Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 44 Antworten
und wurde 2.514 mal aufgerufen
 Judentum
Seiten 1 | 2
the swot ( Gast )
Beiträge:

04.06.2006 11:47
#26 RE: Warum nicht alle Juden? antworten

Wichtig ist, dass G´TT in dir drin ist. In deinen Herzen. Dass du an seine Gebote und Schöpfung denkst. Viele Leute haben nach der Shoa/Holocaust gefragt "Wo war G´TT?"
Ich sag dir wo G´TT war-ER war in den Menschen.
Selbst als unsere Großeltern in die Gaskammern geführt wurden riefen sie das Glaubensbekentniss:

SCHEMA JISRAEL: ADONAJ ELOHEJNU ADONAJ ECHAD!

Das ist Glaube und nicht so ein Pseudogelaber wie es von dir immer kommt...
_____________________________________________
Alle Revolutionen haben bisher nur eines bewiesen, nämlich, daß sich vieles ändern läßt, bloß nicht die Menschen.-Karl Marx

Joshua ( Gast )
Beiträge:

04.06.2006 12:53
#27 RE: Warum nicht alle Juden? antworten

Pseudoglauber? Wenn du wie ich Thora, Evangelie verstehen kannst, dann reden wir über mich. Lies mal Jesaja. Du wirst dich mehr erkennen. Und vor allem warum du so bist.


the swot ( Gast )
Beiträge:

04.06.2006 12:56
#28 RE: Warum nicht alle Juden? antworten

Wie bin ich denn?
_____________________________________________
Alle Revolutionen haben bisher nur eines bewiesen, nämlich, daß sich vieles ändern läßt, bloß nicht die Menschen.-Karl Marx

Joshua ( Gast )
Beiträge:

04.06.2006 13:07
#29 RE: Warum nicht alle Juden? antworten

Du erkennst nicht wie Jesaja sagte:

Und es wird geschehen am Ende der Tage, da wird der Berg des Hauses des HERRN feststehen als Haupt der Berge und erhaben sein über die Hügel; und alle Nationen werden zu ihm strömen. Und viele Völker werden hingehen und sagen: Kommt, laßt uns hinaufziehen zum Berg des HERRN, zum Haus des Gottes Jakobs, daß er uns auf Grund seiner Wege belehre und wir auf seinen Pfaden gehen! Denn von Zion wird Weisung ausgehen und das Wort des HERRN von Jerusalem.

Und ein Sproß wird hervorgehen aus dem Stumpf Isais, und ein Schößling aus seinen Wurzeln wird Frucht bringen. Und auf ihm wird ruhen der Geist des HERRN, der Geist der Weisheit und des Verstandes, der Geist des Rates und der Kraft, der Geist der Erkenntnis und Furcht des HERRN; und er wird sein Wohlgefallen haben an der Furcht des HERRN. Er wird nicht richten nach dem, was seine Augen sehen, und nicht zurechtweisen nach dem, was seine Ohren hören, sondern er wird die Geringen richten in Gerechtigkeit und die Elenden des Landes zurechtweisen in Geradheit.


freily ( Gast )
Beiträge:

04.06.2006 13:51
#30 RE: Warum nicht alle Juden? antworten

Zitat von Joshua
Du erkennst nicht wie Jesaja sagte:
Und es wird geschehen am Ende der Tage, da wird der Berg des Hauses des HERRN feststehen als Haupt der Berge und erhaben sein über die Hügel; und alle Nationen werden zu ihm strömen.
Dein Fehler der Auslegung ist: Du reflektierst zukünftige Zeitereignisse einfach in die Gegenwart und das ist eine kindische Auslegungsart.Ich setze Dir was in rot nochmals hervor, wo Du einfach darüber liest ohne die Bedeutung zu erkennen:...da wird der Berg des Hauses des HERRN feststehen als Haupt der Berge und erhaben sein über die Hügel;Dieser Abschnitt sagt aus, dass der "BERG" der Ewige selber sein wird und ER selber auf dem Berg Zion sein wird, so dass dieser "erhoben" sein wird über alle Berge der Welt aufgrund der Herrlichkeit G*TTes. Diese "Erhebung" hat überhaupt nichts mit einem wirklich größer werden zu tun, sondern die Gegenwart macht den Berg im Sinn der Menschen größer, so dass alle Nationen und Völker herbei eilen werden.!

Joshua ( Gast )
Beiträge:

05.06.2006 14:48
#31 RE: Warum nicht alle Juden? antworten

Damit gemeint das Tempel Jesu Christi Christentum.


Joshua ( Gast )
Beiträge:

05.06.2006 14:53
#32 RE: Warum nicht alle Juden? antworten

Zitat von the swot
Wenn jemand der meinung ist, dass es keinen G´TT gibt ist es seine Entscheidung.

Seit wann ein Jude darf Gott lestern. Du merkst nicht, wenn du ungläubigen Jude recht gibst, so gibst du recht Gott verabscheun. Damit du sagst der andere Jude darf versuchen an Gott weh tuen. Weil, wer Gott seinen Rücken kehrt, der versucht Ihm Weh tuen.


emanuel ( Gast )
Beiträge:

05.06.2006 16:17
#33 RE: Warum nicht alle Juden? antworten

FREILY - WACH AUF

In Antwort auf:
Dein Fehler der Auslegung ist: Du reflektierst zukünftige Zeitereignisse einfach in die Gegenwart und das ist eine kindische Auslegungsart.

glaubst du wirklich, dass ein einstein die relativitätstheorie so - mir nix, dir nix - aus den fingern gesogen hatte. quasi die arithmetik mit ihren grundrechnungsarten und den schlussrechnungen und den gleichungen mit zwei unbekannten neu erfunden hat, bevor er sein werk der öffentlichkeit zur verfügung stellte. da baut immer ein werk auf dem anderen auf. denkst du wirklich heute steht ein adam riese auf und meldet sich mit fingerzeig und deutet dir "ohne mich, also ohne mich, wäre es nie zur relativitätstheorie gekommen". genau so kommt es mir aber vor wenn wir uns über diese glaubensfragen beschäftigend äussern.

schau doch. stell dir vor, du selbst hättest die vision von damals gehabt. was liegt näher, als dass du sie mit schönen worten weiter ausschmücken würdest. es war etwas besonderes, etwas einzigartiges, und du willst es verstehen, und du hättest es gerne in deinem unmittelbaren bereich, so wie jeder andere franzose dies auch gerne in seiner nation sehen möchte, dieses phänomen.

zweifellos ist es auch etwas besonderes, wenn man in der wankelmut der geschichte diese besonderen erfahrungen macht und diese aufzeichnet und sie als außergewöhnlich erkennt. dem gebührt auch genügend lob und anerkennung und muß nicht von sich selbst kommen.

aber die leute mit visionen waren selten dumm. darum muß man ihnen auch zugestehen, dass sie es erkannt haben, die visionen beziehen sich womöglich gar nicht auf das eigene land, sondern auf grund des gesetzes der großen zahl, wird eine steigerung eher an einer anderen stelle platz greifen.

wie groß ist die wahrscheinlichkeit, daß mehr als drei olypiasieger aus einem land kommen, aus einer gegend oder gar aus einem ort? nicht sehr groß, wie du zugeben wirst müssen.
das gibt es nur in absam in tirol in österreich und auch nur deshalb, denn dort befindet sich ein schigymnasium und drillt nicht nur die anreisenden sondern auch die bevölkerung selbst ist derart motiviert, dass es zu diesen auszeichnungen kam. jedoch nur in den wintersportarten, in den sommerdisziplinen ist da essig.

genau so ähnlich ist es mit den visionen und prophezeiungen. gewiß gibt es sie im jüdischen glauben und bestimmt ist auch darin ein entwicklung und steigerung zu erkennen. aber ausgeschlossen haben sie es nicht, dass es ebenso von außen kommen kann und sich den eigenen erfahrungen anschließt.
damit ist auch die eigene hervorhebung reichlich begründet.

ein beispiel für diese außen gelagerte position ist etwa "der schlafende prophet", ein seher in amerika, aus der jüngsten vergangenheit:

Aus seinem Leben

Edgar Cayce, geb. 18.3.1877; gest. 3.1.1045, bekannt als "der schlafende Prophet", war wohl das größte Medien des 20. Jahrhunderts. Bereits als Kind hatte er paranormale Wahrnehmungen. Im Alter von 21 Jahren soll ihm die Stimme verstummt sein. Er half tausenden von Menschen und auch Ärzten bei der Findung von geeigneten Diagnosen und Heilmitteln. Im Laufe seines Lebens wurden ca.14 000 seiner Aussagen in Trance dokumentiert. Er hat im Laufe von 43 Jahren mehr als 6000 Menschen mit seiner Fähigkeit geholfen. Doch beschränkte sich Cayce nicht allein auf Heilungen, sondern machte auch Aussagen sowohl zu längst vergangenen Zeiten und Epochen als auch für die Zukunft.

und ein

freily ( Gast )
Beiträge:

05.06.2006 20:02
#34 RE: Warum nicht alle Juden? antworten

Zitat von emanuel
FREILY - WACH AUF [quote]
Aus seinem Leben
Edgar Cayce, geb. 18.3.1877; gest. 3.1.1045, bekannt als "der schlafende Prophet", war wohl das größte Medien des 20. Jahrhunderts.

Und wer hilft Dir Ich weis das viele Rückwärtsleben wie die Krebse, aber gleich so lang
und ein

emanuel ( Gast )
Beiträge:

05.06.2006 20:21
#35 RE: Warum nicht alle Juden? antworten

frely, lenk nicht ab! (blöder fingerfehler, blöder ) sonst ist dir nichts aufgefallen

und ein

freily ( Gast )
Beiträge:

05.06.2006 20:28
#36 RE: Warum nicht alle Juden? antworten

Zitat von emanuel
frely, lenk nicht ab! (blöder fingerfehler, blöder ) sonst ist dir nichts aufgefallen
Doch, dass Du immer noch nicht vernünftig schreiben willst und deshalb gehe ich darauf nicht ein. Im übrigen, wer ist frely
und ein

emanuel ( Gast )
Beiträge:

05.06.2006 20:44
#37 RE: Warum nicht alle Juden? antworten

freily, lenk nicht ab! (blöder zehenfehler, blöder ). ich werde doch wieder mit den fingern schreiben.

was?? juchu, freily hat aufgegeben, ich habe gewonnen, gewonnen, gewonnen ...

und ein

freily ( Gast )
Beiträge:

05.06.2006 23:34
#38 RE: Warum nicht alle Juden? antworten

Zitat von emanuel
was?? juchu, freily hat aufgegeben, ich habe gewonnen, gewonnen, gewonnen ...
ja emanuel.
und ein

emanuel ( Gast )
Beiträge:

05.06.2006 23:43
#39 RE: Warum nicht alle Juden? antworten

warte noch ein wenig, ich arbeite gerade an deinem paulus-thread.

und ein

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

08.06.2006 19:20
#40 RE: Warum nicht alle Juden? antworten
Zitat von emanuel

Edgar Cayce, geb. 18.3.1877; gest. 3.1.1045, bekannt als "der schlafende Prophet", war wohl das größte Medien des 20. Jahrhunderts. Bereits als Kind hatte er paranormale Wahrnehmungen. Im Alter von 21 Jahren soll ihm die Stimme verstummt sein.


was? Wie kann ein Mensch soooo lange.... äh... soooo kurz leben (-732 Jahre)?

Sag mal, Emanuel, wieso schreibst du solche Beiträge?
Etwa nach dem Motto: Wenn man die Münze gleich zweimal umdreht, dann sieht sie genauso aus wie vorher?
äh...äh...
Und ein

emanuel ( Gast )
Beiträge:

09.06.2006 00:48
#41 RE: Warum nicht alle Juden? antworten

jajaja, Robin87, das ist einer der vielen null-verse. geschrieben von nostradamus und von emanuel erklärt.
von denen leider, leider keiner etwas wissen will.

auch dafür gibt es ein altbekanntes heilmittel:

"wenn ihr euch nicht dieser verse annehmen werdet, und fest daran glaubt, dann kommt ihr in die schreckliche hölle, wo dann sein wird heulen (huh-hui) und zähneknirschen (grummelgrummel)."

was eigentlich nichts anderes als energiemangel und das fehlen der konzentration auf das wesentliche bedeutet und nicht den tod sondern ein grausames lebensende zur folge haben wird.
auch du wirst an meinen lehrsatz mit schrecken zurückdenken: "wie auf erden, so auch im himmel."

nun also, hoffentlich nicht. aber von einer ausnahmegebenden macht und von allgegenwärtigen engeln sollten wir uns sehr bald verabschieden.

eine nebelwand vor den tierischen pionieren eines lebenszustandes, in dem wir nun sozusagen zwei haben und locker eines geben können. danach werden die bedingungen härter, es kann nur mehr eines geben.

wann wird wahnsinn wandlung?

und ein

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

09.06.2006 01:26
#42 RE: Warum nicht alle Juden? antworten
ich glaube du solltest auhören zu versuchen die Hypothenuse eines gleichschenkligen Vierecks zu berechnen,
und anfangen dich um etwas zu kümmern, das es wirklich gibt.

Und ein

emanuel ( Gast )
Beiträge:

09.06.2006 02:05
#43 RE: Warum nicht alle Juden? antworten

das ist ein guter tipp von dir: zwei rechtwinkelige dreiecke bilden ein quadrat.
den vergleich kann man gut verwenden.

aus einer beschreibung am ende des johannesevangelium auf dem see kannst du ein geometrisches bild formen:
der see - ein kreis.
das boot - ein trapez im kreis.
das segel - ein gleichseitiges dreieck über dem trapez.

viel spaß mit den 12 punkten!

und ein

Tiphereth Offline




Beiträge: 7

22.07.2006 23:29
#44 RE: Warum nicht alle Juden? antworten

Zitat von Joshua
Warum nicht alle Juden gläubig sind?
Egal ob sie ortodox, messianisch oder anders geistiges. Es geht um die Spirualität.
Meistens davon sind die geprägte Atheisten. GEPRÄGTE!!!!! In Isarel!!!!
Warum??????
Meistens wissen kaum die Geschichten aus Mose. Obwohl Gott hat sie erwählt.
Warum??????

Shalom Joshua,

weil Juden als erstes auch nur Menschen sind, und deswegen auch menschlich sein wollen und nicht Heilig oder auserwählt. Oft wird in ihnen zu viel Geschichte hineininterpretiert, aber sie haben ein Recht wie alle anderen Menschen auch Mensch zu sein. Hier ein kleiner Ausschnitt eines Interview. Ein Zitat aus dem Jugendmagazine Schekker:


Jüdisch sein heißt Pflichten haben

Der 25-jährige Daniel ist Jude von Geburt an. Er weiß, warum es Konvertiten so schwer gemacht wird, den jüdischen Glauben anzunehmen. "In unserer Religion sind wir ein ‚auserwähltes Volk’. Das wird oft missverstanden. Gemeint ist gar nicht, dass wir etwas Besseres sind, sondern vielmehr, dass wir eine besondere Bürde zu tragen haben. Wer Jude wird, geht eine Verpflichtung ein, nämlich, die Gesetze der Tora zu befolgen. Deshalb ist die Hürde für Konvertiten sehr hoch." Daniel erzählt mir, dass er in einer orthodoxen jüdischen Gemeinde aufgewachsen ist. Da fällt mir auf, dass er gar keine Kippah trägt, das kleine Käppchen als Zeichen der Ehrfurcht vor Gott. In die Synagoge geht er auch nur zu hohen Feiertagen. Ist das liberales Judentum? Nein, nur das Leben eines ganz normalen Jugendlichen. "An Schabbat, also Freitag abends, gehe ich oft mit meinen Freunden weg. Manchmal bin ich auch einfach zu faul, um in die Synagoge zu gehen", gesteht er. Und obwohl Daniel im täglichen Leben offenbar längst nicht alle Vorschriften und Gesetze befolgt, hält er in der Theorie an ihnen fest. "Ich glaube, dass etwas von der ursprünglichen Idee verloren geht, wenn man bestimmte Rituale locker auslegt."

Zitat von Joshua

Meistens wissen kaum die Geschichten aus Mose. Obwohl Gott hat sie erwählt.

Warum??????


Es kennt ja auch nicht jeder Deutsche gleich die Deutsche Geschichte

Shalom Tiphereth

Joshua ( Gast )
Beiträge:

23.07.2006 19:05
#45 RE: Warum nicht alle Juden? antworten

Zitat von Tiphereth
sondern vielmehr, dass wir eine besondere Bürde zu tragen haben.[/b] Wer Jude wird, geht eine Verpflichtung ein, nämlich, die Gesetze der Tora zu befolgen. Deshalb ist die Hürde für Konvertiten sehr hoch.

Gnade Gottes, hat einen Weg geschafft, der nicht durch Ritualen sind, nicht durch opfergabe sind. Kein Menschliches Ritual macht den Mensch Geistig. Nur der Geist macht den Mensch Geistig.

Wenn gläubige Juden ihr eigenes Volk wirklich retten wollen, dann sollen sie mehr tun und nicht gleichgefühl haben zu ihren Geschwistern.



Seiten 1 | 2
ABRAHAM »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor