Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit! Du auch!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 519 Antworten
und wurde 8.025 mal aufgerufen
 Christliche Kultur und Politik
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 21
SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.251

28.10.2019 22:02
#151 RE: Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #149
Wie sieht denn das System aus, dass du da überdenken willst? WIE überdenkst du es? WIE sieht dessen Überwindung aus? Das wirst du genauso wenig wissen und nur genauso schwammig beantworten können, wie die großen Apologeten Karl Marx'.


Das System ist der Kapitalismus, wie wir ihn heute erfahren und wie du ihn ebenfalls weiter unten definierst. Das ist zwar keine vollständige Definition aber eine für den Anfang brauchbare Arbeitsgrundlage. (Echte) Alternativen müssen erarbeitet, erprobt und schließlich umgesetzt werden. Der Überwindung des Kapitalismus wird eine Dezentralisierung des Menschen als Grundlage vorrausgehen. Grundlage dafür wird die Überwindung des Egoismus sein, sodass die Gemeinschaft nicht länger durch den Interessenkonflikt vieler Egos, der dem Egoismus zwangsläufig folgt, gebunden ist. Statt vieler verschiedener Ziele die das Potenzial zum Krieg in sich bergen, ein gemeinsames Ziel, welches durch unterschiedliche Wege (Individualität) erreicht wird - in Politik, Wirtschaft, Gesellschaft. Ja das ist alles sehr schwammig - wir befinden uns noch vor dem eigentlichen Beginn.

Zitat
Und der hätte sich die Kugel gegeben, wenn er denn hören gemusst hätte, was ich so alles hören musste... Von der DKP, dem KBW, der MG, der KPD/ML, den Anarcho-Wolkenkuckucksheimträumern, den Dummbratzenlaberern und den Achwasweißichwer...

Ja - viele Menschen versuchen ihre Interessen durchzusetzen. Die Suche nach einem gemeinsamen Nenner ist die Herausforderung unserer Zeit.


Zitat von Gysi im Beitrag #149
Ganz kurz: Kapitalismus ist Kapital ohne Kontrolle durch ihre Produzenten (diesmal: die Arbeiter) und Konsumenten! Kapital hingegen unter der GEMEINschaftskontrolle (Gemeinschaft = Kommune!) ist kein Kapitalismus mehr!

Deswegen wird der Kapitalismus auch alles in seiner Macht stehende tun, um eine solche Kontrolle der Gemeinschaft zu verhindern. Seine Macht ist groß. Und er nutzt sie geflissentlich auch zur Täuschung. Ein Wolf, der sich nicht zu schade ist, auch mal den Klimaschutz-Schafspelz anzuziehen, um seine Interessen zu schützen.

Zitat von Gysi im Beitrag #149
Ich sage nicht, dass KITAs der Garant für ein glückliches Leben auf oberster Welle sind! Aber ohne KITAs schlüge sich die Menschheit EIN Instrument zur gesellschaflichen Harmonisierung (hier in der Moderne) und zum Glücklichwerden ihrer kleinsten Schützlinge wider bessere Erkenntis aus! Und Kindern nicht eine Entfaltung nach bester Erkenntnis und besten Möglichkeiten zu bieten, ist in meinen Augen ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit!
Absolut. Ich weiß, was die KITA in der politisch korrekt vermittelten Theorie leisten soll... Ich weiß aber auch, was sie tatsächlich leistet und es wundert mich nicht, wenn Kinder- und Jugendpsychologen deswegen Alarm schlagen (und es trauen sich nur wenige gegen die poltical correctnes zu stellen), weil gerade das Glücklichwerden der Kinder und die gesellschaftliche Harmonisierung so systematisch bedroht wird.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.251

28.10.2019 22:05
#152 RE: Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #150

P.S. Snooker wird wird mir für diesen Beitrag gleich wieder die "DEINE & MEINE-HIRNWAHRHEITEN-Keule Überziehen.. um damit zu unterschreiben, dass ich wieder mal all seine geheimsten Geheimnisse verraten habe..
Naja... die "DEINE & MEINE-HIRNWAHRHEITEN-Keule ziehst du dir ja schon vorsorglich selbst über. Und da es ja deine Wahrheiten sind, kann es sich auch bei den Geheimnissen nur um deine ganz eigenen handeln.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.880

29.10.2019 09:07
#153  Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Zitat von Snooker
Deswegen wird der Kapitalismus auch alles in seiner Macht stehende tun, um eine solche Kontrolle der Gemeinschaft zu verhindern.

Wir müssen die Nationengrenzen mehr überwinden und eine gemeinsame Politik (über die UNO) zur Harmonisierung der Kapitalströme hinkriegen. Der Kapitalismus ist nicht an sich böse! Er bewegt sich lediglich im Rahmen seiner Bedingungen zu Konkurrenzvorteilen! Die Bedingungen zum Vorteil der Völker zu formen, ist Aufgabe der Politik.

Zitat
Ich weiß, was die KITA in der politisch korrekt vermittelten Theorie leisten soll... Ich weiß aber auch, was sie tatsächlich leistet und es wundert mich nicht, wenn Kinder- und Jugendpsychologen deswegen Alarm schlagen (und es trauen sich nur wenige gegen die poltical correctnes zu stellen), weil gerade das Glücklichwerden der Kinder und die gesellschaftliche Harmonisierung so systematisch bedroht wird.

Du siehst Fehler und Mängel und willst gleich die ganze gute Einrichtung abschaffen! Rede nicht nur von Erfüllungsausfällen, sieh doch auch die vielen guten Erzieherinnen und Erzieher, die die notwendige und gute Arbeit leisten! Die haben es nicht verdient nur mit Jammereien, Hetze und Schlimmstkritik überzogen zu werden! Wie sieht denn DEINE Alternative zu den von die festgestellten Mängeln aus? Wenn du Sprachmängel feststellst, die sich bis in die "späten" Jugendjahren durchziehen, ist das ein Argument FÜR KITAs ab einem Jahr! Oder wie ist dein Vorschlag? KITAs nur unter ZJ-Aufsicht? Ihr habt doch nur Angst davor, dass eure Kinder sich von eurer Religion entfremden! Das GLÜCK dieser Kinder sollte auch euch an ERSTER Stelle stehen!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

29.10.2019 09:39
#154 RE: Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #152
Zitat von Perquestavolta im Beitrag #150

P.S. Snooker wird wird mir für diesen Beitrag gleich wieder die "DEINE & MEINE-HIRNWAHRHEITEN-Keule Überziehen.. um damit zu unterschreiben, dass ich wieder mal all seine geheimsten Geheimnisse verraten habe..
Naja... die "DEINE & MEINE-HIRNWAHRHEITEN-Keule ziehst du dir ja schon vorsorglich selbst über. Und da es ja deine Wahrheiten sind, kann es sich auch bei den Geheimnissen nur um deine ganz eigenen handeln.



Sind es aber nicht.. Es gibt ja auch viele ZJ die noch keine offiziellen Abtrünnige sind, oder als solche gelten und die aber schon wissen, dass es nur noch eine Frage von ein paar Wochen oder Monaten ist, bis sie als diplomierte Abtrünnige gelten. Diese "Verräter an der angeblich einzig wahren Organisation Gottes sind heute alle nicht mehr so dumm und naiv, einfach mal ins kalte Wasser des Selbstzweifels und des Kopf-eigenen Psychoterrors zu springen. Die holen sich rechtzeitig Hilfe. Da gehts ja nicht nur um die totale soziale Isolation, die man als Abtrünniger in Kauf nehmen muss, sondern vor allem auch um eine riesige Menge Unsinn, der einem von der WTG über Jahrzehnte ins Hirn geschaufelt wurde und den es erst mal wieder los zu werden gilt. Alleine schaffen das nur ganz wenige. Deswegen gibt es auch überall auf der Welt immer mehr Organisationen, die diesen unglücklichen und einsamen Zweiflern bei Seite stehen. Von Satan höchst persönlich gut ausgebildete Psychologen, die in solchen Organisationen zur zur Vernichtung alle jener angeblich einzig wahren Organisationen Gottes mitarbeiten... Darunter auch ehrenamtlich mitarbeitende Rechtsanwälte, die den arglistigsten Geimpelfängern die Ohren abreisen, wenn die es wagen sollten die Hilfs-Organistation Satans zu verleumden..

Kurz um, Snooker... die aller besten Undercover-Agenten, die Satan in die Organisation Gottes eingeschleust hat.. und welche solche unerfreulichen Geheimnisse der taktischen Kriegsführung der ZJ kennen.. die gibt es wirklich.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.251

29.10.2019 09:52
#155 RE: Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #154
Zitat von SnookerRI im Beitrag #152
Zitat von Perquestavolta im Beitrag #150

P.S. Snooker wird wird mir für diesen Beitrag gleich wieder die "DEINE & MEINE-HIRNWAHRHEITEN-Keule Überziehen.. um damit zu unterschreiben, dass ich wieder mal all seine geheimsten Geheimnisse verraten habe..
Naja... die "DEINE & MEINE-HIRNWAHRHEITEN-Keule ziehst du dir ja schon vorsorglich selbst über. Und da es ja deine Wahrheiten sind, kann es sich auch bei den Geheimnissen nur um deine ganz eigenen handeln.



Sind es aber nicht.. Es gibt ja auch viele ZJ die noch keine offiziellen Abtrünnige sind, oder als solche gelten und die aber schon wissen, dass es nur noch eine Frage von ein paar Wochen oder Monaten ist, bis sie als diplomierte Abtrünnige gelten. Diese "Verräter an der angeblich einzig wahren Organisation Gottes sind heute alle nicht mehr so dumm und naiv, einfach mal ins kalte Wasser des Selbstzweifels und des Kopf-eigenen Psychoterrors zu springen. Die holen sich rechtzeitig Hilfe. Da gehts ja nicht nur um die totale soziale Isolation, die man als Abtrünniger in Kauf nehmen muss, sondern vor allem auch um eine riesige Menge Unsinn, der einem von der WTG über Jahrzehnte ins Hirn geschaufelt wurde und den es erst mal wieder los zu werden gilt. Alleine schaffen das nur ganz wenige. Deswegen gibt es auch überall auf der Welt immer mehr Organisationen, die diesen unglücklichen und einsamen Zweiflern bei Seite stehen. Von Satan höchst persönlich gut ausgebildete Psychologen, die in solchen Organisationen zur zur Vernichtung alle jener angeblich einzig wahren Organisationen Gottes mitarbeiten... Darunter auch ehrenamtlich mitarbeitende Rechtsanwälte, die den arglistigsten Geimpelfängern die Ohren abreisen, wenn die es wagen sollten die Hilfs-Organistation Satans zu verleumden..

Kurz um, Snooker... die aller besten Undercover-Agenten, die Satan in die Organisation Gottes eingeschleust hat.. und welche solche unerfreulichen Geheimnisse der taktischen Kriegsführung der ZJ kennen.. die gibt es wirklich.



Aber natürlich gibt es sie. In den Windungen deiner esoterischen Hirn-Wahrheiten...


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

29.10.2019 10:00
#156 RE: Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #155
Zitat von Perquestavolta im Beitrag #154
Zitat von SnookerRI im Beitrag #152
Zitat von Perquestavolta im Beitrag #150

P.S. Snooker wird wird mir für diesen Beitrag gleich wieder die "DEINE & MEINE-HIRNWAHRHEITEN-Keule Überziehen.. um damit zu unterschreiben, dass ich wieder mal all seine geheimsten Geheimnisse verraten habe..
Naja... die "DEINE & MEINE-HIRNWAHRHEITEN-Keule ziehst du dir ja schon vorsorglich selbst über. Und da es ja deine Wahrheiten sind, kann es sich auch bei den Geheimnissen nur um deine ganz eigenen handeln.



Sind es aber nicht.. Es gibt ja auch viele ZJ die noch keine offiziellen Abtrünnige sind, oder als solche gelten und die aber schon wissen, dass es nur noch eine Frage von ein paar Wochen oder Monaten ist, bis sie als diplomierte Abtrünnige gelten. Diese "Verräter an der angeblich einzig wahren Organisation Gottes sind heute alle nicht mehr so dumm und naiv, einfach mal ins kalte Wasser des Selbstzweifels und des Kopf-eigenen Psychoterrors zu springen. Die holen sich rechtzeitig Hilfe. Da gehts ja nicht nur um die totale soziale Isolation, die man als Abtrünniger in Kauf nehmen muss, sondern vor allem auch um eine riesige Menge Unsinn, der einem von der WTG über Jahrzehnte ins Hirn geschaufelt wurde und den es erst mal wieder los zu werden gilt. Alleine schaffen das nur ganz wenige. Deswegen gibt es auch überall auf der Welt immer mehr Organisationen, die diesen unglücklichen und einsamen Zweiflern bei Seite stehen. Von Satan höchst persönlich gut ausgebildete Psychologen, die in solchen Organisationen zur zur Vernichtung alle jener angeblich einzig wahren Organisationen Gottes mitarbeiten... Darunter auch ehrenamtlich mitarbeitende Rechtsanwälte, die den arglistigsten Geimpelfängern die Ohren abreisen, wenn die es wagen sollten die Hilfs-Organistation Satans zu verleumden..

Kurz um, Snooker... die aller besten Undercover-Agenten, die Satan in die Organisation Gottes eingeschleust hat.. und welche solche unerfreulichen Geheimnisse der taktischen Kriegsführung der ZJ kennen.. die gibt es wirklich.



Aber natürlich gibt es sie. In den Windungen deiner esoterischen Hirn-Wahrheiten...
Ja, dort gibt es sie inzwischen auch.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.251

29.10.2019 10:09
#157 RE: Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #153
Wir müssen die Nationengrenzen mehr überwinden und eine gemeinsame Politik (über die UNO) zur Harmonisierung der Kapitalströme hinkriegen. Der Kapitalismus ist nicht an sich böse! Er bewegt sich lediglich im Rahmen seiner Bedingungen zu Konkurrenzvorteilen! Die Bedingungen zum Vorteil der Völker zu formen, ist Aufgabe der Politik.
Tragisch dabei ist, dass die Politik vom Kapitalismus aus gesteuert wird. Das sieht man nicht nur an der Lobbyarbeit der Automobilkonzerne. Wohl erkennt man allerdings daran, wie offen sie diesen Bezug in den Medien darstellen kann, ohne dass jemand aus der Politik daran etwas ändern könnte - selbst wenn er es wollte. Sigmar Gabriel ist ja jetzt nur eines von vielen personellen Beispielen diesbezüglich. Auch Schröder war nicht zu Unrecht als "Auto-Kanzler" bekannt. Es ist im Zuge dessen auch gar nicht verwunderlich, dass die Politik (zumindest der EU) gerade die Auflösung der Völker vorbereitet. So muss das Kapital auch nicht mehr an Bedingungen zum Vorteil der Völker gebunden werden.



Zitat von Gysi im Beitrag #153
Du siehst Fehler und Mängel und willst gleich die ganze gute Einrichtung abschaffen! Rede nicht nur von Erfüllungsausfällen, sieh doch auch die vielen guten Erzieherinnen und Erzieher, die die notwendige und gute Arbeit leisten! Die haben es nicht verdient nur mit Jammereien, Hetze und Schlimmstkritik überzogen zu werden! Wie sieht denn DEINE Alternative zu den von die festgestellten Mängeln aus? Wenn du Sprachmängel feststellst, die sich bis in die "späten" Jugendjahren durchziehen, ist das ein Argument FÜR KITAs ab einem Jahr! Oder wie ist dein Vorschlag? KITAs nur unter ZJ-Aufsicht? Ihr habt doch nur Angst davor, dass eure Kinder sich von eurer Religion entfremden! Das GLÜCK dieser Kinder sollte auch euch an ERSTER Stelle stehen!
Die Entfremdung von Religion ist nicht vom Besuch oder Nicht-Besuch einer KITA abhängig. Was Kinder brauchen, ist die volle Zuwendung beider Elternteile spätestens ab dem ersten Tag der Geburt. Wenn das gewährleistet ist, brauchen wir uns weder über mangelndes Glück der Kinder, noch darüber zu streiten, unter wessen Leitung eine KITA stehen sollte. Was spürt das Kind wohl zuerst: Wenn es keine Aufmerksamkeit von den Eltern bekommt, oder wenn es sprachlich Defizite hat?...


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.880

29.10.2019 13:37
#158  Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Zitat von Snooker
Tragisch dabei ist, dass die Politik vom Kapitalismus aus gesteuert wird.

Du siehst alles eindimensional. So ist ist aber nicht die Realität. Hier steuert keine "dunkle Kraft". Hier steuern noch das Wahlvolk mit - und der Einkommensbezieher hat die Möglichkeit, sich aus der Rolle des fremdgeleiteten Konsumenten zu befreien! => Veganische Ernährung, nicht mehr fliegen, an den Kinderschutzbund spenden, Precht lesen statt Bier saufen, weniger sinnlos konsumieren, überhaupt nicht mehr sinnlos konsumieren, Auto verkaufen, alte Hosen abtragen, Kindern keine Kriegswaffenspielzeuge schenken, weniger Strom verbrauchen, grün wählen, Diskussionsrunden einrichten usf.

Zitat
Was spürt das Kind wohl zuerst: Wenn es keine Aufmerksamkeit von den Eltern bekommt, oder wenn es sprachlich Defizite hat?...

Wenn du dein Kleinkind für zwei Stunden am Tag in die KITA bringst, ist es nicht deiner Aufmerksamkeit entzogen... Es erlebt neue aufregende Eindrücke und vor allem andere Kinder. Sein Erlebenspanorama erweitert sich bleibend! Und darüber kannst du als Papa dich mit deinem Filius unterhalten! So lernt es, seine Erlebnisse in Worte zu fassen! Und mit dir die Diskussion!

Was schlägst du denn vor? Das wüsste ich gerne.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.880

30.10.2019 09:01
#159 Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Zitat von Snooker
Der Überwindung des Kapitalismus wird eine Dezentralisierung des Menschen als Grundlage vorrausgehen. Grundlage dafür wird die Überwindung des Egoismus sein, sodass die Gemeinschaft nicht länger durch den Interessenkonflikt vieler Egos, der dem Egoismus zwangsläufig folgt, gebunden ist.

Und wie heben wir diesen Egoismus auf? Man kann ihn durch die Vernichtung der Egoismen aufheben, also durch eine rigide,"erfolgreiche" Diktatur. Also sowas wie die Nazi-Diktatur oder den Stalinismus! (Oder einer Königsreich-Diktatur á la Zeugen Jehovas...) Wo jeder dem anderen misstrauen muss, bis auf den Staatschef selbst!

Ein System (Kapitalismus), das den Interessen der Massen zuwiderläuft, braucht eine Macht, die diesem System Einhalt gebietet. Und das kann nur Gott sein, nach deiner Meinung. Und um diesem Gott nicht in die Parade zu pfuschen, radierert ihr eure schädlichen Egoismen komplett aus und tut - nix! Das heißt, um uns der Diktatur des Kapitalismus zu entledigen, schaffen wir uns eine neue Diktatur - nämlich die Gottes!

Es ist doch unsinnig, sich seines Egos zu entledigen, das dir erst sagen kann, was gut für dich ist und was nicht! Gegen den Kapitalismus sind unsere Egos allerdings offenbar zu schwach, um sich zu einem GEMEINschaftsinteresse zu BINDEN!

Unsere Egos haben wir nicht zu vernichten, um über sie nicht zu stolpern, wir haben sie im Gegenteil zu ENTFALTEN und zu reifen und guten Entscheidungen zu bringen! Wir müssen unsere Egos bilden, damit sie sich SOLIDARISIEREN können! Also in ein GEMEINschaftsinteresse hineinwachsen, dass die Individualismen überwindet. Individualismus ist gut, aber nicht da, wo sie einem Gemeinschaftsinteresse schaden, das auch allen Einzelnen schaden muss!

Was den Kapitalismus zum Interesse der Menschen überwindet, ist durchwirkte DEMOKRATIE - und keine DIKTATUR!!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.251

30.10.2019 09:26
#160 RE: Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #158
Du siehst alles eindimensional. So ist ist aber nicht die Realität. Hier steuert keine "dunkle Kraft". Hier steuern noch das Wahlvolk mit
Die Steuermechanismen des Kapitals betrachte ich nicht als Steuerung einer "dunklen Macht". Das vermittelt den Eindruck von mysteriröser Distanz. Das Gegenteil ist der Fall: Wie die Steuerung funktioniert kann jeder nachvollziehen, der sich bemüht alle zugänglichen Informationen zu betrachten, wohl wissend dass längst nicht alle Informationen zugänglich sind. Mit einer vollständigen(dreidimensionalen?) Ansicht kann also wohl niemand rechnen. Das Wahlvolk selbst wird ja auch gesteuert - nicht zuletzt durch die Medien, welche wiederum das wiedergeben, was das Kapital proklamiert haben möchte. Auch hier geht es wie so oft um finanzielle Befindlichkeiten.

Zitat von Gysi im Beitrag #158
- und der Einkommensbezieher hat die Möglichkeit, sich aus der Rolle des fremdgeleiteten Konsumenten zu befreien! => Veganische Ernährung, nicht mehr fliegen, an den Kinderschutzbund spenden, Precht lesen statt Bier saufen, weniger sinnlos konsumieren, überhaupt nicht mehr sinnlos konsumieren, Auto verkaufen, alte Hosen abtragen, Kindern keine Kriegswaffenspielzeuge schenken, weniger Strom verbrauchen, grün wählen, Diskussionsrunden einrichten usf.
Vielleicht ist Bremen ja eine "grüne Insel", in der das alles was du aufzählst von den Menschen schon umgesetzt wird. Andernorts müssen Umweltzonen gegen den Willen der Betroffenen Anwohner eingerichtet werden, die damit gezwungen werden, ihren 250 PS-SUV weniger in Gebrauch zu nehmen, als sie es eigentlich wollten. Und das ist nur ein Punkt von vielen.

Setzt sich der Trend der veganen Ernährung weiter fort, freuen sich in erster Linie die Konzerne der Lebensmittelchemie, die bei der veganen Kost so richtig auf Hochtouren kommen. Was man dann als überzeugter Veganer mit absolut reinem, ökologischen Gewissen zu sich nimmt hat mit Pflanzen nicht mehr viel zu tun, ist aber voll mit Salz, Geschmacksindikatoren und -verstärkern, Palmfett, Zucker und weiteren Zusatzstoffen, welche die Lebensmittelindustrie wohlwollend herstellt und verkauft - und deswegen auch ein großes Interesse an der Vergrößerung dieses "neuen Marktes" hat. Dass die Verbraucher dabei mit den griffigen Worten, "ökologisch", "gesund", "klimaschonened" usw. geködert werden, oder freiwillig auf diesen neuen Zug aufspringen, ist dem Zeitgeist vermittelt, auf welchen die Konzerne gerne eingehen, wenn am Ende die Profit-Marge stimmt. Selbst "Focus" und "Stern" berichten hin und wieder über die ganz und gar nicht ökologischen Folgen einer veganen Ernährung.

Der "fremdgeleitete Konsument" bleibt dem Kapital also auch heute und in Zukunft erhalten.

Zitat von Gysi im Beitrag #158
Wenn du dein Kleinkind für zwei Stunden am Tag in die KITA bringst, ist es nicht deiner Aufmerksamkeit entzogen... Es erlebt neue aufregende Eindrücke und vor allem andere Kinder. Sein Erlebenspanorama erweitert sich bleibend! Und darüber kannst du als Papa dich mit deinem Filius unterhalten! So lernt es, seine Erlebnisse in Worte zu fassen! Und mit dir die Diskussion!
Dagegen ist auch nichts einzuwenden. Nur braucht es dafür nicht zwingend eine KITA - schon gar nicht nur für zwei Stunden. Der Trend geht gemeinhin zu Ganz-Tages-KITAs, damit Mama und Papa sich vollständig auf ihrer Verwirklichung in den Zwängen des Kapitals konzentrieren können. Was wird dabei wohl auf der Strecke bleiben? Genau, die Kommunikation...

Zitat von Gysi im Beitrag #158
Was schlägst du denn vor? Das wüsste ich gerne.
Das habe ich doch schon erwähnt: Die Elternschaft sollte im Fokus liegen. Die Bildung von Familien-Gruppen. => Familien helfen Familien. So wie man im Straßenverker "Fahrgemeinschaften" bilden kann, könnte man auch "Familiengemeinschaften" bilden. Jede Familie übernimmt turnusgemäß die Führung, organisiert Projekte, Erlebnisausflüge usw. Wichtig ist, dass beide Elternteile ihre Verantwortung - bevor sie sich für Kinder entscheiden - kennenlernen und dann auch lernen, dieser Verantwortung nachzukommen. Das schließt ja keineswegs aus, dass man sich auch mal Anregungen von außerhalb holt. Die Frage ist nur: In wessen Fokus soll die Verantwortung für die Kindererziehung liegen? Und die sehe ich ganz eindeutig bei den Eltern, und nicht bei staalich geprüften Erziehern.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.880

30.10.2019 10:14
#161 Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Zitat von Snooker
Das habe ich doch schon erwähnt: Die Elternschaft sollte im Fokus liegen. Die Bildung von Familien-Gruppen. => Familien helfen Familien.

Das mit den KITAs ist doch das selbe Fußballspiel! Nur dass die ausgebildeten Erzieherinnen in dem quasi die Liberas sind. Du hast einen Horror vor staatlichem Einfluss. Staatlicher Einfluss verschafft Transparenz! Und die hat manche Clan- und manche Familienbildung bitter nötig... Dir scheint es schwer im Magen zu liegen, die biblisch angestammte MACHT der Eltern über die Kinder zu verlieren. Seit auch die Kinder RECHTE haben in unserem bösen Staat, ist es auch SEINE Sorge, was aus denen wird.

Was sagst du denn zur SchulPFLICHT? Ist die böse? Oder habt ihr euch schon an sie gewöhnt?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

30.10.2019 10:29
#162 RE: Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #159


Es ist doch unsinnig, sich seines Egos zu entledigen, das dir erst sagen kann, was gut für dich ist und was nicht! Gegen den Kapitalismus sind unsere Egos allerdings offenbar zu schwach, um sich zu einem GEMEINschaftsinteresse zu BINDEN!




Ich fürchte, dass ist ein ziemlich tragischer Irrglaube, Zeugen Jehovas würden sich ihres Egos entledigen.
Die "Zeugen Jehovas" sind ein "Lebensraum" in dem für dieses Ego die geradezu idealen Bedingungen vorherrschen.


Auch für die Deutschen war Hitlers Diktatur keine Belastung (solange es noch keine Bomben der Alliierten regnete), sondern eine bequeme Ausrede sich ihres eigenen Gewissens und vor allem auch ihres gesunden Hausverstandes zu entfremden. Dafür haftet ja der von Gott erwählte Führer. Natürlich gab es aber auch bei den Nazis jede Menge Abtrünnige... (Mit denen auch niemand mehr reden wollte)

Nicht anders ist das auch bei den Zeugen Jehovas... Wenn die Leitende Körperschaft (der Diktator) die Verantwortung für das eigene Gewissen übernimmt, dann kann man auch seinen Hausverstand auf "stansby" schalten, um seine Dominanz-Instinkte mit dem Ego besser in Einklang zu bringen.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.251

30.10.2019 10:47
#163 RE: Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #159
Und wie heben wir diesen Egoismus auf? Man kann ihn durch die Vernichtung der Egoismen aufheben, also durch eine rigide,"erfolgreiche" Diktatur. Also sowas wie die Nazi-Diktatur oder den Stalinismus! (Oder einer Königsreich-Diktatur á la Zeugen Jehovas...) Wo jeder dem anderen misstrauen muss, bis auf den Staatschef selbst!
Das ist ja hoffentlich nicht dein Ernst: Die Überwindung des Egoismus mit einer der extremsten Formen des menschlichen Egoismus scahffen zu wollen - der Diktatur. Dabei ist es auch völlig unerheblich, ob ein Hitler, ein Stalin oder eine "Königsreich-Diktatur á la Zeugen Jehovas" dafür verantwortlich zeinchent. Selbst Jesus als vollkommener Mensch wollte sich nach dem Bericht der Evangelien nicht zum König machen lassen. Der Mensch herrscht über den Menschen zu seinem Schaden, egal in welcher Regierungsform.

Zitat von Gysi im Beitrag #159
Ein System (Kapitalismus), das den Interessen der Massen zuwiderläuft, braucht eine Macht, die diesem System Einhalt gebietet. Und das kann nur Gott sein, nach deiner Meinung. Und um diesem Gott nicht in die Parade zu pfuschen, radierert ihr eure schädlichen Egoismen komplett aus und tut - nix! Das heißt, um uns der Diktatur des Kapitalismus zu entledigen, schaffen wir uns eine neue Diktatur - nämlich die Gottes!
Du weißt ja selbst, dass das "Nix-Tun" keine Option ist, zumal auch das eine Ausprägung des Egoismus wäre. Dementsprechend birgt deine Gegenüberstellung schon mal einen Widerspruch in sich; man kann nicht alle Egoismen ausradieren und danach noch Nix-Tun. Die Theokratie ist keine Diktatur, die nur den Interessen eines Diktators und seiner Handlanger dient, auch wenn das deiner Vorstellung von Theokratie widerspricht.

Zitat von Gysi im Beitrag #159
Es ist doch unsinnig, sich seines Egos zu entledigen, das dir erst sagen kann, was gut für dich ist und was nicht! Gegen den Kapitalismus sind unsere Egos allerdings offenbar zu schwach, um sich zu einem GEMEINschaftsinteresse zu BINDEN!
Selbstverständlich ist es unsinnig, sich des Egos entledigen zu wollen... Wie kommst du denn jetzt darauf? Deinem folgenden Satz stimme ich dagegen zu.

Zitat von Gysi im Beitrag #159
Unsere Egos haben wir nicht zu vernichten, um über sie nicht zu stolpern, wir haben sie im Gegenteil zu ENTFALTEN und zu reifen und guten Entscheidungen zu bringen! Wir müssen unsere Egos bilden, damit sie sich SOLIDARISIEREN können!

Ganz genau!

Zitat von Gysi im Beitrag #159
Also in ein GEMEINschaftsinteresse hineinwachsen, dass die Individualismen überwindet.
Sofern du hier die "Individualismen" als Nährboden für den Egoismus betrachtest - Ja.

Zitat von Gysi im Beitrag #159
Individualismus ist gut, aber nicht da, wo sie einem Gemeinschaftsinteresse schaden, das auch allen Einzelnen schaden muss!
Exakt!

Zitat von Gysi im Beitrag #159
Was den Kapitalismus zum Interesse der Menschen überwindet, ist durchwirkte DEMOKRATIE - und keine DIKTATUR!!
Da wir bezüglich der Diktatur einer Meinung sind, könnten wir sie aus unserer Diskussion entlassen. Ob die Demokratie jemals so durchwirkt werden kann, dass sie das schafft, was du ihr zutraust, ist allerdings eine interessante Fragestellung, bei der wir ruhig am Ball bleiben können.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

30.10.2019 11:16
#164 RE: Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #163


Zitat von Gysi im Beitrag #159
Was den Kapitalismus zum Interesse der Menschen überwindet, ist durchwirkte DEMOKRATIE - und keine DIKTATUR!!
Da wir bezüglich der Diktatur einer Meinung sind, könnten wir sie aus unserer Diskussion entlassen. Ob die Demokratie jemals so durchwirkt werden kann, dass sie das schafft, was du ihr zutraust, ist allerdings eine interessante Fragestellung, bei der wir ruhig am Ball bleiben können.

Oh mann.. wo bist du blos zur Schule gegangen..Snooker

Demokratie ist eine Lebensraum, in dem sehe viele Interessen gegeneinander rivalisieren, und damit selbst dafür sorgen, dass in diesem Spannungsfeld kein Unkraut die Überhand gewinnt.
Wenn es in einer Demokratie zu einer dominanten Mehrheit kommt, dann ist meist nichts anderes am Werk, als Schwarmdummheit.

In einer Demokratie wird es deswegen immer Gewinner und Verlierer geben. Damit dieser Ausschlag in die eine oder andere Richtung nie zu arg ausfällt braucht es Vereinbarungen die man auch Gesetze nennt und die für jenes "milde Klima" sorgen, in dem die Chancen für alle normalen "Krautköpfe" so einigermaßen die selben . und aber die Chancen für alle Missgeburten unter den Krautköpfen" nicht die allerbesten sind..

Im Gegensatz zur Theokratie.. dort haben gerade immer die allerschlimmsten "Missgeburten unter den Krautköpfen" die allerbesten Kariere-Chancen.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.251

30.10.2019 11:28
#165 RE: Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Schöne Karikatur deiner esoterischen Hirn-Wahrheiten, mit denen du wieder versuchst deinen Mehrwert zu empfinden... Alles gut PQV, vielen Dank dafür... Und über deine Kritik zur Demokratie kannst du dich am besten mit Gysi austauschen.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

30.10.2019 12:39
#166 RE: Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #165
Schöne Karikatur deiner esoterischen Hirn-Wahrheiten, mit denen du wieder versuchst deinen Mehrwert zu empfinden... Alles gut PQV, vielen Dank dafür... Und über deine Kritik zur Demokratie kannst du dich am besten mit Gysi austauschen.


Ach deswegen... jetzt verstehe ich .. Rofl

Die Zeugen Jehovas wollen eine neu Alternative Partei für Doofe gründen.. und die Demokratie lässt ihren missratenen Krautköpfen einfach nicht den dafür nötigen freien Spielraum.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.251

30.10.2019 13:01
#167 RE: Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #166
Zitat von SnookerRI im Beitrag #165
Schöne Karikatur deiner esoterischen Hirn-Wahrheiten, mit denen du wieder versuchst deinen Mehrwert zu empfinden... Alles gut PQV, vielen Dank dafür... Und über deine Kritik zur Demokratie kannst du dich am besten mit Gysi austauschen.


Ach deswegen... jetzt verstehe ich .. Rofl

Die Zeugen Jehovas wollen eine neu Alternative Partei für Doofe gründen.. und die Demokratie lässt ihren missratenen Krautköpfen einfach nicht den dafür nötigen freien Spielraum.
Naja das wollen wohl eher deine esoterischen Hirnwahrheiten dir eintrichtern. Die Frage ist jetzt, ob du das mit dir machen lässt, weil du dir davon einen mehrwert versprichst oder nicht.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

30.10.2019 13:07
#168 RE: Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Warum gehen die Zeugen Jehovas dann nicht wählen?.. einfach die Demokratie abwählen. Parteienangebote gibt es dafür heutzutage doch genügend!?!
Mir ist schon klar, dass auch all diese Parteien es den Zeugen Jehovas nicht einfacher machen würden. Aber sie könnten sich dann wenigstens wieder mal so richtig als Märtyrer feiern.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.880

30.10.2019 13:56
#169  Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Zitat von Snooker
Ob die Demokratie jemals so durchwirkt werden kann, dass sie das schafft, was du ihr zutraust, ist allerdings eine interessante Fragestellung, bei der wir ruhig am Ball bleiben können.

Das ist gut. => Demokratie funktioniert nur besser mit Demokraten! Das ist eine Sache der Erziehung, Bildung und Praxiserfahrung.
Soll Demokratie überhaupt funktionieren? Demokratie ist ja keine Theokratie...

Zum Thema Umweltschutz brauchen wir weniger Schadstoffausstoß. Und wenn die Produzenten (die "Unternehmer") meinen, das nicht hinkriegen zu können, dann müssen wir Konsumenten so weit wach und solidarisch werden, dass wir z.B. nicht mehr fliegen und keine Autos mehr kaufen! Oder deutlich weniger. Konsumboykott! Was wir brauchen, ist eine BEWUSSTSEINSREVOLUTION! Und in der sind wir erfreulicherweise seit diesem Jahr mittendrin.

Wenn ich gottgläubig wäre, würde ich - nach Anschau dieses wunderbaren Jahres 2019 - sagen: Wo kommt dieses Mädchen (Greta) nur her? Die schickt uns doch der Himmel! Um uns eine letzte - unverhoffte! - Chance zu geben! Um uns politisch wirksam gegen den Klimawandel zusammenzutun! Aber was tust du? Du verschmähst sie. Siehst du die Zeichen nicht?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Athon Offline




Beiträge: 3.460

30.10.2019 15:13
#170 RE: Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

@Gysi

Zitat von Gysi #169
Demokratie funktioniert nur besser mit Demokraten!


Es gibt nicht die ideale Gesellschaftsform, aber von allen "schlechten" ist die Demokratie immer noch die beste. Warum ich das so sehe? Weil jede Demokratie von Kompromissen lebt. Ohne die Bereitschaft, Kompromisse einzugehen, muss jede Gesellschaftsform versagen. Leider hat eine solche Bereitschaft aber einen unrühmlichen Nebeneffekt: Sie wird von großen Teilen der Gesellschaft als Schwäche ausgelegt, Stichwort "Schwarmdummheit". Und darauf können rechte Gruppierungen wie z. B. die AFD ihren Erfolg gründen.

Auch die Organisation der ZJ könnte durchaus demokratisch aufgebaut sein, wenn ihr nicht "systembedingt" die Kompromissfähigkeit fehlte. Und dieses Manko sehe ich insbesondere auch bei der Erziehung ihrer Kinder. Nennt sich auch dort Indoktrination...

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

30.10.2019 15:41
#171 RE: Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Religion ist der Großvater und Esoterik die Großmutter aller heute lebenden Krautköpfe der Demokratiefeindlichkeit.. Siehe Wahlergebnisse in Thüringen. Thüringen hat die höchste Konzentration an Spinnern des Irrationalismus in Deutschland. ttps://www.thueringer-allgemeine.de/lebe...d225211045.html

Hat jetzt zwar nicht unbedingt mit dem Thema Zeugen Jehovas zu tun.. aber so ganz sicher bin ich mir auch da nicht-

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.251

30.10.2019 15:43
#172 RE: Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #169
Das ist gut. => Demokratie funktioniert nur besser mit Demokraten! Das ist eine Sache der Erziehung, Bildung und Praxiserfahrung.

Ahh, na klar: Das mag natürlich ein Grund sein, warum die Demokratie selbst in den sog. demokratischen Ländern nicht so recht funktionieren will. Volksvertreter müssen nicht nur wissen, wie man das Stimmvieh zur Urne treibt, sie müssten auch wissen, wie man dann demokratische Politik gestaltet. Am Beispiel der Migrationspolitik allein fällt aber schon auf, dass so machner Volksvertreter lernen muss, was demokratische Politik bedeutet, wenn bei Beschlüssen mal wieder die Verfassung außer Acht gelassen wird.

Zitat von Gysi im Beitrag #169
Soll Demokratie überhaupt funktionieren? Demokratie ist ja keine Theokratie...
Die Frage ist vielmehr zunächst: Kann Demokratie überhaupt funktionieren? Wer von den gewählten Volksvertretern ist denn wirklich Demokrat? Wie soll man es finanzieren, die Informationspolitik so umzustellen, dass auch Hans, Elfriede, Klaus, und Ilse verstehen, worum es in den Debatten im Parlament wirklich geht? Und selbst wenn Demokratie tatsächlich funktionieren könnte, blieben immer noch die Kritikpunkte, die hier auch schon vielfach besprochen wurden, und die PQV selbst ebenfalls aufführte.

Zitat von Gysi im Beitrag #169
Zum Thema Umweltschutz brauchen wir weniger Schadstoffausstoß. Und wenn die Produzenten (die "Unternehmer") meinen, das nicht hinkriegen zu können, dann müssen wir Konsumenten so weit wach und solidarisch werden, dass wir z.B. nicht mehr fliegen und keine Autos mehr kaufen! Oder deutlich weniger. Konsumboykott! Was wir brauchen, ist eine BEWUSSTSEINSREVOLUTION! Und in der sind wir erfreulicherweise seit diesem Jahr mittendrin.
Die Generationen vor der unsrigen waren von Zeit zu Zeit auch immer mal wieder in einer solchen BEWUSSTSEINSREVOLUTION. Und wie sooft wird auch heuer proklamiert und skandiert: Jetzt haben wir es verstanden Bis dann in 25 Jahren die nächste BEWUSSTSEINSREVOLUTION durch die Gesellschaft trabt.

Zitat von Gysi im Beitrag #169
Wenn ich gottgläubig wäre, würde ich - nach Anschau dieses wunderbaren Jahres 2019 - sagen: Wo kommt dieses Mädchen (Greta) nur her? Die schickt uns doch der Himmel! Um uns eine letzte - unverhoffte! - Chance zu geben! Um uns politisch wirksam gegen den Klimawandel zusammenzutun! Aber was tust du? Du verschmähst sie. Siehst du die Zeichen nicht?
Natürlich sehe ich sie. Sie sind ja nicht schwer zu übersehen. Es geht auch nicht darum, Greta, Luisa et al. zu verschmähen. Es geht allerdings sehr wohl darum ein System dahinter zu erkennen, dass gar nicht gewillt ist, notwendige Änderungen vorzunehmen. Weihnachten steht wieder vor der Tür. Was meinst du, was gerade dann aus deinem Konsumboykott wird? Kein Wunder, dass du dich an jeden noch so hoffnungslosen Strohhalm hängen würdest, wenn du gläubig wärst.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.251

30.10.2019 15:48
#173 RE: Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #171
Religion ist der Großvater und Esoterik die Großmutter aller heute lebenden Krautköpfe der Demokratiefeindlichkeit.. Siehe Wahlergebnisse in Thüringen. Thüringen hat die höchste Konzentration an Spinnern des Irrationalismus in Deutschland. ttps://www.thueringer-allgemeine.de/lebe...d225211045.html

Hat jetzt zwar nicht unbedingt mit dem Thema Zeugen Jehovas zu tun.. aber so ganz sicher bin ich mir auch da nicht-



Also wenn es dir in in deiner aktuellen Wohngegend mal zu langweilig werden sollte, weißt du ja jetzt durch deine Recherche, dass man dich in Thüringen mit offenen Armen empfangen würde.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Perquestavolta ( gelöscht )
Beiträge:

30.10.2019 16:01
#174 RE: Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Zitat von SnookerRI im Beitrag #172
[quote="Gysi"|

Zitat von Gysi im Beitrag #169
Wenn ich gottgläubig wäre, würde ich - nach Anschau dieses wunderbaren Jahres 2019 - sagen: Wo kommt dieses Mädchen (Greta) nur her? Die schickt uns doch der Himmel! Um uns eine letzte - unverhoffte! - Chance zu geben! Um uns politisch wirksam gegen den Klimawandel zusammenzutun! Aber was tust du? Du verschmähst sie. Siehst du die Zeichen nicht?
Natürlich sehe ich sie. Sie sind ja nicht schwer zu übersehen. Es geht auch nicht darum, Greta, Luisa et al. zu verschmähen. Es geht allerdings sehr wohl darum ein System dahinter zu erkennen, dass gar nicht gewillt ist, notwendige Änderungen vorzunehmen. Weihnachten steht wieder vor der Tür. Was meinst du, was gerade dann aus deinem Konsumboykott wird? Kein Wunder, dass du dich an jeden noch so hoffnungslosen Strohhalm hängen würdest, wenn du gläubig wärst.



Natürlich hast du wiedermal "vollkommen recht, Snooker. Aber in der Bibel steht halt nichts über die klimaschädlichen Nebenwirkungen bezüglich der Verbrennung von fossiler Energieträgern- Und es waren auch nicht die Zeugen Jehovas. die die Welt schon vor 40 Jahren davor gewarnt haben. Damals glaubten die Zeugen Jehovas sogar noch, das die Erde erst 6000 Jahre alt ist. Es waren also wiedermal diese gottlosen Physiker und die von den Theisten verachteten Evolutionisten, die den Zusammenhang zwischen der Verbrennung fossiler Energieträger und dem Klimawandel erkannten.

Was sagst du dazu? Ist es nicht peinlich, dass die Zeugen Jehovas sich heute auch vor der Zukunft durch den Klimawandel fürchten, obwohl sie eigentlich jeden Augenblick mit Hamagedon rechnen? Hätte es nicht auch die alte Weltzentrale der Zeugen Jehovas noch solange getan? Warum mussten die noch schnell mitten drin in der unberührtesten Wildnis 1000 Ha Wald abholzen, um dort ihre neue Weltzentrale zu errichten..?

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.251

30.10.2019 16:20
#175 RE: Schulkonzept der Zeugen Jehovas Antworten

Zitat von Perquestavolta im Beitrag #174
Zitat von SnookerRI im Beitrag #172
[quote="Gysi"|

Zitat von Gysi im Beitrag #169
Wenn ich gottgläubig wäre, würde ich - nach Anschau dieses wunderbaren Jahres 2019 - sagen: Wo kommt dieses Mädchen (Greta) nur her? Die schickt uns doch der Himmel! Um uns eine letzte - unverhoffte! - Chance zu geben! Um uns politisch wirksam gegen den Klimawandel zusammenzutun! Aber was tust du? Du verschmähst sie. Siehst du die Zeichen nicht?
Natürlich sehe ich sie. Sie sind ja nicht schwer zu übersehen. Es geht auch nicht darum, Greta, Luisa et al. zu verschmähen. Es geht allerdings sehr wohl darum ein System dahinter zu erkennen, dass gar nicht gewillt ist, notwendige Änderungen vorzunehmen. Weihnachten steht wieder vor der Tür. Was meinst du, was gerade dann aus deinem Konsumboykott wird? Kein Wunder, dass du dich an jeden noch so hoffnungslosen Strohhalm hängen würdest, wenn du gläubig wärst.



Natürlich hast du wiedermal "vollkommen recht, Snooker. Aber in der Bibel steht halt nichts über die klimaschädlichen Nebenwirkungen bezüglich der Verbrennung von fossiler Energieträgern- Und es waren auch nicht die Zeugen Jehovas. die die Welt schon vor 40 Jahren davor gewarnt haben. Damals glaubten die Zeugen Jehovas sogar noch, das die Erde erst 6000 Jahre alt ist. Es waren also wiedermal diese gottlosen Physiker und die von den Theisten verachteten Evolutionisten, die den Zusammenhang zwischen der Verbrennung fossiler Energieträger und dem Klimawandel erkannten.

Was sagst du dazu? Ist es nicht peinlich, dass die Zeugen Jehovas sich heute auch vor der Zukunft durch den Klimawandel fürchten, obwohl sie eigentlich jeden Augenblick mit Hamagedon rechnen? Hätte es nicht auch die alte Weltzentrale der Zeugen Jehovas noch solange getan? Warum mussten die noch schnell mitten drin in der unberührtesten Wildnis 1000 Ha Wald abholzen, um dort ihre neue Weltzentrale zu errichten..?



Ah jetzt sind wir schon bei 1000 ha? Vor ein paar Tagen waren es doch noch 600... Wieviel sind es morgen? 2000? Wenn du es unbedingt willst, kannst du ja weiter fossile Brennstoffe verbrennen...


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 21
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz