Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 281 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Miranda Offline




Beiträge: 206

26.01.2020 18:37
Atheismus Antworten

Es gibt verschiedene Atheisten ! das heißt: nicht alle sind gleich


in der Regel sind Atheisten auch Gläubige, da sie auch nichts wirklich wissen. (Was schlecht ist !)



Der wirkliche Unterschied, liegt zwischen: Gläubigen und Wissenden
bzw. zwischen: Wissenden und Nichtwissenden


_______________________________________
Ich bin Atheist! aber ich muss sagen unter den Atheisten gibt es auch Idioten...

Beschwerde über den Forumsanbieter Xobor

Athon Offline




Beiträge: 3.620

26.01.2020 18:53
#2 RE: Atheismus Antworten

@Miranda

Zitat
Der wirkliche Unterschied, liegt zwischen: Gläubigen und Wissenden bzw. zwischen: Wissenden und Nichtwissenden


Und wer sind nun die Wissenden und wer die Nichtwissenden...?

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

Miranda Offline




Beiträge: 206

26.01.2020 20:01
#3 RE: Atheismus Antworten

Zitat von Athon im Beitrag #2

Und wer sind nun die Wissenden und wer die Nichtwissenden...?

Gibt es Gott ja/nein?
Wie ist das Leben entstanden?
........


Beantworte mal die Fragen
dann wird sich das herausstellen

Beschwerde über den Forumsanbieter Xobor

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.097

27.01.2020 09:54
#4  Atheismus Antworten

Zitat von Miranda
Der wirkliche Unterschied, liegt zwischen: Gläubigen und Wissenden
bzw. zwischen: Wissenden und Nichtwissenden

Na, der Unterschied ist aber sehr theoretisch konstruiert! Gibt es so Wissende, die nicht glauben? Man glaubt Dinge, die man zu wissen begehrt, aber nicht weiß.

Aber zwischen dem wissenschaftlich "Gläubigen" und dem religiös Gläubigen gibt es den entgegengesetzten Unterschied -> durch das Verhältnis zum Zweifel! Ein wissenschaftlich Denkender bezeichnet sich selbst als wissend, wenn er sein Wissen mit Beweisen belegen kann. Wenn nur Wahrscheinlichkeiten, aber keine hundertprozentigen Beweise da sind, glaubt er an seine Theorie. Das heißt, zum reziprok entgegengesetzten Teil bezweifelt er sie auch! Der wissenschaftlich Denkende kann Glaube und Zweifel nicht trennen. Und das ist bei den (meisten) religiös Gläubigen anders! Der Glaube ist denen die Weisung zu Gott und der Zweifel vom Teufel! Sie verbieten sich diesen Zweifel nach Möglichkeit.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 5.976

28.01.2020 13:56
#5 RE: Atheismus Antworten

Zitat
Gibt es Gott ja/nein?
Wie ist das Leben entstanden?
........
Beantworte mal die Fragen
dann wird sich das herausstellen

Miranda,

... könnte einer diese Fragen beantworten - wäre dieses Forum ja völlig überflüssig!
Uns bleibt also nur das Suchen über die Kommunikation.

Gruß von Reklov

Miranda Offline




Beiträge: 206

28.01.2020 20:08
#6 RE: Atheismus Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #4

Gibt es so Wissende, die nicht glauben? Man glaubt Dinge, die man..


Vom >glauben< kann ich nur abraten! (glauben ist schädlich, - kann ich gerne erklären)

Beschwerde über den Forumsanbieter Xobor

Miranda Offline




Beiträge: 206

28.01.2020 20:14
#7 RE: Atheismus Antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #5


... könnte einer diese Fragen beantworten - wäre dieses Forum ja völlig überflüssig!


Ich sage ja dass Religion überflüssig ist
(dafür gibts die Wissenschaft)

Beschwerde über den Forumsanbieter Xobor

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.097

29.01.2020 09:24
#8 Atheismus Antworten

Zitat von Miranda
Vom >glauben< kann ich nur abraten!

Ja, dann rate mal, warum ich den Beitrag #4 geschrieben habe? Damit du ihn aufnimmst und nicht ignorierst!

Zitat
(glauben ist schädlich, - kann ich gerne erklären)

Ja, dann mache das doch! Aber nachdem du bittesehr #4 gelesen hast...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 5.976

29.01.2020 12:30
#9 RE: Atheismus Antworten

Zitat
Ich sage ja dass Religion überflüssig ist
(dafür gibts die Wissenschaft)

Miranda,

... Religionen sind stets an Dogmen gebunden. - Die "Gottesfrage an sich" bleibt davon unberührt.
Wissenschaft war/ist, wie alles im Leben, 2-seitig, also Fluch und Segen zugleich. Medizinische Kenntnisse haben den Menschen viel Leid erspart, jedoch nicht den Tod besiegen können. Die "Welt der Viren" zeigt(e) uns z.B. stets ihre eigene "Überlebensmethode".

Auch der technische Fortschritt hat sich als Helfer und Zerstörer zugleich erwiesen.
So wie es "scheint", ist der Weg des Menschen auf Erden noch lange nicht als "erfolgreich" zu bezeichnen.

Gruß von Reklov

Miranda Offline




Beiträge: 206

29.01.2020 16:37
#10 RE: Atheismus Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #8

nachdem du bittesehr #4 gelesen hast...

das hatte ich gelesen! (aber nichts so sehr relevantes darin gesehen)

Beschwerde über den Forumsanbieter Xobor

Miranda Offline




Beiträge: 206

29.01.2020 17:02
#11 RE: Atheismus Antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #9

Wissenschaft war/ist, wie alles im Leben, 2-seitig, also Fluch und Segen zugleich.

Also ich kann am Wissen nichts negatives feststellen! (außer den: Missbrauch von Wissen)

Zitat
jedoch nicht den Tod besiegen können.

Wieso, soll man das können?

Beschwerde über den Forumsanbieter Xobor

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.097

29.01.2020 18:20
#12  Atheismus Antworten

Zitat von Miranda
das hatte ich gelesen! (aber nichts so sehr relevantes darin gesehen)

Glaube ist nicht gleich Glaube. Der unwissenheitserzwungene Glaube (an Wahrscheinlichkeiten, Spekulationen) ist nicht gleich dem religiösen Glauben (der irgendwie als Über-Wissen verstanden wird).

Wenn das für dich "nicht relevant" ist, können wir die Diskussion gleich einpacken...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 5.976

30.01.2020 12:51
#13 RE: Atheismus Antworten

Zitat
Glaube ist nicht gleich Glaube. Der unwissenheitserzwungene Glaube (an Wahrscheinlichkeiten, Spekulationen) ist nicht gleich dem religiösen Glauben (der irgendwie als Über-Wissen verstanden wird).

Gysi,

... der an zweiter Stelle genannte Glaube spielt auch im philosophischen Denken eine tragende Rolle, denn keine Denker, der in der Welt etwas "gelten" wollte/will, konnte/kann sich an diesem THEMA vorbeischlängeln. Auf die eine oder andere Weise war/ist dazu also Stellung zu nehmen.

Auch namhafte Naturwissenschaftler gaben hierzu ihre persönliche Meinung ab.

Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 5.976

30.01.2020 12:57
#14 RE: Atheismus Antworten

Zitat
Also ich kann am Wissen nichts negatives feststellen! (außer den: Missbrauch von Wissen)

Miranda,

... richtig, - es war/ist der Missbrauch, welcher den Fluch des Wissens ausmacht. Eine Seite des Fluches ist z.B. der Machtmissbrauch, welcher durch Wissensvorsprung erreicht werden kann.

Gruß von Reklov

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

Neues Forum => Writers Corner Politik-Forum



Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz