Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 109 Antworten
und wurde 1.696 mal aufgerufen
 Weltliche Ideologien + Politik
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.872

01.05.2020 13:24
#101  Es kommt langsam die Zeit.... Antworten

Zitat von Reklov
... man kann über das Netz auch einkaufen, ohne gleich seine Bankverbindung anzugeben. Neulich bestellte ich eine teure E-Gitarre, deren Preis wegen 4 kleinen, kaum sichtbaren Lackfehlern ordentlich gesenkt war, per Nachnahme. - Viele Verkäufer bieten auch spätere Zahlung per Rechnung an.

Ach, in dem Punkt bin ich eben misstrauisch. Außerdem brauche ich keine Gitarre. Nur Kugelschreiber. Und die kaufe ich bei Weller im Ostertor. Und die Mundschutze (um die ginge es ja) werden in den Apotheken verkauft.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Titus Offline



Beiträge: 506

13.08.2020 16:45
#102 RE: Es kommt langsam die Zeit.... Antworten

Nach ein paar Wochen nochmal ein paar Zeilen von mir:
Das Warten auf Veränderungen ist müßig, es gibt keine.
Nach den nächsten Wahlen vielleicht, wenn es keine Wahlpropaganda mehr für den Augenblick geben wird.

Einer der Großen (bezw groß sein wollenden) hat es erwicht. Ich sage das ohne Häme, aber irgendwie
etwas erleichtert. Bayern immer als Vorbild darzustellen ist gefährlich, wenn man damit nur etwas für sich
perönlich erreichen will: "Schaut her, ich bin`s!! Ich bringe Segen ins Land.. (entweder freiwillig angenommen oder mit
Geldstrafen belegt, falls verweigert).

Der sogenannte "einfache Bürger" begreift doch wohl vielfach, wenn einfach und ehrlich argumentiert/erklärt wird.
Auch bei dem kleinen, einfachen Bürger oder der Bürgerin steht berechtigt das eigene Leben und das der Familie im Vordergrund.
Das teilweise (oder immer)unverständliche Gelabere vieler Politiker nervt und macht traurig. Traurig, weil man erleben muß wie
dieser Staat langsam den Bach runter geht. Wer nachdenkt (wer sich das antut hier in diesem Fall) kommt sicher oder vielleicht
zum gleichen Ergebnis. Die Menschen zählen nicht mehr, irgendwelche unverständliche statistischen Berechnungen bestimmen das,
was das Kapital... nee, nee - natürlich unsere unabhängigen Politiker wollen. Das ist so, kann man nicht ändern. Vielleicht wird
das die Generation unseres Urenkels oder deren Urenkel schaffen. Wenn dann noch etwas "zu Schützendes" überlebt hat. Absolute
Gesundheit ist gut - verhungern nicht. Also?

Schon Ende März hatte ich den vermeidlichen Schutz ( nicht nur, weil hochbetagt sondern auch noch uralt eingeredet/verordnet aufgegeben)
und wieder meine Enkäufe erledigt. Immerhin mußte man ja essen und meine Frau mußte ich ja auch weiterhin versorgen. Und auf die einsetzende
Diskriminirung habe ich einfach nicht reagiert. Altersdiskriminirung ist bösartig, weil sich viele alte Leute (alt, weil unterschiedlich schnell
gealtert und entsprechend desorientiert) nicht wehren können. Nicht mehr zu dem Thema - es ist traurig.

Wichtig hier und als Hinweis für alle, die interessiert sind:
Meine Frau und ich lassen uns seit Anbeginn der Aktion jedes Jahr im Herbst gegen Grippe impfen. Bei dieser Impfung ist oft - nicht jedes Jahr -
eine Impfung gegen Lungenentzündug enthalten. Es könnte nun nach unterschiedlichen Aussagen unserer Mediziner dadurch auch ein postiver Effekt
in irgendeiner Form gegen diesen Corona-Virus entstehen, könnte - eben nur eine Mediziner-Spekulation.
Immerhin - Grippeimpfung schadet in jedem Fall nicht!

Egal, ob wir den Coronavirus hier haben (haben wir nicht)), wir rennen alle brav so rum, wie befolen.

Viele, bestimmt coronafreie Grüße aus der Pfalz von Titus...

_______________________________________________

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 18.872

14.08.2020 08:37
#103  Es kommt langsam die Zeit.... Antworten

Hi, Titus! Schön, mal wieder von dir zu lesen! Klingt alles ein wenig pessimistisch, fatalistisch und hoffnungslos. Manches verstehe ich nicht: Ärgerst du dich über den Mundschutz? Also, der muss schon sein. Ich selbst bin von der Disziplin, mit der wir Völker die Maßnahmen befolgen, sehr beeindruckt! Wir können uns sinnvoll disziplinieren. Wenn wir müssen. Und das tun wir!

Oder warum dein Fatalismus? Ein neuer User - albi 2000 - ist übrigens voll auf deiner Linie und glaubt daran, dass Außerirdische Strafgefangene auf die Erde brachten, die wir gemeinhin fälschlich als Einheimische identifizieren => die Menschen! Kannst ja mal mit ihm korrespondieren und ihn unterstützen. Oder umgekehrt. Die Erde ist ein Gefängnisplanet von den Alien.

Ach ja: Warum dieser Fatalismus? Snooker redet auch so. Weil die Menschen doch gar nichts zustandebringen können; denn das ist schon so prophezeit, dass Gott mit einem Endzeitkrieg eingreifen muss (Harmagedon) und danach das Königreich Gottes entsteht... Die HOFFNUNG macht ihn zum Fatalismus frei!

Habt ihr UFO-Gläubigen auch (immer noch) die Hoffnung, dass uns Außerirdische retten?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 5.749

14.08.2020 10:17
#104 RE: Es kommt langsam die Zeit.... Antworten

Zitat
Der sogenannte "einfache Bürger" begreift doch wohl vielfach, wenn einfach und ehrlich argumentiert/erklärt wird.
Auch bei dem kleinen, einfachen Bürger oder der Bürgerin steht berechtigt das eigene Leben und das der Familie im Vordergrund.

Titus,

... auch die Virologen zählen zu den "einfachen Bürgern", denn sie können das Rätsel der Viren nicht wirklich "erklären". Viren sind älter, als das Menschengeschlecht und ihr Dasein im Kosmos können wir nur ratlos hinnehmen.

In dieser ganzen hektischen Corona-Diskussion, welche ja nun alle Talkshows durchzieht, ist mir aufgefallen, dass niemand auf die Idee gekommen ist, nach der Aufgabe und dem damit zusammhängenden Sinn der Viren zu fragen.

Nichts in unserem Dasein ist "zufällig" da! - Könnte also auch gut sein, dass das "kosmische Programm" bestimmte Viren stets dann aus der "Büchse" lässt, wenn z.B. auf unserem Planeten gegen dessen Naturprogramm rücksichtslos mit Füßen getreten wird - nur damit für einige noch mehr Geld fließen kann.

Blicken wir doch mal ehrlich zurück und schauen auf das, was wir der Natur angetan haben: Abholzung riesiger Waldflächen, die allein im Deutschland des Mittelalters noch die 3 fache Menge unseres Bodens belegten.

Die Treibhausgas-Emissionen in Deutschland sind im Jahr 2019 um 54 Millionen Tonnen gegenüber 2018 gesunken - ein Minus von 6,3 Prozent. Seit 1990 gab es, mit Ausnahme des Krisenjahrs 2009, in keinem Jahr einen so deutlichen Rückgang. "Das macht Mut für die großen Aufgaben, die vor uns liegen", sagt Bundesumweltministerin Schulze.

Global betrachtet, sieht das Ergebnis jedoch anders aus: China ist mit 10 Milliarden Tonnen der weltweit größte CO₂-Emittent. ... In dieser Zeitspanne stieg der CO₂-Ausstoß des Landes um rund 330 Prozent ...

Als gläubiger Mensch denke ich, dass sich der "Schöpfer" sein Werk von uns keinesfalls zerstören lässt, uns also entsprechende Warnungen als Denkanstoß "schickt", die wir schnellstens beherzigen/begreifen müssen, anstatt darüber zu klagen, dass wir uns unsere Lebenszeit nun nicht mehr mit Billigflügen und Luxus-Schiffsreisen "versüßen" dürfen.

Corona hat sich in alle Bereiche des Lebens "eingemischt" - bis hinein in die untersten Ebenen der Amüsierbetriebe. Sogar die Dominas klagen nun im TV über plötzlich wegbleibende Kundschaft und sitzen jetzt ratlos vor ihrer mit Peitschen dekorierten Wohnzimmerwand.

Die CDU, welche ja das Wort "christlich" im ersten Buchstaben ihres Parteinamens trägt, war bisher nicht in der Lage, sich aus der Sicht eines Christen zur aktuellen Epidemie zu äußern und allen Kirchenvertretern scheint man einen Maulkorb verpasst zu haben, denn das Wort haben nun kluge Virologen, Politiker, Erzieher, Demonstranten - sowie direkt von Corona Betroffene.

Wer weiß schon, was uns die nasskalte Herbst-Winterzeit noch so alles servieren wird!?!?

Gruß von Reklov

Athon Offline




Beiträge: 3.451

14.08.2020 14:04
#105 RE: Es kommt langsam die Zeit.... Antworten

@Reklov

Zitat von Reklov #104
In dieser ganzen hektischen Corona-Diskussion, welche ja nun alle Talkshows durchzieht, ist mir aufgefallen, dass niemand auf die Idee gekommen ist, nach der Aufgabe und dem damit zusammhängenden Sinn der Viren zu fragen.


Das wird wohl daran liegen, dass bisher niemand eingeladen wurde, der in Viren einen Bestandteil göttlicher Planung sieht. Vielleicht wirst Du ja in "BibelTV" fündig...

Und warum bezeichnest Du die Corona-Diskussion als "hektisch"?

Zitat
Als gläubiger Mensch denke ich, dass sich der "Schöpfer" sein Werk von uns keinesfalls zerstören lässt, uns also entsprechende Warnungen als Denkanstoß "schickt", die wir schnellstens beherzigen/begreifen müssen, anstatt darüber zu klagen, dass wir uns unsere Lebenszeit nun nicht mehr mit Billigflügen und Luxus-Schiffsreisen "versüßen" dürfen.


Als nichtgläubiger Mensch frage ich, warum der "Schöpfer" sich dann nicht explizit auf diejenigen beschränkt, die zur Zerstörung aktiv beitragen?

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

Reklov Offline




Beiträge: 5.749

14.08.2020 14:20
#106 RE: Es kommt langsam die Zeit.... Antworten

Zitat
Und warum bezeichnest Du die Corona-Diskussion als "hektisch"?

Athon,

... schau mal ausländische TV-Sender. Da geht es - z.B. in den USA, etwas lebhafter ab, als bei Maischberger, Illner, Lanz & Co.

Zitat
Als nichtgläubiger Mensch frage ich, warum der "Schöpfer" sich dann nicht explizit auf diejenigen beschränkt, die zur Zerstörung aktiv beitragen?

Wir alle tragen, mehr oder weniger, indirekt oder direkt - zur Zerstörung der Natur unseren Teil bei!

(Wer von euch ohne Schuld ist, der werfe den ersten Stein.)

Gruß von Reklov

Titus Offline



Beiträge: 506

14.08.2020 14:40
#107 RE: Es kommt langsam die Zeit.... Antworten

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Zitat von Gysi im Beitrag #103
Hi, Titus!
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Schön, mal wieder von dir zu lesen! Klingt alles ein wenig pessimistisch, fatalistisch und hoffnungslos. Manches verstehe ich nicht: Ärgerst du dich über den Mundschutz? Also, der muss schon sein. Ich selbst bin von der Disziplin, mit der wir Völker die Maßnahmen befolgen, sehr beeindruckt! Wir können uns sinnvoll disziplinieren. Wenn wir müssen. Und das tun wir!
_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________


Habt ihr UFO-Gläubigen auch (immer noch) die Hoffnung, dass uns Außerirdische retten?

_______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Also, bei diesem Thema sind mir Außerirdische irgendwie fehl am Platz.

Mir geht es um die Frage, ob die statistische Beurteilung der Lage und danach die Ausrichtung der Maßnahmen - quasi mal sehen, was passiert - ob die richtige Art und Weise ist nicht nur diesen Staat zu retten, sondern auch noch die Menschen. Darüber sollte nachgedacht werden. Ruinierte Existenzen - egal in welcher Größenordnung - können wir uns nicht leisetn. Weitere Ausführungen hierzu erspare ich mir. Ein reiches Land mit Werten sollte weder 600.000 Obdachlose haben, noch weitere durch untaugliche Maßnahmen.
Ob ich ein "Linker" bin? Natürlich, was denn sonst...

Zu Reklov - man kann nach dem Sinn einiger/vieler Vorkommnisse fragen. Das Problem ist nur diese zu erkennen. Wenn man begriffen hat, daß die Natur der Erde ein
Gesamtkomplex, ein Ganzes ist, sollten sich Fragen anbieten. Und es ist legitim, daß man hier tatsächlich unabhängig von Religionen oder gar Geld, Kapital, oder sinnlosen Gewinnanhäufung denkt. Corona ist vielleicht auch ein Signal aufzuwachen. Nur muß man Ohren haben zu hören..
Mir gefällt die Darstellung/Meinung die hier von Reklov geäußert wird .....

In dem Thema "Rassen", daß hier eine Rolle (Teilrolle) spielt, beginne ich vielleich noch heute. Ich bitte um Nachsicht, mein Job wird von Tag zu Tag umfänglicher, die Betreuung meiner kranken Frau erfordert immer mehr Aufwand. Mache ich, kostet aber Zeit. Und so ein alter "Greis" wie ich ist kein D-Zug mehr.
Wir sind jetzt fast 67 Jahre verheiratet und leben trotz vieler Probleme immernoch doch recht zufrieden. Ist doch auch was, oder?

Titus mit Grüssen bis bald.

_______________________________________________

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.240

14.08.2020 16:28
#108 RE: Es kommt langsam die Zeit.... Antworten

Zitat von Titus im Beitrag #107

In dem Thema "Rassen", daß hier eine Rolle (Teilrolle) spielt, beginne ich vielleich noch heute. Ich bitte um Nachsicht, mein Job wird von Tag zu Tag umfänglicher, die Betreuung meiner kranken Frau erfordert immer mehr Aufwand. Mache ich, kostet aber Zeit. Und so ein alter "Greis" wie ich ist kein D-Zug mehr.
Wir sind jetzt fast 67 Jahre verheiratet und leben trotz vieler Probleme immernoch doch recht zufrieden. Ist doch auch was, oder?


Auf jeden Fall. Es ist dir hoch anzurechnen, dass du dich der Herausforderungen stellst und dich so liebevoll um deine Frau kümmerst. Das kostest viel Zeit und Kraft, wie ich aus eigener Erfahrung durch die Pflege meiner Großeltern erfahren habe. Und ich war zu der Zeit gerade mal 22 Jahre alt. Die Pflege konnten wir als "Familienprojekt" gestalten. So hatte dann auch jeder einmal Zeit sich abseits der Aufgabe und den anderen Verpflichtungen zu erholen und neue Kräfte zu sammeln. Ich hoffe, dass auch du nicht völlig alleine dastehst. Bei den Pflegekursen geht es mir immer besonders nah, wenn ich höre dass manche Angehörige bei der Pflege ihrer Lieben quasi auf sich allein gestellt sind.


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Athon Offline




Beiträge: 3.451

16.08.2020 09:01
#109 RE: Es kommt langsam die Zeit.... Antworten

@Reklov

Zitat von Reklov #106
Wir alle tragen, mehr oder weniger, indirekt oder direkt - zur Zerstörung der Natur unseren Teil bei!


Dann wütet also der "Denkanstoß des Schöpfers" unabhängig von der "Qualität" dieser Beteiligung überall gleichermaßen? Wenn ich bedenke, dass der Schöpfer diesbezüglich uneingeschränkte Möglichkeiten hätte, dies anders zu regeln. Sodom und Gomorrha fällt mir dabei ein...

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

Reklov Offline




Beiträge: 5.749

16.08.2020 12:59
#110 RE: Es kommt langsam die Zeit.... Antworten

Zitat
Dann wütet also der "Denkanstoß des Schöpfers" unabhängig von der "Qualität" dieser Beteiligung überall gleichermaßen? Wenn ich bedenke, dass der Schöpfer diesbezüglich uneingeschränkte Möglichkeiten hätte, dies anders zu regeln. Sodom und Gomorrha fällt mir dabei ein...

Athon,

... Gegenfrage: Wieviel Möglichkeiten gibt es, geistig Verirrte auf den Weg der Vernunft zurückzuführen?
Leid ist, wenn alle anderen Mittel versagen, oft der effektivste "Lehrer". Der Buddhismus meint sogar, Leid erhöhe das Bewusstsein.

Über die sog. "Jenseitszone" ist nichts bekannt und so sind alle, die sich sprachlich am Phänomen des Todes beteiligen, mit Pfadfindern zu vergleichen,
welche ohne Kompass und Landkarte völlig unbekanntes Gebiet betreten.

Sodom und Gomorrha ist ja lediglich eines von vielen literarischen Beispielen.

Gruß von Reklov

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz