Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 157 mal aufgerufen
 Weltliche Ideologien + Politik
Athon Offline




Beiträge: 3.331

02.08.2020 19:26
Die Pandemie und die Freiheit Antworten

Als ich gestern Berichte über Demonstrationen von einigen Tausend Menschen hier in Berlin sah, überkam mich teilweise das kalte Grausen. Ohne Mund- und Nasenbedeckung und dicht an dicht drängten sich Massen durch die Straßen, um auf ihre angeblich unterdrückten Freiheitsrechte aufmerksam zu machen.

Auf vielen Plakaten war zu lesen: Weg mit Masken. Da frage ich mich, geht's noch, ihr Covidioten? Wie geistig unterbelichtet muss man eigentlich sein, um nicht zu erkennen, dass die sog. Einschränkungen der individuellen Freiheiten leider absolut unabdingbar sind, der unkontrollierten Ausbreitung des Corona-Virus' im Interesse aller entgegenzuwirken? Und letztlich ist das grundsätzliche Demonstrationsrecht ja nicht betroffen. Ich würde gern einige dieser "Freiheitskämpfer" durch die Intensivstationen führen.

Sicherlich könnte man meinen, diese Demonstranten seien schließlich nur ein unerheblicher Teil der Gesamtbevölkerung. Das ist zwar richtig, berücksichtigt aber nicht, dass diese Pandemie aller Wahrscheinlichkeit nach mit einem einzigen infizierten Menschen begonnen hat. Ich mag mir nicht ausmalen wollen, wie sich die Lage weiter entwickeln wird, fände man innerhalb der Demo-Teilnehmer Infizierte. Selbst, wenn es "nur" ein Dutzend wäre...

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.717

03.08.2020 08:20
#2  Die Pandemie und die Freiheit Antworten

Zitat von Athon
Wie geistig unterbelichtet muss man eigentlich sein, um nicht zu erkennen, dass die sog. Einschränkungen der individuellen Freiheiten leider absolut unabdingbar sind, der unkontrollierten Ausbreitung des Corona-Virus' im Interesse aller entgegenzuwirken?

Tja. Diese 'Freiheitskämpfer' gefährden die Geundheit und das Leben vieler Mitbürger! Deren Misstrauen gegenüber Politikern ist ein wenig neurotisch überreizt. Gibt es Wichtigeres als die Freiheit? Ja! Nämlich unsere Leben, unsere Gesundheit und die Belastbarkeit unseres Gesundheitssystems! Wissen diese Demonstranten das? Wissen die, wie die Infektionsraten in den USA und in Brasilien aussahen, als Trump und Bolsonaro die Coronagefahr noch runterspielten? Offenbar nicht. Wenn 20, 30 % der Menschen so wären wie diese Demonstranten, müsste sich die Menschheit von ihrer Zivilisation verabschieden - so, wie wir sie kennen, echt! Und wir werden möglicherweise noch an anderen 'Disziplinarmaßnahmen' unsere Fähigkeit zur Solidarität beweisen müssen, wenn ich so an den Klimawandel denke...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 8.073

03.08.2020 17:51
#3 RE: Die Pandemie und die Freiheit Antworten

Zitat von Athon im Beitrag #1
Als ich gestern Berichte über Demonstrationen von einigen Tausend Menschen hier in Berlin sah, überkam mich teilweise das kalte Grausen. Ohne Mund- und Nasenbedeckung und dicht an dicht drängten sich Massen durch die Straßen, um auf ihre angeblich unterdrückten Freiheitsrechte aufmerksam zu machen.

Auf vielen Plakaten war zu lesen: Weg mit Masken. Da frage ich mich, geht's noch, ihr Covidioten? Wie geistig unterbelichtet muss man eigentlich sein, um nicht zu erkennen, dass die sog. Einschränkungen der individuellen Freiheiten leider absolut unabdingbar sind, der unkontrollierten Ausbreitung des Corona-Virus' im Interesse aller entgegenzuwirken? Und letztlich ist das grundsätzliche Demonstrationsrecht ja nicht betroffen. Ich würde gern einige dieser "Freiheitskämpfer" durch die Intensivstationen führen.

Sicherlich könnte man meinen, diese Demonstranten seien schließlich nur ein unerheblicher Teil der Gesamtbevölkerung. Das ist zwar richtig, berücksichtigt aber nicht, dass diese Pandemie aller Wahrscheinlichkeit nach mit einem einzigen infizierten Menschen begonnen hat. Ich mag mir nicht ausmalen wollen, wie sich die Lage weiter entwickeln wird, fände man innerhalb der Demo-Teilnehmer Infizierte. Selbst, wenn es "nur" ein Dutzend wäre...

Wie war das noch gleich am 6. Juni dieses Jahres, als sich 15.000 "Anti-Rassismus"-Demonstranten, unter Missachtung sämtlicher Corona-Schutzmaßnahmen - ebenfalls in Berlin - eng beeinander versammelten und einige von ihnen auch Polizisten angriffen? Frau Esken jedenfalls war begeistert, wie man ihren Twitter-Kommentaren entnehmen konnte. Kein Wort der Kritik in Richtung Missachtung der Corona-Maßnahmen... Vor kurzen dann mit Bezug auf die Anti-Corona-Maßnahmen Demo in Berlin ihr Kommentar mit den "Covidioten". Ist das jetzt einfach nur zweierlei Maß oder schon plumpe Doppelmoral?


In Memory of Soul-Society

Wohl gibt es zwei Arten von Freunden und es sind diese: Käufliche und Unbezahlbare

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Wir wissen nur so viel, wie wir fragen (Wessel Gansfort, 1419-1489)

Athon Offline




Beiträge: 3.331

03.08.2020 19:41
#4 RE: Die Pandemie und die Freiheit Antworten

@SnookerRI

Zitat von Snooker #3
Wie war das noch gleich am 6. Juni dieses Jahres, als sich 15.000 "Anti-Rassismus"-Demonstranten, unter Missachtung sämtlicher Corona-Schutzmaßnahmen - ebenfalls in Berlin - eng beeinander versammelten und einige von ihnen auch Polizisten angriffen? Frau Esken jedenfalls war begeistert, wie man ihren Twitter-Kommentaren entnehmen konnte. Kein Wort der Kritik in Richtung Missachtung der Corona-Maßnahmen... Vor kurzen dann mit Bezug auf die Anti-Corona-Maßnahmen Demo in Berlin ihr Kommentar mit den "Covidioten". Ist das jetzt einfach nur zweierlei Maß oder schon plumpe Doppelmoral?


Vielleicht einfach nur Dummheit. Schon Adenauer sagte auf einer Fraktionssitzung: "Aber meine Herren, es kann mich doch niemand daran hindern, jeden Tag klüger zu werden." Man sollte also aus seinen Fehlern lernen können. Ob das Frau Esken vermag, werden wir sehen...

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

Athon Offline




Beiträge: 3.331

03.08.2020 20:14
#5 RE: Die Pandemie und die Freiheit Antworten

@Gysi

Zitat von Gysi #2
Gibt es Wichtigeres als die Freiheit? Ja! Nämlich unsere Leben, unsere Gesundheit und die Belastbarkeit unseres Gesundheitssystems! Wissen diese Demonstranten das?


Sie müssten es wissen, stellen aber wohl nicht Bezug her, dass gerade die Aufrechterhaltung von Leben und Gesundheit genau die Freiheit garantieren soll, für die sie auf die Straße gegangen sind. Und wenn man sich Äußerungen einiger "Demonstranten" zu Gemüte führt, muss man sich ernsthaft fragen, wofür unsere Vorfahren u. a. eigentlich eingetreten sind und teilweise auch mit Ihrem Leben bezahlt haben. Damit "Covidioten" ungestört Party machen können? Mir dreht sich der Magen um...

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.717

04.08.2020 07:54
#6 Die Pandemie und die Freiheit Antworten

Zitat von Athon
Damit "Covidioten" ungestört Party machen können?

Wenn sie Party machen wollen, ist Schluss mit Party! Wer nicht hören will, muss fühlen! Karl Lauterbach droht schon mit drastischen Geldstrafen, und ich hoffe, dass die auch durchgesetzt werden! Gerne auch Gefängnisstrafen. Für Leute, die den Schuss wirklich noch nicht gehört haben. Aber vorab können ja vielleicht Verbote von Demonstrationen gegen die Masken- und Abstandspflicht helfen. Und ein Zustimmungsabsturz im Politbarometer für die AfD...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Athon Offline




Beiträge: 3.331

04.08.2020 09:39
#7 RE: Die Pandemie und die Freiheit Antworten

@Gysi

Zitat
Wer nicht hören will, muss fühlen! Karl Lauterbach droht schon mit drastischen Geldstrafen, und ich hoffe, dass die auch durchgesetzt werden! Gerne auch Gefängnisstrafen. Für Leute, die den Schuss wirklich noch nicht gehört haben.


Hier sind sie: Handyvideo Dunja Hayali Demo

Ich befürchte aber, dass solchen "Leuten" mit Strafen noch mehr Argumente für Protestaktionen geliefert würden, wenn sie schon für eine absolut rationale Darlegung und Beweisführung nicht mehr empfänglich sind. Und wenn dann der AfD-Vorsitzende darüber hinaus noch erklärt, keine Gesetzesverstöße bemerkt zu haben, frage ich mich, ob eine freiheitlich-demokratische Grundordnung aufgrund solcher Situationen doch ernsthaft in Gefahr geraten könnte.

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

Athon Offline




Beiträge: 3.331

04.08.2020 13:26
#8 RE: Die Pandemie und die Freiheit Antworten

Zitat von Athon #7
Und wenn dann der AfD-Vorsitzende darüber hinaus noch erklärt...


Korrektur: Es war der Pressesprecher...

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

Athon Offline




Beiträge: 3.331

04.08.2020 14:07
#9 RE: Die Pandemie und die Freiheit Antworten

Jetzt hat's mich doch erwischt: Korrektur der Korrektur...
Die AfD nennt ihre Vorsitzenden Bundessprecher.

----------------------------------------------------
NUR DER ZWEIFEL LÄSST UNS DENKEN

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.717

04.08.2020 14:26
#10  Die Pandemie und die Freiheit Antworten

Zitat von Athon
(...) frage ich mich, ob eine freiheitlich-demokratische Grundordnung aufgrund solcher Situationen doch ernsthaft in Gefahr geraten könnte.

Natürlich kann sie das! Ein kleines Virus und eine handvoll kleiner Giftzwerge mit einem noch kleineren Verstand können u.U. die Demokratie aus den Angeln heben! Da denke ich an einen Vers, den Peachum aus der Dreigroschenoper sang:
"Der Mensch ist gar nicht gut,
drum hau ihm auf den Hut!
Hast du ihm auf den Hut gehaut,
dann wird er - vielleicht - gut!"

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz