Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 5.380 mal aufgerufen
 Philosophie und Wissenschaft
Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.738

16.12.2018 18:38
Realiätsblinde (Esoteriker & Krationisten) leugenen auch Klimawandel antworten

-----
Religion vergiftet die Welt

Reklov Offline




Beiträge: 4.397

17.12.2018 21:21
#2 RE: Realiätsblinde (Esoteriker & Krationisten) leugenen auch Klimawandel antworten

Zitat
Realiätsblinde (Esoteriker & Krationisten) leugenen auch Klimawandel

Perquestavolta,

... "Realitätsblinde", die ja nun nicht allein unter den Esoterikern und Kreatonisten zu finden sind, werden von der Wirklichkeit stets eingeholt! Aber - darum geht es ja nicht allein, sondern auch um die Frage, inwieweit der Mensch das Klima beeinflussen kann, oder ob hierbei auch noch andere Faktoren mitspielen?

Gruß von Reklov

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.738

18.12.2018 19:01
#3 RE: Realiätsblinde (Esoteriker & Krationisten) leugenen auch Klimawandel antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #2

Zitat
Realiätsblinde (Esoteriker & Krationisten) leugenen auch Klimawandel
Perquestavolta,

... "Realitätsblinde", die ja nun nicht allein unter den Esoterikern und Kreatonisten zu finden sind, werden von der Wirklichkeit stets eingeholt! Aber - darum geht es ja nicht allein, sondern auch um die Frage, inwieweit der Mensch das Klima beeinflussen kann, oder ob hierbei auch noch andere Faktoren mitspielen?

Gruß von Reklov



Da kann ich dir weiter helfen.

Auf Erde läge die "globale" Durchschnittstemperatur bei Minus 18° Celsius, wenn es keine natürlichen Klimagase gäbe.
Der natürliche Anteil dieser Klimagase in unserer Atmosphäre beträgt 0.34% "NULL-Komma-34-Prozent". Dieses kleine bisschen genügt, um die die Durchschnittstemperatur auf unserem Planeten bei Plus 15°C zu halten.. Das alles kann man auf Grund experimenteller Versuche und noch etwas Mathematik exakt und fehlerfrei berechnen.

Man kann mittels hochempfindlicher Frequenzpektrometer.. Milliardelstel Gramm einer Substanz oder eines Elementes nachweisen und bestimmen. Deswegen kennt man auch die genaue Zusammensetzung unserer Erd-Atmosphäre bis ins aller kleinste Detail.

Klimagase haben alle gemeinsam, dass ihre Molekülbasis den elementaren Baustein Kohlenstoff enthält. Kohlenstoff ist der Grundbaustein allen Lebens und sogar unser Kaffeezucker besteht zu 99,9% aus reinem Kohlenstoff. Aber auch Diamanten, Steinkohle, Holzkohle, Grafit .. usw. usf. Brot ist ein Kohlenhydrat, welches in unserem Verdaungssystem in Zucker umgewandelt wird. Wie kommt nun der Kohlenstoff ins Mehl..?

Die pflanzliche Photosynthese bringt den Kohlenstoff ins Mehl, in die Kartoffel und in die Karotten und Tomaten.. Aber wo kommt dieser Kohlenstoff her, wenn nicht aus der Luft? Auch das kann man mittels Experimente genauestens nachprüfen.

Ein Gewächshaus, auch als Treibhaus bekannt, ist für solche Experimente die ideale Umgebung. Deswegen redet man bei Klimagasen meist auch von Treibhausgasen.


Jetzt haben wir:

a) die Tatsache, dass Pflanzen den Kohlenstoff der Luft/ Atmosphäre mit Hilfe von Licht in Zucker umwandeln..
b) die Tatsache, dass in Gewächshäusern die Raum-Temperatur um so höher ist, je mehr Kohlenstoff in der Luft ist.
c) die Tatsache, dass die Treibhausgase mit nur 0,34% Kohlenstoff-Anteil an der Zusammensetzung unserer Atmosphäre, längst schon alle in Mehl, Kartoffel, Karotten und Tomaten umgewandelt sein müssten, wenn es da nicht eine "Zirkulation" geben würde, die dafür sorgt, dass der Kohlenstoffanteil unserer Atmosphäre immer konstant bleibt.. und damit auch die globale Durchschnittstemperatur. Natürlich nicht so konstant, dass da immer exakt die 15° für uns drin sind. Aber die Schwankungen sind so klein, dass die Abweichungen im Normalfall, wie ebenso im Extremfall, niemals größer als Plus-Minus 0.5% betragen. Es sei denn, irgendwo auf der Welt, findet wieder mal ein ziemlich großer Super-Vulkanausbruch statt, oder irgendwo in den Weltmeeren kommt ein riesiger Hang ins rutschen, welcher mehrere Giga-Tonnen Methanhydrat eingelagert hat.. usw. usf.


Und jetzt kommt der Mensch/die Menschheit ins Spiel. Viel Kohlenstoff, welcher im Laufe hunderter Millionen Jahre von Pflanzen in Mehl, Kartoffel, Karotten und Tomaten umgewandelt wurde.. oder vor allem auch in den Weltmehren von pflanzlichen Organismen in Biomasse...wurde mit der Zeit immer wieder mal überspült, ist in Sümpfen untergegangen oder in Sandstürmen umgekommen.

Diesen Kohlenstoff holen wir heute wieder aus der Erde, aus den Tiefen des Erdmantels.. oder graben ihn als Braunkohle im Ruhrgebiet aus und blasen ihn bedenkenlos in die Atmosphäre.
Dazu holzen wir auch noch die ganzen Regenwälder ab, welche neben dem pflanzlichen Plankton in unseren Weltmeeren als zu den wichtigste Zuckerfabrikanten unseres Planeten gehören und somit diese wichtige "Kohlenstoff-Zirkulation" aufrecht erhalten.


Aber das ist erst der Anfang.. Die Kettenreaktion, die dann erst folgt, wird uns überhaupt nicht gefallen. Und wir machen uns noch immer über nichts mehr Sorgen, als über unsere spirituellen Befindlichkeiten.

-----
Religion vergiftet die Welt

Reklov Offline




Beiträge: 4.397

19.12.2018 16:07
#4 RE: Realiätsblinde (Esoteriker & Krationisten) leugenen auch Klimawandel antworten

Zitat
Aber das ist erst der Anfang.. Die Kettenreaktion, die dann erst folgt, wird uns überhaupt nicht gefallen. Und wir machen uns noch immer über nichts mehr Sorgen, als über unsere spirituellen Befindlichkeiten.

Perquestavolta,

... nicht nur das. Manche sorgen sich ja auch um ihre nächste Urlaubreise, oder ob sie sich ein Leder- oder Stoffsofa kaufen sollen.

Zur möglichen Rettung durch die Wasserstoff-Technologie habe ich an anderer Stelle etwas angemerkt.

Ich konnte aber neulich auch lesen, dass uns eine nächste Mini-Eiszeit ab etwa 2030 bevorsteht.

Dass aber eine große Eiszeit irgendwann kommt, ist wohl unbestritten. Sie soll eine dicke Eisdecke erzeugen, die sich vom Norden unserer Erde bis zur Mitte Italiens erstreckt. (?)

Gruß von Reklov

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.738

19.12.2018 21:44
#5 RE: Realiätsblinde (Esoteriker & Krationisten) leugenen auch Klimawandel antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #4

Zitat
Aber das ist erst der Anfang.. Die Kettenreaktion, die dann erst folgt, wird uns überhaupt nicht gefallen. Und wir machen uns noch immer über nichts mehr Sorgen, als über unsere spirituellen Befindlichkeiten.
Perquestavolta,

... nicht nur das. Manche sorgen sich ja auch um ihre nächste Urlaubreise, oder ob sie sich ein Leder- oder Stoffsofa kaufen sollen.

Zur möglichen Rettung durch die Wasserstoff-Technologie habe ich an anderer Stelle etwas angemerkt.

Die direkte Wasserstoffverbrennung ist leider sehr ineffizient, Reklov. Um Wasserstoff in größeren Mengen herzustellen, braucht man sehr viel Strom, der auch von irgendwo herkommen muss. Bei der Wasserstoffgewinnung ist der Energieverlust um ein vielfaches größer, als die Energie, die im Wasserstoff enthalten ist. Wenn man mit Wasserstoff einen Verbrennungsmotor betreibt, dann ist die Energie-Ausbeute bei Umsetzung in Bewegungsenergie nochmal um ein vielfaches kleiner. Das wäre nicht nur ein wirtschaftlich kaum tragbares Verlustgeschäft, sondern auch in Bezug zum sogenannten Nutzungsgrad. Um Wasserstoff als Energieträger überhaupt einigermaßen nutzen zu können, braucht es eine Brennstoffzelle, in welcher der Wasserstoff durch elektrochemische Oxidation direkt in Strom umgewandelt werden kann. Die dafür nötigen Katalysatoren bestehen aus sogenannten Platinmetallen, welche in unserer Erdkruste noch viel seltener anzutreffen sind als Gold.

Zum anderen müssen ziemlich einige solcher Brennstoffzellen mit einander gebündelt werden, um an diese nötige Stromstärke zu kommen, die leistungsstarke Elektromotoren so brauchen. Und das ist ein ganz großes technisches Problem, weil bei dieser elektrochemischen Oxidation von Wasserstoff ziemlich viel Wärme entsteht, die irgendwo abgeleitet werden muss, weil die einzelne "sehr teure" Brennstoffzelle ansonsten ziemlich schnell kaputt geht.

Das andere Problem: Solche Brennstoffzellen sind sehr teuer.. Auch die allerbesten die es heute gibt.. (die Japaner haben das technische Problem irgendwie und einigermaßen gelöst) haben trotzdem immer noch eine sehr beschränkte Lebensdauer, von vielleicht 5-6 Jahren maximal. Und die meisten Menschen können sich solche Autos gar nicht leisten. Mann kann Brennstoffzellen nicht billiger machen.. Das Vorkommen von Platinmetallen auf unserem Planeten ist nicht besonders groß.. das heißt anders herum, das diese Brennstoffzellen um so teurer werden, je mehr davon gebaut werden.

Damit kann man also die Welt leider auch nicht retten. Zudem werden jährlich auch noch 100Millionen neue Menschen mehr geboren als alte versterben, Reklov. 100 Millionen pro Jahr.. und die alle wollen auch den selben Lebensstandard wie wir.. Das heißt noch mehr Verbrauch an Lebensraum, noch mehr Energie, die sie auch alle brauchen.. Noch mehr Papier und noch mehr Müll.

Ach ja.. die Japaner produzieren ihren Wasserstoff mit dem Strom aus Atomkraftwerken.

-----
Religion vergiftet die Welt

Reklov Offline




Beiträge: 4.397

20.12.2018 14:16
#6 RE: Realiätsblinde (Esoteriker & Krationisten) leugenen auch Klimawandel antworten

Zitat
Zudem werden jährlich auch noch 100Millionen neue Menschen mehr geboren als alte versterben, Reklov. 100 Millionen pro Jahr.. und die alle wollen auch den selben Lebensstandard wie wir.. Das heißt noch mehr Verbrauch an Lebensraum, noch mehr Energie, die sie auch alle brauchen.. Noch mehr Papier und noch mehr Müll.

Perquestavolta,

... das klingt ja bedenklich! - Gibt es darüber denn zuverlässige Statistik-Zahlen?

Gruß von Reklov

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.738

20.12.2018 16:57
#7 RE: Realiätsblinde (Esoteriker & Krationisten) leugenen auch Klimawandel antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #6

Zitat
Zudem werden jährlich auch noch 100Millionen neue Menschen mehr geboren als alte versterben, Reklov. 100 Millionen pro Jahr.. und die alle wollen auch den selben Lebensstandard wie wir.. Das heißt noch mehr Verbrauch an Lebensraum, noch mehr Energie, die sie auch alle brauchen.. Noch mehr Papier und noch mehr Müll.
Perquestavolta,

... das klingt ja bedenklich! - Gibt es darüber denn zuverlässige Statistik-Zahlen?

Was für Zahlen meinst du?

http://www.bpb.de/nachschlagen/zahlen-un...ungsentwicklung
https://www.studyhelp.de/online-lernen/m...elles-wachstum/
https://www.umrechnung.org/weltbevoelker...ngs-zaehler.htm


Ohne die Wissenschaften, Reklov, ist unsere Zivilisation nicht mehr zu retten. Auch Hybrid-Motoren sind da nicht mehr, als ein Placebo. Wenn Nero damals das Christentum ausgerottet hätte - dieses hat der Menschheit 700 Jahre technologische Entwicklungsgeschichte gekostet - dann wäre unser Zivilisation heute schon längst dazu in der Lage, mit Hilfe von Gen-technisch hergestellten Organismen, CO² direkt in Proteine, Kohlenhydrate, Treibstoffe und Luftsauerstoff zu spalten. Du weist ja, dass die Römer, schon vor Zweitausend Jahren technologisch viel weiterentwickelt waren, als die Europäer des ausgehenden Hochmittelalters. Irrationale und ideologische Identifikation macht Menschen anfällig für Schwarm-Dummheit.

-----
Religion vergiftet die Welt

Reklov Offline




Beiträge: 4.397

20.12.2018 23:30
#8 RE: Realiätsblinde (Esoteriker & Krationisten) leugenen auch Klimawandel antworten

Zitat
Ohne die Wissenschaften, Reklov, ist unsere Zivilisation nicht mehr zu retten.

Perquestavolta,

... ich würde sagen, kostenlose Verteilung von Kondomen wäre in manchen Ländern auch ein wirksamer "Helfer".

Zitat
Wenn Nero damals das Christentum ausgerottet hätte - dieses hat der Menschheit 700 Jahre technologische Entwicklungsgeschichte gekostet - dann wäre unser Zivilisation heute schon längst dazu in der Lage, mit Hilfe von Gen-technisch hergestellten Organismen, CO² direkt in Proteine, Kohlenhydrate, Treibstoffe und Luftsauerstoff zu spalten. Du weist ja, dass die Römer, schon vor Zweitausend Jahren technologisch viel weiterentwickelt waren, als die Europäer des ausgehenden Hochmittelalters. Irrationale und ideologische Identifikation macht Menschen anfällig für Schwarm-Dummheit.

Dass Du hier das "Ausrotten von Menschen" durch einen Wahnsinnigen Kaiser als wünschenswerte Alternative in Betracht ziehst, ist mehr als bedenklich! Solches verleiht Deiner Person genau die faschistischen Züge, welche du anderen so gerne unterschieben möchtest - zumal ja bekannt sein sollte, dass der Massenmörder Nero nicht mal davor zurückschreckte, seine Frau und seine Mutter durch Auftragsmörder zu beseitigen.
Nero war das Christentum vor allem deswegen verhasst, weil er sich in seiner traditionellen Rolle eines GOTTKAISERS bedroht sah, denn der Gedanke, dass vor GOTT alle gleich sind, war Gift für den krankhaft egozentrischen Machtanspruch röm. Cäsaren, die sich als Gottkaiser verehren ließen.

Auf der anderen Seite weiß keiner (nicht mal Du), wohin sich das Imperium Romanum entwickeln hätte können.

Dass die Römer damals manchem Barbarenvolk techn. weit voraus waren, ist unbestritten, obwohl sie nicht in der Lage waren, das Wasser von den Bergen per nahtlosen Rohren in die Städte zu leiten, deswegen auch aufwendige Aquädukte bauen mussten, die von ihrer Konstruktion her auch stets auf ein geringes Gefälle angewiesen waren. (Soweit meine Infos!)
Erst 1884 entwickelten/erfanden die Gebr. Mannesmann die Methode, aus einem angebohrten Block ein nahtloses Stahlrohr zu walzen, worauf sie 1885 ein Patent erhielten.

Aber - wie sah es denn mit der menschlichen Entwicklung im röm. Riesenreich aus? Es wurde von Korruption, Verrat, Laster, Krieg und Mord befallen und "von innen" ausgehöhlt, war dann auch nicht mehr in der Lage, sich gegen einfallende Barbaren zu wehren, verlor zudem eine Provinz nach der anderen.

Es waren dann auch andere Völker, welche techn./wissenschaftlich mit nach vorne rückten.

Zitat

Ach ja.. die Japaner produzieren ihren Wasserstoff mit dem Strom aus Atomkraftwerken.

Vielleicht brauchen (nicht nur!) die Japaner ein noch schlimmeres Fukushima, um auf Wind- und Sonnenenergie umzusteigen?

Gruß von Reklov

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.738

21.12.2018 14:43
#9 RE: Realiätsblinde (Esoteriker & Krationisten) leugenen auch Klimawandel antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #8
[quote]Ohne die Wissenschaften, Reklov, ist unsere Zivilisation nicht mehr zu retten.
Perquestavolta,

... ich würde sagen, kostenlose Verteilung von Kondomen wäre in manchen Ländern auch ein wirksamer "Helfer".[quote] Kondome kann man leider nicht essen Reklov und gegen den Klimawandel helfen sie auch nicht.

Zitat von Reklov im Beitrag #8

Dass Du hier das "Ausrotten von Menschen" durch einen Wahnsinnigen Kaiser als wünschenswerte Alternative in Betracht ziehst, ist mehr als bedenklich!
Ob Kaiser Nero tatsächlich wahnsinnig wahr, gilt heute als äußerst umstritten, Reklov. Und das Christentum hätte er auch ausrotten können, ohne Menschen umzubringen.


Zitat von Reklov im Beitrag #8

Nero war das Christentum vor allem deswegen verhasst, weil er sich in seiner traditionellen Rolle eines GOTTKAISERS bedroht sah, denn der Gedanke, dass vor GOTT alle gleich sind, war Gift für den krankhaft egozentrischen Machtanspruch röm. Cäsaren, die sich als Gottkaiser verehren ließen.
Das ist jetzt wirklich dummes Geschwurbel, das mit den historischen Fakten um Kaiser Nero überhaupt nichts zu tun hat, Reklov. Kaiser Nero hat die Christen dafür bestrafen lassen, weil er selber im Verdacht geriet Rom angezündet zu haben. Eine andere Christenverfolgung hat es unter Kaiser Nero nie gegeben. Das mit der Strafverfolgung der Christen, wegen Missachtung des Römischen Kaisers kam erst später.. Kaiser Nero wurde vor allem vom damaligen Römischen Adel gehasst und deren Lega auch die Historiker angehörten, welche Nero zum Unmenschlichen Monster hochstilisierten. Nero war der Liebling des Römischen Volkes, Reklov. Natürlich war er ein krankhafter Narzisst, der sich zur Verwirklichung seiner Selbstdarstellung schamlos am Römischen Adel bediente..


Zitat von Reklov im Beitrag #8

Auf der anderen Seite weiß keiner (nicht mal Du), wohin sich das Imperium Romanum entwickeln hätte können.
Das weis natürlich niemand, Reklov und das steht hier auch gar nicht zu Diskussion. Fakt ist, dass das Christentum nach dem es an die weltliche Macht kam, alle Grausamkeiten der Römer weit in den Schatten stellte. Die waren mämlich zu allen Zeiten äußerst tolerant gegenüber anderen Religionen. Die Christen wurden nicht nur deswegen verfolgt, weil sie den Kaisern das gelegentliche Weihrauchopfer verweigerten, sondern weil sie mit ihrem Wahn die ganze Römische Gesellschaftsordnung untergruben, Sklaven widerspenstig machten und alle Römer die sich vom "einzig wahren Glauben" nicht überzeugen ließen, als Un-Menschen hinstellten, die schon noch sehen werden was ihnen blüht, wenn sie gestorben sind.

Das mag natürlich niemand und ist mitunter auch heute noch Anlass, warum Christen in vielen Gegenden der Welt öfter mal verprügelt werden.


Zitat von Reklov im Beitrag #8

Dass die Römer damals manchem Barbarenvolk techn. weit voraus waren, ist unbestritten, obwohl sie nicht in der Lage waren, das Wasser von den Bergen per nahtlosen Rohren in die Städte zu leiten, deswegen auch aufwendige Aquädukte bauen mussten, die von ihrer Konstruktion her auch stets auf ein geringes Gefälle angewiesen waren. (Soweit meine Infos!)
Die Römer waren keinen "Barbaren".. Als die Römer schon fließend warmes und kaltes Wasser im Haus hatten haben, haben deine Vorfahren noch in Erdlöcher gehaust, ihren barbarischen Göttern Menschenopfer dar gebracht und sich alle Zehn Jahre mal gebadet. Falls du dazu historische Infos brauchst, welche die Römer geschockt niedergeschrieben haben, als sie das erste mal mit deinen Vorfahren Kontakt hatten, stehe ich dir gerne hilfreich zur Verfügung, Reklov.

-----
Religion vergiftet die Welt

Reklov Offline




Beiträge: 4.397

21.12.2018 16:24
#10 RE: Realiätsblinde (Esoteriker & Krationisten) leugenen auch Klimawandel antworten

Zitat
Kondome kann man leider nicht essen Reklov und gegen den Klimawandel helfen sie auch nicht.

Perquestavolta,

... zum Klimawandel, der so gerne allein dem Co2 Ausstoß zugeschoben wird, spricht hier ein Fachmann, der Klimaschutz für eine absurde Idee hält:

https://www.youtube.com/watch?v=N-0Md4WSe-g

Frage: Wie bewertest Du die Aussagen dieses Fachmannes?

Zitat
Ob Kaiser Nero tatsächlich wahnsinnig wahr, gilt heute als äußerst umstritten, Reklov.

Wer seine Frau und seine Mutter von Mördern beseitigen lässt, hat zumindest die Untersuchung eines Psychiaters nötig!

Zitat
Und das Christentum hätte er auch ausrotten können, ohne Menschen umzubringen.

Also mit "hätte" kommen wir hier nicht weiter!

Zitat
Kaiser Nero hat die Christen dafür bestrafen lassen, weil er selber im Verdacht geriet Rom angezündet zu haben.

Meine Info darüber lautet, dass dem Kaiser Nero die vielen Armenviertel Roms besonders in die Nase stachen, wenn in heißen Sommern der Gestank durch alle Gassen, bis hinauf zu seinem Palast zog. Nero soll das Modell für ein neu zu bauendes Rom auf seinem Tisch gehabt haben. Jetzt galt es nur, das Problem der vielen Armenhütten flott zu beseitigen.

Zitat
Natürlich war er ein krankhafter Narzisst, der sich zur Verwirklichung seiner Selbstdarstellung schamlos am Römischen Adel bediente..

Nero, so berichten Historiker, soll zudem auch gerne an Wagenrennen sowie an Dichter- und Sängerwettbewerben teilgenommen haben. Dass er dabei sogar Anerkennung einheimste, muss nicht mal so sehr an seinen Fähigkeiten gelegen haben.

Zitat
Die Christen wurden nicht nur deswegen verfolgt, weil sie den Kaisern das gelegentliche Weihrauchopfer verweigerten, sondern weil sie mit ihrem Wahn die ganze Römische Gesellschaftsordnung untergruben, Sklaven widerspenstig machten und alle Römer die sich vom "einzig wahren Glauben" nicht überzeugen ließen, als Un-Menschen hinstellten, die schon noch sehen werden was ihnen blüht, wenn sie gestorben sind.

Ja warum denkst Du denn, wurde z.B. Jesus von der jüd. Führungselite verfolgt/gehasst? Der christl. Gedanke, dass vor Gott alle "gleich" sind, war großer Sprengstoff für die antiken Gesellschaften, denn 3/4 der damaligen Menschen waren rechtlose Sklaven! Wer an dieser Ordnung rütteln wollte, war STAATSFEIND NR.1

Zitat
Die Römer waren keinen "Barbaren".. Als die Römer schon fließend warmes und kaltes Wasser im Haus hatten haben, haben deine Vorfahren noch in Erdlöcher gehaust, ihren barbarischen Göttern Menschenopfer dar gebracht und sich alle Zehn Jahre mal gebadet. Falls du dazu historische Infos brauchst, welche die Römer geschockt niedergeschrieben haben, als sie das erste mal mit deinen Vorfahren Kontakt hatten, stehe ich dir gerne hilfreich zur Verfügung, Reklov.

Ein Volk kann "barbarisch" sein, obgleich es sich regelmäßig badet, parfümiert und edle Kleidung trägt! - Jedenfalls hat der röm. Geschichtsschreiber TACITUS sich in seiner GERMANIA staunend über die Sittenstrenge innerhalb germanischer Stämme geäußert, auch angemerkt, dass die germanische Frau hohes Ansehen genoss, verbunden mit entsprechendem Respekt und die Jünglinge sich dem strengen Sittenkodex unterzuordnen hatten.

Nicht ohne Grund bevorzugten z.B. auch röm. Kaiser eine "germanische Leibwache":

>> Den Schutz der Kaiser sollten zwar die Prätorianer sichern, doch diese erwiesen sich schnell als äußerst unzuverlässiges Instrument. Zunehmend nutzten sie ihre Macht, um Kaiser zu ermorden und neue auf den Thron zu heben. Hier hatten die Barbaren entscheidende Vorteile; sie waren nicht in politische Intrigen involviert, hatten keine Verwandten im Senat oder auf der Gegenseite, und waren als Fremde von ihrem Herrn meistens vollkommen abhängig. Einer ihrer wichtigsten Pluspunkte war allerdings, dass sie aus relativ primitiven Stammesgesellschaften kamen, in denen persönliche Loyalität und Gefolgschaftstreue wesentliche höhere Bedeutung hatten als in der römischen Gesellschaft. Cäsar hatte aus diesen Gründen eine iberische Leibwache und Brutus eine aus Galliern. Auch Kleopatra besaß eine Leibwache aus 400 Galliern, die sie wahrscheinlich von Cäsar oder Antonius erhalten hatte. Nach ihrem Tod verschenkte sie Oktavian dann an Herodes, der außerdem noch Germanen und Thraker in seinem Dienst hatte. <<

Übrigens: Nicht nur Barbaren pflegten Menschenopfer

>> Für gewöhnlich opferten die Römer ihren Göttern nach genauestens festgelegten Ritualen Früchte, Trankspenden oder Tiere. Doch bereits Numa Pompilius, dem zweiten König, soll Jupiter befohlen haben, auch Menschen zu opfern. Den Römern selbst erschien dieser Brauch, der zudem wohl nur äußerst selten ausgeführt wurde, grauenvoll und furchterregend, der augusteische Historiker Livius nannte ihn gar „unrömisch“.

Um 220 v. Chr. befahlen die Priester zum ersten Mal das Menschenopfer. Sie bezogen sich auf die Sibyllinischen Bücher, eine Sammlung von Weissagungssprüchen, die nur in äußerster Not eingesehen wurde. Damals drohten die Kelten einzufallen, nachdem man eben noch mit den Karthagern gekämpft hatte. Um eine Niederlage abzuwenden, wurden eine Gallierin und ein Gallier sowie eine Griechin und ein Grieche paarweise zusammengebunden und lebendig auf dem Rindermarkt in Rom begraben.

Der ältere Plinius berichtet im ersten nachchristlichen Jahrhundert, dass ein solcher Ritus noch immer praktiziert wurde, dabei hatte ein Senatsbeschluss im Jahr 97 v. Chr. das rituelle Menschenopfer ausdrücklich verboten – Ausdruck des Abscheus der Römer vor dieser extremen Form des Opfers. Ganz verzichtete man jedoch erst in der Kaiserzeit darauf. <<

Zitat
welche die Römer geschockt niedergeschrieben haben, als sie das erste mal mit deinen Vorfahren Kontakt hatten, stehe ich dir gerne hilfreich zur Verfügung,


Dein Angebot, mich historisch zu "beraten", ist nett gemeint, aber Deine Quellen scheinen sich nicht immer mit den meinen zu decken. Uns bleibt also lediglich der Austausch von Infos!

Gruß von Reklov

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.738

21.12.2018 19:58
#11 RE: Realiätsblinde (Esoteriker & Krationisten) leugenen auch Klimawandel antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #10

Zitat
Kondome kann man leider nicht essen Reklov und gegen den Klimawandel helfen sie auch nicht.

Perquestavolta,

... zum Klimawandel, der so gerne allein dem Co2 Ausstoß zugeschoben wird, spricht hier ein Fachmann, der Klimaschutz für eine absurde Idee hält:

https://www.youtube.com/watch?v=N-0Md4WSe-g


Frage: Wie bewertest Du die Aussagen dieses Fachmannes?

Nichts! Der Mann ist kein Fachmann, aber du ein Idiot.

Begründung: https://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A...ima_und_Energie

Das von dir verlinkte You Tube-Video wurde von einem Ivan Rodionov produziert, der als rechtsradikaler Verschwörungstheoretiker und politischer Desinformant bekannt ist.

In diesem von dir verlinkten Viedo behauptet die junge Dame, welche das Propaganda-Interview führt, dass der Amerikanische US-Senat niemals das Pariser-Abkommen zum Klimawandel ratifiziert hätte. https://de.wikipedia.org/wiki/%C3%9Cbereinkommen_von_Paris

Dazu: https://www.cleanenergy-project.de/gesel...ima-praesident/

Der Rest deines Beitrags ist auch für die Müllabfuhr, ohne gelesen zu werden.

-----
Religion vergiftet die Welt

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.738

21.12.2018 20:47
#12 RE: Realiätsblinde (Esoteriker & Krationisten) leugenen auch Klimawandel antworten

http://de.wikimannia.org/Michael_Limburg

Zitat: Mein Wahlspruch ist: Nicht das Klima ist bedroht, sondern unsere Freiheit - wie auch Wohlstand, wie ich hinzufügen möchte.

Damit ist dann wohl klar, was für einen Art Fachmann dieser Schwätzer in Wirklichkeit ist. Und als großartigen Fachingenieur für Regelungstechnik, wollte ihn wohl auch keiner mehr haben. Er arbeitet jetzt als Druckereileiter und rechtsextremer Politschwätzer der AFD (Alternative für Doofe)

Würden alle Menschen auf unserem Planeten so leben wie wie die Deutschen, bräuchten wir 3 Planeten wie unserer Erde. https://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/...n/21231548.html

-----
Religion vergiftet die Welt

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.738

21.12.2018 22:10
#13 RE: Realiätsblinde (Esoteriker & Krationisten) leugenen auch Klimawandel antworten

-----
Religion vergiftet die Welt

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.738

21.12.2018 22:23
#14 RE: Realiätsblinde (Esoteriker & Krationisten) leugenen auch Klimawandel antworten

-----
Religion vergiftet die Welt

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.738

22.12.2018 08:13
#15 RE: Realiätsblinde (Esoteriker & Krationisten) leugenen auch Klimawandel antworten

Die gegenwärtig eindeutige Erwärmungstendenz unseres planetaren Klimas durch den menschlichen Eintrag fossilen Kohlenstoffes in die Atmosphäre, wurde auf Grund des Verständnisses der dabei die entscheidende Rolle spielenden physikalischen Prozesse schon vor über 50 Jahren vorhergesagt. Also schon zu einer Zeit, als überhaupt noch keine weltweiten Klimaforschungen durchgeführt wurden und es auch keine technologische Infrastruktur für die Vernetzung der überall auf dem Planeten gleichzeitig durchgeführten Messungen gab.

Dieses gleichzeitige Erfassen und Auswerten der Temperaturentwicklung rund um den ganzen Planeten ist nämlich die alles entscheidende Technologie, um beweisen zu können, dass dieser Menschen-gemachte Klimawandel auch tatsächlich stattfindet und sich auch genau so verhält, wie es die physikalischen Berechnungen schon damals erwarten ließen.

Das Klima unseres Planeten ist ein hochkomplexes "nichtlineares" System und in diesem System sind die Strömungen und Verwirbelungen unterschiedlich aufgeheizter Luftmassen oder auch der ozeanischen Strömungen - (die Weltmeere sind gleichzeitig Wärmespeicher, wie auch die Verdampfungsmaschinen des weltweiten Wasserkreislaufes.. usw. usf.) - nur äußerst ungenau zu erfassen.

Lokale Temperaturverhältnisse gestern gemessen und mit Temperaturen von nächster Woche und von ganz wo anders verglichen, lassen eine globale Temperaturentwicklung erst über mehrere Jahrzehnte hinweg erkennen. Kurzfristige Witterungsphänomene wie z.B. mal ein außergewöhnlich kalter Winter über Amerika oder Nordeuropa, sind die Folge von Strömungsänderungen der Luftzirkulation. Hervorgerufen durch unterschiedlich Luftdruckverhältnisse über den Weltmeeren und den angrenzenden Landmassen. Auch der Wärmetransport der Meeresströmungen kann immer wieder mal kurzfristig ein bisschen von seiner Haupt-Richtung abweichen.

Aber inzwischen haben wir rund um den Planeten Satelliten im All stationiert, welche rund um den ganzen Planeten riesige Mengen Klimadaten gleichzeitig erfassen und in modernsten Hochleistungscomputern zusammenführen, um daraus äußerst präzise Modelle zu berechnen, wie unsere eigenen und vor allem die unserer Kinder und Enkel ihre Zukunftsaussichten so ausschauen.

http://www.mpimet.mpg.de/fileadmin/grafi...RPromet2802.pdf

-----
Religion vergiftet die Welt

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.738

22.12.2018 08:43
#16 RE: Realiätsblinde (Esoteriker & Krationisten) leugenen auch Klimawandel antworten

https://www.mpi-marburg.mpg.de/145710/2016_11_a

Das nenne ich mal Hoffnung.

Gott hat gepfuscht.. Die Wissenschaft muss es wieder richten.

-----
Religion vergiftet die Welt

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.048

23.12.2018 08:34
#17 RE: Realiätsblinde (Esoteriker & Krationisten) leugenen auch Klimawandel antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #16
https://www.mpi-marburg.mpg.de/145710/2016_11_a

Das nenne ich mal Hoffnung.

Gott hat gepfuscht.. Die Wissenschaft muss es wieder richten.

Du widersprichst dir selbst:

Zitat von Perquestavolta
Ich betrachte überhaupt nichts als Gott!

Außerdem existiert "Gott" deiner Meinung nach ja auch überhaupt nicht. Wie soll er dann pfuschen können? Vielleicht muss die Wissenschaft ja woanders ansetzen.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Reklov Offline




Beiträge: 4.397

23.12.2018 13:30
#18 RE: Realiätsblinde (Esoteriker & Krationisten) leugenen auch Klimawandel antworten

Zitat
Gott hat gepfuscht.. Die Wissenschaft muss es wieder richten.

Perquestavolta,

... würde das "Göttliche" pfuschen, wären wir alle schon längst nicht mehr da, weil bereits schon die Anziehungs- und Fliehkräfte die Erde nicht in ihrer zuverlässigen Bahn halten könnten.

Ich würde es so ausdrücken:

Damit der "Pfusch", den sich die Menschheit in ihrem blinden Eifer und der damit verbundenen Lebensweise selbst angetan hat, wieder "geheilt" werden kann, ist uns die Gnade der Erkenntnis gegeben worden - z.B. mit den Ergebnissen medizinischer Forschung immer erfolgreicher gegen Krankheiten anzugehen.
Sieht man sich allerdings die beängstigend steigenden Geburtenraten der Weltbevölkerung an, frägt man sich, ob die lebensrettende Medizin in jeder Hinsicht nur als ein Segen betrachtet werden sollte. (?)
Das alles mag auch daher rühren, dass viele diese Erde als das "einzige Reich" betrachten und den zahllosen materiellen Massenangebote regelrecht verfallen, diese oft als ihre einzigen Glücksspender ansehen, für die es sich unbedingt lohnt, alles zu tun/geben.
Bei uns in Deutschland höre ich immer wieder, dass der eigene Konsum- und Genussrausch gerne mit den Worten "was soll's, man lebt ja schließlich nur einmal" verniedlicht oder entschuldigt wird.

Gruß von Reklov

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.738

23.12.2018 20:54
#19 RE: Realiätsblinde (Esoteriker & Krationisten) leugenen auch Klimawandel antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #17
Zitat von Perquestavolta im Beitrag #16
https://www.mpi-marburg.mpg.de/145710/2016_11_a

Das nenne ich mal Hoffnung.

Gott hat gepfuscht.. Die Wissenschaft muss es wieder richten.

Du widersprichst dir selbst:

Zitat von Perquestavolta
Ich betrachte überhaupt nichts als Gott!
Außerdem existiert "Gott" deiner Meinung nach ja auch überhaupt nicht. Wie soll er dann pfuschen können? Vielleicht muss die Wissenschaft ja woanders ansetzen.



Selbstverständlich Snooker.. aber vielleicht hat PQV da ja schon in vorweinachtlicher Ironie damit gerechnet, dass alle halblustigen Esoteriker und hirnamputierten Theisten gleich in den Jihad gegen ihn ziehen, um Gott zu verteidigen.

-----
Religion vergiftet die Welt

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.738

23.12.2018 20:58
#20 RE: Realiätsblinde (Esoteriker & Krationisten) leugenen auch Klimawandel antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #18

Zitat
Gott hat gepfuscht.. Die Wissenschaft muss es wieder richten.
Perquestavolta,

... würde das "Göttliche" pfuschen, wären wir alle schon längst nicht mehr da, weil bereits schon die Anziehungs- und Fliehkräfte die Erde nicht in ihrer zuverlässigen Bahn halten könnten.

Ja klar Reklov. Trotz allem wird es sicher nicht mehr all zu lange dauern, bis du auch nicht mehr da bist.

-----
Religion vergiftet die Welt

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.048

23.12.2018 21:41
#21 RE: Realiätsblinde (Esoteriker & Krationisten) leugenen auch Klimawandel antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #19
Zitat von SnookerRI im Beitrag #17
Zitat von Perquestavolta im Beitrag #16
https://www.mpi-marburg.mpg.de/145710/2016_11_a

Das nenne ich mal Hoffnung.

Gott hat gepfuscht.. Die Wissenschaft muss es wieder richten.

Du widersprichst dir selbst:

Zitat von Perquestavolta
Ich betrachte überhaupt nichts als Gott!
Außerdem existiert "Gott" deiner Meinung nach ja auch überhaupt nicht. Wie soll er dann pfuschen können? Vielleicht muss die Wissenschaft ja woanders ansetzen.


Selbstverständlich Snooker.. aber vielleicht hat PQV da ja schon in vorweinachtlicher Ironie damit gerechnet, dass alle halblustigen Esoteriker und hirnamputierten Theisten gleich in den Jihad gegen ihn ziehen, um Gott zu verteidigen.



Die "halblustigen Esoteriker" und "hirnamputierten Theisten" haben viel eher ihren schieren Spaß mit dem Vollblut-Esoteriker PQV und seinem Jihad gegen sich selbst. Und darin bist du wirklich unbesiegbar! Auch oder vielleicht gerade wegen deiner "berümten Rumkugeln"


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Reklov Offline




Beiträge: 4.397

30.12.2018 17:28
#22 RE: Realiätsblinde (Esoteriker & Krationisten) leugenen auch Klimawandel antworten

Zitat
Ja klar Reklov. Trotz allem wird es sicher nicht mehr all zu lange dauern, bis du auch nicht mehr da bist.

Perquestavolta,

... "klar" sollte Deinem, mit wissenschaftlichen Fakten angereicherten Gehirn nun aber schon etwas mehr sein, als nur das, was man Dir als erlernbaren Stoff hat beibringen können. (?) Ansonsten müsstest Du ja in Deine Überlegungen zumindest mit einbeziehen können, dass ein körperliches Dasein noch nicht unbedingt die einzige Bewusstseinsform sein muss.

Deine so gerne nach vorne geschobenen Wissenschaften können nun mal leider nur einen winzigen Teil bearbeiten/beobachten/erkennen.

>> Rund achtzig Prozent der Materie im Universum bestehen aus einem Stoff, den bisher noch niemand gesehen hat – aus Dunkler Materie. Insgesamt soll sie knapp 27 Prozent der Energiedichte im Weltall ausmachen, während die baryonische Materie, aus der alles uns Bekannte besteht, nur fünf Prozent beisteuert. Was hinter der Dunklen Materie steckt, versuchen Wissenschaftler mit verschiedenen Methoden herauszufinden. - Raimund Strauß vom Max-Planck-Institut für Physik in München meint, dass diese unsichtbare und bislang unbekannte Form der Materie rund achtzig Prozent der Materie im Universum ausmachen soll. <<

Wenn es also bereits im Bereich der Materie so große Wissenslücken gibt, warum sollte also allein dem Dasein auf Erden eine allzu große Wichtigkeit zugesprochen werden?

Gruß von Reklov

Perquestavolta Offline



Beiträge: 3.738

03.01.2019 20:33
#23 RE: Realiätsblinde (Esoteriker & Krationisten) leugenen auch Klimawandel antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #22

Zitat
Ja klar Reklov. Trotz allem wird es sicher nicht mehr all zu lange dauern, bis du auch nicht mehr da bist.
Perquestavolta,

... "klar" sollte Deinem, mit wissenschaftlichen Fakten angereicherten Gehirn nun aber schon etwas mehr sein, als nur das, was man Dir als erlernbaren Stoff hat beibringen können.

Und was schlägst du vor, was ich da noch besser machen könnte? Dir selbst fehlt ja dieses Wissen um wissenschaftliche Fakten vollständig. Und selbst dann wenn du mal irgendwo nachschlägst verstehst du es entweder erst gar nicht, oder du interpretierst da irgendetwas hinein, was du dir einfach nur selber zusammen gesponnen hast.. oder von irgend einem auch selber nur blitzdummen esoterischen Verschwörungstheoretiker erklären hast lassen.

Überigens reden wir hier vom Klimawandel und nicht über die Materie des Universums. Und es ist auch scheißegal, ob von dieser Materie bis dato nur ein geringer Prozentsatz beobachtet werden konnte. Dafür wird man schon noch die richtige Methode finden.

-----
Religion vergiftet die Welt

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor