #2429
Wo habe ich denn geschrieben, dass ich logische Folgen aus einer von mir angenommenen realen Existenz "Gottes" erst dann erkennen kann, wenn ich mein ewiges Leben angetreten habe? Kann ich grade nicht finden...


Wer hat denn behaupetet, dass dies ein Zitat von Dir ist? Ich habe nur versucht, logisch darzulegen, dass es einem Menschen erst dann möglich ist, ein ewiges Leben zu erkennen (und damit wohl auch eine reale Existenz "Gottes"), wenn er es angetreten hat. Oder würdest Du behaupten wollen, dass einem toten Menschen bewusst sein könnte, tot zu sein.? Oder gar auf die Erweckung zum ewigen Leben bewusst zu warten...?

Zitat
Absolut korrekt, Athon.


Siehst Du, Snooker, Logik ist nicht individuell auslegbar. Umso weniger verstehe ich dann Deinen Einwand:

Zitat von Snooker #2418
Weil ich nicht zu den Schlussfolgerungen komme, die DU für logisch hälst?


Logik ist Logik und nicht von Bewertungen abhängig. Beispiel: Dass es nach Meinung von Atheisten keinen "Gott" gibt, ist eine argumentativ gut erarbeitete Ansicht, aber keineswegs logisch begründbar. Genauso ist es aber natürlich auch umgekehrt. Sonst gäbe es ja beiderseits auch keine Einwände. Und das wiederum ist logisch...

Zitat von Snooker #2428
Erwartbare Antwort: z.B. um der Bauvorschriften willen.


Was meinst Du mit "z. B."...?

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Reklov Offline




Beiträge: 5.102

11.10.2019 10:56
#2431 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat
Logik ist Logik und nicht von Bewertungen abhängig. Beispiel: Dass es nach Meinung von Atheisten keinen "Gott" gibt, ist eine argumentativ gut erarbeitete Ansicht, aber keineswegs logisch begründbar. Genauso ist es aber natürlich auch umgekehrt. Sonst gäbe es ja beiderseits auch keine Einwände. Und das wiederum ist logisch...

Athon,

... Logik hat, wie ich hier ja schon öfter anmerkte, unterschiedliche "Zweige" welche ihren gesamten "Baum" darstellen. Man kann z.B. jene 3 Zweige der Logik, welche sich in der formalen Logik, der Logistik und in der Methodologie zeigen, nicht mit der Ontologie, der Psychologie des Denkens und der Metaphysik in eine Schublade stecken wollen. (Logisch!)

Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 5.102

11.10.2019 11:16
#2432 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat
Ich gehöre übrigens auch zu den Sinnfindern.

Gysi,

... damit kannst Du aber nur Deinen persönlichen Sinn meinen - jedoch keinesfalls das GANZE erfassen. Aus bekannten Gründen ist dies keinem Menschen möglich! Das Bewusstsein von uns Menschen ist nun mal sehr begrenzt. Somit auch unsere Sinn-Suche oder die Sinn-Erfüllung.

Zitat
Meine Suche und mein Finden finden unter der Wahrnehmung meiner Person im Verhältnis zur menschlichen Gesellschaft und zur Natur statt! Das hat nichts mit Atheismus oder Gott zu tun!

Das ist verstanden, nur - wie weit kann Deine Wahrnehmung Deiner Person (als ein in sich geschlossenes, winziges Bio-Wesen) schon die Grenzen von Gesellschaft und Natur überschreiten? - Wenn Du meinst, Gläubige wären in relig. Dogmen stecken geblieben, so ist es aber auch so, dass Du in den Grenzen der sich Deinen Sinnen präsentierenden materiellen Erscheinungen stecken geblieben bist. Nun erhebt sich die Frage, inwieweit unsere Sinne den Sinn des Daseins überhaupt erfassen können?

Beispiel:
Schaut man einen Baum nur an, so verrät er einem noch nichts von seiner biologischen Funktion. Hat man diese dann im Detail gründlich "erforscht", bleibt immer noch die Frage, woher denn der Baum eigentlich kommt und warum er auf seine Weise in die Natur unseres kleinen Planeten eingebettet ist/wurde?

Gruß von Reklov

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.480

11.10.2019 12:33
#2433  "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat von Reklov
Das ist verstanden, nur - wie weit kann Deine Wahrnehmung Deiner Person (als ein in sich geschlossenes, winziges Bio-Wesen) schon die Grenzen von Gesellschaft und Natur überschreiten?

Also, ein sinnvolles Verhalten gegenüber seiner Natur, der Gesellschaft und der Natur im Allgemeinen zu finden und zu praktizieren, ist schon mal eine Lebensaufgabe, die man nicht übergehen sollte... Das ist DIE Aufgabe, die dir die Evolution mit in die Wiege gelegt hat, und du tust sie als dir zu billig ab... Dass du dir damit mal nicht ins eigene Fleisch geschnitten hast...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Athon Offline




Beiträge: 2.357

11.10.2019 14:58
#2434 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

@Reklov

Zitat von Reklov #2431
... Logik hat, wie ich hier ja schon öfter anmerkte, unterschiedliche "Zweige" welche ihren gesamten "Baum" darstellen. Man kann z.B. jene 3 Zweige der Logik, welche sich in der formalen Logik, der Logistik und in der Methodologie zeigen, nicht mit der Ontologie, der Psychologie des Denkens und der Metaphysik in eine Schublade stecken wollen. (Logisch!)


Du musst dies alles nicht wie ein Schulmeister hier wiederholen. Zumal Du eigentlich wissen solltest, welche Aussagen ich mit meiner "Logik" treffen wollte.

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.480

11.10.2019 16:25
#2435 "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat von Reklov
... Logik hat, wie ich hier ja schon öfter anmerkte, unterschiedliche "Zweige" welche ihren gesamten "Baum" darstellen. Man kann z.B. jene 3 Zweige der Logik, welche sich in der formalen Logik, der Logistik und in der Methodologie zeigen, nicht mit der Ontologie, der Psychologie des Denkens und der Metaphysik in eine Schublade stecken wollen. (Logisch!)

Du übersiehst - wie immer - geflissentlich, dass der Baum EINEN Stamm hat, und dass sein Name bis in die feinsten Äste hinein SCHLÜSSIGKEIT ist! Deine Diffenzierungen nach Ästen ist pure Nebelkerzenwerferei, etwas Erfundenes - ein Traumbaum - der von dem SINN, der POTENZ der Logik ablenken soll! Du zerhackst sogar die Logik, nur, um deinen Gott zu retten! (Hab' ich dir auch schon 1.000mal gesagt...)

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.464

11.10.2019 19:07
#2436 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat von Athon im Beitrag #2430
@SnookerRI

Wer hat denn behaupetet, dass dies ein Zitat von Dir ist? Ich habe nur versucht, logisch darzulegen, dass es einem Menschen erst dann möglich ist, ein ewiges Leben zu erkennen (und damit wohl auch eine reale Existenz "Gottes"), wenn er es angetreten hat. Oder würdest Du behaupten wollen, dass einem toten Menschen bewusst sein könnte, tot zu sein.? Oder gar auf die Erweckung zum ewigen Leben bewusst zu warten...?
Dein Versuch in allen Ehren, aber darum ging es doch gar nicht. Und überhaupt: Wie erklärst du dir dann die Tatsache, dass eine Vielzahl von Menschen ein ewiges Leben erkennen können, ohne es schon angetreten zu haben? Und was hat die reale Existenz Gottes damit zu tun, selbst wenn es nicht so wäre?



Zitat von Athon im Beitrag #2430
Siehst Du, Snooker, Logik ist nicht individuell auslegbar.
Warum machst du das dann?

Zitat von Athon im Beitrag #2430
Logik ist Logik und nicht von Bewertungen abhängig. Beispiel: Dass es nach Meinung von Atheisten keinen "Gott" gibt, ist eine argumentativ gut erarbeitete Ansicht, aber keineswegs logisch begründbar. Genauso ist es aber natürlich auch umgekehrt. Sonst gäbe es ja beiderseits auch keine Einwände. Und das wiederum ist logisch...

Logisch ist diesbezüglich nur, dass Atheisten und Theisten nicht gleichermaßen Recht haben können. Darüber hinaus wird der Logik-Begriff meines Erachtens zu sehr mit individuellen Auslegungen vermischt. Außerdem sollte man nicht übersehen, dass Menschen das Recht haben, entgegen ihren eigenen Interessen, Logik zu ignorieren, so traurig das auch sein mag.
Zitat von Athon im Beitrag #2430

Was meinst Du mit "z. B."...?

Das ist eine allgemein gebräuchliche Abkürzung für "Zum Beispiel"


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Athon Offline




Beiträge: 2.357

11.10.2019 20:14
#2437 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

@SnookerRI

Zitat von Snooker #2436
Dein Versuch in allen Ehren, aber darum ging es doch gar nicht.


Doch, Snooker, mir schon...

Zitat
Wie erklärst du dir dann die Tatsache, dass eine Vielzahl von Menschen ein ewiges Leben erkennen können, ohne es schon angetreten zu haben?


Das kann ich nicht erklären, weil ich die Umstände nicht kenne und es auch nicht für eine "Tatsache" halte. Du kannst mir aber gern auf die Sprünge helfen...

Zitat
Und was hat die reale Existenz Gottes damit zu tun, selbst wenn es nicht so wäre?


Nun, ich sehe das so: Wenn ein real existierender "Gott" -wie Du es formuliert hast- ein ewiges Leben verspricht, dieses Versprechen dann aber nicht hält, käme dies einer Lüge gleich. Es wäre mir neu, dass ein real existierender "Gott" bewusst lügen würde. Daraus schließe ich, dass es, wenn es kein ewiges Leben gibt, auch keinen real existierenden "Gott" gibt.

Zitat
Außerdem sollte man nicht übersehen, dass Menschen das Recht haben, entgegen ihren eigenen Interessen, Logik zu ignorieren, so traurig das auch sein mag.


Da hast Du sicher recht, aber auch eine ignorierte Logik bleibt eine Logik...

Zitat
Das ist eine allgemein gebräuchliche Abkürzung für "Zum Beispiel"


Es ist immer wieder erfreulich, dass auch ZJ über eine gehörige Portion Humor verfügen. Ich würde Dich nur herzlich bitten, mich nicht auf den Arm zu nehmen, nur weil ich ein Atheist bin. Und außerdem kannst Du davon ausgehen, dass ich Dir mit Sicherheit zu schwer wäre...

Also: Welche Motivation außerhalb der beispielhaft erwähnten Bauvorschriften besteht, einen Blitzableiter auf bauliche Einrichtungen der ZJ zu errichten?

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Reklov Offline




Beiträge: 5.102

12.10.2019 11:31
#2438 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat
Das ist DIE Aufgabe, die dir die Evolution mit in die Wiege gelegt hat, und du tust sie als dir zu billig ab... Dass du dir damit mal nicht ins eigene Fleisch geschnitten hast...

Gysi,

... eine Evolution ist ein biologischer und geistiger Prozess. Nun erhebt sich die Frage, wer oder was diesen Prozess programmiert - in Gang gebracht hat? - Gläubige setzen nun mal für den Begriff "Evolution" auch gerne das "göttliche Programm" ein.
Dies ist und bleibt Ansichtssache, welche sich aber, (wie Athon richtig bemerkte!) menschlicher Einsicht als Ganzes entzieht. Uns bleibt also vorläufig lediglich die persönliche Ansicht.

Ins "Fleisch schneiden" kann sich bei der Deutung der Welt jedoch keiner. Lediglich ein Irrtum ist möglich. Dieser tut aber nicht weh und ein Erkennen des Irrtums wäre zudem ja nur im Jenseits möglich, sofern dieses "bewusst" erlebt werden kann/darf.
Hier auf Erden ist es aber zunächst so, dass die Sonne ihre Wärme auf alle gleichmäßig verteilt, seien sie nun gläubig oder nicht. (Auch nicht schlecht.)

Gruß von Reklov
Der Glaube an ein relig. Dogma unterscheidet sich zudem nochmal von der Frage nach dem Begriff "Gott". Nicht ohne Grund gibt es ja z.B. die Religionsphilosophie.

Reklov Offline




Beiträge: 5.102

12.10.2019 11:57
#2439 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat
Du übersiehst - wie immer - geflissentlich, dass der Baum EINEN Stamm hat, und dass sein Name bis in die feinsten Äste hinein SCHLÜSSIGKEIT ist! Deine Diffenzierungen nach Ästen ist pure Nebelkerzenwerferei, etwas Erfundenes - ein Traumbaum - der von dem SINN, der POTENZ der Logik ablenken soll! Du zerhackst sogar die Logik, nur, um deinen Gott zu retten! (Hab' ich dir auch schon 1.000mal gesagt...)

Gysi,

... der verwurzelte Stamm eines Baumes ist u.a. der physische Unterbau, den so ein hölzerner Riese benötigt, um nicht von jedem Windstoß zur Seite gekippt zu werden. Auf unser Thema übertragen, hat also die Logik auch einen Stamm, den man z.B. als Vernunft bezeichnen könnte. Nun ist aber auch bekannt, dass es die versch. Zweige des Baumes sind, welche Blätter und entsprechende Früchte tragen. - So könnte man also diese Blätter und Früchte auf die von mir aufgeführten Logik-Zweige sinnbildlich übertragen.
Auch ist es ja bekanntlich nicht "logisch", dass jeder Baumstamm auch gleichartige Blätter od. Früchte hervorbringt, welche uns z.B. lebenswichtige Vitamine schenken.
Aus der Logik der Mathematik ist also wohl keinerlei psychologische Erkenntnis zu ziehen, wie z.B. aus der Ontologie, der Metaphysik oder der Psychologie des Denkens.

Dieses solltest Du bedenken, bevor Du von "Nebelkerzenwerferei" sprichst, was ja übrigens auch leicht auf Deine atheistisch geprägten Aussagen angewendet werden könnte.
Zudem kann ich mich nicht erinnern, dass ich Dir je vorgeworfen hätte, Du wolltest Deinen Atheismus "retten". -

Wir sprechen hier lediglich miteinander und Vorwürfe dieser Art beschädigen das Niveau, welches dieses schwierige Forum-Thema allemal für sich beanspruchen kann und darf.

Gruß von Reklov

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.480

12.10.2019 12:11
#2440 "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat von Reklov
Aus der Logik der Mathematik ist also wohl keinerlei psychologische Erkenntnis zu ziehen, wie z.B. aus der Ontologie, der Metaphysik oder der Psychologie des Denkens.

Die Metaphysik beruht auf reiner Spekulation. Doch auch die Psychologie kannst du sehr wohl auf mathematische Rechnungen runterbrechen, warum denn nicht? Mathematik rechnet nicht nur mit Zahlen...

Zitat
Dieses solltest Du bedenken, bevor Du von "Nebelkerzenwerferei" sprichst,

Wenn du vor der Logik eine vermeintliche göttliche Logik schiebst, die mit Logik nix zu tun hat (und die auch du null einsiehst!) - und damit die Logik zu Schrott entwertest - dann ist das eben doch NEBELKERZENWERFEREI!

Zitat
Dies ist und bleibt Ansichtssache, welche sich aber, (wie Athon richtig bemerkte!) menschlicher Einsicht als Ganzes entzieht. Uns bleibt also vorläufig lediglich die persönliche Ansicht.

Und wie bist du zu deiner "persönlichen Ansicht" gekommen? Durch logische Dekuktion von Wissen - mit dem Ansetzen von "Ockhams Rasiermesser"? Oder durch zähe und "erfolgreiche" Verteidigung einer in deiner Kindheit eingeimpften seelischen Glaubensmanipulation?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.464

12.10.2019 15:05
#2441 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat von Athon im Beitrag #2437
@SnookerRI
Doch, Snooker, mir schon...

Na, wenn das so ist, sollte ich dich bei deinen Versuchen besser in Ruhe lassen.


Zitat von Athon im Beitrag #2437
Das kann ich nicht erklären, weil ich die Umstände nicht kenne und es auch nicht für eine "Tatsache" halte. Du kannst mir aber gern auf die Sprünge helfen...
Das muss ich gar nicht. Du hast die Antwort gegeben, die ich erwartet habe.

Zitat von Athon im Beitrag #2437
Nun, ich sehe das so: Wenn ein real existierender "Gott" -wie Du es formuliert hast- ein ewiges Leben verspricht, dieses Versprechen dann aber nicht hält, käme dies einer Lüge gleich. Es wäre mir neu, dass ein real existierender "Gott" bewusst lügen würde. Daraus schließe ich, dass es, wenn es kein ewiges Leben gibt, auch keinen real existierenden "Gott" gibt.
Dann stimmts du mir also doch zu? Gut, aber worum geht es dir dann?




Zitat von Athon im Beitrag #2437
Da hast Du sicher recht, aber auch eine ignorierte Logik bleibt eine Logik...
Korrekt!
Zitat von Athon im Beitrag #2437
Es ist immer wieder erfreulich, dass auch ZJ über eine gehörige Portion Humor verfügen. Ich würde Dich nur herzlich bitten, mich nicht auf den Arm zu nehmen, nur weil ich ein Atheist bin. Und außerdem kannst Du davon ausgehen, dass ich Dir mit Sicherheit zu schwer wäre...

Keine Sorge. Du nimmst dich selbst schon genug auf den Arm.

Zitat von Athon im Beitrag #2437
Also: Welche Motivation außerhalb der beispielhaft erwähnten Bauvorschriften besteht, einen Blitzableiter auf bauliche Einrichtungen der ZJ zu errichten?


Preisnachlässe bei Versicherungspolicen wären vllt. auch noch eine Motivation.

Ich verlinke mal einen Artikel, der das Thema aufgreift. Interessant auch die Info, dass es gar keine grundsätzliche Blitzableiterpflicht mehr zu geben scheint. Das war mir auch neu.

https://www.bauen.de/a/blitzableiter-sch...i-unwetter.html


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.480

12.10.2019 16:51
#2442 "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat von Snooker
Blitzableiter

Aber ihr würdet doch sicher ohne Blitzableiter auskommen. Oder vertraut ihr nicht auf Gottes Schutz? Sonderen doch eher auf den der technologischen Vorrichtungen?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Athon Offline




Beiträge: 2.357

12.10.2019 18:47
#2443 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

@SnookerRI

Zitat von Snooker #2441
Interessant auch die Info, dass es gar keine grundsätzliche Blitzableiterpflicht mehr zu geben scheint. Das war mir auch neu.


Vielleicht solltest Du neben Deinem offenbar umfangreichen Bibelstudium auch ein wenig Zeit opfern, Dich mit dem geltenden Baurecht zu beschäftigen, wenn Du es als Grund für die Errichtung von Blitzschutzanlagen anführst...

Blitzschutzanlagen sind grundsätzlich nicht vorgeschrieben, außer für Gebäude, die besonders gefährdet sind. Guckst Du hier:Blitzableiter Pflicht?

Nun erscheint es zweifelhaft, dass bauliche Einrichtungen - auch die der ZJ - diesbezüglich besonders gefährdet sind, wenn sie nicht unter die im Link genannten Kriterien fallen. Ein Königreichsaal in meiner Nachbarschaft hat trotzdem einen Blitzableiter. Und ich frage mich immer noch, warum...

Zitat
Das muss ich gar nicht. Du hast die Antwort gegeben, die ich erwartet habe.


Deswegen kannst Du Dir auch die deinige sparen, wie? Es würde mich trotzdem interessieren, welche Menschen ein ewiges Leben tatsächlich erkannt haben, ohne es bereits zu praktizieren?

Zitat
Dann stimmts du mir also doch zu? Gut, aber worum geht es dir dann?


Ich hatte befürchtet, dass Dir ein Zusammenhang zwischen dem ewigen Leben und der realen Existenz "Gottes" nicht klar sein könnte. Jetzt bin ich aber wieder beruhigt...

Zitat
Keine Sorge. Du nimmst dich selbst schon genug auf den Arm.


Genau, Snooker. Im Gegensatz zu manch anderem darf ich das auch. Weil mir niemand dabei strafend über die Schulter blickt...

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.464

12.10.2019 21:08
#2444 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #2442

Zitat von Snooker
Blitzableiter
Aber ihr würdet doch sicher ohne Blitzableiter auskommen. Oder vertraut ihr nicht auf Gottes Schutz? Sonderen doch eher auf den der technologischen Vorrichtungen?


Entweder ...oder? Was ist mit UND?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.464

12.10.2019 22:05
#2445 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat von Athon im Beitrag #2443
@SnookerRI
Vielleicht solltest Du neben Deinem offenbar umfangreichen Bibelstudium auch ein wenig Zeit opfern, Dich mit dem geltenden Baurecht zu beschäftigen, wenn Du es als Grund für die Errichtung von Blitzschutzanlagen anführst...
Tja wie du jetzt hoffentlich selbst erkennst, braucht es gar nicht viel, um an die entsprechenden Infos zu kommen. Immerhin hast du die zentrale Aussage des Artikels erfasst:

Zitat von Athon im Beitrag #2443

Blitzschutzanlagen sind grundsätzlich nicht vorgeschrieben, außer für Gebäude, die besonders gefährdet sind. Guckst Du hier:Blitzableiter Pflicht?


Zitat von Athon im Beitrag #2443
Nun erscheint es zweifelhaft, dass bauliche Einrichtungen - auch die der ZJ - diesbezüglich besonders gefährdet sind, wenn sie nicht unter die im Link genannten Kriterien fallen. Ein Königreichsaal in meiner Nachbarschaft hat trotzdem einen Blitzableiter. Und ich frage mich immer noch, warum...
Fragst du dich auch, warum du dich das fragst? Versuch es doch mal so... Offensichtlich kommst du ja bisher nicht weiter.



Zitat von Athon im Beitrag #2443
Deswegen kannst Du Dir auch die deinige sparen, wie? Es würde mich trotzdem interessieren, welche Menschen ein ewiges Leben tatsächlich erkannt haben, ohne es bereits zu praktizieren?
Mich würde auch interessieren, wen du da im Sinn haben könntest...




Zitat von Athon im Beitrag #2443
Dann stimmts du mir also doch zu? Gut, aber worum geht es dir dann?

Ich hatte befürchtet, dass Dir ein Zusammenhang zwischen dem ewigen Leben und der realen Existenz "Gottes" nicht klar sein könnte. Jetzt bin ich aber wieder beruhigt...[/quote]Na, Gott sei Dank. Kommt es mir nur so vor oder nehmen deine unbegründeten Befürchtungen in letzter Zeit tatsächlich zu?


Zitat von Athon im Beitrag #2443
Genau, Snooker. Im Gegensatz zu manch anderem darf ich das auch. Weil mir niemand dabei strafend über die Schulter blickt...
Willkommen im Club - hast es endlich geschafft.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Athon Offline




Beiträge: 2.357

13.10.2019 08:00
#2446 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

@SnookerRI

Zitat von Snooker #2445
Tja wie du jetzt hoffentlich selbst erkennst, braucht es gar nicht viel, um an die entsprechenden Infos zu kommen. Immerhin hast du die zentrale Aussage des Artikels erfasst:


Das musste ich nicht jetzt erkennen. Ich wusste das, was für Dich nach eigener Aussage "neu" war, bereits zuvor.

Zitat
Fragst du dich auch, warum du dich das fragst? Versuch es doch mal so...


Deine Ausweichmanöver werden immer durchschaubarer, Snooker. Warum sollte ich mich wohl fragen, warum ein Gebäude der ZJ, dessen Blitzschutzeinrichtung nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, trotzdem mit einem Blitzableiter ausgestattet wurde? Weil ich dabei die Überzeugung der ZJ zugrunde lege, "Gott" existiere real und mir kein biblischer Inhalt bekannt ist, wonach "Gott" auch die getreuesten seiner Getreuen in seine möglichen "Strafmaßnahmen" mit einschließt...

Zitat
Mich würde auch interessieren, wen du da im Sinn haben könntest...


Menschen, die "Tatsachen" aus "Glauben" herleiten...

Zitat
Kommt es mir nur so vor oder nehmen deine unbegründeten Befürchtungen in letzter Zeit tatsächlich zu?


Darüber habe ich nicht nachgedacht, weil ich meine "Befürchtungen" nicht für unbegründet halte. Du musst jetzt aber nicht daraus schließen, dass ich möglicherweise "Angst" um Dich hätte. Wenn Du der Überzeugung bist, alles gottgefällig zu tun, dann ist das eben Deine Überzeugung. Und meine Ansicht über die Auswirkungen einer solchen Überzeugung kennst Du ja...

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.464

13.10.2019 08:13
#2447 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat von Athon im Beitrag #2446
@SnookerRI Das musste ich nicht jetzt erkennen. Ich wusste das, was für Dich nach eigener Aussage "neu" war, bereits zuvor.

Und wozu diskutieren wir dann darüber?
Zitat von Athon im Beitrag #2446
Deine Ausweichmanöver werden immer durchschaubarer, Snooker. Warum sollte ich mich wohl fragen, warum ein Gebäude der ZJ, dessen Blitzschutzeinrichtung nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, trotzdem mit einem Blitzableiter ausgestattet wurde? Weil ich dabei die Überzeugung der ZJ zugrunde lege, "Gott" existiere real und mir kein biblischer Inhalt bekannt ist, wonach "Gott" auch die getreuesten seiner Getreuen in seine möglichen "Strafmaßnahmen" mit einschließt...
Verstehe ich dich richtig, dass du Blitzeinschläge grundsätzlich als mögliche "Strafmaßnahmen" Gottes verstehst?

Zitat von Athon im Beitrag #2446
Menschen, die "Tatsachen" aus "Glauben" herleiten...
Also so Menschen wie dich?

Zitat von Athon im Beitrag #2446
Darüber habe ich nicht nachgedacht, weil ich meine "Befürchtungen" nicht für unbegründet halte. Du musst jetzt aber nicht daraus schließen, dass ich möglicherweise "Angst" um Dich hätte. Wenn Du der Überzeugung bist, alles gottgefällig zu tun, dann ist das eben Deine Überzeugung. Und meine Ansicht über die Auswirkungen einer solchen Überzeugung kennst Du ja...
Gewiss. Und ich hoffe nur, dass das auch so bleibt.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Athon Offline




Beiträge: 2.357

13.10.2019 09:26
#2448 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

@SnookerRI

Zitat von Snooker #2447
Und wozu diskutieren wir dann darüber?


Weil Du die Bauvorschriften als Grund für die Errichtung von Blitzschutzanlagen genannt hast und diese eben nicht allgemein angewendet werden müssen. Und daraus ergeben sich nun einmal Fragen...

Zitat
Verstehe ich dich richtig, dass du Blitzeinschläge grundsätzlich als mögliche "Strafmaßnahmen" Gottes verstehst?


Was sind sie dann? Zufall? Haben sich im Laufe der Jahrhunderte die Ansichten darüber geändert?

Zitat
Also so Menschen wie dich?


Du bist offenbar der Ansicht, dass Atheismus ein Glaube sei. Komm' einfach runter auf die Erde, Snooker...

Zitat
Gewiss. Und ich hoffe nur, dass das auch so bleibt.


Ich nicht, Snooker. Ich habe immer noch die Hoffnung, dass die Inanspruchnahme der religiösen Glaubensfreiheit eines Tages nicht mehr zur Beschädigung menschlichen Zusammenlebens führen wird.

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.464

13.10.2019 10:01
#2449 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat von Athon im Beitrag #2448
@SnookerRI
Weil Du die Bauvorschriften als Grund für die Errichtung von Blitzschutzanlagen genannt hast und diese eben nicht allgemein angewendet werden müssen. Und daraus ergeben sich nun einmal Fragen...
Die verlinkten Artikel sollten doch aber die Fragen beantwortet haben.


Zitat von Snooker #2447
Was sind sie dann? Zufall? Haben sich im Laufe der Jahrhunderte die Ansichten darüber geändert?

Ähm... willst du dich gerade wieder selbst auf den Arm nehmen?

Zitat von Snooker #2447
Du bist offenbar der Ansicht, dass Atheismus ein Glaube sei. Komm' einfach runter auf die Erde, Snooker...

Ich bin jedenfalls der Ansicht, dass wir beide mit unseren Füßen auf der Erde sind und die Meinungfreiheit zu schätzen wissen.

Zitat von Snooker #2447
Ich nicht, Snooker. Ich habe immer noch die Hoffnung, dass die Inanspruchnahme der religiösen Glaubensfreiheit eines Tages nicht mehr zur Beschädigung menschlichen Zusammenlebens führen wird.

In diesem Sinne hoffe ich, dass du so schnell wie möglich mit gutem Beispiel vorangehen wirst.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Athon Offline




Beiträge: 2.357

13.10.2019 14:44
#2450 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

@SnookerRI

Zitat von Snooker #2449
Die verlinkten Artikel sollten doch aber die Fragen beantwortet haben.


Natürlich, Snooker...
Um zu dem Ergebnis zu kommen, dass Blitzableiter helfen, Schäden an Gebäuden zu verhindern, muss ich nicht im Web nachlesen. Was willst Du mir also zu verstehen geben? Dass Du dieses Thema irgendwie zu ignorieren gedenkst, weil Du nicht weißt, wie Du Blitzeinschläge in ZJ-Einrichtungen und Jehova mangels biblischer Grundlagen miteinander verweben könntest?

Zitat
Ähm... willst du dich gerade wieder selbst auf den Arm nehmen?


Keinen Neid, ich darf das...

Zitat
Ich bin jedenfalls der Ansicht, dass wir beide mit unseren Füßen auf der Erde sind und die Meinungfreiheit zu schätzen wissen.


Na, das ist doch sehr schön. Kannst Du deine Meinung, auch der Atheismus sei ein Glaube, auch begründen?

Zitat
In diesem Sinne hoffe ich, dass du so schnell wie möglich mit gutem Beispiel vorangehen wirst.


Kann ich gar nicht, Snooker, weil ich die religiöse Glaubensfreiheit für mich nicht in Anspruch nehme.

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Seiten 1 | ... 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor