Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Seit dem 16. März '21 ist dieses Forum deaktiviert! Ich danke allen bis dato aktiven Mitgliedern und Exmitgliedern für ihre teilweise sehr guten Beiträge und Dialoge, mit denen sie zu dem Erfolg der 16-jährigen Existenz dieses Forums beigetragen haben!

Aber ab nun gibt es dafür ein neues Forum, das WRITERS-CORNER-Politik-Forum, in das ich alle Interessierten herzlich einlade! Link siehe unten.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 325 Antworten
und wurde 4.148 mal aufgerufen
 Philosophie und Wissenschaft
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 14
Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.177

05.01.2020 12:50
#76 Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Snooker
Ich weiß was Religiösität für dich ist - und auch sein muss, damit deine Kritik ein Ziel vorfindet, was sie nicht verfehlen sollte. Somit erreichst du mit deiner Kritik auch das, was du erreichen kannst: Dein Verständnis von Religiösität.

Ich beschäftige mich mit der Realität, die ich vorfinde. Ich interpretiere sie nicht nach einer Ideologie (Religion), die ich ihr vorbaue! Das machen exakt Leute wie du! Und mir unterstellst du eine Ideologiefixierung! In diese deine Projektion deiner Religionsfixierung rastest du immer wieder ein.

Zitat
Nein Gysi, du bestätigst dich durch deine Deutungen und Interpretationen der Wirklichkeit - deinem eigenen Anspruch auf Wahrhaftigkeit

Ich habe einen Anspruch auf Wahrhaftigkeit. Ich beanspruche nicht, nach Märchenbildern oder meinen Wünschen die Wahrheit zusammenzubasteln! Das sind doch wüsteste Unterstellungen! Aber du hingegen beanspruchst für dich, die Wahrheit einzig von den Zeugen Jehovas zu adaptieren! Andere haben diese Wahrheit einfach nicht. Es sei deine Erfahrung, dass nur sie die Wahrheit sind...

Wahrheit kann begründet werden, und Begründungen sind von anderen nachvollziehbar! Was ihr da so abzapft, wird von niemandem nachvollzogen! Von niemandem außer euch...

Zitat
Was andere mir abnehmen oder nicht ist deren persönliche Sache. Ebenso die vielen unterschiedlichen Deutungen mit denen man sich und andere anlügt.

Immer wieder diese eins zu eins gleichgestrickten Retourkutschen. Du lügst nie! Du lügst vor allem dich nie an! Das tun doch nur die anderen! Die Ungläubigen, die spiritistisch Verengten. Immer wieder wirfst du uns exakt das vor, was du selbst tagtäglich vollziehst!

Man sagt doch, dass Gott die Liebe sei. Die Liebe, das Recht und die Wahrhaftigkeit. Das Perfekte des Guten. Und wie die Liebe und das Recht allgemeinverständlich und -akzeptiert zu definierten sind, wissen wir. Dann kommuniziert (betet) doch mit ihm in diesen Eigenschaften! Anstatt um ihn die Mauern eurer Religion zu bauen, die eben diese angebetete Liebe, das Recht und die Wahrhaftigkeit erstickt! Ihr betet eben nicht die Liebe an, sondern die Bibel, den alttestamentarischen Kriegsgott und die endkriegs- und gottesstaats-süchtigen Zeugen Jehovas! Mit dieser Verwechslung der spirituellen Inhalte habt ihr aus Hochmut, Selbstgerechtigkeit und Eitelkeit alles Gute und Gutgemeinte in euch zerstört!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

05.01.2020 17:24
#77 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #76
Ich beschäftige mich mit der Realität, die ich vorfinde. Ich interpretiere sie nicht nach einer Ideologie (Religion), die ich ihr vorbaue! Das machen exakt Leute wie du! Und mir unterstellst du deine Religionsfixierung! In diese Projektion rastest du immer wieder ein.
Und das wäre demnach deine Projektion, in die du immer wieder einrastest. Ebenso wie ich es schon im Beitrag zuvor geschildert habe. Jeder beschäftigt sich mit der Realität, die er vorfindet. Und jeder macht das über die Werte, Mittel, und Wege, die ihm durch Erziehung und Erfahrung mitgegeben wurden. Über das, worüber er verfügt.


Zitat von Gysi im Beitrag #76
Ich habe einen Anspruch auf Wahrhaftigkeit. Ich beanspruche nicht, nach Märchenbildern oder meinen Wünschen die Wahrheit zusammenzubasteln! Das sind doch wüsteste Unterstellungen! Aber du hingegen beanspruchst für dich, die Wahrheit einzig von den Zeugen Jehovas zu adaptieren! Es sei deine Erfahrung, dass nur sie die Wahrheit sind...

Wahrheit ist nicht beliebig. Und da es zur Zeit so viele unterschiedliche Ansichten über das gibt, was wahr ist, können nicht alle gleichermaßen wahr sein. Jeder Mensch ist sich dessen bewusst, dass Wahrheit nicht beliebig ist - oder sollte es zumindest sein. Gerade dieses Bewusstsein zwingt den Menschen doch anzunehmen, dass jeweils die gegensätzliche Auffassung unwahr sein muss, aufgebaut aus Märchenbildern und den eigenen Wünschen. Das Ringen um die Wahrheit wird sich womöglich noch einige Generationen hinziehen. Das können wir nicht beeinflussen. Wir können uns "nur" kraft der Erkenntnisse, derer wir habhaft werden können, zu positionieren, unsere Ansichten zu begründen, zu vertreten und nicht zuletzt auch Menschen ihre eigene Deutungen und Interpretationen zu lassen, selbst wenn sie uns persönlich zuwider sind.


Zitat von Gysi im Beitrag #76
Wahrheit kann begründet werden, und Begründungen sind von anderen nachvollziehbar! Was ihr da so abzapft, wird von niemandem nachvollzogen! Von niemandem außer euch...
Das mag vielleicht dein Eindruck sein, weil du die Argumente nicht nachvollziehen kannst. Aber möchtest du dich zum Richter über das machen, was wahr ist und was nicht? Ist es nicht besser, die Wahrheit selbstüber sich richten und Zeugnis ablegen zu lassen? Der Wahrheit nähert man sich mit der Zeit an. Es ist ein mühsamer Weg - das Streben nach Wahrheit.


Zitat von Gysi im Beitrag #76
Immer wieder diese eins zu eins gleichgestrickten Retourkutschen. Du lügst nie! Du lügst vor allem dich nie an! Das tun doch nur die anderen! Die Ungläubigen, die spiritistisch Verengten.
Was erwartest du denn? Nur weil du einer bestimmten Auffassung bist, wird es noch nicht zur Wahrheit. Das magst du dir zwar wünschen, aber du sagst ja selbst, was das bedeuten würde. Ob du dich anlügst, oder sonst irgendwer sich anlügt, liegt nicht in meinem Ermessen und es ist auf dem Weg zur Wahrheit auch nicht von größerem Belang.

Zitat von Gysi im Beitrag #76
Man sagt doch, dass Gott die Liebe sei. Die Liebe, das Recht und die Wahrhaftigkeit. Und wie die Liebe und das Recht allgemeinverständlich und -akzeptiert zu definierten sind, wissen wir. Dann kommuniziert (betet) doch mit ihm in diesen Eigenschaften! Anstatt um ihn die Mauern eurer Religion zu bauen, die eben diese angebetete Liebe, das Recht und die Wahrhaftigkeit erstickt! Ihr betet eben nicht die Liebe an, sondern die Bibel, den alttestamentarischen Kriegsgott und die endkriegs- und gottesstaats-süchtigen Zeugen Jehovas! Mit dieser Verwechslung der spirituellen Inhalte habt ihr aus Hochmut, Selbstgerechtigkeit und Eitelkeit alles Gute und Gutgemeinte zerstört!
Dass die Bibel ungleich der Liebe und Gerechtigkeit sei, dass wir den alttestamentarischen Kriegsgott und die endkriegs- und gottesstaats-süchtigen Zeugen Jehovas anbeteten ist deine Deutung dessen was du als Realität auffasst, wie sie dich umgibt. Du weißt, was du mit diesen Attributen verbindest, und du weißt, dass ich eine andere Ansicht habe. Wessen Auffassung der spirituellen Inhalte steht also im Fokus deiner Kritik? Logischerweise ist es deine eigene Auffassung, die du versuchst auf mich zu übertragen. Aber ich will sie nicht übernehmen. Sie gehört dir und du teilst sie möglicherweise mit denen, die mit dir einer Meinung sind. Ich habe daran (glücklicherweise) keinen Anteil!

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.177

05.01.2020 17:47
#78  Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Snooker
Wessen Auffassung der spirituellen Inhalte steht also im Fokus deiner Kritik?

Dass die Blutopfer-Ideologie des Neuen und des Alten Testamentes, die Okkupationskriege Moses', die Völkermorde der Sintflut und dem angekündigten Endzeitkrieg der Johannes-Offenbarung nichts mit Liebe und Recht zu tun haben!

Und dass die eigene Reinwaschung der Zeugen Jehovas von den Vorwürfen der Kindesmissbräuche und den Missionierungsirrtümern mitsamt den Leiden der Opfer die Verachtung der Weltgemeinschaft verdient! Was ihr da abzieht, hat mit Nächtenliebe nichts zu tun!

Zitat
Logischerweise ist es deine eigene Auffassung, die du versuchst auf mich zu übertragen. Aber ich will sie nicht übernehmen. Sie gehört dir und du teilst sie möglicherweise mit denen, die mit dir einer Meinung sind. Ich habe daran (glücklicherweise) keinen Anteil!

Leute wie du dürften keine Verantwortung für andere Menschen, für Familie und Schüler, haben! Ich hoffe, dass du für keine Kinder verantwortlich bist, die du seelisch verkrüppeln kannst, wie du verkrüppelt bist. Ich kann deinen inneren Zustand nicht anders ausdrücken. Das ist doch entsetzlich, was du hier ablässt!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

05.01.2020 18:11
#79 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #78
Dass die Blutopfer-Ideologie des Neuen und des Alten Testamentes, die Okkupationskriege Moses', die Völkermorde der Sintflut und dem angekündigten Endzeitkrieg der Johannes-Offenbarung nichts mit Liebe und Recht zu tun haben!

Und dass die eigene Reinwaschung der Zeugen Jehovas von den Vorwürfen der Kindesmissbräuche und den Missionierungsirrtümern mitsamt den Leiden der Opfer die Verachtung der Weltgemeinschaft verdient! Was ihr da abzieht, hat mit Nächtenliebe nichts zu tun!
Genau, Gysi! Es geht um deine Auffassung davon...Und dort kann deine Kritik auch sinnvoll ansetzen.

Zitat von Gysi im Beitrag #78
Leute wie du dürften keine Verantwortung für andere Menschen, für Familie und Schüler, haben! Ich hoffe, dass du für keine Kinder verantwortlich bist, die du seelisch verkrüppeln kannst, wie du verkrüppelt bist. Ich kann deinen inneren Zustand nicht anders ausdrücken. Das ist doch entsetzlich, was du hier ablässt!
Jeder Mensch, der lebt, hat auch Verantwortung anderen Menschen gegenüber, Gysi. Für die Eltern, für die Kinder - ja für alle Menschen, die jemanden umgeben. Was du dir da vorstellst, ist Wunschdenken. Ich habe genug Verantwortung für viele Menschen. So wie du auch. So wie jeder!

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.177

05.01.2020 18:15
#80  Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Snooker
Genau, Gysi! Es geht um deine Auffassung davon...Und dort kann deine Kritik auch sinnvoll ansetzen.

Diese Auffassung haben alle, die ein Herz in ihrer Brust schlagen haben.

Zitat
Jeder Mensch, der lebt, hat auch Verantwortung anderen Menschen gegenüber, Gysi. Für die Eltern, für die Kinder - ja für alle Menschen, die jemanden umgeben. Was du dir da vorstellst, ist Wunschdenken. Ich habe genug Verantwortung für viele Menschen. So wie du auch. So wie jeder!

Du solltest sie besser nicht haben, die Verantwortung. Denn du tust (von dir abhängigen) Menschen nicht gut!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Athon Offline




Beiträge: 3.698

05.01.2020 18:41
#81 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

@SnookerRI

Zitat von Snooker #77
Was erwartest du denn? Nur weil du einer bestimmten Auffassung bist, wird es noch nicht zur Wahrheit.


Was erwartest du denn? Nur weil du einer bestimmten Auffassung bist, wird es noch nicht zur Wahrheit...

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

05.01.2020 18:45
#82 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Athon im Beitrag #81
@SnookerRI

Zitat von Snooker #77
Was erwartest du denn? Nur weil du einer bestimmten Auffassung bist, wird es noch nicht zur Wahrheit.

Was erwartest du denn? Nur weil du einer bestimmten Auffassung bist, wird es noch nicht zur Wahrheit...


Und hast du das etwa erwartet? Ich jedenfalls nicht....

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

05.01.2020 18:49
#83 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #80
Diese Auffassung haben alle, die ein Herz in ihrer Brust schlagen haben.
Du weißt genau, dass in mir auch ein Herz schlägt. Und dass ich nicht deine doch nicht Auffassung teile. Du willst es nur nicht wahrhaben, dass es möglich ist, ein schlagendes Herz in seiner Brust zu haben und dennoch deine Ansichten nicht zu teilen

Zitat von Gysi im Beitrag #80
Du solltest sie besser nicht haben, die Verantwortung. Denn du tust (von dir abhängigen) Menschen nicht gut!
Ich habe sie aber, Gysi - solange ich lebe... Wünschst du mir den Tod?

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.177

06.01.2020 09:46
#84  Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Snooker
Wünschst du mir den Tod?

Ich wünsche dir ein Leben mit einem schlagenden Herzen in deiner Brust! Also mit Empathie und Reue für deine arrogante Kälte gegenüber euren Missionierungsopfern. Von deiner Scham- und Reueunfähigkeit gegenüber den Kindesmissbräuchen mal ganz zu schweigen.

Und allen deinen Missionierungsobjekten wünsche ich, in deine Richtung ein klares und unmissverständliches Nein zu sagen, mit donnernd zuknallender Tür! Im Namen der Nächstenliebe und der Gerechtigkeit!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

06.01.2020 17:27
#85 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #84
Ich wünsche dir ein Leben mit einem schlagenden Herzen in deiner Brust!
Vielen Dank, doch das habe ich bereits. Diese Vorstellung scheint dich ja in den schieren Wahnsinn zu treiben.

Zitat von Gysi im Beitrag #84
Von deiner Scham- und Reueunfähigkeit gegenüber den Kindesmissbräuchen mal ganz zu schweigen.
Na, bist du wieder ins Spiegelbild deiner eigenen Ansichten eingerastet?


Zitat von Gysi im Beitrag #84
Und allen deinen Missionierungsobjekten wünsche ich, in deine Richtung ein klares und unmissverständliches Nein zu sagen, mit donnernd zuknallender Tür! Im Namen der Nächstenliebe und der Gerechtigkeit!
Du scheinst ein fragwürdiges Verständnis von Nächstenliebe und Gerechtigkeit zu haben, wenn du von "Missionierungsobjekten" sprichst.

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.177

06.01.2020 17:58
#86 Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Snooker
Na, bist du wieder ins Spiegelbild deiner eigenen Ansichten eingerastet?

Du kannst deine eigene Empathielosigkeit (die im Extremmaß eine Variante des Wahnsinns ist) tausendmal auf mich projizieren - es bleibt eine falsche Projektion!

Du glaubst offenbar, dass man nur in Projektionen wahrnehmen kann - also nur sich selbst im Anderen sieht. Ich ersehe, dass du selbst der bist, der das am heftigsten tut!

Zitat
Du scheinst ein fragwürdiges Verständnis von Nächstenliebe und Gerechtigkeit zu haben, wenn du von "Missionierungsobjekten" sprichst.

Schon wieder dieses unredliche, kindische Schwarzer-Peter-Zuschieben zu mir! Ich rede von euch, von dir! WAS sind die Menschen hinter den Türen für euch denn sonst?? Die haben für euch erst einen Wert, wenn sie unterworfen und in eure Abhängigkeit gebracht worden sind! Darum geht es euch. Das kann man in deinem Beitrag #83 doch auf die Augen gedrückt erkennen.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

06.01.2020 18:51
#87 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #86
Du kannst deine eigene Empathielosigkeit (die im Extremmaß eine Variante des Wahnsinns ist) tausendmal auf mich projizieren - es bleibt eine falsche Projektion!
Von Empathielosigkeit sprichst DU. Ich habe es nicht nötig, dich durch Projektionen wahrzunehmen. Du kannst offenbar nicht anders.

Zitat von Gysi im Beitrag #86
Du glaubst offenbar, dass man nur in Projektionen wahrnehmen kann - also nur sich selbst im Anderen sieht.
Du glaubst offenbar, dass ich das glaube.... Schon wieder eine Projektion deinerseits.

Zitat von Gysi im Beitrag #86
Ich ersehe, dass du selbst der bist, der das am heftigsten tut!


Natürlich siehst du mich so wie du es dir gemäß deines eigenen Anspruchs an Wahrhaftigkeit wünschst.

Zitat von Gysi im Beitrag #86
Schon wieder dieses unredliche, kindische Schwarzer-Peter-Zuschieben zu mir! Ich rede von euch, von dir!
Klar, und zwar durch deine Projektionen auf mich. So nimmst du mich wahr.

Zitat von Gysi im Beitrag #86
WAS sind die Menschen hinter den Türen für euch denn sonst?? Die haben für euch erst einen Wert, wenn sie unterworfen und in eure Abhängigkeit gebracht worden sind! Darum geht es euch. Das kann man in deinem Beitrag #83 doch auf die Augen gedrückt erkennen.
Aha? Das erklär doch mal bitte... Es sei denn du sprichst wieder in deinen Projektionen von mir.

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.177

06.01.2020 19:16
#88 Zur Analyse der Werte Antworten

@Snooker

Auf diesem Niveau streiten sich 5-Jährige miteinander. Und ich habe keine Lust, diesen Doofbratz weiter mitzumachen.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Athon Offline




Beiträge: 3.698

06.01.2020 19:20
#89 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

@Gysi

Zitat von Gysi
Auf diesem Niveau streiten sich 5-Jährige miteinander. Und ich habe keine Lust, diesen Doofbratz weiter mitzumachen.


Da hast Du sicherlich recht. Aber, meinst Du nicht auch, dass er das genau so provozieren wollte?

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.177

06.01.2020 19:25
#90  Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Athon
Da hast Du sicherlich recht. Aber, meinst Du nicht auch, dass er das genau so provozieren wollte?

Na, wenn ihm nichts Besseres einfällt, dann bleibt ihm eben nur das.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

06.01.2020 21:35
#91 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #88
@Snooker

Auf diesem Niveau streiten sich 5-Jährige miteinander. Und ich habe keine Lust, diesen Doofbratz weiter mitzumachen.

Das hast du schon so oft gesagt, dass ich mich manchmal frage, ob du dich selbst noch ernst nehmen kannst. Und hast du nicht selbst gesagt, dass du diesbezüglich ein Narr bist? Nun, du machst deinen Job wirklich klasse! Und außerdem lässt du dich ja gerne von meinen "Reizworten" "beflügeln". Und du willst doch sicherlich noch ein bisschen von deiner schneidigen "Schärfe" gegen mich ins Feld führen, nicht wahr? Somit bleibst du der respektable Herr über diesen "Doofbratz".

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

06.01.2020 21:44
#92 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #90

Zitat von Athon
Da hast Du sicherlich recht. Aber, meinst Du nicht auch, dass er das genau so provozieren wollte?
Na, wenn ihm nichts Besseres einfällt, dann bleibt ihm eben nur das.


Ich teile hier lediglich meine Überzeugung mit, die sicherlich und in vollem Bewusstsein der euren völlig entgegengesetzt ist. Auf allen Ebenen - in allen Belangen. In dem Maße eurer Bemühungen wird diese Überzeugung weiter gestärkt. Wenn euch das provoziert und ihr euch damit kompromittiert, liegt es an euch, die entsprechenden, logischen Schlussfolgerungen zu ziehen.

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Athon Offline




Beiträge: 3.698

07.01.2020 09:48
#93 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

@SnookerRI

Zitat von Snooker #92
Ich teile hier lediglich meine Überzeugung mit, die sicherlich und in vollem Bewusstsein der euren völlig entgegengesetzt ist. Auf allen Ebenen - in allen Belangen. In dem Maße eurer Bemühungen wird diese Überzeugung weiter gestärkt. Wenn euch das provoziert und ihr euch damit kompromittiert, liegt es an euch, die entsprechenden, logischen Schlussfolgerungen zu ziehen.


Schlussfolgerungen, die sich auf Überzeugungen gründen, können nicht logisch (zwingend) sein. Warum ist Dir das eigentlich nicht klar?

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.177

07.01.2020 10:03
#94 Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Snooker
Und außerdem lässt du dich ja gerne von meinen "Reizworten" "beflügeln". Und du willst doch sicherlich noch ein bisschen von deiner schneidigen "Schärfe" gegen mich ins Feld führen, nicht wahr?

Zu nachvollziehbaren Argumenten reicht es bei dir eben nicht. Nicht in die Richtung Gottesbeweis und nicht in Richtung einer besonderen charakterlichen Qualifizierung der Christen - und schon gar nicht der Zeugen Jehovas! Auf dem Gebiete ist da nur ein Ground Zero bei euch zu betrachten. Auf jeden Fall vor allem bei dir! Du willst mich zu Beleidigungen provozieren, schon klar. Was anderes kannst du eben nicht! Wie denn auch? Du hast dich den Zeugen Jehovas ausgeliefert, und diesen grundsätzlichen Glaubensirrtum kannst du nicht mit geistigem Erkenntnisreichtum und ethischer Stärke füllen.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

07.01.2020 17:04
#95 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Athon im Beitrag #93
@SnookerRI
Schlussfolgerungen, die sich auf Überzeugungen gründen, können nicht logisch (zwingend) sein. Warum ist Dir das eigentlich nicht klar?



Solange die Überzeugung selbst unlogisch ist, können natürlich auch die Schlussfolgerungen nicht logisch zwingend sein. Ich weiß nicht, warum du mir vorwirfst, dass mir das nicht klar sei? Oder willst du stattdessen eher sagen, dass nichts logisch zwingend sein kann weil alles "Überzeugung" ist?

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

07.01.2020 17:15
#96 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #94
Zu nachvollziehbaren Argumenten reicht es bei dir eben nicht. Nicht in die Richtung Gottesbeweis und nicht in Richtung einer besonderen charakterlichen Qualifizierung der Christen - und schon gar nicht der Zeugen Jehovas!

Ich möchte es nur ein einziges Mal erleben, dass ein Atheist ein Argument eines Christen in Richtung Gottesbeweis als nachvollziehbar wertet. In welcher Traumblase bewegst du dich eigentlich? Da ist es schon viel sinnvoller, dass du mir die charakterliche Qualifizierung absprichst, denn einen Charakter und ein schlagendes Herz in der Brust haben ja nur Menschen, die die Angelegenheiten so werten, wie du...


Zitat von Gysi im Beitrag #94
Auf dem Gebiete ist da nur ein Ground Zero bei euch zu betrachten. Auf jeden Fall vor allem bei dir! Du willst mich zu Beleidigungen provozieren, schon klar. Was anderes kannst du eben nicht! Wie denn auch? Du hast dich den Zeugen Jehovas ausgeliefert, und diesen grundsätzlichen Glaubensirrtum kannst du nicht mit geistigem Erkenntnisreichtum und ethischer Stärke füllen.
Ich brauche dich zu gar nichts zu provozieren. Wie du selbst regelmäßig belegst, reicht meine bloße Existenz, die dir schon zuwider ist, aus, um dich zu provozieren. Das entspricht dann wohl deinem maximalen geistigen Erkenntnisreichtum und ethischer Stärke!

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.177

07.01.2020 18:07
#97  Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Snooker
Ich möchte es nur ein einziges Mal erleben, dass ein Atheist ein Argument eines Christen in Richtung Gottesbeweis als nachvollziehbar wertet. In welcher Traumblase bewegst du dich eigentlich?

Ich träume nicht davon, ich sage lediglich, wie es ist!

Zitat
Da ist es schon viel sinnvoller, dass du mir die charakterliche Qualifizierung absprichst, denn einen Charakter und ein schlagendes Herz in der Brust haben ja nur Menschen, die die Angelegenheiten so werten, wie du...

Reuefähigkeit und Empathie teile ich mit Milliarden Menschen auf diesem Planeten. Aber die Zeugen Jehovas haben davon - nach meiner Erfahrung - wenig. Und du hast davon nichts!

Zitat
Ich brauche dich zu gar nichts zu provozieren. Wie du selbst regelmäßig belegst, reicht meine bloße Existenz, die dir schon zuwider ist, aus, um dich zu provozieren. Das entspricht dann wohl deinem maximalen geistigen Erkenntnisreichtum und ethischer Stärke!

Du bist extrem autoritätsfixiert. Darum musst du deinen schrecklichen Laden auch derart verteidigen, auf Deibel komm raus. Du lässt keine Kritik an ihn ran. Das ist typisch für überdrehte Hörigkeit. Dieser Laden ist vermutlich dein einziges Soziales Netz. Also muss es geschützt werden, um redliche Diskussion auf dem Boden der Wahrhaftigkeit mit Erkenntnisgewinn ging es dir doch von Beginn an nicht! Du brauchst doch nur das subjektive Gefühl, uns mit deinen Kontern niedergerungen zu haben... "Nein!" quaken auf unterstem 5-Jährigen-Niveau fällt aber jedem leicht, zumal, wenn er kein Gewissen hat.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Athon Offline




Beiträge: 3.698

07.01.2020 19:04
#98 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

@SnookerRI

Zitat von Snooker #96
Ich möchte es nur ein einziges Mal erleben, dass ein Atheist ein Argument eines Christen in Richtung Gottesbeweis als nachvollziehbar wertet.


Wie soll dies auch funktionieren, wenn man sich mit einem Gläubigen noch nicht einmal auf eine Definition zu "Beweis" einigen kann?

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

07.01.2020 19:58
#99 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #97
Ich träume nicht davon, ich sage lediglich, wie es ist!
Genau. Und demnach kann kein Argument eines Christen in Richtung Gottesbeweis für einen Atheisten nachvollziehbar sein. Immerhin.. das kannst du eindrucksvoll belegen.



Zitat von Gysi im Beitrag #97
Reuefähigkeit und Empathie teile ich mit Milliarden Menschen auf diesem Planeten. Aber die Zeugen Jehovas haben davon - nach meiner Erfahrung - wenig. Und du hast davon nichts!
Ganz genau. Die Realität besteht diesbezüglich aus Milliarden von Menschen mit mindestens ebenso vielen Erfahrungen - nicht nur deiner. Du bist nicht der Nabel der Welt. Ich kann deiner Meinung und Erfahrung nach so wenig Reuefähigkeit und Empathie haben, wie du dir nur vorstellen kannst. Auf die Realität hat das keinen Einfluss. Was sich in deinen Vorstellungen abspielt mag für dich gelten - mehr aber auch nicht.



Zitat von Gysi im Beitrag #97
Du bist extrem autoritätsfixiert.
Kannst du diese Behauptung auch belegen oder spiegelt das mal wieder deine Vorstellung, deine Wahrnehmung, oder einfach nur deinen Anspruch an Wahrhaftigkeit wieder?

Zitat von Gysi im Beitrag #97
Darum musst du deinen schrecklichen Laden auch derart verteidigen, auf Deibel komm raus. Du lässt keine Kritik an ihn ran. Das ist typisch für überdrehte Hörigkeit.
Bei der Vehemenz, mit der du deine Wahrnehmung "des Ladens" derart verteidigst, in dem du keinerlei Kritik daran zulässt, (auf Deibel komm raus) musst du doch mindestens genauso überdreht hörig und extrem autoritätsfixiert sein. Deine Autorität, der du hörig bist, ist demnach deine Angst. Angst davor, dass dich deine Wahrnehmung täuschen könnte. Ich habe dir schon oft erklärt, warum du mit deiner Kritik nur dich selbst erreichen kannst. Es ist und bleibt deine Wahrnehmung. Du kannst sie niemand anderem unterjubeln und musst mit dem Bewusstsein, dass es andere Wahrnehmungen gibt, leben. Oder zumindest lernen, damit zu leben.


Zitat von Gysi im Beitrag #97
Dieser Laden ist vermutlich dein einziges Soziales Netz.
Und schon wieder - deine Vermutung. Wie es wirklich ist, fragst du noch nicht mal. Deine Vermutungen haben für dich mehr Gewicht, als die Wirklichkeit.


Zitat von Gysi im Beitrag #97
Also muss es geschützt werden, um redliche Diskussion auf dem Boden der Wahrhaftigkeit mit Erkenntnisgewinn ging es dir doch von Beginn an nicht!
Was du unter "Wahrhaftigkeit" verstehst, hast du in diesem Beitrag wieder deutlich gezeigt: Vermutungen, Behauptungen, die dir deine Wahrnehmung offeriert, Fantasie. Die Diskussion führst du mit dir selbst und deiner Wahrnehmung als Sparringspartner. Mich lässt du dabei bewusst außen vor, sodass mir nur der Genuss des Entertainments bleibt.

Zitat von Gysi im Beitrag #97
Du brauchst doch nur das subjektive Gefühl, uns mit deinen Kontern niedergerungen zu haben... "Nein!" quaken auf unterstem 5-Jährigen-Niveau fällt aber jedem leicht, zumal, wenn er kein Gewissen hat.
Zum einen brauche ich dieses subjektive Gefühl, euch niedergerungen zu haben, nicht. Wofür soll das gut sein? Haltet ihr euch wirklich für so wichtig oder überlegen, dass es ein Triumpf wäre, euch niederzuringen? Was hätte man davon? Andererseits befürchte ich daher eher, dass du dieses Gefühl brauchst, damit deine Wahrnehmung mich weiter als Feindbild polieren kann. Das Niveau von 5-jährigen dürfte dem allerdings voraus sein.

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

07.01.2020 20:09
#100 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Athon im Beitrag #98
@SnookerRI

Wie soll dies auch funktionieren, wenn man sich mit einem Gläubigen noch nicht einmal auf eine Definition zu "Beweis" einigen kann?
Die Definition für den Begriff Beweis sehe ich nicht als das vordergründige Problem an. Es geht meiner Meinung nach eher darum, welches Beweisverfahren die Frage nach einem Gottesbeweis beantworten kann.

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 14
«« Religion
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

Neues Forum => Writers Corner Politik-Forum