Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 59 Antworten
und wurde 2.529 mal aufgerufen
 Islam
Seiten 1 | 2 | 3
Ivana Offline



Beiträge: 436

25.06.2006 07:35
#26 RE: Der Glaube eines Muslims antworten

In Antwort auf:
Für jemand, der etwas schlechtes machen möchte.. zb. Ich mag ein mädchen nicht und gönne Ihr eine beziehung nicht, so erzähle ich nur schlechtes, da das Gute Ja unwichtig ist
tut mir leid, so ist es auch wieder nicht, aber ich halte nicht viel von euren erklärungen, da ich das als ne dicke fette miese lüge betrachte, allein wenn man mal bedenkt dass mohammed ein analphabet gewesen sein soll...

In Antwort auf:
Gefälscht..
eben nicht schwester. es ist tortzdem fakt, dass die gesetze die jesus bracht nimals vergänglich werden was man von mohammeds gesetzen niht sagen kann... wie gesagt, bedenke die ehe mit 4 frauen und der grund...

In Antwort auf:
Dies hat nichts mit dem Krieg zutun, soviel zu deinem Wissen
sondern? Bei was sind denn soviele männer umgekommen? Wegen was waren dennn aufeinmal soviele frauen übrig? Hast du nicht mal von krieg und obdachtlosen frauen gesprochen`?

In Antwort auf:
wieso könnz ihr euch nicht einig sein??
wieso können sich die muslime nicht einig sein ... pf... es steht nun mal nicht geschrieben, dass jesus gesagt hat er sei gott, das ist absolut unlogisch.

In Antwort auf:
haha.. du musst viel lernen. Damals gab es nur Sunniten.. seit der Prophet(saw) gestorben ist, wurde der Islam gespalten. Schiiten.. glauben sie an muhammed? Aliviten? Ahamadyyas? und und und??
wenn wir jetzt einen shiiten dazu holen erzählt der was anderes, und ja in der tat shiiten glauben an mohammed, so wie ihr sunniten, nur mit dem kleinen streit der nachfolge mohammeds mehr nicht, naja und noch hadithen... welche jetzt wohl gefälscht worden sind.
_________________________________________________
Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich. Wenn ihr mich erkannt habt, so werdet ihr auch meinen Vater erkennen.

Johannes Kapitel 14 Vers 6-7

Schwester ( Gast )
Beiträge:

25.06.2006 13:52
#27 RE: Der Glaube eines Muslims antworten

In Antwort auf:
tut mir leid, so ist es auch wieder nicht, aber ich halte nicht viel von euren erklärungen, da ich das als ne dicke fette miese lüge betrachte, allein wenn man mal bedenkt dass mohammed ein analphabet gewesen sein soll...
Es ist deine meinung und es ist ok. Aber schreibe nichts, was nicht der wahrheit entspricht. Du magst den Islam nicht ok.. du willst den Islam nicht ok.. Verstehst du?
In Antwort auf:
eben nicht schwester. es ist tortzdem fakt, dass die gesetze die jesus bracht nimals vergänglich werden was man von mohammeds gesetzen niht sagen kann... wie gesagt, bedenke die ehe mit 4 frauen und der grund...

Weder hat er erfüllt noch sonst was. Ihr habt alles kapput gemacht. Ihr Liebt Jesus(as) und was ist mit Gott?? Ihr Heiligt Maria(as) und sagt, dass sie Gott einflüstert uns menschen nicht zu zerstören.. was ist das? Gott sich von jemanden was sagen lassen? Unzucht begehen? Jesus(as) selbst sagte, verehrt Gott und nicht mich und was tut ihr?
Jesus(as) was war er? sollte ihr euch nicht nach Ihm richten? Aber noch nicht beschnitten seit ihr

-----------------------------------------------------
Die Welt ist Dunkelheit, Wissen ist Licht, aber Wissen ohne Wahrheit ist nichts als ein Schatten.

Schwester ( Gast )
Beiträge:

25.06.2006 13:55
#28 RE: Der Glaube eines Muslims antworten

In Antwort auf:
wenn wir jetzt einen shiiten dazu holen erzählt der was anderes, und ja in der tat shiiten glauben an mohammed

Ja klaro.. hau mal reinm mit den Hadtihen.. wieso heissen sie den shiiten?? und nicht sunniten? kennst du den Unterschied.? Sie nahmen sich ali(ra) als Prophet und weisst du wie sie den glaubensbeketnnis ausprechen? Du hast echt von null ahnung, aber mal auf eine klugscheisserin machen.
Nen schönen Tag

-----------------------------------------------------
Die Welt ist Dunkelheit, Wissen ist Licht, aber Wissen ohne Wahrheit ist nichts als ein Schatten.

Soldier of Allah Offline




Beiträge: 47

25.06.2006 20:39
#29 RE: Der Glaube eines Muslims antworten

Salamu 3alaikum liebe Schwester.

Cool Schwester, Allah ma3 elsabiriin. Bleib weiter locker!

Ivana ist nun keine Muslimin, möchte sie auch nie werden und wird sowieso nie Muslimin werden. Keiner zwingt sie.

Allah hat sie blind, taub und stumm gemacht, weil sie die klaren eindeutigen Beweise und Zeichen, die sie von Allah zu sehen und zu hören bekommen hat, um Gott ergeben zu sein, geleugnet hat.

Egal was du ihr eindeutig erklärst und egal was sie liest und versteht, sie wird es nie wahrnehmen wollen. Deswegen leitet Allah sie nicht recht. Soll sie weiter den verfluchten Shaitan Iblis folgen, im Koran steht folgendes über den Teufel Iblis:

Und wenn die Sache entschieden ist, wird Satan sprechen: 'Gewiss, Allah gab euch die Verheißung der Wahrheit und auch ich gab euch Versprechen und so betrog ich euch, doch ich hatte keine Macht über euch, außer dass ich euch einlud und ihr meinem Locken folgtet. Schiebt also nicht mir die Schuld zu, sondern beschuldigt euch selbst. Ich höre eure Schreie nicht, und ihr hört meine nicht. Ich leugnete jedenfalls einen Anteil an Allahs Allgewalt zu haben, was ihr mir zugeschrieben hattet.' Die, die Unrecht begehen, trifft gewiss eine schmerzliche Strafe. (Sure 14:22 - Ibrahim)

Ich sage es ganz offen, sie gehört zu den Bewohnern der Hölle! Mag sein das sie ein "guter Mensch" ist und viele gute sachen macht und sogar auch spenden tut und so. Das ist gut so, dafür wird sie auch belohnt.
Nur Belohnt für ihre Taten im Diesseit und dann Bestraft für ihr Unglauben im Jenseits.

Deswegen soll sie weiter falsche Dinge sagen, Islam falsch darstellen und weiter spotten. Sie tut ihr selbst Unrecht.

Also ich mach mir keine Kopfschmerzen.

Weißt du Schwester was im Koran über dem Tag des Gerichts steht:

An diesem Tage wird es Gesichter geben, die strahlen, lachen und glücklich sind, und andere Gesichter werden an diesem Tage staubbedeckt sein, von Finsternis bedeckt. Das sind die Leugner, die Frevler. (Sure 80:38-42 - 'Abasa)

Und du Schwester wirst Insh'allah strahlen, lachen und glücklich sein, während Ivana vom Finsternis bedeckt ist.


Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.028

25.06.2006 20:51
#30 Der Glaube eines Muslims antworten

In Antwort auf:
Und du Schwester wirst Insh'allah strahlen, lachen und glücklich sein, während Ivana vom Finsternis bedeckt ist.
Und über die ewigen Folterqualen von Menschen, die nichts anderes taten, als aufrichtig durch's Leben zu gehen - oder einer anderen Gehirnwäsche unterlegen sind als die Muslime - reibt ihr euch schon jetzt die Hände... Überleg' dir doch mal, was für einer Moral ihr da folgt! Ich bin strikt dagegen, dass solche Moral unseren Kindern als Grundeinstellungen für ihr Leben beigebracht werden! Mit was ist eine solche Menschenverachtung und solch eine Aufstachelung zum Hass gegen Andersdenkende zu vergleichen? Unsere Rechtssprechung muss irgendwann begreifen, dass ihre Toleranz keine derartige intolerante Ideologie wie die eure verträgt! Sie ist geblendet, weil ihr um eure faschistoide Ideologie das Mäntelchen "Religion" umgehängt habt. Komme ich jetzt in die Hölle? Danke! Denn da, wo du bist, Soldat, da will ICH nicht sein!

Gysi
_______________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Soldier of Allah Offline




Beiträge: 47

25.06.2006 21:35
#31 RE: Der Glaube eines Muslims antworten

Es ist nun mal so Gysi.
Gott will es so. Es musst doch ein Grund geben warum wir Menschen für eine kurze Zeit geschaffen wurden. Ohne geprüft zu werden hat das Leben kein Sinn. Das ewige Leben erfolgt nach dem Tod bzw. nach dem Tag der Abrechnung. Ob in der Hölle oder im Paradies, kommt je nachdem wie wir unser Leben auf der Erde verbracht haben.
Wenn wir so gelebt haben wie Gott es wollte, werden wir ewig strahlen, lachen und glücklich sein,
und wenn wir aber Gottes Worte geleugnet haben und unseren eigenen Weg gehen bzw. den Weg des Teufels, dann werden wir ewig qualvoll leiden.

Wenn jemand Gott kennt und über Sein Reichtum, über Seine Barmherzigkeit, Seine Allmacht, Seine Schöpfung, Seine Herrschaft, Seine Ewigkeit und über Seine Offenbarungen tief nachdenkt, dann versteht man diese Moral.

Allah ist der Barmherzigste, barmherziger als man sich vorstellen kann. Er liebt uns mehr als unsere Mütter.
Allah ist so Barmherzig, dass Er sogar den Teufel Iblis Aufschub bis zum Tag des Gerichts gewährt hat, statt ihn gleich zu bestrafen.

Allah ist aber auch der strengste im Strafen. Seht nur, das alles was Er uns Menschen durch Seine Barmherzigkeit gewährt hat. Dafür sind Ihm die meisten Menschen nicht dankbar sondern leugnen Seine Zeichen und spotten, somit ist doch klar das die meisten Menschen sich Gottes Zorn zugezogen haben und leidend bestraft werden.

Da braucht sich keiner zu wundern und schon garnicht wie die Muslime leben. Die Muslime fürchten Gott und tun alles um Allahs höchste Zufriedenheit zu erlangen!!! Und ich sagte MUSLIME, nicht jeder kann von sich behaupten er sei Muslim, nur weil es auf sein Stück Papier steht. Muslime sind Gottergebend und dafür werden sie vom Herr der Welten im schönen unvorstellbaren Paradies belohnt.


Xeres Offline




Beiträge: 2.587

25.06.2006 22:16
#32 RE: Der Glaube eines Muslims antworten

In Antwort auf:
Es musst doch ein Grund geben warum wir Menschen für eine kurze Zeit geschaffen wurden. Ohne geprüft zu werden hat das Leben kein Sinn.
Das redest du dir ein, weil du die Realität gar nicht verträgst. Du hast nur Angst vor dem Jenseits, weil du dir nicht vorstellen kannst nicht zu existieren. Du hast nur Angst vor dem Leben, weil du damit nichts anzufangen weißt. Ohne dich beleidigen zu wollen, aber ich finde das richtig erbärmlich.
__________________________________________________
Und über Gott habe ich im Leben noch nicht gelästert. Ich lästere höchstens über die, die ihn erfunden haben.
(Volker Pispers, dt. Kabarettist, *1958)

Ivana Offline



Beiträge: 436

25.06.2006 22:20
#33 RE: Der Glaube eines Muslims antworten

In Antwort auf:
Es ist deine meinung und es ist ok. Aber schreibe nichts, was nicht der wahrheit entspricht. Du magst den Islam nicht ok.. du willst den Islam nicht ok.. Verstehst du?
warum sollte ich den islam nicht mögen? Genauso könnte ich doch dann auch das Judentum nicht mögen, weil Beschneidung, weil Schweinefleischverbot und und und. Aber ich habe nicht gegen Juden, ganz im gegenteil, ich liebe sie, sie sind mir sehr symphatische, auch wenn sie öfters nicht sehr nett über Jesus reden. Und ich denke schon, dass ich in diesem Forum meine Gedanken über den Islam, sogar mit anmerkung als (ich glaube), (ich finde), (ich denke) usw usf... äussere, aber ich habe es ehrlich gesagt satt mich verblöden zu lassen, ich kann lesen und schreiben, und da kann mr kein muslim kommen und mir die worte der sure oder des verse verdrehen. Siehe die Vergeltung für den Dieb und der Diebin, was redest du da von vergewaltigung, hmm? Du puschst es hoch, und weisst du was, selbst, wenn er klaut und vergewaltig, ist das noch laaaaaaaaaange kein RECHT ihn zu ermorden, allein aus ehrfurcht und VERTRAUEN an GOTT nicht!!!

In Antwort auf:
Weder hat er erfüllt noch sonst was. Ihr habt alles kapput gemacht. Ihr Liebt Jesus(as) und was ist mit Gott?? Ihr Heiligt Maria(as) und sagt, dass sie Gott einflüstert uns menschen nicht zu zerstören.. was ist das? Gott sich von jemanden was sagen lassen? Unzucht begehen? Jesus(as) selbst sagte, verehrt Gott und nicht mich und was tut ihr?
Jesus(as) was war er? sollte ihr euch nicht nach Ihm richten? Aber noch nicht beschnitten seit ihr
Nichts haben wir kaputt gemacht, fass dir erstmal an die eigene nase, bevor du uns was vorwirfst, man für euch sind götzendiene und atheisten nichtmal menschen und dann labbert ihr gross was von moral. wenn du dir die fehler der, die es gewiss falsch machen rausfischst, dann hast du natürlich vollkommen recht.
Jesus hat erfüllt, für was ist Jesus sonst gekommen, auch um dir (wegen verfälschung) das leben schwer zu machen? Verbales hat viel kaputt gemacht, es wurde jedoch nicht in die Bibel mitaufgenommen, wir lieben Gott und wir lieben Jesus, aber ich denke ihr muslime liebt Allah wegen seinem Paradies und aus Angst vor der Hölle. Niegendwo findest du, dass Maria, die Mutter von Jesus Gott irgendwas einflüstert, ich sagte ja du achtest nur auf das was irgendwer erzählt, aber obs geschrieben steht, geht dir am aller wertesten vorbei... Unzuchtbehen sagst du? zeige mir wo steht, dass wir unzucht behen sollen? Und abgesehen mal davon, wenn ein mann 4 Frauen oder gar ein prophet X Frauen und nochmal X Konkurbienen hat, ist das doch schon eine Schande für seine Unzucht. Jesus ist Gottes Sohn, wenn nicht biologische, dennoch vom Geist. Tja Jesus sagte, wenn die Beschneidung was nützen würde hätte Gott uns beschnitten auf die Welt kommen lassen, damit verstümmelt und entstellt ihr Gottes perfekte Schöpfung.

In Antwort auf:
Ja klaro.. hau mal reinm mit den Hadtihen.. wieso heissen sie den shiiten?? und nicht sunniten? kennst du den Unterschied.? Sie nahmen sich ali(ra) als Prophet und weisst du wie sie den glaubensbeketnnis ausprechen? Du hast echt von null ahnung, aber mal auf eine klugscheisserin machen.
Nen schönen Tag
Der Shiiten ihr Glaubensbekenntnis ist genau das selbe wie das eure (sunnitische), und ganz ehrlich, gegen Shiiten kann man erstmal nichts sagen, bissss zu dem Punkt, wo die Nachfolge Mohammeds in der Familie bleiben soll oder muss! Diese Erfahrung haben wir westlichen schon gemacht, einen König oder Kaiser, der von Gott in diese Amt eingesetzt wurde (gleich wie bei den Shiiten, die auf diese von Gott eingesetzte Amt beharren), das ist schief gegenagen, siehe 1. WK, oder den Sonnenkönig. Falls du mir nicht glaubst kannst du ja mal in ein Shiitische forum reinschauen und sie genau fragen http://www.al-hiwar.de.vu/forum da wirst du rasch mekren, dass nicht ich es bin die hier irgendwas verwechselt, sondrn du.
_________________________________________________
Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich. Wenn ihr mich erkannt habt, so werdet ihr auch meinen Vater erkennen.

Johannes Kapitel 14 Vers 6-7

Ivana Offline



Beiträge: 436

25.06.2006 22:31
#34 RE: Der Glaube eines Muslims antworten

In Antwort auf:
Ivana ist nun keine Muslimin, möchte sie auch nie werden und wird sowieso nie Muslimin werden. Keiner zwingt sie.
ja genau und die perverse Strafe dafür, laut Islam wird sein, dass ich von geistes Kranken Engel verprügelt werde im Grab, dann ist es zu spät hm...? Ihr habt doch einen knall, das dient nur zum glauben zu zwingen bzw zu überzeugen.

In Antwort auf:
Allah hat sie blind, taub und stumm gemacht, weil sie die klaren eindeutigen Beweise und Zeichen, die sie von Allah zu sehen und zu hören bekommen hat, um Gott ergeben zu sein, geleugnet hat.
Ratsam wäre für dich, dass du nicht für Gott sprichst!!! Keine Ahnung haben aber große Tönen spucken...

In Antwort auf:
Soll sie weiter den verfluchten Shaitan Iblis folgen, im Koran steht folgendes über den Teufel Iblis:
Gehts noch?

In Antwort auf:
Und wenn die Sache entschieden ist, wird Satan sprechen: 'Gewiss, Allah gab euch die Verheißung der Wahrheit und auch ich gab euch Versprechen und so betrog ich euch, doch ich hatte keine Macht über euch, außer dass ich euch einlud und ihr meinem Locken folgtet. Schiebt also nicht mir die Schuld zu, sondern beschuldigt euch selbst. Ich höre eure Schreie nicht, und ihr hört meine nicht. Ich leugnete jedenfalls einen Anteil an Allahs Allgewalt zu haben, was ihr mir zugeschrieben hattet.' Die, die Unrecht begehen, trifft gewiss eine schmerzliche Strafe. (Sure 14:22 - Ibrahim)
Leider vergisst diese Geschichte, dass den Verführer auch Schuld triffst, sogar mehr als dem der ihm folgt, was für ein Widerspruch, also bestraft Allah alles und jeden, kurz gesagt, er spielt um unfairen karten.

In Antwort auf:
Ich sage es ganz offen, sie gehört zu den Bewohnern der Hölle! Mag sein das sie ein "guter Mensch" ist und viele gute sachen macht und sogar auch spenden tut und so. Das ist gut so, dafür wird sie auch belohnt.
Nur Belohnt für ihre Taten im Diesseit und dann Bestraft für ihr Unglauben im Jenseits.
kank!!!

In Antwort auf:
Deswegen soll sie weiter falsche Dinge sagen, Islam falsch darstellen und weiter spotten. Sie tut ihr selbst Unrecht
Ich spotte nicht ich sage die Wahrheit, jeder kann sie nachlesen, wer mag kann sich natürlich an an der nase herruführen lassen und es nicht nachprüffen.

In Antwort auf:
Und du Schwester wirst Insh'allah strahlen, lachen und glücklich sein, während Ivana vom Finsternis bedeckt ist.
Ähm... wer bist du denn, der stellverstrehter Allahs persönlich? Du bist genauo KRANK wie dein Nickname!!!

Wo normales reden nicht mehr klappt müssen Höllendrohungen her was? Aber das kommt mir bekannt vor, ekine Sorge, die masche klappt nicht bei mir
_________________________________________________
Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich. Wenn ihr mich erkannt habt, so werdet ihr auch meinen Vater erkennen.

Johannes Kapitel 14 Vers 6-7

Ivana Offline



Beiträge: 436

25.06.2006 22:32
#35 RE: Der Glaube eines Muslims antworten

In Antwort auf:
Ivana ist nun keine Muslimin, möchte sie auch nie werden und wird sowieso nie Muslimin werden. Keiner zwingt sie.
ja genau und die perverse Strafe dafür, laut Islam wird sein, dass ich von geistes Kranken Engel verprügelt werde im Grab, dann ist es zu spät hm...? Ihr habt doch einen knall, das dient nur zum glauben zu zwingen bzw zu überzeugen.

In Antwort auf:
Allah hat sie blind, taub und stumm gemacht, weil sie die klaren eindeutigen Beweise und Zeichen, die sie von Allah zu sehen und zu hören bekommen hat, um Gott ergeben zu sein, geleugnet hat.
Ratsam wäre für dich, dass du nicht für Gott sprichst!!! Keine Ahnung haben aber große Tönen spucken...

In Antwort auf:
Soll sie weiter den verfluchten Shaitan Iblis folgen, im Koran steht folgendes über den Teufel Iblis:
Gehts noch?

In Antwort auf:
Und wenn die Sache entschieden ist, wird Satan sprechen: 'Gewiss, Allah gab euch die Verheißung der Wahrheit und auch ich gab euch Versprechen und so betrog ich euch, doch ich hatte keine Macht über euch, außer dass ich euch einlud und ihr meinem Locken folgtet. Schiebt also nicht mir die Schuld zu, sondern beschuldigt euch selbst. Ich höre eure Schreie nicht, und ihr hört meine nicht. Ich leugnete jedenfalls einen Anteil an Allahs Allgewalt zu haben, was ihr mir zugeschrieben hattet.' Die, die Unrecht begehen, trifft gewiss eine schmerzliche Strafe. (Sure 14:22 - Ibrahim)
Leider vergisst diese Geschichte, dass den Verführer auch Schuld triffst, sogar mehr als dem der ihm folgt, was für ein Widerspruch, also bestraft Allah alles und jeden, kurz gesagt, er spielt um unfairen karten.

In Antwort auf:
Ich sage es ganz offen, sie gehört zu den Bewohnern der Hölle! Mag sein das sie ein "guter Mensch" ist und viele gute sachen macht und sogar auch spenden tut und so. Das ist gut so, dafür wird sie auch belohnt.
Nur Belohnt für ihre Taten im Diesseit und dann Bestraft für ihr Unglauben im Jenseits.
kank!!!

In Antwort auf:
Deswegen soll sie weiter falsche Dinge sagen, Islam falsch darstellen und weiter spotten. Sie tut ihr selbst Unrecht
Ich spotte nicht ich sage die Wahrheit, jeder kann sie nachlesen, wer mag kann sich natürlich an an der nase herruführen lassen und es nicht nachprüffen.

In Antwort auf:
Und du Schwester wirst Insh'allah strahlen, lachen und glücklich sein, während Ivana vom Finsternis bedeckt ist.
Ähm... wer bist du denn, der stellverstrehter Allahs persönlich? Du bist genauo KRANK wie dein Nickname!!!

Wo normales reden nicht mehr klappt müssen Höllendrohungen her was? Aber das kommt mir bekannt vor, ekine Sorge, die masche klappt nicht bei mir
_________________________________________________
Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich. Wenn ihr mich erkannt habt, so werdet ihr auch meinen Vater erkennen.

Johannes Kapitel 14 Vers 6-7

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.028

25.06.2006 23:19
#36 Der Glaube eines Muslims antworten
In Antwort auf:
Es ist nun mal so Gysi.
Dein Märchenbuch ist so, Soldier of Allah. Mit seinem einfachst gestrickten Belohnungs- und Bestrafungsmuster kann man 4-Jährige einschüchtern und neurotisieren. Und ungebildete Nomadenvölker Nordafrikas und Westasiens aus dem Mittelalter. Aber dass erwachsene, normal gebildete Menschen aus dem 21. Jahrhundert ihnen anheimfallen, und auch noch ohne Selbstzweifel, Scham und mit einem gewissen STOLZ für sie missionieren, KANN ICH BALD NICHT GLAUBEN !!!

Gysi
____________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Schwester ( Gast )
Beiträge:

25.06.2006 23:47
#37 RE: Der Glaube eines Muslims antworten

In Antwort auf:
fass dir erstmal an die eigene nase, bevor du uns was vorwirfst, man für euch sind götzendiene und atheisten nichtmal menschen und dann labbert ihr gross was von moral.

Ja klar habt ihr es kapput gemacht. Ihr könnt euch nicht mal einig werden was Jesus(as) ist!
Wir Muslime und ich spreche von den Muslime die den Koran nicht missbrauchen, glauben an einem Gott, Gott der Menschheit und gesandten sind nur Menschen und zwischen Ihnen gibt es keine Unterschiede mit uns!

In Antwort auf:
Jesus hat erfüllt, für was ist Jesus sonst gekommen, auch um dir (wegen verfälschung) das leben schwer zu machen?

Jesus(as) hat rein gar nichts erfüllt, seine erfüllungen sind schon unterwegs. Nicht er hat gefälscht, sonder IHR habt es verfälscht okay dokay?
In Antwort auf:
aber ich denke ihr muslime liebt Allah wegen seinem Paradies und aus Angst vor der Hölle.

Für eine Note eins musst du doch was tuen oder?? Allah(swt) lieben wir.. ob furcht oder keine furcht.
Jenseits ist ewig meine Liebe und ich tausche es bestimmt nicht für diese kurze Zeit auf der welt hier, für nen irdischen genuss. allah(swt) lehrt uns.. Sei Brav dann bekommst du schokolade bist du aber nicht artig sperren wir dich in deinem Zimmer ein bis du daraus gelernt hast.

In Antwort auf:
Niegendwo findest du, dass Maria, die Mutter von Jesus Gott irgendwas einflüstert, ich sagte ja du achtest nur auf das was irgendwer erzählt,

Entschuldige mal bitte.. dachte du kannst lesen?? Wo habe ich geschrieben, dass in der Bibel das steht?? Ich schrieb nur das ihr das denkt und Ihr es selbst zugefügt habt. Ich habe viele Christliche Freunde also psst.. ich schreibe nicht das was mir passt, sondern was ich weiss!
In Antwort auf:
zeige mir wo steht, dass wir unzucht behen sollen?

HALLO.. Ich rede von den menschen nicht von der Bibel!
In Antwort auf:
Und abgesehen mal davon, wenn ein mann 4 Frauen oder gar ein prophet X Frauen und nochmal X Konkurbienen hat, ist das doch schon eine Schande für seine Unzucht.

Sie sind verheiratet und gehen nicht fremd.
Jesus(as) sorgte für Maria Magdalena....die ja eine Hu.re war!

und Muhammad (sws) sorgte für die Witwen, die Er geheiratet hat, damit sie nicht Opfer der Prostitution werden...wie es im vorislamischen Arabien oft der Fall war!
Was ist da dein Problemchen?

In Antwort auf:
Tja Jesus sagte, wenn die Beschneidung was nützen würde hätte Gott uns beschnitten auf die Welt kommen lassen, damit verstümmelt und entstellt ihr Gottes perfekte Schöpfung.

Und somit ein wiederspruch mit dem alten testament.

Was shiiten betrifft.. sie sind gespalten.. Den ersten satz ist richtig, statt Muhamme(saw) sagen sie Ali. Erzähl du mir nichts von meiner Religion.
-----------------------------------------------------
Die Welt ist Dunkelheit, Wissen ist Licht, aber Wissen ohne Wahrheit ist nichts als ein Schatten.

Schwester ( Gast )
Beiträge:

25.06.2006 23:54
#38 RE: Der Glaube eines Muslims antworten

In Antwort auf:
ja genau und die perverse Strafe dafür, laut Islam wird sein, dass ich von geistes Kranken Engel verprügelt werde im Grab, dann ist es zu spät

Du meinst deine Befragung.. Deiner Religion.. wer ist Gott. Verprügelt ist kein ausdruck
In Antwort auf:
Ihr habt doch einen knall, das dient nur zum glauben zu zwingen bzw zu überzeugen.

Dich zwingt doch keiner oder zwingt dich irgendeiner? Kein Zwang im Glauben.. aber im Jenseits wirst du befragt, wieso hast du nicht geglaubt!
In Antwort auf:
Ratsam wäre für dich, dass du nicht für Gott sprichst!!! Keine Ahnung haben aber große Tönen spucken..

So steht es nunmal im Koran
In Antwort auf:
Leider vergisst diese Geschichte, dass den Verführer auch Schuld triffst, sogar mehr als dem der ihm folgt, was für ein Widerspruch, also bestraft Allah alles und jeden, kurz gesagt, er spielt um unfairen karten.

Hast du kein Kopf um selbst zu entscheiden?? Unfair nicht, da der beschuldigter Satan so oder so schmoren wird
In Antwort auf:
kank!!!

Weil er das schreibt wie es ist?
In Antwort auf:
Ich spotte nicht ich sage die Wahrheit, jeder kann sie nachlesen, wer mag kann sich natürlich an an der nase herruführen lassen und es nicht nachprüffen.

Jepp.. lass dich mal weiter herumführen.
-----------------------------------------------------
Die Welt ist Dunkelheit, Wissen ist Licht, aber Wissen ohne Wahrheit ist nichts als ein Schatten.

Ivana Offline



Beiträge: 436

26.06.2006 01:59
#39 RE: Der Glaube eines Muslims antworten

In Antwort auf:
Ja klar habt ihr es kapput gemacht. Ihr könnt euch nicht mal einig werden was Jesus(as) ist!
Wir Muslime und ich spreche von den Muslime die den Koran nicht missbrauchen, glauben an einem Gott, Gott der Menschheit und gesandten sind nur Menschen und zwischen Ihnen gibt es keine Unterschiede mit uns!
Man Schwester du hast echt einen an der Waffel, bei den Muslimen kannst du die, die den Quran missbrauchen auslassen, aber wenn ich die Christen auslasse, die Wörter erzählen, die nicht in der bibel geschrieben stehen, drehst du ab, was ist dein Problem? Warum bist du ungerecht?

In Antwort auf:
Jesus(as) hat rein gar nichts erfüllt, seine erfüllungen sind schon unterwegs. Nicht er hat gefälscht, sonder IHR habt es verfälscht okay dokay?
Die Bibel (Evangelien) sind um unverfälschtem zustand, es gibt also nur eine Option!!!

In Antwort auf:
Für eine Note eins musst du doch was tuen oder?? Allah(swt) lieben wir.. ob furcht oder keine furcht.
Jenseits ist ewig meine Liebe und ich tausche es bestimmt nicht für diese kurze Zeit auf der welt hier, für nen irdischen genuss. allah(swt) lehrt uns.. Sei Brav dann bekommst du schokolade bist du aber nicht artig sperren wir dich in deinem Zimmer ein bis du daraus gelernt hast.
Kein nicht Muslim hat die chance, es zu begreifen, das weisst du auch selbst, die kommen nicht mehr aus ihrem "zimmer" raus.

In Antwort auf:
Entschuldige mal bitte.. dachte du kannst lesen?? Wo habe ich geschrieben, dass in der Bibel das steht?? Ich schrieb nur das ihr das denkt und Ihr es selbst zugefügt habt. Ich habe viele Christliche Freunde also psst.. ich schreibe nicht das was mir passt, sondern was ich weiss
Mach einen unterschied, zwischen was geschrieben steht und was geplappere ist. Was kann die Bibel, das Christentum dafür, wenn einige irgendetwas erzählen, was NICHT GESCHRIEBEN steht?

In Antwort auf:
HALLO.. Ich rede von den menschen nicht von der Bibel!
Du machst mich langsam echt wütend!!!!!
und wenn schon, W A S K Ö N N E N D I E B I B E L O D E R D A S C H R I S T E N T U M dafür?
Soll ich mal anfangen von den selbstmordatentäter zu erzählen? Genau das selbe, du musst zwischen dem geschriebenen und der "sinnlosen" gerede einiger unterscheiden!!!

In Antwort auf:
Sie sind verheiratet und gehen nicht fremd.
Jesus(as) sorgte für Maria Magdalena....die ja eine Hu.re war!
Ach echt, Jesus und Maria Magdalena waren verheiratet, wo steht das nur?

In Antwort auf:
und Muhammad (sws) sorgte für die Witwen, die Er geheiratet hat, damit sie nicht Opfer der Prostitution werden...wie es im vorislamischen Arabien oft der Fall war!
Was ist da dein Problemchen?
Schon klar, mohammed sorgt für witwen, jaja... er sorgt im bett für sie, Und selbst das, dass sie mohammed heiraten, dann mit ihm schlafen st auch prostitution, käuflich verstehst du
Und ganz ehrlich, wenn Mohammed nur für dich gesorgt hätte ist das noch lange kein Grund mit ihnen zu schlafen und dabei aischa eifersüchtig und wütend zu machen, abgesehen mal davon, ähm mohammed der analphabet woher hatte er denn nur sein Geld???

In Antwort auf:
Was shiiten betrifft.. sie sind gespalten.. Den ersten satz ist richtig, statt Muhamme(saw) sagen sie Ali. Erzähl du mir nichts von meiner Religion
Schwöre, dass es flsch ist, was ich über shiiten gesagt habe?
Du weisst ganz genau, dass es richtig ist, was ich gesagt habe, ali ist wie euer abu bakr!!!
_________________________________________________
Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich. Wenn ihr mich erkannt habt, so werdet ihr auch meinen Vater erkennen.

Johannes Kapitel 14 Vers 6-7

Ivana Offline



Beiträge: 436

26.06.2006 02:02
#40 RE: Der Glaube eines Muslims antworten

In Antwort auf:
Du meinst deine Befragung.. Deiner Religion.. wer ist Gott. Verprügelt ist kein ausdruck
schande!!! Wehrlose Menschen zu boxen und zu quälen!!!

In Antwort auf:
Dich zwingt doch keiner oder zwingt dich irgendeiner? Kein Zwang im Glauben.. aber im Jenseits wirst du befragt, wieso hast du nicht geglaubt!
Weil Mohammed ekein Prophet sondern ein diktator war.

In Antwort auf:
Hast du kein Kopf um selbst zu entscheiden?? Unfair nicht, da der beschuldigter Satan so oder so schmoren wird
ch aufeinmal ist Satan daran schuld, aber sonst ist allah der schuldige, weil er ja rechtleitet wen er will pf...

In Antwort auf:
Jepp.. lass dich mal weiter herumführen.
ja alles klar schwester.
_________________________________________________
Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich. Wenn ihr mich erkannt habt, so werdet ihr auch meinen Vater erkennen.

Johannes Kapitel 14 Vers 6-7

ZLATKO Offline




Beiträge: 56

26.06.2006 22:27
#41 RE: Der Glaube eines Muslims antworten

wieso bevolgst du nicht deiner religion und gehst nach mekka!!!das ist doch flicht!!!und danach darfst du nicht mehr kurze röcke anziehen oder haut zeigen und du darfst keine christlichen freunde haben denn das ist verboten im Quran

Schwester ( Gast )
Beiträge:

26.06.2006 22:36
#42 RE: Der Glaube eines Muslims antworten

Zitat von ZLATKO
wieso bevolgst du nicht deiner religion und gehst nach mekka!!!das ist doch flicht!!!und danach darfst du nicht mehr kurze röcke anziehen oder haut zeigen und du darfst keine christlichen freunde haben denn das ist verboten im Quran

Sag mal spatzen Hirn.. bist du mein Nachbar oder lebst du mit mir, bist du einer meiner Freunde das du dir das recht nimmst, dass ich mini trage oder Haut zeige?? Ich muss nicht nach mekka nur mal so zu Info. Erst Informieren dann senf dazu geben! Soviel zu deinem Wissen.. ex Muslim
-----------------------------------------------------
Die Welt ist Dunkelheit, Wissen ist Licht, aber Wissen ohne Wahrheit ist nichts als ein Schatten.

ZLATKO Offline




Beiträge: 56

26.06.2006 22:51
#43 RE: Der Glaube eines Muslims antworten

ach du musst nicht zu mekka ja?!das ist einer der wichtigsten fplichten im islam du dümmerchen hehedie fünf fplichten im Islam:1-5 mal am tag beten 2-fasten 3-zu mekka gehen 4- zakkat geben 5- glaubens bekentnis sagen

Schwester ( Gast )
Beiträge:

27.06.2006 00:49
#44 RE: Der Glaube eines Muslims antworten

In Antwort auf:
ach du musst nicht zu mekka ja?!das ist einer der wichtigsten fplichten im islam du dümmerchen hehe

Lese es nochmal und dann sage es mir ob es für mich als Frau alleine es erlaubt ist, dumm steht auf deine stirn geschrieben
In Antwort auf:
die fünf fplichten im Islam:1-5 mal am tag beten 2-fasten 3-zu mekka gehen 4- zakkat geben 5- glaubens bekentnis sagen

Macht ihr es erstmal nach, dann können wir weiter diskutieren.

-----------------------------------------------------
Die Welt ist Dunkelheit, Wissen ist Licht, aber Wissen ohne Wahrheit ist nichts als ein Schatten.

Soldier of Allah Offline




Beiträge: 47

27.06.2006 21:33
#45 RE: Der Glaube eines Muslims antworten

hey Xeres

Mag sein das uns Gott vieles vorschreibt was uns nicht gefällt, aber wir haben trotzdem die PFLICHT uns an SEINE Regeln zu halten, ob wir es tun oder nicht, Allah gibt uns die Möglichkeit Frei zu entscheiden. Wie öfters schon gesagt, niemand ist gezwungen. ER weiß über ALLE DINGE besser Bescheid als wir: Verdammt versteht ihr das nicht, ES IST EINE KURZE EINE SEHR KURZE PRÜFUNG.
Wir Menschen werden alle geprüft; JA AAAAAAALLLLLLLLEEEEEE!!!!!!

In diesem Leben gibt es nur ein Ziel: Allahs Zufriedenheit zu erlangen: Das wars, leichter kann die Prüfung nicht sein.

Allah ist nicht der Gott der Muslime, es ist nur ein Gott, Gott der Menschheit und alles existierende. Auch die Arabischen Christen sagen Allah. Manchmal habe ich das Gefühl das ihr euch verdammt aufregt wenn ein Muslim hier in Forum das Wort Allah schreibt.

Es gibt eine Sache das ich Dir gerne erklären möchte Xeres, Allgemeinwissen:
Ein MUSLIM hat keine Angst! Ein MUSLIM hat weder vom Diesseits noch vom jenseits Angst, ein MUSLIM hat weder vom Menschen noch vom Dämonen Angst, ein MUSLIM hat weder vom Tag noch von der Nacht Angst, ein MUSLIM hat weder vom Waffen noch vom Naturkatastrophen Angst, ein MUSLIM hat weder vom Leben noch vom Tod Angst.
Die MUSLIME haben nur von einem Angst und das ist Allah, gleichzeitig lieben die MUSLIME Allah soooo, so krass das sie für Allah jederzeit in jedem Ort sich opfern würden, weil sie auch Allah vertrauen und sich an Ihn verlassen.
Und es ist perfekt so, dass die Muslime vor Allah einerseits Angst haben andererseits IHN Lieben.

Das kann man euch nicht so leicht erklären, das muss man selbst richtig empfinden und das geht nur als MUSLIM. Wenn ihr das nicht glaubt, dann studiert es selber........

Jetzt ganz ehrlich xeres, hast du jemals über das Leben nach dem Tod gedacht? (wenn du überhaupt glaubst) oder hast du dir schon mal Gedanken gemacht wie der Tod sein wird oder wie es sein wird nach dem Tod?

PEACE XERES


Xeres Offline




Beiträge: 2.587

27.06.2006 21:57
#46 RE: Der Glaube eines Muslims antworten

In Antwort auf:
ES IST EINE KURZE EINE SEHR KURZE PRÜFUNG
Ein allmächtiges Wesen hat es nicht nötig seine eigene Schöpfung auf irgendetwas zu prüfen. Wenn Allah wollte das ich glaube, würde ich das tun. Er sieht mein Leben vor sich; er sieht schon bevor ich es weiß wie ich mich entscheide - und ihm ist schon vom Anfang aller Zeiten klar das ich mich nicht für ihn entscheide, und DAFÜR bekomme ich die Höllenstrafe?
In Antwort auf:
Die MUSLIME haben nur von einem Angst und das ist Allah, gleichzeitig lieben die MUSLIME Allah soooo, so krass das sie für Allah jederzeit in jedem Ort sich opfern würden, weil sie auch Allah vertrauen und sich an Ihn verlassen.
Allgemeinwissen: Angst entsteht nicht nur in Situationen akuter Gefahr, sondern auch und vor allem vor allem Unbekanntem. Weil man nicht wissen kann was nach dem Tod geschieht hat man Angst davor. Ich für meinen Teil habe keinen Grund anzunehmen, dass sich der Zustand nach meinem Tod westenlich von dem vor meinem Leben wesentlich unterscheidet.
Trotz meinen voller Überzeugung - die ich auch vor Gott/Allah/Dem unsichtbaren rosa Einhorn vertreten würde - kann ich doch nur verlieren, weil ich von diesen bestraft würde. Und dafür braucht es Mut, den du nicht aufbringst!
__________________________________________________
Gott ist nur eine Arbeitshypothese. Es zeigt sich, daß alles auch ohne Gott geht und zwar ebenso gut wie vorher.
(Dietrich Bonhoeffer, dt. ev. Theologe, 1906-1945)

Soldier of Allah Offline




Beiträge: 47

27.06.2006 22:00
#47 RE: Der Glaube eines Muslims antworten

Ich schüchtere niemand ein Gysi.

Übrigens es stimmt das ihr gebildet seid, aber halt nur dumm gebildet. Und hundert Protzentisch nicht so gebildet wie die Nomadenvölker und andere.
Sie besitzen keine Technik wie ihr und ihr Wohnort ist auch nicht modern entwickelt wie bei euch, aber im Kopf besitzen Sie mehr Wissen über das Leben der Menschheit als wir beide zusammen.

Schließlich damals als ihr noch im Mittelalter lebtet mit leeren Kopf und ihr euch von den Kirchen verarschen ließet, wer war es der euch aus dieser Situation gerettet hat und euch heute Wohlhabend und Wissen verleiht hat.

Es war Allah und ihr seid Ihm dafür nicht dankbar.

Ohne den Islam, wäret ihr noch zurückentwickelt. Durch den Islam habt ihr die Wissenschaft gelernt, außerdem lehrte euch der Islam Mathematik und Medizien bei und vieles mehr.

Und heute ist es so: Die westliche Welt entwickelt sich fort aber nur durch Raub und Betrug, während die anderen vor Furcht vor Allah sich ohne Raub und Betrug entwickeln. Die MUSLIME sind geduldig und genießen das Leben lieber ewig im Jenseits statt kurz im Diesseits.

Du bist zwar Erwachsen aber noch dumm im Kopf. Kinder sind im Kopf schon erwachsener als du, glaub mir ich weiß wovon ich rede.

Schwester ( Gast )
Beiträge:

27.06.2006 22:04
#48 RE: Der Glaube eines Muslims antworten

In Antwort auf:
Ich schüchtere niemand ein Gysi.

Wenn er unter argumenta mangel leidet, dann gibt er immer so seinen Senf, nur Ketchup fehlt
Aber sagen wir mal Chair' Inschallah

-----------------------------------------------------
Die Welt ist Dunkelheit, Wissen ist Licht, aber Wissen ohne Wahrheit ist nichts als ein Schatten.

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

27.06.2006 22:10
#49 RE: Der Glaube eines Muslims antworten

In Antwort auf:
Durch den Islam habt ihr die Wissenschaft gelernt, außerdem lehrte euch der Islam Mathematik und Medizien bei und vieles mehr.
Nicht der Islam hat uns die Wissenschaft gelehrt, genausowenig wie uns die Christen irgendwas gelehrt hätten. Mathematik wurde tatsächlich von den Arabern als erstes mit einer Art Formalismus betrieben, aber das ist nicht verdienst des Islam - den gab es nähmlich erst 500-1000 Jahre danach. Wäre es Mathematisch möglich einen Gott zu widerlegen, so hätte das der Islam - und alle anderen Religionen auch! - niemals zugelassen.
__________________________________________________
Gott ist nur eine Arbeitshypothese. Es zeigt sich, daß alles auch ohne Gott geht und zwar ebenso gut wie vorher.
(Dietrich Bonhoeffer, dt. ev. Theologe, 1906-1945)

Soldier of Allah Offline




Beiträge: 47

27.06.2006 22:54
#50 RE: Der Glaube eines Muslims antworten

Also Xeres, ich versteh dich nicht ganz.
Allah möchte schon das du glaubst, aber er gibt dir halt den Weg selbst zu entscheiden und zwingt dich nicht und tut dir auch kein unrecht. Sondern du tuest dir selbst Unrecht.

Wenn Allah gewollt hätte, dann hätte er uns alle zum Glauben gezwung, dann hätten wir gleich im Paradies unser Leben verbringen können ohne geprüft zu werden, aber wir werden halt geprüft und werden zur Rechenschaft gezogen.
Stell dir die Frage selber, will Gott das du glaubst oder nicht?
Hat er Offenbarungen an die Menschheit gesandt oder nicht?
Hat er Zeichen in uns und um uns zum nachdenken geschaffen oder nicht?

Also du hattest die Wahl dich zu entscheiden und du hast dich nicht für ihn entschieden. Wie kommt das, das du die Wahl hattest? Ist es nicht Allah der dir entgegen kam und dir zwei Wege vorlegte? Entweder zum Licht oder zur Finsternis? Bist du dir auch sicher das du die richtige Wahl getroffen hast?
Es gibt Fragen ohne Ende, die man sich selbst stellen muss, um die richtige Wahl zu treffen. Ein Mensch muss sich selbst und muss seine Umgebung studieren um den Sinn des Lebens heraus zu finden.
Und man soll auch erstmal Gott kennenlernen und über seine Eigenschaften nachdenken, bevor man an irgendetwas glaubt und ihn nur falsche dinge vorwerft. Es liegt an dem Menschen selbst er hat die Freie Hand.

Die Muslime haben wirklich keine Angst, sie können sogar alleine in der Nacht durch den Dschungel wandern wo es zahlreiche Raubtiere gibt, die die fressen könnten oder so. Das aber macht einen Muslim nichts aus ob er gefressen wird oder nicht, weil der Tod ist von Allah vorgeschrieben und ein Mensch kann das von Allah vorgeschriebene nicht ändern oder davor flüchten. Wohin soll er auch flüchten? Der Tod erfasst ihn egal wo er ist. Die Muslime haben keine Angst vor dem Tod, weil ihnen die Ereignisse die es nach dem Tod stattfinden wird, vermittelt worden ist. Also die Muslime wissen was geschehen wird und was auf ihnen zukommen wird, nach dem Tod oder am Tag der Auferstehung.


Seiten 1 | 2 | 3
Ka-a-ba »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor