Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 2.172 mal aufgerufen
 Philosophie und Wissenschaft
steppo25 Offline



Beiträge: 163

18.11.2018 10:29
Die Religiöse Eigenschafts-Gläubigkeit des Wissenschaftlers Antworten

Liebe Freunde,

wir wissen zwar nicht, wieso es den Kosmos (=Gesamtheit der Materie) gibt.
Ich habe mich aber genau deswegen angemeldet, weil mich das interessiert, was man wissen kann!
Und selbstverständlich weiss ich, wieso es Eigenschaften "gibt".
Man beachte die Gänsefüßchen:
Eigenschaften gibt es nicht, in dem Sinne wie es den Kosmos gibt.
"Es gibt" heisst doch in unserem allgemeinen Sinn=Begriffenheit, "man kann es irgendwo selbst finden"
Eigenschaften gibt es aber in diesem Sinne nicht.
Eigenschaften "gibt" es nur, indem bzw. weil sie vom Gehirn (Materie) momentan (während eines Materie-Flusses aka Stoffwechsel) und temporär (aka Wach-Zustand) hervor-gerufen werden.

Die Wissenschaftler höchstselbst sind keineswegs immun gegen eine Fabrikation von Religiöser Gläubigkeit in deren Denk-Prozess.
Religiöse Gläubigkeit, das ist, bzw. damit meine ICH hier ganz konkret, wenn man an Entitäten um sich herum glaubt, obwohl diese Entitäten selbst nicht nachweisbar sind.

Die lediglich MESSBAREN-, selbst aber nicht NACHWEISBAREN Eigenschaften VON der nachweisbaren Materie, das sind die kleinen Götter vieler, wenn nicht aller Wissenschaftler. Religiöse Gläubigkeit ist schon, wenn man an nicht selbst Nachweisbares glaubt, also an dessen selb[st und ]ständiges Vor-Handen- *Sein* und dessen *Tätigkeit.*
Achtung: Niemand hat hier vor, dem Wissenschaftler zu unterstellen, er huldige den Materie-Eigenschaften und er glaube, die Materie-Eigenschaften könnten das Leben der Menschheit auf eine höhere Stufe heben, ihm einen universalen Sinn verleihen, geschweige denn ein Ewiges Leben nach dem Tode und ultimative Gerechtigkeit im Jenseits gewähren.

Der Wissenschaftler glaubt aber sehr wohl religiös, und zwar in allererster Linie an die Mächte namens "Masse" und "Energie". Dieses manifestiert sich bei jedem Wissenschaftler, der proklamiert, dass Masse "DA" sei und etwas TUN könne, nämlich in "Energie" ungewandelt werden.
Hierzu berufen wird sich auf die Aequivalenz von Masse und Energie, sichtbar proklamiert per "E = m x c^2"
Übersehen wird hierbei allerdings, dass eine behauptete und messbare Aequivalenz nicht eine Umwandelbarkeit, keine Tätigkeit, kein Re-Arrangement proklamiert, sondern lediglich eine Aequivalenz-, und zwar schon ***A PRIORI*** - von VORNE-herein symbolisiert.
Masse und Energie werden nur auf dem Papier-, nur rein rechnerisch "umgewandelt"
Papier selbst hat effektiv eine ganz besondere Eigenschaft - es ist überaus geduldig...

Die mathematische Proklamation lässt sich übrigens umformen zu "E / m = *KONSTANT* = c^2" und widerlegt bereits von daher jedes religiöse Ansinnen einer "Umwandelbarkeit".

Alles DAS nachweisbar ist, das ist materiell bzw. wird materiell genannt. Auch jede Strahlung, welche *für sich* ja immateriell ist (z.B. ist ein Photon ein lediglich erdachter Partikel), erhält ihre EIGENSCHAFTEN (Energie bzw. aequivalente Masse) von der Materiellen Strahlungs-QUELLE, welche dadurch selbst an Energie bzw aequivalenter Masse verliert. Schon eine ganz einfaches, rein physikalisches (anstatt chemisches geschweige denn KERN-Physikalisches) Re-Arrangement von Materie, per bloßer Abkühlung führt zu einem sog. Massen-Defekt delta(m), dessen Betrag dem der Energie delta(E) der abgegebenen Wärme-Strahlung aequivalent ist, per delta(E) = delta(m) x c^2 bzw.: *delta(m) = delta(E) / (c^2).*
An einem solchen einfachen Beispiel wird die Unsinnigkeit der geglaubten Umwandlung von Masse in Energie deutlich, denn die betroffene Materie im Beispiel bleibt die gleiche, z.B. ganz exakt 55.5 mol Wasser, welche Stoffmenge, z.B. beim Gefrieren, um *3.7 nanogramm* leichter wird und beim Auftauen um den gleichen proklamierten Betrag wieder schwerer. Jeder ist eingeladen, das selbst mathematisch nachzuprüfen, unter Anwendung der Spezifischen Kristallisations-Energie von Wasser, die sich zu 333.5 kJ / kg proklamiert findet.

Jede sogenannte EIGENSCHAFT ist *selbst* nicht mehr als ein sogenannter Gedanke - welcher eine Gedanke wiederum ein Teil unseres momentan (während eines Materie-Flusses aka Stoffwechsel) und temporär (aka Wach-Zustand) hervor-gerufenen Bewusst-SEINS = "Geist" ist.
Ein sogenannter Gedanke ist nichts anderes als eine einzelne Bewusst-HEIT, eine Wahrgenommen-HEIT, ein Gehirn-Effekt, eine *Information,*
von/über Wahrnehm-BARES, Ur-SACHE, *Informations-QUELLE.*
Gedanke = Bewusstheit = REFERENZ = bloßer Effekt = *Epiphaenomen*
siehe hierzu auch: B.WANKOW Das Epiphänomen des Bewußtseins
http://www.tabularasa-jena.de/artikel/artikel_1165/
Individuelle Bewusstheit = Wahr(genommen)heit kurz: Wahrheit, = Idee = Konzept = individueller BEGRIFF, besser Begriffen-HEIT = MEINUNG = ***EIGENSCHAFT = INFORMATION***
*von/über*
WahrnehmBARES, Objekt[IVES Template ausserhalb des eigenen Gehirns), Ur-SACHE, Informations-QUELLE, Kosmos (REFERENT)

Meines Wissens bin ich der erste weltweit, der *jede EIGENSCHAFT* (also nicht nur Raum und Zeit, s. I.KANT) mit Bewusstheit also Teil des Bewusstseins, also *GEIST* identifiziert.
Jeder der diese Identifikation bereits woanderst proklamiert findet, kann mich benachrichtigen und deren Informations-Quelle zitieren. ACHTUNG bzw. WARNUNG vor diesbezüglicher Übereiltheit: Was ich hier proklamiere, ist genau entgegengesetzt zu dem, was z.B. Herr Deepak Chopra behauptet.

Mein eigenes und vorläufiges Listing der Materie- ***EIGENSCHAFTEN*** also GEIST genauer:
Anteil/Element des fabrizierten GEISTES:
1) !!!ALLE!!! Empfindungen, Gefühle, Werte, Probleme, Notwendigkeiten, Absichten, Sinn
2) !!!ALLE!!! Parameter in der Sprache der Physik: Masse, Strecke, Fläche, Raum, Geschwindigkeit, Beschleunigung z.B. Erd-Beschleunigung, Kraft, Leistung, Energie, Temperatur
3) !!!ALLE!!! Gesetze: Der Legislatur, der Logik, der Moral, der Physik
4) !!!ALLE!!! wohlbekannten Götter

Alle Elemente in 1) - 4) tun selbst nix UND sie existieren real (sichtbar) NUR als Proklamation, als Manifesto, als *SYMBOL* auf dem Papier.
Die bekanntesten Symbol-SAMMLUNGEN sind: Gesetzes-TEXTE, Wissenschafts-BÜCHER, Heilige SCHRIFTEN.
Diese sind, wenn man den bereits vorhandenen Kosmos, dem REFERENT, den Rang der **primären** Informations-Quelle zuordnet, dann die erst vom Menschen erschaffenen **sekundären** Informations-QUELLEN.

Zu REFERENT, REFERENZ, SYMBOL... siehe auch GOOGLE: *Semiotic Triangle*

Dummerweise symbolisieren die SYMBOLE alles mögliche: Einen REFERENT, die TÄTIGKEIT eines REFERENTEN, eine REFERENZ = EIGENSCHAFT.
Dadurch, dass sich auf dem Papier alles nebeneinander proklamiert findet, ist es kein Wunder, wenn "man" glaubt, dass Eigenschaften VON Materie selbständig im Kosmos vorhanden sind, also wie der Kosmos höchstselbst

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.709

18.11.2018 11:35
#2 Die Religiöse Eigenschafts-Gläubigkeit des Wissenschaftlers Antworten

Zitat von steppo25
Die lediglich MESSBAREN-, selbst aber nicht NACHWEISBAREN Eigenschaften VON der nachweisbaren Materie, das sind die kleinen Götter vieler, wenn nicht aller Wissenschaftler.

Die Wahrnehmungsfähigkeit der Menschen (der Subjekte) ist bedingt. Wir glauben alle. Der Wissenschaftler (und der wissenschaftlich Denkende) an die vielen "kleinen Götter" (wieso "Götter"?) der "messbaren" Welt. Was willst du uns damit sagen? Dass vor all diesen "kleinen Göttern" der große und einzige Gott steht? Dann sag das doch! Aber es wäre auch nicht verkehrt, uns zu sagen, wie du darauf kommst und wie man nach Möglichkeit diesen einen Gott logisch ableitet oder gar - beweist!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 5.653

18.11.2018 13:04
#3 RE: Die Religiöse Eigenschafts-Gläubigkeit des Wissenschaftlers Antworten

Zitat
Dummerweise symbolisieren die SYMBOLE alles mögliche: Einen REFERENT, die TÄTIGKEIT eines REFERENTEN, eine REFERENZ = EIGENSCHAFT.
Dadurch, dass sich auf dem Papier alles nebeneinander proklamiert findet, ist es kein Wunder, wenn "man" glaubt, dass Eigenschaften VON Materie selbständig im Kosmos vorhanden sind, also wie der Kosmos höchstselbst

steppo25,

... an Deinen Ausführungen gefällt mir, dass sie eine zu überdenkende Bandbreite von Möglichkeiten vorstellen.
Auf die Reaktionen darf man gespannt sein.

Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 5.653

18.11.2018 13:11
#4 RE: Die Religiöse Eigenschafts-Gläubigkeit des Wissenschaftlers Antworten

Zitat
Aber es wäre auch nicht verkehrt, uns zu sagen, wie du darauf kommst und wie man nach Möglichkeit diesen einen Gott logisch ableitet oder gar - beweist!

Gysi,

... immer wieder fällt auf, dass Du "Beweise" geliefert sehen möchtest, damit Du Dich noch zu Lebzeiten "richtig" entscheiden kannst. Das ist nachvollziehbar, aber der Glaubensweg ist nun mal, wie das Wort ja bereits andeutet, in erster Linie vom Glauben und nicht vom Wissen geprägt!
Jede sprachliche Definition des Gottesbegriffes kann/sollte also nur als Chiffer verstanden/aufgefasst werden!

Gruß von Reklov

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.709

18.11.2018 14:02
#5 Die Religiöse Eigenschafts-Gläubigkeit des Wissenschaftlers Antworten

Zitat von Reklov
.. immer wieder fällt auf, dass Du "Beweise" geliefert sehen möchtest, damit Du Dich noch zu Lebzeiten "richtig" entscheiden kannst.

Ich habe mich schon "richtig" entschieden! Ich bin Atheist! Ich warte nicht auf ein gleißendes Nordlicht, das plötzlich mit mir zu reden beginnt. Ich sehe die Welt als Atheist, und ich glaube sehr, dass ich damit richtig liege. Ich fühle mich gottlos so gut wie vorher nie! Habe ich dir schon hundertmal erzählt. Kriegst du aber nie in dein Hirn rein. Du darfst mir ruhig glauben, was ich dir von mir erzähle.

PS.: Es müssen nicht gleich "Beweise" sein. Logische Ableitungen tun es erstmal auch.
Obwohl es euch Gläubigen bisweilen zu denken geben sollte, warum denn der Beweis nicht herzustellen ist. Warum offenbart sich Gott nicht den dummen Heiden? Warum senkt er euch immer in die Qualen des Harrens und der Zweifel? Na, ganz einfach: Weil es ihn nicht gibt!

Zitat
Jede sprachliche Definition des Gottesbegriffes kann/sollte also nur als Chiffer verstanden/aufgefasst werden!

"Gott ist die Liebe!"
"Gott ist die Gerechtigkeit!"
Meinst du auch solche "Chiffre"?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

steppo25 Offline



Beiträge: 163

18.11.2018 14:31
#6 RE: Die Religiöse Eigenschafts-Gläubigkeit des Wissenschaftlers Antworten

"richtig" entschieden...

>>>Richtig<<< -keit" ("Wahrheit", siebe oben) ist allerdings eine Eigenschaft, eine bloße individuelle Illusion.
Ja, und weil Du das letztlich weissst, hast Du das Wort in Gänsefüßchen gesetzt.
Für manchen unheilbar Kranken und sonst-wen, derwo "eh nichts mehr zu verlieren hat" kann Theismus (Proklamationen, welche Hoffnung auf Ewiges Leben fabrizieren helfen) die total richtige! wahre! gute! fast bin ich sogar geneigt zu sagen "vernünftige" Wahl sein. Wobei das mit der Wahl
wieder so eine andere Sache ist - frei wählen was man denkt, das kann man ja bekanntlich nicht - soviel ad
>>>entscheiden<<<...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.709

18.11.2018 14:52
#7  Die Religiöse Eigenschafts-Gläubigkeit des Wissenschaftlers Antworten

Zitat von steppo25
>>>Richtig<<< -keit" ("Wahrheit", siebe oben) ist allerdings eine Eigenschaft, eine bloße individuelle Illusion.

Illusion... aha. Du glaubst an einen Gott, gehe ich mal von aus. Ist dieser Gottglaube der Illusion enthoben?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

steppo25 Offline



Beiträge: 163

18.11.2018 15:31
#8 RE: Die Religiöse Eigenschafts-Gläubigkeit des Wissenschaftlers Antworten

Richtigkeit ist eine Meinung über den kosmos,
Masse und Energie sind zwei weitere Genossen Meinungen,
aber auch die Herren YHWH und J(DER)C sind das: Meinungen über den Kosmos.
Hast Du mein Einstands-Posting nur überflogen?
Schon die zweite alldorten Zeile proklamiert: "Was man WISSEN kann"

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.709

18.11.2018 16:05
#9 Die Religiöse Eigenschafts-Gläubigkeit des Wissenschaftlers Antworten

Zitat von steppo25
Hast Du mein Einstands-Posting nur überflogen?

Möglich. Aber ich glaube, ich verstehe dich von Grund auf nicht. =>

Zitat
Richtigkeit ist eine Meinung über den kosmos, Masse und Energie sind zwei weitere Genossen Meinungen,
aber auch die Herren YHWH und J(DER)C sind das: Meinungen über den Kosmos.
Hast Du mein Einstands-Posting nur überflogen?

Ich versteh nur Bahnhof.

Aber ich fragte dich, ob du an Gott glaubst, und ob dieser Gottglaube dich aus der illusionären Wahrnehmung der Menschen erhebt. Warum antwortest du nicht? Stattdessen diese Richtigkeits-Definition...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

steppo25 Offline



Beiträge: 163

18.11.2018 16:39
#10 RE: Die Religiöse Eigenschafts-Gläubigkeit des Wissenschaftlers Antworten

Zur gefälligen Beachtung -
auf bestimmte Fragen antworte ich NICHT, jedenfalls nicht mit "ja" oder "nein" -
Ich finde es jedenfalls ne Riesen-Schweinerei von Dir, dass Du mich, anstatt meinen Artikel intellektuell zu durchdringen, hier vorführen willst. Was für eine jämmerlicher Versuchsballon bist DU denn??????

AGnostisch über Gott=Ursache, Gnostisch über Gott=Effekt

steppo25 Offline



Beiträge: 163

18.11.2018 16:50
#11 RE: Die Religiöse Eigenschafts-Gläubigkeit des Wissenschaftlers Antworten

Ich habe mal ne rhetorische Gegen-Frage, werter Herr Versuchsballon:
WIE zum Henker funktioniert das Folgende, nämlich
MESSUNG von Eigenschaften,
OBWOHL Eigenschaften nicht nachweisbar sind?
UND, WENN'z Du das nicht weissst, wie kommt es dann, dass Du nicht akkurat darüber in meinem Einstands-Posting HEFTIGST "gestolpert" bist?

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.709

18.11.2018 17:21
#12 Die Religiöse Eigenschafts-Gläubigkeit des Wissenschaftlers Antworten

Zitat von steppo25
Ich finde es jedenfalls ne Riesen-Schweinerei von Dir, dass Du mich, anstatt meinen Artikel intellektuell zu durchdringen, hier vorführen willst.

Ich führe dich nicht vor. Ich habe dich gefragt, ob ich nach deinem langen Einführungstext als einen Gottgläubigen ansehen kann. Und ob der Gottglaube dich in ein "wirkliches" Bewusstsein bringt? Diese Frage führt dich zu Kreisch- und Panikattacken und Beleidigungen. Na, dass etliche User hier im Laufe der letzten fast 14 Jahre mit unangenehmen Verhaltensauffälligkeiten aufwarteten, ist dem aufmerksamen Beobachter dieses Religionsforums bekannt. Du kippst schon nach 5 Beiträgen und ganz gewöhnlichen Fragen aus der Sympathiekompetenz heraus.

Das hier ist kein Kreischattacken-Forum, sondern ein DIALOG-Forum. Wenn ich dir eine Frage stelle, gibst du mir genauso freundlich eine Antwort darauf, SO läuft das hier! Wenn du das nicht willst oder kannst, sondern mich nur mit schrillen Tönen zum "richtigen" Pauken deines kryptisch geschriebenen Eingangsbeitrages verdonnern zu können meinst, darfst du das Forum auch gerne wieder verlassen!

Zitat
UND, WENN'z Du das nicht weissst, wie kommt es dann, dass Du nicht akkurat darüber in meinem Einstands-Posting HEFTIGST "gestolpert" bist?

Ich habe dich sehr wohl gelesen. Aber offenbar nicht verstanden.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

steppo25 Offline



Beiträge: 163

18.11.2018 18:01
#13 RE: Die Religiöse Eigenschafts-Gläubigkeit des Wissenschaftlers Antworten

Ablenkungs-Manoeuver!

Du hättest die Frage zu meiner Proklamation stellen können.
"Aber wie kann man messen, wenn man nicht nachweisen kann"
Stattdessen bist Du persönlich geworden.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.709

18.11.2018 18:28
#14 Die Religiöse Eigenschafts-Gläubigkeit des Wissenschaftlers Antworten

Zitat von steppo25
Du hättest die Frage zu meiner Proklamation stellen können.
"Aber wie kann man messen, wenn man nicht nachweisen kann"

Pass mal auf, du kleiner, schlecht erzogener und respektloser Schreihals: Meine Beiträge zu den Threads formuliere immer noch ich und nicht DU!

Zitat
Stattdessen bist Du persönlich geworden.

Ja, jetzt. Vorher wurdest DU es! Daher hatte ich noch einen gut bei dir.

Friedensangebot: Wir vergessen die letzten Beiträge und machen friedlich und aufgeräumt weiter, okay?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

steppo25 Offline



Beiträge: 163

18.11.2018 19:05
#15 RE: Die Religiöse Eigenschafts-Gläubigkeit des Wissenschaftlers Antworten

Merkst du nicht, dass Du nur unsachlich herum-eierst?
Du hast spätestens jetzt deutlich gemacht, dass Dir anderes (Recht-Haberei) wichtiger ist, als zu erfahren, wieso man Eigenschaften messen kann, OBWOHL sie gar nicht wirk-LICH, NICHT selbst-und STÄNDIG, kurz selbständig, NICHT tätlich und sächlich kurz tat-SÄCHLICH sind.

Philo-Sophie symbolisiert "Wissen-Wollen"
...dachte ich...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.709

18.11.2018 19:28
#16 Die Religiöse Eigenschafts-Gläubigkeit des Wissenschaftlers Antworten

Wieso bist du eigentlich hier? Um über unverständliche Philosophien deine Mituser zu demütigen? Was maßt du dir eigentlich an? Wer bist du? Wer willst du sein? Ich schaue mir in den nächsten Tagen noch an, ob die anderen an dir ihre Freude haben können. Wenn das mit denen genauso abgeht, wie zwischen uns, musst du das Forum verlassen. Du bist ja völlig dialogunfähig!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

steppo25 Offline



Beiträge: 163

18.11.2018 19:59
#17 RE: Die Religiöse Eigenschafts-Gläubigkeit des Wissenschaftlers Antworten

1) Du eierst immer noch herum
2) Ich würde es für ungerecht halten, wenn jemand beschließen würde, mich aufgrund dieser Diskussion auszuschließen.
3) Ich weiss nicht, ob Du ein Forums-Gewaltiger bist, der mich ausschließen kann. Wenn es so ist, dann wirst Du halt das tun, was Du für richtig hältst.
4)Weder Dein noch mein Verhalten ändern etwas daran, dass Eigenschaften nicht nachweisbar existieren, aber ganz bestimmte Eigenschaften gemessen werden können, welche man dann als "Parameter" in der Sprache der Physik bezeichnet. Ich habe die "Masse" und die "Energie" thematisch ausgewählt, weil die sich wegen ihrer per Gesetzes-Formel proklamierten Aequivalenz besonderst gut dazu eignen.
Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.709

18.11.2018 20:14
#18 Die Religiöse Eigenschafts-Gläubigkeit des Wissenschaftlers Antworten

Zitat von steppo25
3) Ich weiss nicht, ob Du ein Forums-Gewaltiger bist, der mich ausschließen kann. Wenn es so ist, dann wirst Du halt das tun, was Du für richtig hältst.

Ich bin der Administrator dieses Forums, natürlich kann ich das! Du bist ein GAST hier, und als solcher benimmst du dich unterirdisch schlecht!

Zitat
man dann als "Parameter" in der Sprache der Physik bezeichnet. Ich habe die "Masse" und die "Energie" thematisch ausgewählt,

Blablabla! Wer sich diesem Forum derart unverschämt vorstellt, kann den Diskussionsfaden nicht über die Gedanken seiner Mituser hinweg bestimmen! Ich lasse mir die Zurechtbiegung meines Beitrages nicht gefallen!

Also - ich wiederhole =>

Zitat
... ich fragte dich, ob du an Gott glaubst, und ob dieser Gottglaube dich aus der illusionären Wahrnehmung der Menschen erhebt.

Ich erwarte deine Antwort. Immer schön ein Schritt nach dem anderen. So können wir DANN auch auf DEIN Anliegen kommen.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz