Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 20 Antworten
und wurde 1.165 mal aufgerufen
 Philosophie und Wissenschaft
steppo25 Offline



Beiträge: 163

21.11.2018 22:48
Raum ist (ein) Nichts=Effekt von/über (ein) Etwas=Ur-Sache antworten

Als Kind habe ich mich immer gefragt, wo denn der Raum, also der Raum "an sich" aufhört -
bis dass mir klar wurde WIE denn der Raum aufhören würde, wenn er aufhören TÄTE.
ja, und wir wissen doch alles, dass Raum da "aufhört" also "es" nicht mehr weitergeht, wenn Materie das verhindert.
Bis mir dann wiederum klar wurde, dass die Materie sowohl Raum-GEBER ist (sie schließt "freien" Raum ein) und Raum-NEHMER ist (Wo Materie schon ist, da ist KEIN Raum mehr "frei").
Raum ist demzufolge nur etwas Erdachtes oder Erfundenes, etwas nachträglich Konstruiertes von/über Materie.
Wenn ich (mir und Euch, liebe Freunde) zwecks Anschauung ein Modell-Universum vorstelle, welches aus 8 Kugeln bestünde, welche die Ecken eines Würfels bildeten, dann wäre der Weltraum sozusagen das Volumen dieses Würfels, aber selbstverständlich könnte ein Objekt, z.b eine Rakete, von einer der 8 Kugeln aus diesen Weltraum verlassen, und alleine dadurch würde eine größere geometrische Figur geformt und der Weltraum größer.
Auf jeden Fall ist der jeweils aktuelle Raum an sich eine proklamierte illusion, eine proklamierte MEINUNG - denn ausserhalb der jeweiligen geometrischen figur ist das gleiche nichts wie innerhalb.
Die Frage "wo hört Raum denn auf, oder ist der unendlich" beantwortet sich folglich ganz einfach zu "der Raum "an sich" fängt gar nicht erst an, er ist lediglich die Proklamation von Meinung. Raum Existiert nur auf dem Papier.
die MESSUNG des Raumes, trotz seiner völligen NICHT-Nachweisbarkeit an sich, ist ebenfalls ganz einfach, indem ein Standard bezüglich "Distanz" bze "Volumen" willkürlich festgelegt wird, z.B. der Raum in dem Würfel selbst, und das Mess-objekt damit verglichen wird. die Angabe 1000 km^3 ist sozusagen reine Willkür, indem man festlegte "Kantenlänge des Würfels ist Standard und wird als 10 km proklamiert" bzw., in einem anderen Land, in welchem man nichts von Dezimalsystem und metrischem System weiss, ist der Raum als eine völlig andere Zahl und eine völlig andere Dimension, EINHEIT meine ich, proklamiert.

steppo25 Offline



Beiträge: 163

22.11.2018 07:58
#2 RE: Raum ist (ein) Nichts=Effekt von/über (ein) Etwas=Ur-Sache antworten

Guten Morgen meine Damen und Herren.
ich weiss nicht wann das sichtbare Symbol "Länge" ER-funden wurde, geschweige denn, was man darunter begriff.
Es kann sich z.B. eine "Autorität des Wissens" namens, sagen wir "Egnäl" hingestellt haben und gesagt haben "ich habe etwas sehr nützliches erfunden.
Ich schlage vor, wir legen den WEG, den z.B. eine Ameise von meiner Fußsohle bis zu meinem Haupthaar zurücklegen muss, als ein Maß fest, zu "genau 1 EgnälWeg". Ich fertige jetzt ein Objekt, also einen Mess-Standard (Maß) mit genau diesem Weg an, und da kann dann jeder Kopien von machen, genannt "Maß-Bänder" - mit Unterteilungen (Skala)und dann könnt Ihr Euch damit über alle Wege, Acker-Weg-Quadrate genannt Flächen und über alle Würfel-Weg-Kuben genannt Volumina verständigen und fair miteinander handeln. durch bloßen VERGLEICH mit dem Maß-Band."

"Raum" ist etwas Un-Bestimmtes!
Ein be-stimmter- = proklamierter Raum, das ist dasselbe wie Volumen VON etwas
Durch die Bestimmung eines Raumes ändert sich aber nichts darin dass der Raum selbst ein "Nichts" ist.
Und das entsprechende gilt für alle anderen Materie-EIGENSCHAFTEN auch - "sogar" von Masse und Energie.
Eine bestimmte Masse ist eine idee-, ein NICHTS-
von/über
Etwas.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.820

22.11.2018 13:06
#3 Raum ist (ein) Nichts=Effekt von/über (ein) Etwas=Ur-Sache antworten

Ich glaube eher, dass DU die Raumlosigkeit erFUNDEN hast! Jedenfalls existiert sie nicht innerhalb unseres Universums. Der Raum ist eine der Dimensionen, in denen sich die Existenz entfaltet. Ohne Raum ist kein Platz für die Körper. Und ohne Zeit gibt es keine Bewegung. Ohne Raum würde es auch keine RAUMZEIT geben, die sich - nach einstein'scher Entdeckung - durch die Schwere der Materie biegt!

Deiner regen Kinderphantasie gebührt durchaus Respekt. Aber deine (zweifellos vorhandene) Intelligenz musst du durch Informationen (Bildung) und permanente Selbstkritik (der Kern der wissenschaftlichen Forschung!) noch ein wenig veredeln, um das Land Realia betreten zu können...

Zitat
"Raum" ist etwas Un-Bestimmtes!

Zuerst misst du nach einer eigens (selbstredend an DIR...) angelegten Ausgangsstrecke (als ob es den Urmeter nicht schon gäbe...) Strecke und Raum aus, um dann festzustellen, dass der Raum "etwas Un-Bestimmtes" sei. Aha... Der Raum ist auf einmal nicht da, und daraus leitest du ab, dass auch die Dinge in diesem Raum nicht da sind. Das ist doch abenteuerlich dahingewurschtelt!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

steppo25 Offline



Beiträge: 163

22.11.2018 14:15
#4 RE: Raum ist (ein) Nichts=Effekt von/über (ein) Etwas=Ur-Sache antworten

>>>dass auch die Dinge in diesem Raum nicht da sind<<<

Soso bzw: Nein! Die Dinge, sie SIND!
Sie "existieren", welches Symbol lediglich bedeutet "Gehirn kann, via Wahrnehmungs-PROZESSE,
da-von, dar-über
Wahr[genommen]heit = Bewusstsein = Bewusst-HEIT = GEIST = Eigenschaft fabrizieren,
z.B Masse, Raum, Zeit, Energie, Gesetze, Götter.
Es werden nicht die Dinge selbst vom Gehirn fabriziert.
Die Dinge sind Ursache, und deren Eigenschaften sind die Wirkungen, per Gehirn und Wahrnehmungsprozess.

>>>Ohne Raum ist kein Platz für die Körper<<<
Das wurde längst adressiert. Was bedeutet denn "da ist kein Raum" -
Nur wo schon ETWAS ist ist NICHT nichts mehr.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.820

22.11.2018 16:30
#5 Raum ist (ein) Nichts=Effekt von/über (ein) Etwas=Ur-Sache antworten

Zitat von Steppo25
Wahr[genommen]heit = Bewusstsein = Bewusst-HEIT = GEIST = Eigenschaft fabrizieren,
z.B Masse, Raum, Zeit, Energie, Gesetze, Götter.
Es werden nicht die Dinge selbst vom Gehirn fabriziert.
Die Dinge sind Ursache, und deren Eigenschaften sind die Wirkungen, per Gehirn und Wahrnehmungsprozess.

Mann, schreibst du kryptisch-kompliziert! Ich übersetze mal: Da sind einmal die Objekte "an sich". Und wir als Subjekte "nehmen" die Objekte "wahr". Richtig? Damit haben sich schon die Leute wie Descartes, Spinoza, Berkeley usw. herumgeschlagen. Das ist also nichts Neues...

Zitat
>>>Ohne Raum ist kein Platz für die Körper<<<

Du sagst doch, dass der Raum nicht beweisbar sei. Meinst du damit, dass es ihn nicht gibt? Oder dass es überflüssig ist, ihn als Dimension anzunehmen? Weil er Nichts ist, das ja von den Dingen eingenommen wird und so ist, wie es ist - nur dass WIR zum Körper abstrahieren. Aber der Raum sei Nichts. Meinst du das so?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

steppo25 Offline



Beiträge: 163

22.11.2018 16:54
#6 RE: Raum ist (ein) Nichts=Effekt von/über (ein) Etwas=Ur-Sache antworten

Mit dem Raum als fiktives Objekt- als einer Proklamation auf dem Papier arbeitet die Wissenschaft ganz prima.
Und (ehrliche) Messungen sind Grundlage (ehrlichen) Handel(n)s.
Auch mit den von den Wissenschaftlern erfundenen Gesetzen, diewo es NUR "GIBT" - als Proklamationen sichtbar sind, lässt sich was anfangen.
Z.b die Aequivalenz von Masse und Energie. Selbst wenn es keine Waage geben sollte, welche eine Massendifferenz von 3.7 nanogram misst, so kann dieser Betrag doch als Massendefekt bei der Erstarrung von 1 kg Wasser, als Aequivalent der sehr gut messbaren Kristallisations-Energie berechnet werden.
In dem Symbol "geben" steckt so etwas wie "Quelle" drin:
Die Informations-Quelle ist Materie, die gibt!... (es!)
...nämlich sie gibt (per Gehirn) die Information=Geist=Eigenschaft, WIRD "gegeben" und die "gibt" es nur als (sekundäre) info-Quelle auffem Papier.

steppo25 Offline



Beiträge: 163

22.11.2018 17:26
#7 RE: Raum ist (ein) Nichts=Effekt von/über (ein) Etwas=Ur-Sache antworten

Es möchte so aussehen also ob ich's nicht rüberbringe.

Versuche ich's mal ganz anderst. Also, wenn Du mit dem Kopf irgendwo vorknallst,
dann ist genau DA
1)Materie - die Du schmerzlich wahrnimmst
2)der Raum effektiv zu Ende (für Dich... allerdings nicht für ein Gas welches durchdiffundieren könnte...)

Wenn Du ehhrlich zu Dir bist, postulierst Du dann nicht "der Raum ist zu ende, ich komme nicht weiter bzw ich knalle mit gewalt dagegen, aber angeblich ist das wogegen ich Knalle NICHTs -
OBWOHL Du es wahr-nimmst?

Die Wissenschaft meint mit "das Weltall dehnt sich aus" dass die Bestandteile des Kosmos sich voneinander entfernen. Und als RESULTAT der Welt-"Raum" größer wird, messbar=just berechenbar - aber mitnichten als Raum nachweisbar.

egal wie Du es auch drehst und wendest - der Angel-Punkt ist und bleibt: EIGENSCHAFT ist nicht nachweisbar. Das ist kein Dogmas, denn sobald etwas nachweisbar ist dann ist es etwas Physikalisches. Eigenschaften kommen vom Physikalischen, sind aber selbst nicht ophysikalisch. Warum wohl hat sich Her I.Kant so sehr ausführlich mit Raum und zeitbefasst? EBEN: Weil sie SELBST nicht nachweisbar sind. Aber soooooo überaus bekannt, ein nur scheinbarer Widerspruch.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.820

22.11.2018 17:33
#8  Raum ist (ein) Nichts=Effekt von/über (ein) Etwas=Ur-Sache antworten

Zitat von Steppo25
Mit dem Raum als fiktives Objekt- als einer Proklamation auf dem Papier arbeitet die Wissenschaft ganz prima.

Nix "fiktives Objekt"! Der Raum ist doch da! Er kann durchschritten, durchfahren, durchwachsen, besetzt und durchleuchtet werden!

Die Frage ist jetzt, ob der (für unser Universum relevante) Raum erst (mit der für uns relevanten Zeit) mit dem Urknall in unsere Existenz kam, oder ob der "Raum" an sich ewig und unendlich ist. Weil es das Nichts ist. Nichts = Raum.

Dann fragt sich, wie die Raumkrümmung Einsteins zustande kommt... Wir beide diskutieren hier von überschaubaren drei Dimensionen. Schon die Existenz der dritten Dimension bestreitest du. Sie wird "automatisch" durch die Schöpfung von Körpern in die Existenz gesetzt. Ist das so?

Zitat
Die Informations-Quelle ist Materie, die gibt!... (es!)

Die Dinge gibt es alle, weil sie ihre Existenz uns (via unseren Sinnen) "eingeben". (Oder wir "wahr-nehmen".) Schön. Ist doch bloß nette Wortspielerei.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

steppo25 Offline



Beiträge: 163

22.11.2018 17:37
#9 RE: Raum ist (ein) Nichts=Effekt von/über (ein) Etwas=Ur-Sache antworten

Ich sehe schon, Du überliest geflissentlich "Raum ist NICHT nachweisbar" er wird bloß hervorgerufen, fabriziert, konstruiert, proklamiert.
Ich wünsche Dir mit diesem Hinweis dann noch einen erbaulichen Abend.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.820

22.11.2018 17:45
#10 Raum ist (ein) Nichts=Effekt von/über (ein) Etwas=Ur-Sache antworten

Natürlich ist der Raum nachweisbar! Wenn er nicht leer ist! Ich sehe, dass dir an fruchtbarer Diskussion nicht liegt. Oder du bist nicht in der Lage dazu. Vielleicht verstehst du auch mich nicht, so wie ich dich nur schwer verstehe. Vielleicht liegt dir die Diskussion auch nicht. Sondern nur die PREDIGT deiner sensationellen Erleuchtungen. Ich kann nur aufgeblasenes Herumgeschwafel erkennen. Dabei bemühe ich mich, da mehr herauszubekommen... Ist mir bisher nicht gelungen. Ob das wohl an mir liegt?

Manchmal blitzt gute Rhetorik auf. Gestern wars. Hatte ich auch bemerkt und gelobt. Aber den Quatsch hier... Den kannste echt in die Tonne kloppen.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

steppo25 Offline



Beiträge: 163

22.11.2018 17:51
#11 RE: Raum ist (ein) Nichts=Effekt von/über (ein) Etwas=Ur-Sache antworten

>>>Wenn er nicht leer ist<<<

Nur die Objekte die den imaginären Raum er-füllen sind nachweisbar, und aus ihnen wird der Raum erst konstruiert.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.820

22.11.2018 17:53
#12 Raum ist (ein) Nichts=Effekt von/über (ein) Etwas=Ur-Sache antworten

Und wie kommt die einstein'sche Raumkrümmung zustande?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

steppo25 Offline



Beiträge: 163

22.11.2018 17:54
#13 RE: Raum ist (ein) Nichts=Effekt von/über (ein) Etwas=Ur-Sache antworten

Da krümmt sich ein {auf dem Papier erst konstruiertes} = proklamiertes, imaginäres Objekt.

steppo25 Offline



Beiträge: 163

22.11.2018 18:00
#14 RE: Raum ist (ein) Nichts=Effekt von/über (ein) Etwas=Ur-Sache antworten

Ach, schön wäre es gewesen, hätte ich mit Herrn Einstein selbst reden können.
Hundert pro, der hätte mich auf der Stelle ver-standen, und ich könnte mir sogar vorstellen, er hätte ganz breit gegrinst!
An den Fakten (Kosmos dehnt sich aus) änderte sich dadurch nichts -
Nur die Formulierungen zwecks eindeutiger Klarstellung der Kausalität "Materie ---> Eigenschaft" hätte man optimieren können, damit nicht viele, so wie Du auch glauben, die Eigenschaften seien unsichtbare aber selbständige und TÄTLICHE (!) Entitäten. Das ist Religiöser Glaube.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.820

22.11.2018 18:18
#15  Raum ist (ein) Nichts=Effekt von/über (ein) Etwas=Ur-Sache antworten

Zitat von Steppo25
Da krümmt sich ein {auf dem Papier erst konstruiertes} = proklamiertes, imaginäres Objekt.

Das ist doch dummes Zeug! Die Realität tut dir nicht den Gefallen, sich an deine Theorie anzupassen - die Theorien sind dazu da, sich der Realität anzupassen!

Zitat
Ach, schön wäre es gewesen, hätte ich mit Herrn Einstein selbst reden können. Hundert pro, der hätte mich auf der Stelle ver-standen

Du solltest dich besser darum bemühen, ihn zu verstehen. Das tust du nämlich nicht!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

steppo25 Offline



Beiträge: 163

22.11.2018 18:23
#16 RE: Raum ist (ein) Nichts=Effekt von/über (ein) Etwas=Ur-Sache antworten

Ich passe gar nichts an. ICH konstruiere hier nichts

Diejenigen, die einen imaginären Raum krümmen, DIE tun etwas - DIE konstruieren, lieber Freund!

steppo25 Offline



Beiträge: 163

22.11.2018 18:25
#17 RE: Raum ist (ein) Nichts=Effekt von/über (ein) Etwas=Ur-Sache antworten

>>>Das tust du nämlich nicht<<<

okay, und Du auch nicht...
1 zu 1...

steppo25 Offline



Beiträge: 163

22.11.2018 18:32
#18 RE: Raum ist (ein) Nichts=Effekt von/über (ein) Etwas=Ur-Sache antworten

Übrigens habe ich noch in Erinnerung, dass Herr Einstein irgendswo sagte "Raum kommt erst durch Materie zustande"
Schade dass ich die Quelle nicht parat habe. Sie wäre ja hier und jetzt argumentativ gerdezu Gold wert, weil Du halt WEIT "Einstein-höriger" bist, denn "steppo-hörig"

steppo25 Offline



Beiträge: 163

22.11.2018 18:41
#19 RE: Raum ist (ein) Nichts=Effekt von/über (ein) Etwas=Ur-Sache antworten

Übrigens verfällst Du wieder in diesenen begrifflichen Brei von "Realität" - warum unterscheidest Du nicht klar "Objekte/Kosmos" und "Eigenschaften" ???
Du sprichst wie ein Theist der andauernd von "Information" faselt, aber unklar lässt ob er nun Information = Informations-QUELLE oder Information = Information = Informiert-HEIT von/über Informations-Quelle versteht.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.820

22.11.2018 18:50
#20  Raum ist (ein) Nichts=Effekt von/über (ein) Etwas=Ur-Sache antworten

Zitat von Steppo25
okay, und Du auch nicht...
1 zu 1...

Na, offenbar besser als du.

Zitat
Übrigens habe ich noch in Erinnerung, dass Herr Einstein irgendswo sagte "Raum kommt erst durch Materie zustande. Schade dass ich die Quelle nicht parat habe. "

Dann such mal schön.

Zitat
Übrigens verfällst Du wieder in diesenen begrifflichen Brei von "Realität" - warum unterscheidest Du nicht klar "Objekte/Kosmos" und "Eigenschaften" ???

Weil ich nicht du bin!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

steppo25 Offline



Beiträge: 163

22.11.2018 19:03
#21 RE: Raum ist (ein) Nichts=Effekt von/über (ein) Etwas=Ur-Sache antworten

Ich kann allerdings - Du ahnst es sicher schon - letztlich ganz prima damit leben.
Ich werde dann selbst, im Phalle des Phalles, wie bereits mehrfach geschehen, die bezüglichen Proklamationen auaeinanderklamüsern.

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor