Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 100 Antworten
und wurde 1.375 mal aufgerufen
 Weltliche Ideologien + Politik
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 7.964

18.04.2020 17:09
#76 RE: Es kommt langsam die Zeit.... Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #73

Zitat von Snooker
Oh ich bin davon überzeugt, dass dir der Dank der Politiker dafür gewiss ist. Spätestens bei der nächsten Rentenkürzung wirst du ihren Dank spüren.
"Die Politiker" handeln nicht für ihre Interessen und damit gegen meine! Du konstruierst eine Feindschaft zwischen Politiker und Volk, die nicht da ist! Ist "der Politiker" per sé gerissen, verschlagen und böse? Er muss es (für dich) wohl sein, damit du weiterhin ein Eingreifen Gottes mit seinem Endzeitkrieg als notwendig ersehnen kannst...

Merkst du es nicht? So wie du mir vorwirfst, eine Feindschaft zu konstruieren, konstruierst du dir deine Utopie zusammen. Selbstverständlich muss der Mensch in Regierungsämtern der Heiland für dich sein. Außer ihm gibt es ja keine Person, von der der Mensch Anleitung erwarten könnte. Wie sagst du immer: Der Mensch muss die Herausforderungen schon selbst wuppen. Der menschengemachte Klimawandel ist nur eine der Folgen des erfolglosen Versuchs des Menschen, sich seiner Herausforderungen ohne Anleitung von Gott anzunehmen. Für positive Entwicklungen einerseits wird auf der anderen Seite ein zu hoher Preis (meist auf Kosten der Natur) bezahlt. Aber das blendest du in deinem Konstrukt wohl bewusst aus, nicht wahr?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.609

18.04.2020 17:26
#77 Es kommt langsam die Zeit.... Antworten

Zitat von Snooker
So wie du mir vorwirfst, eine Feindschaft zu konstruieren, konstruierst du dir deine Utopie zusammen. Selbstverständlich muss der Mensch in Regierungsämtern der Heiland für dich sein.

So wie du mir vorwirfst, dir eine Harmagedon-Sehnsucht und das notorische Schlechtmachen "der Politiker" vorzuwerfen, wirfst du mir eine Vergöttlichung dieser ("Heiland") vor! Du kennst keine Relativierung, kein realistisches Maß!

Zitat
Außer ihm gibt es ja keine Person, von der der Mensch Anleitung erwarten könnte. Wie sagst du immer: Der Mensch muss die Herausforderungen schon selbst wuppen.

Exakt! Die Verantwortung liegt bei uns! Und für unsere Wahlentscheidungen haben wir auch die Verantwortung zu tragen! Und nicht nur bequem an die Volksdelegierten zu delegieren... Immer nur alles auf die (politisch korrekten) Sündenböcke abzuladen, ist mir irgendwann zu großspurig und zu bequem...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 7.964

18.04.2020 18:00
#78 RE: Es kommt langsam die Zeit.... Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #77
So wie du mir vorwirfst, dir eine Harmagedon-Sehnsucht und das notorische Schlechtmachen "der Politiker" vorzuwerfen, wirfst du mir eine Vergöttlichung dieser ("Heiland") vor! Du kennst keine Relativierung, kein realistisches Maß!
Merkst du jetzt was? Ich stelle mich auf meinen jeweiligen Diskussionspartner ein... Wie du in den Wald hineinrufst....


Zitat von Gysi im Beitrag #77
Exakt! Die Verantwortung liegt bei uns! Und für unsere Wahlentscheidungen haben wir auch die Verantwortung zu tragen! Und nicht nur bequem an die Volksdelegierten zu delegieren... Immer nur alles auf die (politisch korrekten) Sündenböcke abzuladen, ist mir irgendwann zu großspurig und zu bequem...
Und wie willst und kannst du jetzt deine Verantwortung tragen? Denn zum Sündenbock wirst du ja auch selbst durch deine Wahl... Jetzt bin ich aber mal auf die "große Spur" gespannt.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.609

18.04.2020 18:22
#79  Es kommt langsam die Zeit.... Antworten

Zitat von Snooker
Und wie willst und kannst du jetzt deine Verantwortung tragen?

2-Meter-Abstand halten und die politischen Entscheidungen loben statt sie zu zerreißen! Und das nächste mal die Grünen wählen. Wie schon das letze mal.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 7.964

18.04.2020 19:45
#80 RE: Es kommt langsam die Zeit.... Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #79

Zitat von Snooker
Und wie willst und kannst du jetzt deine Verantwortung tragen?
2-Meter-Abstand halten und die politischen Entscheidungen loben statt sie zu zerreißen! Und das nächste mal die Grünen wählen. Wie schon das letze mal.


Na, dann weißt du ja wenigstens über wen du dich nach der nächsten Wahl ärgern kannst.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.609

18.04.2020 19:59
#81 Die Coronakrise Antworten

Zitat von Snooker
Na, dann weißt du ja wenigstens über wen du dich nach der nächsten Wahl ärgern kannst.

Aber ja! Über die notorischen Meckerer, die sich "die Politiker" als Prügelknaben ausgesucht haben, weil man das nach der Political Corretness darf. Bequem und selbstgerecht. Leute, die wissen, dass Politiker ALLE doof sind oder Lügner, schlecht, machtgierig und verschlagen! Und deswegen ja auch nicht wählen gehen!! Aber in den Königreichsaal gehen, um das reine, wahre und heilige Licht Gottes zu empfangen... SO kann man die Welt auch in Gut und Böse zerreißen... Aber um die Welt SO zu sehen und als wirklich anzunehmen - dazu braucht man schon einen gehörigen Schuss Religio!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 7.964

18.04.2020 20:16
#82 RE: Die Coronakrise Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #81
Aber ja! Über die notorischen Meckerer, die sich "die Politiker" als Prügelknaben ausgesucht haben, weil man das nach der Political Corretness darf. Bequem und selbstgerecht. Leute, die wissen, dass Politiker ALLE doof sind oder Lügner, schlecht, machtgierig und verschlagen! Und deswegen ja auch nicht wählen gehen!! Aber in den Königreichsaal gehen, um das reine, wahre und heilige Licht Gottes zu empfangen... SO kann man die Welt auch in Gut und Böse zerreißen... Aber um die Welt SO zu sehen und als wirklich anzunehmen - dazu braucht man schon einen gehörigen Schuss Religio!
Ärgern wirst du dich schon über dich selbst müssen. So wie du es in #77 ganz richtig formuliert hast. Oder bist du dafür dann zu bequem und selbstgerecht? Sind dann doch die anderen schuld? Die Anderswähler?, die Nichtwähler? Oder gar die AFD-Wähler? Was du mir vorwirfst machst du geradeweg ebenso...


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Titus Offline



Beiträge: 498

18.04.2020 21:05
#83 RE: Die Coronakrise Antworten

Die letzten Beiträge waren auch lesenswert - ich könnte mich auf fast alle einzeln beziehen.

Nur meine ich, daß mit unserer Politik etwas nicht stimmt. Ändern können wir diese nicht, nur wundere ich mich über die Art und Weise wie das uns bedrohende Problem angegangen wurde/wird. Ich habe schon vor langer Zeit durch praktische Efahrungen lernen müssen, daß man ein Problem zur Lösung nicht negativ angehen darf.

Positive Lösungen bieten sich immer an, wenn man fragt sich die Frage stellt "was ist bei meiner Vorgehensweise positiv und gibt es wünschenswerte Nebeneffekte".
Und da hätte hier bei dem Bedrohungsproblem Virus die Frage gewesen wäre (und ist es immernoch):" Was ist vordringlich, muß zwandgsläufig an erster Stelle stehen?" Und da hätte (und hat immernoch) die Antwort stehen müssen "Sofort mit allen Mitteln, die verfügbar sind und herzustellen/produzieren sind sind alle Menschen zu schützen" - und das hätte bedeuten, daß als Nebenprodukt eben ein Kampf gegen den Virus begonnen hätte. Eben als Nebenprodukt - an erster Stelle immer der Schutz der Menschen.

Die positive Aktion ist der Schutz der Menschen, als Nebenprodukt dadurch automatisch der Kampf oder die Aktion gegen den oder das Virus.

Ohne nachzudenken könnte man der Meinung sein es sei hier egal mit welcher Aktion man begonnen hat. Eben, ohne nachzudenken kommt man zu dieser Meinung.
Ich stelle hier kein theoretische Betrachtung auf, ich habe hier über viele Arbeitsjahre meine Erfahrungen gemacht. Nur eine positive Aktion führt zum Erfolg. Mit einer negativ zu bewertenen Kampfaktion zu beginnen : "Ich muß /wir müssen GEGEN etwas kämpfen" führt praktisch nie zu einem guten Ergebsnis.

Nun ist die Mehrheit der Menschen in unserem Land von dem Ergebnis der Politik zustimmend beeindruckt. Noch - glaubt man den Umfragen. Daß die Grünen im Keller angekommen sind scheint mir ein Segen zu sein. Egal - es wird aber im Land nicht "ruhig" bleiben. Leider und hoffentlich nicht gewaltsam...

Titus.

_______________________________________________

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 7.964

19.04.2020 09:47
#84 RE: Die Coronakrise Antworten

Zitat von Titus im Beitrag #83

Nur meine ich, daß mit unserer Politik etwas nicht stimmt. Ändern können wir diese nicht, nur wundere ich mich über die Art und Weise wie das uns bedrohende Problem angegangen wurde/wird. Ich habe schon vor langer Zeit durch praktische Efahrungen lernen müssen, daß man ein Problem zur Lösung nicht negativ angehen darf.

Positive Lösungen bieten sich immer an, wenn man fragt sich die Frage stellt "was ist bei meiner Vorgehensweise positiv und gibt es wünschenswerte Nebeneffekte".
Und da hätte hier bei dem Bedrohungsproblem Virus die Frage gewesen wäre (und ist es immernoch):" Was ist vordringlich, muß zwandgsläufig an erster Stelle stehen?" Und da hätte (und hat immernoch) die Antwort stehen müssen "Sofort mit allen Mitteln, die verfügbar sind und herzustellen/produzieren sind sind alle Menschen zu schützen" - und das hätte bedeuten, daß als Nebenprodukt eben ein Kampf gegen den Virus begonnen hätte. Eben als Nebenprodukt - an erster Stelle immer der Schutz der Menschen.


Ich hatte bisher den Eindruck, dass diese Herangehensweise - also an erster Stelle der Schutz des Menschen - die zumindest medial überlieferte politische Richtung war. Nur schließt sich daran sofort die Frage an: Was oder Welche Maßnahmen schützen den Menschen tatsächlich? Der Mensch muss in einer solchen Situation ja nicht nur vor dem Virus geschützt werden, sondern auch - und vielleicht allem Voran - vor Panik. Dann muss er auch vor falschen bzw. voreiligen oder sich widersprechenden Informationen geschützt werden. Er muss auch vor Versorgungsengpässen geschützt werden.

Selbst wenn man eine solche Situation generalstabsmäßig planen könnte und so viele Einflüsse wie möglich berücksichtigen könnte, wäre nicht alles mit Sicherheit abzusehen.



Zitat von Titus im Beitrag #83
Die positive Aktion ist der Schutz der Menschen, als Nebenprodukt dadurch automatisch der Kampf oder die Aktion gegen den oder das Virus.

Ohne nachzudenken könnte man der Meinung sein es sei hier egal mit welcher Aktion man begonnen hat. Eben, ohne nachzudenken kommt man zu dieser Meinung.
Ich stelle hier kein theoretische Betrachtung auf, ich habe hier über viele Arbeitsjahre meine Erfahrungen gemacht. Nur eine positive Aktion führt zum Erfolg. Mit einer negativ zu bewertenen Kampfaktion zu beginnen : "Ich muß /wir müssen GEGEN etwas kämpfen" führt praktisch nie zu einem guten Ergebsnis.

Du hast grundsätzlich recht, Titus. Aber wem würdest du die Entscheidung zutrauen, eine positive Aktion zu entwickeln und dann auch gegen Widerstand durchzusetzen?


Zitat von Titus im Beitrag #83
Nun ist die Mehrheit der Menschen in unserem Land von dem Ergebnis der Politik zustimmend beeindruckt. Noch - glaubt man den Umfragen. Daß die Grünen im Keller angekommen sind scheint mir ein Segen zu sein. Egal - es wird aber im Land nicht "ruhig" bleiben. Leider und hoffentlich nicht gewaltsam...


Die Grünen werden auch wieder aus dem Umfrage-Keller rauskommen, sobald die Wirtschaft wieder hochgefahren wird, und die dadurch entstehenden Themen der Grünen wieder in den Fokus gerückt werden. Geradeso wie es jetzt mit der Politik der Regierung läuft. Solange der Mensch über den Menschen herrscht wird es nur eine Art Kadaverruhe geben - Eine angstvolle Besorgnis um eine mögliche militante Revolution durch den Staatenverbund oder im Rahmen eines Bürgerkrieges, der in einigen Stadtteilen der Großstädte ja schon begonnen hat.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.609

19.04.2020 10:06
#85 Die Coronakrise Antworten

Zitat von Titus
Die positive Aktion ist der Schutz der Menschen, als Nebenprodukt dadurch automatisch der Kampf oder die Aktion gegen den oder das Virus.

Es IST eine positive Aktion, wenn die ganze Gesellschaft etwas FÜR die Gesundheit besonders der Risikogruppen tut! Und FÜR ein Funktionieren der medizinischen Versorgung, so, dass sie nicht implodiert!

Hast du das anders wahrgenommen? Gut, wir sind vielleicht in den letzten Jahrzehnten - 68er-geprägt - ein wenig auf das GEGENsein trainiert. GEGEN Kriege, GEGEN den Klimawandel. Ist das verkehrt? FÜR den Frieden und FÜR den Umweltschutz zu sein, klingt freundlicher, vielleicht. Haben gedankenlose und leichtfertige Kriegstreiber und Umweltverbrecher nette Worte verdient? Muss unsere Zukunftsangst freundlich verpackt sein? Was die Coronakrise betrifft, sind wir aber FÜR die Gesundheit möglichst aller, klar.

Zitat
Egal - es wird aber im Land nicht "ruhig" bleiben. Leider und hoffentlich nicht gewaltsam...

Hmmm. Klingt nicht nach 'positiver Aktion'... Wo sind die Herde der Gewalt? Neonationalsozialismus, Dschihadismus. Ich bin FÜR internationalistische Demokratie, Humanismus, Säkularismus und Meinungsfreiheit. Aber eigentlich auch GEGEN pauschalisierten Ausländer-, Juden- und Ungläubigenhass. Und gegen die (selbstverschuldete!) Unterdrückung und Ignorierung der Islamkritik, die eine notwendige Aufklärungepoche gegen den Islam verhindert! FÜR Meinungstoleranz auch zum Thema Islam! Den Muslimen wird etwas zu empfangen verweigert, was den Christen in ihrer Aufklärungsepoche gegeben wurde, nämlich eine gesunde Portion substanzieller Religionskritik! Was sie von einem reißenden Savannalöwen zu einem beinahe niedlichen Hauskätzchen gemacht hat.

Bin ich vom Thema abgeglitten? Na, dann wieder zurück...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 5.580

19.04.2020 14:31
#86 RE: Es kommt langsam die Zeit.... Antworten

Zitat
Als Ergebnis wurde festgestellt, dass es mit Sicherheit aus einem natürlichen Kreislauf stammt.

Athon,

... alles stammt aus einem "natürlichen" Kreislauf. Keine Frage!
Was aber ein milit. Labor in Wuhan damit "anstellt", steht auf einem anderen Blatt. Das war es, was ich an sich ansprechen wollte.
Anders gesagt: Wo Menschen "eperimentieren/forschen", sind Missgeschicke nicht auszuschließen und dann heißt es ähnlich, wie im "Zauberlehrling" ... >> Die ich rief, die Geister, werd ich nun nicht los... <<

Gruß von Reklov

Titus Offline



Beiträge: 498

19.04.2020 21:17
#87 RE: Die Coronakrise Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #85

Zitat von Titus
Die positive Aktion ist der Schutz der Menschen, als Nebenprodukt dadurch automatisch der Kampf oder die Aktion gegen den oder das Virus.
Es IST eine positive Aktion, wenn die ganze Gesellschaft etwas FÜR die Gesundheit besonders der Risikogruppen tut! Und FÜR ein Funktionieren der medizinischen Versorgung, so, dass sie nicht implodiert!

Hast du das anders wahrgenommen? Gut, wir sind vielleicht in den letzten Jahrzehnten - 68er-geprägt - ein wenig auf das GEGENsein trainiert. GEGEN Kriege, GEGEN den Klimawandel. Ist das verkehrt? FÜR den Frieden und FÜR den Umweltschutz zu sein, klingt freundlicher, vielleicht. Haben gedankenlose und leichtfertige Kriegstreiber und Umweltverbrecher nette Worte verdient? Muss unsere Zukunftsangst freundlich verpackt sein? Was die Coronakrise betrifft, sind wir aber FÜR die Gesundheit möglichst aller, klar.

Zitat
Egal - es wird aber im Land nicht "ruhig" bleiben. Leider und hoffentlich nicht gewaltsam...


Hmmm. Klingt nicht nach 'positiver Aktion'... Wo sind die Herde der Gewalt? Neonationalsozialismus, Dschihadismus. Ich bin FÜR internationalistische Demokratie, Humanismus, Säkularismus und Meinungsfreiheit. Aber eigentlich auch GEGEN pauschalisierten Ausländer-, Juden- und Ungläubigenhass. Und gegen die (selbstverschuldete!) Unterdrückung und Ignorierung der Islamkritik, die eine notwendige Aufklärungepoche gegen den Islam verhindert! FÜR Meinungstoleranz auch zum Thema Islam! Den Muslimen wird etwas zu empfangen verweigert, was den Christen in ihrer Aufklärungsepoche gegeben wurde, nämlich eine gesunde Portion substanzieller Religionskritik! Was sie von einem reißenden Savannalöwen zu einem beinahe niedlichen Hauskätzchen gemacht hat.

Bin ich vom Thema abgeglitten? Na, dann wieder zurück...




Nur etwas kürzer heute: Man kann oder muß GEGEN etwas sein. Das heißt aber nicht, daß man gegen dieses etwas KÄMPFEN muß, um es zu beseitigen. KÄMPFEN lohnt sich nur FÜR etwas

Du fragst, wo die Herde der Gewalt sind. Nicht außen, sondern leider innen, ausgelöst durch Aktionen MENSCHEN schützen zu wollen, man es aber nicht besser weiß als die Aktionen die da gestartet wurden. Kritik ist hier leider nur theoretisch zu dikutieren, bringt aber nichts. Wer was genauer wissen will sollte fragen.

Könnte man es besser wissen? Ich meine ja, dazu müßte man wissen, ob unsere Entescheidungsgewaltigen nachdenken. Wenn ja, warum tun sie es nicht?.

Und nun zum Schluß habe ich mir etwas aufgehoben, daß bereits bewiesen wurde:

In meinem Beitrag vom 17.04. #58 4. Absatz habe ich geschrieben, daß ein Mund/Nasenschutz zwar nicht sehr viel oder kaum den Träger schützt aber nach außen schützend wirkt. Mithin meinte ich, daß wenn alle Menschen einen - wenn auch einfachen - Mund/Nasenschutz tragen würden JEDER JEDEN schützen würde. Die gegenseitigen Ansteckungen gäbe es vielleicht kaum noch oder garnicht mehr. Mithin brauchte man keine so so drastische Maßnahmen mehr.

Und schon kam eine Bestätigung: Die Stadt Jena hat unabhängig von meinem Vorschlag ( ich bin weder eitel, noch größenwahnsinnig ) die Anordnung zum unbedingten Anlegen eines Mund/Nasenschutzers erlassen - und schon gab es keine Ansteckungen mehr. Ob ab wann und wie viele nicht bekannt. Nur gab es diese Nachricht heute in einer TV-Sendung.
Ich bin etwas mit der Politik versöhnt, gibt es doch wohl Leute die nachdenken und dann etwas Richtiges versuchen (vielleicht mit ungeplantem Ergebnis?)


Nun eine persönliche Bemerkung: So wenig ich von Politikern halte muß man doch zugeben, daß dieser Staat mit seinen 16 Bundesländern nach meiner Meinung praktisch unregierbar ist. Da gibt es kaum noch einen Vorgang, der nicht zwischen Ländern und Bund hin und her geschoben wird etc. und dann irgendwie "versandet" Jedenfalls hat es ab 1945 bis 1949 besser funktioniert - ohne Länderchaos. (Bundes-Länder gab es noch nicht und Internet auch noch nicht.)Nur kann man niemand einen Vorwurf machen. Dieses Chaos war von den Siegermächten so geplant. Und man wird aus diesem "Vertrag" wohl auch nicht mehr herauskommen.

Titus - klingt alles etwas traurig zum Schluß: Denkt daran, was wir Berliner sagen: ".. ejal, ick amüsüre mir trotzdem "(weil - "mir kann keener, mir könn´se alle mal.."
Also -fröhlich und gesund bleiben!

_______________________________________________

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.609

20.04.2020 08:45
#88  Die Coronakrise Antworten

Zitat von Titus
Könnte man es besser wissen? Ich meine ja, dazu müßte man wissen, ob unsere Entescheidungsgewaltigen nachdenken. Wenn ja, warum tun sie es nicht?.

Wenn man es besser hätte wissen können - warum machte es dann niemand besser? Im Vergleich zwischen den europäischen und anderen Ländern stehen wir noch relativ gut da... Die Ergebnisse sind also nicht schlecht! Ein Grund für den vermeintlich von politischer Dummheit gegängelnten Deutschen Michel zu sagan: 'Wow, gut gemacht - danke!' Finde ich.

Zitat
In meinem Beitrag vom 17.04. #58 4. Absatz habe ich geschrieben, daß ein Mund/Nasenschutz zwar nicht sehr viel oder kaum den Träger schützt aber nach außen schützend wirkt. Mithin meinte ich, daß wenn alle Menschen einen - wenn auch einfachen - Mund/Nasenschutz tragen würden JEDER JEDEN schützen würde. Die gegenseitigen Ansteckungen gäbe es vielleicht kaum noch oder garnicht mehr. Mithin brauchte man keine so so drastische Maßnahmen mehr.

Mundschutz, ja. Aber alle müssen ihn dann tragen, nicht nur ein paar, die man heute auf den Straßen sieht. Die bringen nicht viel. Trägst du schon einen Mundschutz? Ich, offen gestanden, nicht. Aber ich bin schon dafür, dass er verpflichtend wird, und man ihn sehr bald ausreichend anbieten kann. (Damit auch den Nähereien, die sie vereinzelt viel zu überteuert anbieten, die Möglichkeit abgegraben wird, aus dieser internationalen Notlage ihren miesen Surplus zu machen. In diesen Zeiten, wo sich alle seeehr zurücknehmen müssen, sollte man nicht nach den Möglichkeiten Auschau halten, wie man seinen Nachbarn das Fell über die Ohren ziehen kann...)

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Athon Offline




Beiträge: 3.248

20.04.2020 13:39
#89 RE: Es kommt langsam die Zeit.... Antworten

@Gysi

Zitat von Gysi #88
Mundschutz, ja. Aber alle müssen ihn dann tragen, nicht nur ein paar, die man heute auf den Straßen sieht.


Prinzipiell absolut richtig, aber nur dort, wo der Mindesabstand nicht gewahrt werden kann. Allerdings wäre es dann ggf. unbedingt erforderlich, Mundschutz mit identischer Funktionsweise zu tragen. Es nützt überhaupt nichts, wenn einer sich selbst mit einer FFP3-Maske schützt und sein Gegenüber sich nur durch einen "normalen" Einweg-Mundschutz. Letzterer wäre dann in jedem Falle gefährdet, sich ein paar Tröpfchen einzuhandeln.

Ich bin auch sicher, dass die Entscheidungsträger das Tragen eines Mundschutzes verpflichtend angeordnet hätten, wenn es denn ausreichendes Material gäbe. Und so musste leider der Anspruch hinter die Realität zurücktreten.

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.609

20.04.2020 16:19
#90  Es kommt langsam die Zeit.... Antworten

Zitat von Athon
Ich bin auch sicher, dass die Entscheidungsträger das Tragen eines Mundschutzes verpflichtend angeordnet hätten, wenn es denn ausreichendes Material gäbe. Und so musste leider der Anspruch hinter die Realität zurücktreten.

Ich weiß auch nicht, wie und was da alles so schief und richtig läuft. Können uns die Chinesen nicht helfen? Die können produktionstechnisch doch zaubern, wie man an diesem 8-Tage-Krankenhaus gesehen hat...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Athon Offline




Beiträge: 3.248

21.04.2020 09:35
#91 RE: Es kommt langsam die Zeit.... Antworten

@Gysi

Zitat von Gysi #90
Können uns die Chinesen nicht helfen? Die können produktionstechnisch doch zaubern, wie man an diesem 8-Tage-Krankenhaus gesehen hat...


Ich habe kürzlich über Amazon waschbare Schutzmasken geordert. Die kommen aus China und sind auch einen Tag nach der Bestellung bereits versandt worden. Als Liefertermin wurde der Zeitraum vom 22. Mai - 4. Juni angegeben. Scheint also alles nur eine Frage der Transportwege zu sein. Passend zum Thread-Thema: Die Zeit kommt langsam...

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

Titus Offline



Beiträge: 498

21.04.2020 11:25
#92 RE: Es kommt langsam die Zeit.... Antworten

Zitat von Athon im Beitrag #91
@Gysi

Zitat von Gysi #90
Können uns die Chinesen nicht helfen? Die können produktionstechnisch doch zaubern, wie man an diesem 8-Tage-Krankenhaus gesehen hat...

Ich habe kürzlich über Amazon waschbare Schutzmasken geordert. Die kommen aus China und sind auch einen Tag nach der Bestellung bereits versandt worden. Als Liefertermin wurde der Zeitraum vom 22. Mai - 4. Juni angegeben. Scheint also alles nur eine Frage der Transportwege zu sein. Passend zum Thread-Thema: Die Zeit kommt langsam...


Zitat von Gysi im Beitrag #90

Zitat von Athon
Ich bin auch sicher, dass die Entscheidungsträger das Tragen eines Mundschutzes verpflichtend angeordnet hätten, wenn es denn ausreichendes Material gäbe. Und so musste leider der Anspruch hinter die Realität zurücktreten.
Ich weiß auch nicht, wie und was da alles so schief und richtig läuft. Können uns die Chinesen nicht helfen? Die können produktionstechnisch doch zaubern, wie man an diesem 8-Tage-Krankenhaus gesehen hat...



Ohne Mund/Nasenschutz für alle sind alle Aktionen zweifelhaft, hier argumentiert Frau Merkel richtig. Also wäre es doch wichtig jetzt ohne weitere Verzögerung jedes Mittel einzusetzen, um diese Schutzmaßnahm in sehr großen Mengen herzustellen. Geld und technische Möglichkeiten sind sicherlich vorhanden. Machbar wäre das .... aber dann müßten alle unsere Politiker in ein einziges Boot steigen und eigene Interressen mal für einige Zeit vergessen. Würde das funktionieren? Natürlich nicht. Da kommt ein guter Vorschlag von einem Parteimenschen von der Partei X - na, das geht ja doch schon gar nicht für die Partei Y. Das scheint mir realistisch betrachtet.

Nur - was muß erst noch geschehen, bevor hier vernünftig und sehr schnell gehandelt wird.? Sonst kann Frau Merkel mit ihren berechtigen Bedenken ebenso schnell recht bekommen.
Man stelle sich dieses Scenario einmal vor: Das gemeinsame Handeln würde sehr wahrscheinlich gut funktionieren - und dann mit Sicherheit in Europa schnell Verbreituing finden.

Und auch nicht nur in Europa. Bei den USA hätte ich Zweifel, es sei denn es würde Herrn Trump gelingen sich diese Entwicklung als seine eigene Erfindung anzueignen. Hätte er ja bereits im Sommer vergangenen Jahres propagiert.....(da hatte doch der alte Herr Goethe einmal gesagt "Amerika, du hast es besser". Was würde er heute sagen....?)

Ich bin nun wieder bei meiner Behauptung, daß man keine negativen Ziele haben darf, sollte. Weiter nachzudenken, wie man den/das Virus bekämpfen kann, führen ins Leere.
Nur die absolute, totale Konzentration auf Schutzmaßnamen für alle Menschen, ohne Ausnahme und gesetzlich angeordnet und begründet, hätte die Eindämmung des Virus zur Folge.

Bei entsprechender Begründung (und die müßte absolut ausschließlich positiv sein, mithin von entsprechend ausgebildetem Persönlichkeiten vorgenommen werden. Politiker haben hierzu absolute "Sendepause") muß das ganz einfach funktionieren.

Geht man so vor, dann werden alle unsere Mitmenschen (auch solche ohne dreifachem Doktortitel) das verstehen. Man wird sich untereinander bei jeder Gelegenheit wenn es notwendig ist daran erinnern " bitte lieber Mitmensch, es geht hier auch um deine Gesundheit/Gesundheit der Familie. Also zieh die Maske auf" (ich wette das funktioniert).

Daß man wissen sollte, daß die Masken, auch die des Typ 2 (FFP2 - CE 0086), weniger Schutz nach innen, aber mehr Schutz nach außen bieten heißt doch, daß man sich gegenseitig schützt, mithin dem Virus keine oder fast keine Angriffsmöglichkeit mehr bietet. Bei allen Diskussionen im TV wird immer wieder dieser Punkt des Schutzes nach außen angesprochen, keiner denkt diese Erkenntnis zu Ende - weil man ja auf die vermeintliche Bekäpfung des Virus fixiert ist. Kann das der Grund sein, oder irre ich mich ???

Hier sind auch noch Fragen, die man stellen kann/muß.
Ich bin ein neugieriger Mensch, vielleicht bekomme ich ein Anwort oder mehrere.

Titus wieder mit Grüßen - gesund bleiben, bitte.

_______________________________________________

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.609

21.04.2020 11:27
#93  Es kommt langsam die Zeit.... Antworten

Zitat von Athon
Ich habe kürzlich über Amazon waschbare Schutzmasken geordert. Die kommen aus China und sind auch einen Tag nach der Bestellung bereits versandt worden.

Gut! Wie teuer?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Athon Offline




Beiträge: 3.248

21.04.2020 12:19
#94 RE: Es kommt langsam die Zeit.... Antworten

@Gysi

Lächerliche 5 Ocken für einen 10er-Pack und versandkostenfrei! Bestell-Nr.: 302-3576826-6340322

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.609

21.04.2020 12:36
#95 Es kommt langsam die Zeit.... Antworten

Preiswert! Ich gucke nach. Danke für die Info!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Athon Offline




Beiträge: 3.248

21.04.2020 12:45
#96 RE: Es kommt langsam die Zeit.... Antworten

@Gysi

Nur mit Bestell-Nr. kann nicht gesucht werden, habe ich gerade versucht. Daher ASIN: B085QHLMSY. Sind "natürlich" inzwischen teurer geworden...

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.609

21.04.2020 12:55
#97  Es kommt langsam die Zeit.... Antworten

Mal was anderes als die Internet-Bestellungen. Ich bestelle nämlich eigentlich nie übers Netz: Hast du 'ne Ahnung, wann die Mundschutze in ausreichender Menge hier direkt aus den Geschäften zu kaufen sind? Wäre mir dann doch lieber so. Brauch ich meine Kontonummer dem Netz nicht preisgeben...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Athon Offline




Beiträge: 3.248

21.04.2020 14:19
#98 RE: Es kommt langsam die Zeit.... Antworten

@Gysi

In Bremen kenn' ich mich leider nicht aus, Gysi. Dürfte aber nicht nur dort mehr als schwierig werden. Ich hatte übrigens noch nie Probleme mit dem Web und meiner Konto-Nr. Und ich mache das schon seit Jahren. Alles eine Frage, wie man damit umgeht.

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 7.964

01.05.2020 10:54
#99 RE: Es kommt langsam die Zeit.... Antworten

Da uns die "Corona-Krise" ja noch einige Zeit zu beschäftigen scheint:

https://www.youtube.com/watch?time_conti...eature=emb_logo

Gut, dass uns heute einiges wieder in Erinnerung gerufen wird, was wir schon 2003, 2004 und 2009 zu hören bekamen. "Nachdruck durch Wiederholung" nennt sich das wohl...


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Reklov Offline




Beiträge: 5.580

01.05.2020 13:02
#100 RE: Es kommt langsam die Zeit.... Antworten

Zitat
Mal was anderes als die Internet-Bestellungen. Ich bestelle nämlich eigentlich nie übers Netz: Hast du 'ne Ahnung, wann die Mundschutze in ausreichender Menge hier direkt aus den Geschäften zu kaufen sind? Wäre mir dann doch lieber so. Brauch ich meine Kontonummer dem Netz nicht preisgeben...

Gysi,

... man kann über das Netz auch einkaufen, ohne gleich seine Bankverbindung anzugeben.

Neulich bestellte ich eine teure E-Gitarre, deren Preis wegen 4 winzigen, kaum sichtbaren Lackfehlern ordentlich gesenkt war, per Nachnahme. 3 Tage später kam das Instrument aus Dresden vor meine Tür und ich zahlte den Preis an den Postboten. Händler im Raum Stuttgart boten die gleiche Ware zwar ohne Lackfehler, aber weitaus teurer an. Lackfehler sind an einer Gitarre ebenso unwichtig, wie z.B. kleine Lackfehler an einem Auto. Das Instrument hatte ein Rückgaberecht von 30 Tagen. Ich behielt es aber, weil es technisch optimal funktioniert, super klingr und der Hals bequem zu bespielen ist.

Nicht nur Das sind die Vorteile des Internets! - Viele Verkäufer bieten auch spätere Zahlung per Rechnung an.

Gruß von Reklov

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz