Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Seit dem 16. März '21 ist dieses Forum deaktiviert! Ich danke allen bis dato aktiven Mitgliedern und Exmitgliedern für ihre teilweise sehr guten Beiträge und Dialoge, mit denen sie zu dem Erfolg der 16-jährigen Existenz dieses Forums beigetragen haben!

Aber ab nun gibt es dafür ein neues Forum, das WRITERS-CORNER-Politik-Forum, in das ich alle Interessierten herzlich einlade! Link siehe unten.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 46 Antworten
und wurde 1.043 mal aufgerufen
 Philosophie und Wissenschaft
Seiten 1 | 2
Miranda Offline




Beiträge: 206

23.02.2020 17:19
#26 RE: Religionswissenschaft Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #25
Von den wirklichen Naturwissenschaften (Physik, Chemie, Biologie) hast du nämlich keine Ahnung!

Aber Du? schön
dann kannst du mir bestimmt unten stehende Fragen beantworten

Zitat
(Ist Miranda der Beginn des Denkens? =>) in manchen Bereichen eben ja

Jetzt beginnst DU noch zu betrügen! oh Gysi


Zitat
Gibt es Gott ? Glaub nicht.

glauben heißt nichts wissen!

Zitat
Was ist der Sinn, und das Ziel des Lebens ? Zu leben.

Was ist der Sinn, und das Ziel eines Autos ? Antwort: Ein Auto = Schwachsinn
sondern: seine Erledigungen erfüllen zu können (Transport von A nach B), Statussymbol... Arbeitsplätze schaffen ..

Zitat
Wie ist das Leben entstanden ? Durch eine chemische Zufallszusammenführung verschiedener Stoffe in bestimmten Aggregatzuständen.

Dann führe mir das bitte mal vor! anhand eines ähnlichen Gegenstandes (z.B. eines Kuchens)
oder nenne mir ein Ereignis, das sich tatsächlich auf diese Weise zugetragen hat.

Zitat
Was ist ein Schwarzes Loch ? Hohe Materiekonzentration.

stimmt kann man so stehen lassen

Zitat
Wie ist die Materie aufgebaut ? Atom auf Atom.

stimmt
Und wie sieht ein Atom aus ?

Und erkläre mir mal: Bei einer Explosion (Chemie)
was geht da vorsich, warum stößt sich da auf einmal alles ab? (und zuvor nicht)

und:
z.B. im Winter, ein feuchtes beschlagenes Fenster - gefriert
Es bilden sich: Eisblumen - wie kommt das zustande?

Beschwerde über den Forumsanbieter Xobor

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.177

23.02.2020 17:34
#27  Religionswissenschaft Antworten

Zitat von Miranda
Aber Du?

Und alle zwölfjahrigen Schüler in den Realschulen und Gymnasien, die auch!

Zitat
glauben heißt nichts wissen!

Woher soll ich wissen, dass es Gott nicht gibt?

Zitat
Dann führe mir das bitte mal vor! anhand eines ähnlichen Gegenstandes (z.B. eines Kuchens)
oder nenne mir ein Ereignis, das sich tatsächlich auf diese Weise zugetragen hat.

Wir WISSEN es doch (noch) nicht! Ich habe hier meine MEINUNG vorgetragen, nach Ockhams Rasiermesser seziert! (Jetzt müsste man wissen, wer Ockham ist. Aber wenn man die Philosophie so brüsk ablehnt...)

Zitat
Und erkläre mir mal: Bei einer Explosion (Chemie)
was geht da vorsich, warum stößt sich da auf einmal alles ab? (und zuvor nicht)

und:
z.B. im Winter, ein feuchtes beschlagenes Fenster - gefriert
Es bilden sich: Eisblumen - wie kommt das zustande?

Na, einen Grund wird es schon dafür geben. Muttu mal Bernhard Hoecker fragen. Der weiß sowas.
Aber erkläre mir mal, warum du dauernd so doofe Fragen stellst?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Miranda Offline




Beiträge: 206

23.02.2020 20:51
#28 RE: Religionswissenschaft Antworten

Oh Gysi, siehst du wie du dir Selbst widersprichst

du Eumel

Beschwerde über den Forumsanbieter Xobor

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.177

24.02.2020 08:21
#29  Religionswissenschaft Antworten

Zitat von Miranda
Oh Gysi, siehst du wie du dir Selbst widersprichst

du Eumel

Nein, sehe ich nicht. Wo? Deine Antworten sind argumentationsleer und - wie immer - auffallend knapp. Hat auch seine Vorteile. Braucht man sich mit dem Unsinn nicht so lange aufzuhalten. Es ist zudem so, dass du meine Antworten offenbar nur erfassen kannst, wenn die ebenso knapp sind. Am besten nur ein bis drei Worte lang... (siehe #26)

Du forderst manchmal auch eine knappe Ja- oder Nein-Antwort an. Diesen Minimalismus brauchst du. Aber die Realität ist so facettenreich, dass sie sich nicht in diesen Ein-Dimensionalismus zwängen lässt! "Die Grenzen in Natur und Gesellschaft sind nicht scharf zu ziehen!", sagte Lenin. Aber trotzdem ist dieser Satz wahr.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Miranda Offline




Beiträge: 206

24.02.2020 16:40
#30 RE: Religionswissenschaft Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #29
Nein, sehe ich nicht.

Weil du es nicht sehen willst

Zitat
Wo?

hier im Thema, braucht man nur lesen

Zitat
Du forderst manchmal auch eine knappe Ja- oder Nein-Antwort an. Diesen Minimalismus brauchst du. Aber die Realität ist so facettenreich, dass sie sich nicht in diesen Ein-Dimensionalismus zwängen lässt! "Die Grenzen in Natur und Gesellschaft sind nicht scharf zu ziehen!", sagte Lenin

Ja die Realität ist facettenreich..
(und: Lenin, war Politiker - ist er dein Vorbild? meines ist er nicht)

Z.B. die Mathematik, ist auch facettenreich
Wenn man sie aber in den Grundlagen untersucht, stellt man fest dass sie nur auf zwei Fakoren aufbaut
nämlich: 1 & 0
und auf diesen beiden Faktoren, die ganze Mathematik aufgebaut ist.

So ist es auch in den anderen Bereichen, z.B. in Lebenskunde (das ebenso wie Mathematik eine Naturwissenschaft ist)
Es ist daher nicht nötig lange Interpretationen.. in einer Antwort zu geben, sondern kurz sachlich und treffend.


Aber bei Betrügern Pseudowissenschaftler (dazu gehören auch: Philosophen) ist das eben ein Problem
da sie ein Gewirr und ein Antwortvolumen brauchen, um ihre Ungereimtheiten/Fehler zu vertuschen.

___________________________________
und:
Du hast richtig erkannt
Ein Gewirr und ein (unnötig)großes Antwortvolumen,
macht mir bei der Beantwortung richtig viel Arbeit
und DA lohnt manchmal eine Beantwortung nicht

Beschwerde über den Forumsanbieter Xobor

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.177

24.02.2020 17:22
#31 Religionswissenschaft Antworten

Zitat von Miranda
hier im Thema, braucht man nur lesen

Da steht nichts. Und dass du genauere Hinweise auslässt, hat seinen triftigen Grund.

Zitat
(und: Lenin, war Politiker - ist er dein Vorbild?

Nein. Aber er war belesen und schlau.

Zitat
Aber bei Betrügern Pseudowissenschaftler (dazu gehören auch: Philosophen) ist das eben ein Problem da sie ein Gewirr und ein Antwortvolumen brauchen, um ihre Ungereimtheiten/Fehler zu vertuschen.

Hinter aufgeplusterter Gelehrsamkeit kann man seine Leerargumente auch gut verstecken, das ist wohl wahr. Da sind mir verständlich formulierte Argumente lieber.

Aber du kannst nicht jeden Philosophen als Lügner hinstellen! Da du keine Ahnung von Philosophie hat, musst du doch wohl zugeben, dich mit solch scharfem Vorwurf eines dreisten Vorurteils zu bedienen!

Und du kannst auch nicht jedes Argument auf 1 oder 0 herunterbrechen.
- Erkläre mir doch mal die Schwerkraft so.
- Oder den Magnetismus.
- Die Sympathie (Liebe) und die Antipathie (Hass).
- Den Unterschied zwischen Jagd- und Fluchttieren. Usf.

Du kannst jede ZAHL aus einem Dezimalsystem in ein Dualsystem umschreiben, das geht! Aber so nicht die ganze Welt erklären - das geht nicht!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Miranda Offline




Beiträge: 206

25.02.2020 16:58
#32 RE: Religionswissenschaft Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #31
Da du keine Ahnung von Philosophie hat, musst du doch wohl zugeben

ich hab genug Ahnung von Philosophie (ausreichend genug).
Soll ichs dir erklären

Zitat
Und du kannst auch nicht jedes Argument auf 1 oder 0 herunterbrechen.
- Erkläre mir doch mal die Schwerkraft so.
- Oder den Magnetismus.
- Die Sympathie (Liebe) und die Antipathie (Hass).
- Den Unterschied zwischen Jagd- und Fluchttieren. Usf.

das kann man alles (oder ziemlich alles) naturwissenschaftlich erklären.

Zitat
Aber so nicht die ganze Welt erklären - das geht nicht!

klar, mit Mathematik kann man nicht die ganze Welt erklären
da gehört schon etwas mehr dazu.
Mathematik ist auch nur eine der 6 Hauptnaturwissenschaften
- nimmt man aber alle, kann man damit das ganze Universum erklären.

Beschwerde über den Forumsanbieter Xobor

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.177

26.02.2020 09:37
#33 Religionswissenschaft Antworten

Zitat von Miranda
ich hab genug Ahnung von Philosophie (ausreichend genug).
Soll ichs dir erklären

Wenn du damit deine mir mittlereile bekannte Behauptung, Philosophie sei nichtnutze Pseudowissenschaft begründest - dann bitte ich darum!

Zitat
das kann man alles (oder ziemlich alles) naturwissenschaftlich erklären.

Dann tue es doch!

Alles kann mit den Ziffern 0 und 1 erklärt werden, indem_______________

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Miranda Offline




Beiträge: 206

26.02.2020 17:25
#34 RE: Religionswissenschaft Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #33
Wenn du damit deine mir mittlereile bekannte Behauptung, Philosophie sei nichtnutze Pseudowissenschaft begründest - dann bitte ich darum!

Also hier die Begründung wieso Philosophie eine Pseudowissenschaft ist:

Da sie zum Großteil mit Meinungen arbeitet (anstelle von: Tatsachen).
Sind weitere Erklärungen erforderlich ?

Zitat
Dann tue es doch!

Gysi, erst mal bist Du dran.
Hattest eine große Klappe was du nicht alles wüßtest usw., und dann so eine miese Antwort # 27
hole das nach. Dann sprechen wir weiter

Zitat
Alles kann mit den Ziffern 0 und 1 erklärt werden, indem_______________

nein garnicht alles, das gilt nur für die: Mathematik

Beschwerde über den Forumsanbieter Xobor

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.177

26.02.2020 17:50
#35 Religionswissenschaft Antworten

Zitat von Miranda
Also hier die Begründung wieso Philosophie eine Pseudowissenschaft ist:

Da sie zum Großteil mit Meinungen arbeitet (anstelle von: Tatsachen).
Sind weitere Erklärungen erforderlich ?

Es sind weitere Erklärungen erforderlich. Denn Philosophie arbeitet mit glasklarer Logik! Die Parameter sind oft hinterfragungswürdig, Aber das sind sie in anderen Wissenschaften auch, Auch in den Naturwissenschaften.

Dis Philosophie hat uns zu der Erkenntnis unserer Wahrnehmungsgrenzen (die Dinge an sich) und zu der Wissenschaftstheorie Carl Poppers. (Belege sind nie ein totaler Beweis! Auch der lässt sich theoretisch noch widerlegen.)

Zitat
hole das nach. Dann sprechen wir weiter

Sag mal, wer redet sich denn hier den Mund fuselig? Du oder ich? Du diktierst mir gar nichts! Alle User fordern von dir, dass du deine Großspurigkeit mit ARGUMENTEN unterfütterst! Wir argumentieren ja. Aber die Argumente, die wir dir liefern, passen dir nicht! Dann musst eben DU mit DEINEN kommen! Ist doch logisch, oder nicht?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Miranda Offline




Beiträge: 206

26.02.2020 20:53
#36 RE: Religionswissenschaft Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #35
Denn Philosophie arbeitet mit glasklarer Logik!

Das ist wieder eine deiner klassischen Lügen.

Zitat
...mit ARGUMENTEN unterfütterst!

was nützt eine Unterfütterung, wenn Du sie nicht verstehst ?
(um das zu verstehen, muss nämlich der Denkapparat der zu verstehenden Person intakt sein, - was bei dir nicht der Fall ist)

Beschwerde über den Forumsanbieter Xobor

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.177

27.02.2020 09:09
#37  Religionswissenschaft Antworten

Zitat von Miranda
Das ist wieder eine deiner klassischen Lügen.

Dann BELEGE mir das doch!

Zitat
was nützt eine Unterfütterung, wenn Du sie nicht verstehst ?
(um das zu verstehen, muss nämlich der Denkapparat der zu verstehenden Person intakt sein, - was bei dir nicht der Fall ist)

Also, "die zu verstehende Person" - die bist ja in diesem Fall DU! Denn ich soll dich ja verstehen! Und dein "Denkapparat ist nicht intakt"? Soviel Einsichtsfähigkeit habe ich dir nicht zugetraut, das muss ich schon sagen, chapeau!

Wenn du aber mich als den Blödbratz meinen solltest, hättest du "die zu verstehen sollende Person" (also dich soll ich ja verstehen!) sagen müssen. Deutsche Grammatik sollte man eben auch halbwegs können, wenn man sich verständlich ausdrücken will...

Aber lass mal, Miranda: Es hat für uns zwei wirklich keinen Sinn, miteinander über solche Themen wie die Religions-, Rechts- und Naturwissenschaften zu diskutieren.
Es hat allenfalls einen comedyhaften Unterhaltungswert. Daher: Spaß macht es irgendwie trotzdem...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 6.078

28.02.2020 21:18
#38 RE: Religionswissenschaft Antworten

Zitat
Wir Atheisten gehen davon aus, dass das Universum, die Galaxis Milchstraße, das Sonnensystem, die Erde und das Leben auf ihr nicht zielgerichtet entstanden sind. Sondern durch die langen, langen Bewegungsprozesse unter den Bedingungen der Naturgesetze irgendwann per Zufall.

Gysi,

... nun solches würde einem denkenden Beobachter gleichkommen, dessen menschliche Einsichten nicht weit genug gehen, - gehen können. Wir alle sind von Zeitgrenzen/Zeitfenstern eingeengt.
Anders gesagt: Wir können die Herkunft eines Herrenhemdes nur bis zum Hamburger Hafen zurückverfolgen. Bereits das Schiff, welches es angeliefert hat, ist uns unbekannt. Vom Herkunftsland und von der Näherin des Hemdes besitzen wir überhaupt keine Kenntnisse, obwohl wir die Machart und den Hemdenstoff genauestens bestimmen/anlysieren können.

Gruß von Reklov

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.177

29.02.2020 09:20
#39 Religionswissenschaft Antworten

Zitat von Reklov
Wir können die Herkunft eines Herrenhemdes nur bis zum Hamburger Hafen zurückverfolgen. Bereits das Schiff, welches es angeliefert hat, ist uns unbekannt.

Vielleicht war's ja auch kein Schiff, sondern der Heilige Geist. Oder? Man darf mit Wahrscheinlichkeiten arbeiten. Aber wir wissen ja, dass du das lieber mit Unwahrscheinlichkeiten tust.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 6.078

29.02.2020 12:24
#40 RE: Religionswissenschaft Antworten

Zitat
Man darf mit Wahrscheinlichkeiten arbeiten. Aber wir wissen ja, dass du das lieber mit Unwahrscheinlichkeiten tust.

Gysi,

... nun, - was uns Menschen als Wahrheit näher scheint = wahrscheinlich.
Was uns "unwahr" anmutet, bezeichnen wir = unwahrscheinlich.

Wer aber wollte und könnte hierzu schon tiefer bohren, ist doch mit diesen Sprachvarianten recht wenig über den Ur-Grund auszusagen. Auch nicht mit den Mitteln unserer Logik!

Unsere Logik kann z.B. nicht mal im Ansatz sagen, warum es all die Erscheinungen, wie z.B. auch den "winzigen" Coronavirus, gibt!?!?

Gruß von Reklov

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.177

29.02.2020 12:35
#41 Religionswissenschaft Antworten

Zitat von Reklov
... nun, - was uns Menschen als Wahrheit näher scheint = wahrscheinlich.
Was uns "unwahr" anmutet, bezeichnen wir = unwahrscheinlich.

Es hat mehr als nur mit "scheinen" zu tun - also einem Bauchgefühl, einer Pi-mal-Daumen-Spekulation. Du willst ja Gott retten. Für mich ist die Einsicht, dass Gott immer da schwand, wo Erkenntnis hinkam, ein gewichtiges Argument dafür, dass sich das möglicherweise auch nicht ändern wird! Gott ist eine menschliche Erfindung! Eine Notlösung Unwissender, um ein geschlossenes Weltbild zu haben.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Athon Offline




Beiträge: 3.698

29.02.2020 17:06
#42 RE: Religionswissenschaft Antworten

@Reklov

Zitat von Reklov #40
Unsere Logik kann z.B. nicht mal im Ansatz sagen, warum es all die Erscheinungen, wie z.B. auch den "winzigen" Coronavirus, gibt!?!?


Ach, wir haben eine Logik? Die Logik gehört niemandem, Reklov. Sie wird "nur" genutzt. Und auch COVID-19 wird einen logisch nachvollziehbaren Grund haben...

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

Reklov Offline




Beiträge: 6.078

01.03.2020 10:10
#43 RE: Religionswissenschaft Antworten

Zitat
Für mich ist die Einsicht, dass Gott immer da schwand, wo Erkenntnis hinkam, ein gewichtiges Argument dafür, dass sich das möglicherweise auch nicht ändern wird! Gott ist eine menschliche Erfindung! Eine Notlösung Unwissender, um ein geschlossenes Weltbild zu haben.

Gysi,

... wo Erkenntnis hinkam, schwand "Gott" keinesfalls, denn die menschlichen "Erkenntnisse" beziehen sich stets nur auf materielle Erscheinungen, welche "bedingt" sind. Das WARUM und WIE konnte hier und da deutlich erkannt werden - das WOHER bleibt bisher allerdings ein Geheimnis.
Mit dem Begriff "Gott" konnte auch kein geschlossenes Weltbild gewonnen werden, allenfalls wurde dies von Leuten versucht, welche "Gott" für ihre Geschäfte und Vorteile einzuspannen verstehen.

Der Begriff "Gott" ist eine menschliche Wortformel, welche auf das uns Umspannende zielt. Zwar eine sprachliche "Notlösung", die aber auch von sog. "Wissenden" verwendet wird.

Dem Menschen werden, sofern er überleben kann, auch weiteste Raumexpeditionen nichts Ergiebigeres über "Gott" vermitteln können, denn das Transzendente ist nur in seinen vielfältigen materiellen Spiegelungen zu "erfahren". - Diese bieten uns aber unüberschaubare Aufforderungen und Aufgaben an.
Langweilig kann es also für keinen Erdenbürger werden, sofern er interessiert bleibt.

Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 6.078

01.03.2020 10:15
#44 RE: Religionswissenschaft Antworten

Zitat
Ach, wir haben eine Logik? Die Logik gehört niemandem, Reklov. Sie wird "nur" genutzt. Und auch COVID-19 wird einen logisch nachvollziehbaren Grund haben...

Athon,

... alles ist "bedingt", soweit unsere Erkenntnisse bisher reichen. Die Kette der Bedingungen kann allerdings nicht "ewig" zurückgehen. Sie muss irgendwann auf eine "unbedingte" Notwendigkeit stoßen.
Es sei denn, einer favorisiert den Standpunkt, ALLES sei schon stets da gewesen.

Gruß von Reklov

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.177

01.03.2020 10:25
#45 Religionswissenschaft Antworten

Zitat von Reklov
Dem Menschen werden, sofern er überleben kann, auch weiteste Raumexpeditionen nichts Ergiebigeres über "Gott" vermitteln können, denn das Transzendente ist nur in seinen vielfältigen materiellen Spiegelungen zu "erfahren". - Diese bieten uns aber unüberschaubare Aufforderungen und Aufgaben an.

Die Erkenntnis hat stets unser Gottesbild verschoben. Vom Sonnen-, Regen- und Bienengott bis hin zu dem monotheistischen Gott des Rechtes und der Moral. Und dem Schöpfergott. Mit dem (letzteren) kannst du dich noch auf der sicheren Seite unserer Unkenntnis verbünden...

Dann verschwende dein Leben mal weiter für die große Suche nach der goldenen Nadel im Heuhaufen, dem Gott im Urgrund, der Transzendenz, in der eigenen Seele und Erfahrung. Irgendwo muss er doch sein!... Kommt dir nie ein Zweifel auf, dass deine Arbeit vergeblich ist? Weil du an falscher Stelle suchst? Weil du die falsche "Sache" suchst? Weil da nichts ist?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Athon Offline




Beiträge: 3.698

01.03.2020 12:23
#46 RE: Religionswissenschaft Antworten

@Reklov

Zitat von Reklov #44
... alles ist "bedingt", soweit unsere Erkenntnisse bisher reichen. Die Kette der Bedingungen kann allerdings nicht "ewig" zurückgehen. Sie muss irgendwann auf eine "unbedingte" Notwendigkeit stoßen.
Es sei denn, einer favorisiert den Standpunkt, ALLES sei schon stets da gewesen.


Richtig, Reklov. Und was genau spräche nun gegen einen solchen Standpunkt? Vielleicht die "Schwierigkeit", sich dann von der Vorstellung eines ewig exitierenden "Wesens" lösen zu müssen? Na und...??

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

Reklov Offline




Beiträge: 6.078

01.03.2020 21:44
#47 RE: Religionswissenschaft Antworten

Zitat
Und was genau spräche nun gegen einen solchen Standpunkt? Vielleicht die "Schwierigkeit", sich dann von der Vorstellung eines ewig exitierenden "Wesens" lösen zu müssen? Na und...??

Athon,

... dagegen spricht z.B., dass ein Planet, wie wir ihn bewohnen, nicht schon "stets da gewesen sein kann". Unser Planet ist eine Schöpfung auf Zeit und ich sehe ihn nicht als "Zufall" an. Er konnte nur entstehen, weil bestimmte "Bedingungen" aufeinander trafen. Diese Bedingungen alleine würden aber im besten Falle lediglich physikalische/biologische Prozesse in Gang bringen.
Unser Bewusstsein und unsere Seelenlandschaften sind aber noch mal ein ganz anderes Thema/Gebiet.

Sich von der Vorstellung eines ewig exitierenden Wesens zu lösen, kann nur einer, der nie eine Verbindung zu ihm aufgebaut und deswegen auch keinerlei persönliche "Erfahrungen" damit gemacht hat (machen konnte).

Erfahrung ist jedoch durch nichts zu ersetzen, kann auch nicht 1:1 vermittelt werden.
Ebenso verhält es sich mit dem Bewusstsein. Es ist weder übertragbar, noch kann man es kopieren.

Gruß von Reklov

Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

Neues Forum => Writers Corner Politik-Forum