Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit! Du auch!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 658 Antworten
und wurde 6.524 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 27
Leander ( gelöscht )
Beiträge:

13.03.2020 14:09
Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Es gibt viele Möglichkeiten das Matthäus"Evangelium" als FAKE zu enttarnen.

Eine davon ist: Matthäus 5.39 versus Johannes 18.22 und 18.23....

Es gibt viele Möglichkeiten dieses "Evangelium" als Grundlage des Islams zu erkennen, nicht zuletzt weil Mohammed dies selbst (mit Hilfe der Mönche des Katharinenklosters) erkannte, als er vom "Spalt in der Religion der Römer" sprach. Koran Sure 30, Vers 32......

Leander ( gelöscht )
Beiträge:

13.03.2020 14:42
#2 RE: Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Im Imperium Romanum wurden über Jahrhunderte Christen verfolgt und in den Kollosseen ermordet..... und "plötzlich" wurde es inner weniger Jahrzehnte zur Staatsreligion gemacht. Das war am 27 Feber 380.

Was war geschen ? Nun - die Sorte "Christentum" welche ROM "beglücken" konnte wurde durch das Zusatzbestückte Matthäus "Evangelium" fabriziert. Dieses "Christentum" machte "RELIGION ZU WAFFE" für die Ausbreitung des Imp Romanums.

Und Mohammed wurde durch den Ebioniten Warraqa Ibn Naufal auf die "Spur" gebracht auch "die Religion als Waffe" zu benutzen. Nur kam dann Mohammed mit Hilfe seiner ägyptischen Freundin Maria darauf, daß dieses nicht die Botschaft Jeschua war......

Leander ( gelöscht )
Beiträge:

13.03.2020 14:50
#3 RE: Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Dieses Thema RICHTET SICH NICHT GEGEN ALL DIE GRÖSSTENTEILS AUTHENTISCHEN TEILE BEI MARKUS; LUKAS; JOHANNES UND JAKOBUS...denn schliesslich war ja schon Mohammed darauf gekommen, daß dort Wahrheiten des Ewigen zu finden sind.

Mohammed schaffte es jedoch damals nicht seine unmittelbare Anhängerschaft davon zu überzeugen, daß größtenteils vor allem das Matthäus"Evangelium" das Problem ist.

Aischa, Abu Bakr, Uthman IBn Affan und Hafza blieben dem machtpolitische infisziertem "Islam-Allah" treu.... und irgendwann wurden sie auch mordbereit.

Leander ( gelöscht )
Beiträge:

13.03.2020 15:06
#4 RE: Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Kurzversion; Mohammed wurde also für das originale Christentum zu einer Art Märtyrer...… weil er für den Erhalt des Matthäusevangeliums -pseudo-Christentums, welches den Islam erschuf ermordet wurde.

Leander ( gelöscht )
Beiträge:

13.03.2020 16:07
#5 RE: Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Zum Start des Islams. In "Jesus und Mohammed" von Mark A. Gabriel finden wir auf Seite 54; Zitat: Einige historische Berichte sagen, dass zu dieser Zeit lediglich das Matthäusevangelium auf Arabisch vorlag, sodaß Mohammaed möglicherweise nur aus dem Matthäusevangelium gelehrt wurde.
Ende Zitat.
Von kirchlichen Quellen lesen wir, daß das "Matthäusevangelium" auf hebräisch vorlag, während Markus, Lukas und Johannes in Koine (einem griechischen Dialekt) vorlagen.

in Bukahri Buch 1, Hadith 3 lesen wir, daß Mohammed von Warraqa Ibn Naufal aus einer hebräischen "Gospel" ins Arabische übersetzt bekam.

In der Wikipedia lesen wir vom ebionitischen Priester Warraqa und unter Ebioniten:Über die Ebionäer sagte Epiphanius, dass sie nur das Evangelium nach Matthäus benutzten.



Suche einen Verlag bzw Herausgeber.

Leander ( gelöscht )
Beiträge:

13.03.2020 16:16
#6 RE: Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Alle APPOSTEL sind in weiblicher Begleitung gewesen: Siehe 1 Korinther 9.5

Das Matthäus"Evangelium" hingegen lehrt das Zöibat Kapitel 19.

Der Brief des Jakobus lehrt, daß Gott nicht versucht werden kann und, daß er selbst auch nie in Versuchung führt.

Luther übersetzt: Matthäus 6.13 Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Übel.

Der matthäusinfiszierte Koran führt auch zum Gott der vielfachen Versuchung

Suche einen Verlag !

Leander ( gelöscht )
Beiträge:

13.03.2020 16:26
#7 RE: Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Wenn ich Matthäus"evangelium" und Koran mit wenigen Worten beschreiben müßte: Beide schaffen es eine Art "Supermenschlichkeitsbewußtsein" zu nähren (also Heuchlerei) welches im Koran in Sure 3, Vers 110 seine gesteigerte Form findet.

Eine dee bösen Grundlagen dazu ist in Matthäus 13.47( Trennung der Guten/Nützlichen von den "Faulen"...)

Leander ( gelöscht )
Beiträge:

13.03.2020 16:36
#8 RE: Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

wer LUKAS 19.11 ff mit "Matthäus"25.14 ff vergleicht wird feststellen können, das Lukas`s Originalzitat von Jeschua einem höheren Sinn folgt (welcher dem Ziel folgt zu erkennen wem am meisten VERTRAUT werden kann) während es bei Matthäus NUR ZUMS GELD GEHT... (Gewichtseinheit bei Lukas... etwa 600g, bei "Matthäus"...35 kg.... !!!)

Leander ( gelöscht )
Beiträge:

13.03.2020 16:47
#9 RE: Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf Lukadiesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Innerbiblischer Vergleich Lukas zum FAKE des "Matthäus".
Wer die originalen Jeschu-Worte bei Lukas liest Lukas 14.15 ff und die Römerlehre bei Matthäus 22.1 ff wird zwar zahlreiche Parallellen entdecken, jedoch nicht umhin können festzustellen, daß Lukas vom Herrn von einem Festsaal berichtet in welchem noch viele (eher ärmlich gekleidete Seelen) Plaz finden können, während "bei den Römern" nur ein "durch Eitelkeiten des Gastgebers" freigewordender EINZELPLATZ vorhanden ist.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.883

13.03.2020 16:55
#10 Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Zitat von Leander
Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen.

Naja - was ist nicht Fake an der Bibel? Und dem Koran. Die Arbeit der Historiker ist es ja, das Reale aus den Legenden und Märchen herauszusieben.

Bekannt ist, dass Mohammed sich schon sehr an der Bibel orientierte. Thora und Bibel, die Bücher der "Schriftgelehrten". Er wollte aber was Eigenes, eine eigene Religion. Weil er eine eigene absolute Instanz den arabischen Stämmen vorsetzen wollte, die natürlich mit seinem Willen sehr identisch ist...

Meinst du, dass das Matthäusevangelium nur geschrieben wurde, um dem Islam eine Grundlage zu geben? Ich dachte immer, die sei der Koran... Die Bibel war lediglich das Lehrbuch für den "Gesandten". Einiges übernahm er daraus, und anderes verwarf er.

Es gibt diesen Satz von Jesus, nachdem "es nach ihm Größere geben wird, als ihn". Das kann man als seine Bescheidenheit sympathisch auslegen. Aber die Muslime machen daraus die prophetische Ankündigung Mohammeds. Bist du auch der Auffassung, dass der Matthäus-Autor lediglich den Islam vorbereiten wollte?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Leander ( gelöscht )
Beiträge:

13.03.2020 16:57
#11 RE: Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf Lukadiesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Eine Info zwischendurch: Kardinal Bea hat nach Angaben von Alberto Rivera berichtet, daß der Islam (mittels Matthäus"evangelium") von Rom aus gegründet wurde um ihn als billige Waffe gegen das Judentum einzusetzen.

Schon unter Mohammed geriet der Islam jedoch ausser Kontrolle .. welches den Mord an Mohammed erforderlich machen sollte und nachdem Umar Ibn Chattab 638 Israel zu unterwerfen gelang war der Islam jeglicher römische Kontrolle entglitten.

Suche einen Herausgeber für das Buch zum Thema.

Leander ( gelöscht )
Beiträge:

13.03.2020 17:21
#12 RE: Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Hallo Gysi.
Das ein "Prophet zu den Arabern" kommen sollte,war Warraqas Wunsch- von welchem auch Chadidscha wußte, was sie motivierte Mohammeds Starterlebnis in der Hölle von Hira (610) passend umzudeuten. Sie erzählte nicht Mohammeds Version von einem DÄMON (welcher ihn drei Mal gewürgt habe), sondern machte bei "Berichten" den "ERZENGEL GABRIEL" daraus. Warraqa glaubte das und schon war durch diese Lüge der "Prophet für die Araber" ge - bzw erfunden.

Wenn im Koran (Mohsin Khan Übersetzung) in 46 Stellen in 44 Suren das Wort "Evangelium" vorkommt,dann hat dies FAST immer einen Bezug zu Matthäusevangelium. Als Mohammed dann vermutlich von einem Mönch des Katharinenklosters efuhr, daß Jeschua gar nicht so war wie er auf Grund des Matthäusevangeliums glaubte (Das ist Matthäus 10.34) begann er in die richtige Richtung zu schwenken. Darin sahen die matthäus"evangeliumsinfiszieten" Araber jedoch einen Verrat an ihrem "Allah", wieso sie auch "Allah" die Tötung Mohammeds zuschrieben … obschon diese von anderen ausging.

Somit ist dér Koran ein Zeugnis aus der Zeit VOR DER BEGINNENDEN BEKEHRUNG MOHAMMEDS und der Verhinderung diese Bekehrung auch im Koran ankommen zu lassen.

Leander ( gelöscht )
Beiträge:

13.03.2020 17:34
#13 RE: Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Hallo Gysi, deine Frage ist noch nicht ganz beantwortet:
Der Koran ist ein Zeugnis eines irrtümlich eines auf einen falschen Glauben geschaffenen zusätzlich in eine falsche Richtung vorangetriebenen Fabelwerks, welches einer der längsten Betrüge der Geschichte sein wird.
...und der mörderischeste dazu:https://www.americanthinker.com/articles...in_history.html

Wußtest du, daß die Führung der Nazis vom Islam fasziniert war und dass unter Kahlid al Hud eine saudische Delegation an den Obersalzberg zu Hitler reiste um checken, wie weit die Nazis für die Ziele des Islams in Europa benutzbar sind? Nur wenige Wochen nach dessen Besuch begann Hitler mit demn Einmarsch in Polen, das was dann in den 2 WK führen würde.... und Anfang Feber 1945 erklärten die Saudis Nazi-Deutschlang noch rasch den Krieg....

Und dass der Mufti Amin al Husseini massivst an Verbrechen des Holocausts beteiligt war.... ?

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.883

13.03.2020 17:42
#14 Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Zitat von Leander
Als Mohammed dann vermutlich von einem Mönch des Katharinenklosters efuhr, daß Jeschua gar nicht so war wie er auf Grund des Matthäusevangeliums glaubte (Das ist Matthäus 10.34) begann er in die richtige Richtung zu schwenken.

Ich verstehe dich schlecht, Leander - du musst mir helfen =>

- WIE glaubte Mohammed, dass Jesus war?
- WIE war er "richtig"?

Zitat
Darin sahen die matthäus"evangeliumsinfiszieten" Araber jedoch einen Verrat an ihrem "Allah", wieso sie auch "Allah" die Tötung Mohammeds zuschrieben …

Mohammed ist also ermordet worden? Habe ich auch noch nicht gehört oder gelesen.

Zitat
Somit ist dér Koran ein Zeugnis aus der Zeit VOR DER BEGINNENDEN BEKEHRUNG MOHAMMEDS und der Verhinderung diese Bekehrung auch im Koran ankommen zu lassen.

Dann ist Mohammed also ein Gesandter, der eine ganz andere Lehre in die Welt setzen wollte als die des herrschenden Islam? Das wirst du irgendwo in deinen vielen Beiträgen heute sicher schon erläutert haben. Aber ich wäre dir dankbar, wenn du das noch einmal kurz erläutern würdest.

Zitat
Wußtest du, daß die Führung der Nazis vom Islam fasziniert war und dass unter Kahlid al Hud eine saudische Delegation an den Obersalzberg zu Hitler reiste um checken, wie weit die Nazis für die Ziele des Islams in Europa benutzbar sind?

Ja, wusste ich. Sie konnten und können beide die Juden nicht leiden... Darüber hatte Hamed Abdel-Samad in seinem Buch "Der islamische Faschismus" geschrieben.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Leander ( gelöscht )
Beiträge:

13.03.2020 17:55
#15 RE: Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Zu deiner letzten Frage Gysi. Es kann schon sein, daß das "Gespenst (der Anti - Christ des Matthäus"evangeliums" durchaus mit der Absicht handelte später den Islam schaffen zu können...) …..
Mir fiel beim Lesen der Offenbarung immer das Buch auf, welches im Mund süß schmeckt, doch im "Magen" Bitterkeit bewirkt .. ich faßte das immer in Zusammenhang mit dem Matthäuevangelium auf, weil es einen starken unterbewußten Zug hat "sich besser als Gott denken zu wollen".... das steckt auch im Islam, sich genau über echte Gläubige hinwegsetzen zu "wollensollen"....

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.883

13.03.2020 18:04
#16 Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Zitat von Leander
Zu deiner letzten Frage Gysi. Es kann schon sein, daß das "Gespenst (der Anti - Christ des Matthäus"evangeliums" durchaus mit der Absicht handelte später den Islam schaffen zu können...) …..

Das Problem, Leander, ist, dass ich als Atheist die ganzen Bibelgeschichten gerne auf das Profane heruntergebrochen sehe. (Kommt der Antichrist überhaupt im Matthäus-Evangelium vor? Ich dachte, erst in der Offenbarung.) Die Evangelisten wussten nix vom Islam ein halbes Jahrtausend später. Wenn die vom "Anti-Christen" redeten, dann meinten die damit - NERO!

Zitat
ich faßte das immer in Zusammenhang mit dem Matthäuevangelium auf, weil es einen starken unterbewußten Zug hat "sich besser als Gott denken zu wollen".... das steckt auch im Islam, sich genau über echte Gläubige hinwegsetzen zu "wollensollen"....

- Wie "gut" ist Gott?

- Wer sind "echte" Gläubige?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Leander ( gelöscht )
Beiträge:

13.03.2020 18:20
#17 RE: Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Hallo Gysi, zu 14:Mohammed glaubte das Jeschua nach Matthäus 10.34 ein KRIEGTREIBER WAR. Sowas kann entstehen wenn man ein Zitat aus seinem Gesamtsinn herauslöst...
Richtig ist,daß Jeschua als Friedenfürst (zur Ausbreitung des Reiches Gottes auf Erden) geschickt war.
Ermordung Mohammeds am 8 Junis 632 Zitat von einer am Mord Beteiligten, den sterbenden Mohammed in den Armen:

Narrated Ibn Abbas: 'Umar bin Al-Khattab used to let Ibn Abbas sit beside him, so 'AbdurRahman bin 'Auf said to 'Umar, "We have sons similar to him." 'Umar replied, "(I respect him) because of his status that you know." 'Umar then asked Ibn 'Abbas about the meaning of this Holy Verse:-- "When comes the help of Allah and the conquest of Mecca . . ." (110.1) Ibn 'Abbas replied, "That indicated the death of Allah's Apostle which Allah informed him of." 'Umar said, "I do not understand of it except what you understand." Narrated 'Aisha: The Prophet in his ailment in which he died, used to say, "O 'Aisha! I still feel the pain caused by the food I ate at Khaibar, and at this time, I feel as if my aorta is being cut from that poison." (Book #59, Hadith #713)

Deine Frage: Dann ist Mohammed also ein Gesandter, der eine ganz andere Lehre in die Welt setzen wollte als die des herrschenden Islam?

Korrekt. Nur hinderte ihn die Ermordung daran diese "Seine (das verschärfte Matthäus"evangelium" Religion" zu korrigieren, während seine Mörder alles daran setzten diese Vermutung "nicht denkbar" zu halten.

So änderten sie etwa die Koransurenreihenfolge (was ihnen ein leichtes war, das Hafza - eine der Verschwörerinnen am Mord die Bewahrerin der Koranunterlagensammlung gewesen ist).
Und sie erfanden den Christenvernichtungsvers Sure 5, Vers 17 (historisch die letzte Sure) später an Position 5 gestellt.

Zum Ende dieser Beiträge wirst du einen ziemlich kompletten Blick auf die "Episoden Islam und das Matthäus"evangelium" haben.

Suche einen Herausgeber.

Leander ( gelöscht )
Beiträge:

13.03.2020 18:29
#18 RE: Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Gysi:
Wie "gut" ist Gott? Der Ewige ist HEILIG !

- Wer sind "echte" Gläubige? Alle Seelen die seine Heiligkeit nicht mehr in Frage stellen .

Danke für diese Fragen !

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.254

13.03.2020 19:32
#19 RE: Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Hallo Leander, herzlich willkommen im Forum!

Zitat von Leander im Beitrag #1
Es gibt viele Möglichkeiten das Matthäus"Evangelium" als FAKE zu enttarnen.

Eine davon ist: Matthäus 5.39 versus Johannes 18.22 und 18.23....
Erkläre doch mal bitte, woran du in dieser Gegenüberstellung der Texte erkennen willst, dass es sich bei dem Matthäus-Evangelium um einen Fake handeln soll.

Zitat von Leander im Beitrag #1
Es gibt viele Möglichkeiten dieses "Evangelium" als Grundlage des Islams zu erkennen, nicht zuletzt weil Mohammed dies selbst (mit Hilfe der Mönche des Katharinenklosters) erkannte, als er vom "Spalt in der Religion der Römer" sprach. Koran Sure 30, Vers 32......


Es hat schon viele Versuche gegeben, die Evangelien (und zwar alle) als Fake darzustellen. Das fing schon im 2. Jhd. nach Christus an, wie übrigens der Apostel Johannes voraussagte.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.254

13.03.2020 19:55
#20 RE: Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Zitat von Leander im Beitrag #6
Alle APPOSTEL sind in weiblicher Begleitung gewesen: Siehe 1 Korinther 9.5

Das Matthäus"Evangelium" hingegen lehrt das Zöibat Kapitel 19.
Hier geht es nicht um das kirchliche Zölibat (was du wahrscheinlich meinst), sondern um die Entscheidung, ledig zu bleiben oder zu heiraten. Bitte den Kontext beachten.

Der Apostel Paulus warnte ausdrücklich vor einer Zeit, in der es eine solche Bewegung geben würde mit den Worten an Timotheus (1 Tim. 4:1,3)




Zitat von Leander im Beitrag #6
Der Brief des Jakobus lehrt, daß Gott nicht versucht werden kann und, daß er selbst auch nie in Versuchung führt.

Luther übersetzt: Matthäus 6.13 Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Übel.

Der matthäusinfiszierte Koran führt auch zum Gott der vielfachen Versuchung
Wer ist denn in Wirklichkeit der Versucher? Steht auch im Math- Evangelium... Im 4 Kapitel macht Jesus selbst Bekanntschaft mit dem Versucher. Im 6. Kapitel beschreibt er dann das Mustergebet, indem auch die Bitte an Gott enthalten ist, nicht zuzulassen, dass wir vom "Versucher" in die Versuchung geführt werden. Auch hier ist es also wichtig den Zusammenhang der Aussagen zu betrachten. Die Identitäten des "Versuchers" und Gottes sind auch im Math. Evangelium deutlich erklärt. Auch ein Blick in mehrere Übersetzungen ist hilfreich.. Es gibt nicht nur Luther.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.254

13.03.2020 20:28
#21 RE: Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf Lukadiesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Zitat von Leander im Beitrag #9
Innerbiblischer Vergleich Lukas zum FAKE des "Matthäus".
Wer die originalen Jeschu-Worte bei Lukas liest Lukas 14.15 ff und die Römerlehre bei Matthäus 22.1 ff wird zwar zahlreiche Parallellen entdecken, jedoch nicht umhin können festzustellen, daß Lukas vom Herrn von einem Festsaal berichtet in welchem noch viele (eher ärmlich gekleidete Seelen) Plaz finden können, während "bei den Römern" nur ein "durch Eitelkeiten des Gastgebers" freigewordender EINZELPLATZ vorhanden ist.

Es sind zwei verschiedene Vergleiche und nicht ein und derselbe. In beiden Fällen geht es um ein Festessen und geladenene Gäste. An den Unterschieden erkennt man aber, dass es sich um unterschiedliche Situationen handelt. Das belegt wiederum der Kontext, in welchem Jesus diese Vergleiche wählte.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.254

13.03.2020 21:11
#22 RE: Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Zitat von Leander im Beitrag #8
wer LUKAS 19.11 ff mit "Matthäus"25.14 ff vergleicht wird feststellen können, das Lukas`s Originalzitat von Jeschua einem höheren Sinn folgt (welcher dem Ziel folgt zu erkennen wem am meisten VERTRAUT werden kann) während es bei Matthäus NUR ZUMS GELD GEHT... (Gewichtseinheit bei Lukas... etwa 600g, bei "Matthäus"...35 kg.... !!!)

Sinn und Zweck beider Vergleiche (Von den Minen bei Lukas) bzw. (Von den Talenten bei Matthäus) sind identisch. In beiden Gleichnissen stellt der Herr (1) Jesus dar und die Sklaven (2) stellen seine gesalbten Jünger dar. In jedem Bericht vertraut der Herr seinen Sklaven Geld (3) an, das das kostbare Vorrecht des Jüngermachens versinnbildlicht. Beide Berichte enthalten auch eine Warnung davor, was passieren würde, wenn Christi Jünger die Merkmale eines bösen Sklaven entwickeln würden. Es geht also weder darum, wem das meiste Vertrauen entgegengebracht werden kann noch um den reinen Geldwert. Beide Gewichtseinheiten waren zur damaligen Zeit bekannt und im Gebrauch. Daraus einen Fake bei Matthäus konstruieren zu wollen, ist schon arg an den Haaren herbeigezogen.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.883

14.03.2020 09:08
#23 Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Zitat von Leander
- Wer sind "echte" Gläubige? Alle Seelen die seine Heiligkeit nicht mehr in Frage stellen .

Nach deiner Definition sind alle, die an Gott glauben, "echte" Gläubige. Stimmt ja auch irgendwie. "Ungläubig" sind die Atheisten.

Aber Gläubige gibt es verschiedene: Katholiken, Muslime, Hinduisten. In verschiedene Fraktionen zerteilt. Du glaubst ja auch was anderes als der herrschende Stream der Muslime. (Sind Buddhisten "Ungläubige"? Die glauben zwar an die Wiedergeburtenkette aber nicht an einen Gott...)

Oder meinst du nicht eher, der "echte" Gläubige ist einer mit dem Erkenntnis- und Meinungsstand wie du - und alle anderen sind die Falschgläubigen und Ungläubigen?

Ich habe übrigens immer noch nicht verstanden, welche Botschaft Mohammeds denn mit seiner (angeblichen) Ermordung unterdrückt worden ist. Seine friedliche Seite? Weil er seine kriegerische Seite gemäß dem "Fake" des Matthäus-Evangeliums nach der kriegerischen Seite des Jesus' ausgelebt hatte? Und dann erkannte er, dass das alles doch nur ein "Fake" war?

Zitat
Hallo Gysi, zu 14:Mohammed glaubte das Jeschua nach Matthäus 10.34 ein KRIEGTREIBER WAR. Sowas kann entstehen wenn man ein Zitat aus seinem Gesamtsinn herauslöst...
Richtig ist,daß Jeschua als Friedenfürst (zur Ausbreitung des Reiches Gottes auf Erden) geschickt war.

Das kann man verschieden sehen: Jesus war z.B. auch voll Zorn gegen die Familien seiner Jünger und potenziellen Jünger, die er wortwörtlich "hasste", weil die in ihrer Verantwortung, ihre Kinder zu schützen und zu erziehen und ihre Familien ernähren zu müssen, von ihrer Missionsaufgabe abgehalten wurden. Außerdem sagte er, dass er "nicht nur gekommen sei, um Frieden zu stiften, sondern um das Schwert zu bringen". Jesus wollte wahrscheinlich einen bewaffneten Bürgerkrieg gegen die römische Unterdrückung und die Kollaboration der Pharisäer mit den Römern! Um selber König zu werden. Dann kam jedoch sein früher Tod dazwischen. Mit seiner Kreuzigung wurde er noch für sein politisches Ansinnen mit der INRI-Tafel verspottet. Doch so konnte er posthum zu einem "Friedensfürsten" und zu einem "Sündenopfer" für die ganze Welt und für alle Zeiten verklärt werden. Meine Meinung. Woher weißt du denn, dass deine Sichtweise auf "Jeschua" "richtig" ist?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Leander ( gelöscht )
Beiträge:

14.03.2020 10:43
#24 RE: Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Ich werde nun in der Wissensvermittlung - so gut ich das zu diesem Zeitpunkt - und ihm Rahmen eines Forums kann- weiterfahren. So werden sicher einige Fragen die gestellt worden sind klärbar sein.
Wußtet ihr das vermutlich zu einem großen Teil unter Hafza die Koransurenreihenfolge völlig umgestellt wurde und das mit zwei Zielen: 1)Für die kurzfristigen Zeitspannen, daß aller Verdacht an eine Ermordung Mohammeds "ausfallen konnte" undn 2)Für künftige Generationen an Muslimen allen Verdacht zu nehmen, dass Mohammed ab spätestens 626 (Schaffung´der Ashtiname als Schutzbrief für "Christen nah und fern" in "Glaubensturbulenzen gekommen ist.


Ziel´ 1 sollte erreicht werden indem etwa die verdachtserregnde Scheidungswunschankündigungen Mohammeds "in die Mitte des Buches" verlegt werden sollte und so der Aufmerksamkeit entzogen werden sollte. So wurde die einst die ca sechstvoreletzt korrekte Sure "das Verbot" an Stelle 66 verlegt(Die Geschichte dazu: Mohammed verliebte sich spontan in Maria - die aus Ägypten von Patriarch Cyrus zu ihm als Geschenk Geschickte. Das fand zufällig im Hause Hafzas statt und Aischa "erwischte" die beiden beim Liebesakt.
Aischa war es auch - die entgegen einer ihr von Mohammedm abgerungenen Zusage dies an Hafza verriet, weswegen in zumindest einer mir bekannten Koranübersetzung die Namen Aischa und Hafza vorkommen.

Der Statusfall für Frauen welche vom "Propheten" geschieden zu werden bedroht sind, war als mordmitmovierender Grund zu vermeiden.

Und Sure 49 (die Gemächer) - einst drittvorletzte Sure - bezeugt wie tief der Glaubenswechselriss (vom Kerieg zum Frieden) auch in die Gesellschaft der Männer eingedrungen war.

2) Das vorige und dieses: Jetzige Sure 30 Vers 32 bezeugt wie offen Mohammed eine Zeit lang mit seinen über dem Matthäus"evangelium" entstandenen Zweifeln umgegangen ist... und wie "wohlgefällig" er damals noch damit umgegangen ist …. bis ihm bewußt zu werden begann, wie Ernst diese Angelegenheiten sind.
Was schliesslich zur Abwendung vom Matthäus"Evangelium" führte..... weswegen ihn dann "Allah" "hinrichten durfte", weil der für viele Muhadirruun und Ansar als negativ ermpfundene Glaubenswechsel zum Frieden mit Ägypten geführt haben würde.
Auf Grund des Mordes an Mohammed und des Sterbens Marias(um 637) konnte Ägypten durch Amr Ibn As (641) überfallen werde.. Althistoriker mutmassen ca 1 Million Morde.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.883

14.03.2020 10:53
#25 Das Matthäusevangelium ist ein FAKE. Auf diesem FAKE wurde der Islam geschaffen. Thread geschlossen

Zitat von Leander
Ich werde nun in der Wissensvermittlung - so gut ich das zu diesem Zeitpunkt - und ihm Rahmen eines Forums kann- weiterfahren.

Vielen Dank, Herr Lehrer. Aber wiederholt von der "Ermordung" Mohammeds zu reden, macht den Mord nicht plötzlich wahr. Er ist deine Meinung. Und ich kann ihr nicht folgen. Ich muss erst mal wissen, was Mohammed denn wollte, wenn nicht die weltweite Verbreitung des Islam, auch mit militärischer Gewalt.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | ... 27
Christentum »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz