Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Seit dem 16. März '21 ist dieses Forum deaktiviert! Ich danke allen bis dato aktiven Mitgliedern und Exmitgliedern für ihre teilweise sehr guten Beiträge und Dialoge, mit denen sie zu dem Erfolg der 16-jährigen Existenz dieses Forums beigetragen haben!

Aber ab nun gibt es dafür ein neues Forum, das WRITERS-CORNER-Politik-Forum, in das ich alle Interessierten herzlich einlade! Link siehe unten.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 325 Antworten
und wurde 4.144 mal aufgerufen
 Philosophie und Wissenschaft
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 14
Athon Offline




Beiträge: 3.698

11.01.2020 08:02
#126 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

@SnookerRI

Zitat von Snooker #125
Das sehe ich anders. Wissenschaftliche Erkenntnisse werden interpretiert. Die Interpretationen mögen sich durchaus widersprechen.


Dann ist also z. B. die wissenschaftliche Erkenntnis über das Alter der Menschheit eine Interpretation ebendieser Erkenntnis? Dann müsste auch "Gott" das Ergebnis einer Interpretation sein...

Zitat
Hast du diese Möglichkeiten nicht oder nutzt du sie nicht?


Ich habe diese Möglichkeiten und die freie Entscheidung, sie zu nutzen oder nicht. Weil mir in religiöser Hinsicht u. a. auch meine Eltern diese freie Entscheidung ermöglicht haben.

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

11.01.2020 08:27
#127 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Athon im Beitrag #126
@SnookerRI
Dann ist also z. B. die wissenschaftliche Erkenntnis über das Alter der Menschheit eine Interpretation ebendieser Erkenntnis? Dann müsste auch "Gott" das Ergebnis einer Interpretation sein...

Eben... und deswegen ist deine vorher gehende Frage auch mit Nein zu beantworten. Es wird meiner Meinung nach zu viel von wissenschaftlichen Erkenntnissen gesprochen als wären diese der Weisheit letzter Schluss. Solange bis sie dann durch neue wissenschaftliche Erkenntnisse ersetzt werden, als wären die vorigen Erkenntnisse plötzlich wertlos. Das sorgt, wie man an deiner Anmerkung sieht, immer wieder für Verwirrung. Der begriff wissenschaftliche Erkenntnis lässt sich allerdings wesentlich besser publizieren; das mag ein Grund für die überdurchschnittliche Verwendung in den Publikationen sein.

Zitat von Athon im Beitrag #126
Ich habe diese Möglichkeiten und die freie Entscheidung, sie zu nutzen oder nicht. Weil mir in religiöser Hinsicht u. a. auch meine Eltern diese freie Entscheidung ermöglicht haben.

Willkommen im Club.

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.177

11.01.2020 09:43
#128  Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Snooker
Du hattest von Bescheidenheit gesprochen. Das scheint dir jetzt nicht mehr so wichtig zu sein. Was bereust du denn so?

Du lenkst wieder ab! Denn dir scheint die Mitleid- und Reuefähigkeit nicht so wichtig zu sein! Kein Wunder auch. Denn du hast sie nicht.

Was ich so bereue, ist Privates. Ich wollte dir lediglich mitteilen, dass ich das kann und täglich tue. => Mitfühlen, mitleiden; in mancher Rückblende Fehler einsehen und bereuen.

Zitat
Eben nicht. Es kommt auf die Einstellung an: Wenn man sich auf seine Bildung was einbildet, sich also als hochmütig erweist, tut man sich selbst keinen Gefallen, wenn es darum geht die Botschaft Gottes verstehen zu wollen.

Bildungssnobismus kann ich auch nicht ab. Aber auch Religionsverbretterte tun sich keinen Gefallen mit ihrer Religionsfixierung, wenn es darum geht, die Realität verstehen zu wollen! Ich kenne Leute, die haben in ihrem Leben nur den Koran gelesen und halten sich für den intellektuellen Leuchtstern der Welt. Man sollte sich bei aufkeimendem Größenwahn vielleicht mal um die Lektüre eines Zweitbuches bemühen... In der Einschätzung der eigenen Wahrnehmungsfähigkeit ist öfters mal etwas mehr Bescheidenheit angesagt. Die hast auch du als Zeuge Jehovas offenbar nicht. Du hast sie nicht in der Selbstkritik eurer Verfehlungen, Irrtümer und Verbrechen. Aber mir wirfst du Großspurigkeit (oder so was) vor, weil ich sie abscheulich finde. Du hast eben kein Rechtsmaß, wenn es um den Glauben geht, du kennst nur deine SELBSTgerechtigkeit!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

11.01.2020 11:07
#129 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #128
Du lenkst wieder ab! Denn dir scheint die Mitleid- und Reuefähigkeit nicht so wichtig zu sein! Kein Wunder auch. Denn du hast sie nicht.


Ich brauche nicht von mir abzulenken, solange es um deine Deutung meiner Persönlichkeit aufgrund meiner Aussagen geht. Mitleid und Reuefähigkeit sind zentrale Eigenschaften des christlichen Bewusstseins. Allein schon deswegen sind sie mir sehr wichtig. Und ich erlebe es jeden Tag, wie ich durch diese Eigenschaften den Menschen in meinem Umfeld Trost spenden und sie ermutigen kann und selbst auch durch diese Eigenschaften ermutigt und getröstet werde. Da das alles allerdings nicht zu deiner Deutung passt, kannst du das auch nicht ernst nehmen. Du hast in deinen Beiträgen schon oft belegt, dass dir deine Wahrnehmung der Wirklichkeit wichtiger ist, als die Wirklichkeit selbst.


Zitat von Gysi im Beitrag #128
Was ich so bereue, ist Privates. Ich wollte dir lediglich mitteilen, dass ich das kann und täglich tue. => Mitfühlen, mitleiden; in mancher Rückblende Fehler einsehen und bereuen.
Wie kannst du mir dann diese Fähigkeiten absprechen wollen? Erkennst du nicht, dass du damit deinen eigenen Worten Hohn sprichst?


Zitat von Gysi im Beitrag #128
Bildungssnobismus kann ich auch nicht ab. Aber auch Religionsverbretterte tun sich keinen Gefallen mit ihrer Religionsfixierung, wenn es darum geht, die Realität verstehen zu wollen! Ich kenne Leute, die haben in ihrem Leben nur den Koran gelesen und halten sich für den intellektuellen Leuchtstern der Welt. Man sollte sich bei aufkeimendem Größenwahn vielleicht mal um die Lektüre eines Zweitbuches bemühen...

Nicht nur bei aufkeimenden Größenwahn. Man sollte sich generell um ein breit-gefächertes Feld an Informationen bemühen. Die Synergie-Effekte können eine wahre Bereicherung für die eigene Wahrnehmung sein.

Zitat von Gysi im Beitrag #128
In der Einschätzung der eigenen Wahrnehmungsfähigkeit ist öfters mal etwas mehr Bescheidenheit angesagt. Die hast auch du als Zeuge Jehovas offenbar nicht. Du hast sie nicht in der Selbstkritik eurer Verfehlungen, Irrtümer und Verbrechen. Aber mir wirfst du Großspurigkeit (oder so was) vor, weil ich sie abscheulich finde. Du hast eben kein Rechtsmaß, wenn es um den Glauben geht, du kennst nur deine SELBSTgerechtigkeit!
Deswegen fragte ich ja neulich, wie es um deine Bescheidenheit bei der Einschätzung deiner Wahrnehmungsfähigkeit bestellt ist . Du hast deine Kritik geäußert. Aber Kritik an dieser Kritik konterst du mit Unterstellungen und Behauptungen, die du nach wie vor nicht belegen kannst. Weder durch Textzitate noch durch sonst etwas. Daher bin auch nicht ich es, der dir Großspurigkeit (oder so was) vorwirft. Das schaffst du schon ganz alleine, wenn du meine Kritik an deiner Kritik als Selbstgerechtigkeit interpretierst, ohne Rechtsmaß, wenn es um den Glauben geht.

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.177

11.01.2020 11:55
#130 Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Snooker
Wie kannst du mir dann diese Fähigkeiten absprechen wollen? Erkennst du nicht, dass du damit deinen eigenen Worten Hohn sprichst?

Gegenüber den Missbrauchs- und Missionierungsopfern der Zeugen Jehovas zeigst du sie schon mal nicht! Jedenfalls nicht hier im RF. Da erleben wir nur Kälte und Spott. Und das hat nichts mit meiner irrealen "Deutung" der Wirklichkeit zu tun. Es bist einzig DU, der diese Wirklichkeit leugnet! Hier gibt es keinen, der das anders sieht.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

11.01.2020 12:01
#131 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #130

Zitat von Snooker
Wie kannst du mir dann diese Fähigkeiten absprechen wollen? Erkennst du nicht, dass du damit deinen eigenen Worten Hohn sprichst?
Gegenüber den Missbrauchs- und Missionierungsopfern der Zeugen Jehovas zeigst du sie schon mal nicht! Jedenfalls nicht hier im RF. Da erleben wir nur Kälte und Spott. Und das hat nichts mit meiner irrealen "Deutung" der Wirklichkeit zu tun. Es bist einzig DU, der diese Wirklichkeit leugnet! Hier gibt es keinen, der das anders sieht.


Was auch hier wieder fehlt, sind Belege für deine Unterstellungen und Behauptungen...So wird das nichts, Gysi!

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.177

11.01.2020 12:28
#132  Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Snooker
Was auch hier wieder fehlt, sind Belege für deine Unterstellungen und Behauptungen...So wird das nichts, Gysi!

Ich kann nicht glauben, mit was für einer Dreistheit du hier deine Verleugnungskaskaden abfeuerst! Ich habe wirklich schon viele Übeltäter in meinem Leben erfahren müssen. Aber von all diesen Übeltätern schießt du den Vogel ab! Da wird sich dein Jehova aber freuen, ein Eliteexemplar von Mensch wie dich in seinen Reihen zu wissen.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

11.01.2020 12:45
#133 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #132
Ich kann nicht glauben, mit was für einer Dreistheit du hier deine Verleugnungskaskaden abfeuerst! Ich habe wirklich schon viele Übeltäter in meinem Leben erfahren müssen. Aber von all diesen Übeltätern schießt du den Vogel ab! Da wird sich dein Jehova aber freuen, ein Eliteexemplar von Mensch wie dich in seinen Reihen zu wissen.

Natürlich kannst du das glauben. Das ist doch die Induktion deiner Wahrnehmung. Du scheinst die maximale Ablehnung meiner Persönlichkeit durch deine Deutung regelrecht zu genießen...

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.177

11.01.2020 13:04
#134 Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Snooker
Das ist doch die Induktion deiner Wahrnehmung. Du scheinst die maximale Ablehnung meiner Persönlichkeit durch deine Deutung regelrecht zu genießen...

Nein, das tue ich nicht. Dieses Schräg-Schrille und Disdialogische deiner Beiträge ist doch kein Lesegenuss! Du projizierst mal wieder deine eigene Schlechtigkeit auf mich. DU "genießt" doch das vermeintliche Falschliegen der Atheisten (oder besser gesagt: der Nicht-ZJs), indem du dich für unsere Beiträge immer wieder zynisch "bedankst", weil sie dich in deinem Glauben - nach deiner seltsamen "Deutung" - bestätigen...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

11.01.2020 13:26
#135 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #134
Nein, das tue ich nicht. Dieses Schräg-Schrille und Disdialogische deiner Beiträge ist doch kein Lesegenuss!
Klar. Das, was du von mir zu Lesen bekommst, kritisiert das, was deine Wahrnehmung dir suggeriert. Deswegen musst du mir auch Schräg-Schrilles und Disdialogisches vorwerfen. Und dennoch scheint es dich nicht davon abzuhalten, darauf zu antworten.

Zitat
Du projizierst mal wieder deine eigene Schlechtigkeit auf mich. DU "genießt" doch das vermeintliche Falschliegen der Atheisten (oder besser gesagt: der Nicht-ZJs), indem du dich für unsere Beiträge immer wieder zynisch "bedankst", weil sie dich in deinem Glauben - nach deiner seltsamen "Deutung" - bestätigen...

Bedanke ich mich zynisch? Das ist einmal mehr deine Wahrnehmung, nach der du gezwungen bist das so zu werten, weil es sich ja um deinen Anspruch an Wahrhaftigkeit handelt. Wer will also seine eigene Schlechtigkeit auf wen projizieren?

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.177

11.01.2020 13:40
#136  Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Snooker
Und dennoch scheint es dich nicht davon abzuhalten, darauf zu antworten.

Einer muss dir doch die Wahrheit sagen.

Zitat
Wer will also seine eigene Schlechtigkeit auf wen projizieren?

Na, ich auf dich. Aber das Problem ist - jetzt habe ich gelogen.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Athon Offline




Beiträge: 3.698

11.01.2020 13:57
#137 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

@SnookerRI

Zitat von Snooker #135
Das, was du von mir zu Lesen bekommst, kritisiert das, was deine Wahrnehmung dir suggeriert.


Tja, das mit der Suggestion ist so eine Sache. Definiert man sie nach Wiki, dann bezeichnet sie die manipulative Beeinflussung einer Vorstellung oder Empfindung mit der Folge, dass die Manipulation nicht wahrgenommen wird oder zumindest zeitweise für das Bewusstsein nicht abrufbereit ist. Dann werden also @Gysi als auch ich durch unsere Wahrnehmung hinsichtlich unserer Vorstellungen oder Empfindungen so manipuliert, dass wir sie nicht wahrnehmen können, entweder nur zeitweise oder eben dauerhaft.

Deine Beiträge lassen allerdings den Schluss zu, dass diese Vorgänge auf die atheistische Denkweise beschränkt seien. Oder macht die Suggestion durch Wahrnehmung letztlich vor Dir und Deinen Glaubensschwestern und -brüdern etwa doch nicht halt...?

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

11.01.2020 14:03
#138 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #136
Einer muss dir doch die Wahrheit sagen.
Und das bist natürlich DU, du klar(er) denkender Mensch, du!


Zitat von Gysi im Beitrag #136
Na, ich auf dich. Aber das Problem ist - jetzt habe ich gelogen.
Nee, nee Gysi - wie konntest du nur. Wo doch wirklich jeder weiß, dass du deine Schlechtigkeit auf niemand projizieren kannst, weil du ja gar keine Schlechtigkeit hast, du überaus toller und jedem Religiösen überlegener Atheist, du ganz doller Typ! Wenn wir dich nicht hätten..., wer würde uns armen Gläubigen nur die Wahrheit sagen...

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

11.01.2020 14:08
#139 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Athon im Beitrag #137
@SnookerRI

Zitat von Snooker #135
Das, was du von mir zu Lesen bekommst, kritisiert das, was deine Wahrnehmung dir suggeriert.

Tja, das mit der Suggestion ist so eine Sache. Definiert man sie nach Wiki, dann bezeichnet sie die manipulative Beeinflussung einer Vorstellung oder Empfindung mit der Folge, dass die Manipulation nicht wahrgenommen wird oder zumindest zeitweise für das Bewusstsein nicht abrufbereit ist. Dann werden also @Gysi als auch ich durch unsere Wahrnehmung hinsichtlich unserer Vorstellungen oder Empfindungen so manipuliert, dass wir sie nicht wahrnehmen können, entweder nur zeitweise oder eben dauerhaft.

Deine Beiträge lassen allerdings den Schluss zu, dass diese Vorgänge auf die atheistische Denkweise beschränkt seien. Oder macht die Suggestion durch Wahrnehmung letztlich vor Dir und Deinen Glaubensschwestern und -brüdern etwa doch nicht halt...?


Tja, wie du schon sagt: Mit der Suggestion ist es so eine Sache. Und wenn dein Beitrag hier wiederum das Zeugnis deiner Wahrnehmung darstellt, kannst du dir für dich ja anhand von Wiki erarbeiten, was das für dich zu bedeuten hat, falls du das dann noch wahrnehmen kannst.

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.177

11.01.2020 14:11
#140  Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Snooker
Und das bist natürlich DU, du klar(er) denkender Mensch, du!

Nur keinen Neid. Und bedanken dürftest du dich ruhig auch.

Zitat
weil du ja gar keine Schlechtigkeit hast, du überaus toller und jedem Religiösen überlegener Atheist,

Ich glaube nicht, dass du dazu befugt bist, und auch nicht die theologische oder philosophische Größe dazu hast, solidarisch für alle Religiösen zu reden.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

11.01.2020 14:32
#141 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #140
Nur keinen Neid. Und bedanken dürftest du dich ruhig auch.
Was gibt es denn da zu beneiden? Und meinen Dank willst du doch nicht, weil du ihn für zynisch hältst. Ne ne Gysi, Solange du dich als der Auserwählte betrachtest, der mir die Wahrheit sagt, ist alles in Ordnung...



Zitat von Gysi im Beitrag #140
Ich glaube nicht, dass du dazu befugt bist, und auch nicht die theologische oder philosophische Größe dazu hast, solidarisch für alle Religiösen zu reden.
Dein Glaube ist natürlich deine persönliche Sache. und so wie du ihn äußerst, ist es auch immer wieder amüsant, darüber zu lesen. Aber wo du es denn gerade ansprichst: Welcher Religiösität oder welchem Religiösen kannst du dich denn nicht überlegen fühlen?

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.177

11.01.2020 14:42
#142 Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Snooker
Was gibt es denn da zu beneiden?

War auch nicht ernst gemeint.

Zitat
Welcher Religiösität oder welchem Religiösen kannst du dich denn nicht überlegen fühlen?

Überlegen, unterlegen - das sind nicht die Einordnungen, die ich anstrebe und die mir gefallen. Ich fühle mich sicher in meinem Atheismus - soviel kann ich sagen.

Aber ich differenziere die Bekenntniszugehörigkeiten schon. Evangeliker kann ich durchaus diskussionsfähig und sympathisch finden. Mit den Katholiken ist das schon schwieriger. Moslems sind mir zu reizbar und intolerant. Der Koran ist das schlimmste heilige Buch, das die Menschheit verbrochen hat. Und die Zeugen Jehovas stehen ganz unten auf meiner Sympathieskala. Salafisten, Taliban und Wahhabiten, Boko Haram und der IS stehen vielleicht noch etwas darunter.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

11.01.2020 15:03
#143 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #142
Überlegen, unterlegen - das sind nicht die Einordnungen, die ich anstrebe und die mir gefallen. Ich fühle mich sicher in meinem Atheismus - soviel kann ich sagen.
Und das darfst du doch auch ruhig. Wer könnte - geschweige denn wollte - dir dieses Gefühl von Sicherheit nehmen? Bei den Gefühlen, die du bezüglich des Theismus hast, ist das doch auch gar kein Wunder. Wenn du dich den Religiösen aber nicht überlegen fühlen möchtest, frage ich mich, warum du mir dennoch die Wahrheit sagen musst...

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.177

11.01.2020 15:11
#144  Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Snooker
Wenn du dich den Religiösen aber nicht überlegen fühlen möchtest, frage ich mich, warum du mir dennoch die Wahrheit sagen musst...

Du versteckst dich wieder. Hinter den Religiösen. Die meisten Religiösen sind nicht so unempathisch wie du! DIR muss ich die Wahrheit sagen, damit du vielleicht empathisch wirst! Die Zeugen Jehovas und deine Autoritätsfixierung haben dich unmenschlich gemacht! Und das kann doch nicht im Sinn der Menschen sein, die in den Bekenntnisgemeinschaften ihren Lebens-Halt suchen...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

11.01.2020 15:26
#145 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #144

Zitat von Snooker
Wenn du dich den Religiösen aber nicht überlegen fühlen möchtest, frage ich mich, warum du mir dennoch die Wahrheit sagen musst...
Du versteckst dich wieder. Hinter den Religiösen. Die meisten Religiösen sind nicht so unempathisch wie du! DIR muss ich die Wahrheit sagen, damit du vielleicht empathisch wirst! Die Zeugen Jehovas und deine Autoritätsfixierung haben dich unmenschlich gemacht! Und das kann doch nicht im Sinn der Menschen sein, die in den Bekenntnisgemeinschaften ihren Lebens-Halt suchen...


Natürlich nicht, deswegen ist es ja auch dein Sinn, das ebenso zu werten. Ich brauche mich nicht hinter den Religiösen zu verstecken... Wozu denn auch? Es bleibt dabei: Du kannst deine Behauptungen nicht belegen.

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.177

11.01.2020 17:58
#146 Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Snooker
Ich brauche mich nicht hinter den Religiösen zu verstecken... Wozu denn auch?

Wieso tust du es dann? In der Gemeinschaft aller Gottgläubigen scheinst du dich sicherer zu fühlen, als in der Gemeinschaft der Zeugen Jehovas alleine. Kann ich bestens verstehen.

Zitat
Es bleibt dabei: Du kannst deine Behauptungen nicht belegen.

Ich behaupte deine beharrliche Verleugnung eurer Missionierungsfehler (1975), die Verspottung euer Missionierungsopfer und deine Verweigerung entsprechender Reue! Von euren - ich wiederhole mich - sexuellen Kindesmissbrauchsopfern mal ganz zu schweigen!! Was sind den all die Threads der letzten Monate zu den "Zeugen" Jehovas anderes, als eine Kette von Beweisführungen? Aber du "siehst" das eben anders: Beweise gegen dich, gegen euch, sind keine Beweise, sondern hinter Projektionen versteckte "Deutungen". Und was du da an wüst aus den Fingern gesaugten Märchen gegen uns ablässt, das ist die pure, gottbezeugte Wahrheit! Warum? Weil wir die Atheisten sind! Vor Gott von vornherein verdammte Gottesleugner! Was die sagen, kann doch nicht stimmen! Die haben nur eine Strafe verdient, und die werden sie auch bekommen! Steht ja in der Offenbarung so geschrieben. Und auf den himmlischen Strafvollzug freue ich mich jetzt schon. Die kommen mit wissenschaftlicher Beweisführung? Egal. Deren Antworten sind nur geistesverirrte "Deutungen", Punkt! Tja. Kommen wir so weiter? In der Diskussion nicht. Aber du wirst mit dir weiterkommen. Hoffe ich doch. Denn in deinem stillen Kämmerlein wirst du dir eingestehen, dass deine "Argumente" nur verbale Luftschläge sind. Luftschläge gegen die Angst vor dem Unrechthaben. Gegen die Angst davor, die Scham und Reue zu fühlen, zu der die Einsicht dich zwingen wird. Aber luftschlage ruhig weiter, soweit du willst. Je mehr Moving, desto beeindruckender dein Kampf...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Athon Offline




Beiträge: 3.698

11.01.2020 19:11
#147 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

@SnookerRI

Zitat von Snooker #139
Tja, wie du schon sagt: Mit der Suggestion ist es so eine Sache. Und wenn dein Beitrag hier wiederum das Zeugnis deiner Wahrnehmung darstellt, kannst du dir für dich ja anhand von Wiki erarbeiten, was das für dich zu bedeuten hat, falls du das dann noch wahrnehmen kannst.


Wenn meine Wahrnehmung in Deinen Augen unzutreffend sein sollte, hindert Dich niemand daran, Deine Ansicht in weniger herablassender Art und Weise entsprechend hier darzulegen. Wäre doch mal etwas neues...

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

11.01.2020 20:39
#148 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Athon im Beitrag #147
@SnookerRI

Zitat von Snooker #139
Tja, wie du schon sagt: Mit der Suggestion ist es so eine Sache. Und wenn dein Beitrag hier wiederum das Zeugnis deiner Wahrnehmung darstellt, kannst du dir für dich ja anhand von Wiki erarbeiten, was das für dich zu bedeuten hat, falls du das dann noch wahrnehmen kannst.

Wenn meine Wahrnehmung in Deinen Augen unzutreffend sein sollte, hindert Dich niemand daran, Deine Ansicht in weniger herablassender Art und Weise entsprechend hier darzulegen. Wäre doch mal etwas neues...


Soso, denkst du das? Hast du es noch nicht bemerkt? Egal was und wie ich es sage: Für dich ist es entweder unbegründet, nicht fundiert etc. oder aber herablassend. Deswegen gebrauche ich auch deine Wahrnehmung selbst und hoffe, dass du wenigstens auf sie Acht gibst...

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Athon Offline




Beiträge: 3.698

11.01.2020 21:06
#149 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

@SnookerRI

Zitat von Snooker #148
Deswegen gebrauche ich auch deine Wahrnehmung selbst und hoffe, dass du wenigstens auf sie Acht gibst...


Wenn Du nur auf die Wahrnehmungen anderer achtest, Snooker, läufst Du Gefahr, die eigenen zu vernachlässigen. Wenn Du hier nichts weiter tust, als uns zu bestätigen, dass unsere atheistisch geprägten Wahrnehmungen unsere atheistisch geprägte Wahrnehmungen sind, dann kannst Du getrost davon ausgehen, dass Du uns nichts neues erzählst...

Etwas neues wäre allerdings eine Erklärung, warum die Besorgnis Jehovas um seinen Namen als gleichwertig gegenüber der Besorgnis um missbrauchte Kinder angesehen wird. Um das Thread-Thema wieder in den Vordergrund zu rücken...

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

11.01.2020 21:08
#150 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #146
Wieso tust du es dann? In der Gemeinschaft aller Gottgläubigen scheinst du dich sicherer zu fühlen, als in der Gemeinschaft der Zeugen Jehovas alleine. Kann ich bestens verstehen.
Inwiefern verstecke ich mich denn? Dass ich mich verstecke, ist eine Behauptung von dir, die du einmal mehr nicht belegen kannst.


Zitat von Gysi im Beitrag #146

Ich behaupte deine beharrliche Verleugnung eurer Missionierungsfehler (1975), die Verspottung euer Missionierungsopfer und deine Verweigerung entsprechender Reue! Von euren - ich wiederhole mich - sexuellen Kindesmissbrauchsopfern mal ganz zu schweigen!! Was sind den all die Threads der letzten Monate zu den "Zeugen" Jehovas anderes, als eine Kette von Beweisführungen? Aber du "siehst" das eben anders: Beweise gegen dich, gegen euch, sind keine Beweise, sondern hinter Projektionen versteckte "Deutungen". Und was du da an wüst aus den Fingern gesaugten Märchen gegen uns ablässt, das ist die pure, gottbezeugte Wahrheit! Warum? Weil wir die Atheisten sind! Vor Gott von vornherein verdammte Gottesleugner! Was die sagen, kann doch nicht stimmen! Die haben nur eine Strafe verdient, und die werden sie auch bekommen! Steht ja in der Offenbarung so geschrieben. Und auf den himmlischen Strafvollzug freue ich mich jetzt schon. Die kommen mit wissenschaftlicher Beweisführung? Egal. Deren Antworten sind nur geistesverirrte "Deutungen", Punkt! Tja. Kommen wir so weiter? In der Diskussion nicht. Aber du wirst mit dir weiterkommen. Hoffe ich doch. Denn in deinem stillen Kämmerlein wirst du dir eingestehen, dass deine "Argumente" nur verbale Luftschläge sind. Luftschläge gegen die Angst vor dem Unrechthaben. Gegen die Angst davor, die Scham und Reue zu fühlen, zu der die Einsicht dich zwingen wird. Aber luftschlage ruhig weiter, soweit du willst. Je mehr Moving, desto beeindruckender dein Kampf...

Zunächst ist das die Beschreibung deines Kampfes gegen meine Person. Zudem möchtest du dich von der Verantwortung für den Stillstand in der Diskussion von dir abweisen und mir zuweisen, weil ich ja weiterhin das, was für dich die "Wahrheit" ist, kritisiere. Diese Kritik kannst du nicht ertragen, und wirfst mir deswegen mantra-artig Verleugnung ebendieser "Wahrheit" vor. Dabei kannst du dem Kreislauf, dem du dich durch deine Deutungen und Interpretationen der Wirklichkeit unterworfen hast, nicht entkommen. Es ist verständlich, dass du daher keinen Fortschritt in der Diskussion mit dir selbst feststellen kannst; vom Fortschritt der Diskussion mit mir mal ganz zu schweigen. Du schlägst nicht in die Luft - du schlägst dich selbst und willst mir die Schuld dafür überantworten. Dafür sind die Threads der letzten Monate einen beeindruckende Kette von Beweisführungen. Dennoch schottest du dich vor jedweder Kritik meinerseits ab: Es sind ja nur Luftschläge, wüst aus den Fingern gesaugte Märchen gegen euch... Ja Gysi, wer so wertet muss sich gegen Kritik abschotten, weil er weiß, dass er mit seinen Interpretationen der Wirklichkeit im Unrecht ist. Mich wundert es also nicht - o nein - keineswegs.

Und was ist für dich Fortschritt in der Diskussion? Dass ich endlich deine Wahrheit anerkenne, die du mir in den Threads der letzten Monate sagen willst? Hast du wirklich ein solch großes Geltungsbedürfnis? Dagegen komme ich mir ja richtig erbärmlich vor, wenn ich mir "nur" den authentischen Meinungsaustausch als Fortschritt vorstellen möchte...

So - ich bin dann mal wieder im stillen Kämmerlein und gestehe mir ein, dass du schon wieder gutes Entertainment abgeliefert hast, was meine Lachmuskeln ganz schön in Form hält. Je mehr Moving - je desto beeindruckender deine Performance

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 14
«« Religion
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

Neues Forum => Writers Corner Politik-Forum