Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit! Ja, genau du!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 519 Antworten
und wurde 8.025 mal aufgerufen
 Christliche Kultur und Politik
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 21
Reklov Offline




Beiträge: 5.749

21.10.2019 14:20
#26 RE: Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Zitat
Ich habe vor 3 Tagen explizit angenommen, dass die Zeugen Jehovas von der 6.000-Jahre-Theorie weg sind! Und du hattest dem nicht widersprochen! Was soll das?? Schämst du dich für diese Theorie? Könnte ich sehr gut verstehen...

Gysi,

... historische Denkmuster aus der Antike sind doch kein Grund zur Scham!?

Schämen sollte sich lediglich der Unverständige, der nicht weiß, dass die "6.000-Jahre Theorie" sich aus den Zahlen der im Alten Testament angeführten "Geschlechtsregister" ergibt. Diese Angaben zusammenzuzählen kann ja nun wohl jeder selbst.
Diese Angaben haben eine heute nicht mehr nachvollziehbaren Ursprung, können/sollten auch nicht mit dem heutigen Wissen über das Alter unseres Planeten auf die Waage gelegt werden.

Ich wünschte, wir Germanen hätten eine ähnliche Geschlechter-Namensliste in unserem Geschichtsbuch "anzubieten". Leider konnten unsere, im Wald lebenden, fellbehangenen Vorfahren weder schreiben, noch haben sie uns entprechende "Sagen" hinterlassen.

In der Nordischen Sage wird z.B. der erste Mensch von der heiligen Kuh AUDHUMBLA aus dem Eis geleckt. (Auch nicht schlecht.) -
Dies ist wiederum zu verstehen, wenn man den Berichten der Geologen folgt, die uns vermitteln, dass die ersten, hier einwandernden Stämme sich einer hohen Eisschicht gegenüber sahen, welche sich von Norden ungefähr bis zu dem Breitengrad erstreckte, wo sich heute Köln befindet. (Wissenschaftliche Annahmen gehen hier von 4000 - 3000 v.Chr. aus.)

Denkbar wäre also z.B., dass erste Einwanderer ins spätere Germanien am Ende der hohen Eiswand ein schon länger im Eis "tiefgekühltes" Menschenexemplar vorgefunden haben könnten - und sich daraus der Stoff für solch eine >Sage< bildete.(?)
Die wechselnden Eiszeiten (kleine und große) legen uns dazu allerdings wiederum andere Jahreszahlen vor.

Gruß von Reklov

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

21.10.2019 15:03
#27 RE: Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #26

... historische Denkmuster aus der Antike sind doch kein Grund zur Scham!?

Schämen sollte sich lediglich der Unverständige, der nicht weiß, dass die "6.000-Jahre Theorie" sich aus den Zahlen der im Alten Testament angeführten "Geschlechtsregister" ergibt. Diese Angaben zusammenzuzählen kann ja nun wohl jeder selbst.
Diese Angaben haben eine heute nicht mehr nachvollziehbaren Ursprung, können/sollten auch nicht mit dem heutigen Wissen über das Alter unseres Planeten auf die Waage gelegt werden.






Warum sollten Wir das nicht, Reklov!!??

Wenn jemand behauptet, dass es sich bei den mythologischen Geschichten der Bibel, um Schilderungen von tatsächlichen stattgefundenen Ereignissen handelt, und jedem der das nicht glauben will, verspricht, in einer grauslichen Vernichtugsschlacht- genannt Harmagedon - umzukommen, welche schon bald und also in unserer Gegenwart stattfinden soll..

...dann macht es schon Sinn sich eingehender mit diesen Geschichten auseinander zu setzen, und dabei auch einen Bezug zu unserer heutigen Erfahrungsrealität herzustellen. Ohne jegliche Rücksicht auf verletzte religiöse Gefühle...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.879

21.10.2019 15:29
#28 Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Zitat von Reklov
... historische Denkmuster aus der Antike sind doch kein Grund zur Scham!?

Wenn man mit denen im 21. Jahrhundert von Haus zu Haus werben muss, wenn man seine eigenen Kinder mit diesem Atavismus verstandestechnisch manipulieren und verkrüppeln muss - dann schon!

Die Frage ist doch, warum Snooker meinem Irrtum nicht entgegengetreten ist. Mit dem Stolz eines recht Wissenden, beseelt von göttlicher Inspiration...

Aber da ist nichts. Er rückt mit seiner archischen "Erkenntnis" nicht gerne 'raus... Nur wenn's sein muss... Genauso, wie die Zeugen Jehovas sich erst als Zeugen Jehovas vorstellen, wenn sie schon als solche geoutet sind...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.251

21.10.2019 15:41
#29 RE: Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #28

Zitat von Reklov
... historische Denkmuster aus der Antike sind doch kein Grund zur Scham!?
Wenn man mit denen im 21. Jahrhundert von Haus zu Haus werben muss, wenn man seine eigenen Kinder mit diesem Atavismus verstandestechnisch manipulieren und verkrüppeln muss - dann schon!

Die Frage ist doch, warum Snooker meinem Irrtum nicht entgegengetreten ist. Mit dem Stolz eines recht Wissenden, beseelt von göttlicher Inspiration...

Aber da ist nichts. Er rückt mit seiner archischen "Erkenntnis" nicht gerne 'raus... Nur wenn's sein muss... Genauso, wie die Zeugen Jehovas sich erst als Zeugen Jehovas vorstellen, wenn sie schon als solche geoutet sind...



Wie es scheint, verkrüppelt sich noch so manch anderer im 21. Jahrhundert mit allzu antiken Atavismen


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.879

21.10.2019 15:54
#30 Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Zitat von Snooker
Wie es scheint, verkrüppelt sich noch so manch anderer im 21. Jahrhundert mit allzu antiken Atavismen

1. Schön, dass du zugibst, dass du das tust (ihr das tut);

2. wer denn noch und mit welchen Atavismen?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.251

21.10.2019 15:57
#31 RE: Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #30

Zitat von Snooker
Wie es scheint, verkrüppelt sich noch so manch anderer im 21. Jahrhundert mit allzu antiken Atavismen
1. Schön, dass du zugibst, dass du das tust (ihr das tut);

Jetzt geht deine Phantasie aber wirklich mit dir durch...


Zitat von Gysi im Beitrag #30
2. wer denn noch und mit welchen Atavismen?
Du.. mit dem was du in #28 geschrieben hast.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

21.10.2019 16:04
#32 RE: Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Wenn man bedenkt, dass Atavismen ansonsten als Belege für die Evolutionstheorie gelten.. Natürlich jene Evolutionstheorie, die sich über die Zeugen Jehovas lustig macht.
Scheint also doch mehrere Wahrheiten zu geben.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.879

21.10.2019 16:08
#33 Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Zitat von Snooker
Jetzt geht deine Phantasie aber wirklich mit dir durch...


Keineswegs. Siehe dies =>

Zitat
Wie es scheint, verkrüppelt sich noch so manch anderer im 21. Jahrhundert mit allzu antiken Atavismen

Wie sagt der Volksmund? Eine freudsche Fehlleistung...

Zitat
Du.. mit dem was du in #28 geschrieben hast.

ICH habe angenommen, dass ihr euch aus einem Atavismus GELÖST hättet! ICH habe mich GEIRRT in der Annahme, euch so langsam in der Moderne zu wissen!

Willst du mich nerven? Ja, das willst du. Lass dein Geplänkel sein. Ich habe keine Lust dazu, diese dümmlichen Zusatzschlaufen abzulaufen!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.251

21.10.2019 16:42
#34 RE: Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #33
Keineswegs. Siehe dies =>[quote]Wie es scheint, verkrüppelt sich noch so manch anderer im 21. Jahrhundert mit allzu antiken Atavismen
Ich sehe, dass du den Knoten erkannt hast. Lösen willst du dich davon aber nicht. Hängst du vielleicht an ihm?
Zitat von Gysi im Beitrag #33
ICH habe angenommen, dass ihr euch aus einem Atavismus GELÖST hättet! ICH habe mich GEIRRT in der Annahme, euch so langsam in der Moderne zu wissen!

Willst du mich nerven? Ja, das willst du. Lass dein Geplänkel sein. Ich habe keine Lust dazu, diese dümmlichen Zusatzschlaufen abzulaufen!


Was ich will, interessiert dich doch schon lange nicht mehr. Ich will hier seit 2005 einfach nur Meinungsaustausch. Das, was hier immer mal wieder phasenweise möglich ist. Die Phasen, in denen sich manche User von der Meinung der anderen "genervt" fühlen, überwiegen leider. Was darauf folgt, ist belangloses Geplänkel, welches die Threads verödet und alle Bemühungen, einen sachlichen, substanziellen Dialog aufzubauen im Sande verlaufen lässt.

Wenn du dich also von meiner Meinung so sehr genervt fühlst, warum ignorierst du mich dann nicht einfach und überlässt den Dialog denjenigen, die damit zurechtkommen?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

21.10.2019 17:18
#35 RE: Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #34



Was ich will, interessiert dich doch schon lange nicht mehr.
Das siehst du verkehrt herum. Du willst jedem die seine Meinung austauschen. Und sobald jemand eine Meinung äußert, die dir nicht gefällt.. natürlich bezüglich der Zeugen Jehovas, willst du diese Meinung mit allen Mitteln gegen eine andere austauschen...

Und selbstverständlich interessiert sich diesbezüglich "jeder" für dich und das was du willst.
Dass dein Wollen dann aber nur mit den selben unfaieren Mitteln "gegenbehandelt" werden kann, ist natürlich nicht so schön für dich.

Zudem vertrittst du nach eigenem Bekennen auch keine Meinung, sondern die absolute und einzige Wahrheit. Und das macht halt die Sache nicht einfacher.

Athon Offline




Beiträge: 3.457

21.10.2019 17:31
#36 RE: Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

@Reklov

Zitat von Reklov #26
Diese Angaben haben eine heute nicht mehr nachvollziehbaren Ursprung, können/sollten auch nicht mit dem heutigen Wissen über das Alter unseres Planeten auf die Waage gelegt werden.


Doch, Reklov, der Ursprung ist die Bibel. Und Dein Hinweis auf das heutige "Wissen" bedeutet einem ZJ absolut nichts, weil die menschlichen Erkenntnisse schließlich auch Irrtümer sein könnten. Außer, es stände in der Bibel...

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

Athon Offline




Beiträge: 3.457

21.10.2019 17:42
#37 RE: Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

@SnookerRI

Ich hab' da wieder einmal eine Frage zum Thema: Wenn die Kinder von ZJ-Angehörigen schulseitig beispielsweise die Evolutionstheorie gelehrt bekommen und zu Hause -so wie auch wir das früher gemacht haben- die entsprechenden Erkenntnis berichten oder auch diesbezüglich nachfragen, welche Informationen bekommen sie von Ihren Eltern?

Übrigens, Snooker, möchtest Du wissen, warum z. B. @Gysi "Dich nicht einfach ignoriert"? Weil Du genau dies beabsichtigst...

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.879

21.10.2019 18:23
#38 Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Zitat von Snooker
Ich sehe, dass du den Knoten erkannt hast. Lösen willst du dich davon aber nicht. Hängst du vielleicht an ihm?

Hä? DU hast diesen Knoten zu lösen! DU stehst vor der Aufgabe, ein in den Sand gesetztes Leben einzusehen! Sicher, in den Bibelträumen weiterzuträumen, lässt dir immerhin eine Hoffnung auf ein schönes Erwachen. Das wird es aber nicht geben. Wenn die Macht der Realität sosehr an dir schüttelt, dass du in IHR erwachst - wird deine Geburt in dieses Leben hinein sehr, sehr schmerzhaft werden. Hoffentlich werden dir dann die richtigen, fähigen und engagierten Helfer beiseite stehen.

Zitat
Wenn du dich also von meiner Meinung so sehr genervt fühlst, warum ignorierst du mich dann nicht einfach und überlässt den Dialog denjenigen, die damit zurechtkommen?

Weil ich ein Narr bin.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.251

21.10.2019 18:52
#39 RE: Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #38
Hä? DU hast diesen Knoten zu lösen! DU stehst vor der Aufgabe, ein in den Sand gesetztes Leben einzusehen! Sicher, in den Bibelträumen weiterzuträumen, lässt dir immerhin eine Hoffnung auf ein schönes Erwachen. Das wird es aber nicht geben. Wenn die Macht der Realität sosehr an dir schüttelt, dass du in IHR erwachst - wird deine Geburt in dieses Leben hinein sehr, sehr schmerzhaft werden. Hoffentlich werden dir dann die richtigen, fähigen und engagierten Helfer beiseite stehen.

Vielen Dank, dass du mir so offen deine Träume erzählst. Schlaf schön und träum weiter...Ich gönne es dir.
Zitat von Gysi im Beitrag #38
Weil ich ein Narr bin.

Hervorragend! Vorhang auf für den nächsten Akt deines Theaterstücks!


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.251

21.10.2019 19:13
#40 RE: Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #35
Das siehst du verkehrt herum. Du willst jedem die seine Meinung austauschen. Und sobald jemand eine Meinung äußert, die dir nicht gefällt.. natürlich bezüglich der Zeugen Jehovas, willst du diese Meinung mit allen Mitteln gegen eine andere austauschen...

Zugegeben, darüber musste ich jetzt wirklich lauthals lachen. Immerhin verstehst du es, Wortbilder zu verwenden, was dem Entertainment nur gut tut. Danke dafür!

Andererseits tragen gerade die Meinungen der anderen User ebenfalls zum Entertainment bei. Es gibt also gar keinen Grund, solche Meinungen "austauschen zu wollen" (so wie du es verstehst)

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #35
Und selbstverständlich interessiert sich diesbezüglich "jeder" für dich und das was du willst.
Dass dein Wollen dann aber nur mit den selben unfaieren Mitteln "gegenbehandelt" werden kann, ist natürlich nicht so schön für dich.
Aber natürlich ist es das. Je unfairer "gegenbehandelt" wird desto besser ist das Entertainment für mich. Und diesbezüglich machst du deine Sache ganz wunderbar!

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #35
Zudem vertrittst du nach eigenem Bekennen auch keine Meinung, sondern die absolute und einzige Wahrheit. Und das macht halt die Sache nicht einfacher.
Diese Behauptung kannst du doch sicherlich mit einem Textzitat belegen, nicht wahr?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.251

21.10.2019 19:18
#41 RE: Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Zitat von Athon im Beitrag #37
@SnookerRI

Ich hab' da wieder einmal eine Frage zum Thema: Wenn die Kinder von ZJ-Angehörigen schulseitig beispielsweise die Evolutionstheorie gelehrt bekommen und zu Hause -so wie auch wir das früher gemacht haben- die entsprechenden Erkenntnis berichten oder auch diesbezüglich nachfragen, welche Informationen bekommen sie von Ihren Eltern?

Alles notwendige, um sich selbst ein Bild zu machen. Wenn ich die Evolutionstheorie erst über die Schule kennengelernt hätte, hätte ich mich wahrscheinlich weit weniger intensiv mit der Thematik beschäftigt. Das Thema wurde schulseits leider sehr sträflich behandelt. Ich hatte da wirklich mehr erwartet.

Zitat von Athon im Beitrag #37
Übrigens, Snooker, möchtest Du wissen, warum z. B. @Gysi "Dich nicht einfach ignoriert"? Weil Du genau dies beabsichtigst...
Und warum sollte ich auf gutes Entertainment verzichten?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

21.10.2019 22:02
#42 RE: Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #41

Alles notwendige, um sich selbst ein Bild zu machen. Wenn ich die Evolutionstheorie erst über die Schule kennengelernt hätte, hätte ich mich wahrscheinlich weit weniger intensiv mit der Thematik beschäftigt. Das Thema wurde schulseits leider sehr sträflich behandelt. Ich hatte da wirklich mehr erwartet.



Wäre es denn nicht auch möglich, dass das "Problem" mit der unbequemen Evolutionstherie, die den Zeugen Jehovas das Verkündigen nicht einfacher macht, gar nicht schulseits liegt, sondern vielleicht auch einfach nur an dir und deinen Erwartungen?
Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass all diese ganzen (hunderte Millionen) Fachleute welche die Evolutionstheorie für die bestens fundierte und zweifelsfreieste Theorie überhaupt halten, alle so viel dümmer sein sollten als DU.

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

21.10.2019 22:27
#43 RE: Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Die Kritik der Evolutionsleugner bezieht sich ja auf die so genannte "nicht reduzierbare Komplexität", die es aber in Wirklichkeit gar nicht gibt, weil sich nämlich solche anscheinend nicht mehr reduzierbaren Organismen auch aus komplexeren Organismen herausbilden können. Das ist übrigens auch die wirkliche Aussage der Evolutionstheorie, die besagt, dass die Evolution keinem Ziel und keinem Plan folgt, sondern einfach nur dem einfachen Gesetzt von Versuch und Irrtum unterliegt.

Kann und darf natürlich nicht wahr sein, wenn man fest an einen Schöpfergott glauben will.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.251

21.10.2019 22:33
#44 RE: Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #42
Zitat von SnookerRI im Beitrag #41

Alles notwendige, um sich selbst ein Bild zu machen. Wenn ich die Evolutionstheorie erst über die Schule kennengelernt hätte, hätte ich mich wahrscheinlich weit weniger intensiv mit der Thematik beschäftigt. Das Thema wurde schulseits leider sehr sträflich behandelt. Ich hatte da wirklich mehr erwartet.



Wäre es denn nicht auch möglich, dass das "Problem" mit der unbequemen Evolutionstherie, die den Zeugen Jehovas das Verkündigen nicht einfacher macht, gar nicht schulseits liegt, sondern vielleicht auch einfach nur an dir und deinen Erwartungen?
Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass all diese ganzen (hunderte Millionen) Fachleute welche die Evolutionstheorie für die bestens fundierte und zweifelsfreieste Theorie überhaupt halten, alle so viel dümmer sein sollten als DU.



Was du alles so für möglich hälst ist das Eine. Damit das aber andererseits zutrifft müsste ich ja erst mal ein Problem damit haben. Und jetzt kommts: Überraschung.... Ich habe gar kein Problem damit. Na - hast du das etwa nicht erwartet? Die Evolutionstheorie wird sich selbst noch unbequem genug sein. Ich kann bei dem ganzen Theater einfach nur zusehen und mich amüsieren - Also PQV... ich hoffe du hast da noch was zu bieten...


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.251

21.10.2019 22:37
#45 RE: Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #43
Die Kritik der Evolutionsleugner bezieht sich ja auf die so genannte "nicht reduzierbare Komplexität", die es aber in Wirklichkeit gar nicht gibt, weil sich nämlich solche anscheinend nicht mehr reduzierbaren Organismen auch aus komplexeren Organismen herausbilden können. Das ist übrigens auch die wirkliche Aussage der Evolutionstheorie, die besagt, dass die Evolution keinem Ziel und keinem Plan folgt, sondern einfach nur dem einfachen Gesetzt von Versuch und Irrtum unterliegt.

Was denn versuchen....und überhaupt ....warum? Warum unterliegt die Evolution einem Gesetz, dass es per eigener Definition gar nicht geben dürfte? Was versuchst du PQV? Und worin irrst du dich einmal mehr?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

21.10.2019 22:40
#46 RE: Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #44

Was du alles so für möglich hälst ist das Eine.

Nun ja Snooker, was ich alles so für möglich halte, ist im Vergleich zudem was du alles für möglichst hältst, recht bescheiden.

Und ich bin auch schon lange nicht mehr der einzige Schelm hier, der vielleicht doch nicht ganz so dumm ist wie du meinst und glaubst.

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

21.10.2019 22:45
#47 RE: Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #46
Zitat von SnookerRI im Beitrag #44

Was du alles so für möglich hälst ist das Eine.

Nun ja Snooker, was ich alles so für möglich halte, ist im Vergleich zudem was du alles für möglichst hältst, recht bescheiden.

Und ich bin auch schon lange nicht mehr der einzige Schelm hier, der vielleicht doch nicht ganz so dumm ist wie du meinst und glaubst.




Naturgesetze werden so genannt, snooker, weil sie einfach naturgegeben sind.. nicht von Menschen und auch nicht von einem Gott. Zwar handelt es sich im eigentlichen Sinn auch gar nicht um Gesetze, aber die deutsche Sprache hat halt keinen anderen Begriff dafür..

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.879

22.10.2019 09:40
#48 Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

@Snooker

Der Realitätsverweigerer, dem die Realitätsindizien zentnerschwer auf den Rücken drücken und regelrecht plattmachen, rutscht entweder in Beleidigungen ab (das tust du nicht) oder er kaspert ausweichend irre herum. Ist doch ein scheiß' Leben. Oder?

Setze endlich mal deine Füße auf den Planeten Realia! Wer seine Schwerkraft mal gespürt hat, will von dem nie wieder weg!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.251

22.10.2019 09:58
#49 RE: Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #48
@Snooker

Der Realitätsverweigerer, dem die Realitätsindizien zentnerschwer auf den Rücken drücken und regelrecht plattmachen, rutscht entweder in Beleidigungen ab (das tust du nicht) oder er kaspert ausweichend irre herum. Ist doch ein scheiß' Leben. Oder?

Setze endlich mal deine Füße auf den Planeten Realia! Wer seine Schwerkraft mal gespürt hat, will von dem nie wieder weg!


Ah ja der Planet Realia. Das hatten wir doch schon mal. Weißt du Gysi, es ist einfach seinem Gegenüber "Realitätsverweigerung" vorzuwerfen. Hast du das von den Islamisten übernommen? Sie leben auch in ihrer ganz eigenen Realität in der jeder, der nicht ihrer Meinung ist, als ungläubiger Realitätsverweigerer bekämpft wird. Und das Gysi - ist dann wirklich ein Scheiß-Leben.

In diesem Sinne kann ich ganz beruhigt und "völlig real" mein "scheiß-Leben" genießen.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.251

22.10.2019 10:15
#50 RE: Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #47
Nun ja Snooker, was ich alles so für möglich halte, ist im Vergleich zudem was du alles für möglichst hältst, recht bescheiden.

Ja dieser Reduktionismus bei dir ist mir auch schon aufgefallen.

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #47
Und ich bin auch schon lange nicht mehr der einzige Schelm hier, der vielleicht doch nicht ganz so dumm ist wie du meinst und glaubst.
Hier muss man niemandem für dumm halten, meinen, oder glauben. Das erledigen die besagten User schon ganz von selbst. Vielleicht fragst du dich ja auch schon, ob es besonders intelligent ist, sich mit dummen Menschen zu beschäftigen.



Zitat von Perquestavolta im Beitrag #47
Naturgesetze werden so genannt, snooker, weil sie einfach naturgegeben sind.. nicht von Menschen und auch nicht von einem Gott.
Nee PQV.

Zitat von wikipedia
Als Naturgesetz wird in der Wissenschaftstheorie eine Regelmäßigkeit von Vorgängen in der Natur bezeichnet

Es geht um Betrachtungsweisen dieser Regelmäßigkeiten. Gott apriori auszuschließen wird bei der Suche nach dem Ursprung nihct weiterhelfen, geschweige davon, dass es nicht wissenschaftlich wäre.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 21
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz