Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 658 Antworten
und wurde 7.272 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 27
Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.161

17.03.2020 12:14
#151 Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Zitat von Leander
Mein Buch könnte viele heilen und vom Mörderischsein-Wollen abbringen.

Dazu müssten die Gläubigen - die Moslems wie die Christen - erst von deiner Theorie überzeugt sein! Wie aber willst du in einen Glauben Verfallene von dir überzeugen?

Also, ich halte dein Zeugs schon mal für eine unwissenschaftlich aufgearbeitete Verschwörungstheorie!

Da sind schon ganz andere unterwegs gewesen, die wirklich Profundes und Wahres schrieben (wie Hamed Abdel Samad zum Islam, Franz Bugglé zum Christentum) - es erreicht die Gläubigen nicht, und sie ändern sich dadurch nicht! Religiösen Glauben kannst du nichtmal durch Wahrheit erschüttern! Wahrheit toppt nicht den Glauben. Es ist eher so, dass der Glaube die Wahrheit toppt! Jedenfalls kurzfristig. Eine Hinwendung zu Realität und Humanismus, weg vom friedensunfähigen, demokratie- und wissenschaftsfeindlichen Glauben, ist eine Angelegenheit langfristiger Breitenbildung - und ganz bestimmt nicht die Lektüre deines 32-seitigen Zauberbüchleins!

Vermessenheit ist ein Zeichen von Ahnungslosigkeit. Oder Dummheit. Du kannst dir aussuchen, was zu dir passt.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Leander ( gelöscht )
Beiträge:

17.03.2020 12:27
#152 RE: Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Der Retter dieser Welt vor dem Matthäusevangelium zu sein, das ist schon was.
Es hätte uns den Kommunismus vermieden, der einzg auf Marxens verallgemeinender Ablehnung des Matthäusevangeliums entstanden ist Statt zu differenzieren und zu Lukas, Markus, Johannes und Jakobus JA zu sagen, hat er diese in den Matthäustopf gedrückt und statt die Maturaarbeit zu benennen: "Ths unification under Christ without the Natthews Gospel.." ...verwarf er alles - auch alles Echte - des Jeschuaitentums."

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.161

17.03.2020 13:06
#153 Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Zitat von Leander
Es hätte uns den Kommunismus vermieden, der einzg auf Marxens verallgemeinender Ablehnung des Matthäusevangeliums entstanden ist.

Schön, wenn man keine Ahnung hat und dann noch stolz darauf ist. Das Kommunistische Manifest begründet die Entscheidung von Marx und Engels für eine proletarische Revolution und (leider) gegen den demokratischen Weg. Und so sind auch im 20. Jahrhundert die realkommunistischen Staaten entstanden. Hat aber nichts mit Matthäus zu tun. Wie kann man nur so abgedreht reden? Und Lukas und die anderen zwei wären auch keine Antwort auf die gesellschaftlichen Probleme gewesen, die uns die Industrielle Revolution damals im 19. Jahrhundert bescherte!

Ach ja - Lukas: Aus dem ist doch diese Hasszeile von Jesus gegen die Familien seiner Jünger. Hab ich dir gemailt. Warum bekomme ich denn keine Antwort darauf?

Zitat
Der Retter dieser Welt vor dem Matthäusevangelium zu sein, das ist schon was.

Wo wohnst du? In einer geschlossenen Abteilung einer Nervenheilanstalt? "Religion macht krank!", lautet eine These von Religionskritikern. "Religion ist das Opium des Volkes!", schrieb Karl Marx. Einer der beiden Sätze scheint auch auf dich zuzutreffen, Leander...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Leander ( gelöscht )
Beiträge:

17.03.2020 16:57
#154 RE: Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Ich bringe die Antwort auf das Jeschua-Zitat bei Lukas. Wir sollten uns hassen weil wir ins Fleisch geworfen worden sind.... denn das hat (fast) bei allen mit Sünde zu tun - bis auf die eine Ausnahme: Jeschua.

Genau das ist auch der Ausgangspunkt des Arianischen Streits. Arius: Das was im Matthäusevangelium geschrieben steht kann nicht von Jeschua sei - denn es verlockt zu sündigen.
Das hatte auch Mohammed erkannt.

Und mehr schreibe ich dir nicht, weil aus irgendwelchen mir unbekannten Gründen weigerst du dich zwischen TESTEN/ERPROBEN oder VERSUCHUNG zu unterscheiden.

Deswegen würdest du auch mein erstes Buch hassen..... "Das Pro Phonem ein Schriftzeichen Prinzip". Du hasst nämlich die Vernunft des Menschen, die begänne damit auch deine Schuld vor dem Ewigen einzugestehen.


Marx - der gemeinsam mit Matthäus auch die Wahrheit verdammen wollte und der sich von seinem Sohn mit "Du lieber Teufel" anschreiben liess hat beide Töchter durch Suizid verloren.

Leander ( gelöscht )
Beiträge:

17.03.2020 17:10
#155 RE: Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

1353 Zugriffe auf diese Websites in wenigen Tagen. Das Thema erreicht doch welche … also.

Darunter sind sicher viele, die hier die große Chance sehen dem Islam friedlich beikommen zu können, weil es der Respekt gebietet Mohammeds Glaubensumschwung aus den Verlängerungen des Matthäusevangelium zu ehren …. immerhin hat er dafür sein Leben aufgegeben und sich den Kriegstreibern preisgegeben.

Ich frage dich: Achtest du seinen Risikoeingang für die Liebe zu Maria ?

Siehe Sure 49.


Es sind die Verschwörer die den anti-christlichen Schlagschatten in die etwa 1400 Jährige Verlängerung getrieben haben. Wäre Mohammed nicht ermordet worden hätte eine arabisch-ägyptische Blütezeit beginnen können....

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

17.03.2020 17:58
#156 RE: Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Zitat von Leander im Beitrag #141
#137

Snooker RI: Seltsam: Der Mord an Jeschua am Kreuz ist also kein Zeugnis des Hasses von Römern gegen dessen Vater ????????????????

Wie Gysi es schon ganz treffend sagte: Nein! Jeschua ist aufgrund des Drucks der jüdischen Oberpriester und Schriftgelehrten hingerichtet worden.

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

17.03.2020 17:59
#157 RE: Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Zitat von Leander im Beitrag #142
#137 SnookerRI… und du nennst das ein "NICHTS"....????



Jou!!!!

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.161

17.03.2020 18:15
#158 Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Zitat von Leander
1353 Zugriffe auf diese Websites in wenigen Tagen. Das Thema erreicht doch welche … also.

Über tausend jeden Tag! Aber an dir liegt das nicht...

Zitat
Darunter sind sicher viele, die hier die große Chance sehen dem Islam friedlich beikommen zu können,

Wir kämen ihm friedlich bei, indem beide Seiten - Muslime und Nichtmuslime - das Problen einer offenen Streitkultur unterwürfen - so wie es sich für eine meinungsfreiheitliche Demokratie gehört!

Ich wiederhole nochmals für dich, dass sich für deine Verschwörungstheorie nicht viele interessieren werden!

Zitat
Ich frage dich: Achtest du seinen Risikoeingang für die Liebe zu Maria ?

Mohammeds Verhältnis zum anderen Geschlecht finde ich übel und nicht vorbildhaft! Ich denke da nur an Aisha, die er im Alter von 6 heiratete, aber in seinem unendlichen Respekt vor ihr erst im Alter von 9 deflorierte... Er selber war da schon über 50...

Zitat
Wir sollten uns hassen weil wir ins Fleisch geworfen worden sind.... denn das hat (fast) bei allen mit Sünde zu tun - bis auf die eine Ausnahme: Jeschua.

Was ist denn das: "ins Fleisch geworfen"? Meinst du die Erbsünde? Diese religiöse Theorie hat uns so viel Leid angetan! Ich bin selbstredend nicht ihr Fan!

Zitat
Du hasst nämlich die Vernunft des Menschen,

Aber nein - ich liebe sie! Nur deine Fakes und die Abgewandtheit vom Weltlichen, die Hingewandtheit zu religiösen Horrorformaten, die die Menschen nur unnötig schlecht machen und quälen - die liebe ich nicht!!

Zitat
und der sich von seinem Sohn mit "Du lieber Teufel" anschreiben liess hat beide Töchter durch Suizid verloren.

Na, davon weiß ich aber nichts. Marx hatte 7 Kinder mit Jenny, seiner Frau. Und eines mit der Helene Demuth, seiner Haushälterin. Die Jungs erreichten alle das Erwachsenenalter nicht. Die Kindersterblichkeit war damals sehr hoch. Wie die Mädels später starben, weiß ich nicht. Aber von Selbstmorden habe ich nichts gelesen oder gehört! Und wenn ein Kind seinen Vater mit "du lieber Teufel" anschreibt, zeugt das doch wohl von einer liebevollen, antiautoritären Erziehung, die damals eher unüblich und gerade deshalb fortschrittlich und hoch erfreulich war.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

17.03.2020 18:28
#159 RE: Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Zitat von Gysi im Beitrag #144
Wenn ich mich einklinken darf: Antwort: Nein! Pontius Pilatus hat Jesus kreuzigen lassen, weil er wegen ihm um politische Unruhen fürchtete, die die römische Besatzungsmacht hätten kosten können! An seine Göttlichkeit glaubte er doch gar nicht! An die glaubte damals niemand, außer seinen Jüngern - wenn überhaupt! (Das mit seiner Vergöttlichung kam alles später!)

Und zwar auf dem nizäischen Konzil 325 u.Z., bei dem der Beschluss gefasst wurde, Jesus (Sohn) sei wesensgleich mit Gott, dem Vater!


Zitat von Gysi im Beitrag #144
Als Jesus vor Gericht ihm noch sagte, dass sein "Reich (das er anstrebt) nicht von dieser Welt" sei, hielt Pilatus ihn noch für einen (für ihn) harmlosen jüdischen Eiferer, und er wollte ihn schon ohne Urteil gehen lassen!

Exakt. Insgesamt wurde Jesus 5 Mal für unschuldig im Sinne der Anklage, erklärt!

Zitat von Gysi im Beitrag #144
Aber dann musste etwas geschehen sein, wovon die Bibel nicht berichtet! Denn zum Schluss ist er eben doch zum Tode verurteilt und - jetzt kommt's - mit der INRI-Tafel am Kreuz verhöhnt worden! INRI: Jesus von Nazaret - König der Juden! Warum denn das? Pilatus musste während des Prozesses eben doch zu Ohren gekommen sein, dass Jesus (auch) eine weltliche Herrschaft anstrebte! Um DIE ging es Pontius Pilatus, und nur deswegen ist Jesus ans Kreuz genagelt worden!


Die Oberpriester stellten Jesus fälschlicherweise als weltlich orientierten Revolutionär dar. Sie wussten, dass das die einzige Möglichkeit war, von Pilatus das Todesurteil zu bekommen, denn dem römischen Reich waren die innerjüdischen Streitigkeiten völlig gleichgültig. Sie mussten es zu einem Politikum für Pilatus machen. Pilatus wusste, dass die Anklage falsch war, aber er stand mit dem Rücken zur Wand: Die Oberpriester geiferten: "Wenn du diesen Mann freilässt, bist du kein Freund Cäsars. Jeder, der sich selbst zum König macht, stellt sich gegen Cäsar." Zu diesem Zeitpunkt wusste Pilatus bereits, dass Jesus kein weltliches Königtum anstrebte. Er wusste aber auch um die Macht der Oberpriester, die das Volk gegen Jesus aufzuwiegeln vermochten, und die imstande waren, das gleiche auch gegen Pilatus in die Wege zu leiten. Und das wäre für Pilatus, der ohnehin schon in der Kritik stand, nun wirklich keine Verbesserung seiner persönlichen Situation gewesen. (Näheres dazu siehe Kap. 18, 19 Johannesevangelium, das ist also auch was für Leander )

Die Inschrift INRI war der Faustschlag des Pilatus gegen die Oberpriester, die eine solche Botschaft geradezu verhindern wollten, weswegen sie ihn noch unter Druck setzen wollten, Änderungen vorzunehmen. Darauf ließ sich Pilatus dann aber nicht mehr ein. Auch das er den Leichnam Jesu dem Joseph von Arimathia für ein ordentliches Begräbnis überlies, geschah gegen den Willen der Oberpriester.

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.161

17.03.2020 18:42
#160  Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Zitat von Snooker
Pilatus wusste, dass die Anklage falsch war, aber er stand mit dem Rücken zur Wand: Die Oberpriester geiferten: "Wenn du diesen Mann freilässt, bist du kein Freund Cäsars.

Die Pharisäer waren Pilatus nicht übergeordnet, und sie hatten nicht die Macht, ihn wegen Illoyalität mit dem Cäsar Roms (Augustus) unter Druck zu setzen! Ist doch absurd! Ich gehe davon aus, dass sie Pilatus von dem weltlichen Ehrgeiz des Tempelrandalierers ehrlich überzeugten! Und ich gehe davon aus, dass Jesus auch die Macht wollte! Die friedlichen Predigten reichten ihm irgendwann nicht mehr aus!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.325

17.03.2020 19:12
#161 RE: Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Zitat von Gysi im Beitrag #160

Zitat von Snooker
Pilatus wusste, dass die Anklage falsch war, aber er stand mit dem Rücken zur Wand: Die Oberpriester geiferten: "Wenn du diesen Mann freilässt, bist du kein Freund Cäsars.
Die Pharisäer waren Pilatus nicht übergeordnet, und sie hatten nicht die Macht, ihn wegen Illoyalität mit dem Cäsar Roms (Augustus) unter Druck zu setzen! Ist doch absurd! Ich gege davon aus, dass sie Pilatus von dem weltlichen Ehrgeiz des Tempelrandalieres ehrlich überzeugten! Und ich gehe davon aus, dass Jesus auch die Macht wollte! Die friedlichen Predigten reichten ihm irgendwann nicht mehr aus!


Ich habe diesen Einwand erwartet...

Dann wollen wir mal schauen, warum Pilatus wenig später abgesetzt wurde: Josephus berichtet, dass Pilatus später wegen der Beschwerden, die die Samariter bei seinem unmittelbaren Vorgesetzten, dem Statthalter von Syrien, Vitellius, vorbrachten, abgesetzt wurde. Sie beschwerten sich, weil Pilatus eine ganze Anzahl Samariter hatte niedermetzeln lassen, die von einem Betrüger verleitet worden waren, sich auf dem Berg Gerisim zu versammeln in der Hoffnung, heilige Schätze freizulegen, die Moses dort angeblich verborgen hatte.

Solche Beschwerden reichten also aus, um die politische Karriere zu gefährden, bzw. zu beenden. Und in diesem Fall waren es "nur" die Samariter, die nebenbei von den Juden verachtet wurden. (Beruhte auf Gegenseitigkeit).
Pilatus selbst drohte nach seiner Absetzung der Prozess. Was daraus wurde, ist nicht überliefert, nur dass Tiberius (nicht Augustus, der starb schon 14 n. Chr.) am 16. März 37 n. Chr. starb. Pilatus hätte sich (gemäß Vitellius) vor dem Kaiser verantworten müssen.

Der Geschichtsschreiber Eusebius, der gegen Ende des 3. und Anfang des 4. Jahrhunderts lebte, vertrat die Ansicht, Pilatus sei während der Herrschaft des Gajus (Caligula), Tiberius’ Nachfolger, gezwungen worden, Selbstmord zu begehen (Kirchengeschichte, II, VII,3)

Das hält dich natürlich nicht davon ab, von dem auszugehen, wovon du eben ausgehen willst.

____________________________________________
In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.161

18.03.2020 09:10
#162  Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Zitat von Snooker
Das hält dich natürlich nicht davon ab, von dem auszugehen, wovon du eben ausgehen willst.

Es ist doch so, dass ihr Christus-Gläubigen mit aller Ausredekunst den Pazifismus Jesus' aufrecht erhalten wollt, um euren Glauben zu retten! Um die Wahrscheinlichkeiten geht es euch doch gar nicht! Wer sich um die Wahrheit bemüht, lässt auch alternative Sichtweisen zu, zumal eine Geschichtschronologie wie heute zur Neuzeit nun mal nicht vorliegt. Es geht euch also nicht um Jesus. Es geht euch nur um euch selbst!

Ich gehe von Jesus' Vorbereitung eines Partisanenkrieges wegen seiner Ankündigung aus, nicht nur seine Friedensreden, "sondern auch das Schwert", die "Zwietracht" (Lukas) bringen zu wollen! Ihr Gäubigen (nach katholischer Exegese Gläubigen!) seht das natürlich "metaphorisch". Das mit dem Schwert ist vielleicht auch wirklich nur so gemeint. Aber zu Streit, elementaren Auseinandersetzungen, "Zwietracht", "Hass" und Bambule war er bereit, der Jesus von Nazaret. Nun, richtig beweisen kann ich nichts. Ihr aber auch nicht. Ihr begnügt euch mit eurem Glauben. Und ich mit Ockhams Rasiermesser...

Merkwürdig finde ich auch die viel zu knappe Schilderung des Neuen Testamentes von dem immerhin folgenreichsten Prozess aller Zeiten. Viel zu bruchstückhaft. Als ob da entscheidende Phasen... ausgelassen wurden...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Leander ( gelöscht )
Beiträge:

18.03.2020 09:39
#163 RE: Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

GYSI: der Schwertvers ist nicht bei Lukas. Sondern im meiner Meinung nach für das Römerreich geschaffenen islamliefernden Matthäusevangelium bei Matthäus 10.34 !

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.161

18.03.2020 09:46
#164 Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Zitat von Leander
GYSI: der Schwertvers ist nicht bei Lukas. Sondern im meiner Meinung nach für das Römerreich geschaffenen islamliefernden Matthäusevangelium bei Matthäus 10.34 !

Ich habe nichts anderes behauptet! Nur der Zusatz von der "Zwietracht" bezieht sich auf Lukas!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Leander ( gelöscht )
Beiträge:

18.03.2020 09:59
#165 RE: Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

#167
Gysi: Es ist doch so, daß ihr den Islam verdrängt halten Wollenden nicht realsieren wollt`das mit Mohammeds größter Armee bei Tabuk 630 kein einziger Schwertstreich gefallen ist... eure Sturheit beim Aufrechterhalten des Bildes des Kriegsmohammed den "neuen Mohammed" zum Verschwinden bringen sucht. Was Hafza dann mit der letzten Sure dann kleinmütig beigibt, atkuell Sure 114 war aber nicht die historisch letzte, wie Theodor Nödele ausführte -sondern die Entstehung ist schon Jahre voher gewesen.

Es ist doch so, daß der Anti-Theist Hamad den alten Mohammed aus solch geschäftstüchtiger Eitelkeit hasst, dass er mit dem Aufklären des friedlichen Zuges im neuen Mohammed kein Geld der Gegner der Waffenindustrie ziehen könnte.
Das klingt paradox doch die wirklichsten Helfer des Geldbeutels Hamads ist die Waffenindustrie. Diese Einkunftsquellen wäre futsch, wenn er den Zug zum Frieden im alternden Mohammed - mit seiner jungen Frau aus Ägypten - ergründen würde.

Leander ( gelöscht )
Beiträge:

18.03.2020 10:09
#166 RE: Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Das einzige was "zum Passen gebracht werden könnte" ist Luka 22.35 -- DA WAR JESCHUA AUF GETHSEMANE. Du glaubst doch nicht im Ernst, daß er wenige Stunden vor seiner späteren Gefangennahme noch rasch einen Krieg gegen die römischen Besatzer beginnen wollte ?

Wieviel "Gelegenheiten" hätte er vorher dazu gehabt …? und keine einzige ergriffen !

Leander ( gelöscht )
Beiträge:

18.03.2020 10:13
#167 RE: Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Das macht doch sehr deutlich welches DEINE KRIEGLÜSTGERNE SICHT AUF JESCHUA IST.

So war er aber nicht.

Ich weiß, dass dich das enorm stört. Doch diese Störung löst du am besten mit Sicht auf die Wahrheit auf.

Leander ( gelöscht )
Beiträge:

18.03.2020 10:22
#168 RE: Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

#161 Snooker RI … super Beitrag zur historischen Aufklärung.

Bei all deinem Wissen - vermutlich auch zum sogenannten AT. Hältst du den Heiligen wirklich für so dreist Matthäuss 22 diktiert zu haben?

Meiner Meinung nach hat Marx - sich im Irrtum befindlich, daß das Jeschua von seinem Vater gesagt haben könnt dort von ihm abgewandt.
"Lieber Herr Marx "... das war wirklich ein Irrtum deinerseits, sowas kann nie vom Heiligen sein.

Leander ( gelöscht )
Beiträge:

18.03.2020 10:27
#169 RE: Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Fälllt wem auf, dass das Ende der Betrugsgeschichte der Hafza (es gibt keinen "neuen Mohammed" nur den "altgewohnten Mörder) mit der Aufklärung über das Matthäusevangelium zusammenfällt?

Dass diese zusammendfällt kann doch als Zeichen des Friedenswunsches des Ewigen gesehen werden.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.161

18.03.2020 10:30
#170  Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Zitat von Leander
eure Sturheit beim Aufrechterhalten des Bildes des Kriegsmohammed den "neuen Mohammed" zum Verschwinden bringen sucht.

Von einem "neuen Mohammed" wissen wir nichts, denn er ist ja mit 62 gestorben. Wir wissen etwas von dem Mohammed, der für die 114 Suren verantwortlich ist. Der "friedliche" und "tolerante" Kuschelmohammed findet sich in seiner Frühzeit in Mekka, als er noch keine Armee hatte und nur mit Worten um Freunde für seine neue Religion warb. Da wurde er von den Mekkanern noch als Spinner abgetan. Beliebt war Mohammed nie. Aber als er zu militärischer Macht kam, da wendete er seine Friedfertigkeit! Da wurde er rigid und kriegerisch! DAS war der Mohammed, wie er sich von der Welt verabschiedete! Die gläubigen Muslime heute halten sich entweder an den "friedlichen" (den mekkanischen) Mohammed oder an den später kriegerischen, dschihadistischen (den medinischen) Mohammed. Aber beide Fraktionen können sich auf das Heilige Buch des Koran berufen!

Ayaan Hirsi Ali und Hamed Abdel-Samad appellieren an die Muslime, Mohammed zu entheiligen, zu vermenschlichen und seine Handlungen in einen historischen Kontext zu bringen! Beide tun das mit der Erfahrung einer muslimischen Erziehung und der Kompetenz großer Kenntnisse vom Islam. Aber es ist schwer, die Gläubigen zu bewegen. Glaube toppt die Wahrheit, sagte ich dir vor ein paar Tagen. Und wenn es für die beiden schon nicht einfach ist, dann wird es für dich Außenstehenden mit deiner Verschwörungstheorie und dem 32-Seiten-Bändchen noch schwerer sein...

Ich gab dir den Tipp, dein "Buch" auf eine Internetseite zu bringen. Bei Xobor als Forumsformat. Kostet nämlich nichts. Ist das keine Option für dich?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Leander ( gelöscht )
Beiträge:

18.03.2020 10:40
#171 RE: Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Meine Antwort ist: Das mir dieses Forum völlig reicht die Wahrheit über den "neuen Mohammed" zu verbreiten. Knapp über 1500 Zugriffe auf dieses Forum, das belegt, dass die Wahrheit im Kommen ist und die alten Lügen schwinden.
Alles was du geschrieben hast ist wahr.
Dass Mohammed - deutlich früher als die letzte Sure suggeriert ins MENSCHSEIN FAND und deswegen von den Adlerokkulisten - die er selbst gezogen hatte - ermordet wurde ist der Teil der Geschichte welche du zur Kenntnis zu nehmen verweigerst Das ist nicht aufklärerisch.

Leander ( gelöscht )
Beiträge:

18.03.2020 10:45
#172 RE: Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Mein 32 Seiten Bändchen hat etwas was selten ist: SUBSTANZ !--- und meine Schriften zur Aufdeckung der einstigen Matthäusabhängkeit des Islams auch.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.161

18.03.2020 10:46
#173  Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Zitat von Leander
Meine Antwort ist: Das mir dieses Forum völlig reicht die Wahrheit über den "neuen Mohammed" zu verbreiten. Knapp über 1500 Zugriffe auf dieses Forum, das belegt, dass die Wahrheit im Kommen ist und die alten Lügen schwinden.

Nicht alle, die sich hier einklicken, lesen die Beiträge. Und nicht alle lesen dich! Und wer wird dir vorbehaltlos zustimmen? Niemand! Sie werden dich genauso sehen, wie man damals Mohammed in Mekka gesehen hatte: als einen "Spinner". Rechne mal lieber damit.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 6.071

18.03.2020 11:10
#174 RE: Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Zitat
Der "friedliche" und "tolerante" Kuschelmohammed findet sich in seiner Frühzeit in Mekka, als er noch keine Armee hatte und nur mit Worten um Freunde für seine neue Religion warb. Da wurde er von den Mekkanern noch als Spinner abgetan. Beliebt war Mohammed nie. Aber als er zu militärischer Macht kam, da wendete er seine Friedfertigkeit! Da wurde er rigid und kriegerisch!

Gysi,

... wie ich einst in einem Bericht über Mohammed lesen konnte, soll er geradezu gezwungen gewesen sein, eine militär. Schutzmacht aufzustellen, denn die Vertreter der damals vorherrschenden "Heidenkulte" trachteten ihm mit ihren Heeren nach dem Leben, da ja seine neue Lehre das AUS für die schon etablierten Priesterkulte bedeutete.

Hier sehe ich Parallelen zum jüd. Messias, denn auch dessen Lehre ("vor Gott sind alle gleich") war die Zündschnur am Pulverfass damaliger Gesellschaften, die z.T. aus über 40% Sklaven bestanden!

Auch Jesus wurde von vielen als "Spinner" verlacht, war auch nicht überall "beliebt". Wie auch immer: sowohl das Christentum, wie der Islam, sind bis heute große Weltreligionen.

Der Grund dafür liegt auf der Hand: Das Rätsel des SEINS und DASEINS - mit all seinen vielfältigen "Erscheinungen" ist nicht gelöst. Den Naturwissenschaftlern bleibt lediglich ihr Studium und das Sammeln wissenschaftlicher Erkenntnisse.
Den Theologen und Philosophen bleibt weiterhin das "Training" in ihrem Fach. Den Forum-usern bleibt die Kommunikation mit den Mitteln, welche die Sprache hergibt.

Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 6.071

18.03.2020 11:23
#175 RE: Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Zitat
Das einzige was "zum Passen gebracht werden könnte" ist Luka 22.35 -- DA WAR JESCHUA AUF GETHSEMANE. Du glaubst doch nicht im Ernst, daß er wenige Stunden vor seiner späteren Gefangennahme noch rasch einen Krieg gegen die römischen Besatzer beginnen wollte ?

Leander,

... - Was meinte der Retter, als er den Jüngern befahl, "ein Schwert zu kaufen?" Es ist eindeutig, dass er nicht gemeint haben kann, dass die Jünger das Schwert als Angriffswaffe gegen andere Menschen einsetzen sollten. Das wäre eine Verletzung seiner Lehren in solchen Abschnitten wie: "Mein Reich ist nicht von dieser Welt; wenn mein Reich von dieser Welt wäre, so hätten meine Diener gekämpft" (Joh 18,36). "Denn alle, die das Schwert nehmen, werden durchs Schwert umkommen" (Matth 26,52). "Liebt eure Feinde (Matth 5,44). "Wenn jemand dich auf deine rechte Backe schlagen wird, dem biete auch die andere dar" (Matth 5,39; s. a. 2. Kor 10,4). Was meinte also Jesus mit Schwert?

Einige sind der Meinung, dass er das Schwert des Geistes meinte, welches das Wort Gottes ist (Eph 6,17). Das ist möglich, doch müsste man dann die Börse, die Tasche und das Kleid ebenfalls geistlich deuten.

Williams ist der Ansicht, dass das Schwert für den Schutz einer ordentlichen Regierung steht und verweist auf Römer 13,4, wo das Schwert für die Macht der Verwaltung steht.

Lange sagt, dass das Schwert zur Verteidigung gegen menschliche Feinde bestimmt war, jedoch nicht zum Angriff. Doch Matthäus 5,39 scheint den Gebrauch des Schwertes auszuschliessen, selbst zur Verteidigung.

Einige Ausleger sind der Ansicht, dass das Schwert nur zur Verteidigung gegen wilde Tiere gedacht war. Das ist durchaus möglich.

Matth. 22,37 erklärt, warum es notwendig geworden war, dass die Jünger nun eine Börse, eine Tasche und ein Schwert mitnehmen sollten. Der Herr war bis zu diesem Zeitpunkt bei ihnen gewesen und sorgte für ihre zeitlichen Bedürfnisse. Schon bald würde er jedoch von ihnen gehen, um die Prophezeiung von Jesaja 53,12 zu erfüllen. Seine Aufgabe war "vollendet", dass heisst, sein irdisches Leben und sein irdischer Dienst würden schliessen, indem er "unter die Gesetzlosen gerechnet" würde.

22,38 Die Jünger missverstanden den Herrn vollständig. Sie zeigten ihm "zwei Schwerter", und meinten, dass sie damit für alle kommenden Schwierigkeiten gerüstet wären. Der Herr Jesus beendete das Gespräch, indem er sagte: "Es ist genug." Sie dachten offensichtlich, dass sie den Versuch seiner Feinde ihn umzubringen mit Schwertern verhindern könnten. Doch nichts lag ihm ferner!

(Quelle: Kommentar zum Neuen Testament - William McDonald)

Gruß von Reklov

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | ... 27
Christentum »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

Neues Forum => Writers Corner Politik-Forum



Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz