Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 37 Antworten
und wurde 2.686 mal aufgerufen
 Judentum
Seiten 1 | 2
freily ( Gast )
Beiträge:

12.06.2006 14:17
Warum nicht Jesus? antworten

Liebe Leser,

da ich vielfach gefragt wurde, warum die Juden nicht an den Jesus Christus glauben, bin ich jetzt in der glücklichen Lage, dies einigermaßen schlüssig zu erklären.
Selbverständlich kann ich hierbei nicht für die Juden sprechen, denn auch die haben unterschiedliche Gründe, aber im Hinblick auf die Schriftaussagen der Bibel läßt es sich wie folgt erklären:
Dazu muß man aber die entsprechenden Verse finden und richtig interpretieren, ohne zu versuchen irgendeine Lehre damit zu stützen.

Selbstverständlich betrachte ich diese Schriftangaben nicht als alleinigen Beweis, sondern sie dienen lediglich der Orientierung und entbinden den Leser nicht, den Gesamttext nachzulesen.

Dan 9,25 So wisse nun und gib Acht: Von der Zeit an, als das Wort erging, Jerusalem werde wieder aufgebaut werden, bis ein Gesalbter, ein Fürst, kommt, sind es sieben Wochen; und zweiundsechzig Wochen lang wird es wieder aufgebaut sein mit Plätzen und Gräben, wiewohl in kummervoller Zeit.
Dan 9,26 Und nach den zweiundsechzig Wochen wird ein Gesalbter ausgerottet werden und nicht mehr sein. Und das Volk eines Fürsten wird kommen und die Stadt und das Heiligtum zerstören, aber dann kommt das Ende durch eine Flut, und bis zum Ende wird es Krieg geben und Verwüstung, die längst beschlossen ist. [Damit sind die Römer gemeint die das Land überfluteten und zerstörten.]

In Sacharja 4, steht folgendes:

Verheißung über Serubbabel
6Und er antwortete und sprach zu mir: Das ist das Wort des HERRN an Serubbabel: Es soll nicht durch Heer oder Kraft, sondern durch meinen Geist geschehen, spricht der HERR Zebaoth. 7Wer bist du, du großer Berg [Zion], der du doch vor Serubbabel zur Ebene werden musst? Er wird hervorholen den Schlussstein, sodass man rufen wird: Glück zu! Glück zu! 8Und es geschah zu mir das Wort des HERRN: 9Die Hände Serubbabels haben dies Haus gegründet, seine Hände sollen's auch vollenden, damit ihr erkennt, dass mich der HERR Zebaoth zu euch gesandt hat. 10Denn wer immer den Tag des geringsten Anfangs verachtet hat, wird doch mit Freuden sehen den Schlussstein in Serubbabels Hand. Jene sieben sind des HERRN Augen, die alle Lande durchziehen. [Es ist also nicht nur ein AUGE, sondern sieben AUGEN; (Gesalbte?) Wer weis es?]

Und das Kapitel endet mit diesem Hinweis:
Sach 4,14 Und er sprach: Es sind die zwei Gesalbten, die vor dem Herrscher aller Lande stehen.

Es ist also schon aus Gründen der prophetischen Schriften für einen Juden unmöglich - NUR - an einen Messias zu glauben oder anzunehmen, dass der Jesus der Messias ist, weil die Prophezeiungen diesbezüglich nicht stimmig sind.
Die Auslegung des Römers Paulus sind hier irrelevant, weil der eben in vielen Aussagen sogar dem EWIGEN widerspricht, was ein Beweis ist, dass er kein Gesandter des HERRN ist.
Er kann auch nicht vom Messias gesandt worden sein, weil dieser wie es prophezeit wurde:
Wird ein Gesalbter ausgerottet werden und nicht mehr sein.

Es ist ein Unding von den Christen, diese Schriftstellen einfach zu umgehen und so zu tun, als seien sie nicht geschrieben worden. Ein EWIGER G*TT wird solche Handlungen nicht akzeptieren, dazu sind SEINE AUSSAGEN zu realistisch und genau.

Da werden dann schnell die Märchen fabriziert, der Jesus sei wie der erste Adam nur vom Vater gezeugt, also vom EWIGEN persönlich.! - Der gravierende Unterschied besteht aber in der sogenannten Zeugung, die beim EWIGEN sehr wichtig ist, nämlich der ADAM wurde aus dem Staub der Erde geschaffen, der Jesus aber wurde von einem WEIB geboren, ein Edikt, dass aber nach der Schrift nicht sein wird, denn der letzte ADAM wird gleich dem ersten sein - ein ausschließliches GESCHÖPF des EWIGEN, wie immer der absolute G*TT dies auch immer machen möge, es ist SEIN WILLE dies so zu tun wie ER es will und nicht wie die Menschen meinen glauben zu müssen. Ich schrieb bereits einmal, dass der EWIGE kein Wunschkonzert abhalten wird, wo ER Wünsche erfüllen wird - NEIN - ER wird ausschließlich nach SEINEM WILLEN handeln und nichts anderes tun.

Da die Aussagen der sogenannten Aposteln nicht mit der Ursprungslehre übereinstimmen, weder in der Art noch nach der Weise wie der EWIGE haSchem einfach vorgab zu handeln, so ist es nur logisch, dass die schriftbewanderten Israeliten diesen Jesus ablehnen, da ja laut Prophezeiung, ein Serubabbel kommen wird.
Man bedenke, dass bezüglich der Aussagen G*TTes immer das Wort EL im Schluß vorkommt oder das "H" (He) als Abzeichen G*TTes - ein Jesus hat weder das Eine noch das Andere vorzuweisen - seine Aussagen stammen von dem richtigen Messias, der laut Prophezeiung nicht in Erscheinung tritt.

Also warum sollen die Juden nochmal den Fehler begehen und einen Gott der Nationen anbeten, da ein solches Vorgehen bereits zweimal die Heimat gekostet hat und zudem die Gegenwart G*TTes im Tempel zum Verlust wurde.

Wollt ihr das VOLK G*TTes weiterhin verführen, Falsches zu tun ???

Denn eins ist klar, nicht der EWIGE wird SEINEN WEG ändern, sondern der Mensch muß IHM Gehorsamkeit entgegen bringen und den WEG gehen den der EWIGE vorgibt.!

Man muß sich immer vergegenwärtigen, WAS der EWIGE sagte:
2Mo 4,22 Und du sollst zu ihm sagen: So spricht der HERR: Israel ist mein erstgeborener Sohn;

indem ER solches sagte, schloß ER viele Spekulationen grundsätzlich aus.!!!
Es gibt also viele SÖHNE G*TTes in einem einzigen VOLK.


_________________________________________________________________________________
Speichere das Wissen solang Du kannst, denn im Alter kann mans abrufen, wenn man eins hat.

Joshua ( Gast )
Beiträge:

12.06.2006 15:14
#2 RE: Warum nicht Jesus? antworten

Dabei vergisst ihr, dass Israel wird wieder an Juden zurück gegeben mit Hilfe nur Christen. Weil das ist die Wille Jesus Christus. Und bitte sagt ihr nicht, wenn ihr Jesus als sata.. behauptet, dass das alles Wille sata..s ist.


Schwester ( Gast )
Beiträge:

12.06.2006 17:45
#3 RE: Warum nicht Jesus? antworten

Israel gehört nicht den Juden
-----------------------------------------------------
Die Welt ist Dunkelheit, Wissen ist Licht, aber Wissen ohne Wahrheit ist nichts als ein Schatten.

Joshua ( Gast )
Beiträge:

12.06.2006 21:25
#4 RE: Warum nicht Jesus? antworten

Israel gehört Gott gläubigen, die erkennen, dass Gott der Heiliger Geist ist. Wenn Jude das erkennt, dann Israel gehört auch an Jude.


freily ( Gast )
Beiträge:

13.06.2006 00:13
#5 RE: Warum nicht Jesus? antworten

Zitat von Joshua
Dabei vergisst ihr, dass Israel wird wieder an Juden zurück gegeben mit Hilfe nur Christen. Weil das ist die Wille Jesus Christus. Und bitte sagt ihr nicht, wenn ihr Jesus als sata.. behauptet, dass das alles Wille sata..s ist.
Israel gehört Gott gläubigen, die erkennen, dass Gott der Heiliger Geist ist. Wenn Jude das erkennt, dann Israel gehört auch an Jude.
Also Joshua ich weis nicht wo Du ständig diese verquirlte Schosse hernimmst.

Du behauptest also im vollem Ernst deines unfähigen Denkens, dass der Wille deinens Jesus höher steht, als der Wille G*TTes.
Bei deiner oben gemachten Aussage ist ein Geschöpf somit maßgeblicher und höher, als der Schöpfer selbst.
Ehrlich, deine Auslegungen sind dümmer, als die Nacht finster werden kann.

Im übrigen wußten die Juden schon, dass G*TT ein Heiliger Geist ist, da sind die Europäer noch im Lendenschurz durchs Gestrüpp gerobbt und haben Würmer gesucht und somit erübrigt sich diese Diskussion.
_________________________________________________________________________________
Speichere das Wissen solang Du kannst, denn im Alter kann mans abrufen, wenn man eins hat.

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

13.06.2006 00:38
#6 RE: Warum nicht Jesus? antworten
In Antwort auf:

Und das Kapitel endet mit diesem Hinweis:
Sach 4,14 Und er sprach: Es sind die zwei Gesalbten, die vor dem Herrscher aller Lande stehen.

Es ist also schon aus Gründen der prophetischen Schriften für einen Juden unmöglich - NUR - an einen Messias zu glauben oder anzunehmen, dass der Jesus der Messias ist, weil die Prophezeiungen diesbezüglich nicht stimmig sind.



Wieso erwarten trotzdem viele Juden nur einen Mesias???

Außerdem ist ja noch ein dritter (oder besser gesagt erster) zwischen den beiden. Dieser ist Jesus!

freily ( Gast )
Beiträge:

13.06.2006 00:48
#7 RE: Warum nicht Jesus? antworten
@ Robin, kann es sein dass der JOshua dein Zwillingsbruder ist Weil so schräg wie ihr beide denkt und abwechselnd auftreten tut, kommt der Verdacht zum Tragen.
In Antwort auf:
Sach 4,14 Und er sprach: Es sind die zwei Gesalbten, die vor dem Herrscher aller Lande stehen. - Außerdem ist ja noch ein dritter (oder besser gesagt erster) zwischen den beiden. Dieser ist Jesus!
Also da muß man doch einen Dämon im Schädel haben, um bei dem zitierten Vers auch noch einen Dritten zusehen, der als Erster dasteht.
_________________________________________________________________________________
Speichere das Wissen solang Du kannst, denn im Alter kann mans abrufen, wenn man eins hat.

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

13.06.2006 00:51
#8 RE: Warum nicht Jesus? antworten
Hast nicht den Anfang des Kapitels gelesen?

Dann wirds mal Zeit es dir, vermeindlich so tollen Bibelkenner, der angeblich so große Wunder erlebt hätte, reinzuposten.

Sacharja 4, 1-4

1 Und der Engel, der mit mir redete, weckte mich abermals auf, wie man vom Schlaf erweckt wird, 2 und sprach zu mir: Was siehst du? Ich aber sprach: Ich sehe, und siehe, da steht ein Leuchter, ganz aus Gold, mit einer Schale oben darauf, auf der sieben Lampen sind und sieben Schnauzen an jeder Lampe, 3 und zwei Ölbäume dabei, einer zu seiner Rechten, der andere zu seiner Linken. 4 Und ich hob an und sprach zu dem Engel, der mit mir redete: Mein Herr, was ist das? 5 Und der Engel, der mit mir redete, antwortete und sprach zu mir: Weißt du nicht, was das ist? Ich aber sprach: Nein, mein Herr.

freily ( Gast )
Beiträge:

14.06.2006 02:58
#9 RE: Warum nicht Jesus? antworten
Ach Du lieber Robin, und weil es da heißt:
In Antwort auf:
Und der Engel, der mit mir redete, weckte mich abermals auf,...
stellst Du Dir einfach vor, zwischen den Ölbäumen steht ein Engel und der ist natürlich nach deiner Phantasie wierum der Jesus - Richtig?

Nein falsch !!!

Denn Du interpretierst da was hineine - capito

Denn es steht der Engel neben den Sacharja, schon mal rein logisch betrachtet.

In Antwort auf:
Dann wirds mal Zeit es dir, vermeindlich so tollen Bibelkenner, der angeblich so große Wunder erlebt hätte, reinzuposten.
Und eine solche Anmache kannst Dir in Zukunft verkneifen, denn ich kenne die Bibel wirklich besser als Du und mit solchen Sätzen verarscht Du dich nur selber und das ist nicht nur vermeintlich.
_________________________________________________________________________________
Speichere das Wissen solang Du kannst, denn im Alter kann mans abrufen, wenn man eins hat.

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

15.06.2006 06:57
#10 RE: Warum nicht Jesus? antworten
In Antwort auf:

stellst Du Dir einfach vor, zwischen den Ölbäumen steht ein Engel und der ist natürlich nach deiner Phantasie wierum der Jesus - Richtig?

Nein falsch !!!

Denn Du interpretierst da was hineine - capito

Denn es steht der Engel neben den Sacharja, schon mal rein logisch betrachtet.



Jetzt auf einmal ist doch was dazwischen, was freily?
Und dies mit dem Engel hast du dir spontan ausgedacht, nur um mir nicht Recht geben. Wieso sollte ausgerechnet der Engel, der mit dem Mann spricht, gleichzeitig der Leuchter sein, der in der Mitte steht?
Was ist denn Höher? Ein Engel oder ein Gesalbter? Da zeigt sich doch, dass ein Engel nicht zwischen den Gesalbten stehen kann, sondern es muss ein dritter Gesalbter sein.

Außerdem, wenn man weiterliest kann man auch wissen, dass der in der Mitte nicht ein Engel sein kann.

Sacharja 4, 2-6
"2 und sprach zu mir: Was siehst du? Ich aber sprach: Ich sehe, und siehe, da steht ein Leuchter, ganz aus Gold, mit einer Schale oben darauf, auf der sieben Lampen sind und sieben Schnauzen an jeder Lampe, 3 und zwei Ölbäume dabei, einer zu seiner Rechten, der andere zu seiner Linken. 4 Und ich hob an und sprach zu dem Engel, der mit mir redete: Mein Herr, was ist das? 5 Und der Engel, der mit mir redete, antwortete und sprach zu mir: Weißt du nicht, was das ist? Ich aber sprach: Nein, mein Herr.

6 Und er antwortete und sprach zu mir: Das ist das Wort des HERRN an Serubbabel: Es soll nicht durch Heer oder Kraft, sondern durch meinen Geist geschehen, spricht der HERR Zebaoth. "

In Antwort auf:

Und eine solche Anmache kannst Dir in Zukunft verkneifen, [...]


Wieso denn? Hast du sie etwa nicht verdient? Ich kann eben solche Lügen wie du machst nicht ausstehen.

Kannst mir mal sagen von welcher Propagandaseite du deinen obersten Beitrag abkopiert hast?

freily ( Gast )
Beiträge:

15.06.2006 12:59
#11 RE: Warum nicht Jesus? antworten

Mein lieber Herr Robin, wenn Du meinst mich reizen zu müssen mit deiner superblöden Art, dann hast Dich geschnitten.
Im Gegensatz zu Dir brauche ich nichts abzukopieren, denn ich habe mir selbst über die Jahre eine Datenbank erstellt und was Du als Lüge bezeichnest ist lediglich Dein Unverstand, verständlich zu argumentieren.

Was deine dritte Person angeht, Du übergroße Unvernunft, ist kein dritter Gesalbter, sondern der EWIGE HERR Zebaoth selber, oder wie wir sagen, der HERR.!!

Aber was argumentiere ich auch mit einem Junikäfer
_________________________________________________________________________________
Speichere das Wissen solang Du kannst, denn im Alter kann mans abrufen, wenn man eins hat.

emanuel ( Gast )
Beiträge:

18.06.2006 20:46
#12 RE: Warum nicht Jesus? antworten
warum DOCH der nazaräner!?

natürlich können wir verschiedener meinung sein, ob es zwei, drei oder mehrere möglichkeiten geben kann.
auch darüber können wir betrachtungen anstellen, ob eine nahtoderfahrung durch äußere einflüsse licht in die angelegenheit bringen kann, oder ob eine solche verursachung natürlich aus den betreffenden menschen so ganz von innen her rühren kann (einwirkung durch unfall und totschlagversuch. oder durch krankheit).

solche erfahrungswerte können dann noch für lange zeit verstärkt werden, mit mangelkrankheiten, herzklappenfehler oder kreislaufstörungen, die alle jede für sich in die erlebte nahtoderfahrung zurückführen und ähnliches wie wiedererfahrendes erleben lassen.

ich weise ausdrücklich darauf hin,
personen mit solchen merkmalen und deren umgebung waren sich dieser tatsache stets bewußt!

in der vergangenheit, mit einer solchen vision wie die der drei möglichkeiten schriftlich vertraut gemacht, war es in ähnlicher form nicht ganz unmöglich gleiches in anderer form in einer vision zu entwickeln.

wir sprechen dann auch von der vision auf grund einer vision - oder nicht?

bei der gelegenheit möchte ich noch darauf hinweisen, wie sie damals mit dieser erkenntnis am anfang des christentums umgegangen sind.

einerseits haben sie die nahtoderfahrung und den bezug zum jenseits enorm in die höhe gehalten.
der punkt selbst wurde geheimgehalten und nur versteckt kund getan,
das heißt, die eigentliche begebenheit wurde in weiser art für sich behalten genau so wie es der meister selbst in auftrag gegeben hatte ohne darauf verzichten zu müssen den wesentlichen zusammenhang ganz klar leuchtend in die mitte zu stellen.

anderseits war es ihnen aber durchaus klar, dass eine klärung in diesem punkt von einer oder mehrerer personen drohend vor der tür stand. darum wurde diese todeserfahrung im gleichen moment wieder verdammt und verteufelt.
es ist sehenswert, wie sie dies gemacht haben:

Lukas, Kapitel 17

Von Verführung zum Abfall. Von der Vergebung

1 Er sprach aber zu seinen Jüngern: Es ist unmöglich, daß keine Verführungen kommen; aber weh dem, durch den sie kommen!
2 Es wäre besser für ihn, daß man einen Mühlstein an seinen Hals hängte und würfe ihn ins Meer, als daß er einen dieser Kleinen zum Abfall verführt.
3 Hütet euch! Wenn dein Bruder sündigt, so weise ihn zurecht; und wenn er es bereut, vergib ihm.
4 Und wenn er siebenmal am Tag an dir sündigen würde und siebenmal wieder zu dir käme und spräche: Es reut mich!, so sollst du ihm vergeben.

im roten abschnitt finde ich gleich mehrere nahtodmöglichkeiten von außen: ertrinken, ersticken, tiefer fall, steinigung, genickbruch - um nur einige zu nennen.
sie waren aber nicht so dogmatisch, um darauf zu verzichten am ende bei gleichheit der gegebenheiten einen ausgleich anzubieten und beim auftreten eines besseren in besseren zeiten sogar um vergebung zu bitten.

auf den wiederholungsfaktor konnten sie aus mangel der kenntnis der krankheit verzichten, wie sollten sie auch?

so "einfach" ist es - gewesen.

und ein

p.s.: wer von euch hat sich in diesem zusammenhang schon gedanken darüber gemacht,
was freiwilliges hungern und fastenzeiten (askese) zu bedeuten haben?

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

19.06.2006 10:05
#13 RE: Warum nicht Jesus? antworten

Warum nicht Jesus?

Weil die Juden der Auffassung sind, dass sich die Prophezeiung über den Messias in der Thora mit Jesus nicht erfüllt hat.
Jesus also nicht der Messias ist.

Bis zu Jesus hat Gott direkt über Propheten zu den Menschen gesprochen.Danach nicht mehr.
Warum?
Die Juden konzentrierten sich so sehr auf die 10 Gebote, Beschneidung, jeden 10.usw.
Anscheinend ist es zu wenig sich nur an Gebote zu halten und nichts anderes zu tun.
Nach ihrem Verständnis können sie nur den Himmel erreichen, indem sie alle göttlichen Gebote halten und auf den künftigen Messias hoffen.

Es ist für die Menschen kaum möglich sich an die 10 Gebote zu halten!
Deswegen sendet Gott den Heiligen Geist, und wer erfüllt ist vom heiligen Geist(den bekommt man wenn man darum bittet, man muss bereit dazu sein) braucht kein Gericht um in den Himmel zu kommen.
Für mich ein wesentlicher Grund warum die Christen an den dreieinigen Gott glauben.

freily ( Gast )
Beiträge:

20.06.2006 02:23
#14 RE: Warum nicht Jesus? antworten

Zitat von Ronnie77
Weil die Juden der Auffassung sind, dass sich die Prophezeiung über den Messias in der Thora mit Jesus nicht erfüllt hat.
Jesus also nicht der Messias ist.
Bis zu Jesus hat Gott direkt über Propheten zu den Menschen gesprochen.
Danach nicht mehr.
Und genau dass ist der Gedankenfehler der Christen, denn bei manchen Rabbinern sprach der EWIGE auch noch nach der "Jeus-Affäre", wie zum Beispiel bei Hillel II. Zum anderen bestätigte der Bibelcode die namhaftesten Rabbiner, aber keinen Papst.

Gerade abendländische Christen können es nicht nachvollziehen, dass ihr Gerede über den "heiligen Geist" bei jüdisch Gläubigen auf Abneigung stößt, denn was sie behaupten zu haben, das haben die Juden schon längst, nämlich Männer die eine Unterweisung aus dem Jenseits bekamen und das sogar in der Jetzt-Zeit.

Was einen Menschen letztendlich erretten wird, steht im 1. Mose 26,5.! Nämlich der Gehorsam zu G*TT und seinen Anweisungen.

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

20.06.2006 08:41
#15 RE: Warum nicht Jesus? antworten

@freily

Zitat:
"Und genau dass ist der Gedankenfehler der Christen, denn bei manchen Rabbinern sprach der EWIGE auch noch nach der "Jeus-Affäre", wie zum Beispiel bei Hillel II. Zum anderen bestätigte der Bibelcode die namhaftesten Rabbiner, aber keinen Papst."

Sprach der Ewige wirklich noch nach Jesus? Da bin ich mir nicht so sicher.
Hast du die Dokumentation über den Bibelcode gesehen?
Für mich ist er erschreckend, da für 2006 atomarer Holocaust vorausgesagt wird.
Man hat in der Dokumentation den Bibelcode auf 2 verschiedene Bücher angewendet, nämlich Thora und das Kinderbuch
Mobydick.
Das Ergebnis war leider nicht eindeutig!
Beide Bücher lieferten bestimmte geschichtliche Ereignisse.
Bei der Suche nach den Rabinern gab es eine sehr hohe Abweichungswahrscheinlichkeit!
Dass man beim Bibelcode keinen Papst findet ist für mich nicht überraschend.
Ich glaube im neuen Testament steht, dass die Kirche die größte Hure ist!

freily ( Gast )
Beiträge:

20.06.2006 13:33
#16 RE: Warum nicht Jesus? antworten

An Ronnie77,

In Antwort auf:
Für mich ist er erschreckend, da für 2006 atomarer Holocaust vorausgesagt wird.
Man hat in der Dokumentation den Bibelcode auf 2 verschiedene Bücher angewendet, nämlich Thora und das Kinderbuch Mobydick.
Wie jeden Code, kann man auch den Bibelcode falsch einsetzen und es wird immer welche geben die das tun.

Fakt ist, dass bei der ersten Anwendung durch den Wieder-Entdecker die namhaftesten Rabbiner genannt wurden.

Zum anderen ist die Bedeutung des atomaren Holocaust für heuer falsch übertragen worden, es gibt keinen Holocaust heuer, es gibt nur eine auseinandersetzung wegen der atomaren Kraft mit Medo-Persien und die ist ja eingetreten.
Irak (Medo) ist am Boden und der Iran (Persien) legt sich wegen der atomaren Energie mit der ganzen Welt an.

So haben wir jüdisch Gläubigen die berechtigte Hoffnung, dass alles so kommen wird, wie im Tanach der Juden prophezeit.
Möge der Wille G*TTes geschehen hier auf Erden.! Amen.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

20.06.2006 19:42
#17 RE: Warum nicht Jesus? antworten

In Antwort auf:
Man hat in der Dokumentation den Bibelcode auf 2 verschiedene Bücher angewendet, nämlich Thora und das Kinderbuch
Mobydick.
Das Ergebnis war leider nicht eindeutig!

Ich finde das Ergebnis völlig eindeutig. Damit wurde bewiesen, dass man aus jedem Text, der nur lang genug ist, nach dem "Bibelcode" Informationen herauslesen kann. Es ist also keine göttliche Hand nötig,um die dort zu verbergen.
Somit ist der "Bibelcode" ganz klar als "Zufallscode" enttarnt.

--------------------------------------------------
...im Übrigen bin ich der Meinung, dass Religion verdummt

Ivana Offline



Beiträge: 436

20.06.2006 19:56
#18 RE: Warum nicht Jesus? antworten

Wenn der Bibelcode nicht stimmt zieht er aber setlsame ereignisse und botschaften nach sich. was man von mobby dick nicht grad sagen kann.
_________________________________________________
Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich. Wenn ihr mich erkannt habt, so werdet ihr auch meinen Vater erkennen.

Johannes Kapitel 14 Vers 6-7

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

21.06.2006 10:20
#19 RE: Warum nicht Jesus? antworten

Da hast du wohl was falsch verstanden.
Ins öffentliche Licht ist der Bibelcode so richtig durch einen amerikanischen Journalisten gekommen, der nach der Methode eines alten Rabbiners in der Bibel Hinweise auf den Tod Rabins gefunden hat. Ihm wurde entgegnet, dass sich solche Botschaften in jedem Text finden lassen, der nur genug lang ist. Der Journalist meinte, dann solle man doch mal Moby Dick durchsuchen und wer würde sich überzeugen lassen.

Ein australischer Professor hat das getan und Hinweise auf die Ermordung Marin Luther Kings, J.F.K´s und anderer gefunden. Also Ereignisse, die wirklich stattgefunden haben.

Mehr dazu unter http://de.wikipedia.org/wiki/Bibelcode


--------------------------------------------------
...im Übrigen bin ich der Meinung, dass Religion verdummt

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

21.06.2006 13:39
#20 RE: Warum nicht Jesus? antworten

In Antwort auf:
Wenn der Bibelcode nicht stimmt zieht er aber setlsame ereignisse und botschaften nach sich.

Es wäre erstens mal interessant zu sehen, was für Ereignisse und Botschaften diejenigen herauslesen, die sich hier erneut als "Gläubige" outen. Wenn jemand behaupte der Code stimmt, dann müsste er ja in der Lage sein eben diesen anzuwenden und selber Botschaften zu prophezeien. Bisher haben die Befürworter lediglich das nachgeplappert, was ein Anderer angeblich herausgefunden hat.

Andererseits bin ich nicht erstaunt, dass das selbe Klientel, dass auch sonst wenig kritisch auftritt erneut einem Humbug
mit grossen Augen, offenem Mund und entrücktem Lächeln nachrennt.


__________________________________________________
Gott ist eine vom Menschen erdachte Hypothese bei dem Versuch, mit dem Problem der Existenz fertig zu werden.
(Sir Julian Huxley, engl. Biologe, 1887-1975)

freily ( Gast )
Beiträge:

21.06.2006 13:56
#21 RE: Warum nicht Jesus? antworten

@ Fenris,

In Antwort auf:
Andererseits bin ich nicht erstaunt, dass das selbe Klientel, dass auch sonst wenig kritisch auftritt erneut einem Humbug mit grossen Augen, offenem Mund und entrücktem Lächeln nachrennt.
Dass es solche von Dir beschriebenen Menschen gibt, muß ich zu meinem Leidwesen gestehen, denn diese spucken uns mehr in die Suppe, als dass sie diese mitlöffeln würden.

Der Grund, dass ich keine "NEuen" Prophezeiungen tätige liegt doch klar auf der Hand, weil es keine "Neueren" gibt, als die, was die Propheten im Tanach beschrieben haben.

Zum Thema Bibelcode kann ich nur auf den Beitrag vom Spaghettus verweisen, der diesmal frei von Polemik eine Sache verfolgte, die sich tatsächlich so zugetragen hat. Also hast Du selbst einmal ungeprüft unkritisch geschrieben und mußt erkennen, no buddy is perfect, gell?
Denn genau aus dem von ihm beschrieben Grund warte ich die Ereignisse ab.

Warum der Code sich auf die Zahl 50 begründet, liegt in der Torah "gesetzlich" begründet, nur der Rabbi Rips hat ihn wieder entdeckt, nachdem dieser schon mal von einem anderen Rabbiner beschrieben war.!

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

21.06.2006 14:32
#22 RE: Warum nicht Jesus? antworten


In Antwort auf:
no buddy is perfect, gell?

Würde ich blind unterschreiben.

Wenn Du sagst, dass es keine "neueren" gibt, heisst das dann auch, dass ALLE Informationen die codiert in der Bibel versteckt wurden bereits bekannt sind? Alle entschlüsselt und die Ereignisse, welche vor 2006 liegen und vorhergesagt wurden sind alle eingetroffen? Gibt es eine Liste dieser Botschaften?

Der von Dir erwähnte Rabbiner, der als erster diese These vertrat war Rabbi Michoel Dov Weissmandel.


__________________________________________________
Gott ist eine vom Menschen erdachte Hypothese bei dem Versuch, mit dem Problem der Existenz fertig zu werden.
(Sir Julian Huxley, engl. Biologe, 1887-1975)

freily ( Gast )
Beiträge:

21.06.2006 16:18
#23 RE: Warum nicht Jesus? antworten

@ Fenris,
leider weis ich auch nicht mehr, als der Öffentlichkeit bekannt ist. Was mich jedoch dabei erstaunte, war der Versuch des australischen Professor diesen Code zu widerlegen und dann ganz nebenbei auf die Ermordung von J.F. Kennedy und andere gestoßen ist. Dieser Umstand hat mich schon etwas beeindruckt, denn ich gelangte zu der Annahme, dass die Zahl 50 in der Torah eine sehr "heilige" Zahl ist und diesen Code damals eigentlich nur einer "versteckt" haben kann, der erste Schreiber der Torah, denn der Moses hatte bestimmt keine Ahnung davon.

emanuel ( Gast )
Beiträge:

22.06.2006 02:48
#24 RE: Warum nicht Jesus? antworten

die begründung, der bibelcode beruhe auf echten zusammenhängen kann man einen gewissen wahrheitsgehalt nicht absprechen,
je nach dem welcher zahlenschlüssel dafür verwendet wird.
nach dem motto, nah - näher - am nächsten im sinne von vater und sohn und geist.
kurz gefragt, reiner zufall?
es ist aber nicht alles rückbezüglich was geschrieben steht.


jetzt habe ich einen neuen:

es ist einer der sät,
es ist einer der bewässert, und
es ist einer der erntet.

ob da irgend jemand etwas vergessen hat?

und ein

freily ( Gast )
Beiträge:

22.06.2006 11:19
#25 RE: Warum nicht Jesus? antworten

Zitat von emanuel
die begründung, der bibelcode beruhe auf echten zusammenhängen kann man einen gewissen wahrheitsgehalt nicht absprechen, je nach dem welcher zahlenschlüssel dafür verwendet wird.
Ich sagte doch, das geht nur mit der "hochheiligen" Zahl Fünfzig; andere Zahlen müßten ebenfalls nach der Shabbat - Richtlinie ausgerichtet sein, da wäre dann nur noch die 7 und die 49 für einen ähnlichen Code.
Aber wie die einzusetzen sind ist eben das Rätsel.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor