Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um Samuel Paty


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 46 Antworten
und wurde 912 mal aufgerufen
 Philosophie und Wissenschaft
Seiten 1 | 2
Miranda Offline




Beiträge: 206

21.02.2020 19:38
#26 RE: Naturrecht Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #22
Also für den blind wuchernden Turbo-Kapitalismus!

Du hast nicht mal den ganzen Satz gelesen

Zitat
Also, ich würde deine Gesellschaftstheorie auf einer Skala von 0 (schlecht) - 10 (sehr gut) mit NULL bewerten. Aber nur, wenn Wertungen unter Null nicht erlaubt sind...

das ist die Wertung eines Pseudowissenschaftlers
wohlgemerkt (das kratzt mich nicht besonders!)
Ich soll dich ernst nehmen? wenn du wissenschaftlich etwas drauf hättest dann würde ich das
aber dein logisches Denkvermögen ist so mies, dass du nicht einmal 1 simples Wort definieren kannst

Beschwerde über den Forumsanbieter Xobor

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.950

22.02.2020 10:05
#27 Naturrecht Antworten

Zitat von Reklov
... kann man so nicht sagen, denn reiche Leute haben soviel auf der Kante, dass sie mühelos bis ins hohe Alter sorglos und luxuriös leben können.

Reichtum ist nicht gleich Freiheit. Als "Kapitalist" stehst du immer unter dem Kostensenkungsdruck, zu dem die Konkurrenz dich zwingt. Du musst die Löhne senken und die Absatzmärkte woanders suchen. Du bist zum Schweinsein und Imperialismus getrieben! Wenn der Markt ungesteuert ist, also "frei". "Freiheit der Kapitalisten" würde ich das nicht nennen...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.950

22.02.2020 10:28
#28  Naturrecht Antworten

Zitat von Miranda
das ist die Wertung eines Pseudowissenschaftlers
wohlgemerkt (das kratzt mich nicht besonders!)

Nimm die Wissenschaftstheorie Carl Poppers an. Denn nur so wirst du begreifen

- was Wissenschaften sind,
- dass deine Unterscheidung zwischen Pseudowissenschaften und Wissenschaften Kappes ist!,
- wie begrenzt unsere Erkenntnisfähigkeit ist, also dass
- deine "Entdeckungen" von absoluter persönlicher Freiheit
und der Vollkommenheit des Rechtes unausgegorene, küchenphilosophische, metaphysische Träumereien sind!

Aber diese Einsicht wirst du nicht annehmen. Du hast da eine Fabuleske in deinem Hirn geboren, und deine überdehnte Eitelkeit lässt es nicht zu, sie als dummes Zeug zu überwinden!

Ich habe dir ja an anderer Stelle schon mal gesagt, dass ich deinen Mut zum eigenständigen Denken gut finde! Du bist genuin und kreativ! Aber deine EITELKEIT, deine UNFÄHIGKEIT ZUR SELBSTKRITIK verkehrt diese Vorteile ins wuchtige Gegenteil!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 5.812

22.02.2020 12:44
#29 RE: Naturrecht Antworten

Zitat
Reichtum ist nicht gleich Freiheit. Als "Kapitalist" stehst du immer unter dem Kostensenkungsdruck, zu dem die Konkurrenz dich zwingt. Du musst die Löhne senken und die Absatzmärkte woanders suchen. Du bist zum Schweinsein und Imperialismus getrieben! Wenn der Markt ungesteuert ist, also "frei". "Freiheit der Kapitalisten" würde ich das nicht nennen...

Gysi,

... es gibt viele Reiche, die einfach von ihrem erarbeiteten oder vererbten Vermögen die letzten Jahrzehnte sorglos, ohne Stress leben können. Manche führen solch ein Leben schon von Geburt an. Bereits in meiner Familie gab es dazu 2 Beispiele.
Wie ich lesen konnte, lebte z.B. der Komponist des Film-Themas DER DRITTE MANN ein Leben lang sehr gut.
George Harrison bekam z.B. an die 300.000 Pfund im Jahr nur an Tantiemen, weil seine Lieder in unzähligen Radiosendern liefen.

Gruß von Reklov

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.950

22.02.2020 15:50
#30  Naturrecht Antworten

Zitat von Reklov
George Harrison bekam z.B. an die 300.000 Pfund im Jahr nur an Tantiemen, weil seine Lieder in unzähligen Radiosendern liefen.

Reichtum macht nicht glücklich aber auch nicht unglücklich. Und einen erfolgreichen Künstler will ich auch nicht mit dem klassischen Industriekapitän unter notorischem Erfolgsdruck vergleichen. Aber kann ein Musiker glücklich sein, der so einen Scheiß wie "My sweet Lord" verzapfen musste? (Nicht so ernst gemeint... )

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 5.812

25.02.2020 13:25
#31 RE: Naturrecht Antworten

Zitat
Reichtum macht nicht glücklich aber auch nicht unglücklich. Und einen erfolgreichen Künstler will ich auch nicht mit dem klassischen Industriekapitän unter notorischem Erfolgsdruck vergleichen.

Gysi,

... Steve Lukather, brillanter Gitarrist der populären US-Band TOTO, erwähnte, dass die Bosse von Columbia Records ständig Druck auf die Band ausübten. Das ging soweit, dass sie drohten: "Wenn eure nächste LP kein Erfolg wird, dann war's das mit uns."

Zum Glück lieferten dann die super Musiker von TOTO die Welt-Hits ROSANNA und AFRICA ab, welche hohe Gewinne erzielten und bis heute immer wieder im Radio gespielt werden.

Zitat
Aber kann ein Musiker glücklich sein, der so einen Scheiß wie "My sweet Lord" verzapfen musste? (Nicht so ernst gemeint... )

G.Harrison war ein "spiritueller" Mensch. Das, was Du (nicht so ernst) als "Scheiß" bezeichnest, war ihm ein echtes Anliegen. Wie bekannt, war er ja auch ein Anhänger der >Hare Krishna Bewegung< und transzendentale Meditation war ihm nicht fremd. Er war es auch, der den indischen Sitar-Spieler, Ravi Shankar, zu Benefiz-Konzerten für Bangladesh und zu Studio-Aufnahmen der BEATLES einlud. - Zu hören auf dem Titel: NORWEGIAN WOOD.

Das aber sind nun mal Dinge, von denen Du gänzlich abgeschnitten, nie berührt worden bist. Deine Ausbildung lag auf der praktischen "Kaufmannsebene".

Deswegen ist es Dir auch nicht möglich, die Solos von G.Harrison (z.B. bei WHILE MY GUITAR GENTLY WEEPS) zu analysieren, was deren Melodiebögen und rhythmische Takt-Aufteilung angeht, - weil man hierzu eben eine spezielle Ausbildung durchlaufen muss.

Ob aber G.Harrison ein "glücklicher Mensch" war, könnte nur er selbst beantworten. Leider, und das ist eine medizin. Tatsache, starb er an den Folgen der unzähligen Zigaretten, die er bereits als junger Unbekannter in Liverpool täglich zu rauchen begann. Er gestand dies auch ein, als sein Freund und Musik-Kollege, Paul Mc Cartney ihn in seinem feudalen Landhaus vor London besuchte, wo er im Bett liegend das Ende erwartete.

Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 5.812

25.02.2020 13:37
#32 RE: Naturrecht Antworten

Zitat
Reichtum macht nicht glücklich aber auch nicht unglücklich.

Gysi,

... es gibt durchaus glückliche Reiche, die sorglos leben, dies auch bewusst genießen - und es gibt solche, die in zerrissenen privaten Verhältnissen leben, auch Suizid begehen - entweder aus seelischen Gründen oder plötzlich eintretenden finanziellen Nöten (z.B. Konkurs).
Der STERN veröffentlichte mal Lebenswege von Lotto-Königen. Nur etwa die Hälfte davon verstand es, den unerwarteten Gewinn sinnvoll und segensreich einzusetzen. Andere verjubelten die gewonnenen Moneten in wenigen Jahren, landeten dann im Alkohol und in der Armut.

Gruß von Reklov

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.950

25.02.2020 15:52
#33  Naturrecht Antworten

Zitat von Reklov
... es gibt durchaus glückliche Reiche, die sorglos leben, dies auch bewusst genießen - und es gibt solche, die in zerrissenen privaten Verhältnissen leben, auch Suizid begehen

Die kapitalistischen Handlungsstrukturen schaffen auch für Kapitalisten keinen Spielraum zur Authentizität und zum Glücklichsein. Dass ein Leben auch von was anderem abhängig ist, steht auf einem anderen Blatt (=> kritisches Denkvermögen, sozialistische Freunde, schlechte Erfahrungen mit dem egoistischen Papa usf. Oder eine richtig super Erziehung! Und man lebt glücklich aber ahnungs- und hilflos gegenüber einer irgendwie unrichgtigen Welt. Dich haben die negativen Grundausrichtungen nicht gestreift. Sowas soll's ja auch geben.)

Und Norwegian Wood wurde nicht mit Ravi Shankar eingespielt (eingeflogen nach London, kutschiert ins Abbey Road Studio...), sondern mit George! Hatten wir doch schon mal erörtert. Warum bist du nur so bockig? Du weißt mehr über die Musik, viel mehr als ich! Aber eben nicht alles. Ich habe 20 Biografien über die Beatles oder John Lennon gelesen, mindestens. Also bitte...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

seneca Offline

religiöser Atheist


Beiträge: 703

13.03.2020 23:49
#34 RE: Naturrecht Antworten

Zitat
Recht = wenn es richtig ist
richtig = wenn (bei einer Sache) das Positive das Negative überwiegt

seneca: etwas kann richtig oder falsch sein. Es ist eine Frage der Bewertung.
Zitat
Gerechtigkeit = wenn es richtig ist, und ein Gleichgewicht (zwischen: geben & nehmen) vorhanden ist
meinetwegen

Recht hat mit Regeln und Normen zu tun, die zu einem Verhalten (Handlung oder Unterlassung) verpflichten. Diese Regeln kommen nicht aus per se aus der Natur.

Zitat Das RECHT kommt aus der NATUR!
ist falsch. Man könnte höchstens sagen, das Recht ist letztlich in der Natur des Menschen als zoon politikon begründet.

Der Begriff NATURRECHT bezeichnet etwas ganz Anderes als Miranda zu meinen scheint. Mit Naturrecht sind universelle (allgemein anerkannte) übergesetzliche Rechtsgrundsätze gemeint. Z.B. die Menschenrechte, die allen Menschen aufgrund ihres Menschseins (ihrer Natur) zustehen. Auch gewisse Grundsätze des Völkerrechts gelten als Naturrecht. Die "Natur" in Naturrecht ist metaphysisch und nicht naturwissenschaftlich zu verstehen. Thomas von Aquin sprach vom göttlichen Recht und die Stoiker bezogen sich auf den Logos (Vernunft) als höchste Rechtsquelle.
Zu Naturrecht guckst du hier: https://www.helles-koepfchen.de/artikel/3363.html

Übrigens Sitte und Moral, also Verhaltensregeln, sind natürlich auch eine Art von Rechts- oder Normquelle. Die Römer unterschieden zwischen ius (mz. iura), Recht und fas, göttliches Recht (nefas est : es ist nicht erlaubt), sowie mos (mz. mores), Sitte. Ganz wichtig bei den Römern waren die mores maiorum, die Sitten der Vorfahren, auf welche sie sich oft beriefen. Dies im Umgang mit Menschen innerhalb und ausserhalb des Familienverbandes im Leben als auch beim Tod.

__________________________________________________
RELIGION IST HEILBAR! (Buch von J. Hochstrasser, Ex-Priester) Die einzige Entschuldigung Gottes ist, dass er nicht existiert (Stendhal).
Denken ist eine Anstrengung; Glaube ein Komfort (Ludwig Marcuse).
Philosophie ist, über die Welt und das Leben der Menschen nachzudenken (Schopenhauer).
Ich würde nur an einen Gott glauben, der zu tanzen verstünde (Nietzsche, Zarathustra).

Reklov Offline




Beiträge: 5.812

14.03.2020 13:43
#35 RE: Naturrecht Antworten

Zitat
Du weißt mehr über die Musik, viel mehr als ich! Aber eben nicht alles. Ich habe 20 Biografien über die Beatles oder John Lennon gelesen, mindestens. Also bitte...

Gysi,

... habe mich in der Erinnerung vertan! George bekam lediglich Sitar-Lektionen von Ravi Shankar und setzte den "Sound" des indischen Saiteninstrumentes bei Beatles-Aufnahmen ein.

Gruß von Reklov

Miranda Offline




Beiträge: 206

18.03.2020 16:56
#36 RE: Naturrecht Antworten

Zitat von seneca im Beitrag #34
Es ist eine Frage der Bewertung.

Dann ist meine Frage: Wie ist deine Bewertungstechnik ?

Zitat
Recht hat mit Regeln und Normen zu tun

Ich denke dass du da Recht mit Legalität verwechselst!

Zitat
Zitat Das RECHT kommt aus der NATUR!
ist falsch.

Woher bitte soll es dann kommen ? (wenn nicht aus der Natur)

Zitat
Zu Naturrecht guckst du hier: https://www.helles-koepfchen.de/artikel/3363.html

Naja was soll man davon halten
Frag mal dein "Helles Köpchen": Was ist Naturphysik ?
Dann können wir hier weiter sprechen.



Und erkläre mir bitte mal was ein >religiöser Atheist< ist?!

Beschwerde über den Forumsanbieter Xobor

Miranda Offline




Beiträge: 206

18.03.2020 17:26
#37 RE: Naturrecht Antworten

Zitat von seneca im Beitrag #34
RELIGION IST HEILBAR!

Mit WAS heilbar ?

Zitat
Das Leben ist eine mißliche Sache

Was ist dann Keine mißliche Sache ?

Zitat
Ich würde nur an einen Gott glauben, der zu tanzen verstünde.

Schwachsinn

Beschwerde über den Forumsanbieter Xobor

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.950

18.03.2020 17:33
#38 Naturrecht Antworten

Zitat von Miranda
Schwachsinn

Poesie und Ironie sind eben nicht dein Ding.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 5.812

19.03.2020 13:36
#39 RE: Naturrecht Antworten

Zitat
Und erkläre mir bitte mal was ein >religiöser Atheist< ist?!

Miranda,

... aus meiner Sicht ist das ein Mensch, der zwar die Dogmen der Weltreligionen nicht annehmen kann/will, aber dennoch den Gedanken "an den ersten Beweger" auf seine Weise verfolgt, ihn aus Vernunftgründen auch nicht völlig vom Tisch fegt. Das Problem ist dabei u.a. unsere begrenzte Sprache und ihre Begrifflichkeit.

Es heißt ja nicht ohne Grund: "Spricht der Mensch, so beginnt er zu irren."

Gruß von Reklov

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.950

19.03.2020 15:30
#40 Naturrecht Antworten

@Seneca

Zitat von Reklov
(zu Senecas Bezeichnung als "religiöser Atheist") ... aus meiner Sicht ist das ein Mensch, der zwar die Dogmen der Weltreligionen nicht annehmen kann/will, aber dennoch den Gedanken "an den ersten Beweger" auf seine Weise verfolgt,

Na, jetzt bin ich aber auf Senecas Antwort gespannt...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Miranda Offline




Beiträge: 206

19.03.2020 21:53
#41 RE: Naturrecht Antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #39
..aus meiner Sicht ist das ein Mensch, der zwar die Dogmen der Weltreligionen nicht annehmen kann/will, aber dennoch den Gedanken "an den ersten Beweger" auf seine Weise verfolgt, ihn aus Vernunftgründen auch nicht völlig vom Tisch fegt. Das Problem ist dabei u.a. unsere begrenzte Sprache und ihre Begrifflichkeit.
Es heißt ja nicht ohne Grund: "Spricht der Mensch, so beginnt er zu irren."

naja?
ich hätte gerne dass das seneca beantwortet

Beschwerde über den Forumsanbieter Xobor

Miranda Offline




Beiträge: 206

27.03.2020 01:31
#42 RE: Naturrecht Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #38
Poesie und Ironie sind eben nicht dein Ding

ja weil es die Wahrheit in den Dreck zieht

Beschwerde über den Forumsanbieter Xobor

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.950

27.03.2020 08:37
#43 Naturrecht Antworten

Zitat von Miranda
ja weil es die Wahrheit in den Dreck zieht

Poesie und Ironie sind nicht nur "nicht dein Ding", sondern du verstehst nicht mal ihre Wirkungs- und Aussagekraft!

Definiere mal: Wahrheit! (Wahrheit ist.....)
Definiere mal: Poesie! (Poesie ist.....)
Definiere mal: Ironie! (Ironie ist.....)

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Miranda Offline




Beiträge: 206

28.03.2020 03:48
#44 RE: Naturrecht Antworten

Wahrheit = die Identität des Tatsächlichen


______________________

Poesie
Ironie

= etwas, das die richtige Wissenschaft nicht braucht
die Pseudowissenschaft eventuell braucht
oder aus niederem Beweggrund benötigt wird (Hobby...)

Beschwerde über den Forumsanbieter Xobor

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.950

28.03.2020 09:21
#45 Naturrecht Antworten

Zitat von Miranda
Wahrheit = die Identität des Tatsächlichen

Richtig - wow!

Zitat
Poesie
Ironie

= etwas, das die richtige Wissenschaft nicht braucht
die Pseudowissenschaft eventuell braucht
oder aus niederem Beweggrund benötigt wird (Hobby...)

Na, ob damit die Tätigkeit unserer Comedians wie Oliver Welcke, Oliver Pocher, Carolin Kebekus, Dieter Nuhr und so weiter

und unserer Dichter wie Johann Wolfgang von Goethe, Heinrich Heine, Bertolt Brecht usw. korrekt beschrieben und verstanden sind?

Wissenschaft braucht keine Ironie und Poesie. Aber ein fühlender, leidens- und mitleidensfähiger Mensch kann mit denen sehr wohl was anfangen...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

seneca Offline

religiöser Atheist


Beiträge: 703

02.04.2020 15:00
#46 RE: Naturrecht Antworten

Nochmals zum Naturrecht gemäss Miranda
Er sagte doch sinngemäss:
Das Naturrecht kommt von der Natur, weil es Naturrecht heisst, und spinnt noch etwas hinterher.
Ein Bischof im MA hat gesagt. der Mensch heisst lat. homo, weil er aus Erde (Humus) gemacht ist.
Hahaha!!!, homerisches Gelächter zu diesen "scharfsinnigen" Überlegungen.

Miranda hat in mein Profil geschaut und die Selbstbezeichnung von mir "religiöser Atheist" gefunden. Reklov hat quasi für mich geantwortet ... und liegt daneben.


Zitat von Reklov im Beitrag #39
Zitat Und erkläre mir bitte mal was ein >religiöser Atheist< ist?!
Miranda,... aus meiner Sicht ist das ein Mensch, der zwar die Dogmen der Weltreligionen nicht annehmen kann/will, aber dennoch den Gedanken "an den ersten Beweger" auf seine Weise verfolgt, ihn aus Vernunftgründen auch nicht völlig vom Tisch fegt. Das Problem ist dabei u.a. unsere begrenzte Sprache und ihre Begrifflichkeit.Es heißt ja nicht ohne Grund: "Spricht der Mensch, so beginnt er zu irren."Gruß von Reklov


Die Bezeichnung "religiöser Atheist" habe ich vor 10 Jahren gewählt, weil ich obwohl philosophischer Atheist, manchmal immer noch religiöse Anwandlungen habe oder hatte. Es werden immer weniger, je mehr ich studiere und mich informiere. Bin immer noch zahlendes Mitglied der Evang. Kirche aus Sentimentalität, da mein Onkel Pfarrer war und meine Kinder getauft hat, oder aus Faulheit auszutreten. Gehe selten in die Kirche (nur wenn ein Konzert ist), da ich das Wort vom Kranken-Gott (Nietzsche) und Wohlfühl-Jesus immer weniger ertrage. Ich würde mich als Kultur-Christ bezeichnen, weil wir 2000 Jahre Propaganda nicht ganz ablegen können.

Als Philosoph nehme ich die Dogmen der Weltreligionen interessiert zu Kenntnis, wobei ich die monotheistischen Erklärungsversuche als nicht überzeugend ablehne. Mehr interessieren mich der Buddhismus und der Hinduismus (gew. Strömungen) wie die Samkia-Philosophie oder eben die kritische Philosophie, nicht die verkappte Theologie eines Hügels.

Ich glaube ganz klar nicht an einen ersten Beweger, an ein menschenähnlich gedachtes Über-Wesen, an einen Uhrmacher-Gott. Das ist plattes Wunschdenken von Kausalitätsjunkies. D'Holbach (System der Natur, von dem ich bei blog.de - gibt's nicht mehr - jedes Kapitel des 1. naturphilosophischen Teils abgehandelt habe - ich suche einen Verleger für meine "gesammelten Werke") und Schopenhauer haben mich von der monotheistischen Krankheit, sprich Wirr-Lehre befreit. Nach Schopenhauer, ist Religion die Metaphysik für das Volk. Der Mensch braucht als animal metaphysicum irgend eine spirituelle Überzeugung, die ich durchaus habe. Und diese Überzeugung habe ich in vielen Posts dargelegt.
Ganz interessanter Satz von Reklov:
Das Problem ist dabei u.a. unsere begrenzte Sprache und ihre Begrifflichkeit. Es heißt ja nicht ohne Grund: "Spricht der Mensch, so beginnt er zu irren." - Wer sagt das?

Zur Sprache sagt der Strukturalismus etwas Interessantes:
Die Sprache ist nicht etwas, das gegeben ist, und dessen sich der Mensch bedient, und die halt in sich unvollkommen ist. Es verhält sich anders: der Mensch ist definiert und wird limitiert durch seine persönliche Fähigkeit, sich der Sprache und Begriffe zu bedienen, denn jeder seiner Gedanke fasst er durch die Sprache. Und diese Gedanken sind z.T. sehr verquer (Bsp. Leander).

Ich hatte keine Ahnung, was Strukturalismus ist. Ich habe das von Walther Ziegler in seinem YouTube Video über den franz. Philosophen Michel Fouceault (ziemlich am Ende des Referats). Von Ziegler gibt es auch neu ein unterhaltsames Referat über Schopenhauer (in 60 Minuten) auf YouTube, wo er dessen Philosophie gut erklärt.

__________________________________________________
RELIGION IST HEILBAR! (Buch von J. Hochstrasser, Ex-Priester) Die einzige Entschuldigung Gottes ist, dass er nicht existiert (Stendhal).
Denken ist eine Anstrengung; Glaube ein Komfort (Ludwig Marcuse).
Philosophie ist, über die Welt und das Leben der Menschen nachzudenken (Schopenhauer).
Ich würde nur an einen Gott glauben, der zu tanzen verstünde (Nietzsche, Zarathustra).

Miranda Offline




Beiträge: 206

08.04.2020 00:19
#47 RE: Naturrecht Antworten

Zitat von seneca im Beitrag #46
Nochmals zum Naturrecht gemäss Miranda
Er sagte doch sinngemäss:
Das Naturrecht kommt von der Natur, weil es Naturrecht heisst, und spinnt noch etwas hinterher

Bitte mit Zitat belegen. und kein eigenes Blabla

Zitat
Die Bezeichnung "religiöser Atheist" habe ich vor 10 Jahren gewählt

und wohl nichtviel dabei gedacht!
Siehst Du nicht dass das ein Widerspruch ist


Beschwerde über den Forumsanbieter Xobor

Seiten 1 | 2
«« Philosophie
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz