Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Am 17. März '21 wird dieses Forum versiegelt. Dann kann es noch gelesen
werden, aber es nimmt keine neuen Mitglieder und Beiträge mehr auf!
Ich möchte mich bei allen aktiven Foristen für ihr Engagement in den
letzten 16 Jahren bedanken! Macht's gut!


Aber es gibt eine Fortsetzung! => Das Writers-Corner-Forum; s.u.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 325 Antworten
und wurde 4.012 mal aufgerufen
 Philosophie und Wissenschaft
Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14
SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

18.01.2020 09:16
#226 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Athon im Beitrag #224
@SnookerRI

Wenn Du glaubst, meine Worte so interpretieren zu können und zu dürfen, damit Du mich einen Lügner nennen kannst, dann zitiere hier bitte explizit die entsprechenden Textpassagen. Damit wir weiterkommen...

Ich beziehe mich nach wie vor auf deine expliziten Aussagen in #66 und #158 dieses Threads. Es geht nicht darum, dass ich dich als Lügner bezeichnen kann, es geht nicht um meine Interpretationen, es geht schlicht und einfach um deine expliziten Aussagen und deinen offensichtlichen Unwillen, die Verantwortung für deine Aussagen zu übernehmen. Ich bezweifele jedoch, dass du damit irgendwie weiterkommst.

Zitat von Athon im Beitrag #224
Siehst Du, Snooker, so entstehen falsche Eindrücke: Erst nicht richtig lesen und dann auch noch nicht nachdenken, denn von "Lösung" habe ich nicht gesprochen. Ich habe dagegen versucht, Dir begreiflich zu machen, dass es keine Strafe geben kann, sofern es auch keine Strafverfolgung gibt. Das müsste doch jetzt aber logisch sein, oder?
Dir müsste aber schon längst logisch klar sein, dass es immer eine Strafverfolgung geben muss, wenn gegen ein Gesetz verstoßen wird. Wenn (zunächst) keine Strafverfolgung zustande kommt, hat das mit der erwähnten Problematik von Lügen und Falschdarstellungen zu tun. Da aber Lügen bekanntermaßen "kurze Beine" haben, kommt man im Allgemeinen nicht sehr weit mit ihnen. Durch Lügen und Falschaussagen kann man unter Umständen einer Strafverfolgung einige Zeit aus dem Weg gehen. Hierbei spielt auch der katastrophale Umstand eine Rolle, dass Missbrauch an Kindern (nach deutschem Recht) verjähren kann. Grundsätzlich scheint es so zu sein: Selbst, wenn die technischen Möglichkeiten bestünden, einen Missbrauch nachzuweisen, hat ein Opfer bei "einfachem" sexuellen Missbrauch maximal bis zum 28. Lebensjahr Zeit, strafrechtlich gegen diesen Missbrauch vorzugehen. Bei schwerem Missbrauch ist nach dem 38. Lebensjahr Schluss mit der Strafverfolgung ---> https://strafverteidigung-hamburg.com/95...ndesmissbrauch/ Es finden sich auch Angaben von 30 Jahren Verjährungsfrist ab dem vollendeten 21. Lebensjahr des Opfers. Trotzdem besteht in der Verjährungsfrist für Kindesmissbrauch meiner Meinung nach ein grundlegendes Problem.


Zitat von Athon im Beitrag #224
Und wenn es keine Strafverfolgung gibt, gab es auch keine entsprechende Strafanzeige. Auch logisch, nicht wahr? Und genau über diesen Punkt, warum es keine Strafanzeigen gab, diskutieren wir hier. Die Täter werden sich aller Wahrscheinlichkeit nach nicht selbst anzeigen, die Opfer schämen sich verständlicherweise und die Mitwissenden schweigen ebenfalls. Und die australische Gesetzgebung sieht nun einmal vor, dass Straftaten bei Bekanntwerden den Strafverfolgungsbehörden gemeldet werden müssen. Was brauchst Du denn nun eigentlich noch, um diese Fakten anzuerkennen?
Willst du dich schon wieder auf den Arm nehmen? Die Anerkennung der Fakten ist wohl kaum das Problem. Du suchst hier nach Bestätigung und Unterstützung für deine Interpretationen und Deutungen und wirfst mir vor, die Fakten nicht anzuerkennen, weil ich deine Deutungen und Interpretationen infrage stelle? Sag mal... gehts noch? Und du wirfst mir vor, ich könne weder richtig lesen, noch nachdenken.


Zitat von Athon im Beitrag #224
Was soll es denn innerhalb der australischen Glaubensgemeinschaft "Zeugen Jehovas" sonst gewesen sein? Oder würdest Du den dortigen Entscheidungsträgern etwa Vorsatz unterstellen...? (Achtung, Satire
Ich halte Satire hier angesichts der Problematik für unangebracht.


Zitat von Athon im Beitrag #224
Richtig. Und wie hätte man handeln müssen, um eine gerechte Strafe herbeizuführen?
Die Unterstützung der Opfer muss weiter verbessert werden. Da die Täter sich allzuselten selbst anzeigen, müssen die Opfer so weit ermutigt werden, dass sie Anzeige erstatten. Das ist die eigentliche Herausforderung. Die Unterstützung darf sich allerdings nicht nur auf die Erstattung der Anzeige und jede erdenkliche Hilfe während des Verfahrens beschränken, sondern muss wohl ein Leben lang geleistet werden.
Abgesehen davon scheint leider kein Strafrecht dieser Welt eine gerechte Strafe für Kindesmissbrauch vorzusehen.

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.174

18.01.2020 09:43
#227  Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Snooker
Du hältst dir wieder selbst den Spiegel vor.

Ich glaube nicht. Du spiegelst im Gegenteil meine vermeintlichen Spiegelungen. Das Spiegelungs"argument" ist doch deine liebste Technik der Ausschaltung meiner Argumente gegen dich. So tropft alles von dir ab wie von einer Teflon-Pfanne.

Zitat
Selbst wenn es so wäre: Was hättest du davon?

Ja, eben nichts! Davon hast aber erst recht DU nichts! Außer der Pflege deiner überdehnten Autoritätsfixierung!

Zitat
Der Einfluss des menschen auf seine Art und die Natur ist schon seit Jahrhunderten mehr schlecht als recht, weil ihm die nötige Anleitung fehlt. Den Preis zahlen die Menschen in den Entwicklungsländern - aber nicht nur sie... und letztlich die Umwelt.

Sagt einer, der als Lebens- und Fortschrittsanleitung das Nichtstun und Ausharren auf den Endzeitkrieg und das göttliche Königreich empfiehlt...

Zitat
Ja, und du interpretierst sie so, wie es dir gefällt. Deshalb auch der Harmagedon-Menschheits-Vernichtungskrieg und obige Aussage. Was nützt es, wenn ich dir dann anhand von Verweisen auf Publikationen klar mache, dass du mit deiner Kritik die Luft bügelst?

Mir ist das damals aber so erklärt worden. Und so habe ich es auch nachgelesen. Also ist damals von euch (und mir) doch alles falsch exegiert worden? Aber heute wisst ihr es besser? Dann erkläre mir doch, wie es richtig ist! Ich habe den richtig erklärenden Texthinweis übersehen? Dann bitte ich dich, mir ihn nochmal zu geben. Also: Was ist Harmagedon? Nicht der Endzeitkrieg? Sondern der "Earth-Overshoot-Day"? Wenn die neue Exegese derart anders und wahrhaftig ist, würde ich ihn an deiner Stelle nicht so beharrlich verstecken! Aber wer geheimes Wissen hat, ist ja im Vorteil gegenüber den Unwissenden, klar. Doch du tanzt, wie immer, kryptisch um den heißen Brei herum! Warum denn? Na, die Antwort kennst du schon...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

18.01.2020 10:27
#228 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #227
Ich glaube nicht. Du spiegelst im Gegenteil meine vermeintlichen Spiegelungen. Das Spiegelungs"argument" ist doch deine liebste Technik der Ausschaltung meiner Argumente gegen dich. So tropft slles von dir ab wie von einer Teflon-Pfanne.
Deine Argumente gegen mich schaltest du schon selbst aus. Da brauche ich dir gar nicht zu helfen. Der Dialog beschreibt nicht den Kampf um das stichhaltige Argument, sondern den Weg, den unterschiedliche Auffassungen beschreiten, um dahin zu kommen, wo sie als unterschiedliche Auffassungen im Dialog aufeinandertreffen. Beide Auffassungen, die hier aufeinandertreffen halten jeweils ihre Argumentation für stichhaltig, während die Argumente der gegensätzlichen Auffassung als - in diesem Sinne - "stumpf" bewertet werden. Dialog ist: Rede und Gegenrede - und bedeutet nicht: "Ich hab aber ein Argument gegen dich!" Das entspräche noch nicht mal dem Niveau von 5-jährigen.


Zitat von Gysi im Beitrag #227
Ja, eben nichts! Davon hast aber erst recht DU nichts! Außer die Pflege deiner überdehnten Autoritätsfixierung!
Wie du schon selbst sagst, habe ich nichts davon. Auch nicht von einer überdehnten Autoritätsfixierung, die du mir - dementsprechend autoritätsfixiert - andichten möchtest. Die einzige Autorität, auf die es Wert hat, fixiert zu sein, ist die Wahrheit.


Zitat von Gysi im Beitrag #227
Sagt einer, der als Lebens- und Fortschrittsanleitung das Nichtstun und Ausharren auf den Endzeitkrieg und das göttliche Königreich empfiehlt...
Nein, das sagt einer, der stets - jüngst aber in # 220 dieses Threads - darauf hinwies, dass Mitarbeit der Schlüssel auf dem Weg zum Fortschritt in der menschlichen Gesellschaft ist. Du blendest das in gewohnter regelmäßigkeit aus, weil du es nicht wahrhaben willst.


Zitat von Gysi im Beitrag #227
Mir ist das damals aber so erklärt worden. Und so habe ich es auch nachgelesen. Also ist damals von euch (und mir) doch alles falsch exegiert worden? Aber heute wisst ihr es besser? Dann erkläre mir doch, wie es richtig ist! Ich habe den richtig erklärenden Texthinweis übersehen? Dann bitte ich dich, mir ihn nochmal zu geben. Also: Was ist Harmagedon? Nicht der Endzeitkrieg? Sondern der "Earth-Overshoot-Day"? Wenn die neue Exegese derart anders und wahrhaftig ist, würde ich ihn an deiner Stelle nicht so beharrlich verstecken! Aber wer geheimes Wissen hat, ist ja im Vorteil gegenüber den Unwissenden, klar. Doch du tanzt, wie immer, kryptisch um den heißen Brei herum! Warum denn? Na, die Antwort kennst du schon...
Für die Art und Weise, wie du Erklärtes und Gelesenes verstehst bist du ja selbst verantwortlich. Und jetzt hilft dir dieses Verständnis deine Interpretationen und Wertungen zu begründen, und gegen alle übrigen Erklärungen und Sichtweisen abzuschotten, auch wenn du das als "kryptisch um den heißen Brei herum" bewertest. Es sei dir belassen. Du scheinst dich doch in deinem Verständnis ganz wohl zu fühlen, andererseits mir meine - von deiner Sichtweise - abweichende Ansicht, nicht zu gönnen.

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.174

18.01.2020 10:55
#229 Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Snooker
Dialog ist: Rede und Gegenrede - und bedeutet nicht: "Ich hab aber ein Argument gegen dich!"

Aber doch! Hier geht es besonders um Argumente! Denn zu deinen Reden habe ich was zu sagen. Aber es ist etwas, das dir nicht passt.

Zitat
Die einzige Autorität, auf die es Wert hat, fixiert zu sein, ist die Wahrheit.

Mein Reden! Und da wir der Wahrheit als Generalorientierung beide zustimmen, sollten wir uns (mal wieder) damit beschäftigen, was Wahrheit denn ist und wie wir an sie rankommen!

Zitat
Nein, das sagt einer, der stets - jüngst aber in # 220 dieses Threads - darauf hinwies, dass Mitarbeit der Schlüssel auf dem Weg zum Fortschritt in der menschlichen Gesellschaft ist. Du blendest das in gewohnter regelmäßigkeit aus, weil du es nicht wahrhaben willst.

Wie sieht denn deine Mitarbeit aus?

Zitat
Du scheinst dich doch in deinem Verständnis ganz wohl zu fühlen, andererseits mir meine - von deiner Sichtweise - abweichende Ansicht, nicht zu gönnen.

Ich fühle mich wohl, in meinem Verständnis, Klartext zu reden. Mein Gegenüber soll doch mit meiner Meinung was anfangen können. Aber du hast mir jetzt immer noch nicht erzählt, wie denn deine Sichtweise (von Harmagedon) ist. Wie kann ich so von deiner abweichen, wenn ich sie gar nicht kenne? Ich bin allerdings genervt von deinen Herumhampeleien, schlechte Zeugnisse für die Menschheit auszustellen, aber selber nur mit vielen Worten wischiwaschi bis nichts zu sagen!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Athon Offline




Beiträge: 3.696

18.01.2020 11:31
#230 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

@SnookerRI

Zitat von Snooker #226
Ich beziehe mich nach wie vor auf deine expliziten Aussagen in #66 und #158 dieses Threads.


Und warum beziehst Du bei Deiner Deutung und Interpretation meiner Aussagen nicht auch den Beitrag #62

Zitat von Athon
Insbesondere in Bezug auf die Missbrauchsopfer ist zj-seitig viel versäumt worden. Wäre dort Empathie im Spiel, hätte sich die Organisation der ZJ schon längst für diese Versäumnisse bei den Opfern entschuldigt. Aber, das hälst Du ja nicht für notwendig...


mit ein? Dein Vorwurf der Lüge ist das Ergebnis Deiner eigenen Manipulation, Snooker.

Zitat
Dir müsste aber schon längst logisch klar sein, dass es immer eine Strafverfolgung geben muss, wenn gegen ein Gesetz verstoßen wird.


Nein, Snooker, das ist nicht logisch, weil nicht zwingend. Eine Strafverfolgung kann es erst dann geben, wenn ein Verstoß bekannt wird.

Zitat
Wenn (zunächst) keine Strafverfolgung zustande kommt, hat das mit der erwähnten Problematik von Lügen und Falschdarstellungen zu tun.


Richtig. Du bist aber wohl immer noch der Ansicht, dass das Verschweigen einer Straftat seitens Dritter als Kriterium nicht dazugehört.

Zitat
Die Anerkennung der Fakten ist wohl kaum das Problem.


Doch, Snooker, genau das ist es. Es ist Fakt, dass mehr als 1000 Missbrauchsfälle trotz gesetzlicher Verpflichtung nicht den Behörden gemeldet wurden. Du scheinst nicht einmal diese nicht zu bestreitende Tatsache anzuerkennen. Und deshalb ergeben sich hier die Differenzen in den Betrachtungsweisen.

Zitat
Die Unterstützung der Opfer muss weiter verbessert werden. Da die Täter sich allzuselten selbst anzeigen, müssen die Opfer so weit ermutigt werden, dass sie Anzeige erstatten. Das ist die eigentliche Herausforderung. Die Unterstützung darf sich allerdings nicht nur auf die Erstattung der Anzeige und jede erdenkliche Hilfe während des Verfahrens beschränken, sondern muss wohl ein Leben lang geleistet werden.


Das sehe ich auch so, betrifft aber die Zukunft. Meine Frage bezog sich auf die Vergangenheit, was "man" also zur Vermeidung der jetzigen Lage hätte tun sollen.

Zitat
Abgesehen davon scheint leider kein Strafrecht dieser Welt eine gerechte Strafe für Kindesmissbrauch vorzusehen.


Da stimme ich voll zu.

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

18.01.2020 15:23
#231 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Athon im Beitrag #230
@SnookerRI
Dein Vorwurf der Lüge ist das Ergebnis Deiner eigenen Manipulation, Snooker.
Das ist falsch und du weißt das. Deine Aussagen in #66 und #158 stehen für sich so, wie sie da nunmal stehen. Von Manipulation meinerseits kann also nun gar nicht die Rede sein. Wieder eine Behauptung deinerseits, die du nicht belegen kannst. Es bleibt zu hoffen, dass dir der Unterschied zwischen deinen Aussagen in #62, #66, und #158 bewusst wird und du endlich darauf klar kommst und die Verantwortung dafür übernimmst.

Zitat von Athon im Beitrag #230
Nein, Snooker, das ist nicht logisch, weil nicht zwingend. Eine Strafverfolgung kann es erst dann geben, wenn ein Verstoß bekannt wird.
Natürlich ist eine Strafverfolgung bei einem Verstoß gegen ein Gesetz, welches bei Übertretung eine Strafe vorsieht, zwingend... Was erzählst du denn da? Im Falle von Kindesmissbrauch ist es wohl in den meisten Fällen dem Opfer bewusst bekannt. Also muss dafür gesorgt werden, dass dem Opfer die Möglichkeit und Unterstützung geboten wird, den Missbrauch zur Anzeige zu bringen.

Zitat von Athon im Beitrag #230
Richtig. Du bist aber wohl immer noch der Ansicht, dass das Verschweigen einer Straftat seitens Dritter als Kriterium nicht dazugehört.
Das ist falsch und vielleicht auch nur das Ergebnis deiner Manipulationen. Oder kannst du deine Behauptung diesmal durch einen Textbeleg bestätigen?

Zitat von Athon im Beitrag #230
Doch, Snooker, genau das ist es. Es ist Fakt, dass mehr als 1000 Missbrauchsfälle trotz gesetzlicher Verpflichtung nicht den Behörden gemeldet wurden. Du scheinst nicht einmal diese nicht zu bestreitende Tatsache anzuerkennen. Und deshalb ergeben sich hier die Differenzen in den Betrachtungsweisen.
Zu Unterschieden in den Betrachtungsweisen führen nach wie vor die unterschiedlichen Deutungen und Interpretationen derselben Fakten.

Zitat von Athon im Beitrag #230
Das sehe ich auch so, betrifft aber die Zukunft. Meine Frage bezog sich auf die Vergangenheit, was "man" also zur Vermeidung der jetzigen Lage hätte tun sollen.
Dass die Opfer besser hätten unterstützt werden müssen, gilt selbstverständlich auch für die Vergangenheit. Das wurde aber schon während der Anhörung vor der RC besprochen.

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Athon Offline




Beiträge: 3.696

18.01.2020 19:18
#232 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

@SnookerRI

Zitat von Snooker #231
Es bleibt zu hoffen, dass dir der Unterschied zwischen deinen Aussagen in #62, #66, und #158 bewusst wird und du endlich darauf klar kommst und die Verantwortung dafür übernimmst.


Der Unterschied in den Beiträgen besteht darin, dass ich in #62 unzweideutig eine Entschuldigung bei den Opfern durch die Organisation der ZJ angemahnt habe und Du eine solche Entschuldigung nach Deiner eigenen Aussage nicht als notwendig ansiehst.

In #66 habe ich wiederum von einer Entschuldigung gesprochen, ohne sie wie in #62 zu präzisieren. Daraus meinst Du nun zweifelsfrei schließen und belegen zu können, dass ich Dir unterstelle, deinerseits eine Entschuldigung durch die Täter für nicht nötig zu halten. Was für ein totaler Schwachsinn ist das, Snooker?

Und #158 gleicht sinngemäß Beitrag #66. Woher nimmst Du die Unverfrorenheit, trotz dieser eindeutigen Aussagen bei Deinen Deutungen und Interpretationen zu bleiben und mir weiterhin bewusstes Lügen zu unterstellen? Nimm zur Kenntnis, dass ich hier nicht Dein Hampelmann bin.

Zitat
Natürlich ist eine Strafverfolgung bei einem Verstoß gegen ein Gesetz, welches bei Übertretung eine Strafe vorsieht, zwingend... Was erzählst du denn da?


Es erweist sich immer wieder, Snooker, Du kannst Logik nicht erkennen: Ein Gesetzesverstoß, also eine Straftat, führt nicht automatisch zur Strafverfolgung. Der Gesetzesverstoß muss auch bekannt werden, erst dann kann die Strafverfolgung zwingend sein.

Zitat
Im Falle von Kindesmissbrauch ist es wohl in den meisten Fällen dem Opfer bewusst bekannt. Also muss dafür gesorgt werden, dass dem Opfer die Möglichkeit und Unterstützung geboten wird, den Missbrauch zur Anzeige zu bringen.


Das wäre wünschenswert. Warum ist dies in 1006 Fällen von Kindesmissbrauch in Australien innerhalb der Gemeinschaft der ZJ nicht in vollem Umfang geschehen?

Zitat
Das ist falsch und vielleicht auch nur das Ergebnis deiner Manipulationen. Oder kannst du deine Behauptung diesmal durch einen Textbeleg bestätigen?


Ich werde grundsätzlich solange keine Textbelege anführen, solange Du Deine Lügenvorwürfe ohne zitierende Textbelege aufrecht erhälst.
Und neben der Verschleierung einer Straftat durch Lügen und Falschdarstellungen durch Täter existiert noch die Verschleierung einer Straftat durch diejenigen, die von der Straftat wissen und somit eine Strafverfolgung verhindern. Wenn Du der Ansicht bist, dass Du entgegen meiner Vermutung dies doch als Kriterium für das Nichtzustandekommen einer Strafverfolgung ansiehst, kannst Du dies hier gern bestätigen. Ich würde dann selbstverständlich meinen entsprechenden Irrtum einräumen.

Zitat
Zu Unterschieden in den Betrachtungsweisen führen nach wie vor die unterschiedlichen Deutungen und Interpretationen derselben Fakten.


Fakten, die nicht manipuliert sind, entsprechen der Wahrheit. Zumindest sehe ich das so. Bist Du der Ansicht, dass Wahrheit gedeutet und interpretiert werden kann und danach immer noch dieselbe Wahrheit ist?

Zitat
Dass die Opfer besser hätten unterstützt werden müssen, gilt selbstverständlich auch für die Vergangenheit. Das wurde aber schon während der Anhörung vor der RC besprochen.


Wenn dies demzufolge nicht in hinreichendem Maße geschehen ist, verstehe ich es nicht, warum sich die Organisation "Zeugen Jehovas" nicht bei den Opfern entschuldigen sollte. So wie es auch die australische Regierung und die katholische Kirche getan hat, obwohl sie keine direkten Täter waren.

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

18.01.2020 21:12
#233 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Athon im Beitrag #232
@SnookerRI
Der Unterschied in den Beiträgen besteht darin, dass ich in #62 unzweideutig eine Entschuldigung bei den Opfern durch die Organisation der ZJ angemahnt habe und Du eine solche Entschuldigung nach Deiner eigenen Aussage nicht als notwendig ansiehst.

In #66 habe ich wiederum von einer Entschuldigung gesprochen, ohne sie wie in #62 zu präzisieren. Daraus meinst Du nun zweifelsfrei schließen und belegen zu können, dass ich Dir unterstelle, deinerseits eine Entschuldigung durch die Täter für nicht nötig zu halten. Was für ein totaler Schwachsinn ist das, Snooker?

Und #158 gleicht sinngemäß Beitrag #66. Woher nimmst Du die Unverfrorenheit, trotz dieser eindeutigen Aussagen bei Deinen Deutungen und Interpretationen zu bleiben und mir weiterhin bewusstes Lügen zu unterstellen? Nimm zur Kenntnis, dass ich hier nicht Dein Hampelmann bin.
Es geht nicht darum, ob du dich als Hampelmann für irgendjemand betrachtest, oder nicht. Es geht nur um deine Aussagen in den jeweiligen Beiträgen. Du kannst meine Anmerkungen dazu natürlich weiter als Schwachsinn werten. Das ist nicht weiter von Belang.

Zitat von Athon im Beitrag #232
Es erweist sich immer wieder, Snooker, Du kannst Logik nicht erkennen: Ein Gesetzesverstoß, also eine Straftat, führt nicht automatisch zur Strafverfolgung. Der Gesetzesverstoß muss auch bekannt werden, erst dann kann die Strafverfolgung zwingend sein.
Ich belasse dich gerne in deinem Verständnis von Logik und den Wertungen, die sich dir daraus - wie auch immer - erschließen.

Zitat von Athon im Beitrag #232
Das wäre wünschenswert. Warum ist dies in 1006 Fällen von Kindesmissbrauch in Australien innerhalb der Gemeinschaft der ZJ nicht in vollem Umfang geschehen?
Das kann ich nicht beantworten. Die Täter werden wohl kaum mit mir über ihre Gründe gesprochen haben. So bleibt das, was durch die Komission als Fakten erarbeitet wurde. Nebst den unterschiedlichen Deutungen und Interpretationen.

Zitat von Athon im Beitrag #232
Ich werde grundsätzlich solange keine Textbelege anführen, solange Du Deine Lügenvorwürfe ohne zitierende Textbelege aufrecht erhälst.

Die Textbelege habe ich dir nun mehrfach angeführt und du hast dich zu ihnen geäußert. Glaubst du wirklich, ich hätte erwartet, dass du deine Falschdarstellungen und Lügen einsehen würdest? Wenn du so einsichtig wärst, hättest du gleich ganz auf die Falschdarstellung verzichten können. Das hat Methode und dass du dich weiterhin weigerst, deine Behauptungen durch entsprechende Textbelege zu untermauern, passt zu dieser Vorgehensweise...



Zitat von Athon im Beitrag #232
Und neben der Verschleierung einer Straftat durch Lügen und Falschdarstellungen durch Täter existiert noch die Verschleierung einer Straftat durch diejenigen, die von der Straftat wissen und somit eine Strafverfolgung verhindern. Wenn Du der Ansicht bist, dass Du entgegen meiner Vermutung dies doch als Kriterium für das Nichtzustandekommen einer Strafverfolgung ansiehst, kannst Du dies hier gern bestätigen. Ich würde dann selbstverständlich meinen entsprechenden Irrtum einräumen.
Gelegenheit dazu hast du genügend gehabt. Nicht nur in diesem Thread. Deine Vermutung? Achso ... wenn du nur vermutest...

Zitat von Athon im Beitrag #232
Fakten, die nicht manipuliert sind, entsprechen der Wahrheit. Zumindest sehe ich das so. Bist Du der Ansicht, dass Wahrheit gedeutet und interpretiert werden kann und danach immer noch dieselbe Wahrheit ist?
Sie kann offensichtlich gedeutet werden. Und wenn zwei gegensätzliche Deutungen aufeinander treffen, muss mindestens eine logischerweise falsch sein. Es können auch beide falsch sein. Die Wahrheit allerdings, bleibt die Wahrheit.


Zitat von Athon im Beitrag #232
Wenn dies demzufolge nicht in hinreichendem Maße geschehen ist, verstehe ich es nicht, warum sich die Organisation "Zeugen Jehovas" nicht bei den Opfern entschuldigen sollte. So wie es auch die australische Regierung und die katholische Kirche getan hat, obwohl sie keine direkten Täter waren.

Es bringt den Opfern nichts, wenn der Eindruck erweckt wird, die Täter könnten sich hinter einer Organisation verstecken, die für die Taten die Verantwortung übernimmt. Genau das würde nur den Tätern helfen, nicht aber den Opfern.

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Athon Offline




Beiträge: 3.696

18.01.2020 22:47
#234 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

@SnookerRI

Zitat von Snooker #233
Es geht nur um deine Aussagen in den jeweiligen Beiträgen. Du kannst meine Anmerkungen dazu natürlich weiter als Schwachsinn werten.


Warum äußerst Du Dich nicht zu meinen Einwänden? Jeder hier kann mal falsche Schlussfolgerungen ziehen. Aber nicht jeder kann sie wohl zugeben...

Zitat
Ich belasse dich gerne in deinem Verständnis von Logik und den Wertungen, die sich dir daraus - wie auch immer - erschließen.


Bloß keine inhaltlichen Auseinandersetzen mit plausiblen Argumenten, Snooker, lieber weiter die Lügenkeule schwingen. Wahrlich ein christliches Auftreten...

Zitat
Das kann ich nicht beantworten. Die Täter werden wohl kaum mit mir über ihre Gründe gesprochen haben.


Die mit der Behandlung der Missbrauchsfälle betrauten ZJ-Angehörigen offenbar auch nicht. Dafür stellst Du Dich hier aber als sehr sachkundig dar und weißt über die Vorgänge ganz genau Bescheid. Den Erkenntnissen der RC kannst Du dies aber nicht entnommen haben, denn das sind ja nur deren Wertungen...

Zitat
Die Textbelege habe ich dir nun mehrfach angeführt und du hast dich zu ihnen geäußert.


Dient es der Wahrheitsfindung, wenn man sich zu den eigenen Texten äußert?

Zitat
Es bringt den Opfern nichts, wenn der Eindruck erweckt wird, die Täter könnten sich hinter einer Organisation verstecken, die für die Taten die Verantwortung übernimmt. Genau das würde nur den Tätern helfen, nicht aber den Opfern.


Richtig, das Geschehene kann man nicht wieder gutmachen, nur mildern. Außerdem hat niemand behauptet, die Organisation solle die Verantwortung für die Taten übernehmen. Deren Verantwortung liegt in der fehlenden Einschaltung der Behörden, um die Täter wenigstens einer Strafe zuzuführen, damit die Opfer vor weiteren Übergriffen desselben Täters oder auch anderer Täter geschützt werden.

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

Athon Offline




Beiträge: 3.696

19.01.2020 08:16
#235 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

@Snooker

Zitat von Snooker #233
Es geht nur um deine Aussagen in den jeweiligen Beiträgen.


Damit wir uns nicht weiterhin gegenseitig zerfleischen:

Konkretisiere Deine Vorwürfe und erkläre, welche Teile meiner Aussagen in #66 und #158 (in Kenntnis meines Beitrags #62) bewusste Lügen sind.

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

19.01.2020 10:38
#236 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Athon im Beitrag #235
@Snooker

Zitat von Snooker #233
Es geht nur um deine Aussagen in den jeweiligen Beiträgen.

Damit wir uns nicht weiterhin gegenseitig zerfleischen:

Konkretisiere Deine Vorwürfe und erkläre, welche Teile meiner Aussagen in #66 und #158 (in Kenntnis meines Beitrags #62) bewusste Lügen sind.


Die Textstellen habe ich dir nun mehrfach explizit herauskopiert und offen dargelegt. Wir unterhalten uns jetzt schon mehrere Beiträge lang darüber. Was willst du daran noch konkretisieren? Ich habe - wie ebenfalls schon mehrfach gesagt - nie erwartet, dass du deine Falschaussagen als solche wahrnimmst. Von daher gesehen werden sich deine Fragen nach der Konkretisierung auch stets wiederholen, wofür der Beitrag #235 stellvertretend als Beispiel dient.

"Zerfleischen" kannst du dich damit aber nur selbst...

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

19.01.2020 10:53
#237 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Athon im Beitrag #234
@SnookerRI Warum äußerst Du Dich nicht zu meinen Einwänden? Jeder hier kann mal falsche Schlussfolgerungen ziehen. Aber nicht jeder kann sie wohl zugeben...

Deine Einwände bestätigen doch meine Vorwürfe. Darauf hatte ich auch schon aufmerksam gemacht. Wenn du das schon selbst machst, was soll ich dann noch machen? Wenn du also bereit bist, Verantwortung für deine Aussagen zu übernehmen, lass es mich ruhig wissen.

Zitat von Athon im Beitrag #234
Bloß keine inhaltlichen Auseinandersetzen mit plausiblen Argumenten, Snooker, lieber weiter die Lügenkeule schwingen. Wahrlich ein christliches Auftreten...
Ich bin ausreichend auf deine "plausiblen" Argumente eingegangen. Mit der Lügenkeule versetzt du dir selbst den finalen Schlag. Ich übe mich daher in christlicher Geduld und betrachte das Schauspiel.

Zitat von Athon im Beitrag #234
Die mit der Behandlung der Missbrauchsfälle betrauten ZJ-Angehörigen offenbar auch nicht. Dafür stellst Du Dich hier aber als sehr sachkundig dar und weißt über die Vorgänge ganz genau Bescheid. Den Erkenntnissen der RC kannst Du dies aber nicht entnommen haben, denn das sind ja nur deren Wertungen...
Ich gebe hier meine Meinung wieder und das, was ich aus der Verhandlung mit der RC an Schlussfolgerungen ziehe. Du machst das gleiche gemäß deiner Wertung. Wenn das für dich zu einem unüberwindbaren Problem wird , musst du das nur sagen.

Zitat von Athon im Beitrag #234
Dient es der Wahrheitsfindung, wenn man sich zu den eigenen Texten äußert?
Ich habe mich zu deinen Texten geäußert. Ob man in deinen texten die Wahrheit finden kann, wage ich nunmehr zu bezweifeln.

Zitat von Athon im Beitrag #234
Richtig, das Geschehene kann man nicht wieder gutmachen, nur mildern. Außerdem hat niemand behauptet, die Organisation solle die Verantwortung für die Taten übernehmen. Deren Verantwortung liegt in der fehlenden Einschaltung der Behörden, um die Täter wenigstens einer Strafe zuzuführen, damit die Opfer vor weiteren Übergriffen desselben Täters oder auch anderer Täter geschützt werden.

Um das zu gewährleisten, ist nach wie vor eine umfangreiche Betreuung der Opfer erforderlich, damit die Behörden eine gute Grundlage für die Ermittlungen haben.

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Athon Offline




Beiträge: 3.696

19.01.2020 19:09
#238 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

@SnookerRI

Zitat von Snooker #237
Wenn du also bereit bist, Verantwortung für deine Aussagen zu übernehmen, lass es mich ruhig wissen.


Was ich hiermit tue. Und nun...?

Zitat
Um das zu gewährleisten, ist nach wie vor eine umfangreiche Betreuung der Opfer erforderlich, damit die Behörden eine gute Grundlage für die Ermittlungen haben.


Richtig, Snooker, das kann die Organisation "Zeugen Jehovas" ab jetzt tun. Das "...wie vor" fand leider nicht statt. Aber, das sauge ich mir ja Deiner Ansicht nach lügenderweise aus den Fingern, nicht wahr?

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

19.01.2020 21:17
#239 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Athon im Beitrag #238
@SnookerRI
Was ich hiermit tue. Und nun...?

...musst du mich nicht mehr nach Konkretisierungen meiner Vorwürfe fragen.

Zitat von Athon im Beitrag #238
Richtig, Snooker, das kann die Organisation "Zeugen Jehovas" ab jetzt tun. Das "...wie vor" fand leider nicht statt. Aber, das sauge ich mir ja Deiner Ansicht nach lügenderweise aus den Fingern, nicht wahr?
Wie du selbst schon eingeräumt hast, kann man die Zeit nicht zurückdrehen. Trotzdem ist es möglich, den Opfern auch nachwirkend Unterstützung zukommen zu lassen.

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Athon Offline




Beiträge: 3.696

19.01.2020 23:23
#240 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

@SnookerRI

Zitat
...musst du mich nicht mehr nach Konkretisierungen meiner Vorwürfe fragen.


weil dies, wie sich herauskristallisiert hat, auch keinen Sinn hätte.

Zitat
Wie du selbst schon eingeräumt hast, kann man die Zeit nicht zurückdrehen.


Was hat meine Aussage, dass man das Geschehene nicht wieder gutmachen kann, mit "einräumen" zu tun. Als ob ich für die Versäumnisse verantwortlich wäre. Es reicht Dir wohl nicht, mich einen Lügner zu nennen?

Zitat
Trotzdem ist es möglich, den Opfern auch nachwirkend Unterstützung zukommen zu lassen.


Viel hilfreicher wäre es für die Opfer gewesen, wenn man sich diese Gedanken ein paar Jahrzehnte früher gemacht hätte.

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

20.01.2020 18:03
#241 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Athon im Beitrag #240
@SnookerRI
weil dies, wie sich herauskristallisiert hat, auch keinen Sinn hätte.
Richtig. Es hängt also von deiner Bereitschaft ab, Verantwortung für deine Aussagen zu übernehmen.


Zitat von Athon im Beitrag #240
Was hat meine Aussage, dass man das Geschehene nicht wieder gutmachen kann, mit "einräumen" zu tun. Als ob ich für die Versäumnisse verantwortlich wäre. Es reicht Dir wohl nicht, mich einen Lügner zu nennen?
Sondern? Was soll denn da deiner Meinung noch kommen können? Lass deinen Interpretationen ruhig freien Lauf - hier im Forum darfst du das.

Zitat von Athon im Beitrag #240
Viel hilfreicher wäre es für die Opfer gewesen, wenn man sich diese Gedanken ein paar Jahrzehnte früher gemacht hätte.

Noch viel hilfreicher wäre es gewesen, wenn die Täter nicht zu Tätern geworden wären. Die Verantwortung dafür lastet aber den Tätern an, nicht den Opfern. Weder den direkten Missbrauchsopfern, noch denen, die durch die Lügen, Beschwichtigungen im Vorfeld, und das Schweigen der Täter getäuscht wurden.

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.174

20.01.2020 18:30
#242 Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Snooker
Noch viel hilfreicher wäre es gewesen, wenn die Täter nicht zu Tätern geworden wären.

Ah. Und was gedenken die Zeugen Jehovas - oder auch nur du persönlich -, dass potenzielle Täter in Zukunft nicht zu Tätern werden? Hatten wir da oben vor ein paar Tagen schon diskutiert. Aber eine befriedigende Antwort steht noch aus.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Athon Offline




Beiträge: 3.696

20.01.2020 19:43
#243 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

@SnookerRI

Zitat von Snooker #241
Noch viel hilfreicher wäre es gewesen, wenn die Täter nicht zu Tätern geworden wären. Die Verantwortung dafür lastet aber den Tätern an, nicht den Opfern.


Das siehst Du natürlich richtig, Snooker. Allerdings fehlen in der Liste der Veantwortlichen noch diejenigen, die die Täter nicht an ihren Taten hindern bzw. nicht gehindert haben.

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

20.01.2020 21:51
#244 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #242
[quote="Snooker"]Noch viel hilfreicher wäre es gewesen, wenn die Täter nicht zu Tätern geworden wären. [/quote]Ah. Und was gedenken die Zeugen Jehovas - oder auch nur du persönlich -, dass potenzielle Täter in Zukunft nicht zu Tätern werden? Hatten wir da oben vor ein paar Tagen schon diskutiert. Aber eine befriedigende Antwort steht noch aus.
Ah. Und was gedenken die Zeugen Jehovas - oder auch nur du persönlich -, dass potenzielle Täter in Zukunft nicht zu Tätern werden? Hatten wir da oben vor ein paar Tagen schon diskutiert. Aber eine befriedigende Antwort steht noch aus. [/quote] Die befriedigende Antwort für dich lautet natürlich: Die Zeugen Jehovas werden aufgelöst. Aber mal ernsthaft: Was, an dem was wir diesbezüglich schon besprochen haben, ist dir denn noch nicht befriedigend?

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

20.01.2020 21:59
#245 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Athon im Beitrag #243
Das siehst Du natürlich richtig, Snooker. Allerdings fehlen in der Liste der Veantwortlichen noch diejenigen, die die Täter nicht an ihren Taten hindern bzw. nicht gehindert haben.

Das sehe ich anders. Jeder Täter ist für seine Taten selbst verantwortlich. Kein Täter kann die Verantwortung auf irgendjemanden mit abwälzen, und als Begründung nennen, dass derjenige ihn ja nicht aufgehalten habe. Siehst du dich auf der Liste der Verantwortlichen weil du diverse Straftaten in Berlin nicht verhindert hast?

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

20.01.2020 22:02
#246 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

Edit: Beitrag #244 ... Korrektur der Formation

Zitat von Gysi im Beitrag #242
Ah. Und was gedenken die Zeugen Jehovas - oder auch nur du persönlich -, dass potenzielle Täter in Zukunft nicht zu Tätern werden? Hatten wir da oben vor ein paar Tagen schon diskutiert. Aber eine befriedigende Antwort steht noch aus.
Die befriedigende Antwort für dich lautet natürlich: Die Zeugen Jehovas werden aufgelöst. Aber mal ernsthaft: Was, an dem was wir diesbezüglich schon besprochen haben, ist dir denn noch nicht befriedigend?

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.174

21.01.2020 10:50
#247  Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Snooker
Was, an dem was wir diesbezüglich schon besprochen haben, ist dir denn noch nicht befriedigend?

Wir müssen unsere Kommunikation im Hinblick auf unsere Beziehungen zu Kindern und zur Sexualität sensibilisieren! Du machtest nicht den Eindruck, dass du auch nur irgendetwas in der Kommunikation (unter deinen Glaubensbrüdern und -schwestern) für verbesserungswürdig hältst. Dann wird auch alles hübsch so weitergehen wie bisher. Nicht reden, nichts hören und nichts sehn.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Athon Offline




Beiträge: 3.696

21.01.2020 11:38
#248 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

@SnookerRI

Zitat von Snooker #245
Das sehe ich anders. Jeder Täter ist für seine Taten selbst verantwortlich. Kein Täter kann die Verantwortung auf irgendjemanden mit abwälzen, und als Begründung nennen, dass derjenige ihn ja nicht aufgehalten habe. Siehst du dich auf der Liste der Verantwortlichen weil du diverse Straftaten in Berlin nicht verhindert hast?


Snooker, Du gerätst langsam aber sicher von der Rolle. Ein solcher Vergleich ist dermaßen absurd, dass ich mich mit einer sachlich fundierten Antwort nur lächerlich machen würde. Und einer, der das hier tut, ist genug...

Du kannst doch nicht so naiv sein und hier zwei unterschiedliche Straftaten nicht erkennen: Die Missbräuche müssen die Täter selbst verantworten, und die, die davon wussten ihre Entscheidung, den Täter nicht bei den Behörden anzuzeigen. Du bist in Deiner Motivation, Deinem Verein nichts Unredliches nachsagen zu lassen, so verblendet, dass Du offenbar die in Australien bestehende gesetzliche Verpflichtung, Straftaten anzuzeigen, bewusst ausklammerst. Jedenfalls habe ich nicht feststellen können, dass Du diese Tatsache bei Deinen Aussagen berücksichtigst.

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

21.01.2020 17:51
#249 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #247
Wir müssen unsere Kommunikation im Hinblick auf unsere Beziehungen zu Kindern und zur Sexualität sensibilisieren! Du machtest nicht den Eindruck, dass du auch nur irgendetwas in der Kommunikation (unter deinen Glaubensbrüdern und -schwestern) für verbesserungswürdig hältst. Dann wird auch alles hübsch so weitergehen wie bisher. Nicht reden, nichts hören und nichts sehn.
Soso... Auf welche meine Aussagen bezieht sich denn dein Eindruck? Oder beziehst du dich wieder auf die Schlüsse, die du auf der Grundlage deines Bildes in deinem Kopf gezogen hast?

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

21.01.2020 17:55
#250 RE: Zur Analyse der Werte Antworten

Zitat von Athon im Beitrag #248
Snooker, Du gerätst langsam aber sicher von der Rolle. Ein solcher Vergleich ist dermaßen absurd, dass ich mich mit einer sachlich fundierten Antwort nur lächerlich machen würde. Und einer, der das hier tut, ist genug...
Das ist wahre Selbstkritik!


Zitat von Athon im Beitrag #248
Du kannst doch nicht so naiv sein und hier zwei unterschiedliche Straftaten nicht erkennen: Die Missbräuche müssen die Täter selbst verantworten, und die, die davon wussten ihre Entscheidung, den Täter nicht bei den Behörden anzuzeigen. Du bist in Deiner Motivation, Deinem Verein nichts Unredliches nachsagen zu lassen, so verblendet, dass Du offenbar die in Australien bestehende gesetzliche Verpflichtung, Straftaten anzuzeigen, bewusst ausklammerst. Jedenfalls habe ich nicht feststellen können, dass Du diese Tatsache bei Deinen Aussagen berücksichtigst.
Wundert es dich, dass du das nicht festgestellt hast? Ich mein, irgendwie musst du mir doch vorwerfen können, verblendet oder naiv zu sein...

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14
«« Religion
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

Neues Forum => Writers Corner Politik-Forum