Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit! Du auch!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 308 mal aufgerufen
 Philosophie und Wissenschaft
Miranda Offline




Beiträge: 206

25.01.2020 21:30
Philosophie Antworten

Was ist eigentlich Philosophie ?


Ich würde mal sagen: nichts richtiges
die Philosophie ist im Grunde unfähig
etwas für Hobbyredner - auf das man verzichten könnte

Philosophie, ist keine Wissenschaft, bzw. kommt eher einer Pseudowissenschaft gleich.
Ich würde der Philosophie ein schlechtes Zeugnis ausstellen.


Ist Jemand anderer Meinung ?

Beschwerde über den Forumsanbieter Xobor

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.886

30.01.2020 14:25
#2 Philosophie Antworten

Philosophie beschäftigt sich mit Werten wie Recht, Ethik, Moral, Selbstwahrnehmung, Existenz, Herkunft, Lebenssinn usw. - Dinge, die man nicht so ohne weiteres naturwissenschaftlich begründet definieren und ableiten kann. Sie drängt aber nach mehr Wissen, und dieses Wissen haben in letzter Zeit die Naturwissenschaften und auch die Soziologie, Psychologie und die Ökonomie (Gesellschaftswissenschaften, Geisteswissenschaft - wie du willst) geliefert. Das kommt dem Interesse der Philosophie durchaus entgegen. Sie ist die einzige Fakultät, die ihrer Abschaffung entgegenstrebt... So wie auch das RELIGIONSFORUM hier seiner Abschaffung entgegenstrebt.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Miranda Offline




Beiträge: 206

02.02.2020 16:21
#3 RE: Philosophie Antworten

Die eigentliche Frage, hast du aber nicht beantwortet

Zitat
Was ist eigentlich Philosophie ?

meine Antwort:

Philosophie = etwas für Hobby-Redner/Denker ; keine bzw. keine richtige Wissenschaft
oder kurz gesagt, eine: Pseudowissenschaft



und was ist deine Antwort ?

Philosophie = ....

Beschwerde über den Forumsanbieter Xobor

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.886

02.02.2020 18:29
#4 Philosophie Antworten

Zitat von Miranda
Philosophie = etwas für Hobby-Redner/Denker ; keine bzw. keine richtige Wissenschaft
oder kurz gesagt, eine: Pseudowissenschaft

Und das ist deiner Meinung nach die korrekte Definition der Philosophie? "Pseudowissenschaft" hin, Pseudowissenschaft her - sie befasst sich mit Themen, die wir nicht so ohne weiteres einer anderen Wissenschaft zuführen können. Ich brauche sie!

Zitat
und was ist deine Antwort ?

Philosophie = ....

Ich habe sie dir in meinem Beitrag #2 schon gegeben. Sie gibt ihre Themeninhalte wieder - in Gegensatz zu dir!

Aber du bist leider so selbstherrlich, nur deine Antwort gelten zu lassen. So nichtssagend, nicht eingehend auf meine Antwort und nur selbstorientiert und unkommunikativ sie auch ist! So wird's schwierig mit einer fruchtbaren Diskussion, Miranda... Wieso bist du nur so generell ablehnend der Philosophie gegenüber? Hast du schlechte Erfahrungen mit ihr gemacht?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Miranda Offline




Beiträge: 206

06.02.2020 15:56
#5 RE: Philosophie Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #4

Ich habe sie dir in meinem Beitrag #2 schon gegeben

Hast du nicht

Zitat

Philosophie = ...................

bitte auf der gepunkteten Linie eintragen

Beschwerde über den Forumsanbieter Xobor

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.886

06.02.2020 17:05
#6 Philosophie Antworten

Philosophie ist ein Fachgebiet, das sich mit Werten wie Recht, Ethik, Moral, Selbstwahrnehmung, Existenz, Herkunft, Lebenssinn usw. Sie beschäftigt sich mit Dingen, die man nicht so ohne weiteres naturwissenschaftlich begründet definieren und ableiten kann. Sie drängt aber nach mehr Wissen, und dieses Wissen haben in letzter Zeit die Naturwissenschaften und auch die Soziologie, Psychologie und die Ökonomie (Gesellschaftswissenschaften, Geisteswissenschaft - wie du willst) geliefert. Das kommt dem Interesse der Philosophie durchaus entgegen. Sie ist die einzige Fakultät, die ihrer Abschaffung entgegenstrebt... So wie auch das RELIGIONSFORUM hier seiner Abschaffung entgegenstrebt.

Philosophie ist die Stammmutter aller Wissenschaften!

So. Jetzt hast du deine Antwort auf "Philosophie ist..."! Sieht die inhaltlich anders aus als in meinem Beitrag unter #2? Warum bist du so korinthenkackerisch? Oder willst du mich nur verarschen?

PS.: Und wenn du diese Antwort wieder ablehnst - was ich ja erwarten kann, dann ist meine Antwort: Setze DEINE Definition hier rein! Aber eine bessere, inhaltliche! Nicht so eine Leerrede wie unter #1... Sind Michael Schmidt-Salomon und Richard David Precht "Hobbyredner"? Oder waren Bertrand Russell, Arthur Schopenhauer, Friedrich Nietzsche, Karl Marx, Hegel, Kant, Spinoza, Russeau, Epikur, Demokrit, Heraklit, Aristoteles und all die anderen welche? Meinst du, dass du mit deinem oben gezeigten mageren und brüchigen Besteck dir deine Anmaßung leisten kannst?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Miranda Offline




Beiträge: 206

06.02.2020 17:54
#7 RE: Philosophie Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #6
Philosophie ist die Stammmutter aller Wissenschaften!

wie du ja weißt gibt es nach meiner Auffassung zwei Arten von Wissenschaft: richtige Wissenschaft & Pseudowissenschaft
Ich weiss jetzt leider nicht was du da unter "Wissenschaft" meinst ?

Philosophie ist die Stammuter aller Pseudowissenschaften. (Falls du das meinst, dann sind wir einer Meinung)

Beschwerde über den Forumsanbieter Xobor

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.886

06.02.2020 18:23
#8  Philosophie Antworten

Zitat von Miranda
Philosophie ist die Stammuter aller Pseudowissenschaften. (Falls du das meinst, dann sind wir einer Meinung)

Nein, aller Wissenschaften! Sag mal, du hast keine Ahnung von Philosophie. Aber du stellst dich hier hin und kanzelst als der King of Kotelett die größten und bedeutendsten Denker aller Zeiten ab? Ist das nun Dummheit oder Selbstbewusstsein? Aber ich kann dir nicht zusprechen, dass deine Antworten, dein Auftreten und die Statements dir auch nur bei irgendeinem Wissenschaftler und ernsthaften Denker auf diesem Planeten Zustimmung hervorbringen würden...

Du hast die Popper-Theorie nicht begriffen und meine Ausführung dazu ebenfalls nicht: Wissenschaften sind Theoriesammlungen. Und wenn die ausreichend verifiziert werden, sind sie im allgemeinen auch anerkannt! Wissenschaft ist der ganze Komplex der Theorienbildung und der Forschung zu deren Verifikationen. Oder zu deren Falsifikation! Du kannst den ganzen Prozess der Forschung und Theorienbildung nicht aus den Wissenschaften rausschmeißen, wenn und weil dir die Theorien zu wenig gesichert sind! Denn im Grunde können sie gar nicht zu 100 % gesichert sein! Wissenschaften bewegen sich immer in einem Werdungsprozess zu den (absoluten) Wahrheiten hin. Aber wir sind nicht in der Lage, sie tatsächlich als solche abzusichern!

Daraus darfst du erkennen, dass deine kindische Unterteilung der Wissenschaften in "richtige Wissenschaften" und "Pseudowissenschaften" der pure Unsinn ist! Wer um Himmels Willen hat dir denn das beigebracht? Oder ist diese Idee auf deinem Mist gewachsen?

Du klebst an deinen Gedanken fest, wie Gottgläubige an ihren Gott festhalten. Als ob du den Stein der Weisen entdeckt hast! Das ist typisch religiös, Herr Atheist... Der wissenschaftlich Denkende räumt immer mögliche Alternativen zu seinem Denken ein und ist gegebenenfalls gerne schnell bereit dazu, seine Ideen und Theorien zu verwerfen, wenn sie zu verwerfen sind! Was den ernsthaften und kompetenten Denker auszeichnet, das sind die Zweifelsbereitschaft und die Bescheidenheit...

Du bist auf dem Holzweg, Miranda, aber sowas von! Sieh das doch endlich ein!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Miranda Offline




Beiträge: 206

20.02.2020 16:45
#9 RE: Philosophie Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag Rechtswissenschaft
Du bist auf dem Holzweg, Miranda, aber sowas von! Sieh das doch endlich ein!


Gysi, Du bist doch der Schlaueste du weißt doch immer alles besser!
dann beantworte mir doch endlich mal:

Zitat
* ob es Gott gibt ?
* was der Sinn des Lebens ist ?

Beschwerde über den Forumsanbieter Xobor

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.886

20.02.2020 16:54
#10 Philosophie Antworten

Zitat von Miranda
Gysi, Du bist doch der Schlaueste du weißt doch immer alles besser!
dann beantworte mir doch endlich mal:
* ob es Gott gibt ?
* was der Sinn des Lebens ist ?

Miranda, du bist leider der Vergesslichste. Denn sonst könntest du dich erinnern, dass ich dir das schön längst berichtet habe!

- Gott gibt es nach meinen Schlussfolgerungen nicht.

- Wir sind sinnlos in das Leben geworfen. Der Sinn des Lebens ergibt sich aus dem Leben selbst. => Das Bedienen der biologisch angelegten Bedürfnisse: Atmen, Trinken, Essen, Lernen, Forschen, Umwelt erkennen, sich selbst erkennen, Soziale Anerkennung.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Miranda Offline




Beiträge: 206

20.02.2020 18:10
#11 RE: Philosophie Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #10
..ich dir das schön längst berichtet habe!

wo war das nochmal?

Zitat
Der Sinn des Lebens ergibt sich aus dem Leben selbst. => Das Bedienen der biologisch angelegten Bedürfnisse: Atmen, Trinken, Essen, Lernen, Forschen, Umwelt erkennen, sich selbst erkennen, Soziale Anerkennung.

Und worin liegt das Ziel von all dem ?

Beschwerde über den Forumsanbieter Xobor

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.886

21.02.2020 09:19
#12 Philosophie Antworten

Zitat von Miranda
Und worin liegt das Ziel von all dem ?

Oh Manno... In der Befriedigung deiner biologisch angelegten Bedürfnisse! Die Biologie (Natur) bestimmt deine Ziele!

Aber durch die Entwicklung unserer Produktivkräfte adaptieren wir die Evolution. Das heißt, wir entwickeln uns durch uns selbst. Die Ziele setzen nun wir. => Automation (weniger Arbeit), Verbesserung unserer Lebensbedingungen => Frieden, Umweltschutz, mehr Bildung, Einsicht, Umsicht, sozialverflechtetes Denken und Handeln, naturverflechtetes Denken und Handeln (also gegen Egoismus) Empathie, Glücklichsein, verbesserte Medizin, Lebensverlängerung, sehr lange Lebensverlängerung usf.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 5.756

14.04.2020 11:53
#13 RE: Philosophie Antworten

Zitat
Ich würde mal sagen: nichts richtiges
die Philosophie ist im Grunde unfähig
etwas für Hobbyredner - auf das man verzichten könnte

Philosophie, ist keine Wissenschaft, bzw. kommt eher einer Pseudowissenschaft gleich.
Ich würde der Philosophie ein schlechtes Zeugnis ausstellen.

Miranda,

... Philosophie zählt, genau wie z.B. die Mathematik oder die Musik, zu den sog. Geisteswissenschaften. Unfähig ist sie keinesfalls, denn mit ihr kann man z.B. Urteile a priori fällen.
Heute wird jedem Philosophiestudenten empfohlen, auch ein naturwissenschaftliches Fach zu belegen. Auf diese Weise erhält er eine Basis, von der aus er "philosophieren" kann.
Philosophie bedeutet im Griechsichen: Liebe zur Weisheit. Diese ist z.B. über die Mthematik nicht zu erlangen. Ein fähiger Mathematiker muss also noch lange nicht ein weiser Mann sein. Dazu gehört eben mehr, als nur mit Zahlen umgehen zu können!

Die Reihe der Philsophen ist inzwischen sehr lang. Ich begann vor vielen Jahren mit den Werken Platons und kam nach und nach bis zu den Denkern der Neuzeit. Das Lesen ihrer Bücher war inspirierend und alles andere als Zeitvergeudung.

Es ist hier ähnlich, wie in der Musik. Spielt man zunächst die Werke anderer Komponisten nach, eröffnet man sich Möglichkeiten, eigene Tonfolgen zu erfinden.

Im Louvre Museum sprach ich vor vielen Jahren einen Kunststudenten an, der vor einem Original saß und es abmalte. Er sagte/erkannte ganz richtig, dass solches Studium der alten Meister die Basis bildet, um irgendwann eigene Bildaufbauten gekonnt auf die Leinwand zu bringen.

Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 5.756

14.04.2020 12:13
#14 RE: Philosophie Antworten

Zitat
Verbesserung unserer Lebensbedingungen => Frieden, Umweltschutz, mehr Bildung, Einsicht, Umsicht, sozialverflechtetes Denken und Handeln, naturverflechtetes Denken und Handeln (also gegen Egoismus) Empathie, Glücklichsein, verbesserte Medizin, Lebensverlängerung, sehr lange Lebensverlängerung usf.

Gysi,

... eine "sehr lange Lebensverlängerung" würde die Population auf Erden zahlenmäßig in die Höhe schießen lassen. Schon jetzt können die Ackerflächen nicht mehr alle Menschen "gesund" ernähren, wie ein Vertreter der food-Industrie offen und ehrlich im TV zugab.
Die meisten sind auf "industrielle Fertigkost" regelrecht angewiesen.

Würde gar ein Wissenschaftler "die Pille des ewigen Lebens" erfinden, führte dies bereits nach 4-5 Generationen zu katastrophalen Versorgungsschwierigkeiten bei der Ernährung der Weltbevölkerung.

Ein "ewiges Leben" im gleichen Körper würde erst sinnvoll, wenn man einen unbewohnten Planeten mit gleichen Lebensbedingungen erreichen könnte. Aber auch dieser würde bald an seine "mathematischen Grenzen" stoßen, wenn es um Aufnahme von Menschen ginge, die sich durchschnittlich 2-3 Kinder pro Familie zulegen.

Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 5.756

14.04.2020 12:28
#15 RE: Philosophie Antworten

Zitat
- Gott gibt es nach meinen Schlussfolgerungen nicht.

- Wir sind sinnlos in das Leben geworfen. Der Sinn des Lebens ergibt sich aus dem Leben selbst. => Das Bedienen der biologisch angelegten Bedürfnisse: Atmen, Trinken, Essen, Lernen, Forschen, Umwelt erkennen, sich selbst erkennen, Soziale Anerkennung.

Gysi,

... wie weit können Deine "Schlussfolgerungen" reichen? Welche Gültigkeit können sie denn schon anmelden?

Würden die Menschen sich "selbst erkennen" wären sie auch schon einen großen Schritt bei der Gotteserkenntnis weitergekommen. Beides ist ja ein "innerer Prozess". Wie man aber sehen kann, sind sie davon noch weit entfernt, leiden in der Mehrzahl an "Selbstentfremdung", sind auf Konsum und Unterhaltung angewiesen.

Die Umwelt ist zwar in Teilen erkannt, wird aber dennoch weiter zerstört. Atmen, Trinken, Essen heben uns leider nicht automatisch auf eine höhere Bewusstseinsstufe, denn solches macht ja bereits jedes Tier.

Gruß von Reklov

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.886

14.04.2020 12:58
#16 Philosophie Antworten

Zitat von Reklov
Atmen, Trinken, Essen heben uns leider nicht automatisch auf eine höhere Bewusstseinsstufe, denn solches macht ja bereits jedes Tier.

Das "höhere Bewusstsein" bedient auch nur das Ziel der Arterhaltung, das jedem anderen Tier ebenso mitgegeben ist! Das hat nichts mit den Lockrufen eines Gottes zu tun, sondern mit dem Auftrag der Natur, deine Art zu erhalten. Und diesem Auftrag hat sie auch den Spezies gegeben, die deine Fressfeinde sind! Inklusive den uns schädlichen Viren. Und auch dieser ewiges Leben spendende Gott ist ein Kind dieses Triebes zur Arterhaltung! Aber kein kluges... Eher eine angstbetäubende und gefügig machende Droge...

Zitat
Würden die Menschen sich "selbst erkennen" wären sie auch schon einen großen Schritt bei der Gotteserkenntnis weitergekommen.

Wir erkennen uns doch immer mehr selbst! Und auch in der Gotteserkenntnis sind wir weitergekommen! => Wir erkennen nämlich, dass die Existenz eines Gottes immer unwahrscheinlicher wird!

Zitat
Würde gar ein Wissenschaftler "die Pille des ewigen Lebens" erfinden, führte dies bereits nach 4-5 Generationen zu katastrophalen Versorgungsschwierigkeiten bei der Ernährung der Weltbevölkerung.

Du schneidest die Probleme an, die wir bekommen werden. Was ist dein Vorschlag? Den medizinischen Fortschritt einstellen? Oder die Straßenverkehrsordnung ändern: Ab 60 darf man bei rot über die Ampel gehen. Und ab 70 muss man.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Naturrecht »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz