Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 318 Antworten
und wurde 7.134 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 13
SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.359

15.01.2019 18:11
#1 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #962
Purer Pazifismus ist naiv. Ich wies lediglich darauf hin, dass dein Postulat, nach der Gotteserkenntnis begänne erst die Suche (nach ihm), unlogisch ist.
Dabei ist das doch gar nicht mein "Postulat". Ich schrieb etwas anderes. Wenn man Gott "erkannt" hat, muss man vordergründig wohl nicht mehr nach ihm suchen. Ich weiß allerdings auch nicht, wie du auf eine solche Interpretation meiner Aussage kommen kannst. Aber interessant ist es allemal.

Zitat von Gysi im Beitrag #962
Was tun denn die ZJs, als nur auf Harmagedon hin zu leben? Eine Politik dagegen machen?
Sie machen auf die Politik aufmerksam, welche willens und imstande ist, die heutigen Herausforderungen zu meistern. Bei der Vielzahl von Politik und Gegenpolitik, die durch Menschen in allen Bereichen betrieben wird, sollte es nicht allzusehr verwundern, dass das Produkt stets hinter den Erwartungen zurückbleibt. Selbst bei überzeugten Vertretern der "Herrschaft durch Menschen".

Zitat von Gysi im Beitrag #962
In den 80ern nannte Reagan die UdSSR "das Reich des Bösen", redete vom bevorstehenden Harmagedon-Endkrieg - und rüstete auf! Wir Reservisten wurden vermehrt einberufen. Na, was glaubst du, wie Leute wie ich sich fühlten? Aber dann kam Gorbatschow, und Reagan nahm sein Abrüstungsangebot an und nahm seine feindliche Haltung der Sowjetunion gegenüber zurück! Wer hätte das gedacht! Ich nicht! Dürfte man von den Zeugen Jehovas zugunsten des Weltfriedens auch so eine realpolitische Flexibilität erwarten? Ich glaube nicht. Ich glaube, dass euch die Erfüllung der biblischen Prophezeiung mit Blut, Tränen und Zerstörung mehr recht wäre.
Zunächst einmal kannst du natürlich glauben, was du willst. Allerdings frage ich mich, wen oder was du mit deinem Glauben erreichen willst? Ich als Zeuge Jehovas und Mitmensch kann dir da nicht folgen. Blut, Tränen und Zerstörung sehen wir allerdings in der Tat - und zwar solange, wie sich Menschen um die einzelnen "Hoheitsgebiete" streiten.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.379

15.01.2019 18:58
#2 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat von Snooker
Die machen auf die Politik aufmerksam, welche willens und imstande ist, die heutigen Herausforderungen zu meistern.

Was hatten die denn zu Reagans Außenpolitik und die militärische Aufrüstung gesagt? Und zu dem Satz, dass ihn die weltpolitische Situation an das nahende angekündigte Harmagedon erinnere?

Zitat
Zunächst einmal kannst du natürlich glauben, was du willst. Allerdings frage ich mich, wen oder was du mit deinem Glauben erreichen willst? Ich als Zeuge Jehovas und Mitmensch kann dir da nicht folgen.

Schön. Und was tust du gegen einen kommenden Endzeitkrieg, gegen ein kommendes Harmagedon?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.359

15.01.2019 20:04
#3 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #2

Zitat von Snooker
Die machen auf die Politik aufmerksam, welche willens und imstande ist, die heutigen Herausforderungen zu meistern.
Was hatten die denn zu Reagans Außenpolitik und die militärische Aufrüstung gesagt? Und zu dem Satz, dass ihn die weltpolitische Situation an das nahende angekündigte Harmagedon erinnere?

Zum Beispiel

Zitat von Gysi im Beitrag #2
[quote="Snooker"]Schön. Und was tust du gegen einen kommenden Endzeitkrieg, gegen ein kommendes Harmagedon?
Ich tue das, was ich tun kann. Dazu gehört auch mein Anteil an der Verkündigung der guten Botschaft von Gottes Königreich. Die Reaktion der Menschen kann ich nicht beeinflussen. Möglicherweise verstehst du unter Harmagedon ja ebenfalls das, was die erwähnten Politiker darunter verstanden - eine von Menschen bewirkte Katastrophe.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Athon Offline




Beiträge: 2.275

16.01.2019 08:23
#4 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

@SnookerRI

Zitat von Snooker #3
Ich tue das, was ich tun kann. Dazu gehört auch mein Anteil an der Verkündigung der guten Botschaft von Gottes Königreich. Die Reaktion der Menschen kann ich nicht beeinflussen. Möglicherweise verstehst du unter Harmagedon ja ebenfalls das, was die erwähnten Politiker darunter verstanden - eine von Menschen bewirkte Katastrophe.


Wird denn in der Offenbarung 16:17-21 das "Harmagedon" hinsichtlich seines Ablaufs bereits geschildert?

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.379

16.01.2019 09:27
#5  "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat von Wachtturm
Doch nichts von alldem ist das Harmagedon. Heute erschallt ein anderer Ruf, durch den Harmagedon angekündigt wird. Er ertönt aus dem Mund von über zweieinhalb Millionen Menschen, und seine Lautstärke nimmt ständig zu. Hast du ihn vernommen? Wenn du auf diese Stimme hörst, kannst du nicht nur erfahren, was Harmagedon nicht ist, sondern — und das ist noch wichtiger — was es wirklich ist.

1. Habt ihr euch auch mit einem Protest gegen die Aufrüstung und den Vergleich des damaligen US-Präsidenten an ihn gewandt?

2. Was ist denn nun "Harmagedon"? Warum hatten Roosevelt und Reagan Unrecht gehabt? Hatten die ZJs nicht mal gesagt, der Erste WK sei Harmagedon gewesen?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 5.029

16.01.2019 11:32
#6 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat
Wird denn in der Offenbarung 16:17-21 das "Harmagedon" hinsichtlich seines Ablaufs bereits geschildert?

Athon,

... jene Schilderung ist mit symbolhaften Sprachbildern ausgeschmückt, welche sich den antiken jüdisch/christlichen Vorstellungen unterordnen. Selber nachlesen dauert nur wenige Minuten, ist aber nicht uninteressant.
Weltuntergang-Szenarien liefern aber noch viele andere Textquellen. So stellt uns z.B. unsere germanische Überlieferung vollkommen andere Szenen vor.

Eine neuzeitliche Bedrohung stellen z.B. auch aus der Tiefe des Alls unvermutet auftauchende Asteroiden dar. Wenn solch ein Brocken (mit entsprechender Größe) die Erde treffen sollte, könnten alle Erdbewohner auch den Namen, welcher ihm angedichtet wurde, am eigenen Leib leidvoll nachvollziehen: "Luzifers Hammer".

Gruß von Reklov

Athon Offline




Beiträge: 2.275

16.01.2019 12:38
#7 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

@Reklov

Zitat von Reklov #6
... jene Schilderung ist mit symbolhaften Sprachbildern ausgeschmückt, welche sich den antiken jüdisch/christlichen Vorstellungen unterordnen. Selber nachlesen dauert nur wenige Minuten, ist aber nicht uninteressant.


Das habe ich ja, getan, Reklov. Deswegen ist mir auch aufgefallen, dass die dortigen Schilderungen in der Vergangenheitsform geschrieben wurden, so als ob das Harmagedon bereits eingetreten war. Erschien mir irgendwie logisch...

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.359

16.01.2019 17:37
#8 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat von Athon im Beitrag #4
@SnookerRI
Wird denn in der Offenbarung 16:17-21 das "Harmagedon" hinsichtlich seines Ablaufs bereits geschildert?
Allerdings, und daran wird auch deutlich, dass es 1. noch in der Zukunft liegt und zweitens nicht von Menschen herbeigeführt werden kann, auch wenn manche Politiker immer mal wieder Gebrauch von diesem Begriff machen. Auch wird kein Mensch Harmagedon aufhalten können.

Dass der Bericht in der Vergangenheitsform übermittelt wurde ist nichts Ungewöhnliches. Das ist auch von den Propheten Jesaja, Jeremia Hesekiel u.a. bekannt.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.359

16.01.2019 17:57
#9 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #5
1. Habt ihr euch auch mit einem Protest gegen die Aufrüstung und den Vergleich des damaligen US-Präsidenten an ihn gewandt?
Nein. Wozu auch? Er selbst kannte doch den Parade-Text aus der Bibel gegen die Aufrüstung aus Jes. 2:4. Haben sie sich doch selbst auf die Fassade eines UN-Gebäudes geschrieben. Das Wissen um diese Zusammenhänge bedingt noch lange nicht das Erkennen und die richtigen Schlussfolgerungen.

Zitat von Gysi im Beitrag #5
2. Was ist denn nun "Harmagedon"?
Du magst es ja gerne kurz. Kürzer, und prägnanter könnte ich es auch nicht beschreiben:Harmagedon

Zitat von Gysi im Beitrag #5
Warum hatten Roosevelt und Reagan Unrecht gehabt? Hatten die ZJs nicht mal gesagt, der Erste WK sei Harmagedon gewesen?
Sie hatten deswegen Unrecht, weil sie Harmagedon als Krieg zwischen menschlichen Regierungssystemen sahen. (Z.B. USA gegen UdSSR). Wie aus dem Artikel allerdings hervorgeht, ist Harmagedon ein Krieg aller menschlichen Regierungssysteme (global) gegen Jesus Christus bzw. seinen Vater Jehova Gott. Aus diesem Grund kann auch WK I, WK II oder sonst irgendein Krieg zwischen menschlichen Regierungen nicht Harmagedon sein.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.379

16.01.2019 18:29
#10 Harmagedon Antworten

Zitat von Snooker
Wie aus dem Artikel allerdings hervorgeht, ist Harmagedon ein Krieg aller menschlichen Regierungssysteme (global) gegen Jesus Christus bzw. seinen Vater Jehova Gott. Aus diesem Grund kann auch WK I, WK II oder sonst irgendein Krieg zwischen menschlichen Regierungen nicht Harmagedon sein.

Kommt drauf an, wie Gott sich die menschlichen militärischen Kräfte instrumentalisiert. Auf welcher Seite steht er, wessen Interessen vertreten die seinen? Das hatten vor 100 Jahren die ZJs anders "gewusst" als in den 60ern mit der 1975-Fiktion - oder wie sie es heute "wissen". Alles eine Interpretationsgeschichte. Und als Harmagedon-Fachleute haben die ZJs natürlich recht... Kein Roosevelt, kein Reagan, kein anderer Christ - nur ihr... Egal, wie verschieden ihr Harmagedon auslegt und datiert - nur ihr!

Fakt ist, dass euch die Kriege der Welt wurscht sind. Denn in den Reihen der Anti-Kriegs-Protestdemonstranten seid ihr nie zu sehen... Die Welt ist euch sowas von egal, die Menschen gehen ihrem gerechten ewigen Tod entgegen - eigene Schuld, ätsch! Ihr lebt dem Endzeitkrieg entgegen. (Nicht nur) ich sage das - und du widersprichst! Aber deine Antworten geben nichts anderes her, als ich am Anfang schon behauptete! Das liegt natürlich an den "verschiedenen Bewertungen"... Nur dass z.B. ich die falschen Bewertungen habe und du die richtigen... Mit dieser Allgemeinausflucht endet ja jede unserer Diskussionen. Und auch hinter den Bewertungs-Diskussionen stecken weitere "Bewertungen"... Mit denen (für dich) alles entschuldigt ist - nun ja...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.359

16.01.2019 19:34
#11 RE: Harmagedon Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #10
(Nicht nur) ich sage das - und du widersprichst! Aber deine Antworten geben nichts anderes her, als ich am Anfang schon behauptete! Das liegt natürlich an den "verschiedenen Bewertungen"... Nur dass z.B. ich die falschen Bewertungen habe und du die richtigen... Mit dieser Allgemeinausflucht endet ja jede unserer Diskussionen. Und auch hinter den Bewertungs-Diskussionen stecken weitere "Bewertungen"... Mit denen alles entschuldigt ist - nun ja...
Na das ist ja andersherum auch nicht anders. Aber zumindest bleiben die Standpunkte bestehen. Niemand muss die gegensätzliche Überzeugung übernehmen. Und deswegen kannst du auch ruhig bei deinem Glauben bleiben, dass alle Gläubigen im Unrecht sind - eigene Schuld - ätsch Es ist immer wieder das gleiche.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.379

16.01.2019 19:45
#12  Harmagedon Antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #11
Zitat von Gysi im Beitrag #10
(Nicht nur) ich sage das - und du widersprichst! Aber deine Antworten geben nichts anderes her, als ich am Anfang schon behauptete! Das liegt natürlich an den "verschiedenen Bewertungen"... Nur dass z.B. ich die falschen Bewertungen habe und du die richtigen... Mit dieser Allgemeinausflucht endet ja jede unserer Diskussionen. Und auch hinter den Bewertungs-Diskussionen stecken weitere "Bewertungen"... Mit denen alles entschuldigt ist - nun ja...
Na das ist ja andersherum auch nicht anders. Aber zumindest bleiben die Standpunkte bestehen. Niemand muss die gegensätzliche Überzeugung übernehmen. Und deswegen kannst du auch ruhig bei deinem Glauben bleiben, dass alle Gläubigen im Unrecht sind - eigene Schuld - ätsch Es ist immer wieder das gleiche.

Ich werfe dir ja menschliche Kälte vor, Empathiemangel, Authentizitätslosigkeit - ein gewaschenes Gehirn! Und dazu nehme ich dir die Schmunzel- und Grinse-Smileys nicht ab.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.359

16.01.2019 20:22
#13 RE: Harmagedon Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #12

Ich werfe dir ja menschliche Kälte vor, Empathiemangel, Authentizitätslosigkeit - ein gewaschenes Gehirn! Und dazu nehme ich dir die Schmunzel- und Grinse-Smileys nicht ab.
Du kannst mir vorwerfen, was immer du für nötig erachtest, um deine Meinung bezüglich meiner Überzeugung oder meiner Person authentisch zu belegen. Ich erwarte nicht, dass sich daran etwas ändert, solange ich meinen Weg weitergehe. Also ... Alles gut! Dafür ist der Dialog doch auch da, oder?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.314

16.01.2019 22:40
#14 RE: Harmagedon Antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #13
Zitat von Gysi im Beitrag #12

Ich werfe dir ja menschliche Kälte vor, Empathiemangel, Authentizitätslosigkeit - ein gewaschenes Gehirn! Und dazu nehme ich dir die Schmunzel- und Grinse-Smileys nicht ab.
Du kannst mir vorwerfen, was immer du für nötig erachtest, um deine Meinung bezüglich meiner Überzeugung oder meiner Person authentisch zu belegen. Ich erwarte nicht, dass sich daran etwas ändert, solange ich meinen Weg weitergehe. Also ... Alles gut! Dafür ist der Dialog doch auch da, oder?



Dein Verständnis von Dialog kann man sich auch im Unterforum "Andere Religionen/Noch offene Fragen an die Zeugen Jehovas" anschauen.

Wenn du nicht erwartest, dass sich etwas ändert, solange DU DEINEN Weg weitergehst, dann erwartest du dir schon unverschämt viel, Snooker. Immerhin ist es ja dein Weg... auf dem sich alles nur um dein ICH MEIN MICH MIR dreht.. auch wenn du das Jehova nennst.

Wer glaubt der muss auch zweifeln können.
Wer im Glauben nicht zweifelt, ist entweder ein Kind oder ein Idiot.






Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.379

17.01.2019 09:39
#15 Harmagedon Antworten

Zitat von Snooker
Ich erwarte nicht, dass sich daran etwas ändert, solange ich meinen Weg weitergehe. Also ... Alles gut! Dafür ist der Dialog doch auch da, oder?

Alles gut? Wirklich?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Athon Offline




Beiträge: 2.275

17.01.2019 13:20
#16 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

@SnookerRI

Zitat von Snooker #8
Zitat von Athon im Beitrag #4@SnookerRI
Wird denn in der Offenbarung 16:17-21 das "Harmagedon" hinsichtlich seines Ablaufs bereits geschildert?

Allerdings, und daran wird auch deutlich, dass es 1. noch in der Zukunft liegt und zweitens nicht von Menschen herbeigeführt werden kann, auch wenn manche Politiker immer mal wieder Gebrauch von diesem Begriff machen. Auch wird kein Mensch Harmagedon aufhalten können.

Dass der Bericht in der Vergangenheitsform übermittelt wurde ist nichts Ungewöhnliches. Das ist auch von den Propheten Jesaja, Jeremia Hesekiel u.a. bekannt.


Nun ja, ich würde sagen, dass das Harmagedon nicht als Schlacht zwischen Menschen betrachtet werden muss, aber trotzdem von ihnen herbeigeführt i. S. von verursacht werden kann. Woran aber deutlich wird, dass es noch in der Zukunft liegt, ist mir nicht klar geworden. Da weißt Du sicherlich mehr...

Ich halte die textliche Prophezeiung eines in der Zukunft liegenden Ereignisses in der Vergangenheitsform schon für merkwürdig. Zumal ja berücksichtigt werden soll, dass die Bibelverfasser von "Gott" inspiriert waren. Dass Du dies für nicht ungewöhnlich bezeichnest, weil auch andere Propheten dies so getan haben, erklärt diesen Umstand aber nicht.

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.359

27.01.2019 09:33
#17 RE: Harmagedon Antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #14
Dein Verständnis von Dialog kann man sich auch im Unterforum "Andere Religionen/Noch offene Fragen an die Zeugen Jehovas" anschauen.

Ganz genau .. Aber auch dein Verständnis von Dialog, das von Gysi, von Athon ... usw.



Zitat von Perquestavolta im Beitrag #14
Wenn du nicht erwartest, dass sich etwas ändert, solange DU DEINEN Weg weitergehst, dann erwartest du dir schon unverschämt viel, Snooker. Immerhin ist es ja dein Weg... auf dem sich alles nur um dein ICH MEIN MICH MIR dreht.. auch wenn du das Jehova nennst.
Auf deinem Weg dreht sich alles um dein ICH MEIN MICH MIR und du nennst es "Perquestavolta" Du sagst es ja selbst, dass sich der Mensch durch die Evolution zu einem egomanen Zombie entwickelt. Von daher spiegelst du in deinen Kommentaren auch nur das wieder, was du selbst zu glauben meinst.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.359

27.01.2019 09:37
#18 RE: Harmagedon Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #15

Zitat von Snooker
Ich erwarte nicht, dass sich daran etwas ändert, solange ich meinen Weg weitergehe. Also ... Alles gut! Dafür ist der Dialog doch auch da, oder?
Alles gut? Wirklich?


Aber ja! Kraft unseres Denkvermögens und nicht zuletzt mit dem Mittel des Dialoges kommen wir nicht nur zu unserer Überzeugung, sondern lernen es auch, dieselbe zu kommunizieren. Was ist daran nicht gut?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.359

27.01.2019 09:50
#19 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat von Athon im Beitrag #16
@SnookerRI
Nun ja, ich würde sagen, dass das Harmagedon nicht als Schlacht zwischen Menschen betrachtet werden muss, aber trotzdem von ihnen herbeigeführt i. S. von verursacht werden kann.
Und wie stellst du dir das vor?


Zitat von Athon im Beitrag #16
Woran aber deutlich wird, dass es noch in der Zukunft liegt, ist mir nicht klar geworden. Da weißt Du sicherlich mehr...
Du hast doch selbst die Bibelstelle angeführt. Was wäre denn für dich das große Erdbeben gewesen, oder der Hagel. Was ist die große Stadt und was sind ihre drei Teile, in die sie gespalten wird? Wenn du der Auffassung bist, dass das nicht mehr in der zukunft liegt, müsstest du diese Fragen ja logisch beantworten können...

Zitat von Athon im Beitrag #16
Ich halte die textliche Prophezeiung eines in der Zukunft liegenden Ereignisses in der Vergangenheitsform schon für merkwürdig. Zumal ja berücksichtigt werden soll, dass die Bibelverfasser von "Gott" inspiriert waren. Dass Du dies für nicht ungewöhnlich bezeichnest, weil auch andere Propheten dies so getan haben, erklärt diesen Umstand aber nicht.
Da du es ja auch für "merkwürdig" hälst, sind wir hier zunächst wieder bei der Frage, was du in diesem Fall als Erklärung zulassen könntest.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.379

27.01.2019 10:07
#20 "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat von Snooker
Kraft unseres Denkvermögens und nicht zuletzt mit dem Mittel des Dialoges kommen wir nicht nur zu unserer Überzeugung, sondern lernen es auch, dieselbe zu kommunizieren. Was ist daran nicht gut?

Offene Kommunikation ist an sich immer gut! Ich nehme dir nur nicht ab, dass meine Argumente (auch zu deiner Person) dich so heiter stimmen.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.359

27.01.2019 10:12
#21 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #20

Zitat von Snooker
Kraft unseres Denkvermögens und nicht zuletzt mit dem Mittel des Dialoges kommen wir nicht nur zu unserer Überzeugung, sondern lernen es auch, dieselbe zu kommunizieren. Was ist daran nicht gut?
Offene Kommunikation ist an sich immer gut! Ich nehme dir nur nicht ab, dass meine Argumente (auch zu deiner Person) dich so heiter stimmen.


Warum denn nicht? Verfolgen deine Argumente etwa ein anderes Ziel? Soll damit eine Art "Schlechtes Gewissen" instituiert werden?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.379

27.01.2019 10:34
#22  "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat von Snooker
Verfolgen deine Argumente etwa ein anderes Ziel? Soll damit eine Art "Schlechtes Gewissen" instituiert werden?

Ein schlechtes Gewissen reinigt die Seele. Du hast also kein "schlechtes Gewissen" nötig? Ich würde dir mehr Klarheit und Sonne im Herzen wünschen.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.359

27.01.2019 10:41
#23 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #22
Ein schlechtes Gewissen reinigt die Seele. Du hast also kein "schlechtes Gewissen" nötig? Ich würde dir mehr Klarheit und Sonne im Herzen wünschen.



Was ist mit deinem schlechten Gewissen? Oder ist man als Atheist schon per sé eine reine Seele? Dass du die Gläubigen im Vergelich zu den Atheisten als "unrein" betrachtest, ist ja dann auch das Ergebnis deiner Denkweise. Somit kann ich dir auch nur mehr Klarheit und Sonne in deinem Herzen wünschen.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.379

27.01.2019 11:04
#24  "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat von Snooker
Was ist mit deinem schlechten Gewissen?

Das lebt, reinigt meine Seele und wird nie unterdrückt!

Zitat
Dass du die Gläubigen im Vergelich zu den Atheisten als "unrein" betrachtest, ist ja dann auch das Ergebnis deiner Denkweise.

Wo habe ich denn das behauptet? Ich rede in unserem Kontext nicht von "den Gläubigen" - ich rede von DIR!

Zitat
Somit kann ich dir auch nur mehr Klarheit und Sonne in deinem Herzen wünschen.

Ja, danke. Deine Retourkutschen sind nicht überzeugend. Du lenkst von dir ab.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 6.359

27.01.2019 12:13
#25 RE: "Gott" und Universum logisch betrachtet Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #24
Das lebt, reinigt meine Seele und wird nie unterdrückt!
Und warum kommst du dann dazu, von anderen - in unserem Zusammenhang - von mir() zu behaupten, dass ich ein schlechtes Gewissen brauchen würde, um meine Seele zu reinigen? Wie soll ich das nun wieder verstehen?


Zitat von Gysi im Beitrag #24
Wo habe ich denn das behauptet? Ich rede in unserem Kontext nicht von "den Gläubigen" - ich rede von DIR!
Einverstanden - du willst es also auf die individuell persönliche Ebene ziehen... Warum musst du mich als "unrein" betrachten? Welchen Zwängen bist du hier wiederum unterworfen? Und wie weit hat dein schlechtes Gewissen schon dafür gesorgt, dass du deine Seele von diesem Gedanken reinigen konntest? Oder findest du einen solchen Gedanken gar löblich? Ist das das Ergebnis deines lebendigen Gewissens, welches deine Seele reinigt und nie unterdrückt wird?

Zitat von Gysi im Beitrag #24
Ja, danke. Deine Retourkutschen sind nicht überzeugend. Du lenkst von dir ab.
Wie soll das gehen? Es geht ja nicht um mich sondern um das Bild - die Imitation - die du dir über meine Person aufbaust und pflegst. Was sollen denn deine Argumente bei mir bewirken, wenn du selbst schon meine Reaktion darauf als "nicht überzeugend" empfindest? Glaubst du wirklich, dass du damit nicht von dir selbst ablenken willst? Lass dein schlechtes Gewissen doch endlich mal arbeiten!


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 13
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor